Terminkalender



Übersicht der nächsten 19 Termine, ab 20.04.14.

KongresseMessenPresse-TreffenPressekonferenzenSonstige
Veranstaltung 

23.04.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Vergabe von Bauleistungen rechtssicher handhaben
Die Vergabe öffentlicher Aufträge hat sich 2009 und 2012 erheblich verändert. Diese Änderungen sind für den öffentlichen Auftraggeber wie auch für Bieter hochaktuell, entscheiden doch Formfehler bereits über den weiteren Verlauf des Verfahrens. Mit den neuen Festlegungen über die Vergabe öffentlicher Liefer-, Dienstleistungs- und Bauaufträge wird insbesondere die EU-weite Vergabe beeinflusst. Welche Konsequenzen ergeben sich aus den Neuerungen für die praktische Durchführung einer Ausschreibung für Bauleistungen? Worauf muss man als Unternehmer unbedingt achten? Das Seminar gibt Antworten gleichermaßen für Ausschreibende, Planungsbüros und Bieter. http://www.hdt-essen.de/W-H110-04-089-4
24.04.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Die HOAI 2013 und Ihre praktische Anwendung
Die HOAI wurde zum siebenten Mal novelliert und enthält gegenüber der HOAI 2009 Neuerungen und Änderungen, die sowohl für die Planer wie deren Auftraggeber von besonderer Bedeutung sind. Die Honorartafeln wurden erneut erhöht, die Bewertung der Leistungsphasen wurde neu vorgenommen und den jetzigen praktischen Gegebenheiten angepasst, die anrechenbare Bausubstanz wurde wieder eingeführt. Darüber hinaus sind eine Reihe weiterer begrüßenswerter Überarbeitungen und Anpassungen an die Praxis vorgenommen worden, deren Kenntnisse wesentlich sind sowohl für Planer wie für Auftraggeber und Auftraggebervertreter. Das Seminar stellt die Neuerungen der HOAI 2013 kompakt, handlungsorientiert und praxisbezogen dar. http://www.hdt-essen.de/W-H110-04-090-4
28.04.14
10:00h
bis29.04.14
16:00h
Veranstaltung Technische Verbrennung
Vermittlung des grundlegenden Verständnisses von Verbrennungsprozessen, Aufzeigen von Methoden der Schadstoffreduzierung an praktischen Beispielen, Diskussion der aktuellen Herausforderungen ultra schadstoffarmer Verbrennungssysteme. Die technische Verbrennung spielt in weiten Bereichen der Ingenieurwissenschaften eine wichtige Rolle. Die Anwendungen sind in der Energietechnik, bei Antrieben und in der Verfahrenstechnik zu finden. Das Seminar vermittelt die Grundlagen der technischen Verbrennung und zeigt Anwendungen in der Turbomaschine auf. http://www.hdt-essen.de/W-H110-04-085-4
05.05.14
09:00h
bis
11:00h
Veranstaltung Photovoltaik und Wärmepumpen
Für die Wohnungswirtschaft, Gewerbe, Industrie, Krankenhäuser und kommunale Gebäude Handfeste Vorteile im Wettbewerb: Energiekosten senken mit Sonnenstrom und Wärmepumpen Als Seminarteilnehmer erhalten Sie einen kurzen Überblick über die technischen Möglichkeiten von Solargeneratoren, Batteriespeichern und die Kombination mit Wärmepumpen. Mit den Wärmepumpen steht eine Heiztechnik zur Verfügung, die mit dem traditionellen System aus Brenner und Kessel bricht. Das hat Konsequenzen für die Wärmeversorgung eines Gebäudes. Nach diesem Seminar verstehen Sie, wie man Dächer und Brachen für Photovoltaik nutzen kann. Sie haben einen Überblick über den Eigenverbrauch von Strom in batteriegepufferten Systemen. Bei der Wärmepumpentechnik verstehen Sie prinzipiell des Arbeitsprozess, die Schnittstelle zur Eigenstromerzeugung und die Konsequenzen, die sich für die Warmwasserbereitung und die Bereitstellung von Raumwärme ergeben. Konkrete Projekte aus Ihrem beruflichen Umfeld können Sie besser bewerten und erste Planungsentscheidungen fällen. Eine unabhängige Sichtung Ihrer Planung durch unsere Experten ist im Verlauf des Seminars möglich und gewünscht. Sie erhalten Tipps und Hinweise, wie sich die Techniken mit relativ geringem Aufwand in bestehende Gebäude integrieren lassen – in Gewerbebauten, Fabrikgebäuden, in Schulen, Kliniken, Rathäusern und in Mietwohngebäuden. http://www.hdt-essen.de/W-H110-05-112-4
