Terminkalender



Übersicht der nächsten 50 Termine, ab 02.08.14.

KongresseMessenPresse-TreffenPressekonferenzenSonstige
Veranstaltung 

29.08.14
09:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Tagung: Betrieb, Instandhaltung und Wartung von PV - Anlagen
Die Tagung beleuchtet für Sie umfassend die Aspekte der optimierten Betriebsführung von PV-Anlagen. Ausgehend von den EEG-rechtlichen, wirtschaftlichen und steuerrechtlichen Aspekten des Anlagenbetriebes werden Ihnen verschiedene Betriebsführungsstrategien vorgestellt und verglichen. Dabei wird auf Anlagenerträge sowie auf die unterschiedlichen Mess-, Datenerfassungs- und Kommunikationssysteme und deren Einbindung sowie auf Auswertungsstrategien detailliert eingegangen. Neben der Zertifizierung von PV-Anlagen gemäß Mittelspannungsrichtlinie werden die Themen Netzsystemdienstleistungen und Kurzfristprognosen behandelt. Die normativen Anforderungen beim Betrieb und Wartung von PV-Anlagen werden Ihnen erläutert sowie Betriebsausfälle bzw. Fehler aus Gutachtersicht bewertet und Lösungsansätze zur Mängelbeseitigung verglichen. Aus Praxisbeispielen können Sie dabei Wissen und KnowHow für Ihre Projekte gewinnen.
01.09.14
09:00h
bis02.09.14
16:00h
Veranstaltung DfT - Planung und Auswertung von Versuchen in der Technik
Oft besteht die Aufgabe Produkte- und Prozessentwicklungen durch Versuche abzusichern. Meist sind Versuche aber langwierig und teuer. Dem kann durch eine verbesserte Planung, Mindeststückzahl-Bestimmung und eine tiefergehende Datenauswertung entgegengewirkt werden. Damit eröffnet sich ein breites Anwendungsfeld für die „Design for Test-Methoden“ mit ihren statistischen Auswerte-verfahren, welche die Zielrichtung des minimalsten Aufwandes verfolgen. Der Experimentator erhält damit einen vertieften Einblick in die Problemstruktur und kann daraus allgemeingültige Schlüsse ziehen. Die Auswertetechniken lassen sich relativ schnell erlernen und dann wirksam in der Praxis nutzen. Es ist somit das Ziel des Seminars Versuchstechniker fit für DfT zu machen, und zwar hauptsächlich in der mechanischen Technik. Ergänzend werden jedoch auch Parallelen zu elektrischen bzw. elektronischen Komponenten gezogen.
08.09.14
09:30h
bis
17:00h
Veranstaltung Die HOAI 2013 und Ihre praktische Anwendung
Die HOAI wurde zum siebenten Mal novelliert und enthält gegenüber der HOAI 2009 Neuerungen und Änderungen, die sowohl für die Planer wie deren Auftraggeber von besonderer Bedeutung sind. Die Honorartafeln wurden erneut erhöht, die Bewertung der Leistungsphasen wurde neu vorgenommen und den jetzigen praktischen Gegebenheiten angepasst, die anrechenbare Bausubstanz wurde wieder eingeführt. Darüber hinaus sind eine Reihe weiterer begrüßenswerter Überarbeitungen und Anpassungen an die Praxis vorgenommen worden, deren Kenntnisse wesentlich sind sowohl für Planer wie für Auftraggeber und Auftraggebervertreter. Das Seminar stellt die Neuerungen der HOAI 2013 kompakt, handlungsorientiert und praxisbezogen dar. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
08.09.14
09:30h
bis
17:00h
Veranstaltung Die HOAI 2013 und Ihre praktische Anwendung
Die HOAI wurde zum siebenten Mal novelliert und enthält gegenüber der HOAI 2009 Neuerungen und Änderungen, die sowohl für die Planer wie deren Auftraggeber von besonderer Bedeutung sind. Die Honorartafeln wurden erneut erhöht, die Bewertung der Leistungsphasen wurde neu vorgenommen und den jetzigen praktischen Gegebenheiten angepasst, die anrechenbare Bausubstanz wurde wieder eingeführt. Darüber hinaus sind eine Reihe weiterer begrüßenswerter Überarbeitungen und Anpassungen an die Praxis vorgenommen worden, deren Kenntnisse wesentlich sind sowohl für Planer wie für Auftraggeber und Auftraggebervertreter. Das Seminar stellt die Neuerungen der HOAI 2013 kompakt, handlungsorientiert und praxisbezogen dar. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
08.09.14
09:30h
bis
17:00h
Veranstaltung Eisenbahnverkehr: Bau- und Betriebsrecht
Sie erhalten einen Überblick über grundsätzliche Rechtsfragen der Sicherheit im Eisenbahnbetrieb und Fragen der Verkehrssicherung an Bahnübergängen. Weiterhin behandeln Sie das neue bauaufsichtliche Verfahren des Eisenbahn-Bundesamtes und können es rechtssicher anwenden. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
09.09.14
09:30h
bis
17:00h
Veranstaltung Eisenbahnverkehr: Umweltrecht
Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichen Vorschriften des deutschen Umweltrechts, die bei Planung, Bau und Betrieb einer Eisenbahninfrastruktur zu beachten sind. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
11.09.14
09:00h
bis12.09.14
16:00h
Veranstaltung DoE - Versuchsmethodik: Versuchsaufwand minimieren - Versuchsaussagen maximieren
Der zunehmende Innovationsdruck verlangt eine stetige Verkürzung der Produkt- und Prozessentwicklungszeiten. Dem stehen viele unsystematische Aktivitäten entgegen. So überwiegt vielfach noch das „trial- and error-Prinzip“ bei der Festsetzung von Leistungsdaten oder ungeplante Versuche in der Prototypenphase bzw. Verfahrensentwicklung. Durch systematische Simulation in der Entwicklung und geplante Versuchsreihen können hingegen Entwicklungszeiten nahezu halbiert werden. Die wesentlichen Techniken und Arbeitsmittel stellen in diesem Umfeld die Shainin- und Taguchi-Methoden bereit. Viele Unternehmen wenden mittlerweile diese Ansätze an und konnten damit große Erfolge erzielen, indem man früher als der Wettbewerb mit ausgereiften Lösungen eines hohen technischen und qualitativen Standes am Markt präsent war. Im Rahmen des Seminars werden die Erfolg versprechendsten Ansätze komprimiert dargestellt und deren Anwendung anhand von vielen Beispielen gezeigt. Ziel ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, die Methoden in der Praxis möglichst schnell zur Problemlösung heranziehen zu können. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
11.09.14
09:00h
bis12.09.14
16:00h
Veranstaltung Prüfstandstechnik in der Betriebsfestigkeit
