Anmeldung merken    kostenlos registrieren | Passwort vergessen ?

Pressemitteilungen von
medienbüro.sohn



Sascha Lobo und die halbautomatische Netzkommunikation


Facebook-Browser könnte soziale Netzwerke umpflügen Berlin/München, 27. Februar 2009, www.ne-na.de - Millionen Deutsche sind mittlerweile in sozialen Netzwerken wie XING, Wer-kennt-wen, Facebook oder StudiVZ organisiert, haben ein Profil und präsentieren sich auf irgendeine Art im Web, ob mit Bildern, kurzen Texten, Blog-Beiträgen oder Links, die sie interessant finden. „Es lässt sich kaum leugnen: Wir sind zum Glück nicht mehr Papst, wir sind jetzt Netz. Die Menschen haben begonnen, wichtig ...


02.03.2009 | | New Media & Software

Finanzbehörden müssen mit Mittelstand innovativer umgehen


Schnelle Verfahren zur Stundung von Steuern und Anpassung von Vorauszahlungen Berlin, 26. Februar 2009, www.ne-na.de – Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) www.bvmw.de fordert die Finanzbehörden und Sozialversicherungen zu einem flexiblen und innovativen Umgang mit kleinen und mittleren Unternehmen auf, die unverschuldet in Not geraten sind und bei denen unerwartete Liquiditätsengpässe auftreten. Eine Möglichkeit bestünde in einfachen und schnellen Verfahren, um Steuern und S ...


26.02.2009 | | Vermischtes

Kritik von Abfallexperten: Novellierte Verpackungsverordnung zementiert Grünen Punkt


Müllkonzern, fördert Preisdumping und unseriöse Recyclingmethoden Berlin/Bonn, 25. Februar 2009, www.ne-na.de - Einige Medien berichteten am Anfang des Jahres von der wundersamen Wiederauferstehung des Grünen Punktes http://www.gruener-punkt.de. So soll der frühere Müllmonopolist Duales System Deutschland (DSD) im Wettbewerb um die Verpackungsentsorgung kräftig zu gelegt und im ersten Quartal 2009 den Marktanteil um elf Punkt auf 69 Prozent gesteigert haben. Zum ersten Mal seit der Zerschlagu ...


26.02.2009 | | Energie & Umwelt

Frisches Denken für die Rettung von Opel


Management des Autokonzerns soll endlich die Hosen runterlassen Berlin/Wiesbaden, 23. Februar 2009, www.ne-na.de - Der Wirtschaftsflügel der CDU/CSU warnt davor, Opel mit Staatsbürgschaften vor der Pleite zu retten. Das berichtet die Nachrichtenagentur ddp. „Das Geld wandert sofort in die USA, dem können wir nicht zustimmen", sagte der Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand der Union, Michael Fuchs (CDU). Der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Oho ...


24.02.2009 | | Vermischtes

Visuelles Merchandising als Servicestrategie im Einzelhandel


Technologiehersteller forcieren den digitalen Durchbruch Köln, 23. Februar 2009, www.ne-na.de - Ob in der U-Bahn, in der Bank oder in Supermärkten – Elektronische Medien haben das visuelle Merchandising revolutioniert und schaffen völlig neuen Präsentations- und Informationsmöglichkeiten. Laut einem Bericht der Lebensmittelzeitung http://www.lz-net.de wird der Nettowerbeumsatz mit digitaler Werbung, einer Studie von Goldmedia und Screen Digest zufolge, bis 2012 jährlich um durchschnittlich ...


24.02.2009 | | Handel

Verpackungsabfall: Branchenlösungen graben haushaltsnaher Entsorgung das Wasser ab – Dumpingpreise fördern unseriöse Praktiken beim Plastikrecycling


Von Gunnar Sohn Berlin/Bonn - Die Verpackungsverordnung in der neuen Fassung ist seit dem 1. Januar in Kraft. Die Novellierung sollte einen fairen Wettbewerb für das Recycling von Verpackungsmüll sicherstellen und die haushaltsnahe Abfallsammlung stabilisieren. Der Verordnungsgeber lässt allerdings auch so genannte „Branchenlösungen" zu, die keinen flächendeckenden Abholservice für Verpackungsabfall bieten müssen. „Inzwischen befürchten Marktbeobachter jedoch Missbrauch und Wettbewerbsv ...


20.02.2009 | | Vermischtes

Barcelona und der Jahrmarkt der Zukunftssehnsüchte: Emotionen schlagen Technikschnickschnack


Emotionen schlagen Technikschnickschnack Barcelona/Hamburg/Nürnberg, 18. Februar 2009, www.ne-na.de - Spätestens seit dem Eröffnungstag des Mobile World Kongresses http://www.mobileworldcongress.com in Barcelona hat der Mobilfunk-Markt einen neuen Hype: „Das Produkt der Stunde ist der sogenannte Application Store - eine Art digitaler Gemischtwarenladen, in dem Nutzer ihr mobiles Endgerät mit individuellen Diensten, Spielen und Programmen bestücken können", berichtet Spiegel Online http: ...


19.02.2009 | | New Media & Software

Mit Sprachportalen Kundenwünsche antizipieren


Automatische Assistenzsysteme für Call Center Berlin, 17. Februar 2009, www.ne-na.de - Das freenet-Kundenserviceportal http://www.freenet.de wird von Call Center-Fachleuten und Wissenschaftlern als vorbildlich gewertet: So fragt das System nach der Authentifizierung des Kunden über 50 verschiedene Kundendaten in den angebundenen Backendsystemen ab, um einen möglichen Grund für den jeweiligen Anruf zu ermitteln. „Auch der technische Kundenassistent ist personalisiert und wird von der Hardware ...


19.02.2009 | | Information & TK

Justizministerium entwirft Gesetze an der Call Center-Realität vorbei


Branchen-Gauner bleiben wohl ungeschoren Berlin, 16. Februar 2009, www.ne-na.de – Zur Branchenmesse Call Center World http://www.callcenterworld.de, die in dieser Woche wieder traditionell in Berlin stattfindet, sind sich alle Experten einig, dass unseriösen Call Center-Firmen endlich der Saft abgedreht werden muss. Allerdings zweifeln Experten daran, dass die von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzesänderungen der Praxis standhalten. Der Entwurf sieht unter anderem vor, dass den Verbrau ...


16.02.2009 | | Information & TK

Call Center World: Sprachcomputer sollen Prozesse automatisieren und nicht Menschen


Kempelen und der humanitäre Ansatz der Maschinen-Sprache Berlin/Wien, 16. Februar 2009, www.ne-na.de – Wird über Sprachautomatisierung debattiert, fallen sicherlich jedem Konsumenten sofort eine Reihe nerviger Hotline-Ansagetexte ein, die den Blutdruck in Wallung bringen. Trefflich auf die Spitze getrieben im Werbefilm von Yello Strom http://www.youtube.com/watch?v=uBugc4oMDZ4 am Obststand mit dem roboterhaften Verkäufer und seinem Ansagetext: „Interessieren Sie sich für unsere Bananen, sagen ...


16.02.2009 | | Information & TK

Novelle des Vergaberechts muss mittelstandsfreundlicher werden


Experten sehen Nachbesserungsbedarf Berlin/Düsseldorf, 12. Februar 2009, www.ne-na.de - Die Novelle der Vergaberechts, die jetzt im Bundesrat http://www.bundesrat.de beraten wird, weise nach Auffassung von Wirtschaftsexperten immer noch Mängel auf. Die Schaffung von zentralen Vergabestellen beim Bund und die zunehmende Bündelung von Verträgen sind eine politische Erklärung, wie sich das Beschaffungswesen in Deutschland aufstellt. „Der Bund schließt Rahmenvereinbarungen im großen Stil ab, bei ...


12.02.2009 | | Vermischtes

Studie: Telekom-Branche in Deutschland braucht das Google-Gen und weniger Ingenieursdenken


Netzbetreiber verlieren und Serviceanbieter gewinnen Düsseldorf/Barcelona, 11. Februar 2009, www.ne-na.de - Die zunehmende Marktsättigung sowie weiter fallende Preise führen in der deutschen Telekommunikationsindustrie zu deutlichen Verschiebungen und einer weiteren Konsolidierung und Übernahmewelle. Zu diesem Ergebnis gelangt eine aktuelle Studie des Beratungshauses Booz & Company http://www.booz.com/de mit Ausblick auf den World Mobile-Kongress http://www.mobileworldcongress.com, der ...


12.02.2009 | | Information & TK

Handelsstudie: Warenwirtschaftssysteme im Aufwind und Zurückhaltung bei RFID


Köln, 10. Februar 2009, www.ne-na.de - Der deutsche Handel investiert zurzeit in neue und optimierte Warenwirtschaftssysteme, so ein Bericht der Lebensmittelzeitung http://www.lz-net.de. Der Studie „IT Investitionen im Handel 2009" des EHI-Retail Institutshttp://www.ehi.org zufolge seien mehr als ein Drittel von 72 befragten Unternehmen des Handels damit beschäftigt, Warenwirtschaftslösungen weiter zu entwickeln. Knapp 30 Prozent dächten über eine komplett neue zentrale ERP-Lösung nach. ...


12.02.2009 | | Handel

Mehr Frust als Lust: Technikstress mit Handys vergrätzt Anwender


Eleganz, Perfektion und Benutzerfreundlichkeit als Konjunkturprogramm Hannover/Barcelona, 10. Februar 2009, www.ne-na.de - Kein elektronisches Gerät hat in den vergangenen zehn Jahren einen derartigen Siegeszug hinter sich wie das Mobiltelefon, bemerkt Ben Schwan in seinem Technology Review-Blog http://www.heise.de/tr/Mehr-Funktionen-mehr-Aerger--/blog/artikel/126833. Die tragbaren Geräte, vollgepackt mit Elektronik, seien mittlerweile Hochleistungsrechner im Miniformat: „Eingebaute Kameras ...


12.02.2009 | | New Media & Software

Personalisiertes Dialog-Management wichtiges Thema der Call Center World in Berlin – Kundenservice individueller gestalten


Berlin - Bill Price http://www.budd.uk.com, der ehemalige Vice President of Global Customer Service von Amazon, kommt zur Call Center World http://www.callcenterworld.de nach Berlin. Bei Amazon revolutionierte er den Kundenservice mit der radikalen Philosophie „der beste Service ist kein Service". Auf der Berliner Fachveranstaltung spricht Price beim Vorkongress-Seminars am 16. Februar 2009 sowie am Strategietag des Kongresses am 17. Februar 2009 im Hotel Estrel in Berlin-Neuköln. „Der durc ...


10.02.2009 | | Vermischtes

Google-Handy als cleverer Helfer


Mobile Kommunikation gepaart mit Künstlicher Intelligenz Hamburg/München – Experten der Telekommunikation haben den Angriff von Google auf die mobile Welt schon lange erwartet. Mit dem Verkaufsstart des Handys G1 über die Mobilfunkfirma T-Mobile beginnt ein neues Kapitel für den drahtlosen Datenverkehr, denn Google wird mit einer Vielzahl von sehr nützlichen Diensten aufwarten, die weit über das stationäre Internet hinaus gehen: Wer sich das Google-Handy zulegt, „trägt fortan einen cleveren ...


06.02.2009 | | New Media & Software

Sprachtechnologie wird smart und nützlich


Autoverkehr, Gesundheitswesen und mobile Kommunikation stehen im Fokus Düsseldorf/Berlin, 3. Februar 2009, www.ne-na.de – Ob Sprachtechnologie schon zur Künstlichen Intelligenz gerechnet werden kann, ist unter Experten umstritten. Die Einordnung von sprachgesteuerten Geräten in intelligent oder „nur" smart, ist nach Auffassung von Voice Days-Sprecher Bernhard Steimel http://www.voicedays.de zweitrangig. „Entscheidend ist der Nutzen. Und hier kann man interessante Anwendungsfelder ausmac ...


05.02.2009 | | New Media & Software

Die Novelle frisst ihre Kinder


Nach dem Umweltgesetzbuch steht auch die Verpackungsverordnung vor einem Scherbenhaufen Berlin/Bonn, 4. Februar 2009, www.ne-na.de - Mindestens zwei Jahre feilschten Politiker, Lobbyisten und Umweltverbände über die Gestaltung der fünften Novellierung der Verpackungsverordnung. Mit dem Zusammenbruch des Mehrwegsystems für Getränke muss Bundesumweltminister Sigmar Gabriel nach dem gescheiterten Umweltgesetzbuch einen weiteren umweltpolitischen Niederschlag hinnehmen. Die vor rund 19 Jahren al ...


05.02.2009 | | Energie & Umwelt

Watsche für die Kanzlerin: BVMW-Präsident Ohoven kritisiert Scheitern des Umweltgesetzbuches


Berlin, 4. Februar 2009, www.ne-na.de - Der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat das Scheitern des Umweltgesetzbuches scharf kritisiert. Verbandspräsident Mario Ohoven sagte bei MDR INFO, das Aus "auf der Zielgerade ist sehr ärgerlich". Das ganze sei "eine kräftige Watsche für die Bundeskanzlerin". Für Ohoven kommt das Nein aus Bayern nicht überraschend. Seitdem die CSU von Horst Seehofer geführt werde, versuche sich die Partei immer wieder zu profilieren. Auc ...


05.02.2009 | | Energie & Umwelt

Studie: Intelligente Automatisierung im Call Center wird zunehmen


Mitarbeiter sollen sich auf Beratungsqualität konzentrieren Frankfurt am Main/Berlin - Nach einer Studie von Verint http://verint.de werden in den nächsten Jahren Call Center-Standardaufgaben immer stärker automatisiert, um den Kunden mehr Auswahl zu bieten und gleichzeitig die Kosten zu senken. Agenten sollen sich auf komplexere Anfragen konzentrieren und die persönliche Beziehung zum Kunden intensiver pflegen. Die gebräuchlichste Methode zur Qualitätssicherung ist für 80 Prozent der Bef ...


02.02.2009 | | New Media & Software

Studie: Maschinenbau hat die meisten Service-Innovatoren


Industrie sollte stärker auf Dienstleistungen setzen Karlsruhe/Heidelberg/Balingen, 29. Januar 2009, www.ne-na.de - In den aktuell unsicheren Zeiten fällt es vielen Unternehmen schwer, sich über Kernprodukte von der Konkurrenz abzuheben. Dienstleistungen werden daher immer mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Nach einem Bericht der Financial Times Deutschland http://www.ftd.de hält es der Ex-Sony-Chef Nobuyuki Idei für wenig ratsam, wenn sich die japanische Industrie darauf konzen ...


02.02.2009 | | Industrie

Der Staat taugt nicht als Reparaturbetrieb des Kapitalismus


Leidenschaftliche Geistesgrößen wie Steve Jobs gesucht Rheinbach/Berlin - Deutschland hat sich in den vergangenen Monaten in einer Weise verändert, die jeder Ökonom noch vor einem Jahr ausgeschlossen hätte. Vor allem die aus der Finanzkrise resultierenden Sachzwänge führen zu einem bisher nicht gekannten politischen Handlungsdruck. Die dramatischen Zuspitzungen zwingen die Bundesregierung zu immer eilbedürftigeren Reaktionen, um Schlimmeres zu vermeiden. „Es liegt in der Natur der Sache, das ...


30.01.2009 | | Vermischtes

Die Krise als Katalysator für die Telekommunikation


Notwendige Marktkonsolidierung wird beschleunigt Düsseldorf, 29. Januar 2009, www.ne-na.de - Die Finanzierungsbedingungen am Kapitalmarkt haben sich in den vergangenen Monaten auch für die Telekommunikationsbranche deutlich verschärft. Zu diesem Urteil gelangt Uwe Burkert von der Landesbank Baden-Württemberg im Vorfeld der Jahrestagung „Telecom Trends" http://www.telecomde.com, die vom 28. bis 30. Januar 2009 in Düsseldorf stattfand: „Der kurzfristige Commercial-Paper Markt war als alte ...


29.01.2009 | | Vermischtes

Ex-Amazon-Manager Bill Price auf der Call Center World in Berlin: Kunden wollen keinen Service, sondern zuverlässige Produkte


Self Service-Intelligenz soll verbessert werden Berlin, 26. Januar 2009, www.ne-na.de - Bill Price http://www.budd.uk.com, der ehemalige Vice President of Global Customer Service von Amazon, kommt zur Call Center World http://www.callcenterworld.de nach Berlin. Bei Amazon revolutionierte er den Kundenservice mit der radikalen Philosophie „der beste Service ist kein Service“. Auf der Berliner Fachveranstaltung spricht Price beim Vorkongress-Seminars am 16. Februar 2009 sowie am Strategietag d ...


29.01.2009 | | Information & TK

Innovatoren für den Aufschwung


Deutschland braucht mehr Quertreiber und den Sputnik-Effekt Bonn/Berlin/Düsseldorf, 22. Januar 2009, www.ne-na.de - Trendforscher Matthias Horx hat es bereits Ende vergangenen Jahres treffend analysiert: Es beginnt eine neue Ära für Innovatoren. Nie waren die Chancen besser. Allerdings müssten wir uns abwenden von den klassischen Massenanwendungen, von der industriekapitalistischen Denkweise, vom Fordismus des vergangenen Jahrhunderts. „Alle unsere Kernbranchen - die Banken, die Automobilbran ...


23.01.2009 | | Vermischtes

Fehlende Transparenz – Kinder sind vielfach die Leidtragenden


Immer mehr Kinder leiden unter Übergewicht und Allergien – die Lebensmittelbranche reagiert Berlin/Balingen, 21. Januar 2009, www.ne-na.de – Gesunde Ernährung spielt in der heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle. In fast jedem Supermarkt finden Verbraucher inzwischen Bioeier, Biogemüse oder Biojoghurts im Regal – gesunde Ernährung ist Trend und Bio boomt. Auch die Aussteller auf der aktuell stattfindenden Internationalen Grünen Woche www.gruenewoche.de reagieren auf diese Entwicklung. An ...


22.01.2009 | | Gesundheitswesen - Medizin

Optimismus als Konjunkturfaktor


Was deutsche Wirtschaftspolitik von Barack Obama lernen kann Berlin/Düsseldorf - Erwartungen sind nach Erfahrungen von Mario Ohoven der Lotse für die Wirtschaft. „Geschäftserwartungen bestimmen Investitionen, Einkommenserwartungen den Konsum. In dem derzeitigen Wunschkonzert der Konjunkturhilfen werden viele Partikularinteressen deutlich, ein konsistenter Plan fehlt aber", moniert Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de in einem Gastbei ...


22.01.2009 | | Vermischtes

IT-Auslagerung kein Allheilmittel in der Krise


cioforum: „Wer sein Handwerk beherrscht, braucht externe Dienstleister nicht zu fürchten" München – „Insource core, outsource context", so lautete das Motto der IT-Branche in den vergangenen zehn Jahre. Die Erklärung ist klar: Der Context ist austauschbar. Wer würde heute ein Textverarbeitungsprogramm selbst schreiben oder eine Anwendungssoftware für Enterprise Resource Planning ( ERP). „Wir müssen uns die Frage stellen, aus welchem Grund wir bestimmte Leistungen nicht mehr selbst ...


22.01.2009 | | New Media & Software

Breitbandkommunikation in norwegischen Fjorden: Überall-Internet mit analogen Mobilfunknetzen


Hannover/Berlin, 19. Januar 2009, www.ne-na.de - Norwegen ist unglaublich schön – besonders in jenen Ecken, die etwas abgeschiedener liegen. Jetzt könnte es nach einem Bericht von Technology Review noch schöner werden. Zumindest für Leute, die immer und überall online sein wollen: „Ein Provider namens Ice.net http://www.ice.net schickt sich seit einiger Zeit an, naturverbundene Menschen auch in der eigenen Hütte am Fjord, draußen auf einer der vielen Inseln sowie selbst im Boot vor der Küste mit ...


22.01.2009 | | New Media & Software

Studie: Kollaborieren oder kollabieren?


Organisationen im Netzwerkstress Düsseldorf/Berlin - „Von einem Ameisenhaufen können wir mehr über Organisationsformen und Prozesse lernen als durch Rechenmodelle", postulierte der Internet-Pionier Kevin Kelly http://www.kk.org schon vor rund 15 Jahren. Die Wirtschaft ist ein komplexes, dynamisches System: Alle Ereignisse werden permanent durch das Zusammenspiel von Ordnung und Chaos, Gesetz und Zufall, Freiheit und Strukturierung beeinflusst. Rationale Berechnung zukünftiger Ereignisse ...


19.01.2009 | | Vermischtes

Der Einzelhandel in Zeiten der Ernüchterung: Lokale Intelligenz und Kundennähe werden wichtiger


New York, 14. Januar 2009, www.ne-na.de - In schwierigen Wirtschaftszeiten sollte man wieder näher an die Kunden rücken und lokale Märkte wieder entdecken: Das verkündeten Jamey Wojciechowski von Best Buy http://www.bestbuy.com und Chris Kneeland von Rapp Collins Retail auf der New Yorker Fachkonferenz Retail's Big Show http://annual09.nrfblogs.com. Das alte Modell der Standardisierung und Einheitlichkeit von Produktangeboten funktioniere nicht mehr. Hier definiere sich der Wettbewerb nur ü ...


15.01.2009 | | Vermischtes

Eigensinnige Technik: Gescheiterte Innovationen und Prognosen für die Zukunft


Frankfurt am Main/Düsseldorf, 13. Januar 2009, www.ne-na.de - Der technische Fortschritt ist unberechenbar und eigensinnig, meint der FAZ-Redakteur Michael Spehr http://www.faz.net und analysiert die Tops und Flops des vergangenen Jahres: In Fachzeitschriften war die Rede vom Siegeszug der OLED-Displays, die ein sehr kontrastreiches Bild liefern, von Brennstoffzellen als alternativer Stromversorgung elektronischer Kleingeräte, von der Durchsetzung des DVB-H-Standards für mobilen Fernsehempfang m ...


15.01.2009 | | New Media & Software

Einzelhandel muss die großen Probleme lösen: Arbeitsplätze, Umwelt und Vertrauen in die Wirtschaft


New Yorker Fachkonferenz Retail's Big Show im Zeichen der Wirtschaftskrise New York, 12. Januar 2009, www.ne-na.de - Nach Ansicht von Wal Mart-Chef H. Lee Scott http://annual09.nrfblogs.com tritt der neue US-Präsident Barack Obama sein Amt in einer der schwierigsten Zeiten in der Geschichte der USA an. Es gehe um Arbeitsplätze, um die Stabilisierung der Hauspreise und um die Wiederstellung des Vertrauens in die Wirtschaft. „Wir brauchen mutige und entschlossene Maßnahmen in jedem dieser ...


15.01.2009 | | Vermischtes

Semantisches Web und die Zukunft der Medien


Jeder wird sein eigener Programm-Manager Zürich/Berlin, 9. Januar 2009, www.ne-na.de - Semantische Webtechnik könnte man auch bei Nachrichtenportalen anwenden. Das berichtet die NZZ http://www.nzz.ch. Der Schlüsselbegriff dazu heiße Web 3.0. Gemeint ist ein Verfahren, das die Bedürfnisse der Nutzer, etwa auf Grund des Klickverhaltens, erfasst. „So bietet etwa der Online-Buchhändler Amazon den Kunden jeweils eine maschinell generierte Liste weiterer Bücher an, die sie interessieren könnten. Di ...


12.01.2009 | | New Media & Software

Alternative Ernährungsweise hilft Diabetikern


Neue Studienergebnisse: Niedriger Glykämischer Index senkt den Blutzuckerspiegel Toronto, 8. Januar 2009, www.ne-na.de - Sich gesund ernähren, überlegt entscheiden, was auf den eigenen Teller kommt und bei Süßigkeiten nicht vorschnell zugreifen. Was bei vielen Menschen eher negative Assoziationen hervorruft, ist für Zuckerkranke Alltag: eine Ernährung nach Diät-Plan. Obwohl für die meisten Diabetiker heute keine strenge Diät mehr erforderlich ist, müssen sie doch genau auf ihre Ernährung ach ...


09.01.2009 | | Vermischtes

Volkswirtschaft in der Formelfalle


Wirtschaftspolitik sollte wieder als Staatskunst begriffen werden Frankfurt am Main/Düsseldorf/Berlin, 8. Januar 2009, www.ne-na.de - Wer heute als Ökonom reüssieren will, der muss vor allem ein begnadeter Formelkünstler sein: „Er muss sich in der höheren Mathematik bewegen wie ein Fisch im Wasser und die Wirtschaftswelt in Formeln und abstrakte Modelle einpassen. Damit hat sich die Wirtschaftswissenschaft in den vergangenen fünf Jahrzehnten immer stärker zu einer mathematischen Disziplin ent ...


09.01.2009 | | Vermischtes

US-Experte: Computer zwingen uns zu einem Dasein als Aktenknecht


Benutzeroberflächen haben sich seit 30 Jahren kaum geändert Zürich/München, 6. Januar 2008, www.ne-na.de - Computer und Computersoftware sind immer noch unausgereift: „Die Betriebssysteme von Microsoft, Linux und in geringerem Maße auch von Apple sind zu kompliziert, schlecht gemacht und nicht intuitiv. Da hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren kaum etwas gebessert. Ich beobachte viele hochintelligente Leute, die es gerade noch so knapp schaffen, einen Computer zu bedienen. Viele geben si ...


06.01.2009 | | New Media & Software

IBM-Innovationstrends: Sprechendes Internet und digitale Shopping-Assistenten


Stuttgart/Bonn, 28. Dezember 2008, www.ne-na.de - Der Gang ins Internet wird sich nach Prognosen von IBM http://www.research.ibm.com in den nächsten fünf Jahren auf signifikante Weise verändern. Die Forscher des Computerriesen erwarten dabei viel von der Sprachsteuerung. Surfen im Internet werde mit der Stimme möglich sein - ohne Einsatz der Hände. „Dadurch werden sowohl Sichtkontakte als auch Tastaturen überflüssig. Die neue Technologie wird einen Veränderungsprozess einleiten und die Art und W ...


05.01.2009 | | New Media & Software

Konjunkturprognosen und der „Dummschwätzer-Boykott“


Leitmedien sollten Ökonomen-Nonsens ignorieren Berlin/Düsseldorf, 18. Dezember 2008, www.ne-na.de - Die Kritik an der empirischen Qualität von Konjunkturprognosen wird nach dem Auszeit-Vorstoß von DIW-Chef Klaus Zimmermann lauter. Nach Ansicht von Günter Ogger http://www.guenterogger.de, Autor des Bestsellers „Nieten in Nadelstreifen“, könnte man eine „Dummschwätzer-Boykott-Initiative“ starten: „Wenn man die Chefredakteure der Leitmedien dazu verpflichtete, ab sofort die Nonsens-Verlautb ...


19.12.2008 | | Finanzwesen

Ohoven: „Ausschreibungen und Auftragsvergabe des Staates müssen mittelstandsfreundlicher werden“


Berlin/Bonn, 18. Dezember 2008, www.ne-na.de – Der Mittelstand ist nach Angaben des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de bei staatlichen Ausschreibungen und Auftragsvergaben verunsichert, weil die Bundesregierung bei der Reform des Vergaberechts auch vergabefremde Kriterien wie die Förderung Langzeitarbeitsloser, Jugendlicher, Älterer, Behinderter und Frauen einbeziehen will. „Diese sozialen Aspekte sind zwar löblich, überfordern aber Klein- und Mittelbetriebe“, ...


19.12.2008 | | Politik & Gesellschaft

DIW-Chef Zimmermann und die selbst erfüllenden Krisenprophezeiungen


Warum wir rückwärtsgewandte Erbsenzähler ignorieren sollten Berlin, 17. Dezember 2008, www.ne-na.de - Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung http://www.diw.de, Klaus Zimmermann, hat eine überraschende Forderung aufgestellt. Er hält es für sinnvoll, dass die vielen nationalen und internationalen volkswirtschaftlichen Institutionen ihre Wirtschaftsprognosen aussetzen sollten. Ökonomen würden zur Zeit alle verwirren, wenn sie ständig neue Zahlen in die Welt setzen. Man könnt ...