05.05.14
10:00h
bis07.05.14
16:00h
Veranstaltung Funktionaler Leichtbau
In vielen Bereichen der Technik gilt heute Leichtbau als eine unbedingte Notwendigkeit und daher als dominierendes Auslegungsziel. Bauteile und Strukturen sollen so durchgebildet, ausgeführt und abgestimmt sein, dass sie leicht, steif, sicher und zuverlässig sind. Dies bedingt die Umsetzung besonderer konstruktiver Prinzipien, die Wahl spezifisch leichter Werkstoffe und die Einhaltung bestimmter Auslegungskriterien. Erst diese Maßnahmen zusammen werden zu einer gewichtsminimalen Bauweise führen. Vor diesem Hintergrund bietet das Seminar eine breite Grundwissenvermittlung und deren exemplarische Aufbereitung an Hand praxisnaher Fallstudien. http://www.hdt-essen.de/W-H110-05-099-4
10.05.14
09:30h
bis
18:00h
Veranstaltung Muskeltesten sicher lernen und anwenden - Einführung in die Kinesiologie "
Kinesiologie: Muskel testen lernen und sicher anwenden durch "Touch for "Health" Tageskurs : Veranstalungsort Pädagogische Praxis 82110 Germering Rathausplatz 2 Kosten: 150,-- Euro Leben ist Bewegung der Körper selbst hier die Quelle - er kennt seine Bedürfnisse. Über den Muskeltest bekommen wir Rückmeldungen, wo Blockaden im Energiesystem bestehen und wie wir sie mit gezielten Techniken auflösen können. Wir greifen hier wir auf die Theorie der Akupunktur zurück. Der Muskeltest hilft uns die Wahrnehmung zu verfeinern, und herauszufinden, was uns gut tut. So können wir uns und anderen helfen um - Energie zu stärken - emotionale Belastungen auszugleichen - um wieder mit Freude, Leichtigkeit und Gelassenheit zu leben und zu lernen - Nahrungsunverträglichkeiten festzustellen - Stärkung des Immunssystem - Allergien vermeiden Heilungsprozesse bei Krankheiten positiv zu beeinflussen u.v.mehr Das bewährteste und weltweit am meisten verbreitete System um Blockaden im Energiesystem festzustellen ist "Touch for Health". "Touch for Health" bildet das Basiswissen der Kinesiologie - diese Methode gibt jedem die Möglichkeit seine Gesundheit zu pflegen - es eignet sich bestens zur Prophylase und kann leicht von "jedermann" erlernt werden, der zur Gesunderhaltung seiner eigenen Person, bzw. anderen beitragen möchte. Im Touch for Health werden Erkenntnisse aus der Bewegungslehre der Kinesiologie der Akupressur, der Ernährungslehre zur Stabilisierung und Harmonisierung des Körperenergiesastems genutzt. Fühlen Sie sich angesprochen - dann schnelle Anmeldung info@freudeamlernen.de oder 089-89409983
13.05.14
09:00h
bis14.05.14
16:00h
Veranstaltung Biomasse-Heizkraftwerke
Eine effiziente Brennstoffversorgung, eine auf den Bedarf angepasste Technik und ein langfristig gesicherter Energieabsatz sind drei Hauptsäulen für den wirtschaftlichen Betrieb eines Biomasse-Heizkraftwerkes. Die hierfür notwendigen Grundlagen, Besonderheiten und Kennzahlen werden in dem Seminar vermittelt. Holzgefeuerte Biomasse-Heizkraftwerke sind wirtschaftlich! Effiziente Brennstofflogistik und ganzjährige Brennstoffversorgung, Strom- und Wärmeabsatz mit hoher Auslastung sowie Auswahl der geeigneten und zuverlässigen Technik müssen unter Berücksichtigung standortspezifischer Gegebenheiten optimal geplant und aufeinander abgestimmt werden. http://www.hdt-essen.de/W-H110-05-111-4