Betriebsfestigkeitsprüfstände haben ein breites Einsatzgebiet in verschiedenen Industriezweigen erlangt. Da diese Prüfstände komplexe und in der Regel individuell auf den Anwendungsfall zugeschnittene Lösungen sind, ist seitens des Anwenders ein fundiertes Wissen über das Gesamtkonzept als auch über Schnittstellen zwischen den einzelnen Bestandteilen des Prüfstandes notwendig. Dieses Wissen ist Voraussetzung für den technisch sinnvollen Betrieb der Prüfstände. Besonderer Wert wird auf die praktische Umsetzung und die Anwendbarkeit im beruflichen Alltag gelegt. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
15.09.14
09:30h
bis
17:30h
Veranstaltung Grundlagen der Photovoltaik
Das Seminar gibt eine allgemeinverständliche Einführung in die Photovoltaik, erläutert die Funktionsweise und Herstellung von Solarzellen, beschreibt den Anlagenaufbau sowie Anlagenkonzepte und geht auf die Planung von Anlagen und deren Wirtschaftlichkeit ein. Das Seminar richtet sich an einen breiten Personenkreis und vermittelt auch Nichttechnikern die wesentlichen Grundlagen der Photovoltaik. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
16.09.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Systematische Werkstoffauswahl
Die Werkstoffauswahl stellt einen wichtigen Entscheidungsprozess während der Konstruktionsphase bzw. der Produktentwicklung dar und entscheidet im Wesentlichen über den Erfolg eines Produktes. Heutzutage bedeutet die gezielte Werkstoffauswahl jedoch eine besondere Herausforderung, da sich eine unüberschaubare Zahl an Werkstoffen am Markt etabliert hat und diese Vielfalt durch zahlreiche Werkstoffneuentwicklungen ständig zunimmt. Die in der Technik eingesetzten Werkstoffe müssen mechanische, physikalische, thermische, chemische und biologische Beanspruchungen versagensfrei ertragen. Daher werden in diesem Seminar werkstoffkundliche Grundkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Werkstoffaufbau und den daraus resultierenden Eigenschaften dargestellt. Dies ermöglicht die Ausschöpfung des Eigenschaftspotentials verfügbarer Werkstoffe im Hinblick auf das jeweilige Anforderungsprofil eines Bauteils. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
17.09.14
09:00h
bis
16:00h
Veranstaltung Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung
Für die Fertigung und den sicheren Betrieb von modernen Schweißkonstruktionen sind detaillierte Kenntnisse über die schweißtechnische Verarbeitung moderner Stahlwerkstoffe notwendig. Das Seminar wird Sie über die damit unmittelbar im Zusammenhang stehenden möglichen Rissphänomene und –ursachen informieren. Dies betrifft zum einen die Einzeleinflussgrößen der Kaltrissbildung bei der schweißtechnischen Verarbeitung höherfester Stähle. Zum anderen werden Ihnen die wesentlichen Ursachen der Heißrissbildung vorgestellt, denn gerade heißrissempfindliche, höherlegierte Stähle werden häufig in sicherheitsrelevanten Bereichen, wie z.B. im Chemieanlagenbau oder im Verkehrswesen, eingesetzt. Es wird Ihnen schließlich ein Überblick über die verschiedenen Prüfmethoden zur Ermittlung und Bewertung der Kalt- und Heißrissbildung gegeben. Das Seminar vermittelt Ihnen sowohl Grundlagenwissen als auch praxisnahe Kenntnisse über die Kalt- und Heißrissbildung in geschweißten Verbindungen und deren Vermeidung, die Sie für die Ableitung von Maßnahmen der Rissvermeidung effektiv nutzen können. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
17.09.14
09:00h
bis18.09.14
16:00h
Veranstaltung Schwingungsmesspraxis
Um sinnvolle und verwertbare Ergebnisse aus Schwingungsmessungen bzw. fahrdynamischen Messungen zu erhalten, sind Kenntnisse des Aufbaues und der Funktionsweise der verwendeten Sensoren und Messtechnik und der Einflussgrößen auf das Messergebnis unerlässlich. Es liegt in der Verantwortung des Anwenders, die optimale Lösung aus der Vielfalt der technischen Möglichkeiten und Einstellungsmöglichkeiten in der Messtechnik umzusetzen. Besonderer Wert wird auf die praktische Umsetzung, die Anwendbarkeit im beruflichen Alltag und Plausibilitätstests gelegt. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
17.09.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Ergebnis- und kosteneffiziente Strategien in der Schadensanalyse
Ziel ist es, eine in sich schlüssige Darstellung einer wissenschaftlich systematischen Schadens- und Schwachstellenanalyse zu geben. Dies bedeutet, die Vorgehensweise bei der Schadensanalyse darzustellen, die Vorstellung von Untersuchungs- und Analysemethoden sowie Erläuterung von Schadensbeispielen. Ein weiteres wichtiges Ziel ist, die Erscheinungsformen von Schäden zu erkennen und zu bewerten, so dass die wirksamen Schadensmechanismen erkannt und die Schadensursachen dadurch nachgewiesen werden können. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
23.09.14
09:00h
bis24.09.14
16:00h
Veranstaltung Weibull-Analysen im Fahrzeug- und Maschinenbau
Eine wesentliche Präferenz bei Kaufentscheidungen besteht in der Zuverlässigkeit. Kunden erwarten, dass ein Produkt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit sicher genutzt werden kann. Unzuverlässige Produkte führen in der Regel nicht nur zu einem hohen Reklamations- und Kulanzaufwand, sondern auch zu einem viel gravierenderen Vertrauensverlust bei den Kunden. Um diese Probleme bereits im Vorfeld auszuschalten, werden in der Praxis Laborversuche und „reale“ Erprobungsprogramme durchgeführt. Hierbei geht es um die Absicherung von Vorgaben mit einer hohen Aussagesicherheit und zu geringsten Kosten. Diese Fragestellungen sind heute Inhalt der „technischen Zuverlässigkeit“ und berühren die Lebensdauerproblematik, die Boolsche-Systemtheorie, die WEIBULL-Theorie und ergänzend die Bayes-Statistik. Das Seminar ordnet diese Ansätze für die Übertragung auf mechanische, mechatronische und elektronische Bauteile/Komponenten und Systeme und zeigt die Anwendung an praktischen Fragestellungen aus dem Maschinen- und Fahrzeugbau. Es geht auf die Planung und Auswertung von Versuchsprogrammen ein und beantwortet alle Fragen, die mit einer wirtschaftlichen Versuchsführung zu tun haben. Inhaltlich werden dabei auch die DGQ-Leitfäden 17-10, 17-26 und des VDA-Band 3 abgedeckt. Das Ziel ist, dass die Teilnehmer die vermittelten Methoden und Vorgehensweisen un-mittelbar auf ihre eigenen Probleme übertragen und diese zu einer Lösung führen können.