19.12.2008 | | Finanzwesen

Jetzt wächst allmählich zusammen, was zusammengehört: Expertenrunde diskutierte Konvergenztrends der Unternehmenskommunikation


Berlin, 12. Dezember 2008, www.ne-na.de - Betrachtet man unter der Prämisse der Konvergenz die IT- und die TK-Branche als einen einzigen Sektor, lassen sich in mittlerweile rund 40 Jahren deutliche Veränderungen und erkennen, sowohl auf der Herstellerseite, im Handel, bei den Systemintegratoren und Anwendern. Die TK-Branche folgt noch deutlich später als die IT-Branche diesen Trends mit dem Wechsel von der proprietären Hardware-Architektur hin zur Software-Lösung auf Basis der IP-Vernetzung und ...


16.12.2008 | | New Media & Software

CIO-Umfrage: IT-Manager entmachtet, wechselwillig und ohne Einfluss auf Geschäftsstrategie


Führungskräfte müssen Businesskompetenzen verbessern Düsseldorf – Die Bedeutung von IT-Führungskräften hat in den vergangenen Jahren abgenommen. Das belegt eine CIO-Umfrage des Beratungshauses Harvey Nash. Vor zwei Jahren meinten noch 76 Prozent der befragten IT-Fachleute, ihre Rolle würde zunehmend strategischer werden. Das gilt vor allen Dingen für die zweite und dritte Managementebene. Hier fühlen sich Mitarbeiter regelrecht „entmachtet" und abgekoppelt vom eigentlichen Kerngeschäf ...


15.12.2008 | | Bildung & Beruf

Discounter tragen Mehrweg zu Grabe: Politik gibt freies Geleit


Geheimniskrämerei um Dosenpfandgewinne Berlin/Bonn - Bundesumweltministerium, Wirtschaftslobbyisten und selbst Umweltaktivisten bestreiten hartnäckig die negativen Folgen des falsch konstruierten Dosenpfandes auf die Mehrwegentwicklung – obwohl die Warnschüsse mittlerweile zu Salven werden: „Es ist klar, dass viele Wirtschaftsvertreter keinerlei Daten veröffentlichen. Sie würden sonst eine ihrer schönsten und geheimsten Einnahmequellen offenbaren. Es ist leider so, dass die Interessenlagen v ...


12.12.2008 | | Energie & Umwelt

Mario Ohoven: Erbschaftsteuerreform bedroht Arbeitsplätze


Schwere Hypothek für Unternehmensnachfolge im Mittelstand Berlin, 8. Dezember 2008 – „Die Erbschaftsteuerreform in ihrer jetzigen Form ist eine schwere Hypothek für die Unternehmensnachfolge im Mittelstand. Ohne Nachbesserungen an zentralen Punkten droht der Verlust tausender Arbeitsplätze", warnte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, in einem Interview mit dem Nachrichtensender n-tv. Der Mittelstandspräsident wies insbesondere auf die u ...


11.12.2008 | | Vermischtes

Gestalter statt Verwalter: CIO der Zukunft braucht Managementqualitäten


Ohne Wissen über Geschäftsprozesse werden IT-Führungskräfte zu Randfiguren München/Düsseldorf – Andreas Rebetzky, neu gewähltes Vorstandsmitglied des cioforums http://www.cioforum.de, fordert ein neues Rollenverständnis der IT-Führungskräfte. „Wir sind heute mehr denn gefordert, die Geschäftsprozesse von der Produktentstehung bis zum Vertrieb und den Services intensiv mitzugestalten“, so Rebetzky. Da könne man sich nicht mehr in irgendeiner Technikecke verstecken. Ein Warnzeichen sei di ...


11.12.2008 | | New Media & Software

Mit dem Kochbuch zum perfekten Sprachcomputer


Branchenvertreter verraten ihr Expertenwissen Stuttgart/Düsseldorf/Berlin , 5. Dezember 2008, www.ne-na.de - In der Kommunikation zwischen Unternehmen und ihren Kunden hat der Einsatz von sprachgesteuerten Dialogsystemen in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Doch längst nicht alle Applikationen sind ausgereift, oft bleibt beim Anwender nichts als Frust und das Gefühl zurück, mit einer dummer Maschine zu sprechen. „Schlechte Sprachapplikationen weisen oftmals Mängel auf, die bei ko ...


08.12.2008 | | New Media & Software

„Nur vom Nutzen wird die Welt regiert“: Mit disruptiven Innovationen die Krise überwinden


Neustart für Wirtschaftssystem statt Reparaturbetrieb Frauenfeld (Schweiz)/München, 4. Dezember 2008, www.ne-na.de - Die herannahende Rezession blockiert das stark vernetzte Wirtschaftssystem in weiten Teilen. Nicht nur die Finanzströme stocken, auch die gesamten Warenströme sind fließen nicht mehr reibungslos. Man legt Produktionen still und kann Mitarbeiter gar nicht oder nur teilweise auslasten. Diese Denkpause sollten Firmen nutzen, um vom kurzfristigen und reaktiven in ein strategische ...


04.12.2008 | | Vermischtes

Wundermittel oder Sicherheitsrisiko: Cloud Computing polarisiert IT-Chefs


Framingham/München, 2. Dezember 2008, www.ne-na.de - Die US-Schwesterpublikation des CIO-Magazins http://www.cio.com wollte wissen, wie der Stand der Dinge bei Cloud Computing ist und führte eine Befragung unter 173 IT-Führungskräften durch.58 Prozent der Befragten trauen Cloud Computing zu, die IT radikal zu verändern. Geht es dagegen um den aktuellen Einsatz, liegen die Zahlen deutlich niedriger: 30 Prozent der Studienteilnehmer gaben zu Protokoll Cloud Computing bereits zu nutzen oder momenta ...


04.12.2008 | | New Media & Software

PVC-Industrie mit Kreislaufproblemen


EU-Abfallrahmenrichtlinie sorgt für Recyclingstress Bonn/Brüssel, 3. Dezember 2008, www.ne-na.de - Die europäische PVC-Industrie steht in den nächsten zehn Jahren nach Prognosen des Bonner Abfallexperten Sascha Schuh vor einer ihrer größten Herausforderungen. Spätestens bis 2020 muss sie ihren Beitrag zu einer werkstoffliche Recyclingquote von mindestens 70% leisten“, sagte Schuh auf der Bonner Fachtagung „PVC – Rohstoff und Sorgenkind der Entsorger“. Auslöser dafür sei die Verabschiedung de ...


04.12.2008 | | Energie & Umwelt

Informations- und Kommunikationstechnologien verändern Privat- und Berufsleben


Kleine Unternehmen fürchten Missbrauch von Web 2.0-Funktionen Wiesbaden - In Deutschland prägen moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (ITK), allen voran Computer und Internet, immer mehr das Berufs- und Privatleben vieler Menschen. Dies geht aus den aktuellen Ergebnissen der Erhebungen des Statistischen Bundesamtes http://www.destatis.de/ hervor. Der Anteil der Beschäftigten, die regelmäßig während ihrer Arbeitszeit einen Computer nutzen, ist seit Januar 2003 um 14 Prozentpunk ...


02.12.2008 | | New Media & Software

Anlagen- und Maschinenbauer profilieren sich durch Web-Services


Klare Strategie statt Dienstleistungsdschungel Heidelberg/München/Dorsten, 1. Dezember 2008, www.ne-na.de - Die webbasierte Remote Service Funktion „eCall“ der Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com ist vom Kundendienst Verband Deutschland http://www.kvd.de mit dem Service Management Preis 2008 ausgezeichnet worden. Rund 260 Verbandsmitglieder wählten auf ihrem Jahreskongress in München die Servicefunktion von Heidelberg auf den ersten Platz. eCall ist ein webbasiertes Tool ...


01.12.2008 | | Industrie

Dienstleistungschampions: Maschinenbau und Hightech-Industrie bieten exzellenten Service


Maßgeschneiderte Konzepte allerdings noch Mangelware Düsseldorf/München/Balingen – Davon träumt jeder Kunde: Kurz bevor die Garantiezeit seiner Fertigungsanlage abläuft, meldet sich die Serviceabteilung des Herstellers. Man möchte die Anlage überprüfen, gegebenenfalls vorsorglich Teile austauschen und so sicherstellen, dass die Anlage mängelfrei aus der Garantiezeit geht. „In der viel zitierten Servicewüste wirkt ein solches Szenario wie eine Fata Morgana – und doch gibt es Hersteller, die de ...


27.11.2008 | | Vermischtes

Virtuelles Fräulein vom Amt - Sprachgesteuerte Handys als Tipping Point des Internets


Mountain View/Berlin – Die Sprachsteuerung des iPhones mit „Google Mobile App“ wird von Web 2.0-Pionier Tim O’Reilly als „Tipping Point“ gewertet: Der Begriff bezeichnet jenen Moment, in dem etwas Einzigartiges zum Normalzustand wird und einen qualitativen Umschlagspunkt markiert. „Es ist es an der Zeit, Telefone als erstklassige Geräte zu sehen, um auf das Internet zugreifen zu können, und nicht nur als Möglichkeit, Inhalte und Anwendungen umzuwidmen, die ursprünglich dazu gedacht waren, mit e ...


27.11.2008 | | New Media & Software

Willkommen in den 50er Jahren: Personalentwicklungskonzepte aus dem letzten Jahrhundert lassen Unternehmen alt aussehen


So berichtet das CIO-Magazin http://www.cio.de, dass mindestens 90 Prozent des Arbeitsmarktes noch immer auf das Familienleben und den Lebensrhythmus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zugeschnitten seien. Ein Konzept der Beratungsfirma Deloitte http://www.deloitte.com soll die Unternehmen nun ins 21. Jahrhundert befördern: In jeder Phase des Arbeitslebens werden Arbeitspensum, Arbeitszeit, Arbeitsort und die Position des Mitarbeiters mit dem Tempo der Karriere verbunden. In ihrem Buch „Indi ...


26.11.2008 | | Vermischtes

Zaunkriege am Bürgertelefon und die Illusion vom Amt 2.0


IT-Gipfel muss Impulse geben für Hightech im öffentlichen Dienst Darmstadt - Die im September 2000 gestartete E-Government-Initiative „BundOnline 2005“ hatte zum Ziel, die Dienstleistungs- und Kundenorientierung von Staat und Verwaltung zu stärken. Dazu waren alle internetfähigen Dienstleistungen des Bundes bis zum Jahr 2005 online bereitzustellen. Inzwischen sind nach Angaben der Bundesregierung 440 Verwaltungsdienste online erreichbar. Weitere folgen in den kommenden Jahren. BundOnline habe ...


24.11.2008 | | New Media & Software

Studie: Mittelstand verplempert Milliarden durch TK-Anlagen


Telefon-Steuerung über Web-Browser könnte Abhilfe schaffen Mainz/München/Berlin, 21. November 2008, www.ne-na.de - Laut einer aktuellen Untersuchung der Deutschen Telefon Standard AG http://www.dtst.de in Mainz sind rund 75 Prozent der deutschen Mittelständler mit ihren Telekommunikationsanlagen unzufrieden. Die Anwender schätzen den Schaden, vor allem durch zu komplizierte und nicht ausgelastete Anlagen, auf bis zu 5 Milliarden Euro jährlich. Nach der Telekom-Studie nutzen 72 Prozent der Unt ...


24.11.2008 | | Vermischtes

cioforum: Bedeutung der IT in Krisenzeiten wird steigen


Interessenvertretung erweitert Vorstand und will Öffentlichkeitsarbeit intensivieren München - Das cioforum - der Verband der CIOs und IT-Leiter - hat auf seiner Hauptversammlung am 13. November in München die Rolle der IT in Krisenzeiten als überlebenskritisch beschrieben. Vorstandsvorsitzender Wolfgang Franklin schilderte in seiner Eröffnungsrede die besondere Stellung der IT für alle Unternehmen, die gerade in Krisenzeiten für Kontinuität und Innovationen in diesem Bereich sorgen sollten. ...


21.11.2008 | | New Media & Software

Mobilfunker blockieren Voice over IP


Next Generation Networks führt zu mehr Wahlfreiheiten für Kunden Brüssel/Berlin, 21. November 2008, www.ne-na.de - Medienberichten zufolge überprüft die EU-Kommission die Rechtmäßigkeit der Blockade von Telefonaten über das Internet Protokoll (VoIP) im Mobilfunk. „In Deutschland untersagen alle vier großen Netzbetreiber VoIP-Telefonate über ihr Mobilfunknetz, T-Mobile und Vodafone verbieten auch Chats. Teilweise blockieren sie durch ein eigenes Branding der Handys auch die Funktion, mit der ...


21.11.2008 | | Vermischtes

Studie: Bauchfett erhöht Prostatakrebs-Risiko bei Männern


Kohlenhydratarme Ernährung könnte Abhilfe schaffen Potsdam/Köln - Eine Studie Potsdamer Ernährungsforscher ergab, dass ein dicker Bauch erhebliche Gesundheitsrisiken birgt. Zuviel Fett um Hüfte und Taille führt zu einem erhöhten Prostatakrebsrisiko bei Männern, so die Ergebnisse der Studie, die die Wissenschaftler anhand der Daten von mehr als 153.000 Männern in einer EU-weiten Langzeitstudie ermittelten. Laut den Forschern um Heiner Boeing und Tobias Pischon vom Deutschen Institut für Ernäh ...


21.11.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Kritik an PVC-Recyclingzahlen: Verbrennung ist keine Verwertung – Branche weist Vorwürfe zurück


Bonner Tagung behandelt das Thema „PVC – Rohstoff und Sorgenkind der Entsorger?“ Bonn – Der Europäische Verein für PVC-Recycling (EUPV) in Bonn fährt schwere Geschütze gegen die PVC-Industrie auf: So rechne angeblich die Branche ihre Recyclingmengen schön und führe Politiker, Umweltverbände und die Recyclingwirtschaft hinters Licht. Auslöser der Kritik ist ein Schreiben Arbeitsgemeinschaft PVC und Recycling (AGPU) http://www.agpu.de. Dort werde verkündet, dass bundesweit 70 Unternehmen im ver ...


20.11.2008 | | Energie & Umwelt

Studie: Getränkeverpackung beeinflusst Handelsrendite


Sowohl beim Transport als auch bei der Präsentation der Ware wird heute regelmäßig die Palette eingesetzt. Aufgrund der rechtwinkeligen Quaderform weist der Karton nach Angaben des EHI eine erheblich bessere Stapelbarkeit auf als jede Flasche und erzielt mit 864 Einheiten pro Palette eine erheblich höhere Auslastung als Einweg mit 600 Einheiten. Die Rücknahme haben die meisten Händler mit Leergutautomaten gelöst. Das spart Personalkosten, führt aber teilweise zu Warteschlangen ungeduldiger K ...


19.11.2008 | | Verpackungsindustrie

Produzieren ohne Kabelsalat - Überraschende Ideen von HellermannTyton


Das Unternehmen überrasche durch seine Ideen in der Kundenbetreuung, Produktentwicklung und im Marketing. Es habe sich europaweit zur „ersten Adresse" hochgearbeitet, wenn es um Produkte zum Bündeln, Befestigen, Schützen und Kennzeichnen von Kabeln sowie Leitungen geht. „Große Stückzahlen und hohe Qualitätsanforderungen in der Fertigungsindustrie verlangen nach vollautomatischen, präzisen Abbindungen, Bündelungen, Verschlüssen und Befestigungen in Verbindung mit wirtschaftlichen Lösungen“, ...


19.11.2008 | | Elektro- und Elektronik

Lebensmittelbranche trotzt der Finanzkrise – Edeka-Chef: Am Feiertagsbraten wird nicht gespart


Supermärkte setzen auf Individualisierung und Beratung Hamburg - Deutschland rutscht in eine Rezession. Trotzdem setzt der Lebensmitteleinzelhandel auf Expansion. Edeka-Chef Markus Mosa erklärt im Interview mit Spiegel Online http://www.spiegel.de, wie sein Konzern wachsen soll - und warum man in den Supermärkten bisher keinerlei Abschwung spürt: „Ich gehe auch nicht davon aus, dass uns die Krise in absehbarer Zeit treffen wird. Der Lebensmittelhandel zählt zu den stabilsten Branchen“. Edeka ...


18.11.2008 | | Nahrung- und Genussmittel

Charisma und „Follow me-Aura“ statt Verhaltensstarre: Mario Ohoven über Führungsqualitäten und deutsche Manager


Menschen zu führen sei für Mario Ohoven eine der spannendsten Herausforderungen, die er kenne. „Weil führen auch immer mit Verführung zu tun hat“, begründet er seine Ansicht. Lernen könne man Führungsqualitäten nur zum Teil. „Charisma, eine spezielle ‚Follow me-Aura’ hat man oder eben nicht.“ Hierzulande sieht Ohoven gewaltiges Führungspotenzial. Grundsätzlich sei die Führungskräfteentwicklung in Deutschland „vergleichsweise hochprofessionell“. Jedoch sehe er an manchen Hochschulen nicht die Füh ...


18.11.2008 | | Vermischtes

Wägetechnik von Bizerba als Einkaufsberater: Digitalisierung revolutioniert Vermarktungsprozess im Einzelhandel


Kassenwaage wird zum Multimedia-Tool Balingen - Ohne IT-Einsatz geht schon lange nichts mehr im Einzelhandel. Intelligente Lösungen zur Optimierung von Prozessen am Point of Sale (PoS) und verkaufsunterstützende Multimedia-Tools haben Einzug gehalten. Personal und technische Ausstattung präsentieren sich dabei als Alltagsassistenten. Wägetechnik wird zum Einkaufsberater. „Moderne IT-Systeme unterstützen den Einzelhandel zunehmend bei Prozessoptimierung, Expansion und Kundenbindung. Kunden suc ...


17.11.2008 | | New Media & Software

BVMW-Präsident Mario Ohoven: Abgabensenkung statt Subventionen


Berlin - Als inhaltlich nicht in allen Punkten überzeugend hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, das Jahresgutachten des Sachverständigenrats kritisiert. "Die fünf Wirtschaftsweisen haben zutreffend die Schwachstellen des Wachstumspakets der Bundesregierung aufgezeigt." Allerdings sei die Empfehlung des Gremiums, vor allem die Verkehrsinvestitionen um den Preis einer höheren Neuverschuldung aufzustocken, nicht nachvollziehbar. Richti ...


14.11.2008 | | Vermischtes

Weltweit kolportierte Endzeitstimmung hat fatale Folgen für die Konjunktur


Harvey Nash-Chef plädiert für antizyklisches Verhalten Düsseldorf - Bei der täglichen Lektüre der Schreckensnachrichten über eine drohende Rezession der Weltwirtschaft sollte man sich nach Ansicht von Harvey Nash-Chef Udo Nadolski mit dem Informatik-Professor Karl Steinbuch beschäftigen. „Er hat 1979 eine interessante Korrelation entdeckt. Er hat berechnet, dass eine seit 1949 jeweils zum Jahresende vom Institut für Demoskopie Allensbach gestellte Frage ‚Sehen Sie dem Neuen Jahr mit Hoffnung ...


13.11.2008 | | Finanzwesen

rbschaftssteuer-Kompromiss:


Kritik kommt auch aus dem Mittelstand: „Im Wettbewerb mit unseren europäischen Nachbarn, die zum Teil die Erbschaftsteuer komplett abgeschafft haben, muss die Steuerlast insbesondere für die Klein- und Mittelbetriebe vermindert werden“, fordert Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW). Nach wie vor ist nach Meinung von FDP-Politiker Thiele nicht erklärbar, warum eine börsennotierte Kapitalgesellschaft nie einen Cent Erbschaftsteuer aus dem Unternehmen zu ...


12.11.2008 | | Vermischtes

Grüne Informationstechnologie:


IT-Firmen wurden befragt, was sie gegen Umweltprobleme und für den Klimaschutz tun. „Diese erste Studie ihrer Art untersucht, welche Rolle große Unternehmen bei der Reduzierung ihres eigenen Beitrags am Klimawandel spielen und zwar hinsichtlich ihrer Geschäftstätigkeit, ihrer Lieferkette sowie ihrer Produkte und Dienstleistungen“, erklärt Simon Mingay, Research Vice President und bei Gartner verantwortlich für den Bereich Green IT. Das Resultat: Nur wenige Unternehmen haben bislang Konzepte tats ...


11.11.2008 | | Umwelttechnologien

Visionäre Computer-Wolken von Google und die Warnung vor neuen Monopolen


Cloud Computing zwischen neuer Intelligenz und Dummheit Mountain View/Berlin - In den kommenden Jahren werden Computerprogrammierung, Computerarchivierung und Netzwerk-Fähigkeiten nach Einschätzung von Google eine exponentielle Entwicklung erfahren. „Neue Computerprogramme, von denen eine noch größere Anzahl netzbasiert sein wird als bisher, kommen auf den Markt, um aus diesen neuen Möglichkeiten Kapital zu schlagen“, schreiben die Google-Forscher Alfred Spector und Franz Och im offiziellen ...


07.11.2008 | | New Media & Software

Studie: Einladung zum Datenklau durch offene USB-Anschlüsse


Mangelnde Sicherheitskultur in Unternehmen Köln - Die „Sicherheitskultur“ vieler Unternehmen gibt zumeist keine ausreichende Antwort auf die wachsende Mobilität der Mitarbeiter. So können in zwei von drei Unternehmen USB-Schnittstellen von beliebigen Personen ohne Einschränkungen verwendet werden. Die aktuelle Studie „Informationssicherheit in Unternehmen 2008“ von E-Commerce-Center Handel (EEC) http://www.ecc-handel.de/sicherheit.php offenbart, dass bei zwei Drittel der befragten Unternehme ...


07.11.2008 | | Bildung & Beruf

Computer nicht klüger als eine Stubenfliege: Telekommunikation braucht neues Verständnis von Künstlicher Intelligenz


Für das Fernsehprogramm ist diese Vision schon Realität. So stellt die Software „TV Digital Personal“ personalisierte TV-Kanäle auf Basis des konventionellen TV-Programms und aller verfügbaren Internet-Angebote zusammen. Das Programm wird automatisch generiert und spiegelt die Vorlieben und das Aufnahme-Verhalten des Zuschauers wider. „Meine Prognose ist, dass alle Branchen, deren Unternehmensprozesse sich im Internet darstellen lassen, alle Alltagssituationen, in denen internetbasierte Geräte z ...


05.11.2008 | | Information & TK

Am Ziel vorbei - Gutachten stellt Wirksamkeit der Verpackungsnovelle in Frage


Berlin/Hamburg - Seit sie existiert, ist sie umstritten. Und mit jeder Novelle der Verpackungsverordnung (VerpackV) treten auch neue Interpretations- und Deutungsmöglichkeiten auf den Plan. Aufgrund der alarmierenden Entwicklungen beim Recycling von Verpackungsabfall hat der Bundesverband Produktverantwortung für Verkaufsverpackungen (BPVV) http://www.bpvv.de ein Gutachten zum Thema „Marktregulierung und Wettbewerb der Verpackungsentsorgung nach der fünften Novelle der Verpackungsverordnung“ vor ...


04.11.2008 | | Energie & Umwelt

Terror aus dem Rechner


Internet hat das Diskursniveau einer Klowand Hamburg/Düsseldorf - Eine Selbstmordserie erschüttert das Hightech-Land Südkorea. Das berichtet das Wochenmagazin „Der Spiegel“ http://www.spiegel.de. Hetze im Netz habe die Opfer in den Tod getrieben. Eine Online-Polizei soll für mehr Anstand sorgen. Aufgerüttelt wurde die Öffentlichkeit durch den Tod der Schauspielerin Choi Jin Sil. „Die Julia Roberts Südkoreas, zweifache Mutter, der zauberhafte TV-Liebling der vergangenen 20 Jahre - in den Selb ...


03.11.2008 | | Politik & Gesellschaft

Heizkosten sparen mit schlauer Telefonanlage


Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden um 75 Prozent senken Berlin - Wer es in den eigenen vier Wänden gemütlich warm haben will, muss ordentlich ins Portemonnaie greifen. Die Heizkostenbelastung der deutschen Haushalte hat sich in den vergangenen zehn Jahren im Durchschnitt fast verdoppelt. „Wer nicht saniert, verheizt sein Geld“, sagt daher Felicitas Krause, Energieexpertin bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) http://www.dena.de. Besserung ist nicht in Sicht, denn langfristig werde ...


03.11.2008 | | Stromtarife

Next Generation Networks (NGN) noch kein Thema für Unternehmen: TK-Branche in Wartestellung


Geschäftskunden brauchen Roadmap für Anschaffungsinvestitionen München/Frankfurt am Main, 31 . Oktober 2008, www.ne-na.de - In der Telekommunikationsbranche herrscht derzeit reichlich Bewegung. „Wer als TK-Anbieter beim Thema Next Generation Networks (NGN) zu spät kommt, den bestraft der Markt“, meint die Computerwoche http://www.computerwoche.de. Der Vorteil von NGN sei die Konvergenz. Unterschiedliche Netzfunktionen wie Transport, Dienst und Kontrolle könnten auf verschiedenen Netzebenen ...


03.11.2008 | | Vermischtes

Mehr Frischekontrolle bei Milch, Fleisch und Fisch


Etiketten visualisieren den Weg von Lebensmitteln von der Herstellung bis zum heimischen Kühlschrank München, 31. Oktober 2008 – Verbraucher wünschen sich mehr Informationen über ihr Essen und fordern von der Lebensmittelindustrie mehr Verantwortung für Gesundheit und Wohlbefinden. Dies ergab die in fünf Ländern von der PR-Agentur Ketchum durchgeführte repräsentative Studie „Food 2020“. Bei den Unternehmen der Branche tut sich diesbezüglich schon jetzt einiges. So gibt es intelligente Etikett ...


03.11.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Mehrwegdesaster: Getränkewirtschaft erzürnt über Dosenpfandbilanz des Umweltministeriums


Berlin – Mit heftiger Kritik reagiert Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg) auf die vom Bundesumweltministerium veröffentlichte Dosenpfand Bilanz. „Wenn das BMU den Erfolg des Dosenpfandes anhand der Mehrwegquote bei Bier festmachen will, so entspricht dies nur einer Seite der Medaille. Parallel zu der positiven Mehrwegentwicklung bei Bieren sind die offiziellen Mehrwegquoten, die erst bis zum Jahre 2006 vorliegen, in allen anderen untersuchten Segmenten rückläufig gewesen. Sowohl ...


31.10.2008 | | Energie & Umwelt

Die Dosenpfandwelt des Sigmar Gabriel


Abfallexperte: „Umweltministerium trinkt sich die Mehrwegzahlen schön“ Berlin/Bonn - Das 2003 eingeführte Pfand auf Einweg-Getränkeverpackungen wie Dosen und Plastikflaschen hat nach Auffassung des Bundesumweltministeriums zu einem starken Anstieg des Mehrweganteils bei Bier geführt. „2006 betrug er 87 Prozent, vor Einführung des Dosenpfandes im Jahr 2003 lag er noch bei 68 Prozent. Insgesamt erreichte der Anteil der Mehrwegverpackungen und ökologisch vorteilhafter Einwegverpackungen im Jahr ...


31.10.2008 | | Energie & Umwelt

Manager fordern 24 Stunden-Kundenservice


Ständige Erreichbarkeit im Internetzeitalter unverzichtbar Hannover - 91 Prozent der Manager europäischer Unternehmen würden Lieferanten den Vorzug geben, die einen 24 Stunden-Service bieten. Das berichtet die Fachzeitschrift TeleTalk http://www.teletalk.de. Und fast ebenso viele wären bereit, für einen solchen Rund-um-die-Uhr-Service mehr zu bezahlen. Allerdings bieten nur 17 Prozent der Unternehmen, in denen die befragten Manager arbeiten, einen 24 Stunden-Service an. Das sind Ergebnisse ei ...


30.10.2008 | | Medien und Unterhaltung

Intelligente Selbstbedienung statt Call Center-Kundenfrust


Virtueller Dialog-Manager als Stratege, Controller, Informationsassistent und Vertriebsmitarbeiter Berlin/Bonn, 29. Oktober 2008 – Kein Kunde mag die Widrigkeiten, die einem regelmäßig beim Anruf einer Service-Rufnummer widerfahren. „Je mehr Call Center es gibt, desto größer wird die Abneigung. Als Kunde will man bedient werden wie vom Inhaber des Ladens um die Ecke: Man wird mit seinem Namen begrüßt und der Verkäufer ahnt den Einkaufswunsch im voraus und empfiehlt das richtige Produkt“, so ...