13.05.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Leckagefreie Verbindungstechnik für Hochdruck-Hydraulikleitungen Teil 1
Leckagen und Ausfälle an hydraulischen Systemen verursachen hohe wirtschaftliche Schäden und bergen große Risiken. Sie stellen Gefährdungen für Leben und Gesundheit dar, verursachen hohe Kosten bei Schadensersatzforderungen sowie Aufwendungen für Instandhaltung. Es können Folgeschäden durch Umweltverschmutzungen auftreten. Die richtige Auswahl und der Einbau von Hydraulik-Komponenten stellen hohe Anforderungen an Konstruktion, Qualität und Montage. Dieses Seminar richtet sich an Ingenieure, Konstrukteure, Betreiber von Maschinen und Anlagen mit hydraulischen Systemen. Verantwortliche Mitarbeiter aus den Bereichen Produktion, Konstruktion, Instandhaltung, Qualitätsmanagement, Einkauf und Vertrieb, sowie Sicherheitsbeauftragte und Schlauchleitungskonfektionäre. http://www.hdt-essen.de/W-H110-05-107-4
14.05.14
09:00h
bis15.05.14
17:30h
Veranstaltung Praxistraining "Marketingkonzept und Marketingplan: Gezielt zum Erfolg"
Die Grundlage für ein zielgerichtetes und effektives Marketing bildet ein schlüssiges Marketingkonzept. Auf Basis fundierter Analysen wird der Rahmen für sämtliche kurz- und mittelfristigen Marketingaktivitäten gesteckt. Nur so kann gewährleistet werden, dass das Marketing einen Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg leistet. Das zweitägige Praxistraining vermittelt fundiertes Wissen über den logischen Aufbau eines Marketingkonzeptes sowie die professionelle Erstellung Ihres individuellen Marketingplanes. ZIELGRUPPE Dieses Seminar ist konzipiert für Unternehmer, Marketing- und Produktverantwortliche, die ihr Marketing systematisch und effizient planen und strategisch ausrichten wollen. IHR NUTZEN Das Seminar liefert die perfekte Arbeitsanleitung für die Praxis! Nach dem Seminar kennen Sie die elementaren Schritte der Marketingplanung und sind in der Lage Ihre Marketing-Maßnahmen auf Basis fundierter Analysen auszuwählen Sie lernen Marketingziele zu definieren und zu kontrollieren Sie sind in der Lage ein Marketingkonzept für Ihr Unternehmen zu erstellen - Checklisten und Planungshilfen erleichtern Ihnen den Transfer in den Arbeitsalltag INFOS & ANMELDUNG www.sinnwert-marketing.de/termine
14.05.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Leckagefreie Verbindungstechnik für Hochdruck-Hydraulikleitungen Teil 2
Der Teilnehmer erwirbt Grundlagenwissen über: • Aufbau und Konstruktion von Hydraulikschlauch • Trends in der Schlauchtechnik, • Schlauchverbindungen und Verschraubungssysteme • Herstellung von Hydraulikschlauchleitungen. • Verlegung entsprechend den Vorschriften. • Kennzeichnung von Schlauchleitungen. • Neueste Sicherheitsvorschriften nach DIN EN und ISO • Informationen zum Thema „Befähigte Person“. Schlauchleitungen sind sicherheitsrelevante Bauteile und übertragen, oftmals unter härtesten Einsatzbedingungen, Druck und Signale. Da sie dabei die Gesamtleistung und die Sicherheit eines hydraulischen Systems beeinflussen, tragen sie entscheidend zu dessen Funktionalität bei. Die richtige Auswahl und der Einbau von Hydraulik -Komponenten stellen hohe Anforderungen an Konstruktion, Qualität und Montage. http://www.hdt-essen.de/W-H110-05-109-4