24.09.14
10:00h
bis25.09.14
16:00h
Veranstaltung Stationäre Speichersysteme für elektrische und thermische Energie
Die Notwendigkeit Energie zu speichern wird im Zuge einer erhöhten Energieeinspeisung aus erneuerbaren Quellen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Ziel dieses Seminars ist es, bestehende Technologien sowie Entwicklungsansätze aufzuzeigen und ihre physikalischen Grundlagen zu erläutern. Dies wird ergänzt durch die Betrachtung typischer Einsatzbereiche, betrieblicher Besonderheiten und wirtschaftlicher Kennzahlen. Betrachtet werden elektrische, thermische und hybride Systeme, da in Zukunft eine zunehmende Kopplung von Energieerzeugung und –speicherung zu erwarten ist. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
25.09.14
09:00h
bis26.09.14
16:00h
Veranstaltung Update Fertigungszeichnungen nach aktuellem Normenstand für Praktiker
Durch höhere Produktanforderungen kommt der Ausführungsqualität von Fertigungsunterla-gen eine größere Bedeutung zu. Dies ist überlagert durch die internationale Arbeitsteilung, wodurch die neue ISO-Normung zur Bemaßung, Tolerierung und Oberflächenbeschreibung von Bauteilen immer wichtiger wird. Nach dem Grundsatz der „Verantwortlichkeit“ liegt es im Aufgabenbereich eines Konstrukteurs für die Umsetzung der Normforderungen zu sorgen. Damit eröffnet sich ein weites Feld von der 3D-CAD-Bemaßung und –Tolerierung, über die Erstellung von 2D-Fertigungsunterlagen bis zum Zusammenbau, welches letztlich eine pro-zesssichere Fertigung notwendig macht. Mehr als 70% aller Anlaufprobleme lassen sich auf falsche Zeichnungen, gegebenenfalls nach alten Normen zurückführen. Es ist insofern Ziel-setzung des Seminars den aktuellen ISO-Normenstand mit seinen Vereinbarungen, seiner Symbolik und seinen Festlegungen anschaulich zu vermitteln. Dies soll Konstrukteure befähi-gen normgerechte, funktionssichere und fertigungsgerechte Zeichnungen zu erstellen, die transparent sind und jede Mehrdeutigkeit ausschließen. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
25.09.14
10:00h
bis26.09.14
16:00h
Veranstaltung Psychoakustik und Produkt Sound Design
Psychoakustik und Sound Design gewinnen in der Produktentwicklung zunehmend an Bedeutung. Die Psychoakustik ermittelt und beschreibt die regelhaften Zusammenhänge zwischen akustischen und auditiven Ereignissen, schlägt also die Brücke zwischen Physik und Wahrnehmung. In diesem Seminar liegt der Fokus auf der Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen in Psychoakustik und Produkt Sound Design sowie deren Anwendungen. Die Qualität der Geräusche spielt eine wichtige Rolle für deren Akzeptanz und unsere Lebensqualität. Geräuschqualität ist nicht durch Schallleistungspegel, wie aktuell üblich, beschreibbar. Bei der Wahrnehmung und Beurteilung eines Geräusches sind verschiedene psychoakustische Merkmale und Eigenschaften von Bedeutung (verschiedene Wahrnehmungsdimensionen, wie Lautheit, Schärfe, Rauhigkeit oder Tonalität tragen in unterschiedlichem Maß zur Wahrnehmung der Geräuschqualität bei). Sound-Design hat zum Ziel, die Hörbarkeit der Welt zu konstruieren. Akustische Signale sind immer Träger von Information. So suggeriert z. B. das Geräusch eines Staubsaugers Saugkraft. Durch konstruierte akustische Signale werden Produkteigenschaften “ins Ohr“ gesetzt. Industrielles Sound-Design will Sounds benutzen oder maschinell gestalten, um gezielt Botschaften zu transportieren, sei es um zu unterstützen, zu korrigieren, zu provozieren oder anzuregen. Es will das akustische Signal instrumentalisieren, um einen Einfluss auf den hörenden Produktnutzer auszuüben. Das ist kein simples Arbeiten an der Oberfläche. Denn der Sound Designer konstruiert Signale, die – wenn sie zum Gehörten werden – bestimmte physische, affektive, kognitive oder psychomotorische Reaktionen hervorrufen. Um erfolgreich zu sein, orientieren sich Design-Entscheidungen daran, wie Hörer auditiv wahrnehmen und welche Art von Kommunikation stattfindet. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
30.09.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Grundlagen BHKW - dezentrale Energieerzeugung mit Blockheizkraftwerken
Das Seminar verschafft einen kompakten Überblick über die relevanten Fakten des BHKW-Einsatzes. Es versetzt die Teilnehmer in die Lage, die Voraussetzungen für einen sinnvollen Einsatz von BHKW zu beurteilen, die sinnvolle Anlagenart und- größe im konkreten Einsatzfall zu beurteilen, das rechtliche Umfeld zu berücksichtigen und konkrete Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchzuführen. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
30.09.14
10:00h
bis01.10.14
16:00h
Veranstaltung Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik (LST) für Eisenbahnsysteme
Hierarchie und Systemmerkmale der Schienenbahnen: Merkmale und Eigenschaften der Spurführung - Systemmerkmale und verkehrliche/betriebliche Spezifikation - Elemente des Fahrweges und Fahrwegvernetzung - Wechselwirkung Leistungsfähigkeit - Infrastruktur von Schienenbahnen Historische Entwicklung der Stellwerksbauformen: Vom Beginn der Sicherheitstechnik - Schlüsselwerke und mechanische Stellwerke - elektromechanische Stellwerke - Relaisstellwerke (Fahrstraßen- und Spurplanprinzip) - elektronische Stellwerke Das allgemeine Sicherungsmodell für die Fahrzeugbewegungen in Bahnsystemen: Definition der Sicherungsaufgabe - Begriffe der Fahrwegsicherung - Fahrdynamische Einflüsse - Sicherung von Fahrzeugbewegungen - Fahrwegelemente Grundzüge der Signalisierung: Vor- und Hauptsignalisierung - Das Ks-System - Zugbeeinflussung (PZB, GÜ) Sicherung von Zugfahrten auf der freien Strecke: Sicherung von Folge- und Gegenfahrten - Die Blockfelder - Gefahrpunkt- und Gefahrpunktabstand - Ausweichanschlussstellen Sicherung von Zugfahrten im Bahnhof: Verantwortlichkeit eines Fahrdienstleiters - Elemente einer Fahrstrecke - Durchrutschweg und Gefahrpunkt - Anfahren gegen "Halt" (PZB90) - Flankenschutz (direkt, indirekt, Zwieschutz) - Rangierbereiche Technologie einer Zugfahrt: Beteiligte einer Zugfahrt - Zusammenwirken von Fahrdienstleiter und Wärter - Automatisierungsfunktionen in den Stellwerksbauarten - Bedienung und Anzeige in elektronischen Stellwerken Grundfunktionen der technischen Komponenten: Zulassung und Freigabe - Basiskomponenten (Stromversorgung, Bedienung, Logik, Außenanlagen) - Fehlererkennungsprinzipien Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