30.10.2008 | | Vermischtes

Das Ende des nervigen Auf- und Abladens an der Supermarktkasse – RFID könnte den Einkauf vereinfachen


Doch wie schnell sich diese Technik durchsetzen wird, hängt wesentlich von der Akzeptanz des Verbrauchers ab. Eine Studie im Auftrag von GS1 Germany http://www.gs1-germany.de befragte jeweils 100 Konsumenten in Deutschland, England, Frankreich und den USA zum Thema RFID. Das Ergebnis: Nur 26 Prozent der Deutschen gaben an, diese Technik nicht zu kennen. Länderübergreifend würden drei Viertel aller Befragten mit Funketiketten versehene Produkte ohne größere Bedenken kaufen, sofern diese dadurch n ...


29.10.2008 | | Vermischtes

Der Gambler ist kein Einzelkämper - Interaktivität dominiert das Online-Wetten der Zukunft


NeueNachricht: Herr Schatton, seit Juni 2008 leiten Sie die Top-Wetten AG, eigentlich eine kurze Zeit ... Peter Schatton: ... eine kurze Zeit für die AG, ja das stimmt, allerdings bin ich in dem internationalen Gambling-Business, speziell dem Online-Gambling, schon seit Mitte der 90er Jahre zuhause, also fast von Beginn an... NeueNachricht: Wird es Ihnen denn dabei nicht zu langweilig? Peter Schatton: Wenn sich nichts ändert, schon. NeueNachricht: Wie haben wir das zu verstehen? ...


28.10.2008 | | Vermischtes

Auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen: Industrieunternehmen lernen Service


Informationstechnik veredelt Dienstleistungen München - Viele Industrieunternehmen in Deutschland wissen mittlerweile, dass es nicht ausreicht, gute Produkte herzustellen. Intelligente Dienstleistungskonzepte werden immer wichtiger, um sich gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen. Bei Bizerba, dem Hersteller von Waagen- und Industriewägesystemen, setzt man nach einem Bericht des CIO-Magazins http://www.cio.de deshalb auf Service-Lifecyle-Management-Lösungen: 30 000 bis 40 000 Ersatzteile steh ...


24.10.2008 | | Industrie

Telekommunikation: Jetzt kommt die Pflicht


Der Einzelverbindungsnachweis wird transparenter Bonn - Die Bundesnetzagentur http://www.bundesnetzagentur.de hat im April 2008 verbindliche Mindeststandards für den Einzelverbindungsnachweis (EVN) festgelegt und damit die bisherigen Bestimmungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG) von 2007 konkretisiert. Die Regelungen gelten ab dem 23. Oktober 2008 und sollen bis 23. Oktober 2009 schrittweise umgesetzt werden. Erstmals haben Verbraucher damit das Recht auf einen Einzelverbindungsnachweis, ...


24.10.2008 | | Information & TK

Mittelstand aus der Kreditklemme befreien


BVMW-Chef Ohoven fordert Steuer- und Abgabensenkung Berlin/München - Mittelständische Unternehmen gehen durch ein Wechselbad der Gefühle. „War es im Juli noch der hohe Ölpreis, der alle schockte und die positive Entwicklung der letzten Jahre dämpfte, hält nun das Schreckgespenst der internationalen Finanzkrise die deutsche Wirtschaft in Atem. Weltweit sind die Kredit- und Finanzierungssysteme aus den Fugen geraten, weil die Banken einander nicht mehr vertrauen und gegenseitig kaum Geld leihen ...


23.10.2008 | | Vermischtes

ne-na.de/NeueNachricht/medienbüro.sohn/Stimmen zur Finanzkrise vor der Finanzkrise


„Die Wirtschaft muss den Deal-Makern und Spekulanten entzogen werden, denn sonst kollabiert das gesamte System in einem Sumpf aus Fälschungen, Korruption und Wirtschaftskriminalität“, so Malik. Kein echter Liberaler habe jemals Individualismus und Egoismus verwechselt. Der „Verhaltenskrüppel der Wirtschaftswissenschaften“, der Homo oeconomicus, sei erst lange nach Adam Smith geboren worden. Ähnlich sieht es der IBM-Cheftechnologe Gunter Dueck http://www.omnisophie.com: „Wir sind kein Homo oecono ...


23.10.2008 | | Finanzwesen

Pragmatismus statt Euphorie bei SOA-Projekten


Erfahrung und Beratungskompetenz gefragt München - IT-Analysten überboten sich in den vergangenen Jahren mit gigantischen Marktprognosen für so genannte service-orientierte Architekturen (SOA). IDC http://www.idc.com schätzte die Größe des weltweiten Softwaremarkts für SOA-Produkte im laufenden Jahr auf knapp sechs Milliarden Dollar. Bis zum Jahr 2011 soll der Wert auf 14 Milliarden Dollar steigen. „Die Konkurrenten von AMR Research http://www.amr-research.com legten noch eine Schippe drauf ...


23.10.2008 | | Vermischtes

Frost & Sullivan zeichnet TK-Anbieter Aastra für konsistente Wachstumsstrategie aus


Großkundengeschäft soll ausgebaut werden Frankfurt am Main/Berlin - Das Beratungsunternehmen Frost & Sullivan http://www.frost.com hat den TK-Anbieter Aastra http://www.aastra-detewe.de mit dem „Growth Strategy Leadership Award 2008“ ausgezeichnet. Aufgrund seines Wachstums gehöre Aastra zu den führenden Herstellern auf dem europäischen Markt für Geschäftstelefonie und weltweit zu den wichtigsten Herstellern der Unternehmenskommunikation. „Die Geschichte der Firma ist durch eine konsiste ...


20.10.2008 | | Vermischtes

Mobilfunk-Discountmarke für Musikfans


Die neue Mobilfunk-Discountmarke nennt sich „mp3.de mobile“ https://gt-csc.services.acoreus.de/prod/csc-mp3 und wird im E-Plus Netz realisiert. Erstmals werde Endkunden eine mobile Daten-Flatrate pro Monat auf Prepaid-Basis angeboten. Drei unterschiedliche Tarif Optionen von 9,99 Euro bis 29,99 Euro stehen zur Verfügung. Die „Musikcommunity“ könne untereinander für fünf Cent pro Minute telefonieren und SMS schreiben, in alle anderen deutschen Fest- und Mobilfunknetze für zehn Cent pro Minute. Ei ...


20.10.2008 | | Internet-Portale

Recycling von Verpackungsabfall könnte um 300 Millionen Euro billiger sein


Preisnachlässe bei der Lizenzierung kommen nicht beim Verbraucher an Frankfurt am Main/Berlin/Pegnitz - Mehr Rechtssicherheit, mehr Transparenz , mehr Wettbewerb - das sind die Ziele der Verpackungsverordnung, deren fünfte Novelle im Frühjahr verabschiedet wurde. Ruhe ist unterdessen nicht eingekehrt an der Entsorgerfront. Besonders in Fragen der abfallrechtlichen Verantwortlichkeiten zwischen den Beteiligten gibt es unterschiedliche Interpretationen. „Viele Händler sind besorgt, dass einige ...


20.10.2008 | | Energie & Umwelt

Google-Internet Evangelist Vint Cerf: Internet der nächsten Generation wird mobil und intelligent


Sprachgesteuerte Endgeräte entwickeln sich zu nützlichen Ratgebern Mountain View/Saarbrücken/Wiesbaden - Experten gehen davon aus, dass im nächsten Jahrzehnt ungefähr 70 Prozent der Bevölkerung einen mobilen oder festen Zugang zum Internet mit wachsenden Höchstgeschwindigkeiten bis zu mehreren Gigabits pro Sekunde haben werden. „Wir können mit Zuversicht voraussagen, dass mobile Geräte zu einer bedeutenden Komponente des Internets werden. Das gilt ebenso für jegliche Art von Vorrichtungen u ...


17.10.2008 | | New Media & Software

Ein Sprachrohr für palästinensische Jugendliche


Kölner Fotoausstellung „Inside Out“ dokumentiert Alltag in Bethlehem Köln/Bethlehem - „Ich kann nicht anders als schreien, angesichts dieser Barrieren, die jeden Tag zu einem Kampf machen. Ich bin Palästinenser, aber sie sagen mir das stimme nicht, wegen meines israelischen Ausweises “, kommentiert der Jugendliche Sara sein Foto, auf dem er sich schreiend gegen eine Glaswand drückt. Das Foto ist Teil der Ausstellung „Inside Out“, welche seit vergangenem Samstag im Lichthof des Rathauses Span ...


17.10.2008 | | Politik & Gesellschaft

Bioplastik-Handys belasten die Umwelt


Öko-Enthusiasmus der Hersteller geht ins Leere Berlin/Bonn/Wien - Sie sollen für Umweltschutz stehen: Mobiltelefone mit Gehäusen aus Maisstärke und Kartoffeln erobern den Markt. Das Zauberwort heißt „Bioplastik". Doch Experten bezweifeln nach einem Bericht der Tageszeitung „Die Welt“ http://www.welt.de den Nutzen des Stoffes – sie halten die Ökobilanz der Produkte für äußerst negativ. „Das angeblich umweltfreundlichste Handy der Welt ist ein Nokia und besteht teilweise aus Mais. Genau ...


17.10.2008 | | Energie & Umwelt

Voice Awards für die besten Sprachsysteme verliehen


Echte Dialogsysteme setzen sich immer mehr durch Finanzkrise begünstigt Trend zur Automatisierung im telefonischen Kundenservice Wiesbaden - Die Initiative Voice Business gab in Wiesbaden die Gewinner der Voice Awards bekannt. Mit dieser Auszeichnung werden die besten deutschsprachigen Sprachcomputer in fünf Kategorien prämiert. Gesamtsieger und Gewinner des „Best Practice Award“ ist das Freenet Kundenserviceportal, realisiert vom Technologiepartner SemanticEdge http://www.semanticedge. ...


16.10.2008 | | Forschung und Entwicklung

BVMW-Präsident Mario Ohoven: Staat muss Macht über Finanzmärkte zurückerobern


Berlin, 13. Oktober 2008 - Für eine Teilverstaatlichung aller 50 global systemrelevanten Banken hat sich der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, ausgesprochen: „Jetzt hilft nur noch die ganz große Axt", so Ohoven in einem Interview mit dem Unternehmermagazin „Der MITTELSTAND". Letztlich müsse der Staat im Interesse der Steuerzahler die Macht über die Finanzmärkte zurückerobern. Der Mittelstandspräsident begrüßte das schnelle Handeln der Bun ...


16.10.2008 | | Vermischtes

Experten fordern auch für die Telekommunikation staatliche Eingriffe


Konzerne haben sich verzockt - Erosion der Preise wurde falsch eingeschätzt Berlin/Hannover/Düsseldorf - Auch die Telekommunikationsbranche geht offensichtlich schweren Zeiten entgegen. Von „Kostenkrieg" und „Überlebenskampf" der Großkonzerne ist die Rede, während im Management eifriges Stühlerücken herrscht. Die Lage gilt als ernst, schreibt das Magazin Technology Review http://www.heise.de/tr in einer ausführlichen Analyse zum TK-Markt in seiner Online-Ausgabe: Wenn die Preise fü ...


10.10.2008 | | Vermischtes

Der Kunde will Lösungen und keine Fehlermeldungen


Und selbst das Lesen der FAQ-Seite kann man sich mittlerweile sparen. Mit dem VoicBot der Firma CreaLog http://www.crealog.com in München ist das möglich. Selbst frei und unscharf formulierte Fragen eines Anrufers werden vom VoiceBot analysiert und sofort beantwortet. Besonders mobilen Nutzern kommt nach Angaben von Crealog diese Möglichkeit entgegen, weil sie oft schnell eine Antwort erwarten und so Zeit sparen. Der jeweilige Anbieter schaffe für sein FAQ- oder Informations-System einen Mehrwer ...


10.10.2008 | | Vermischtes

ne-na.de/NeueNachricht/medienbüro.sohn/Call Center und das Net Promotor Scoring:


Statt als Ratgeber für das Produkt oder die Dienstleistung einzutreten, ist vom realen Konsumenten in der Regel nicht mehr zu erwarten als satte Konsumzufriedenheit, was immerhin die Wahrscheinlicht mit sich bringt, dass er bei der nächsten Kaufgelegenheit die gleiche Entscheidung trifft. Das mag auf den ersten Blick positiv erscheinen, führt aber für das Unternehmen bestenfalls zur Sicherung des Kundenbestands und des erreichten Wachstums. Wer mehr Kunden und damit größere Marktanteile gewinne ...


09.10.2008 | | Unternehmensführung

Supermärkte räumen auf: Mehr Platz für Frische und Convenience


EHI legt neue Zahlen zur Struktur des Handels vor Köln/Balingen - Supermärkte und SB-Warenhäuser haben ihr Nonfood-Angebot nach Erkenntnissen des EHI Retail Institute http://www.ehi.org drastisch verkleinert. Statt Bohrmaschinen, Autopolitur und Flachbildschirmen konzentrieren sich die großen Supermärkte und SB-Warenhäuser wieder auf Ihre Kernkompetenzen. „Mit immer mehr frischen Lebensmitteln und vielen Convenience-Podukten sollen die Herzen der Kunden zurück gewonnen werden. In den letzen ...


09.10.2008 | | Handel

DeTeWe-Fachkongresse informieren über neue Trends in der Telekommunikation


Termine in Magdeburg und Berlin Berlin – Die Berliner DeTeWe Communications GmbH veranstaltet Fachkongresse mit begleitenden Fachmessen rund um aktuelle Trends in der Telekommunikation. Die jeweils eintägigen Veranstaltungen für Unternehmen aller Größenordnungen und aller Branchen finden am 9.10. in Magdeburg und am 14.10. in Berlin statt. „Wer sehen will, was in der Telekommunikation heute state-of-the-art ist, sollte einen dieser Termine wahrnehmen. Wir fokussieren uns hier auf die fas ...


09.10.2008 | | New Media & Software

ne-na.de/medienbüro.sohn/NeueNachricht/Call Center in der Glaubwürdigkeitskrise:


Auf dem Fachkongress Voice Days am 15. und 16. Oktober 2008 in Wiesbaden werden Call Center-Experten zur aktuellen Krise sowie zu den Gesetzesinitiativen von Bundesregierung und Bundesrat Stellung beziehen. Am 15. Oktober 2008, um 11,30 Uhr findet dazu eine Diskussionsrunde statt mit Gerald Schreiber (defacto-Gruppe), Dr. Andreas Albath (telegate), Elke Wieczorek (stellv. Präsidentin des deutschen Hausfrauenbundes), Renatus Zilles (NEXT ID) und Gülabatin Sun (Deutsche Bank). Weitere Beiträge zum ...


08.10.2008 | | Vermischtes

Zukunftsmarkt Afrika: IWF und Weltbank sehen großes Wachstumspotenzial


Düsseldorfer Sportwettenanbieter Top-Wetten AG nimmt Kurs auf Ghana Düsseldorf/Accra - Wer an Investitionen in Afrika denkt, dem schwebt zuerst Südafrika vor. Die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft hat hier einen zusätzlichen Schub ausgelöst. Dass auch andere Länder des schwarzen Kontinents sich als lohnendes Ziel für Investitionen aufdrängen, war lange nicht auszumachen. Der Internationale Währungsfonds IWF http://www.imf.org hat Afrika in einer aktuellen Studie mit Asien in den siebz ...


07.10.2008 | | Vermischtes

Bei Anruf Betrug


Ebay-Bezahlsystem Paypal hat Sicherheitslücken Düsseldorf/Wiesbaden - Sicherheitslücken, Kartellamtsermittlungen – beim Versuch, Kunden an den Bezahldienst Paypal http://www.paypal.de zu binden, gerät der Online-Händler Ebay nach einem Bericht der Wirtschaftswoche http://www.wiwo.de unter Beschuss: „Wer für 14 Cent pro Minute im Kundencenter von Paypal anruft, dem Bezahldienst des Online-Händlers Ebay, hängt meist für ein paar Minuten im Warteschleifengedudel. Doch dann geht alles ganz einf ...


29.09.2008 | | Vermischtes

Mario Ohoven: „Jugendwahn in den Unternehmen muss ein Ende haben“


Demografischer Wandel zwingt zum Umdenken Berlin - Wirtschaftsbild-Autor Christof Schössler http://www.wirtschaftsbild.de warnt Unternehmen davor, bei der Personalrekrutierung einseitig auf junge Führungskräfte zu setzen. Noch nicht einmal zehn Prozent aller Beschäftigten arbeiten bis zur offiziellen Ruhestandsgrenze. Das durchschnittliche Renteneintrittsalter von Männern liegt bei 59,8 und dasjenige von Frauen liegt bei 60,5 Jahren. Schössler bucht diese Entwicklung auf das Konto der „selig ...


26.09.2008 | | Bildung & Beruf

Roboter als Freund, Pfleger und Ehepartner


Intelligente Maschinen erobern das Alltagsleben Bonn - Im Jahr 2004 war Massachusetts der erste Bundesstaat in Nordamerika, der die Schwulenehe erlaubte. Dieser Staat wird auch der erste sein, der die Ehe zwischen einem Menschen und einem Roboter erlaubt. „Das wird um das Jahr 2050 sein“, sagt David Levy, Experte für Künstliche Intelligenz und Autor des Buches „Love and Sex with Robots“. Schon ab dem Jahr 2011 wird es Roboter geben, mit denen Menschen Sex haben werden, glaubt der Forscher. ...


26.09.2008 | | Forschung und Entwicklung

Branchenexperten wagen einen Blick in die Zukunft des Jahres 2020:


Heute müssten die Menschen die IT-Systeme verstehen, künftig sei es an den Systemen, die Menschen zu verstehen und etwa deren Interessen durch ihr Nutzerverhalten zu erkennen. „Ein entscheidender Faktor wird die Künstliche Intelligenz sein“, so Thomsen. Nach Ansicht von SemanticEdge-Geschäftsführer Lupo Pape http://www.semanticedge.de gehe es in der KI-Forschung nicht mehr darum, in den konstruierten Computern oder Robotern den besseren Menschen zu erkennen und auf eine postbiologische Welt zuzu ...


25.09.2008 | | New Media & Software

Blindflug im Kundenservice


81 Prozent der befragten Unternehmen sind der Meinung, dass das Kundenerlebnis Einfluss auf die Loyalität hat sowie die Bereitschaft, Empfehlungen auszusprechen. 73 Prozent gaben zu Protokoll, dass es Auswirkungen auf die Zufriedenheit und auf die Höhe der Ausgaben hat. Nicht einmal jede dritte Firma analysiert die Interaktionen mit ihren Kunden systematisch, die meisten verlassen sich auf subjektives Feedback von Agenten und Kunden, das unregelmäßig abgefragt und selten zeitnah gegeben wird. ...


24.09.2008 | | Vermischtes

Grünes Lieferkettenmanagement


Die Automatisierung der Lieferkette habe nach Angaben der beiden Unternehmen viele Vorteile: „Jedes elektronische Dokument, das über die B2B-Plattform GXS Trading Grid versendet wird, steht für ein Papierdokument, das nicht mehr ausgedruckt, in einen Umschlag gesteckt und zugestellt werden muss. Der Prozess der Papierherstellung benötigt Holz, Energie, Wasser und Chemikalien. GXS verarbeitet Auftrag ihrer Kunden mehr als vier Milliarden elektronische Transaktionen pro Jahr. Wenn man davon ausgeh ...


24.09.2008 | | Energie & Umwelt

medienbüro.sohn/NeueNachricht/Bundesrat will härter gegen Telefonwerbung vorgehen


Die Initiative des Bundesrates geht nach Ansicht von Dr. Frederic Ufer, Justiziar des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) http://www.vatm.de, in die falsche Richtung: „Die schriftliche Bestätigung wäre eine absolute Katastrophe für die Call Center-Branche, denn es muss dann die handschriftliche Unterschrift in elektronischer oder E-Mail-Form vorliegen. Zum Abschluss eines Vertrages bedarf es zweier übereinstimmender Willenserklärungen ohne Einschränkung dur ...


23.09.2008 | | Vermischtes

Entwicklerteams stellen sich dem Urteil der Voice Days-Fachbesucher


Intelligenter Taxiruf, interaktiver Briefkasten und sichere Onlineüberweisungen per Sprachsteuerung Wiesbaden – Die Finalisten für den Voice Contest 2008 sind ausgewählt worden. Zum fünften Mal wird das beste Entwicklerteam von Telefon-Services und anderen Anwendungen unter Einsatz von Sprachtechnologie prämiert: Ein Expertenteam vom Fraunhofer benannte fünf Einreichungen für den Wettbewerb: CreaLog, Deutsche Telekom Laboratories, Me2Me, Siemens und Sikom haben sich für die Endrunde qualifi ...


23.09.2008 | | Forschung und Entwicklung

Verbraucher lassen sich nicht vergoogeln: Wunsch nach Personalisierung im Datenschutz berücksichtige


Pläne von Innenminister Schäuble gehen zu weit Berlin/Bonn/Halle (Saale), 22. September 2008 - In zehn Jahren werde es nach Einschätzung von forward2business-Leiter Sven Gábor Jánszky http://www.forward2business.com normal sein, dass wir intelligente Software-Assistenten besitzen, die unser Verhalten tagtäglich beobachten, daraus ein Profil bilden und unsere Daten weitergeben. „Der Nutzen liegt auf der Hand: Bessere Fernsehprogramme, bessere Musik im Radio, interessante Nachrichten und pass ...


23.09.2008 | | Forschung und Entwicklung

Logistikbranche in der Krise: Unternehmen kooperieren bei Konsumgüterlieferung


Volle LKWs und weniger „Rampenkontakte“ Frankfurt/Viersen/Pfäffikon (Schweiz), 19. September 2008, www.ne-na.de - Stetige Dieselpreisexplosionen und geplante Mauterhöhungen stürzen Logistikunternehmen in eine ernste Krise. Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes http://www.destatis.de erhöhte sich der Dieselpreis im Vergleich mit August 2007 um 19,3 Prozent, „in den vergangenen drei Jahren um satte 40 Prozent“, klagt Klaus Hellmann, geschäftsführender Gesellschafter der Hellmann Worldwide ...


22.09.2008 | | Politik & Gesellschaft

Börsenzocker und geldgierige Egozentriker schaden dem Unternehmertum


BVMW-Präsident Mario Ohoven: „Millionen Mittelständler nehmen ihre soziale Verantwortung ernst“ Berlin/St. Gallen - Bei Konzernen in Deutschland gibt es nach einem Bericht der Zeitschrift „Wirtschaftsbild“ http://www.wirtschaftsbild.de nicht nur Licht, sondern auch sehr viel Schatten. „Ende Februar 2008 verkündeten der Autobauer BMW und der Düsseldorfer Konsumgüter- und Markenartikel-Konzern Henkel, sie wollten 8.000 beziehungsweise 3.000 abbauen. Kurz zuvor hatte Siemens erklärt, fast 7.00 ...


22.09.2008 | | Personalmanagement

Vier Nominierungen für die Voice Awards 2008: SemanticEdge erfolgreich mit Sprachdialogsystemen


Berlin/Wiesbaden - Zum fünften Mal finden in diesem Jahr die Voice Days http://www.voicedays.de mit Verleihung der Voice Awards statt. Fünf Jahre, in denen sich viel getan hat auf dem Sektor der Sprachcomputer. Die Nachfrage nach natürlich-sprachlichen Dialogsystemen ist kräftig gestiegen, die Technologie hat große Sprünge gemacht. Eine neue Technologiegeneration ermöglicht sehr viel freiere und intelligentere Dialoge, die von den Kunden sehr viel besser angenommen werden. Natürlich-sprachliche ...


19.09.2008 | | Forschung und Entwicklung

Nervensäge des Internets: Carr und die sterbenden IT-Abteilungen


Prophezeiungen des Informatikgurus stoßen auf Widerspruch Zürich/Berlin - Nicholas G. Carr http://www.nicholasgcarr.com ist ein Provokateur der Informatik-Szene. Spätestens seit seinem Harvard Business Revue-Essay „IT Doesn't Matter“ vom Mai 2003 ist er einer der bekanntesten Technologie-Kritiker der USA. Er nahm darin den ungebremsten Investitionsboom bei Unternehmensrechnern und Software kritisch unter die Lupe. Seine These: Die Informationstechnologie ist bereits so weit verbreitet, d ...


19.09.2008 | | New Media & Software

Biokunststoffe und die babylonische Begriffsverwirrung


Kompostwerke zweifeln biologische Abbaubarkeit an Abfallexperten empfehlen die Restmülltonne Bonn/Berlin/Brüssel - Biokunststoffe sind Auffassung vieler Experten nur in der Theorie ökologisch. Praktisch sind sie nicht einheitlich gekennzeichnet, leiden an einer babylonischen Begriffsverwirrung, können Schwermetalle enthalten und Kompostwerke in den Ruin treiben. Als 1988 die Recycling-Codes für die sechs meistgebrauchten Kunststoffe vergeben wurden, hatten Biokunststoffe im heutigen Si ...


18.09.2008 | | Energie & Umwelt

BVMW-Präsident Mario Ohoven: Mittelständler müssen am Campus und in den Schulen noch präsenter werde


Anziehungskraft muss sich verbessern Bonn – Mittelständische „Hidden Champions“ sind die „Speerspitze der deutschen Wirtschaft“. Doch kaum jemand kennt die mehr als 1.200 deutschen mittelständischen Weltmarktführer, sagt Professor Hermann Simon, Chairman der Unternehmensberatung Simon-Kucher&Partners http://simon-kucher.com und Autor des Buches „Hidden Champions des 21. Jahrhunderts. Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer“ http://www.campus.de/isbn/9783593383804. Seit 1995 haben di ...


18.09.2008 | | Handel

Heise-Kolumnist Sicking und die verfehlte Rehabilitierung der Hardware


Wohlstand von Wissens- und Dienstleistungsberufen abhängig Hannover/Düsseldorf - In einem offenen Brief an den Venture-Capital-Unternehmer Dr. Gottfried Neuhaus reibt sich der Heise-Kolumnist Damian Sicking http://www.heise.de/resale/Kolumne-Rehabilitierung-der-Hardware--/artikel/114024 an einer allzu optimistischen Betrachtung des Dienstleistungssektors. Er verweist auf die Blütenträume der New Economy. Die damaligen Verheißungen vom Wandel der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft hä ...


18.09.2008 | | Dienstleistung

Hinter dem Rücken der Kunden:


Deswegen tricksen die Hersteller gezielt mit Werbebotschaften: „Lieber Kunde, wir ersetzen die Kakaobutter nur ihrer Gesundheit zu Liebe durch Pflanzenöl, schließlich sind rein pflanzliche Fette wesentlich gesünder“. Ein überzeugendes Argument, der Kunde wird vom eigentlichen Ziel des Unternehmens abgelenkt und zieht mit. Allerdings nicht immer. „In Zeiten übersättigter Märkte ein fataler Fehler“, sagt Marc Büttgenbach, Vertriebsleiter Papier und Etiketten des Balinger Technologieherstellers Biz ...


17.09.2008 | | Vermischtes

OMD: Reputation für Onlinehändler immer wichtiger


„Laut Verordnung müssen Händler den Kunden beim Kauf schriftlich über Liefer-, Versand- und Rückgabebedingungen informieren. Die Frist für einen Widerruf des Kaufs beginnt erst mit Erhalt dieser Belehrung, jedoch nicht vor Eingang der Ware. Vergisst ein Händler den Text, läuft die Widerrufsfrist niemals ab. Waren an- und ausprobieren, wie man es auch im Ladengeschäft tun würde, ist beim Online-Shopping also unproblematisch. Allerdings hat die Sache einen Haken: Die Rückgabe sichtbar gebrauchter ...