15.05.14
10:00h
bis16.05.14
16:00h
Veranstaltung Innovative Fahrzeugakustik heute
In dem Seminar werden zuerst einzelne Geräuschquellen an einem PKW vorgestellt, die Geräuscheinleitung in das Kraftfahrzeug erörtert (Luftschall, Körperschall) und aktuelle Fahrzeuggeräuschsimulationsmodelle vorgestellt und diskutiert. Nach der Schilderung der physikalischen Aspekte der Fahrzeugakustik, werden die psychoakustischen Eigenschaften des Fahrzeuginnenraumgeräusches und die psychoakustischen Messmethoden, welche zur Qualitätsbeurteilung von Fahrzeuginnenraumgeräuschen angewendet werden, mit Beispielen erläutert und verschiedene Versuchsumgebungen (Fahrzeugsimulatoren, virtuelle Umgebungen, usw.) vorgestellt. Dementsprechend werden die multimodalen Einflüsse, welche eine Rolle bei der Beurteilung von Fahrzeuggeräuschen spielen, diskutiert. Das Sound Design von Fahrzeuginnengeräuschen erhält, sowohl im Rahmen der Komfortoptimierung als auch bei der Charaktergestaltung von Kraftfahrzeugen, einen immer größeren Stellenwert im Entwicklungsprozess neuer Fahrzeuge. Die gezielte Gestaltung des Fahrzeuginnengeräusches beginnt zunächst mit der physikalischen Beschreibung des Geräusches. Anschließend werden die wahrnehmbaren Eigenschaften von Fahrzeuggeräuschen beschrieben und analysiert. Für die messtechnische Erfassung der Qualität und der wahrnehmbaren Eigenschaften des Geräusches werden psychoakustische Messungen benötigt. http://www.hdt-essen.de/W-H110-05-105-4
19.05.14bis19.05.14Veranstaltung Seminar im Haus der Technik: HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und technisc
Die HOAI für Planer und deren Auftraggeber gilt als besonders komplexe und schwierige Materie zwischen verbindlichem Preisrecht und Vertragsfreiheit Thema Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI bestimmt, welche Architekten- und Ingenieurleistungen zu welchem Preis abzurechnen sind. Wer sich noch nie mit der HOAI befasst oder bisher nur am Rande damit zu tun gehabt hat, ist meist unsicher, wie ein Honorar für die jeweiligen Architekten- und Ingenieurleistungen ermittelt und berechnet wird. Termin/Beschreibung Das Seminar HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und technischen Bereichen am 31. März 2014 und 19. Mai 2014 im Haus der Technik, Essen, vermittelt den Teilnehmern eine praxisorientierte Einführung in das Preisrecht der HOAI (2009/2013). Herr RA Christoph Bubert, Mediator (DACH), Mediator (DGM), RA`e Osenbrück, Bubert, Kirsten & Voppel, Köln, erläutert die Grundfragen der Vergütungsermittlung für die tägliche Praxis und behandelt die wichtigsten vertraglichen und honorarrechtlichen Aspekte anhand praxisorientierter Beispiele; aufgrund seiner jahrelanger Erfahrung kann der Referent die relevanten Fragen und Probleme einprägsam, praxistauglich und verständlich darstellen. Die Veranstaltung richtet sich an Technische und kaufmännische Mitarbeiter von öffentlichen Auftraggebern, Architekten und Ingenieuren, die sich erstmals mit der HOAI beschäftigen. Mehr Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter information@hdt-essen.de Tel. 0201/1803-1, Frau Wiese, Fax 0201/1803-346 oder direkt unter http://www.hdt-essen.de/W-H040-03-424-4
19.05.14bis20.05.14Veranstaltung 3. Umweltsymposium in Herrsching: Grenzen der Abgasgesetzgebung erreicht?