06.10.14
10:00h
bis07.10.14
16:00h
Veranstaltung Bauphysik
Dieses Seminar qualifiziert Sie über ihre Vorkenntnisse hinaus zur korrekten Planung und Ausführung von Neu- und Altbauten nach den notwendigen Erfordernissen der Bauphysik. Sie frischen Ihr Wissen hinsichtlich Normen und der EnEV auf. Durch die Erkenntnisse der bauphysikalischen Grundlagen und Vertiefungen wird ein großer Schritt in Richtung schadenfreies Bauen unternommen. Sie bekommen größere Sicherheit vor Regressansprüchen und leisten damit einen Beitrag zur Qualitätssicherung und zur Stärkung des Unternehmens. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
08.10.14
09:30h
bis10.10.14
17:00h
Veranstaltung Umfassendes Integriertes Managementsystem (IMS): Qualität – Umwelt – Energie - A
Grundlagen von Managementsystemen Integration von Managementsystemen Vorteile integrierter Systeme Managementsystem für Qualität Forderungen eines QM-Systems nach ISO 9001 Vorteile des QMS Managementsystem für Umwelt Forderungen eines UM-Systems nach ISO 14001 Vorteile des UMS Managementsystem für Energie Forderungen eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 Vorteile des EnergieMS Managementsystem für Arbeitssicherheit Forderungen eines ArbeitssicherheitsMS nach OHSAS 18001 Vorteile des ArbeitssicherheitsMS Forderungen der Berufsgenossenschaften (BGV) für Sicherheit und Gesundheit Berücksichtigung der BGV im Integrierten Managementsystem Übereinstimmung von Forderungen der einzelnen Managementsysteme Abweichungen von Forderungen der einzelnen Managementsysteme Aufbau und Einführung des IMS Integration der Systeme mit wenig Aufwand Übernahme und ggf. Anpassung vorhandener Prozesse Gestaltung neuer Prozesse Aufbau des Dokumentensystems mit wenigen Dokumenten Gestaltung des Managementhandbuchs Gestaltung der Prozessbeschreibungen Integration wichtiger Dokumente Finanzieller Nutzen der System-Integration Motivations-Nutzen der System-Integration Nachteile integrierter Systeme Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
08.10.14
10:00h
bis
16:00h
Veranstaltung Innendämmung - auf jeden Fall richtig!
Ihnen wird im Seminar Sicherheit für den Einsatz der richtigen Konstruktion und Materialien vermittelt. Damit können Sie sich problemlos auf dem Markt der unterschiedlichen Bauprodukte orientieren und die richtigen Baumaterialien auswählen. Der sachgemäße Einbau der Innendämmung in einen Altbau garantiert Freiheit von Bauschäden und gutes Innenraumklima. Sie lernen die grundsätzliche Herangehensweise der Durchführung einer richtig ausgeführten Innendämmung kennen. Vermittelt werden bauphysikalische Kenntnisse, Baustoffkunde der einzusetzenden Materialien und zusätzlich eine Planungs- und Beratungskompetenz auf diesem Gebiet. Das Seminar beinhaltet die neuesten bauphysikalischen Erkenntnisse aus dem WTA Merkblatt (Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkerhaltung und Denkmalpflege e. V.) Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
08.10.14
10:00h
bis10.10.14
17:30h
Kongresse OMWINDENERGY Europe 2014 - Fachkonferenz und Ausstellung
Fachkonferenz und Ausstellung zum Thema "Service" in der Windindustrie. Frankreich ist Partnerland. Programm unter: www.omwindenergy.de. Zielgruppe: Windindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Energieversorger etc.
09.10.14
09:30h
bis
17:00h
Veranstaltung VOB / A, B, C
Ziel des Seminars ist, dem Einsteiger einen Überblick über die VOB in ihren drei wichtigen Teilen zu geben sowie ein Grundverständnis für das Vergabe- und Vertragsrecht zu entwickeln. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
09.10.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung HOAI 2013 - Spezialseminar Ingenieurbauwerke und Verkehrsplaneranlagen
Dieses praxisorientierte Seminar hilft Ihnen, anhand von zahlreichen Beispielen die Neuerungen der HOAI 2013 im Leistungsbild Verkehrsanlagen und Ingenieurbau-werke zu verstehen. Wesentliche Grundnormen aus dem Allgemeinen Teil der HOAI 2013 werden ebenso unter dem Blickwinkel des Ingenieurs dargestellt, wie der An-wendungsbereich, die anrechenbaren Kosten und Abgrenzungsfragen. Darüber hin-aus werden praxisrelevante Fragen zu Planernachträgen erörtert. Nach dem Besuch dieses Seminars sind Sie mit den wesentlichen Regelungen der HOAI 2013 insbesondere im Bereich des Leistungsbildes Verkehrsanlagen und In-genieurbauwerke bestens vertraut und können auftretende Konflikte bei der Hono-rarvereinbarung und -abrechung künftig schneller lösen. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
09.10.14
10:00h
bis10.10.14
15:30h
Veranstaltung 2. Deutsche Photovoltaik-Sicherheitstagung
Sie werden ausführlich über den aktuellen Stand der Regeln der Technik bei Bau, Montage und Installation von PV-Anlagen informiert. Darüber hinaus werden typische Fehler beim Anlagenbau und Lücken bei der Sicherheit erläutert. Auch sollen zukünftige Anforderungen frühzeitig diskutiert werden um Lösungen zu finden und damit die Akzeptanz der Photovoltaik in allen Bereichen voranzubringen. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
15.10.14
10:00h
bis
15:30h
Veranstaltung Baubetriebsplanung, Betra und LA
Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in den baubetrieblichen Anmeldeprozess und die Betra- (Betriebs- und Bauanweisung) und La-Antragstellung (Langsamfahrstellen) nach den Vorgaben der Richtlinie 406 „Baubetriebsplanung, Betra und La“ der DB AG. Die Baubetriebsplanung ist eine Kerntätigkeit bei der DB AG und stellt eine Schlüsselfunktion für die planmäßige und qualifizierte Projektabwicklung dar. Sie ist im Wesentlichen ein Instrument zur Sicherstellung der Qualität der Projektablaufplanung, der Umsetzung und ggf. Anpassung in der Realisierungsphase. Die Baubetriebsplanung bewältigen mit der Herausforderung des „Bauens unter dem rollenden Rad“ unter anderem nachfolgen Schwerpunktthemen. Optimierung der Bauherrenanforderungen nach zügiger Projektrealisierung und Reduzierung der betrieblichen Auswirkungen auf ein notwendiges Maß durch langfristige Planung von Baumaßnahmen unter Beachtung aller baubetrieblichen Möglichkeiten Einbringung des Know-hows und der langjährigen Erfahrungen in die Planung und Realisierung von Baumaßnahmen über alle Leistungsphasen der HOAI von Projekte zur Optimierung der Bautechnologien unter baubetrieblichen Gesichtspunkten Qualitätssicherung der Arbeit der Bauüberwachung bei der termin- und qualitätsgerechten betrieblichen Anmeldung und Einordnung der Baumaßnahmen Der baubetriebliche Anmeldeprozess (Integrierte Bündelung, Baukapazitätsmanagement und Baubetriebsmanagement) bis hin zum Betra- und La-Antrag sind in der Richtlinie 406 „Baubetriebsplanung, Betra und La“ geregelt. Sie erhalten einen Überblick, wie diese Richtlinie speziell aus Sicht des Anmelders (Technische Planungseinheit mit der Berechtigung, die beabsichtigte Durchführung von Baumaßnahmen der Koordination Betrieb/Bau anzuzeigen und/oder anzumelden) bzw. Betra-Antragstellers. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
15.10.14
10:00h
bis16.10.14
16:00h
Veranstaltung Grundlagen des Eisenbahnrechts
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über den Standort des Eisenbahnrechts im deutschen und europäischen Rechtssystem, über die Bahnreform und den wesentlichen Inhalt der wichtigsten Rechtsgrundlagen. Dazu gehört vor allem das Allgemeine Eisenbahngesetz, die Eisenbahninfrastruktur-Benutzungsverordnung, die Eisenbahn- Bau- und Betriebsordnung, die Eisenbahnbetriebsleiterverordnung, die Transeuropäische-Eisenbahn-Interoperabilitäts-Verordnung, die Eisenbahn-Sicherheitsverordnung, die Eisenbahn-Unfalluntersuchungs-Verordnung, die Landeseisenbahngesetze und die Bau- und Betriebsanweisungen für Anschlussbahnen. Außerdem wird den Teilnehmern das Haftungsrecht dargestellt, mit dem diese Grundlagenwissen über die Haftung von Eisenbahnunternehmen und deren Personale erhalten, sowie Grundzüge des Notfallmanagements, des Bahnpolizeirechts und des Eisenbahn-Strafrechts. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
23.10.14
09:00h
bis24.10.14
16:00h
Veranstaltung Innovative Fahrzeugakustik heute
In dem Seminar werden zuerst einzelne Geräuschquellen an einem PKW vorgestellt, die Geräuscheinleitung in das Kraftfahrzeug erörtert (Luftschall, Körperschall) und aktuelle Fahrzeuggeräuschsimulationsmodelle vorgestellt und diskutiert. Nach der Schilderung der physikalischen Aspekte der Fahrzeugakustik, werden die psychoakustischen Eigenschaften des Fahrzeuginnenraumgeräusches und die psychoakustischen Messmethoden, welche zur Qualitätsbeurteilung von Fahrzeuginnenraumgeräuschen angewendet werden, mit Beispielen erläutert und verschiedene Versuchsumgebungen (Fahrzeugsimulatoren, virtuelle Umgebungen, usw.) vorgestellt. Dementsprechend werden die multimodalen Einflüsse, welche eine Rolle bei der Beurteilung von Fahrzeuggeräuschen spielen, diskutiert. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
23.10.14
10:00h
bis24.10.14
16:00h
Veranstaltung Handlungskompetenz in der Konstruktionspraxis
Ergänzend zum erworbenen Basiswissen im allgemeinen Maschinenbau werden erprobte konstruktionsspezifische Kompetenzen für die Anwendung im Konstruktionsalltag vermittelt. Das strukturierte Vorgehen beim kundenorientierten Erarbeiten funktions- und kostengerechter neuer oder bestehender Produkte im betrieblichen Umfeld steht dabei im Vordergrund. Hierfür notwendige Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen werden in Verbindung mit ausgewählten Projektbeispielen und Übungen erläutert und vertieft. Nach diesem Seminar werden Sie bewährte Arbeitsmethoden und Arbeitsweisen der Konstruktionspraxis kennen und für das selbständige Handeln im Berufsalltag verwenden können. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
27.10.14
09:00h
bis29.10.14
17:00h
Kongresse GLOBALG.A.P. SUMMIT 2014 in Abu Dhabi
The GLOBALG.A.P. SUMMIT is a gathering of the world’s leading decision makers, food safety experts and professionals from all areas and sectors of the food and food service industries, both public and private, local and global, small and large. The GLOBALG.A.P. Community is committed to developing intelligent solutions for advancing and spreading the principles that GLOBALG.A.P. Certification, tools and services are built on. The conference offers a unique platform to network, share, and discuss the latest developments in Good Agriculture and Aquaculture Practices with a strong focus on the future of the industry. Join us in Abu Dhabi, the capital of the United Arab Emirates and the gateway to the Middle East, for 3 days packed with keynote presentations, roundtable discussions, breakout sessions, networking, inspiration and much, much more. Register at www.summit2014.org
28.10.14
09:00h
bis29.10.14
17:00h
Veranstaltung Schwingungsanalyse
Belastungen in Starrkörpersystemen (Mechanismen) • Instationäre Schwingungen (Anfahr- und Bremsvorgänge) • Stationäre Schwingungen (Resonanzen k-ter Ordnung) • Besonderheiten bei der Interpretation des Resonanzdurchlaufs • Einflüsse von Stoßformen, Stoßfolgen und Restschwingungen • Parametererregte Schwingungen (Stabilitätsbereiche) subharmonische und superharmonische Schwingungen • Nichtlineare Schwingungen (Innere Resonanz, chaotische Schwingungen) • Nichtlineare Dämpfung bei biharmonischer Erregung • Selbsterregte Schwingungen Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
28.10.14
10:00h
bis29.10.14
13:00h
Veranstaltung Normgerechtes Anwenden und Beurteilen von zerstörungsfreien Prüfverfahren
Die zerstörungsfreie Prüfung von Bauteilen spielt eine immer größere Rolle. Die Verantwortung von Projektleitern, Schweißaufsichten etc. auch für die zerstörungsfreie Prüfung nimmt zu; oftmals ohne die entsprechende Qualifikation zu haben. Die Kenntnis von Normen und Regelwerken bedarf einer ständigen Aktualisierung. Das Seminar gibt einen Überblick zu die meist angewendeten Verfahren der ZfP und erklärt die Grenzen hinsichtlich der Anwendbarkeit und Nachweisempfindlichkeit von Unregelmäßigkeiten in Bauteilen. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
28.10.14bis30.10.14Veranstaltung Existenzgründung - IT & Medienbranche