16.09.2008 | | Vermischtes

Das Handy als Einkaufsassistent: Snapshopping und sprechende Produkte


Techniktrends auf der OMD und beim Fachkongress Voice Days Düsseldorf/Wiesbaden/Bonn - 13. September 2008, www.ne-na.de - Die Zukunft des Einkaufens ist zunehmend mobil und vor allem interaktiv. Davon ist man beim Anbieter von interaktiven Kommunikationslösungen NEXT ID http://www.next-id.de überzeugt. So präsentiert das Bonner Unternehmen auf der Düsseldorfer OMD http://www.online-marketing-duesseldorf.de vom 17. bis 18. September 2008 das so genannte Snap-Shopping. Dahinter verbirgt sich d ...


15.09.2008 | | Forschung und Entwicklung

Der Krieg der Browser: Chrome und die Festspielwochen im Cyberspace


Denn Chrome sei in Wahrheit ein Angriff auf Microsoft und dessen Marktführer im Browser-Markt, den Internet Explorer. „Im geradezu religiösen Kampf der beiden amerikanischen Software-Giganten eröffnet das neue Google-Angebot nun eine neue, womöglich entscheidende Debatte um jene Glaubensrichtung, die dann irgendwann die Oberhoheit gewinnen wird“, spekuliert das Hamburger Nachrichtenmagazin. Zwei Welten, zwei Geschäftsmodelle, zwei grundverschiedene Geschäftsstrategien darüber, wie man mit Comput ...


15.09.2008 | | New Media & Software

Mittelstand: Wohlfühl-Lohnrunde befördert den Abschwung


Beschäftigungsdesaster von 1995 könnte sich wiederholen Berlin - Die IG Metall hat mit ihrer aktuellen Lohnforderung die nächste Gehaltsrunde eröffnet. Bis zu acht Prozent mehr Einkommen will sie ihren Mitgliedern verschaffen. Doch die Unternehmen kämpfen bereits gegen den Abschwung. Eine überzogene Lohnrunde würde nach Auffassung von Wirtschaftsexperten die wirtschaftliche Talfahrt noch beschleunigen. Aus Sicht der Gewerkschaften ist es die letzte Chance. In den vergangenen zwei Jahren hab ...


12.09.2008 | | Politik & Gesellschaft

GXS präsentiert Lösungen zum Financial Supply Chain Management auf der Wiener Fachmesse Sibos


Wien, 12. September 2008 – Die Firma GXS http://www.gxs.com/de wird sich auf der weltweit größten Finanzfachmesse Sibos http://www.swift.com/index.cfm?item_id=58178 präsentieren (Stand C416), die vom 15. bis 19. September 2008 in Wien stattfindet. Als Netzwerkservice-Spezialist unterstützt GXS die Finanzbranche bei der Optimierung des Supply Chain-Managements. In Wien werden vor allen Dingen Lösungen für den Transfer von Geldmitteln und für die Abwicklung von Zahlungsprozessen präsentiert. ...


12.09.2008 | | Finanzwesen

Heidelberger Druck setzt auf Wachstumsregion Indien


Maschinenbauer eröffnet Print Media Academy in Chennai Heidelberg/Chennai - Die Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com hat die erste Print Media Academy in Chennai in Indien eröffnet. Damit hat das Unternehmen nach eigenen Angaben in den weltweit wichtigen Wachstumsregionen Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC Staaten) eine Wissensplattform für die Printmedien-Industrie installiert. Insgesamt verfügt das Unternehmen nun über 18 Akademie-Standorte in 15 Ländern. ...


12.09.2008 | | Vermischtes

ne-na.de/medienbüro.sohn/NeueNachricht/ Powerpoint und der steigende Bullshit-Quotient


Wie Business- und Marketing-Jargon Sprache und Geist beschädigen Hamburg/Bonn, www.ne-na.de – Die vielen Anglizismen sind nach Ansicht des Zeit-Mitherausgebers Josef Joffe nicht die Ursache für den Niedergang der deutschen Sprache: „Das halbe Deutsch ist schon mal griechischer und lateinischer Herkunft. Im 18. Jahrhundert wurde Französisch ‚parliert’, während der napoleonischen Besatzung drang das Welsche gar in den Volksmund ein. ‚Bluse’ kommt von blouson, und ‚mausetot’ ist nichts anderes a ...


12.09.2008 | | Vermischtes

ne-na.de/medienbüro.sohn: Mit Hechelatmung zu kreativen und ganzheitlichen Spitzenleistung


Manager und ihre ostfriesischen Dampfplaudereien Bonn - Topmanager in Wirtschaftsunternehmen sind seltsam glatt, durchschnittlich und wenig eigenwillig. Zu diesen Erkenntnissen gelangte in den 1990er Jahren der Kölner Soziologe Erwin K. Scheuch in einer umfangreichen empirischen Studie. Ihre Mittelmäßigkeit versuchen Manager wenigstens durch originelle Managementkonzepte zu kompensieren. Große Unternehmen leisten sich deshalb ein skurriles Netzwerk an Beratern, Managementgurus, Esoterikern, ...


12.09.2008 | | Persönlichkeit und Beruf

OMD: Handy entwickelt sich zum Point of Sale


Mobile Endgeräte als virtuelle Einkaufsassistenten – Produkte werden zu Dialogmarken Düsseldorf/Bonn/Halle - Die Zukunft des Einkaufens ist zunehmend mobil und vor allem interaktiv. Davon ist man beim Anbieter von interaktiven Kommunikationslösungen NEXT ID http://www.next-id.de überzeugt. So präsentiert das Bonner Unternehmen auf der Düsseldorfer OMD http://www.online-marketing-duesseldorf.de vom 17. bis 18. September 2008 das so genannte Snap-Shopping. Dahinter verbirgt sich die Möglichkei ...


11.09.2008 | | Information & TK

Call Center-Förderpolitik in Ostdeutschland verschlechtert Servicequalität


Mitnahmeeffekte bei Subventionen durch permanente Standortwechsel Erlangen/Wiesbaden - Über den Kundenservice, wie ihn Call Center praktizieren, wird in Deutschland kritisch diskutiert. Strengere Gesetze sollen die Flut der Werbeanrufe eindämmen. „Die Branche hat es verpasst, sich von unseriösen Praktiken zu distanzieren, insofern brauchen wir schärfere Gesetze. Möglicherweise können Verbraucher heute nicht wirklich unterscheiden zwischen dem, was gesetzlich erlaubt ist, und dem, was einfach ...


11.09.2008 | | Information & TK

Medienstudie: Marketing-Kampagnen gehen am Interesse der Konsumenten vorbei


Schnittstelle zwischen Offline- und Onlinemedien wird häufig ausgeblendet Düsseldorf/Hamburg/Bonn - Unternehmen unterschätzen nach einem Bericht des Fachmagazins absatzwirtschaft http://www.absatzwirtschaft.de die Potenziale und Wirkung ihres crossmedialen Medien- und Marketingmanagements. Zu diesem Ergebnis kommt Professor Nils Andres von der Macromedia Fachhochschule in Hamburg http://www.macromedia-fachhochschule.de. Andres befragte in einer Panelstudie mehr als 1 200 Konsumenten zu Werb ...


09.09.2008 | | Marketing & Werbung

Heidelberg setzt auf Green Printing: Umwelt-Maßnahmenkatalog für Druckereien im neuen Nachhaltigkeit


Heidelberg - Im neuen Nachhaltigkeitsbericht der Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com für das Geschäftsjahr 2007/2008 steht das Thema „Green Printing" im Vordergrund. Dabei wird dargestellt, wie der Maschinenbauer schon seit Jahren daran arbeitet, Ressourcenverbrauch, Emissionen und Abfälle zu reduzieren. Der Maßnahmenkatalog erstreckt sich nicht nur auf die Nutzung der Druckmaschinen, sondern auch auf ihre Entwicklung und ihre Herstellung. So bietet Heidelberg nach ...


08.09.2008 | | Umwelttechnologien

Sprachtechnologien: Finalisten für den Branchenoskar nominiert


KI-Forscher Wahlster: „Leistungsspitze der Dialogsysteme ist breiter geworden“ Berlin/Wiesbadenm – Während der Internationalen Funkausstellung in Berlin gab der Juryvorsitzende Professor Wolfgang Wahlster, Leiter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) http://www.dfki.de, die Sprachdialogsysteme bekannt, die für den Voice Award 2008 nominiert wurden. Gut 50 sprachgesteuerte Dienste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz konkurrierten um den „Oskar“ der Sprach ...


05.09.2008 | | Forschung und Entwicklung

Das Handy als Werbemedium


Geräte und technische Standards bremsen die Marktentwicklung Hamburg/Düsseldorf - Seit einigen Jahren mischt der Mobilfunker E-Plus die Branche mit frechen Ideen und niedrigen Tarifen auf. Nun will das Unternehmen nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Spiegel in den Werbemarkt einsteigen. „Konsequent baute der Handy-Anbieter Tarife und neue Angebote aus. Auf Simyo folgte die Marke Base mit lukrativen Flatrate-Angeboten für die breite Masse und eine einträgliche Kooperation mit dem Lebens ...


05.09.2008 | | Vermischtes

Semantisches Web und das Ende der Google-Erfolgsstory


Suchmaschinen sollen mit Alltagswissen ausgestattet werden Graz/München/Berlin - Vision und Praxis von so genannter Semantik- und Web-2.0-Technologie thematisierte die Konferenz Triple-I in Graz http://triple-i.tugraz.at: Mit der Einbindung von Alltagswissen will Henry Lieberman vom MIT dafür sorgen, dass Computer Menschen tatsächlich verstehen. „Wenn wir wollen, dass Computer Menschen wirklich helfen, dann brauchen die Rechner Zugriff zu Alltagswissen“, so Henry Lieberman, Leiter der Softwa ...


05.09.2008 | | Forschung und Entwicklung

DIW-Studie: Deutschland muss nachlegen bei Investitionen für Telekommunikation


„Die Ära der Kupfernetze nähert sich ihrem Ende; für die neue Generation schneller Internetanschlüsse werden moderne Glasfaseranschlussnetze benötigt. In Großstädten ist es vergleichsweise billig, Haushalte an Glasfasernetze anzuschließen. Bereits heute verlegen City-Carrier wie NetCologne Hochleistungs-Glasfasernetze in Innenstadtlagen deutscher Großstädte. Experten bezweifeln nicht, dass sich in den Metropolen lebhafter Wettbewerb entwickeln wird. Was jedoch in der übrigen Republik passieren w ...


03.09.2008 | | Vermischtes

DIW-Studie: Deutschland muss nachlegen bei Investitionen für Telekommunikation


„Die Ära der Kupfernetze nähert sich ihrem Ende; für die neue Generation schneller Internetanschlüsse werden moderne Glasfaseranschlussnetze benötigt. In Großstädten ist es vergleichsweise billig, Haushalte an Glasfasernetze anzuschließen. Bereits heute verlegen City-Carrier wie NetCologne Hochleistungs-Glasfasernetze in Innenstadtlagen deutscher Großstädte. Experten bezweifeln nicht, dass sich in den Metropolen lebhafter Wettbewerb entwickeln wird. Was jedoch in der übrigen Republik passieren w ...


03.09.2008 | | Vermischtes

Zocken mit Freunden: China lockt immer mehr Investoren für Onlinewetten an


„Es war eines unser erklärten strategischen Ziele, den mit über 250 Millionen Usern größten Online-Markt der Welt zu erreichen. Wir wollen den chinesisch sprechenden Kunden den grenzenlosen Wettspaß anbieten.“ Sie zeigte sich überzeugt, dass die Besonderheiten ihres Unternehmens, private Wetten nur Freunden anzubieten, auf großen Zuspruch im wettverliebten Reich der Mitte stoßen werde. „Schließlich ist unser Konzept auf das Publizieren von frei formulierbaren privaten Wetten jeglicher Art ausg ...


03.09.2008 | | Internet-Portale

Wettbewerb um Grüne Punkt-Abfallentsorgung erreicht nicht den Verbraucher


„Wettbewerb ohne Nutzen für den Verbraucher erscheint nicht besonders sinnvoll. Experten schätzen, dass durch den Wettbewerb jährlich zirka 300 bis 400 Millionen Euro eingespart werden können. Jetzt geht es aber darum, dass die Einsparungen auch bei denen ankommen, die die Entsorgung, das Recycling tatsächlich bezahlen, und das sind nun mal die Endverbraucher. Seit Bestehen der Verpackungsverordnung bezahlt nämlich jeder Verbraucher beim Einkauf seiner täglichen Produkte über den Einkaufspreis g ...


03.09.2008 | | Vermischtes

Professor Karl: „Assistenzsysteme müssen Menschen unaufdringlich unterstützen“


Eine zentrale Rolle spiele Ambient Assisted Living (AAL). Es gehe um Assistenzsysteme im Gesundheits- und Lebensbereich, in der Verkehrs- und Automobiltechnologie und um Serviceroboter. „Hier sollen diese Enabling Technologies zum Einsatz kommen und Menschen unaufdringlich unterstützen. Dies ist vor allem eine interdisziplinäre Aufgabe: Ärzte und Psychologen wissen ja mehr als Informatiker darüber, wie die Menschen am besten mit neuen Technologien umgehen können“, erläutert Karl gegenüber der Co ...


02.09.2008 | | Vermischtes

Neue Technik gegen Produktpiraten


Die Etiketten würden das illegale Umpacken der Ware erschweren: „Diese Technologie nutzen besonders die Hersteller hochwertiger Lebensmittel, vom argentinischen Steak bis zur hochwertigen Süssigkeit. Aber auch Produkte wie CD´s, Parfüms und technische Geräte lassen sich damit sichern“, so Büttgenbach weiter. Mit dem Basismaterial können beliebige Etiketten gedruckt werden, so dass der Kunde eigne Etiketten bei sich im Geschäft oder Betrieb verarbeiten und so eine eigene Absicherung betreiben kan ...


02.09.2008 | | Softwareindustrie

Studie: Die Zeit der Quereinsteiger in der IT soll vorbei sein


Nicht-Informatiker haben Berufschancen durch den demografischen Wandel Hamburg/Düsseldorf, 1. September 2008, www.ne-na.de - Der klassische Informatik-Absolvent ist begehrter denn je: Der Anteil der Stellenanzeigen, die ein Informatik-Diplom zur Bedingung machen, stieg im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent, so eine Studie des Softwarehauses PPI http://www.ppi.de. Mehr als 80 Prozent der Jobangebote der 100 führenden deutschen IT-Unternehmen verlangen von Berufseinsteigern einen Studi ...


01.09.2008 | | Bildung & Beruf

Verpackungsverordnung: Streit mit Bundesumweltministerium


Handel kann nicht effizient gegen Trittbrettfahrer vorgehen Berlin - Mit heftiger Kritik reagiert man in der Entsorgungswirtschaft auf ein Schreiben des Bundesumweltministeriums an das Handelshaus Globus. „Darin hatte das Ministerium klargestellt, dass mit der Novelle der Verpackungsverordnung alleine die Erstinverkehrbringer darüber entscheiden, bei welchen dualen Systemen sie ihre Verkaufsverpackungen lizenzieren“, schreibt der Fachdienst Euwid. Das Entsorgungsunternehmen BellandVision ver ...


29.08.2008 | | Verpackungsindustrie

Mobiles Internet als Bindeglied zur Medienbranche: Netzinfrastruktur muss sich verbessern


Berlin, 29. August 2008, www.ne-na.de – Das mobile Internet steht für RTL Mobile-Vice President Robert Fahle als Synonym für die Verbindung zwischen Medien- und Mobilfunkbranche. Eine Analyse der Mediennutzung zeige, dass am Wochenende am wenigsten stationäre Medien wie Fernsehen oder Internet genutzt würden. Mit entsprechenden mobilen Inhalten könnte sich dies ändern. Allerdings weist er auf den notwendigen Nachholbedarf bei der Netzinfrastruktur hin: „Wer die Fachmagazine liest, der bekommt ja ...


29.08.2008 | | Information & TK

Mobiles-Internet-Konzepte für die Unternehmenswelt sind besser entwickelt


Mobiles Internet bei Privatkunden noch kein Massenmarkt: Konzepte für die Unternehmenswelt sind besser entwickelt Jede zweite Firma hält Unified Communications für sinnvoll Berlin/Bad Homburg, 28. August 2008, www.ne-na.de - Der Bedarf an mobilen Anwendungen und Diensten ist vorhanden. Da sind sich fast alle Experten einig. Für Privatkunden kann allerdings der Massenmarkt nicht so schnell erschlossen werden, wie erhofft. Das gilt besonders für das mobile Internet. „Nach unseren Studien s ...


29.08.2008 | | New Media & Software

Das verlorene Ego: Auf der Suche nach Identität im Chaos der tausend Karten und Passwörter


Frauenfeld (Schweiz)/Wiesbaden - Das Wuchern von Karten und Identitäten ist lästig und widersinnig, wenn man mehrere Karten ziehen muss, um einen einzigen Prozess durchzuführen, etwa beim Bezahlen im Geschäft mit Kundenkarte und Kreditkarte. „Das Kartenhaus der tausend Egos stürzt spätestens zusammen, wenn das Plastikpaket gestohlen oder verloren wird. Ein besonders fruchtbares Biotop für den Wildwuchs täglich neuer Identitäten ist das Internet, angereichert durch ebenso viele Passwörter“, bemän ...


28.08.2008 | | Information & TK

Bewegliche Unternehmen und die Zukunft der Arbeit:


In anderen Ländern, nicht nur in den USA, ist das ganz anders. „Am Beispiel Dänemark zeigt sich der Zusammenhang zwischen einem gründlich reformierten Staat, der fit ist fürs 21. Jahrhundert, und dem positiv besetzten Leitbild Selbständigkeit besonders deutlich: Die Jahre der Flaute nutzte Dänemark gezielt für einen Komplettumbau seines sozialen Systems, das nach wie vor als eines der besten der Welt gilt. Das starre Arbeitsrecht, das sehr ähnlich aussah wie das, was Deutschland heute noch gegen ...


27.08.2008 | | Vermischtes

Marke „Der Grüne Punkt" wird von DSD-Entsorgungsverträgen abgekoppelt


Mit diesem Vorhaben werden die Wettbewerbsbedingungen für die so genannte Gelbe Tonne weiter verbessert. „Die Rücknahme von Verkaufsverpackungen in der Gelben Tonne und das anschließende Recycling wird in Deutschland von DSD und inzwischen acht weiteren dualen Systemen organisiert. DSD ist zugleich Inhaberin der Marke ‚Der Grüne Punkt’. Bislang mussten Hersteller und Vertreiber, die die Entsorgungsleistung vollständig bei einem Wettbewerber von DSD in Auftrag geben wollten, die Kennzeichnung ihr ...


25.08.2008 | | Vermischtes

Wettstreit um das Urkilogramm


Mühevolles Zählen von Atomen für eine neue Definition Paris/Braunschweig, 25. August 2008, www.ne-na.de - Der Blick auf die Waage, von vielen Menschen gehasst und gefürchtet. Schonungslos offenbart sie uns die Wahrheit und das auf den Bruchteil eines Kilogramms genau. Doch womit wird unsere Körpermasse während des Wiegens eigentlich verglichen? Die Antwort: Mit dem berühmten Urkilogramm aus Paris. Im Internationalen Büro für Maß und Gewicht http://www.bipm.org. lagert der rund vier Zentimete ...


25.08.2008 | | Forschung und Entwicklung

Ökologisch vorteilhafte Getränkeverpackungen im freien Fall


Die verlorene Unschuld des Umweltministeriums: Dosenpfandgewinne der Discounter vernichten Mehrwegindustrie Berlin/Bonn – Seit der Einführung des Dosenpfandes mehren sich die Hiobsbotschaften für die Mehrwegbranche. Nach den aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) wurden im ersten Halbjahr nur noch 27,2 Prozent der alkoholfreien Getränke in Mehrwegflaschen verkauft – 2,6 Punkte weniger als noch im Jahr 2007. Einen Zusammenhang mit dem Pfand für Einweggetränke will da ...


22.08.2008 | | Energie & Umwelt

Telekommunikation: Verwirrung im Tarifdschungel - Kunden haben Durchblick verloren


Frankfurt am Main/Düsseldorf, 21. August 2008, www.ne-na.de - Fast täglich werden deutsche Verbraucher mit verlockenden Tarifangeboten für Handy, Festnetz und Internet konfrontiert. Die Anbieter werben mit immer günstigeren Preisen und vermeintlich kostenlosen Zusatzleistungen und Geschenken. Das verwirrt die meisten Kunden: Mehr als zwei Drittel der Bundesbürger haben den Überblick im Tarifdschungel verloren. In der Generation 60+ fällt es sogar rund 70 Prozent der Befragten schwer, sich im Tar ...


21.08.2008 | | Information & TK

Plädoyer für unternehmerisch geführte Unternehmen


Berlin/St. Gallen, 21. August 2008, www.ne-na.de - Bei Konzernen in Deutschland gibt es nach einem Bericht der Zeitschrift „Wirtschaftsbild“ http://www.wirtschaftsbild.de nicht nur Licht, sondern auch sehr viel Schatten. „Ende Februar 2008 verkündeten der Autobauer BMW und der Düsseldorfer Konsumgüter- und Markenartikel-Konzern Henkel, sie wollten 8.000 beziehungsweise 3.000 abbauen. Kurz zuvor hatte Siemens erklärt, fast 7.000 Stellen in der Kommunikationssparte zu streichen. Zugleich vermeldet ...


21.08.2008 | | Politik & Gesellschaft

Verbraucher sollten sich auf neue Abgeltungssteuer vorbereiten


Bonn - Auf Sparer kommen wichtige Änderungen zu. Ab dem 1. Januar 2009 gilt in Deutschland grundsätzlich die neue Abgeltungssteuer. Alle Kapitalerträge, die über den Sparfreibetrag hinausgehen, werden dann mit 25 Prozent besteuert. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag in Höhe von derzeit 5,5 Prozent sowie gegebenenfalls die Kirchensteuer, die zwischen 8 und 9 Prozent liegt. „Die neue Steuer betrifft grundsätzlich alle Einkünfte aus Geld- und Vermögensanlagen. Hierzu zählen insbesondere Zinsen ...


20.08.2008 | | Politik & Gesellschaft

Sprachgesteuerte Geräte bewähren sich im Alltag – Handys, Navis und Computer bekommen Ohren


Wiesbaden/Düsseldorf, 20. August 2008, www.ne-na.de - Handys, Heim-PCs, Navigationsgeräte, ja sogar Kampfflugzeug gehorchen via Sprachsteuerung aufs Wort. Die Mensch-Maschine-Interaktion ist nach einem Bericht der Wirtschaftswoche http://www.wiwo.de ausgereift und erobert die Märkte. „Auf leisen Sohlen schleicht sich die Sprachsteuerung in unseren Alltag und erobert mit zunehmender Raffinesse und Leistungsfähigkeit in rascher Folge immer neue Anwendungen: n Mobiltelefone kramen die richtige Numm ...


20.08.2008 | | Information & TK

Wird der Fußball kaputt geschützt?


Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sprach vom drohenden Verlust der internationalen Wettbewerbsfähigkeit, DFL-Präsident Reinhard Rauball sieht den deutschen Fußball um Jahre zurückgeworfen. Nun wird es erst einmal keine höheren Einnahmen aus den TV-Geldern für die Bundesliga-Vereine geben. „Das wird sich negativ auf die Spielqualität auswirken. Das Volksgut wird mehr und mehr leiden. Bis am Ende der deutsche Profi-Fußball auf griechischem Niveau angekommen ist. Er wurde dann kaputt gesch ...


20.08.2008 | | Fussball

Fraunhofer-Studie: Banken setzen auf Hightech - Sprachdialogsysteme verbessern den Kundenservice


Die gezielte Vorqualifizierung von Kundenwünschen, die Möglichkeiten der personalisierten Dialogführung und die Automatisierung von Prozessabläufen im Call Center entwickeln sich nach Auffassung vieler Experten zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor im Kundenservice. „Banken kommen angesichts des Wettbewerbsdrucks im Kundenservice nicht ohne neue Modelle im Self-Service aus. Durch Automatisierung von Standardprozessen wie Kontoservices, Überweisungen, Vermittlung und Filialinformationen können ni ...


15.08.2008 | | Information & TK

BVMW-Präsident Ohoven warnt: „Stoppt die Erhöhung der LKW-Maut“


Transportwirtschaft drohen Mehrbelastungen von über zwei Milliarden Euro Berlin/Bonn – Die Länder planen zum 1. Januar 2009 eine weitere Erhöhung der LKW-Maut. Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de/ Mario Ohoven befürchtet dabei eine erneute Krisensituation im Transportgewerbe. Besonders die zusätzlichen Kosten in Milliardenhöhe, die auf die Speditionsbetriebe zukünftig zukommen, könnten viele in den Ruin treiben: „Das Transportgewerbe ächzt sc ...


14.08.2008 | | Politik & Gesellschaft

Trendsport Pokern:


Unterschiedliche Auslegungen des geltenden Rechts haben in den letzten Jahren zudem zu irrsinnigen Verboten geführt. „Die Folgen sind teilweise skurril: So darf die SKL-Show mit Günther Jauch wegen des Werbeverbotes nicht mehr ausgestrahlt werden. Ex-Tennisstar Boris Becker dagegen darf munter für Poker werben, weil die Online-Pokeranbieter ihrerseits in Deutschland nur für Internet-Seiten werben, auf denen ausschließlich mit Spielgeld gepokert wird. Doch die Pokerportale, auf denen um echtes ...


14.08.2008 | | Sport

Kommunikationswahn im Netz:


„Etwa 50-mal pro Tag öffnet ein typischer ‚Informationsarbeiter’ sein E-Mail-Fenster, 77-mal wendet er sich dem Instant-Messaging-Programm für den schnellen Versand von Nachrichten zu, nebenbei werden noch etwa 40 Web-Seiten besucht. So hat es die US-Beratungsfirma RescueTime http://www.rescuetime.com errechnet, nachdem sie die Nutzerprofile von 40 000 Angestellten untersuchte“, schreibt der Spiegel. Herman Maurer, Professor für Informatik an der Technischen Universität Graz http://www.tugraz.at ...


14.08.2008 | | Information & TK

Telekommunikation als Dienstleistung: Managed Services und die Vorteile des Restaurantmenüs


„Das Standardbetriebssystem auch für die Vermittlungsleistung zu nutzen ist eine weitere Option. Die Vollwertkost ist bestimmt gesund, aber meist teuer und es bleibt die Frage, ob sie jedem schmeckt. Eine Alternative sind zentralisierte Vermittlungssysteme – Centrex. Sie sind nicht besonders individuell, denn sie sollen für die Masse gut sein. Sie erfüllen die Grundbedürfnisse, machen satt, gehen schnell und die Bindung ist gering – quasi wie Kantinenessen“, so Kirchner in einem Beitrag der Funk ...


12.08.2008 | | Vermischtes

Ohne Automatisierungskonzept wird das geplante 115-Bürgertelefon heiß laufen


Bereits ab kommenden November werden bundesweit Kommunen, Ämter und Bürgerservices unter der neuen zentralen Telefonnummer 115 erreichbar sein. Dabei ist D-115 zunächst eine Art „Koalition der Willigen“. So zumindest nennt es Thomas Mierschke, Direktor Öffentliche Auftraggeber bei Cisco Deutschland http://www.cisco.de. So würden erst einmal Kommunen eingebunden, „die schon Lösungen mit einem telefonischen Zugang für ihre Bürger haben.“ Dazu zählen unter anderem Nürnberg, Rosenheim und Würzburg. ...


08.08.2008 | | Vermischtes

Todesgefahr durch gefälschte Medikamente


Skrupellose Netzwerke fahren jährlich milliardenschwere Gewinne ein Genf/Brüssel/Frankfurt am Main, 7. August 2008, www.ne-na.de - Ein erster Blick in den Spiegel, die Hose scheint gut zu sitzen. Immerhin trägt sie auch das Logo einer etablierten Firma, Qualität wird also groß geschrieben – oder auch nicht. Kurze Zeit später beginnen sich die Nähte aufzulösen, die Hose ist eine Fälschung. Solchen Enten aufzusitzen ist ärgerlich und wird heutzutage immer wahrscheinlicher, die Palette der gef ...