Die Anstrengungen und Fortschritte in der Motorenentwicklung, im Fahrzeugbau, aber auch bei stationären Anlagen zusammen mit den Verschärfungen in der Europäischen Emissions- und Immissionsgesetzgebung, haben zu einer deutlichen Verbesserung der Luftqualität in den Großstädten insbesondere in Deutschland geführt. An einigen sogenannten „Hotspots“ sind noch nicht alle Probleme im Zusammenhang mit austauscharmen Wetterlagen und niedrigen Inversionshöhen ausgeräumt. Namhafte Experten präsentieren auf diesem Symposium den aktuellen Stand und Trends der Abgasgesetzgebung, Fortschritte in der Motorenentwicklung, der Kraftstoffe sowie Antriebskonzepte der Zukunft. Es wird über Emissionsminderung im Straßenverkehr, über die zukunftsweisende SCR Technologie sowie über Analysen und die künftige Entwicklung der städtischen NO2- und Partikelanzahlemissionen diskutiert. Auf den Stand der Luftreinhaltungsplanung und Entwicklung der Luftqualität (Feinstaub) sowie die Maßnahmen zur Behebung kritischer Luftqualitätsprobleme und die Klimathematik wird eingegangen. Zur Klimatechnik wird eine Bewertung des umstrittenen Fracking-Verfahrens vorgenommen. Das Symposium bietet einen fundierten Ein- und Überblick zum aktuellen Stand sowie neue Entwicklungen in der Technologie, der Luftreinhaltung und Partikelemissionen sowie auch Ausblicke auf die Zukunftstrends für Fahrzeug und Umwelt. Das Symposium bietet ein Forum für den Kontakt, den Gedanken- und Wissensaustausch zwischen den Verantwortlichen für die Luftqualität und der Fahrzeugindustrie. Wir erwarten Fach- und Führungskräfte aus der Pkw-, Nutzfahrzeug- und Zulieferindustrie, der chemischen Industrie, der Petrochemie und Raffinerien, Experten sowie leitende Angestellte von Umweltministerien und Landesämter, Universitäten und Umweltinstituten. Das 3. Umweltsymposium in Herrsching – „Grenzen der Abgasgesetzgebung erreicht? Beitrag des Straßenverkehrs bei der NOx- und Partikelemission“ findet am 19. - 20.05.2014 in Herrsching am Ammersee (bei München) statt. Details und Anmeldung: http://www.hdt-essen.de/W-H130-05-060-4
27.10.14
09:00h
bis29.10.14
17:00h
Kongresse GLOBALG.A.P. SUMMIT 2014 in Abu Dhabi
The GLOBALG.A.P. SUMMIT is a gathering of the world’s leading decision makers, food safety experts and professionals from all areas and sectors of the food and food service industries, both public and private, local and global, small and large. The GLOBALG.A.P. Community is committed to developing intelligent solutions for advancing and spreading the principles that GLOBALG.A.P. Certification, tools and services are built on. The conference offers a unique platform to network, share, and discuss the latest developments in Good Agriculture and Aquaculture Practices with a strong focus on the future of the industry. Join us in Abu Dhabi, the capital of the United Arab Emirates and the gateway to the Middle East, for 3 days packed with keynote presentations, roundtable discussions, breakout sessions, networking, inspiration and much, much more. Register at www.summit2014.org
04.11.14
10:00h
bis05.11.14
17:00h
Veranstaltung Richtige Fertigungszeichnungen nach neuer Toleranznormung