Erfahren Sie im Lehrgang Existenzgründung, worauf es persönlich, wirtschaftlich, rechtlich und betriebswirtschaftlich bei der Gründung eines Unternehmens ankommt! Dieser Lehrgang spricht Kleinst- und Kleingründer (insbesondere der IT- und Medienbranche) an. Wussten Sie, dass die Kleingründer mehr als 90% aller Gründungen in Deutschland ausmachen? Deshalb setzen Sie sich im Lehrgang mit folgenden Fragen intensiv auseinander: Welche Rolle spielt Ihre eigene Persönlichkeit? Wie wesentlich ist die Entwicklung der passenden Geschäftsidee? Wie bekommen Sie die Organisation in den Griff? Sie erfahren, wie Sie Kunden gewinnen, Marketing betreiben, ihren Businessplan konzipieren und passende Fördermittel aufspüren. Lehrgangsinhalte sind u.a. 1 Lehrgangstag: Existenzgründung: Leben Sie Ihren Traum - aber wie? Persönliche Eignung: Steckt in Ihnen ein Unternehmer? Passt Ihre Geschäftsidee zu Ihnen? Der Check vor dem Start: Meilensteine im Gründungsprozess Wichtige Fragen für Existenzgründer Varianten der Selbständigkeit Unterstützung durch Berater und Coaches - Das Salz in der Suppe oder versalzene Suppe? Workshop I: Konzipieren Sie Ihren eigenen Testlauf Thema Recht 2. Lehrgangstag Organisation, Buchhaltung und das Finanzamt: Nachweispflichten und Archivierung Rechnungslegungspflichten Termine und steuerliche Deadlines Versicherungen Möglichkeiten der internen Organisation - kreatives Chaos oder strenge Ordnung? Marketing: Ausgangssituation - Eigene Positionierung Grundlagen des Marketing Elemente des Marketing Soviel Planung wie nötig, soviel Flexibilität wie möglich - Businessplan und Finanzierung: Gründung ohne Eigenkapital Wieviel Businessplan brauchen Sie? Gestaltung von Businessplänen Textarbeit: Bringen Sie Ihre Geschäftsidee präzise auf den Punkt Vom Mini-Businessplan zu komplexen Berechnungen für die Banken So punkten Sie im Bankengespräch: Vorbereitung und überzeugende Argumentation Workshop II: Erarbeiten Sie ein individuelles Konzept für Ihren Businessplan 3. Lehrgangstag: Fördermittel für Existenzgründer Finanzierungsfördermittel Nicht-rückzahlbare Zuschüsse der öffentlichen Hand Förderprogramme spezielle für die IT-Branche Antragstellung, Mittelabruf, Berichtswesen und Troubleshooting Informationsbeschaffung: Datenbanken und Online Recherche Teilnehmerkreis: - Alle, die ihren Start in die Selbständigkeit planen und noch nicht gegründet haben - Privatpersonen, die bereits erste Schritte in Richtung Selbständigkeit unternommen haben - Jungunternehmer nach der Gründung in der Existenzgründungsphase - Existenzgründer in Informations- und Kommunikationstechnologie, IT- und Medienbranche Im Anschluss des Lehrgangs profitieren die Teilnehmer von einer intensiven Nachbetreuungsphase! Mehr Informationen zum kostenpflichtigen Lehrgang finden Sie unter: http://www.gfu.net/seminare-schulungen-kurse/softskills_kommunikation_sk66/existenzgruendung_s1413.html
29.10.14
09:00h
bis30.10.14
17:00h
Veranstaltung Asset Life Cycle Management - ISO 55000
Anfang 2014 ist die neue Norm ISO 55000 Asset Management in Kraft getreten. Sie wird einen starken Einfluss auf die Investitionsabläufe und Prozesse der Anlagenbewirtschaftung ausüben. Als Teilnehmer/-in des Seminars … verstehen Sie die Ansprüche der neuen Norm ISO 55000 - Asset Management und kennen deren Bezug zur Nachhaltigkeit entwickeln Sie ein integrales Verständnis für die Aspekte des Physical Asset Management und dessen Zusammenhänge kennen Sie die Wirksamkeit des Life Cycle Management auf die Investition neuer Anlagen, die Nutzungs- und Bewirtschaftungsphase inkl. der Instandhaltung sowie die Umnutzung bzw. Desinvestition alter Anlagen können Sie die technischen Aspekte in einer für das Asset Management relevanten Art und Weise erfassen und verstehen sind Sie in der Lage, aus der allgemeinen Geschäftsstrategie heraus eine Asset-Strategie zu formulieren können Sie Nutzen und Wirkung des Asset Management und des Life Cycle Management (Objektmanagement) gegenüber der Geschäftsleitung bzw. Verwaltung schlüssig darlegen Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
30.10.14
09:30h
bis
17:00h
Veranstaltung Vergabe von Bauleistungen rechtssicher handhaben
Die Vergabe öffentlicher Aufträge hat sich 2009 und 2012 erheblich verändert. Diese Änderungen sind für den öffentlichen Auftraggeber wie auch für Bieter hochaktuell, entscheiden doch Formfehler bereits über den weiteren Verlauf des Verfahrens. Mit den neuen Festlegungen über die Vergabe öffentlicher Liefer-, Dienstleistungs- und Bauaufträge wird insbesondere die EU-weite Vergabe beeinflusst. Welche Konsequenzen ergeben sich aus den Neuerungen für die praktische Durchführung einer Ausschreibung für Bauleistungen? Worauf muss man als Unternehmer unbedingt achten? Das Seminar gibt Antworten gleichermaßen für Ausschreibende, Planungsbüros und Bieter. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
04.11.14
09:00h
bis05.11.14
16:30h
Veranstaltung Toleranzmanagement
Den Teilnehmern wird eine systematische Vorgehensweise zur Toleranzfestlegung an Anwendungsbeispielen des Automobilbaus vermittelt. Im Rahmen dieses Seminars werden neben der Informationsbeschaffung, die Interpretation von geometrischen Zusammenhängen, die Berechnung von Funktionsmaßen, die Optimierung von prozesssicheren Funktionsmaßnahmen sowie deren Dokumentation praxisnah diskutiert. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
04.11.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Ausgewählte Probleme bei Schallpegelmessungen und-beurteilungen im Umweltbereich
Es ist ausdrücklich erwünscht, dass die Teilnehmer/innen Fragen und Beispiele aus ihrer Praxis in die Diskussion einbringen und schon über Erfahrungen mit einfachen Schallpegelmessungen verfügen. Vorhandene Schallpegelmessgeräte können mitgebracht werden, um auch gerätespezifische Probleme klären zu können. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
04.11.14
10:00h
bis05.11.14
17:00h
Veranstaltung Richtige Fertigungszeichnungen nach neuer Toleranznormung