08.08.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

NEXT ID-Chef kritisiert Abzocke der Mobilfunker und Untätigkeit der Bundesnetzagentur


Mehrwertdienste: NEXT ID-Chef kritisiert Abzocke der Mobilfunker und Untätigkeit der Bundesnetzagentur „Regulierer hängt die Kleinen und lässt die Großen laufen“ Köln/Bonn - „Die Aufschläge der Mobilfunknetzbetreiber sind exorbitant, ohne dass die Inhalteanbieter, die auch das geschäftliche Risiko tragen, daran partizipieren würden.“ Renatus Zilles, Vorsitzender der Geschäftsführung des Bonner Mehrwertdiensteanbieters NEXT ID http://www.next-id.de und Präsidiumsmitglied des Verbandes al ...


06.08.2008 | | Information & TK

ZEW-Studie: Junge High-Tech-Firmen mit internationaler Ausrichtung wachsen schneller


München, 6. August 2008, www.ne-na.de - Junge deutsche High-Tech-Unternehmen wagen schnell den Schritt auf internationale Märkte: Bereits in den ersten Jahren nach ihrer Gründung erzielen 31 Prozent Umsätze im fremdsprachigen Ausland. Das belegt eine Studie, die das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) http://www.zew.de in Zusammenarbeit mit Microsoft Deutschland durchgeführt hat. So generieren exportierende High-Tech-Unternehmen höhere Umsätze und wachsen schneller. Im ...


06.08.2008 | | Unternehmensführung

NEXT ID-Chef kritisiert Abzocke der Mobilfunker und Untätigkeit der Bundesnetzagentur


Mehrwertdienste: NEXT ID-Chef kritisiert Abzocke der Mobilfunker und Untätigkeit der Bundesnetzagentur „Regulierer hängt die Kleinen und lässt die Großen laufen“ Köln/Bonn - „Die Aufschläge der Mobilfunknetzbetreiber sind exorbitant, ohne dass die Inhalteanbieter, die auch das geschäftliche Risiko tragen, daran partizipieren würden.“ Renatus Zilles, Vorsitzender der Geschäftsführung des Bonner Mehrwertdiensteanbieters NEXT ID http://www.next-id.de und Präsidiumsmitglied des Verbandes al ...


06.08.2008 | | Information & TK

Spritpreis-Horror: Druck auf Logistikbranche steigt


Vallendar/Pfäffikon - Rund 180 Milliarden Euro investiert die deutsche Wirtschaft jährlich in die Logistik, um für jeden Bundesbürger 45 Tonnen an Fracht zu bewegen – dafür rollen allein 1,9 Millionen LKWs auf den Strassen, insgesamt umfasst die Branche 2,5 Millionen Erwerbstätige, so eine Studie des Fraunhofer Instituts http://www.fraunhofer.de. Damit stünde die Logistikwirtschaft an dritter Stelle der großen deutschen Wirtschaftsbranchen, direkt hinter dem Fahrzeugbau und der Gesundheitswirtsc ...


05.08.2008 | | Energie & Umwelt

MP3-Erfinder prognostiziert Fernsehen zum Riechen, Tasten und Schmecken


Professor Brandenburg: In Deutschland fehlt Wagniskapital für Innovationen Halle (Saale)/Wiesbaden - Medien werden in Zukunft alle Sinne ansprechen. Das prognostiziert MP3-Erfinder Professor Karlheinz Brandenburg im Interview mit dem Web-TV-Sender von forward2business in Halle. „Es wird in Zukunft eine Umgebung geben, die einen fesselt und einfängt indem sie alle Sinne anspricht.“ Mit ihr könne der Nutzer aber auch interagieren, so es gewünscht sei. Brandenburg ist Leiter des Fraunhofer-In ...


05.08.2008 | | Forschung und Entwicklung

Mit Mulichannel-Management Kundenzufriedenheit erhöhen


In Multichannel-Contact Centern können die Agenten an multifunktionalen Arbeitsplätzen über unterschiedliche Kommunikationskanäle mit den Endkunden kommunizieren. Beim Management der Kontaktmöglichkeiten kommt es darauf an, für unterschiedliche Zielgruppen den jeweils geeigneten Kanal bereitzustellen. So bietet die TK-Firma Aastra http://www.aastra-detewe.de mit dem System Solidus eCare 6.0 ein Routing für alle Medientypen - Sprache, Fax, E-Mail, SMS oder Chat. Der Kunde kann mit dem Unternehmen ...


04.08.2008 | | Vermischtes

Mit Mulichannel-Management Kundenzufriedenheit erhöhen


In Multichannel-Contact Centern können die Agenten an multifunktionalen Arbeitsplätzen über unterschiedliche Kommunikationskanäle mit den Endkunden kommunizieren. Beim Management der Kontaktmöglichkeiten kommt es darauf an, für unterschiedliche Zielgruppen den jeweils geeigneten Kanal bereitzustellen. So bietet die TK-Firma Aastra http://www.aastra-detewe.de mit dem System Solidus eCare 6.0 ein Routing für alle Medientypen - Sprache, Fax, E-Mail, SMS oder Chat. Der Kunde kann mit dem Unternehmen ...


04.08.2008 | | Vermischtes

Maschinen mit Kulleraugen wirken menschlich


Microsoft plant dieses System zukünftig in einigen Firmengebäuden in Redmond einzusetzen. Strategiechef und Zukunftsforscher Craig Mundie sieht in diesem berührungslosen System die Zukunft der natürlichen Benutzeroberflächen, ein Rezeptionist sei dabei nur die Spitze des Eisbergs. Doch welche Eigenschaften bewirken, dass sich der Dialog mit der Maschine menschlich anfühlt? „Die Entwickler der ersten Welle von „interface agents“ fanden heraus, dass Glaubhaftigkeit und Lebensnähe nicht unbedingt d ...


01.08.2008 | | Vermischtes

Pizzabäcker, Friseure und der Wandel zur Dienstleistungsökonomie


Düsseldorf – Das konjunkturelle Zwischenhoch in Deutschland hat Experten aus der Reserve gelockt, die eine Renaissance des industriellen Sektors proklamierten. Nach Analysen von Henning Klodt, Leiter des Zentrums für Wirtschaftspolitik am Institut für Weltwirtschaft http://www.ifw-kiel.de in Kiel, hat sich keine Trendwende ergeben: „Seit 1991 sind in der deutschen Industrie vier Millionen Arbeitsplätze verloren gegangen und zugleich mehr als fünf Millionen zusätzliche Arbeitsplätze im Dienstleis ...


01.08.2008 | | Politik & Gesellschaft

Novellierte Verpackungsverordnung sorgt für Unruhe


Bund und Länder wollen Abfüller in die Pflicht nehmen Mannheimer Rechtsexperte: Handel ist Initiator der Abfüllung Berlin/Mannheim, 31. Juli 2008, www.ne-na.de - Sie sei ein bürokratisches Monster, sagen die einen. Als notwendiges Regelwerk zur Entsorgung von Verkaufsverpackungen bewerten andere die deutsche Verpackungsverordnung (VerpackV), deren fünfte Novelle in diesem Frühjahr verabschiedet wurde. Verbände und Branchenkenner versprechen sich mehr Rechtssicherheit, Transparenz und Wett ...


01.08.2008 | | Verpackungsindustrie

Mobilfunk: Vielfalt der Geräte und Standards hemmt Mobile Marketing


Frankfurt am Main/Bad Homburg – Nach Analysen von Jens Grunewald, Managing Director bei Touchworks http://www.touchworks.de in Düsseldorf müsse sich die Werbewirtschaft verstärkt mit dem Thema Mobile Marketing auseinandersetzen: „Wenn wir mit der Zielgruppe 14 bis 29 Jahre kommunizieren, kommen wir ums Mobile Marketing mittlerweile nicht mehr herum“, so Grunewald gegenüber dem Branchenblatt Horizont http://www.horizont.net. Für das Calvin-Klein-Parfüm „CK Into You" kreierte seine Agentur ei ...


31.07.2008 | | Information & TK

Bundeskabinett beschließt hohe Geldbußen bei unerlaubter Telefonwerbung


Branchenkritik: Schriftliche Bestätigung führt zu Kostensteigerungen und höheren Verbraucherpreisen Berlin, 31. Juli 2008, www.ne-na.de - Die Luft wird dünner für Unternehmen, die mittels unerlaubter Telefonwerbung auf Kundenfang gehen. Das sieht ein Beschluss des Bundeskabinetts vor. Demnach drohen Firmen bis zu 50.000 Euro Geldbuße für unerlaubte Telefonwerbung. Auch für die Unterdrückung der Rufnummer werden sie zur Kasse gebeten: Call Center, die diese Funktion nutzen, sollen bis zu 10.00 ...


31.07.2008 | | New Media & Software

Green Business wird immer wichtiger


Bonn - Umweltbewusstsein und Konsum sind schon lange keine Ausnahmeerscheinung mehr. Nach einer Forschungsstudie von Nielsen http://www.acnielsen.de und KarmaKonsum http://karmakonsum.de zählen mittlerweile rund 30 Prozent der privaten Haushalte in Deutschland zur ökobewussten Konsumentengruppe. Wer sich auf den Zukunftsmarkt des Green-Business wagt, sollte allerdings nach Ansicht von Matthias Horx, Chefredakteur des Fachmagazin Trendletter http://www.trendletter.de, auf die Fallstricke achten: ...


30.07.2008 | | Energie & Umwelt

15 Jahre Einsatz für die Demokratie in Hamburg - Abschied von KAS-Bildungswerkleiter Dr. Manfred Da


Zum Abschied im Steigenberger Hotel kamen neben 150 Gästen unter anderem auch der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Bernhard Vogel, sowie der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust. Vogel verwies in seiner Ansprache auf die Bedeutung der Politischen Bildung in einer Demokratie. Die Demokratie sei die schwierigste Staatsform von allen, da sie die Zustimmung vieler benötige. Das Erstarken von Extremisten, die Zerfaserung der Parteienlandschaft und di ...


29.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Kinder-Knigge-Kurse für die Lümmel von der ersten Bank – Unternehmen vermissen beim Nachwuchs Leistu


Lafontaine hat seinen damaligen Satz längst zurückgenommen, und auch der Gesellschaft wird auf einmal klar, dass ohne gute Umgangsformen das Zusammenleben schwieriger wird. Und nicht nur in der Dienstleistungsbranche sind Tugenden wie Disziplin, Eloquenz und Zuverlässigkeit einfach essentiell für das Geschäft. Die Welt am Sonntag http://www.welt.de drückt es noch etwas plastischer aus: „Vormarsch der Lümmel erschreckt deutsche Chefs.“ Jedem zweiten Ausbildungsbetrieb fehle es bei Schulabgängern ...


29.07.2008 | | Vermischtes

Deutsche Umwelthilfe: „PET-Einwegflaschen sind eine Pest“


Ungewöhnlich hohe Verunreinigungen der Chemikalie Acetaldehyd beeinträchtigen Mineralwässer in Kunststoff-Einwegflaschen, wie eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest belegt. Besonders bei den billigen Mineralwässern der Discounter seien die Lebensmittelchemiker fündig geworden. „PET-Einwegflaschen sind eine Pest. Mit ihrer Herstellung werden wertvolle Rohstoffe zum einmaligen Gebrauch verschwendet, die Produktion und Entsorgung belasten erheblich die Umwelt, die Kohlendioxid-Bilanz ist ...


29.07.2008 | | Vermischtes

Spracherkennung/Voice Days - Schulklassen können Mensch-Maschine-Kommunikation testen


Wiesbaden - Der beliebte Spielzeugroboter Mindstorms von Lego bewegt sich und kann über Sensoren seine Umgebung wahrnehmen. Wissenschaftler der Universität des Saarlandes haben ihm auch das Sprechen beigebracht und dafür ein einfach zu bedienendes Sprachdialogsystem entwickelt, das sich besonders für den Schulunterricht eignet. Für die Verständigung mit dem Roboter sorgt das System DialogOS von der Firma CLT Sprachtechnologie http://www.clt-st.de, einer Ausgründung des Computerlinguisten Profess ...


29.07.2008 | | Information & TK

Klimaschutz mit Green IT


Hamburg - Weltweit werden über eine Milliarde Computer genutzt, bis zum Jahr 2012 wird sich diese Zahl verdoppeln, so die Studienergebnisse des amerikanischen Marktforschungsunternehmens Gartner http://www.gartner.com. Für rund 58 Prozent der Arbeitnehmer ist der kleine Helfer im Beruf unverzichtbar, laut Angaben des Statistischen Bundesamtes http://www.destatis.de steht er außerdem in 70 Prozent aller deutschen Haushalte. Auf der Schattenseite dieser elektronischen Flut steht die schlechte Umw ...


28.07.2008 | | New Media & Software

Letzte Hoffnung Insignia – Kann Opel sein Markenversprechen im Autohaus erfüllen?


Doch allein über die Produkte – auch wenn sie noch so überzeugend sind – kann sich ein Massenhersteller heute nicht mehr signifikant vom Wettbewerb abheben. Auch die Premiumhersteller haben sich von dieser Vorstellung nach und nach verabschieden müssen. „Der Erfolg liegt in der Bespielung der gesamten Wertschöpfungskette. Und dort spielt der Vertrieb eine maßgebliche Rolle“, erläutert Automobilexperte Dorner. „Und wenn ich von Vertrieb spreche, meine ich Verkauf und Service. Schließlich stellt d ...


28.07.2008 | | Auto & Verkehr

Letzte Hoffnung Insignia – Kann Opel sein Markenversprechen im Autohaus erfüllen?


Doch allein über die Produkte – auch wenn sie noch so überzeugend sind – kann sich ein Massenhersteller heute nicht mehr signifikant vom Wettbewerb abheben. Auch die Premiumhersteller haben sich von dieser Vorstellung nach und nach verabschieden müssen. „Der Erfolg liegt in der Bespielung der gesamten Wertschöpfungskette. Und dort spielt der Vertrieb eine maßgebliche Rolle“, erläutert Automobilexperte Dorner. „Und wenn ich von Vertrieb spreche, meine ich Verkauf und Service. Schließlich stellt d ...


28.07.2008 | | Auto & Verkehr

Letzte Hoffnung Insignia – Kann Opel sein Markenversprechen im Autohaus erfüllen?


Doch allein über die Produkte – auch wenn sie noch so überzeugend sind – kann sich ein Massenhersteller heute nicht mehr signifikant vom Wettbewerb abheben. Auch die Premiumhersteller haben sich von dieser Vorstellung nach und nach verabschieden müssen. „Der Erfolg liegt in der Bespielung der gesamten Wertschöpfungskette. Und dort spielt der Vertrieb eine maßgebliche Rolle“, erläutert Automobilexperte Dorner. „Und wenn ich von Vertrieb spreche, meine ich Verkauf und Service. Schließlich stellt d ...


28.07.2008 | | Auto & Verkehr

Experten, Laien und die Rhetorik der Technik: Die Entdeckung der Einfachheit


Düsseldorf - Schon Adam Smith sprach zu seiner Zeit vom Standard der Notwendigkeit. Albert Einstein forderte: „So einfach wie möglich. Aber nicht einfacher.“ Die Fachzeitschrift absatzwirtschaft und das Onlinemagazin NeueNachricht versuchten einer alten Herausforderung des Marketings auf die Spur zu kommen: Die Entdeckung der Einfachheit. Das heikelste Stück Technik ist immer noch das User-Interface, die Benutzerschnittstelle. Dort, wo der Anwender das Gerät berührt, wo er Informationen abliest ...


24.07.2008 | | Information & TK

Was sich nicht bewährt hat, sollte in den Papierkorb wandern – BVMW-Präsident Ohoven fordert mehr Bü


Bonn/Berlin - Das von der Bundesregierung geplante Programm zum Bürokratieabbau geht nach Ansicht des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de nicht weit genug. Das Gesetz, das heute vom Kabinett verabschiedet werden soll, sei „nicht mehr als der sprichwörtliche 'Tropfen auf den heißen Stein'", sagte BVMW-Präsident Mario Ohoven der in Erfurt erscheinenden Zeitung Thüringer Allgemeine http://www.thueringer-allgemeine.de. Mit dem Programm soll der Mittel ...


24.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Dosenpfand gräbt Mehrweg das Wasser ab: „Politik liefert den Discountern kostenlose Kundenbindung."


Über 30.000 Arbeitsplätze in der Mehrwegbranche gefährdet Stuttgart/Bonn – Die Mineralbrunnen-Branche ist nach einem Bericht der Stuttgarter Zeitung durch die Dosenpfand-Einführung in eine kritische Lage manövriert worden. „Die Preise für Mineralwasser haben in den vergangenen Jahren stetig nachgegeben. Discounter wie Lidl und Aldi verkaufen zurzeit eine 1,5-Liter-Flasche für 19 Cent, das ist billiger als das Pfand, das pro Einwegflasche erhoben wird. Für die mittelständischen Anbieter, von ...


23.07.2008 | | Energie & Umwelt

Mit Spracherkennung Politikern auf den Zahn fühlen


Mountain View/Berlin - Wer kennt das nicht: Gerade zu Wahlkampfzeiten verlieren sich Politiker in ihren Reden oftmals in Floskeln, Endlosschleifen und rhetorischen Leerformeln - die wichtigen Informationen werden darunter verschüttet.. Um dem zu entgehen, bietet Google eine neue Suchfunktion an. Google Elections Video Search wandelt die Reden der Politiker in Texte um und synchronisiert sie mit den Videos auf YouTube. Der Zuschauer muss sich nicht mühevoll die langatmigen Reden ansehen, sondern ...


22.07.2008 | | Information & TK

Krebsgefahr durch künstliche Mineralfasern - Asbest-Fehler werden wiederholt


Nürnberg/Hennef - Alle Prozesse, die hohe Temperaturen benötigen, müssen gegenüber der normalen Umgebungstemperatur isoliert werden um Wärmeverluste zu vermeiden und Energie einzusparen. Die Anwendungen für feste oder faserförmige Wärmedämmstoffe reichen von Industriehochöfen, über Abgaskatalysatoren, Kaffeemaschinen, Ceran-Kochfeldern bis hin zu Brandschutztüren. Vor allem die Hochtemperaturwollen (HTW) bieten im Vergleich zu Feuerfeststeinen zahlreiche Vorteile, doch ihre Risiken sind nicht un ...


22.07.2008 | | Energie & Umwelt

Billigautos werden den Gebrauchtwagen nicht verdrängen – Kunden haben eine starke Sehnsucht nach ein


Bonn/Berlin – Deutschland ist das Land der Premiumautomobile. Doch bei den Kunden, die von Preiserhöhungen aller Art geplagt sind, scheint die Sehnsucht nach kleineren, Sprit sparenden und günstigeren Modellen groß zu sein. Diese Entwicklung zeichnet sich selbst in den Vereinigten Staaten ab, wo der Pick-up den Käufern lange Zeit nicht groß und gefräßig genug sein konnte. Und Neuwagen müssen ja auch nicht mehr teuer sein: So gibt es die Basisversion des Dacia Logan bereits ab 7.200 Euro. Das Edi ...


21.07.2008 | | Auto & Verkehr

Hart und sauber, kalt und gut durchgelüftet


Bonn/Zürich - „Wie der Stil, so der Mensch, aber merkwürdigerweise deckt Chandlers Stil sich kaum mit seinem Charakter oder seinem Leben“, bemerkte die Thrillerautorin Patricia Highsmith über den Mann, der das Drehbuch zu „Zwei Fremde im Zug“ nach einem Roman der Autorin verfasst hatte. Highsmith lobte seinen Stil: „Chandler konnte in sechs Worte stets eine Menge hineinpacken.“ Aber sie verschwieg auch nicht seine persönliche Zerrissenheit zwischen England und Amerika, seine Trinkerei und sein z ...


21.07.2008 | | Literatur

Hightech im Haus macht sich bezahlt


Berlin/Brusendorf - Wer es in den eigenen vier Wänden gemütlich warm haben will, muss ordentlich ins Portemonnaie greifen. Die Heizkostenbelastung der deutschen Haushalte hat sich in den vergangenen zehn Jahren im Durchschnitt fast verdoppelt. „Wer nicht saniert, verheizt sein Geld“, sagt daher Felicitas Krause, Energieexpertin bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) http://www.dena.de. Besserung ist nicht in Sicht, denn langfristig werden die Preise weiter anziehen. Doch man ist diesem Schicks ...


21.07.2008 | | Kälte- und Klimatechnik

Transparentes österreichisches Preismodell auf Deutschland übertragen


Fribourg/Bonn - Der Markt für Mehrwertdienste im deutschsprachigen Raum wird nach den Ergebnissen einer Studie der Universität Friborg http://www.unifr.ch in der Schweiz in den nächsten Jahren weiter stark wachsen. Allein im Jahr 2005 hatte der deutsche Markt demnach ein Umsatzvolumen von 1,65 Milliarden Euro. Gleichwohl, so die Studie vom Lehrstuhl für Management der Informations- und Kommunikationstechnologie, geben die Deutschen weniger für Mehrwertdienste aus, als beispielsweise die Schweiz ...


18.07.2008 | | Information & TK

Ordnungspolitischer Sündenfall - BVMW-Präsident Ohoven kritisiert Einigung über Mindestlöhne


Bonn/Berlin - Als einen „ordnungspolitischen Sündenfall“ hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, die heute im Bundeskabinett erzielte Einigung über Mindestlöhne kritisiert. „Mindestlöhne sind beschäftigungs- wie ordnungspolitisch der falsche Weg. Sie vernichten in großem Umfang Arbeitsplätze und verletzen das Grundrecht der Tarifautonomie.“ Er habe kein Verständnis dafür, so der Mittelstandspräsident, dass sich die Union verm ...


18.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Mobilität muss bezahlbar sein - Wie kann man den „Öl-Multis“ ein Schnippchen schlagen?


Bonn/Hamburg – Auch neun Jahre nach ihrer Einführung bleibt sie umstritten: die so genannte Ökosteuer. Befürworter sagen, dass sie eine wichtige umweltpolitische Lenkungsfunktion wahr nehme, da „umweltschädlicher Verkehr“ teurer werde. Kritiker wie der Bund der Steuerzahler oder der ADAC fordern eine sofortige Senkung oder gar Abschaffung dieser Steuer, da fast alle Bürger zwangsläufig Energie verbrauchen und mobil sein müssen. Im Gespräch mit dem Online-Magazin der Zeitschrift Stern http://www. ...


18.07.2008 | | Auto & Verkehr

Autoverkäufer als Dienstleister – VW-Marke Seat setzt auf kompromisslose Kundenorientierung


Bonn/Mörfelden – Die VW-Tochter Seat http://www.seat.de startet eine Qualitätsoffensive im Händlernetz. Dazu soll das Berufsbild des Autoverkäufers weiterentwickelt werden. Diese sollen sich künftig in erster Linie als Dienstleister verstehen. „Sie wollen nicht allein ein Auto verkaufen, sondern eine Mobilität, die ideal auf den Käufer zugeschnitten ist. So denken heute viele junge Menschen beim Autokauf mehr in monatlichen Budgets, als an einen einmaligen Anschaffungspreis. Und gerade als Marke ...


17.07.2008 | | Auto & Verkehr

Kunden wollen keinen Service, sondern selbsterklärende und zuverlässige Produkte


Düsseldorf/Wiesbaden - Der beste Service ist kein Service. Bill Price, der frühere Kundenservice-Manager des Online-Buchhändlers Amazon, hat diese provokante These formuliert: „Der durchschnittliche Kunde hat einfach keine Lust, seine Bank anzurufen oder seinem Online-Händler eine E-Mail zu schicken, wenn eine von ihm in Anspruch genommene Sachleistung weiterer Erklärungen bedarf oder Defizite aufweist. Stattdessen sollte alles von Anfang an klar strukturiert und problemlos verlaufen“, so seine ...


16.07.2008 | | New Media & Software

Kinderstube, Knigge, Kopfnoten – Sind das Arbeits- und Sozialverhalten wichtiger als Zeugnisse?


Bonn/Köln – Eine gute Kinderstube hilft bei der Jobsuche. Personalverantwortliche und Headhunter schauen nicht nur auf formale Qualifikationen wie Noten und Zeugnisse. Höflichkeit, Leistungsbereitschaft, Arbeitseifer, Benehmen, das persönliche Auftreten – all diese Dinge spielen ebenfalls eine große Rolle. „Die gute Kinderstube ist tatsächlich eines der Hauptkriterien“, so der Kölner Personalberater Marc Emde von KCP Executives http://www.kcp-executives.de im Gespräch mit dem Deutschlandfunk htt ...


16.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Kinderstube, Knigge, Kopfnoten – Sind das Arbeits- und Sozialverhalten wichtiger als Zeugnisse?


Bonn/Köln – Eine gute Kinderstube hilft bei der Jobsuche. Personalverantwortliche und Headhunter schauen nicht nur auf formale Qualifikationen wie Noten und Zeugnisse. Höflichkeit, Leistungsbereitschaft, Arbeitseifer, Benehmen, das persönliche Auftreten – all diese Dinge spielen ebenfalls eine große Rolle. „Die gute Kinderstube ist tatsächlich eines der Hauptkriterien“, so der Kölner Personalberater Marc Emde von KCP Executives http://www.kcp-executives.de im Gespräch mit dem Deutschlandfunk htt ...


16.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Humankapital wird immer wichtiger – Das Geschäft der Personalberater boomt


Bonn/Düsseldorf – Das Geschäft der Headhunter boomt in Deutschland. Insgesamt 5.250 Personalberater waren 2007 nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) http://www.bdu.de im Einsatz. Das entspricht einem Plus von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Researcher stieg um sieben Prozent auf mehr als 2.400. Um 19 Prozent seien die Umsätze im vergangenen Jahr gestiegen, auf ein Marktvolumen von 1,37 Milliarden Euro, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung ...


15.07.2008 | | Bildung & Beruf

Personalberater werden „zur Beute“ der Fach- und Führungskräfte


Bonn/Köln – Der zunehmende Fachkräftemangel verändert auch das Gewerbe der Personalberater. Bisher war es üblich, dass sich ein Headhunter auf die Suche machte, um „seine Beute“ zu jagen. Heute machen Angestellte Jagd auf Headhunter, so die Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de. Der Trend gehe derzeit immer mehr dahin, dass viel versprechende Young Professionals von sich auf bei Headhuntern anrufen und ihre Kompetenzen anbieten. „Mindestens 100.000 Euro musste ein Manager Anfang der neun ...


14.07.2008 | | Bildung & Beruf

Google Maps hört aufs Wort – Automatischer Sprachdialog im Auto am attraktivsten


Palo Alto/Saarbrücken - Besitzer eines Smartphones können den Kartendienst Google Maps http://www.google.com/mobile/blackberry/maps/voicesearch.html ab sofort auch per Spracheingabe bedienen. In einer Testphase können zwar nur Nutzer eines Blackberry Pearl (8110, 8120 und die US-Version 8130) den neuen Service in Anspruch nehmen, Experten rechnen aber damit, dass auch andere Geräte diesen mobilen Dienst bald unterstützen. Der Anwender muss Adressen oder andere Zielorte wie Restaurants nun nicht ...


11.07.2008 | | Information & TK

Explodierende Energiekosten werden zum Existenzproblem


Bonn/Berlin – Die steigenden Strom- und Gaspreise werden für den Mittelstand zum Existenzproblem. Bei einem Viertel der Betriebe haben sich die Energiekosten gegenüber dem ersten Halbjahr 2007 um mehr als 20 Prozent erhöht, so eine Blitzumfrage des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://bvmw.de. Bei 42 Prozent der Unternehmen lagen die Kostensteigerungen zwischen zehn und 20 Prozent, und bei einem Drittel waren es bis zu zehn Prozent. „Aus Sicht des Mittelstands gibt es be ...


10.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Virsona.com: Digitaler Plausch mit Marylin und Co.


Sillicon Valley/Berlin - Ein Flirt mit Marylin Monroe, die Relativitätstheorie mit Albert Einstein diskutieren oder mit dem früheren US-Präsidenten Ronald Reagan über dessen Amtszeit? Die Kommunikation mit historischen Persönlichkeiten im digitalen Jenseits ermöglicht die Website Virsona.com http://www.virsona.com. Deren Gründer Peter Hodge und Eric Rand haben die Software ihrer Plattform mit Unmengen an Informationen „gefüttert und darauf trainiert, Fragen zu analysieren und möglichst korrekt z ...