Das Seminar fokussiert sich inhaltlich auf den neuen Normenstand und gibt vielfältige Hinweise zu Anwendungssituationen. Jeder Konstrukteur muss heute diese neue Zeichnungssprache erlernen, da er ansonsten keine rechtlich verbindlichen Fertigungsunterlagen erstellen kann. Sie erhalten im Seminar die notwendigen Grundlagen zur Anwendung des aktuellen nationalen und internationalen Normungsstandes. In den letzten Monaten hat sich das internationale Normenwerk zur funktionellen und fertigungsgerechten Tolerierung von Bauteilen in 2D- und 3D-CAD-Darstellung gravierend verändert. Treiber hierfür war die Automobilindustrie sowie die Hersteller von CAD-Software und Koordinaten-Messmaschinen. Jeder Konstrukteur ist hiervon betroffen, weil der Tolerierungsgrundsatz „Unabhängigkeit“ durch die ISO 8015 neu festgelegt wurde, die Plus-Minus-Tolerierung durch die ISO 14405-1/2 abgelöst worden ist, die Angabe von Form- und Lagetoleranzen in Fertigungs- und CAD-Zeichnungen durch die neu ISO 1101 viel exakter zu erfolgen hat und sich durch die Koordinatenmesstechnik neue Möglichkeiten zur Bezugsbildung ergeben, welches in der ISO 5459 festgeschrieben wurde. Nach Aussage der deutschen Automobilhersteller ermöglicht das neue Normenwerk, Bauteile funktionssicherer, fertigungs- und prüfgerechter sowie qualitätsfähiger auszulegen. http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-182-3 Haus der Technik/Zweigstelle Berlin Karl-Liebknecht-Str.29 10178 Berlin, Mitte Zweigstellenleiterin Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch h.cramer-jekosch@hdt-essen.de Tel.: 030 39493411 Fax: 030 39493437 Mobil: 0173 247 506 3
06.11.14
08:00h
bis07.11.14
17:00h
Kongresse Software-QS-Tag "Testorganisation State of the Art"
Time-to-Market ist der dominierende Wettbewerbsfaktor. Hocheffiziente Softwareentwicklung ist dabei ein wesentlicher Schlüssel. Wie gelingt es Unternehmen, noch bessere Software in immer kürzerer Zeit zum Einsatz bzw. auf den Markt zu bringen, und welche Erfolgsrezepte wenden sie an? Wie machen erfolgreiche Unternehmen ihre Entwicklungseinheiten fit für diese Anforderungen? Wie werden Entwicklung und insbesondere der Softwaretest und die Qualitätssicherung optimal organisiert? Der Software-QS-Tag 2014 analysiert, vor welchen Herausforderungen betroffene Unternehmen stehen, welche Lösungswege sie einschlagen, wie Unternehmen und Menschen den permanenten Änderungs- und Anpassungsprozess meistern und welche Organisationsmodelle und Best Practices Organisationen und Teams bei Entwicklung, Test und QS einsetzen. Zwei Konferenztage – Infos pur: - Seit über 20 Jahren die Konferenz für Software-Qualitätssicherung und -Test auf hohem fachlichen Niveau - Jedes Jahr ein neues, anspruchsvolles Schwerpunktthema - Fachvorträge, Tutorials und Workshops zum selber Ausprobieren in kleinen Gruppen - Get-together mit führenden Toolherstellern - Begleitende Fachausstellung und Produktvorträge - Viel Platz für Austausch mit den Vortragenden, Tutorial- und Workshop-Leitern, Ausstellern und anderen Teilnehmern Von Experten für Experten: - IT-Leiter, SW-Entwicklungsleiter, Projektleiter: profitieren von vielfältigen Beispielen, wie sich Prozesse und Vorgehensweisen weiter verbessern lassen - Testmanager, Testkoordinatoren, Testleiter: erfahren, wie sie aktuelle Projekte effizienter steuern und umsetzen können - Softwaretester, Testspezialisten, Softwareentwickler: lernen Techniken und Tools kennen, die in der täglichen Praxis helfen Mehr unter http://www.qs-tag.de/
07.11.14
10:00h
bis08.11.14
17:00h
Veranstaltung Norm- und fachgerechte Planung, Bau und Installation von netzgekoppelten Photovo