Das Seminar fokussiert sich inhaltlich auf den neuen Normenstand und gibt vielfältige Hinweise zu Anwendungssituationen. Jeder Konstrukteur muss heute diese neue Zeichnungssprache erlernen, da er ansonsten keine rechtlich verbindlichen Fertigungsunterlagen erstellen kann. Sie erhalten im Seminar die notwendigen Grundlagen zur Anwendung des aktuellen nationalen und internationalen Normungsstandes. In den letzten Monaten hat sich das internationale Normenwerk zur funktionellen und fertigungsgerechten Tolerierung von Bauteilen in 2D- und 3D-CAD-Darstellung gravierend verändert. Treiber hierfür war die Automobilindustrie sowie die Hersteller von CAD-Software und Koordinaten-Messmaschinen. Jeder Konstrukteur ist hiervon betroffen, weil der Tolerierungsgrundsatz „Unabhängigkeit“ durch die ISO 8015 neu festgelegt wurde, die Plus-Minus-Tolerierung durch die ISO 14405-1/2 abgelöst worden ist, die Angabe von Form- und Lagetoleranzen in Fertigungs- und CAD-Zeichnungen durch die neu ISO 1101 viel exakter zu erfolgen hat und sich durch die Koordinatenmesstechnik neue Möglichkeiten zur Bezugsbildung ergeben, welches in der ISO 5459 festgeschrieben wurde. Nach Aussage der deutschen Automobilhersteller ermöglicht das neue Normenwerk, Bauteile funktionssicherer, fertigungs- und prüfgerechter sowie qualitätsfähiger auszulegen. http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-182-3 Haus der Technik/Zweigstelle Berlin Karl-Liebknecht-Str.29 10178 Berlin, Mitte Zweigstellenleiterin Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch h.cramer-jekosch@hdt-essen.de Tel.: 030 39493411 Fax: 030 39493437 Mobil: 0173 247 506 3
05.11.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Immissionsprognosen nach TA Lärm
Das Seminar soll in die Grundlagen der Schallausbreitungsrechnung und in die Prognosemodelle nach TA Lärm einführen und den Umgang mit einfachen Prognoserechnungen und marktüblichen Programmsystemen erläutern.Dabei wird besonders die Qualität und Zuverlässigkeit der Prognoseergebnisse im Vordergrund der Betrachtung stehen. Schalltechnische Gutachten sollen in wesentlichen Schritten nachzuvollziehen und auf Plausibilität zu überprüfen sein, wozu auch einfache überschlägige Abschätzungen von Schallpegeln dienen. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
05.11.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Immissionsprognosen nach TA Lärm
Das Seminar soll in die Grundlagen der Schallausbreitungsrechnung und in die Prognosemodelle nach TA Lärm einführen und den Umgang mit einfachen Prognoserechnungen und marktüblichen Programmsystemen erläutern.Dabei wird besonders die Qualität und Zuverlässigkeit der Prognoseergebnisse im Vordergrund der Betrachtung stehen. Schalltechnische Gutachten sollen in wesentlichen Schritten nachzuvollziehen und auf Plausibilität zu überprüfen sein, wozu auch einfache überschlägige Abschätzungen von Schallpegeln dienen. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
06.11.14
08:00h
bis07.11.14
17:00h
Kongresse Software-QS-Tag "Testorganisation State of the Art"
Time-to-Market ist der dominierende Wettbewerbsfaktor. Hocheffiziente Softwareentwicklung ist dabei ein wesentlicher Schlüssel. Wie gelingt es Unternehmen, noch bessere Software in immer kürzerer Zeit zum Einsatz bzw. auf den Markt zu bringen, und welche Erfolgsrezepte wenden sie an? Wie machen erfolgreiche Unternehmen ihre Entwicklungseinheiten fit für diese Anforderungen? Wie werden Entwicklung und insbesondere der Softwaretest und die Qualitätssicherung optimal organisiert? Der Software-QS-Tag 2014 analysiert, vor welchen Herausforderungen betroffene Unternehmen stehen, welche Lösungswege sie einschlagen, wie Unternehmen und Menschen den permanenten Änderungs- und Anpassungsprozess meistern und welche Organisationsmodelle und Best Practices Organisationen und Teams bei Entwicklung, Test und QS einsetzen. Zwei Konferenztage – Infos pur: - Seit über 20 Jahren die Konferenz für Software-Qualitätssicherung und -Test auf hohem fachlichen Niveau - Jedes Jahr ein neues, anspruchsvolles Schwerpunktthema - Fachvorträge, Tutorials und Workshops zum selber Ausprobieren in kleinen Gruppen - Get-together mit führenden Toolherstellern - Begleitende Fachausstellung und Produktvorträge - Viel Platz für Austausch mit den Vortragenden, Tutorial- und Workshop-Leitern, Ausstellern und anderen Teilnehmern Von Experten für Experten: - IT-Leiter, SW-Entwicklungsleiter, Projektleiter: profitieren von vielfältigen Beispielen, wie sich Prozesse und Vorgehensweisen weiter verbessern lassen - Testmanager, Testkoordinatoren, Testleiter: erfahren, wie sie aktuelle Projekte effizienter steuern und umsetzen können - Softwaretester, Testspezialisten, Softwareentwickler: lernen Techniken und Tools kennen, die in der täglichen Praxis helfen Mehr unter http://www.qs-tag.de/
06.11.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung HOAI 2013 - Spezialseminar Tragwerksplanung
Dieses praxisorientierte Seminar hilft Ihnen, anhand von zahlreichen Beispielen die Änderungen der HOAI 2013 im Leistungsbild der Tragwerksplanung zu verstehen. Die Neuerungen im Allgemeinen Teil der HOAI 2013 werden ebenso unter dem Blickwinkel eines Tragwerksplaners dargestellt, wie der Anwendungsbereich, die anrechenbaren Kosten und Abgrenzungsfragen. Darüber hinaus werden praxisrelevante Fragen zu Planernachträgen erörtert. Nach dem Besuch dieses Seminars sind Sie mit den wesentlichen Regelungen der HOAI 2013 insbesondere im Bereich des Leistungsbildes der Tragwerksplanung bestens vertraut und können auftretende Konflikte bei der Honorarvereinbarung und -abrechung künftig schneller lösen. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
06.11.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Angewandte akustische Messtechnik
Ein wichtiger Bestandteil der industriellen Akustik sind die Schall- und Schwingungsmessungen. Um das Verständnis der Schallabstrahlung von Produkten zu gewinnen ist eine Analyse der Schall- und Schwingungsmessungen notwendig. Solche Messungen werden u.a. an Fahrzeugen (PKWs, LKWs, Schiffe, Flugzeuge, Schienenfahrzeuge), Maschinen, Windkraftanlagen, Gebäuden durchgeführt. In diesem Seminar werden die notwendigen Grundlagen für die Schall- und Schwingungsmessungen erläutert und wichtigste Normen werden kurz eingeführt. Im Praxisteil werden anschließend gemeinsam verschiedene Messungen durchgeführt. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