10.07.2008 | | Information & TK

Energieeffizienz: „Wer nicht saniert, verheizt sein Geld“


Bonn/Rheinbach – Wie man aus einer alten Hütte ein smartes „Drei-Liter-Haus“ machen kann, beschreibt Ansgar Lange in der aktuellen Ausgabe des Magazins Rathausconsult (Ausgabe 2/2008, S. 38-40) http://www.rathausconsult.de. Auch bei Mehrfamilienhäusern des kommunalen Wohnungsbestandes. Wer es in den eigenen vier Wänden gemütlich warm haben will, muss ordentlich ins Portemonnaie greifen. Die Heizkostenbelastung der deutschen Haushalte hat sich in den vergangenen zehn Jahren im Durchschnitt f ...


10.07.2008 | | Energie & Umwelt

Damit Personalauswahl nicht zum Glücksspiel wird


Bonn/Warstein – Die Brauerei Warsteiner http://www.warsteiner.de setzt auf die Online-Rekrutierung der Kölner Personalberatung KCP Executives http://www.kcp-executives.de. Das Verfahren soll Geld und Zeit sparen sowie die Qualität erhöhen, berichtet die Lebensmittelzeitung http://www.lz-net.de. Das westfälische Traditionsunternehmen erreichen jährlich bis zu 5.000 Bewerbungen. Bisher erfolgte die Bearbeitung der Unterlagen per Hand. „Die sorgfältige Sichtung und genaue Bewertung stellte sich jed ...


10.07.2008 | | Bildung & Beruf

Toyota widerlegt das Bonmot des Altbundeskanzlers Helmut Schmidt


Bonn/Langenhagen – Die jüngste Studie von J. D. Power http://jdpower.com hat es wieder an den Tag gebracht: Deutsche sind mit japanischen Autos besonders zufrieden. In der Kundenzufriedenheitsstudie 2008 des amerikanischen Marktforschungsinstituts belegt die Marke Honda den ersten Platz, gefolgt von BMW und Toyota. Insbesondere die über Jahre konstant guten Werte für Toyota überraschen Automobilexperten nicht. „Die hohe Kundenzufriedenheit ist direkt auf das Toyota-Management zurückzuführen ...


10.07.2008 | | Vermischtes

„Lasst die Kunden an der Markenpositionierung mitwirken!“


Bonn/Düsseldorf - Mittlerweile haben auch die Unternehmen soziale Netzwerke wie MySpace für sich entdeckt. Doch nach einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Jupiter Research http://www.jupiterresearch.com ist der Erfolg eher bescheiden, weil die Firmenauftritte oft nur Langeweile im Netz verbreiten. „Viele Unternehmen haben den Grundgedanken des Web 2.0 noch nicht verinnerlicht“, bestätigt Michael Zondler, Sales Director beim IT-Beratungshaus Harvey Nash http://www.harveynash.com/ ...


09.07.2008 | | Marketing & Werbung

Alles mit Blick aufs Wasser - Architektonische Ausrufezeichen am Duisburger Innenhafen


Bonn/Duisburg – Vor Jahren noch galt der Duisburger Hafen als düstere Kulisse für Tatort-Streifen. Inzwischen setzen innovative Projekte architektonische Ausrufezeichen. Die Leuchtturmprojekte sind vorbildlich für ganz NRW, schreibt Ansgar Lange in der aktuellen Ausgabe von Rathausconsult http://www.rathausconsult.de, dem Magazin für kommunale Wirtschaftstätigkeit. „Duisburg baut sich neu“ war am 20. Februar 2008 in der Rheinischen Post (RP) zu lesen. Der Autor des Artikels gab sich euphoris ...


08.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Profilierung über Programmatik und Personal – Wie die CDU Wuppertal die Kommunalwahl gewinnen will


Bonn/Wuppertal – Die politische Parteien bringen sich langsam für die nächste Kommunalwahl in NRW im Jahr 2009 in Stellung. Jetzt haben auch die Christdemokraten in Wuppertal http://www.cdu-wuppertal.de den Kommunalwahlkampf eingeläutet. Als Grundlage dient ein Diskussionsentwurf des Kommunalwahlprogramms 2009, der für den Parteitag im Juni 2008 vorbereitet wurde. Bis zum Frühjahr 2009 wird die Union in der bergischen Metropole die Inhalte ihres Programmentwurfs in verschiedenen Foren mit den Bü ...


08.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Kann teures Öl Deutschland wirklich helfen?


Bonn/Wuppertal – Auf den ersten Blick wirkt die Aussage unglaubwürdig und zynisch. „Teures Öl kann Deutschland helfen“, sagte Peter Oberegger, Chef des Wuppertaler Traditionsunternehmens Vorwerk http://www.vorwerk.de. Manch einer wird sich verdutzt die Augen reiben. Denn immer höhere Spritpreise bedeuten, dass die Inflation den Leuten nichts von Lohnsteigerungen übrig lässt. Oberegger hat aber weiter gedacht und sagt: „Selbst die hohen Lohnkosten in Deutschland wiegen nicht mehr die Kosten für d ...


07.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Sparstrümpfe statt Spritschlucker


Bonn/Detroit – Der US-Automarkt befindet sich im freien Fall. Im Juni 2008 wurden 18 Prozent weniger Fahrzeuge verkauft als im Vorjahresmonat. Besonders hart trifft es den Marktführer General Motors (GM) http://www.gm.com. „Mit kaum mehr sechs Milliarden Dollar Marktkapitalisierung ist das Dow-Jones-Schwergewicht inzwischen weniger wert als der Matchbox-Hersteller Mattel. Untergangsstimmung in Detroit“, schreibt das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de. Viel zu lange hätten GM, Ford und Chrys ...


04.07.2008 | | Auto & Verkehr

Virtuelle Mobilfunker (MVNOs): Aldi-Talk am beliebtesten


Düsseldorf - Mobile virtuelle Netzbetreiber (MVNOs) nutzen als Übertragungsstrecke das Mobilfunknetz der großen Anbieter. Zu ihnen gehören Anbieter wie Aldi-Talk, Tchibo oder Simyo. Eine Produktdifferenzierung konnten sie in der Vergangenheit vor allen Dingen über günstige Preise herstellen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes http://www.destatis.de nutzten im Jahr 2005 etwa 1,7 Millionen Teilnehmer Discount-Angebote im Mobilfunk, Ende 2006 erhöhte sich diese Zahl auf 4,9 Millionen. Der „ ...


04.07.2008 | | Information & TK

China wird zum „Friedhof der Kuscheltiere“


Bonn/Bremen – Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass Deutschland einen Großteil seiner Produktion in so genannte „Billiglohnländer“ verlagern wird. „Einfache Arbeit in Deutschland fällt der Rationalisierung zum Opfer oder wird in Ausland verlagert. Der Anteil der Beschäftigten in der Produktion wird um das Jahr 2010 bis unter 20 Prozent gefallen sein, schätzen Experten. Umso wichtiger wird die Innovationsfähigkeit von Unternehmen“, schreibt Roland Drewinski, Mitglied der Geschäftsleitung der Co ...


04.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Variable Vergütungssysteme weiter auf dem Vormarsch


Bonn/Köln – Die Gehälter von IT-Spezialisten steigen derzeit so stark wie seit drei Jahren nicht mehr. Außerdem zeigt sich, dass variable Vergütungssysteme auf dem Vormarsch sind, berichtet die Computer Zeitung http://www.computerzeitung.de mit Verweis auf eine aktuelle Studie von Kienbaum http://www.kienbaum.de. Die Grundgehälter von IT-Führungskräften erhöhten sich 2008 gegenüber dem Vorjahr um 3,2 Prozent. Teils erhebliche Unterschiede gebe es in den verschiedenen Branchen. Während beispielsw ...


03.07.2008 | | Bildung & Beruf

Schwellenländer sehnen sich nach Premiumfahrzeugen


Bonn/Essen – Bei aktuellen Diskussionen über die Autobranche spielt Indien meist keine große Rolle. Hohe Benzin- und Dieselpreise, der schwächelnde Automobil-Absatz im Inland, der Dauerbrenner Pendlerpauschale, die wachsende Staugefahr auf Autobahnen, Überholverbote für Lkw – das sind Themen, welche die Schlagzeilen zumindest für eine gewisse Zeit beherrschen. In Zukunft dürfte Indien jedoch öfter die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Denn Indiens Pkw-Markt boomt, wie eine aktuelle Länderstudie de ...


03.07.2008 | | Auto & Verkehr

Verringerung der Steuer- und Abgabenlast wäre bestes Konjunkturprogramm


Bonn/Berlin - Bei einer Senkung von Steuern und Abgaben würde der Mittelstand in erheblichem Umfang neue Arbeitsplätze schaffen. Das ergab eine Blitzumfrage des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de unter mehr als 500 Mitgliedsbetrieben. „Es ist Zeit für eine Entlastung der Betriebe und Bürger in unserem Land“, so BVMW-Präsident Mario Ohoven. Der BVMW-Unternehmerumfrage zufolge sehen 89 Prozent der Mittelständler die Steuerbelastung für Unternehmer und Selbstst ...


03.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Endstation Vorrunde: Deutsche Fußball-Roboter enttäuschten bei der Euroby 2008


Linz/Zürich/Berlin - Slowenien und die Slowakei sind Europameister. Zumindest bei den Titelkämpfen der Fußball-Roboter, der Euroby 2008 http://www.euroby2008.at in Österreich und der Schweiz, setzen sich die osteuropäischen Teams in jeweils zwei Wertungsklassen gegen die starke Konkurrenz von insgesamt 15 Teams durch. Beim Turnier der FIRA http://www.fira.net (Federation of International Robot-Soccer Association) traten auf deutscher Seite die Droids der Technischen Universität Dortmund http://w ...


03.07.2008 | | Information & TK

100.000 Langfinger pro Tag – Milliardenverluste für den deutschen Einzelhandel


Bonn - Rund 400.000 Ladendiebstähle wurden laut polizeilicher Kriminalstatistik http://www.bka.de im Jahr 2007 gemeldet. Hinzu kommt eine erschreckende Dunkelziffer, die Westdeutsche Allgemeine Zeitung http://waz.de spricht von 100.000 unentdeckten Delikten – und das jeden Tag. Einen Verlust von insgesamt 1,9 Milliarden Euro jährlich kann der deutsche Einzelhandel unehrlichen Kunde zuschreiben, so eine Studie des EHI Retail Institutes http://www.ehi.org. Dem Staat entgehen dadurch 400 Millionen ...


03.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Risiko Lebensmittelvergiftung – Wie Sie sich davor schützen können


Bonn - Beim Umgang mit Lebensmitteln spielt häufig die Einhaltung bestimmter Temperaturen eine entscheidende Rolle, um eine unerwünschte Vermehrung von Mikroorganismen zu verhindern. Die Mehrzahl der Keime ist für den Menschen ungefährlich. Einige können jedoch zu Erkrankungen führen. Laut Weltgesundheitsorganisation http://www.who.int leiden in Industrieländern jährlich bis zu 30 Prozent der Bevölkerung an Krankheiten, die durch Lebensmittel übertragen werden. Allein In den USA werden jedes Jah ...


03.07.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Risiko Lebensmittelvergiftung – Wie Sie sich davor schützen können


Bonn - Beim Umgang mit Lebensmitteln spielt häufig die Einhaltung bestimmter Temperaturen eine entscheidende Rolle, um eine unerwünschte Vermehrung von Mikroorganismen zu verhindern. Die Mehrzahl der Keime ist für den Menschen ungefährlich. Einige können jedoch zu Erkrankungen führen. Laut Weltgesundheitsorganisation http://www.who.int leiden in Industrieländern jährlich bis zu 30 Prozent der Bevölkerung an Krankheiten, die durch Lebensmittel übertragen werden. Allein In den USA werden jedes Jah ...


03.07.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Der Kunde will kein totes Fleisch sehen


Bonn/Balingen - Meeresrauschen an der Fischtheke, das Geräusch von ratternden Fahrradketten in der Sportabteilung - mit diesen Eindrücken punktet der Supermarkt der Zukunft, der so genante Future Store. Das berichtet der in Bonn erscheinende Trendletter http://www.trendletter.de in seiner Juli-Ausgabe. Sound-Duschen erschaffen dabei je nach Produktwelt eine eigene Geräuschkulisse. Noch wichtiger ist es aber nach Trendletter-Einschätzung, auch die weiteren Sinne zu berücksichtigen. „Die Kanäle Se ...


02.07.2008 | | Ettiketieren & Kennzeichnen

Grüne Insel zeigt EU die rote Karte


Bonn/Berlin – Als die Iren gegen den EU-Reformvertrag abstimmten, war die Aufregung groß. Vielleicht könnte das Nein der Bewohner der grünen Insel aber auch ein Anlass sein, die Brüsseler Kompetenzlücke erneut zu überdenken, schreibt der Wirtschaftsexperte Mario Ohoven http://www.ohoven.de in der aktuellen Ausgabe des Fachdienstes Erfolg. Zwar werde es bis zum 1. Januar 2009 keinen EU-Ratspräsidenten, keinen neuen Hohen Beauftragten für die Außen- und Sicherheitspolitik und keinen eigenen diplom ...


01.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Deutsche Unternehmen pochen oft stur auf physische Anwesenheit


Bonn/Düsseldorf – Jeder fünfte deutsche Erwerbstätige ist ständig mobil. Die meisten davon sind Fernpendler mit täglich mindestens zwei Stunden Fahrzeit, so das Ergebnis der europäischen Studie „Job Mobilities and Family Life“ unter Federführung des Soziologischen Instituts der Uni Mainz, über die das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de berichtet. Mobilität, so die Zeitung, führe heute nicht mehr überwiegend zu einem Aufstieg auf der Karriereleiter. Sie diene eher dazu, Arbeitslosigkeit und ...


01.07.2008 | | Politik & Gesellschaft

Wenn der Materialfluss stockt - Die Verkehrslogistik leidet unter ihrem eigenen Boom


Bonn - Güter in angeforderter Qualität und Menge zum richtigen Zeitpunkt an den entsprechenden Ort bringen – dafür zeichnet die Verkehrslogistik verantwortlich. In Deutschland bleibt der Lkw dabei Transportmittel Nummer eins - Tendenz steigend. Laut Verkehrsprognose des Bundesministeriums für Verkehr http://www.bmvbs.de wird im Jahr 2015 der Straßengüterfernverkehr 70 Prozent der gesamten Verkehrsleistung ausmachen. „Bis zum Jahr 2050 wird das Güterverkehrsaufkommen von heute gut 3,7 Milliard ...


01.07.2008 | | Transport - Logistik

Wenn der Materialfluss stockt - Die Verkehrslogistik leidet unter ihrem eigenen Boom


Bonn - Güter in angeforderter Qualität und Menge zum richtigen Zeitpunkt an den entsprechenden Ort bringen – dafür zeichnet die Verkehrslogistik verantwortlich. In Deutschland bleibt der Lkw dabei Transportmittel Nummer eins - Tendenz steigend. Laut Verkehrsprognose des Bundesministeriums für Verkehr http://www.bmvbs.de wird im Jahr 2015 der Straßengüterfernverkehr 70 Prozent der gesamten Verkehrsleistung ausmachen. „Bis zum Jahr 2050 wird das Güterverkehrsaufkommen von heute gut 3,7 Milliard ...


01.07.2008 | | Transport - Logistik

Bei Änderung der Arbeitszeiterfassung droht Bürokratietsunami


Bonn/Berlin – „Die mit der Organisationsreform der Unfallversicherung geplante Pflicht zur individuellen Arbeitszeiterfassung löst eine neue Bürokratie- und Kostenlawine in den Betrieben aus. Es gibt keinen Grund, von der bewährten Pauschalregelung abzuweichen.“ Dies erklärte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, zur Behandlung des Themas im Deutschen Bundestag. Der Mittelstandspräsident wies darauf hin, dass es Kleinstunternehm ...


27.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Bei einem Nettolohn von 2.000 Euro fallen beim Unternehmen 4.437,13 Euro Effektivkosten an


Bonn/Berlin – Klappern und Klagen gehört zum Geschäft. So sagen viele, wenn Unternehmer oder Verbände mal wieder über die Steuer- und Abgabenlast in Deutschland stöhnen. „Die da oben kriegen den Hals doch eh nicht voll“, lautet dann schnell eine populistische Parole. Vermeintliche Volksbeglücker erwecken den Eindruck, dass eine höhere steuerliche Belastung der Firmen in diesem Land nur gerecht sei. Doch wie sieht die Situation wirklich aus? Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) ht ...


26.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Bewegte Hörer: Wie Radiosender ihre Marke stärken und das RadioWeb erschaffen


Nürnberg – Die Lokalrundfunktage http://www.lokalrundfunktage.de gehen in die 16. Runde: Am 1. und 2. Juli 2008 wird das CongressCenter Ost der Nürnberg Messe wieder zum Treffpunkt lokaler Rundfunkveranstalter aus Bayern, Deutschland und Europa. Jim Taszarek http://www.tazmedia.com, profilierter Radio-Marketing-Trainer aus den USA, zeigt in Nürnberg, wie Lokalsender auch mit geringen Nutzerzahlen ihre Websites erfolgreich vermarkten können. Er fordert eine konsequente Zusammenführung von Online- ...


26.06.2008 | | Information & TK

Geschockte Mobilfunkmärkte, elektronische Helfer und die Omnipräsenz des Internets


Düsseldorf/Halle – Die Apple-Gemeinde hatte schon vor Jahren damit spekuliert, dass Steve Jobs ein eigenes Handy auf den Markt bringen wollte. Mittlerweile hat sich das kleine Multimediagerät iPhone als eines der innovativsten Produkte mit einer explosiven Wirkung entfaltet: „Mobilfunkhersteller und Netzbetreiber haben ihre Produkt- und Markenstrategie als Konsequenz aus dem iPhone-Schock im Grundsatz neu sortiert“, sagt Georg Stanossek, Herausgeber des TK-Dschungelführers 2008 http://www.portel ...


25.06.2008 | | Information & TK

BVMW NRW fordert: Führungspositionen an Leistung koppeln


BVMW NRW fordert: Führungspositionen an Leistung koppeln – Verwaltung kann und muss von Wirtschaft lernen Bonn/Düsseldorf - Der Mittelstand empfiehlt, den Einsatz von Beamten auf Führungspositionen eng an nachvollziehbare Leistungskriterien zu koppeln. In einem in der vergangenen Woche veröffentlichten Urteil hatte das Bundesverfassungsgericht die Vergabe von Führungsämtern auf Zeit im Beamtenverhältnis nach der Regelung des nordrhein-westfälischen Landesbeamtengesetzes (LBG) für verfass ...


25.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Die Speerspitze der Gegenreformation?


Bonn/Düsseldorf – Zum wiederholten Male gibt NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers den CDU-Politiker mit sozialem Einschlag. Gegenüber dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel http://www.spiegel.de sagte er, es gebe „keinen Grund, die Agenda 2010 wie eine Monstranz vor sich herzutragen“. Der selbst ernannte NRW-„Arbeiterführer“ kritisierte sowohl Frau Merkel als auch den Bundespräsidenten. Die Bundeskanzlerin hatte gesagt, Bildung sei die zentrale soziale Frage. Horst Köhler hatte mehr Reformen geford ...


23.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Strom aus der Steckdose für die Straße


Bonn/Wolfsburg – „Wir müssen in Zukunft viel unabhängiger werden von fossilen Brennstoffen“, lautet die Forderung von Uwe Röhrig. Der Automobilexperte ist Inhaber des Hannoveraner Beratungsunternehmens International Car Concept (ICC) http://www.icconcept.de. Nicht nur aufgrund der derzeitigen Situation an den Zapfsäulen steht für Röhrig fest: Hybrid- und Elektroantriebe werden spätestens 2012 stärker zum Tragen kommen. „Urbane Mobilität ist für unsere Gesellschaften von zentraler Bedeutung“, so ...


20.06.2008 | | Auto & Verkehr

Intelligenter Kundendialog statt Call Center-Attacken


Bonn/Halle – Kundentreue, so eine alte Marketingbinsenwahrheit, ist die Basis für Rentabilität: „In zahlreichen Branchen führt eine höhere Kundenbindungsrate von nur fünf Prozent zu Gewinnsteigerungen von 25 bis 100 Prozent“, weiß der amerikanische Managementexperte Frederick Reichheld http://netpromoter.typepad.com/fred_reichheld. Der entscheidende Punkt dabei sei nicht die Tatsache, dass Kunden zu gewinnen teurer ist, als bestehende Kunden zu halten, sondern dass loyale Kunden vor allem häufig ...


20.06.2008 | | Information & TK

Strahlt der Stuttgarter Stern demnächst in Kecskemét?


Bonn/Köln – Daimler baut ein Werk in Ungarn. Für eine neue Generation von Kompaktwagen investiert der Stuttgarter Konzern 800 Millionen Euro in Kecskemét. Strahlt der Stern also demnächst nicht mehr in Deutschland, sondern in Ungarn? Um eine Absage an den Standort Deutschland handelt es sich bei dieser größten ausländischen Investition seit der Wende in Ungarn vor 19 Jahren nicht, urteilt Ursula Preuß in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net: „Mercedes investiert nämlich a ...


19.06.2008 | | Auto & Verkehr

Warum der beste Service kein Service ist


Bonn/Berlin - Der ehemalige McKinsey-Berater Bill Price kam 1999 zu Amazon http://www.amazon.com und revolutionierte den Kundenservice des Online-Buchhändlers. Seine radikale Philosophie: Der beste Service ist kein Service. „Der durchschnittliche Kunde hat einfach keine Lust, seine Bank anzurufen oder seinem Online-Händler eine E-Mail zu schicken, wenn eine von ihm in Anspruch genommene Sachleistung weiterer Erklärungen bedarf oder Defizite aufweist. Stattdessen sollte alles von Anfang an klar s ...


19.06.2008 | | Information & TK

Marktreport: TK-Anbieter Aastra auf Augenhöhe mit Alcatel Lucent und Siemens


Washington/Düsseldorf/Berlin - Nach einem Marktreport des amerikanischen Beratungsunternehmens Current Analysis http://www.currentanalysis.com hat das TK-Unternehmen Aastra http://www.aastra-detewe.de durch die Übernahme von EADS Telecom, Ascom und DeTeWe einen signifikanten Kundenstamm für das PBX-Geschäft hinzugewonnen. „In konkreten Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass sich 15 Millionen Teilnehmer in den Ländern Westeuropas für die Nutzung der NeXspan Systeme und weitere 350.000 für die Int ...


19.06.2008 | | Information & TK

Eines der 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand


Bonn/Neuss - Den ehemaligen aktiven Leistungssportler sieht man Dirk Ackerknecht immer noch an. Der heute 43-jährige Unternehmer jagte in der Saison 1983/84 für die Düsseldorfer Eislauf Gemeinschaft (DEG) dem Puck hinterher. Heute treibt er in seiner knapp bemessenen Freizeit zwar immer noch Sport, doch den Großteil seiner Energie investiert der gelernte Drucktechniker in das Neusser Familienunternehmen Meinke GmbH http://www.meinke.de. Im Eingangsbereich des Standorts in der Hansemannstraß ...


19.06.2008 | | Industrielle Bildverarbeitung

Wettbewerbsvorteile durch Einsatz von IT


Bonn/Berlin - Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, der Wirtschaftsrat und die Aktionslinie Hessen-IT des Hessischen Wirtschaftsministeriums laden gemeinsam mit dem Veranstalter Synergie-VertriebsDienstleistung zur 2. Fachtagung „Dynamisierung des Mittelstands durch IT" ein. Die Veranstaltung mit Fachvorträgen von 17 Experten findet am 9. September im Schloss Vollrads im Rheingau in der Nähe von Frankfurt am Main statt. Zielgruppe sind Entscheidungstr ...


18.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Die Freude am Fahren darf nicht verloren gehen


Bonn/Hannover-Langenhagen - Der Mai war für das deutsche Kraftfahrzeuggewerbe kein „Wonnemonat“. Der Auftragseingang des Automarktes schwächte sich ab. Im Mai 2008 lagen die Neuzulassungen nach Angaben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net mit rund 275.000 Fahrzeugen um sechs Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Auch eine aktuelle Studie der Dekra Consulting http://www.dekra.de bestätigt: Unser Autohandel steckt in der Krise. Jeder merkt es im eigenen Geldbeutel: Autofa ...


18.06.2008 | | Auto & Verkehr

Vom grauen Karton zur bunten Faltschachtel


Bonn/Georgsmarienhütte/Krefeld - Vom grauen Karton zur bunten Faltschachtel – dieser Satz illustriert, wie sich die Firma Freund http://www.freund-verpackung.de in ihrer einhundertjährigen Geschichte entwickelt hat. Es war in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Da überquerte Friedrich Freund mit seinem Handwagen eine Straße in Osnabrück nicht über den Zebrastreifen. Ein Polizist sah dies und stellte ihm einen Strafzettel aus. Da der Polizist den Beruf des Kartonageherstellers nicht kan ...


18.06.2008 | | Industrielle Bildverarbeitung

Diagnose Weizenallergie - Kein Grund zum Verzweifeln, denn es gibt viele Alternativen


Bonn - Die Augen jucken, die Nase läuft, das Luftholen fällt schwer. Typische Symptome des Heuschnupfens, der im Sommer das Leben zahlreicher Allergiker erschwert. Ursache dafür ist die überempfindliche Reaktion auf bestimmte Umweltstoffe - wie etwa auf Blütenpollen. Vergleichbar übertrieben kann der Körper auch auf bestimmte Inhaltsstoffe in Nahrungsmitteln reagieren. Wie das Online-Magazin Gesundheit http://www.gesundheit.de berichtet, gehört die Weizenallergie dabei zu den häufigsten Nahrungs ...


16.06.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Mobiles Internet als Bindeglied zur Medienbranche


Düsseldorf – Die gemeinsame Zukunft der virtuellen Mobilfunkbetreiber (Mobile Virtual Network Operators/MVNOs) und der klassischen Medienanbieter stand im Mittelpunkt des ersten Business Forums „MVNO meets Media“ der Düsseldorfer acoreus AG http://www.acoreus.de. Scheinbar gesättigte Mobilfunkmärkte stehen nach Expertenmeinung nicht im Widerspruch zu speziellen Nischenangeboten auch für vergleichsweise kleine Zielgruppen von bisweilen nur 5.000 potenziellen Nutzern. Hier liegt offensichtlich noc ...


16.06.2008 | | Information & TK

Staatslotterien beklagen Umsatzeinbrüche: Die Doppelmoral des Glücksspielmonopols


Hamburg/Düsseldorf - Im Interview mit der Financial Times Deutschland (FTD) http://www.ftd.de. drückte Günther Schneider, Chef der Nordwestdeutschen Klassenlotterie (NKL) http://www.nkl.de, kräftig auf die Tränendrüse. Kein Losverkauf sei mehr über Telefon oder Internet möglich. Seit Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags am 1. Januar 2008 sei mehr als ein Viertel aller Umsätze und Gewinne weggebrochen. Schneiders Unternehmen gehört zehn Bundesländern. Die Verluste der NKL führen auch dazu, ...


16.06.2008 | | Vermischtes

Heidelberg zieht positive Bilanz der drupa 2008 – Deutschland bleibt weiterhin stärkster Einzelmarkt


Bonn/Heidelberg – Im Rückblick auf die Fachmesse drupa http://www.drupa.de in Düsseldorf zieht die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) http://www.heidelberg.com ein ermutigendes Fazit. „Natürlich können wir heute nur einen ersten Überblick zum bisherigen Verlauf der drupa geben. Inwieweit das gezeigte Kaufinteresse im Ergebnis insgesamt auch zu echten Aufträgen führt und damit Umsatz generieren wird, können wir gesichert erst mit der Kommunikation über das erste Quartal Anfang August mit ...