Das Seminar befähigt die Teilnehmer PV-Anlagen nach dem neuesten Stand der Technik zu planen und zu installieren. Es werden die Kenntnisse zur fach- und qualitätsgerechten Planung, Bau und Installation praxisnah vertieft. Detailliert wird auf die Regeln der Technik und geltenden Richtlinien und Normen eingegangen. Hinweise: 2 Teilnehmer einer Firma buchen für 1 Preis (Gruppenpreis gilt nur bei gleichzeitiger Anmeldung von je 2 Teilnehmern einer Firma) http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-169-3 Haus der Technik/Zweigstelle Berlin Karl-Liebknecht-Str.29 10178 Berlin, Mitte Zweigstellenleiterin Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch h.cramer-jekosch@hdt-essen.de Tel.: 030 39493411 Fax: 030 39493437 Mobil: 0173 247 506 3
12.11.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Grundlagen BHKW - dezentrale Energieerzeugung mit Blockheizkraftwerken
Das Seminar verschafft einen kompakten Überblick über die relevanten Fakten des BHKW-Einsatzes. Es setzt die Teilnehmer in die Lage, die Voraussetzungen für einen sinnvollen Einsatz von BHKW zu beurteilen, sinnvolle Anlagenart und- größe im konkreten Einsatzfall zu beurteilen, das rechtliche Umfeld zu berücksichtigen und konkrete Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchzuführen. Das Seminar richtet sich an sehr unterschiedliche professionelle und private Akteure in dem gesamten breiten Spektrum und Umfeld des Heiz- und Prozesswärmebedarfs und der Stromversorgung: Hersteller von KWK-Anlagen und Komponenten, Energie- und Gasversorger, Energiedienstleister/ Contractoren, Planer/ Ingenieurbüros, Berater, Energieagenturen, ferner öffentliche, industrielle, gewerbliche und private Energieverbraucher, Banken, Versicherungen, private Investoren, Energie- und Umweltverbände sowie Politik und Verwaltung auf Bundes-, Länder- und Kommunalebene http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-165-3 Haus der Technik/Zweigstelle Berlin Karl-Liebknecht-Str.29 10178 Berlin, Mitte Zweigstellenleiterin Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch h.cramer-jekosch@hdt-essen.de Tel.: 030 39493411 Fax: 030 39493437 Mobil: 0173 247 506 3
12.11.14
10:00h
bis13.11.14
16:00h
Veranstaltung Bauleiterverantwortung
Die Leitung eines Bauvorhabens ist eine komplexe und schwierige Managementaufgabe. Der Bauleiter des Auftraggebers hat dabei nicht nur seine vertragsrechtliche Verpflichtung zu erfüllen, sondern auch als Vertreter des Auftraggebers dessen Interessen zu wahren und in jedem Fall für die mangelfreie Erstellung des Bauwerks Verantwortung zu tragen. Der Bauleiter beim bauausführenden Unternehmer ist neben der Führung des Baustellenpersonals für die technisch-technologische Qualitätssicherung und die termingerechte Abwicklung der Baumaßnahme verantwortlich. Das erfordert für beide Bauleiter aktuelles und umfangreiches Wissen zum Bauvertragsrecht. Im Seminar werden die einzelnen Verantwortungsbereiche der Bauleiter aus der Sicht des AG und des AN betrachtet. Durch Hinweise auf Störungen, notwendiges Handeln und Verweise auf Konsequenzen sollen die Bauleiter kompetente Unterstützung für die Wahrnehmung ihrer wichtigsten Verantwortungsfelder erhalten. http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-170-3 Haus der Technik/Zweigstelle Berlin Karl-Liebknecht-Str.29 10178 Berlin, Mitte Zweigstellenleiterin Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch h.cramer-jekosch@hdt-essen.de Tel.: 030 39493411 Fax: 030 39493437 Mobil: 0173 247 506 3


KalenderMx v1.4 © by shiba-design.de