Lead-Genererierung im b2b-Marketing kleinerer Unternehmen

ID: 1437678
Das Produkt ist hervorragend, die Einbauzeit viel kürzer als beim Wettbewerb und der Preis unschlagbar. Aber warum stehen die Kunden dann nicht schon Schlange? Es liegt an der Bekanntheit. Diese gilt es jetzt mittels b2b-Marketing für kleinere Unternehmen zu steigern. Da die Marketingbudgets in diesem Firmensegment typischerweise überschaubar sind, müssen 15.000 bis 25.000 € jährliches Marketingbudget reichen. Lead-Generierung durch Industriegütermarketing – da muss jeder Euro wirken!

(firmenpresse) - Als Marketingagentur für Industriegüter empfiehlt ofischer communication einen Maßnahmenmix, dessen Zusammesetzung sich an der Budgetgröße orientiert. Wenn das Marketingbudget eher bei 15.000 € pro Jahr liegt, würde klassische Public Relations in der Fachpresse nur eine nachgeordnete Rolle spielen. Zu groß wäre sonst der Kostenblock für Versand und Nachfass. Sind bis zu 25.000 € jährlich möglich, käme Technik-PR hinzu.
Wichtig: Diese Betrachtungen beziehen sich explizit auf kleinere Industriegüterhersteller; größere b2b-Unternehmen setzen typischerweise auf deutlich höhere Marketingbudgets, um ihre Bekanntheit zu steigern.

Onlinemarketing mit redaktionellem Fokus
Bei überschaubarem Marketingbudget würde die Bonner Agentur für Technik-Kommunikation auf Onlinemarketing mit starkem redaktionellen Fokus setzen. Inhaber Oliver Fischer: „Unsere Industriekunden bestätigen, dass für die Recherche nach neuen Lieferanten in aller Regel eine suchmaschinenbasierte Internetrecherche der Ausgangspunkt ist.“ Ergo müssen wir als SEO-Agentur den Kunden im Web vor allem visibel machen.

Kunden bei seiner Recherche abholen und dem Vertrieb zuführen
Die Marketingstrategie: Potenzielle Kunden finden den Anbieter unter den verschiedensten Stichwortkombinationen. Nach dem Klick überzeugen ihn die Argumente und Anwendungsbeispiele auf der Homepage des Anbieters. Die Gestaltung der Homepage wirkt auf den potenziellen b2b-Kunden zeitgemäß und einladend. Nun ist der Interessent gewillt, Kontakt aufzunehmen, per email oder telefoisch. Das muss auf der Homepage einfach gehen. Damit ist ein Lead generiert, und der Vertrieb übernimmt.

Vorab bedarf es dazu folgender beispielhafter Marketingmaßnahmen*:

Redaktion zahlreicher kleinerer Produkt- und Anwendungsartikel von 2000 bis 4000 Zeichen Länge.
Steigerung der Attraktivität der Homepage durch Layout-Optimierung, etwa bessere Lesbarkeit und klare Struktur.
Aufbau je einer Homepage-Unterseite je Artikel. Fokus auf einen Produktnutzen oder Anwendungsschwerpunkt je Unterseite.




Backlinkaufbau: Streuung der Artikel in branchenspezifischen Weblogs.
Eintragsmarketing auf Presseseiten.
Suchmaschinenoptimierung von Bestands-Homepage und neuen Homepage-Unterseiten.
Adwords-Kampagne mit möglichst geringem Streuverlust, um wirklich nur passende Leads auf die Homepage zu lenken.

*Kleines Marketingpaket, ohne Versand an die Presse und ohne Journalistennachfass.

Alle Preise gelten netto. Es handelt sich um unverbindliche Schätzungen zur Budgetorientierung. Bei Interesse erarbeitet ofischer gerne ein formelles und verbindliches Angebot.

Weitere Infos zu dieser Pressemeldung:
http://www.ofischer.com

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Internationale PR-Agentur und b2b-Werbeagentur für Industriegüter
ofischer communication® macht b2b-Themen attraktiv und leicht verständlich. Als internationale PR-Agentur für technische b2b-Produkte handelt die b2b-Agentur nach dem Slogan "Emotionale Public Relations für erklärungsbedürftige Themen™". Für internationales b2b-Marketing bietet ofischer seine Leistung als b2b-Werbeagentur und b2b-Internetagentur an. Insbesondere für b2b-Kommunikation im Industrie- und Investitionsgüter-Bereich. ofischer communication ist VDMA-Mitglied.

Gegründet wurde die Agentur für PR, b2b-Werbung und Online-Marketing 2001 in Köln und ist seitdem eine der führenden b2b-Agenturen im deutschsprachigen Raum und international. Die Zentrale liegt in Bonn; weitere Meeting-Standorte sind Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart und Salzburg (Österreich).



Dies ist eine Pressemitteilung von
ofischer communication

Leseranfragen:

ofischer communication
Thomas Lübke
Rosenweg 12
D-53225 Bonn
Tel: +49 228-97 63 56-0
makom(at)ofischercom
www.ofischer.com



PresseKontakt / Agentur:

ofischer communication
Thomas Lübke
Rosenweg 12
D-53225 Bonn
Tel: +49 228-97 63 56-0
makom(at)ofischercom
www.ofischer.com



drucken  als PDF  an Freund senden  BaFin: Hohes Verlustrisiko bei CFDs mit Nachschusspflicht Neue Erkenntnisse im Einkauf von Produktionsmaterial

Bereitgestellt von: larissamohar
Datum: 19.12.2016 - 09:55 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1437678
Anzahl Zeichen: 3255
Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Thomas Lübke
Stadt: Bonn
Telefon: +49 228 976356-0

Meldungsart: Produktinformation
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 19.12.2016

Diese Pressemitteilung wurde bisher 194 mal aufgerufen.






Firmen die firmenpresse.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F G H


I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z