13.06.2008 | | Maschinenbau

Jungen Frauen ein Vorbild geben – „Alphafrauen“ diskutieren über das Buch „Stichwortgeberinnen“


Bonn/Wien - Bei der Buchpräsentation des Sammelbandes „Stichwortgeberinnen. 14 Portraits erfolgreicher Frauen aus Politik und Wirtschaft“ im Club Alpha http://www.alphafrauen.org diskutierten Monika Posch, Generalsekretärin der ÖVP-Frauen, die Journalistin Sybille Hamann und die Ökonomin Maria Schaumayer Herausforderungen moderner Frauenpolitik. Christian Moser, Bereichsleiter Public Affairs bei der Politischen Akademie der Österreichischen Volkspartei http://modernpolitics.at, zieht folgendes ...


12.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Starke Städte, starkes Land – In Wuppertal definiert sich die CDU als moderne Großstadtpartei


Bonn/Wuppertal – Die CDU definiert sich als „moderne Großstadtpartei“. Um diesen Anspruch zu erfüllen, muss immer wieder die Frage diskutiert werden, wie zeitgemäße Kommunalpolitik aussehen kann. Der Arbeitskreis Große Städte der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands (KPV) http://www.kpv.de trifft sich in regelmäßigen Abständen, und versteht sich als eine Art Diskussionsplattform. Der Arbeitskreis setzt sich aus den Fraktionsvorsitzenden und -geschäftsführern der Großstädt ...


12.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Modell der Altersteilzeit hat sich nicht bewährt


Bonn/Berlin – Gegen eine Verlängerung der Altersteilzeitregelung über 2009 hinaus hat sich der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, ausgesprochen. „Es passt nicht zusammen, einerseits das gesetzliche Rentenalter schrittweise auf 67 anzuheben und andererseits die Frühverrentung zu fördern. Zudem würde eine Verlängerung insbesondere den Mittelstand mit über sieben Milliarden Euro zusätzlich belasten.“ Der Mittelstandspräsident wies da ...


12.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Heidelberger Druckmaschinen AG zieht ermutigendes Fazit


Bonn/Düsseldorf – Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) http://www.heidelberg.com hat ein ermutigendes Fazit der Fachmesse drupa http://www.drupa.de gezogen. „Natürlich können wir heute nur einen ersten Überblick zum bisherigen Verlauf der drupa geben. Inwieweit das gezeigte Kaufinteresse im Ergebnis insgesamt auch zu echten Aufträgen führt und damit Umsatz generieren wird, können wir gesichert erst mit der Kommunikation über das erste Quartal Anfang August mitteilen. Unsere Erwartunge ...


12.06.2008 | | Industrielle Bildverarbeitung

Mario Ohoven widerspricht Angela Merkel


Bonn/Düsseldorf – Die Deutschen dürfen sich auf Steuersenkungen freuen – allerdings erst ab 2009. Und auch nur dann, wenn SPD und Union ihre Wahlversprechen wirklich einhalten. Jeder spürt es: Eine Entlastung der Bürger und Unternehmen ist längst überfällig. „Die Mitte wartet auf Entlastung“, schreibt Mario Ohoven http://www.ohoven.de in dem von ihm herausgegebenen Fachdienst Erfolg. Auf den Abbau der Staatsverschuldung müsse deshalb nicht verzichtet werden. Ohoven widerspricht der Bundeskan ...


11.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Schönes Wetter und die Grillsaison läuft auf Hochtouren: Augen auf beim Fleischkauf


Berlin/Bonn - Die Deutschen kaufen immer mehr abgepacktes Fleisch aus dem Supermarktregal. Das geht aus einem Bericht der Berliner Zeitung http://www.berlinonline.de hervor. Demnach habe sich der Anteil der Selbstbedienungsware am Gesamtabsatz in den vergangenen fünf Jahren von 23 Prozent auf 43 Prozent fast verdoppelt. Doch der Frischezustand eingeschweißter Ware ist anders als beim Obstkauf schwieriger zu beurteilen. Worauf also gilt es bei der Auswahl zu achten? Der erste Blick gilt der Farbe ...


11.06.2008 | | Umwelttechnik

Klimaschutz als Konjunkturprogramm?


Bonn/Düsseldorf - Wie sieht es aus auf dem Arbeitsmarkt? Der Monster Employment Index http://www.monster.de verzeichnet für den Mai 2008 ein leichtes Wachstum. Die Zahl der im Internet angebotenen Stellen sei leicht angestiegen, so das Karriere-Portal. Die Top-Sektoren im Mai waren Gesundheitswesen und Sozialarbeit, Produktion, Herstellung, Wartung und Reparatur, Gastronomie und Tourismus, Transport, Post und Logistik sowie Marketing, PR und Medien. Baden-Württemberg, Sachsen und NRW sind die Re ...


11.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

KI-Forscher Wahlster: „Web 3.0 ist eine Antwortmaschine"


Dresden - „Das Web 3.0 ist das Web 2.0 plus semantische Technologien“. Das sagte Professor Wolfgang Wahlster nach einem Bericht des Fachdienstes silicon.de http://www.silicon.de beim dritten Zukunftsforum in Dresden http://www.dresdner-zukunftsforum.de. Es gehe nicht mehr um die Suche nach Informationen, sondern um die Beantwortung konkreter Fragen. Die aktuellen Suchlösungen seien limitiert. So könne nur nach Stichworten gesucht werden, der Kontext einer Anfrage werde nicht berücksichtigt. Eine ...


10.06.2008 | | New Media & Software

Jeden Tag eine neue „umweltpolitische Sau“


Bonn/Langenhagen – 2007 war für die deutsche Automobilindustrie ein schlechtes Jahr. Vielfach wurde als Grund für die Kaufzurückhaltung die saftige Erhöhung der Mehrwertsteuer genannt. Aktuell gibt es andere Gründe für die mangelnde Bereitschaft der Bürger, sich ein neues Fahrzeug zuzulegen. Nach einer Befragung des Marktforschungsunternehmens Puls http://www.puls-online.de wartet rund ein Drittel (36,3 Prozent) der an einem Autokauf Interessierten derzeit mit seiner Entscheidung noch ab, welche ...


10.06.2008 | | Auto & Verkehr

Radio Day: Kölner Fachkongress entwickelt Konzepte für das Radio von morgen


Köln – Radiohörer sind ständig auf dem Sprung: Kurz hinhören, ob das, was man hört, interessiert, und schon wandert die Aufmerksamkeit weiter. So lässt sich das Verhalten des durchschnittlichen Radiohörers des Jahres 2008 beschreiben. Ein Phänomen, dem rund 3000 Fachbesucher auch auf dem diesjährigen Kölner Radio Day http://www.radioday.de mit dem Motto „Media meets Audio“ am 12. Juni in der Koelnmesse begegnen werden. Der Bonner Mehrwertdiensteanbieter NEXT ID http://www.next-id.de setzt dabei ...


10.06.2008 | | Information & TK

Webrechner bilanziert Kohlendioxidbelastungen bei Druckereien:


Düsseldorf - Die Druck- und Medienbetriebe haben auf der Düsseldorfer Fachmesse drupa http://www.drupa.de das Ziel verkündet, ihren Industriezweig als verantwortungsbewusste und ressourcenschonende Industrie im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern. In einer Brancheninitiative sollen die Betriebe mit einem Webrechner auf die klimapolitischen Herausforderungen ausgerichtet werden. „Die Betriebe sollen eine Methode an die Hand bekommen, um die Kohlendioxid-Belastung für jeden Druckauftrag be ...


09.06.2008 | | Industrielle Bildverarbeitung

Energiekosten übersteigen die Personalkosten – Energieintensive Branchen ächzen unter der Belastung


Bonn/Berlin - Eine sofortige Senkung der Energiesteuer hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, gefordert. „Die Kostensteigerungen für Strom, Gas und Treibstoffe haben ein für den Mittelstand Existenz bedrohendes Ausmaß angenommen. Zugleich kassiert der Staat beim Tanken kräftig mit. Die Politik muss jetzt handeln und die Verbraucher entlasten.“ In einigen energieintensiven Branchen übersteigen die Energiekosten bereits die Pers ...


09.06.2008 | | Politik & Gesellschaft

Einkaufswelt von morgen:


Tönisvorst - Mit dem mobilen Einkaufsassistenten MEA bietet der Handelskonzern Metro-Group Kunden die Möglichkeit, alle Schritte des Einkaufs über das Handy zu organisieren. Im neu eröffneten Real Future-Store im nordrhein-westfälischen Tönisvorst kann der Käufer die Barcodes der einzelnen Produkte mit der Kamera seines Mobiltelefons selbst scannen. Über eine spezielle Software werden die Produktcodes im virtuellen Einkaufskorb abgelegt. Wird der Einkauf abschließend für beendet erklärt, so ersc ...


09.06.2008 | | Dienstleistungen

No Service, please! Intelligente Selbstbedienung soll Kundenfrust reduzieren


Berlin/Bonn, 6. Juni 2008, www.ne-na.de – Kein Kunde mag die Widrigkeiten, die einem regelmäßig beim Anruf einer Service-Rufnummer widerfahren. „Je mehr Call Center es gibt, desto größer wird die Abneigung. Als Kunde will man bedient werden wie vom Inhaber des Ladens um die Ecke: Man wird mit seinem Namen begrüßt und der Verkäufer ahnt den Einkaufswunsch im voraus und empfiehlt das richtige Produkt“, so Trendletter-Chefredakteur Axel Gloger http://www.trendletter.de. Aus dieser Einsicht speisen ...


06.06.2008 | | Dienstleistung

No Service, please!


Berlin/Bonn, 6. Juni 2008, www.ne-na.de – Kein Kunde mag die Widrigkeiten, die einem regelmäßig beim Anruf einer Service-Rufnummer widerfahren. „Je mehr Call Center es gibt, desto größer wird die Abneigung. Als Kunde will man bedient werden wie vom Inhaber des Ladens um die Ecke: Man wird mit seinem Namen begrüßt und der Verkäufer ahnt den Einkaufswunsch im voraus und empfiehlt das richtige Produkt“, so Trendletter-Chefredakteur Axel Gloger http://www.trendletter.de. Aus dieser Einsicht speisen ...


06.06.2008 | | Vermischtes

Zwischen Körperverletzung und himmlischen Erlebnissen


Berlin/Düsseldorf, 5. Juni 2008, www.ne-na.de - Vom sprechenden Teddybär, über den synthetischen Ansagedienst in der Straßenbahn bis hin zu Sprachapplikationen in GPS-Systemen: Die Synthese natürlicher Sprache ist vielseitig und gehört zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Doch wie genau steht es um die Akzeptanz der künstlichen Stimme seitens der Verbraucher? Verzeihen Sie den Systemen kleine technische Schwächen in der Bedienung, wenn Sie die künstliche Stimme per se akzeptieren? ...


05.06.2008 | | New Media & Software

Klimaretter: CO2-neutrale Fußballspieler und grüne Druckereien


Dessau/Düsseldorf - Dürren, Wirbelstürme und Überschwemmungen sind sichtbare Zeichen des Klimawandels und stellen die Menschheit vor eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Einer Studie des Umweltbundesamtes http://www.umweltbundesamt.de zufolge verursacht jeder deutsche Bürger jährlich eine CO2-Emission von 10,6 Tonnen pro Jahr. Entsprechend hat sich die freiwillige Kompensation von Treibhausgasemissionen zu einem wachsenden Geschäftsfeld entwickelt. Anbieter berechnen dabei d ...


04.06.2008 | | Energie & Umwelt

Bundesregierung und Netzagentur schießen sich auf 0180-Servicerufnummer ein


Berlin/Bonn – Die Servicerufnummer 0180 gilt bislang als Zugpferd im Kundenservice: Unternehmen nutzen diesen telefonischen Kanal intensiv für ihre Call Center. „Sie sind zufrieden damit und auf Verbraucherseite ist 0180 seit Jahren akzeptiert und wird fleißig genutzt“, schreibt das Fachmagazin TeleTalk http://www.teletalk.de in der aktuellen Ausgabe. Doch das soll sich ändern. Bundeswirtschaftsministerium und Bundesnetzagentur http://www.bundesnetzagentur.de wollen die bewährte Rufnummerngasse ...


04.06.2008 | | Information & TK

Mobilfunkwelt trifft Medienwelt:


Düsseldorf/Neuss - Unter dem Motto „MVNO meets Media“ (MVNO – Mobile Virtual Network Operator) eröffnet die acoreus AG am 03. Juni ihr erstes Business Forum in der Neusser Pegelbar. Eingeladen sind namhafte Vertreter aus den Branchen Telekommunikation und Medien. Referenten wie Jens-Uwe Bornemann, Head of Business Development & Strategy, UFA Film & TV Produktion GmbH, Thorsten Dirks, CEO, E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG, Robert Fahle, Leiter Mobile, RTL interactive GmbH, Dr. Roman Fri ...


02.06.2008 | | Information & TK

Verpackungsrecycling: Wer haftet für Trittbrettfahrer?


Köln/Bonn – Mit der fünften Novelle der Verpackungsverordnung müssen sich Handel und Industrie auf strengere Richtlinien für die Verwertung von Verpackungsabfall einstellen. „Verpackungen, die zu den privaten Endverbrauchern gehen, sind in Zukunft verpflichtend bei Dualen Systemen zu lizenzieren. Das war der Ansatz der Bundesregierung und das ist auch das Ergebnis“, sagte Thomas Rummler, Ministerialdirigent des Bundesumweltministeriums (BMU) http://www.bmu.de bei der Fachkonferenz „Verpackungsgi ...


02.06.2008 | | Verpackungsindustrie

Schlanke Unternehmen brauchen Interim Manager.


Bonn, 30. Mai 2008, www.ne-na.de - Als Folge der massiven Verschlankung halten deutsche Unternehmen nach Angaben des Arbeitskreises Interim Management Provider (AIMP) http://www.aimp.de praktisch keine teuren Spezialisten auf der „Reservebank“ vor. Bei Bedarf müssten Firmen deshalb ad hoc Know-how einkaufen und genau kalkulieren, welches Wissen sie wann und wo benötigen. In diesen Fällen werde häufig auf Interim Manager zurückgegriffen: „Der Vorteil gegenüber traditionell agierenden Unternehmen ...


30.05.2008 | | Vermischtes

Studie: Kundenservice in Deutschland teuer und umständlich


Hamburg - Deutsche Firmen könnten rund 50 Prozent ihrer Kosten im Kundenservice einsparen, indem sie das Serviceangebot ihrer Webseiten ausbauen. Bislang geben die Unternehmen im Durchschnitt gut 780 Euro je 100 Kundenanfragen aus. Rund 75 Prozent des Budgets entfallen dabei auf persönliche Kundengespräche (52 Prozent) und die Betreuung per Telefon (23 Prozent). Doch nur 57 Prozent aller Kundenanfragen werden über diese Kanäle auch erledigt. Kosten und Nutzen fallen damit deutlich auseinander. ...


30.05.2008 | | Information & TK

„Schlauer blauer Punkt“ soll Lebensmittelsicherheit verbessern


Mainz/Bonn - Im europäischen Vergleich geben die Deutschen am wenigsten Geld für Lebensmittel aus. Gleichzeitig steigen die Ansprüche ständig: Alles soll immer verfügbar sein, frisch, möglichst lange haltbar und das am besten unabhängig von Jahreszeiten. Dazu nutzen die Erzeuger raffinierte Methoden, uns die Lebensmittel schmackhaft zu machen. In der ZDF-Sendung „Abenteuer Wissen" http://abenteuerwissen.zdf.de wurde dokumentiert, wie die Wissenschaft dazu beiträgt, den Verbraucherwünschen n ...


30.05.2008 | | Sensorik

Globaler Low Cost-Markt steigt in nächsten zehn Jahren auf über 16 Millionen Fahrzeuge an


Essen – Die Produktion von Low Cost-Fahrzeugen steigt in den kommenden zehn Jahren auf über 16 Millionen Fahrzeuge an. Doch der Billig-Boom bleibt auf Schwellenmärkte begrenzt, so das Ergebnis der aktuellen Studie zum globalen Low Cost-Markt, den das Essener Marktforschungs- und Beratungsunternehmen R. L. Polk http://www.polk.com vorgestellt hat. Im Jahr 2007 entfielen demnach knapp 14 Prozent der Gesamtproduktion von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen auf das Segment der Fahrzeuge, die zu einem Pr ...


30.05.2008 | | Auto & Verkehr

Talente, verzweifelt gesucht!


Bonn/Düsseldorf – Mittelständler werben oft vergeblich um Talente. Wenn sie Fachkräfte für das mittlere und obere Management suchen, haben sie gegenüber Konzernen häufig das Nachsehen, so die Financial Times Deutschland (FTD) http://www.ftd.de unter Berufung auf die Studie „Talente für den Mittelstand“ der Beratungsgesellschaft Deloitte http://www.deloitte.com. Auch VDI-Direktor Willi Fuchs bestätigt: „Der Mittelstand hat beim Werben um die Topabsolventen der Unis fast immer das Nachsehen.“ Dabe ...


29.05.2008 | | Bildung & Beruf

Hirsche und ein Blauwal


Bonn/Düsseldorf – Einen Tag vor Eröffnung der drupa http://www.drupa.de stellte sich der Vorstandsvorsitzende der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) http://www.heidelberg.com vor einen riesigen Blauwal und begrüßte die versammelte Wirtschaftspresse. Nein, so war es natürlich nicht. Doch das „Monstrum“, vor dem sich Schreier präsentierte, war die neue Druckmaschine Speedmaster XL 162, ein Koloss, der annähernd 200 Tonnen wiegt und rund 30 Meter lang ist. Überhaupt sprengt die drupa 2008 ...


29.05.2008 | | Industrielle Bildverarbeitung

Kein Fall für Heimwerker - Schimmelpilzbekämpfung sollte Sachverständigen überlassen werden


Bonn/Seßlach – Schimmelpilze sitzen nicht auf dem Trockenen. Sie sind ein natürlicher Teil unserer belebten Umwelt. Schimmelpilze sind nicht nur ein optisches Problem. Ernsthafte Erkrankungen der Lunge, Infektionen oder Allergien können die Folge sein. Besonders heimtückisch ist der verdeckte Schimmelpilzbefall, den man nicht unbedingt an einem modrigen Geruch erkennt. Schimmelpilze gedeihen besonders prächtig, wenn Feuchtigkeit über defekte Dächer, Risse im Mauerwerk, ungenügendes Austrocknen n ...


28.05.2008 | | Energie & Umwelt

Gas geben jenseits der 60 - Evergreen-Magazin gibt Tipps für den Autokauf


Bonn/Langenhagen – „Kaufen Sie sich demnächst auch einen flotten Flitzer? Oder bevorzugen Sie Stufenhecklimousinen mit einer Klorolle auf der Ablage? Oft geistern solche Klischees durch unsere Vorstellungswelt. Sie sind so ungerecht wie falsch. Industrie und Werbebranche ignorieren die Generation 50 plus insbesondere beim Thema Auto noch immer. Blättern Sie mal durch einen Katalog eines beliebigen Käufers. Meist sind die Leute jung, dynamisch und Mitte dreißig. In der realen Welt haben sie gar n ...


27.05.2008 | | Vermischtes

Diderot statt Wikipedia – Internet-Enzyklopädie als Medium des Okkultismus


Augsburg/Düsseldorf, 27. Mai 2008, www.ne-na.de - „Kritik meint heute ganz allgemein eine prüfende Beurteilung nach begründetem Maßstab, die mit der Abwägung von Wert und Unwert einer Sache einhergeht“, belehrt uns ein Artikel der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Er schneidet dem Lexikon mit dieser Definition ins eigene Fleisch. Denn einer prüfenden, wissenschaftlichen Beurteilung entzieht sich der Inhalt eines Wikipedia-Artikels von Grund auf. Das ist bereits durch das Wesen des Formats vorherbes ...


27.05.2008 | | Information & TK

Die Gunst der Stunde nutzen: Direktspende per Hotline ist einfach und sicher


Fulda/Bonn/Halle - Der Deutsche Fundraising Verband (DFRV) http://www.dfrv.de hat in Fulda neue Ethik-Grundregeln verabschiedet. Diese enthalten verbindliche Normen für die verschiedenen Formen und Methoden des Fundraisings und dienen der Orientierung und Selbstregulierung. Sie entwickeln die bereits in den letzten Jahren erarbeiteten Regeln weiter. „Die bisher schon bestehenden ethischen Grundregeln unserer Arbeit waren hilfreich, mussten aber für neue Herausforderungen konkretisiert werden“, e ...


27.05.2008 | | Information & TK

Sprechender Lego-Roboter im Schuleinsatz


Saarbrücken/Stuttgart - Der beliebte Spielzeugroboter Mindstorms von Lego http://www.lego.com/deu/info/default.asp?page=mindstorms bewegt sich und kann über Sensoren seine Umgebung wahrnehmen. Wissenschaftler der Universität des Saarlandes http://www.uni-saarland.de/de haben ihm jetzt auch das Sprechen beigebracht und dafür ein einfach zu bedienendes Sprachdialogsystem entwickelt, das sich besonders für den Schulunterricht eignet. In Workshops der Saarbrücker Computerlinguisten konnten Schüler u ...


27.05.2008 | | New Media & Software

Stressfreie Interneteinkäufe


Hannover - Die Zeit ist reif für ein neues Bett, das Alte quietscht und macht die Nacht zum Tage. Völlig übermüdet bleibt einem gerade noch die Kraft für eine Online-Bestellung - bequem vom Sofa aus mit wenigen Maus-Klicks. Wenige Tage später trifft das Bett dann ein, man begibt sich an den Aufbau und erschrickt: Gerade das wichtigste Teil im Paket fehlt. Mit diesem Problem ist man nicht allein, denn laut einer Studie der Europäischen Kommission für Verbraucherfragen http://www.europa.eu klagen ...


26.05.2008 | | Information & TK

Bundesregierung sollte zu ihren Beschlüssen stehen


Bonn/Berlin - Für eine Absenkung der Solarstromförderung mit Augenmaß hat sich der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, ausgesprochen. „Eine Kürzung der Einspeisevergütung für Solarstrom in einem Schritt um fast ein Drittel, wie in der Union gefordert, gefährdet die Existenz einer mittelständisch geprägten Branche.“ Es gäbe keinen Grund, den im Kabinettsbeschluss Ende 2007 abgestimmten Kurs zu ändern, betonte der Mittelstandspräside ...


26.05.2008 | | Vermischtes

Den Kunden verblüffen und erobern - Einsatz intelligenter Technik verbessert das Serviceerlebnis


Rottweil/Bonn - Der Sand werde nicht knapp in der Servicewüste Deutschland, meint der Schweizer Vertriebstrainer Daniel Zanetti. „Ich studiere diese Servicewüstegeschichte jetzt seit 13 Jahren. Seitdem hat sich viel getan bei der Produktqualität; es gibt fast keine schlechten Produkte mehr. Auf der anderen Seite haben die Unternehmen den Erfolgsfaktor Mensch total vernachlässigt. Dieses Phänomen gibt es allerdings nicht nur in Deutschland, sondern weltweit“, sagt Zanetti im Interview mit dem Har ...


26.05.2008 | | Vermischtes

Frauencorner: Buchpräsentation Stichwortgeberinnen


Bonn/Wien - In 14 Portraits werden erfolgreiche Frauen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kirche und den neuen sozialen Bewegungen vorgestellt. Die Stichwortgeberinnen zeigen jungen Frauen positive und visionäre Rollenmodelle. Das Buch will junge Frauen ermutigen, eigenständige Karrieren einzuschlagen - Vorbilder gibt es dank der Stichwortgeberinnen ab jetzt genug. Die Portraits der Stichwortgeberinnen belegen eindrucksvoll, dass konservativer Feminismus mehr als nur ein Schlagwort ist. Vorg ...


21.05.2008 | | Vermischtes

Zukunftsbranche Intralogistik – dann klappt´s auch mit dem Bett


Die Zeit ist reif für ein neues Bett, das Alte quietscht und macht die Nacht zum Tage. Völlig übermüdet bleibt einem gerade noch die Kraft für eine Online-Bestellung - bequem vom Sofa aus mit wenigen Mouseclicks. Wenige Tage später trifft das Bett dann ein, man begibt sich an den Aufbau und erschrickt: Gerade das wichtigste Teil im Paket fehlt. Mit diesem Problem ist man nicht allein, denn laut einer Studie der Europäischen Kommission für Verbraucherfragen http://www.europa.eu klagen jährlich H ...


21.05.2008 | | Industrie

Virtuelle Assistenten erobern den Alltag - Sprachsteuerung für die Internetsuche immer wichtiger


Tokio/Berlin - „Das Licht im Haus ausmachen, die Haustüre abschließen und auch mal nach den Haustieren sehen - das können Autofahrer in Japan bald auch während sie im Auto sitzen.“ Einem Bericht der Netzeitung http://www.netzeitung.de zufolge soll dies ein neues Navigationsgerät von Panasonic http://www.panasonic.com ermöglichen. Umgerechnet rund 2.200 Euro müssen Benutzer für das Strada F-Class berappen. Dafür weist es einem nicht nur den Weg „durch den Straßendschungel, sondern kann über ein i ...


21.05.2008 | | Information & TK

Zukunftstechnologie RFID – Milliardengewinne für die deutsche Logistikwirtschaft


Bonn/Balingen - Per Funk kann man entweder ein Spielzeugauto steuern oder aber den Warenfluss eines ganzes Unternehmens. So ermöglicht es die Technologie RFID (Radio Frequency Identification), Daten mittels Radiowellen zu übertragen – berührungslos und ohne Sichtkontakt. Dafür werden an die einzelnen Verpackungseinheiten so genannte Transponder angebracht. Der darauf gespeicherte Electronic Product Code (EPC) enthält Informationen über das Produkt – etwa Seriennummer und Produktionsdatum. Ein Le ...


20.05.2008 | | Industrie

Internet-Telefonie beliebt und gefährlich


Berlin/Bonn – Die Internet-Telefonie wird immer beliebter – aber auch gefährlicher. So gab der Branchenverband Bitkom http://www.bitkom.de bekannt, dass die Deutschen im vergangenen Jahr 16 Milliarden Minuten über Voice over IP (VoIP) telefoniert haben. Gleichzeitig warnt ein VoIP-Experte vor Sicherheitsrisiken: „Auf bbc.co.uk berichtet Dave Gladwin, Mitarbeiter des VoIP-Anbieters Newport Networks, dass Zugangsdaten von VoIP-Usern gestohlen werden und schon für 17 Dollar pro Stück auf dem Online ...


20.05.2008 | | Information & TK

Roland Berger-Studie zur Zukunft der Printmedien: „Totgesagte leben länger"


München/Düsseldorf - Der Markt für gedruckte Medien ist trotz aller Abgesänge noch lange nicht tot. Das geht aus einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Roland Berger http://www.rolandberger.com hervor. Printmedien könnten trotz der digitalen Konkurrenz wachsen, wenn sie verschiedene Erfolgsfaktoren beherzigen: „Auch wenn der multimediale Wettbewerb mit TV und Internet immer härter wird, haben Printmedien einzigartige Stärken", so Roland Berger-Berater Alexander Mogg. Die Verlage mü ...


20.05.2008 | | Industrielle Bildverarbeitung

Deutsche Druckindustrie gebremst optimistisch


Bonn/Düsseldorf – Druckerzeugnisse begleiten die Menschen durchs ganze Leben: Geburtsurkunde, Personalausweis, Zeugnisse, Hochzeits- und Scheidungsurkunde bis hin zur Sterbeurkunde. Angesichts der Bedeutung des Druckens überrascht es nicht, dass alle vier Jahre Hunderttausende von Fachleuten aus aller Welt nach Düsseldorf pilgern, um bei der internationalen Leitmesse drupa http://www.drupa.de dabei zu sein. „Was für die Sportler die Olympischen Spiele sind, ist die drupa für die print media-Bran ...


19.05.2008 | | Industrielle Bildverarbeitung

Die Faszination des Zählens – So viele Sterne wie Sandkörner auf der Erde


Bonn – „1, 2, 3, 4 Eckstein, alles muss versteckt sein". Dieser oder ein ähnlicher Zählreim ist wohl fast jedem Menschen aus der eigenen Kindheit bekannt. Kein Wunder, gehört doch der Umgang mit Ziffern und Zahlen zu den fundamentalen Kulturtechniken des Menschen. Der Gebrauch der zehn Ziffern erscheint uns dabei so selbstverständlich wie das Essen und Trinken. „Zählen, Messen und Rechnen sind eine Universalsprache des Menschen im Umgang mit der Natur und seinesgleichen. Damit verbindet er ...