07.11.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Haptik
In dem Seminar werden zuerst die Grundlagen der haptischen Wahrnehmung vorgestellt, anschließend haptische Feedback-Technologien erörtert, aktuelle industrielle Anwendungen vorgestellt, Entwurfsstrategien von haptischen Displays geschildert und haptische Kommunikationsstrategien diskutiert. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
07.11.14
10:00h
bis08.11.14
17:00h
Veranstaltung Norm- und fachgerechte Planung, Bau und Installation von netzgekoppelten Photovo
Das Seminar befähigt die Teilnehmer PV-Anlagen nach dem neuesten Stand der Technik zu planen und zu installieren. Es werden die Kenntnisse zur fach- und qualitätsgerechten Planung, Bau und Installation praxisnah vertieft. Detailliert wird auf die Regeln der Technik und geltenden Richtlinien und Normen eingegangen. Hinweise: 2 Teilnehmer einer Firma buchen für 1 Preis (Gruppenpreis gilt nur bei gleichzeitiger Anmeldung von je 2 Teilnehmern einer Firma) http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-169-3 Haus der Technik/Zweigstelle Berlin Karl-Liebknecht-Str.29 10178 Berlin, Mitte Zweigstellenleiterin Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch h.cramer-jekosch@hdt-essen.de Tel.: 030 39493411 Fax: 030 39493437 Mobil: 0173 247 506 3
10.11.14
10:00h
bis11.11.14
17:00h
Veranstaltung Autarke Stromversorgung
Es werden die physikalischen Grundlagen der Photovoltaik, von mechanischen und thermischen Wandlern behandelt sowie deren praktische Integration in autarke Energieversorgungen. Der aktuelle Stand der Technik und verfügbare Produkte, die wesentlichen Parameter, der Reifegrad und das Zukunftspotential der einzelnen Technologien werden dargestellt und mit der herkömmlichen Stromversorgung durch Batterien verglichen. Mit den vermittelten Informationen werden Sie in die Lage versetzt, für konkrete Anwendungen und vorgegebene Einsatzbedingungen das Potential von Energiewandlern einzuschätzen. Anhand aktueller Entwicklungen wird ein Ausblick für diese neue Technologie gegeben. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
11.11.14
09:30h
bis
17:00h
Veranstaltung Störungen am Bau rechtzeitig erkennen und vermeiden
Störungen am Bau sind kaum auszuschließen. Dabei erlangt auch der notwendige Schriftverkehr eine immer größere Bedeutung. Im Seminar werden insbesondere die Störgrößen Nachträge und ihr Einfluss auf die Baukosten und die Bauzeit, gestellte und nicht gestellte Bedenkenmitteilungen mit daraus folgenden Haftungsfragen, weiterhin Ausführungsmängel und der notwendige Schriftverkehr angesprochen. Störungen sind nicht ausnahmslos vermeidbar, die Ursachen mit ihren Wirkungen aber zumindest beeinflussbar. Ziel des Seminars ist, größere Sicherheit im Umgang mit Störungen zu erhalten, insbesondere Tücken und Fallen zu erkennen und Formfehler zu vermeiden. Musterformulare und Checklisten unterstützen eine praxisnahe Umsetzung dieser Problematik. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
11.11.14
09:30h
bis13.11.14
17:00h
Veranstaltung Ausbildung zum Beauftragten für Qualitätsmanagement
Sie lernen das Qualitäts-Management-System nach DIN EN ISO 9000 kennen und können ein solches System in Ihr Unternehmen einführen oder ein bestehendes System verbessern. Nach Abschluss des Seminars sind Sie entsprechend der Forderung der ISO 9001 als beauftragte Person in der Lage, durch Beherrschung aller fachlichen Aspekte bei der Umsetzung des QMS intern motivierend auf alle Beteiligten einzuwirken. Extern können Sie das QMS gegenüber Kunden und Partnern positiv darstellen. Sie lernen Q.-Informationen sinnvoll anzuwenden, die verschiedenen Kostenarten der qualitätsbezogenen Kosten darzustellen und auf Einsparungspotenziale hinzuweisen. Sie können rechnerisch nachvollziehbare Einsparungen durch die Einführung eines QMS nachweisen. Es werden Firmen-Beispiele vorgestellt, Übungen und Gruppenarbeiten durchgeführt. Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen, Münster und der Hochschule Bremerhaven. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 16.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 600 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Leiterin Zweigstelle Berlin Haus der Technik am Alexanderplatz Karl - Liebknecht - Str. 29 10178 Berlin Tel.: +49 30 3949 3411 Fax: +49 30 39493437 Mobil: 0173 247 506 3 E-Mail: h.cramer-jekosch@hdt-essen.de www.hdt-berlin.de www.hdt-essen.de Folgen Sie uns bei Facebook: http://www.facebook.com/HausDerTechnik.aktuell Twitter: http://www.twitter.com/HDT_Aktuell Youtube: http://www.youtube.com/user/HausderTechnikeV Weitere Infos: http://www.hdt-essen.de/socialmedia
12.11.14
10:00h
bis
17:00h
Veranstaltung Grundlagen BHKW - dezentrale Energieerzeugung mit Blockheizkraftwerken
Das Seminar verschafft einen kompakten Überblick über die relevanten Fakten des BHKW-Einsatzes. Es setzt die Teilnehmer in die Lage, die Voraussetzungen für einen sinnvollen Einsatz von BHKW zu beurteilen, sinnvolle Anlagenart und- größe im konkreten Einsatzfall zu beurteilen, das rechtliche Umfeld zu berücksichtigen und konkrete Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchzuführen. Das Seminar richtet sich an sehr unterschiedliche professionelle und private Akteure in dem gesamten breiten Spektrum und Umfeld des Heiz- und Prozesswärmebedarfs und der Stromversorgung: Hersteller von KWK-Anlagen und Komponenten, Energie- und Gasversorger, Energiedienstleister/ Contractoren, Planer/ Ingenieurbüros, Berater, Energieagenturen, ferner öffentliche, industrielle, gewerbliche und private Energieverbraucher, Banken, Versicherungen, private Investoren, Energie- und Umweltverbände sowie Politik und Verwaltung auf Bundes-, Länder- und Kommunalebene http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-165-3 Haus der Technik/Zweigstelle Berlin Karl-Liebknecht-Str.29 10178 Berlin, Mitte Zweigstellenleiterin Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch h.cramer-jekosch@hdt-essen.de Tel.: 030 39493411 Fax: 030 39493437 Mobil: 0173 247 506 3


KalenderMx v1.4 © by shiba-design.de