19.05.2008 | | Vermischtes

Studie: Blogger-Kodex gefordert - Anonymität im Netz führt zu Meinungswillkür und Denunziantentum


London/Düsseldorf - Fast die Hälfte der Internetnutzer würde die Installierung eines freiwilligen Verhaltenskodex für Blogger und andere Online-Kommentatoren unterstützen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der internationalen Anwaltskanzlei DLA Piper http://www.dlapiper.com, die diese in Großbritannien durchgeführt hat. Wie die britische Zeitung Guardian http://www.guardian.co.uk berichtet, haben 46 Prozent der befragten Web-User angegeben, dass sie einen derartigen Kodex befür ...


19.05.2008 | | Vermischtes

Studien: Kommunikationstechnologie in vielen Firmen veraltet


London/Düsseldorf – Gleich zwei neue Studien zeigen, dass Unternehmen, die auf integrierte Kommunikations- und Kollaborationstechnologien verzichten, große Wettbewerbsnachteile in Kauf nehmen. So belegen Untersuchungen der Butler Group http://www.butlergroup.com, dass die Kommunikationsinfrastruktur, wie sie sich in den vergangenen 20 Jahren entwickelt hat, nicht mehr zeitgemäß ist. „Silo-Architekturen“ behindern die Arbeit und verringern die Flexibilität. „Man braucht heutzutage moderne Kol ...


16.05.2008 | | Information & TK

„Ich möchte den Baum umfahren!“:


Bonn/Berlin - „Ich habe Sie nicht verstanden, bitte wiederholen Sie Ihre Eingabe“ – so die Antwort eines roboterhaft gestikulierenden Gemüsehändlers auf die Anfrage einer Kundin nach drei Äpfeln in einer Fernsehwerbung. Diese Satire über die maschinelle Spracherkennung und ihre Tücken löst beim Zuschauer Lachkrämpfe aus und eröffnet bei näherer Betrachtung ein kompliziertes und zweischneidiges Feld. Soll die Spracherkennung für den Menschen bei der Mensch-Maschine Kommunikation eigentlich einen ...


16.05.2008 | | Information & TK

Im Schweinsgalopp durch die deutsche Geschichte


Dies ist ein überflüssiges und enttäuschendes Buch. Überflüssig, weil uns „Neurose D“ zwar eine „andere Geschichte Deutschlands“ verspricht, aber lediglich altbekannte Gemeinplätze verbreitet. Enttäuschend, weil man von dem Autor, dem Leiter und Moderator des Kulturmagazins „aspekte“ im ZDF, eigentlich Erfrischenderes gewohnt ist. Insbesondere sein letztes Werk „Nun wählt mal schön“ hat man mit deutlich größerem Vergnügen gelesen. Herles erzählt auf knapp 300 Seiten noch einmal die Geschichte vo ...


16.05.2008 | | Kunst und Kultur

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser:


Düsseldorf/Balingen - Verbraucher fragen sich beim Einkaufen stets, woran sie den tatsächlichen Frischegehalt verpackter Ware erkennen können. Das Mindesthaltbarkeitsdatum prognostiziert, wie lang das Produkt haltbar wäre ohne dabei an Geschmacksqualität zu verlieren – stets ideale Lagerbedingungen vorausgesetzt. Das Problem: Sollte beispielsweise im Kühltransporter des Speditionsunternehmens die Kühlung ausfallen, so bekommen weder Produzent, Einzelhändler noch Verbraucher etwas von dieser unsa ...


16.05.2008 | | Ettiketieren & Kennzeichnen

Leerstand bei den Lehrstellen – Bei vielen Bewerbern fehlt das Basiswissen


Bonn/Frankfurt am Main – Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) http://www.dihk.de schlägt Alarm: Es droht eine Lehrstellenlücke. In Großstädten wie Frankfurt am Main und München werden demnächst auf eine Lehrstelle zwei Bewerber kommen. Ein besonderes Problem ist die mangelnde Qualifikation mancher Bewerber. „Zwanzig Prozent der Schulabgänger können nur auf Grundschulniveau lesen, schreiben und rechnen“, sagte eine Sprecherin des DIHK. „Viele Schulabgänger sind nicht ausbildungsrei ...


15.05.2008 | | Bildung & Beruf

Düstere Zukunft für traditionelle Call Center:


Bonn/Würzburg/North Sydney – Call Center-Unternehmen müssen sich in den nächsten Jahren auf Veränderungen im Nutzerverhalten der so genannte Generation Y einstellen: „Sie ist zwischen 16 und 30 Jahre alt und traditionell stark konsumorientiert. Diese jungen Menschen denken materiell, sind technikorientiert und mit moderner Mobilfunktechnologie ausgestattet. Sie geben gerne Geld aus und mögen es nicht so sehr, Zeit und Energie durch Interaktion mit Organisationseinheiten, wie traditionelle Call C ...


15.05.2008 | | Information & TK

Technik kinderleicht – Bizerba setzt auf bedienfreundliches User Interface


Balingen - Grafikdesigner John Maeda hatte in seiner Jugendzeit ein Schlüsselerlebnis, das zu einem Grundpfeiler seiner Arbeit über die Gesetze der Einfachheit wurde: „Unser Schwimmlehrer bediente sich unorthodoxer Methoden: Er brachte uns nicht das Schwimmen bei, sondern die meiste Zeit sollten wir lernen, uns zurückzulehnen und Vertrauen zum Wasser zu gewinnen. Dann kam der entscheidende Augenblick: Er forderte uns auf, vorwärts zu gehen und dabei mit Armen und Beinen zu paddeln - und plötzlic ...


14.05.2008 | | Vermischtes

Einwegpropaganda der Firmen in der Kritik – Abgeschottete Bunker statt Offenheit


Bonn/Bad Homburg - Das so genannte Multichannel-Management ist nach einer Studie der Unternehmensberatung Strateco http://www.strateco.de im Auftrag von Aspect Software http://www.aspect.com in vielen Call Center-Unternehmen in Deutschland noch nicht Realität. Zwar verfügen 48 Prozent der 148 befragten Firmen über die notwendigen technischen Grundlagen. Richtig genutzt werden die speziellen Server aber nur von wenigen. Der Umfrage zufolge nutzen 26 Prozent der Call Center nur einen Kanal, 20 Pro ...


14.05.2008 | | Energie & Umwelt

Verpackungsnovelle: Verbände erwarten mehr Rechtssicherheit und Wettbewerb


Bonn/Berlin - Fairen Wettbewerb, mehr Rechtssicherheit und den Bestand der haushaltsnahen Wertstoffsammlung erwarten Verbands-Experten der Ernährungsindustrie durch die Verabschiedung der fünften Novelle der Verpackungsverordnung (VerpackV). Das berichtet das Fachmagazin Milchnews http://www.milchnews.de. So hätten sich unter anderem die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) http://www.bve-online.de sowie der Markenverband http://www.markenverband.de entsprechend positio ...


14.05.2008 | | Energie & Umwelt

Markt für Online-Gaming wächst rasant – Staatliche Glücksspielanbieter haben zusehends das Nachsehen


Bonn/München – Das deutsche E-Business verzeichnet glänzende Umsätze. Bereits im Jahr 2009 – so eine Prognose des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) http://www.bitkom.de könnte der Umsatz auf 694 Milliarden Euro ansteigen. „So wie der FC Bayern München auf unabsehbare Zeit die Bundesliga anführt, so scheinbar unheilholbar aktiv sind die Deutschen im WWW und besonders im europäischen Internethandel“, schreibt Rechtsanwalt Dr. Wulf Hambach http://www ...


14.05.2008 | | Vermischtes

Der Roboter als Fitnesstrainer - Künstliche Intelligenz stellt sich auf den Menschen ein


Tokio/Berlin - Japan ist das Land der Automaten. „Man findet sie sprichwörtlich an jeder Straßenecke, auch in den abgelegensten Winkeln des Inselstaates. Selbst in Tempelanlagen und auf den heiligsten Berg der Japaner, den Fuji-San, sind sie vorgedrungen. Die Rede ist von den stummen, immerbereiten Verkäufern Japans, den Jido-Hanbai-ki“, schreibt Robin Loch in einer Beilage für das Fachblatt Catering Management http://www.catering.de. Dabei entwickeln sich die Automaten immer weiter. „Die berühm ...


14.05.2008 | | Information & TK

Zankapfel Zeitarbeit – Tarifbindung der Branche macht Mindestlöhne überflüssig


Bonn/Düsseldorf – Seit der Liberalisierung durch die Hartz-Reformen erlebt die Zeitarbeit auch in Deutschland einen Boom. Sie folgt damit einer Entwicklung, die in Großbritannien oder den Niederlanden schon lange gang und gäbe ist. Trotz dieser positiven Nachrichten hält die SPD weiterhin unbeirrt an ihrer Forderung nach einer Einführung eines Mindestlohns für die Branche fest. Unions-Fraktionschef Volker Kauder hält dagegen, dass es in der Zeitarbeits-Branche bereits eine Tarifbindung von rund ...


08.05.2008 | | Politik & Gesellschaft

China wird zum größten Pkw-Markt der Welt


Bonn/Essen – Die Pkw-Nachfrage in den so genannten BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) stieg 2007 auf mehr als 11,5 Millionen. China wird zum größten Pkw-Markt der Welt. Die überdurchschnittlichen Wachstumsraten sind ein Resultat des Anziehens der Binnenwirtschaft und der dynamischen Einkommensentwicklung. Und auch der Aufbau eigener Fertigung in den Schwellenländern wird zum Erfolgsfaktor. Dies sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie zu den globalen Wachstumsmärkten des Esse ...


08.05.2008 | | Vermischtes

Betriebe und Bürger entlasten – BVMW ist für das Steuerkonzept der CSU


Bonn/Berlin - Gerade der Steuerzahler müsse am Aufschwung beteiligt werden, würdigte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, das von der CSU einstimmig beschlossene Steuerentlastungskonzept von Parteichef Erwin Huber. „Die große Koalition war bislang eine Koalition der Steuererhöher, und die ersten Schritte zur Konsolidierung des Bundeshaushalts erfolgten mit der Anhebung der Mehrwertsteuer und höheren Abgaben fast ausschließlich auf ...


08.05.2008 | | Vermischtes

„Völlig losgelöst“: Erfolgsstrategien für Mobile Business


Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Experton Group hat immerhin herausgefunden, dass mobile Arbeiter täglich rund 100 Nachrichten an bis zu sieben verschiedenen Orten empfangen. Entscheidend sei, so IT-Experte Ralf Sürtenich, in welcher Form ein Unternehmen vom Einsatz mobiler Lösungen profitiere, nachdem „einige Jahre lang die Entwicklungen in der Telekommunikation immer unter dem Gesichtspunkt der Kostenreduktion beleuchtet wurde.“ Mittlerweile kristallisiere sich die Kernfrage bei d ...


08.05.2008 | | Vermischtes

Europas Astronauten brauchen Nachwuchs


Köln/Berlin - Die Europäische Weltraumagentur ESA http://www.esa.int sucht Nachwuchs. In einer groß angelegten Informationskampagne wirbt die Raumfahrtorganisation derzeit für den Traumjob Astronaut. Denn die ESA muss das Europäische Astronautenkorps verjüngen und im Hinblick auf eine erfolgreiche Durchführung ihrer laufenden und künftigen Programme vergrößern. „Der ideale Bewerber für die Stelle eines europäischen Astronauten sollte auf einem wissenschaftlichen Gebiet wie Lebenswissenschaften, ...


05.05.2008 | | Bildung & Beruf

Wettspaß ist multikulturell


Bonn/Heilbronn – Oft macht das besonders viel Spaß, was verboten ist oder unvernünftig erscheint. Kleine Schwächen sind eben menschlich. So geht es wohl auch Ali und Nazim, die alle paar Wochen einmal für zwei Euro auf Sportwetten tippen. Ihren richtigen Namen wollten die beiden türkischen Familienväter der Heilbronner Stimme http://www.stimme.de nicht nennen, schließlich predigen sie ihren Kindern, dass Sportwetten nicht gut sind: „Aber Spaß macht es halt doch. Und beim privaten Anbieter gleich ...


05.05.2008 | | Vermischtes

Keine Übertreibungen bitte!


Bonn/Berlin - Der Standort Deutschland erlebt angeblich eine Renaissance. Weniger stark gestiegene Arbeitskosten, reumütig aus Billigstandorten heimkehrende Unternehmen, dicke Auftragsbücher im Maschinenbau, das sind Themen, die in letzter Zeit Schlagzeilen machen. „Doch auch die jüngste Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Standort Deutschland Probleme hat“, warnt Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://w ...


02.05.2008 | | Vermischtes

Online first auch bei der Bewerbung


Bonn/Köln – Die kleinen und mittleren Unternehmen ziehen nach: Während Online-Bewerbungen in Großunternehmen mittlerweile Standard sind, landen auch immer weniger klassische Bewerbungsmappen auf den Schreibtischen der Mittelständler. Wie das Magazin Focus http://www.focus.de berichtet, setzen die KMU bei der Bewerbersuche ebenfalls nicht mehr nur auf die Stellenanzeige in einem Printmedium. Mehr als die Hälfte der Jobangebote werden laut einer Umfrage der Universitäten Bamberg und Frankfurt am M ...


02.05.2008 | | Bildung & Beruf

Biokunststoffe verschlechtern Umweltbilanz und erschweren Abfallentsorgung


London/Brüssel www.ne-na.de - Die weltweiten Bestrebungen der Supermärkte und der Industrie, konventionelle Kunststoffe durch umweltfreundliche pflanzenbasierte Biokunststoffe zu ersetzen, führt zu Umweltbelastungen und verwirrt zudem die Verbraucher, so das Ergebnis einer Studie der britischen Zeitung „The Guardian“ http://www.guardian.co.uk. „Die Ersatzstoffe können zu einem erhöhten Ausstoß an Kohlendioxid-Emissionen auf Deponien führen. Zur Dekompostierung benötigen sie hohe Temperaturen ...


02.05.2008 | | Energie & Umwelt

Heidelberg baut in Rekordzeit von nur 28 Tagen eine Mega-Druckerei auf


Bonn/Düsseldorf - Ab dem 1. Mai 2008 startet die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) http://www.heidelberg.com den Aufbau für ihren Auftritt auf der Messe drupa http://www.drupa.de in Düsseldorf. Die weltgrößte Fachmesse für Druck und Papier findet vom 29. Mai bis zum 11. Juni 2008 statt. Heidelberg zeigt auf seinem 7.800 m² großen Messestand in den Hallen 1 und 2 sein integriertes Lösungsangebot bis zum Endprodukt für den Akzidenz- und Verpackungsdruck. „Dieses Jahr gilt es, eine besond ...


02.05.2008 | | Messe und Ausstellungen

Reicht BMW auf Dauer das „Mini“-Wachstum?


Bonn/Düsseldorf - Der Wettbewerb in der automobilen Ober- und Luxusklasse war bisher fast ausschließlich eine „Familienangelegenheit“ der Deutschen. Die BMW Group http://www.bmw.de (BMW, Mini, Rolls-Royce), die Mercedes Car Group http://www.mercedes-benz.de (Mercedes-Benz, Smart, Maybach) und die VW-Tochter Audi http://www.audi.de behaupten einen Marktanteil von mehr als 60 Prozent am weltweiten Premiummarkt, der 2006 auf 5,864 Millionen Fahrzeuge kam. Bei reinen Oberklasse-Limousinen liegt der ...


30.04.2008 | | Auto & Verkehr

Hackerszene treibt iPhone-Entwicklung voran: Experten rechnen mit neuer Mobilfunkstrategie von Apple


London/Düsseldorf, 29. April 2008, www.ne-na.de - Nach Spekulationen von Ezra Gottheil, Analyst bei Technology Business Research http://www.tbri.com, werde Apple sein Geschäftsmodell für das iPhone aufgeben und die Telefone auch ohne Providerbindung verkaufen. Damit hätte sich auch die Umsatzbeteiligung erledigt, die Apple mit seinen exklusiven Partnern vereinbart hat. Gottheil schließt aus Apples Zuversicht, in diesem Jahr zehn Millionen iPhones zu verkaufen, auf ein ungebundenes Handy. Bislang ...


30.04.2008 | | Information & TK

Technik sollte Entspannung und Vertrauen auslösen


Bonn/Düsseldorf - Grafikdesigner John Maeda hatte in seiner Jugendzeit ein Schlüsselerlebnis, das zu einem Grundpfeiler seiner Arbeit über die Gesetze der Einfachheit wurde: „Unser Schwimmlehrer bediente sich unorthodoxer Methoden: Er brachte uns nicht das Schwimmen bei, sondern die meiste Zeit sollten wir lernen, uns zurückzulehnen und Vertrauen zum Wasser zu gewinnen. Dann kam der entscheidende Augenblick: Er forderte uns auf, vorwärts zu gehen und dabei mit Armen und Beinen zu paddeln - und p ...


29.04.2008 | | Vermischtes

Printprodukte sinnlicher machen - „Über eine Website ist die Marke multisensorisch nicht


Bonn/Düsseldorf - Selbst in Zeiten von Web 2.0, Multimedia-Marketing und Internet-Blogs ist die Druckindustrie nach wie vor ein wesentlicher Teil der Kommunikationsbranche. Betrachtet man die Marktvolumina, liegt Print auf Platz eins mit 451 Milliarden Euro. Weit dahinter kommt Fernsehen auf 154 Milliarden Euro, Onlinedienste bringen 44 Milliarden Euro und das gute alte Radio 37 Milliarden Euro. Digitale Medien verändern allerdings nach Ansicht des Hamburger Trendforschers Peter Wippermann die M ...


29.04.2008 | | Vermischtes

Heidelberger Druckmaschinen unterstützt „Printhouse“ des Verbands Druck und Medien NRW


Bonn/Düsseldorf - Der Verband Druck und Medien NRW (VDMNRW) http://www.vdmnrw.de stellte sein neues Trainings- und Beratungszentrum, das „Printhouse“, vor. Dort finden unter einem Dach Seminare, Praxis-Workshops und individuelle Beratung statt. An der Veranstaltung nahmen Vertreter des VDMNRW und der Druckbranche teil. Professor Dr. Heinz-Reiner Treichel von der Bergischen Universität Wuppertal stellte die Möglichkeiten moderner Drucktechnologien dar. Unter dem Motto „Maschinen Start“ wurden unt ...


29.04.2008 | | Industrie

NRW ist Deutschlands Druckstandort Nr. 1


Bonn/Düsseldorf – Nordrhein-Westfalen ist das wirtschaftsstärkste Bundesland. Hier leben rund 20 Prozent der Deutschen, und der Anteil NRWs an der gesamten Wirtschaftsleistung der Bundesrepublik beträgt rund 22 Prozent. Auch in der Druckindustrie ist die Region zwischen Rhein und Weser sehr stark. NRW ist Deutschlands Druckstandort Nr. 1. 2.500 von bundesweit 11.000 Betrieben haben ihren Sitz in diesem Bundesland, das sind 23 Prozent aller Druckunternehmen und –dienstleister. Bei den Großbetrieb ...


29.04.2008 | | Handwerk

Mittelstand begrüßt Ablehnung der neuen Bilanzregeln – Keine zusätzliche Bürokratie und Kosten


Dem Mittelstand bleiben so zusätzliche Bürokratie und Kosten erspart." Das erklärte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de und des europäischen Mittelstands-Dachverbands CEA-PME http://www.cea-pme.org, Mario Ohoven. Er hoffe, so der Mittelstandspräsident, dass die neuen Bilanzregeln nicht doch noch durch die Hintertür der Übernahme in einzelnen Mitgliedstaaten Einzug in Europa hielten. Gegen die internationalen Rechnungslegungsstandards ( ...


28.04.2008 | | Finanzwesen

Die Kunden der Kunden ansprechen – Druckmaschinenhersteller auf der Fachmesse Interpack


Auch die großen Druckmaschinenhersteller geben in diesem Jahr vor dem Branchenhöhepunkt Drupa http://www.drupa.com Ende Mai/Anfang Juni ein „Intermezzo auf der Interpack“, wie die VDI-Nachrichten http://www.vdi-nachrichten.de berichten: „Denn im Verpackungsmarkt brummt es“. Im Innovationparc Packaging in Halle 7a gehe es unter anderem der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) http://www.heidelberg.com darum, Flagge zu zeigen. Man wolle die Kunden der eigenen Kunden, ansprechen, die auf der ...


28.04.2008 | | Industrie

SOA macht Supermarkt-Waage zum flexiblen Daten- und Informationszentrum


Washington/Balingen - Die neuesten Waagen im Supermarkt entwickeln sich immer mehr zu wiegenden und druckenden Endstationen der Computernetze. Die jüngste Generation verlangt nicht einmal mehr einen Tastendruck, sondern kann dank optischer Bildverarbeitung Äpfel und Birnen selbst unterscheiden. Und wenn es gilt, Tomaten mit und ohne Stiel vom Strauch zu unterscheiden, dann fragt so eine Waage eben beim Kunden mit knapper Menüauswahl zurück. Früher war eine Ladenwaage lediglich im Einsatz, um das ...


24.04.2008 | | Ettiketieren & Kennzeichnen

drupa 2008: Besonderes Messeprogramm für die Auftraggeber von Printmedien


Bonn/Düsseldorf – In einem Monat ist es wieder so weit. Vom 29. Mai bis zum 11. Juni öffnet die internationale Leistungsschau drupa http://www.drupa.de ihre Tore. Für die Auftraggeber von Printmedien präsentiert die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) http://www.heidelberg.com ein besonderes Messeprogramm. Die Veranstaltungen richten sich an Marketing-Entscheider, Kreative Produktioner und Drucksacheneinkäufer. Heidelberg liefert ihnen einen Überblick über Innovationen im Bereich Print u ...


24.04.2008 | | Industrie

O2 und Vodafone starten neues Handy-Bezahlsystem:


Köln – Das mobile Bezahlen, neudeutsch auch M-Payment genannt, hat nach Analysen von Branchenexperten wieder Aussichten, sich in Deutschland auch außerhalb digitaler Güter wie Klingeltöne, Musik oder Spiele zu etablieren und sich zu einem echten alternativen Zahlungsweg, wie etwa die EC-Karte, zu entwickeln. Dabei könnte ein millionenschwerer Markt wachsen. Anders als die Entwicklung in europäischen Ländern wie Österreich und Norwegen oder vielen Gebieten in Asien verläuft die Einführung hierzu ...


23.04.2008 | | Softwareindustrie

Frauen, Zuwanderer, Personalmanagement – Deutschland steht vor dem Problem der Arbeiterlosigkeit


Bonn/Köln – Deutschland leidet unter Fachkräftemangel. Dieser Befund ist nicht neu. Doch jetzt wird er dramatisch bestätigt. Nach einer aktuellen Umfrage des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) http://www.vdi.de und des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln http://www.iw-koeln.de fehlen der heimischen Wirtschaft rund 95.000 Ingenieure. Damit liege die Zahl wesentlich höher als in den Jahren zuvor. „Diese Zahl und vor allem die Steigerungsrate ist alarmierend“, warnte VDI-Direktor Willi ...


23.04.2008 | | Bildung & Beruf

Interpack: Moderne Robotertechnik beseitigt Personal- und Produktionsengpässe


Düsseldorf - Vom 24. bis 30. April 2008 trifft sich die internationale Verpackungsbranche auf der Interpack für Interpack www.interpack.de in Düsseldorf. Auf der Fachmesse für Verpackungsmaschinen und Packmittel werden Komplettlösungen für das automatische Verpackungshandling präsentiert. Sie sollen das Problem der Produktionsengpässe lösen, die durch zu geringe Personalkapazitäten hervorgerufen werden. Hier kann nach Einschätzung von Branchenexperten der Einsatz von Robotern entscheidende Vort ...


22.04.2008 | | Dienstleistungen

Initiative Lesestart: Fühlen, riechen, schmecken, spielen – Bücher sind nicht nur zum Schmökern da


Bonn/Mainz – „Kinder, die lesen, wissen mehr über die Welt um sich herum, stellen andere Fragen und haben die Möglichkeit, im Kopf auf Weltreise zu gehen. Deswegen habe ich meine Kinder von Anfang an mit Büchern umgeben, Bilderbücher mit ihnen betrachtet, ihnen vorgelesen. Gemeinsam in Geschichten und Büchern zu versinken, ist für Eltern und Kinder ein Erlebnis - und verbindet auf besonders innige Art und Weise“, sagt die Schauspielerin und Unternehmerin Ursula Karven, die im „Nebenberuf“ auch M ...


22.04.2008 | | Bildung & Beruf

Nicht nur Maschinen im Angebot


Bonn/Düsseldorf – Vom 29. Mai bis 11. Juni ist es wieder so weit: Auf der Fachmesse drupa http://www.drupa.de werden innovative Spitzenleistungen der internationalen Drucktechnologie präsentiert. Das Traditionsunternehmen Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com hat zur drupa 2008 eine Image-Kampagne unter dem Motto „HEI PERFORMANCE – HEI VALUE“ gestartet. Doch was heißt das konkret für die Kunden des Weltmarktführers? „Mit diesem Motto wollen wir deutlicher als bisher herausstel ...


21.04.2008 | | Vermischtes

Schüler als Versuchskaninchen


Während in Hamburg CDU und Grüne die Grundschulzeit auf sechs Jahre verlängern wollen, warnt der renommierte Schulforscher Rainer Lehmann vor diesem Modell. In Berlin habe sich gezeigt, dass dadurch leistungsstarke Schüler ganz klar hinter ihren Möglichkeiten zurück bleiben. Und die Hoffnung habe getrogen, dass Kinder aus sozial schwachen Familien bei sechsjährigem gemeinsamen Lernen besser gefördert würden. Sein Resümee: „Die Bildungspotenziale der Kinder werden nicht genügend gefordert und gef ...


21.04.2008 | | Vermischtes

Die Masse darf nicht abschalten - Radiosender gehen mit Call Media Aktionen auf Hörerfang


Halle/Bonn - Es wird nicht leichter für die deutschen Radiomacher, ihren Platz im Medienmarkt zu behaupten. Print- und Onlinemedien auf der einen Seite und immer neue TV-Formate auf der anderen Seite sowie crossmediale Angebote machen Radio immer mehr zum Begleitmedium. „Radio ist ein klassisches Nebenbeimedium. Es steht in der Ecke herum und dudelt vor sich hin. Hörer schenken dem Radio mal mehr, mal weniger Aufmerksamkeit“, schreibt Kreativtrainer Jens-Uwe Meyer in seinem Buch „Kreative PR“ (U ...


21.04.2008 | | Information & TK

BVMW-Präsident Ohoven zum Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsforscher


Bonn/Berlin - „Angesichts der deutlichen Abschwächung des Wirtschaftswachstums in diesem Jahr kommt es jetzt darauf, den Wachstumsmotor Mittelstand zu stärken, der in den vergangenen Jahren hundert Tausende neuer Arbeitsplätze geschaffen hat. Hier sind Politik und Tarifpartner gleichermaßen gefordert“, erklärte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, zum Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsforscher. Der Mittelstand spüre nicht nu ...


21.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Beruf Brandlöscher – Interim Manager auch in Deutschland im Kommen


Bonn/Köln – Die aktuelle Krise der Finanzmärkte ist ein Signal für den verstärkten Einsatz von Interim Managern. Nach Ansicht des Dienstleisters Boyden Interim Management http://www.boydeninterim.de benötigen insbesondere Private-Equity-Gesellschaften erfahrene Führungskräfte auf Zeit. Denn ein schlagkräftiges und leistungsfähiges Management sei dazu in der Lage, auch kurzfristige Wachstumsimpulse auszulösen. Die Finanzierungskrise zwinge die Gesellschaften zu einer schnelleren Rentabilität ihre ...


21.04.2008 | | Bildung & Beruf

Markenerlebnisse für Autokäufer - Händler müssen Erwartungen der Kunden übertreffen


Bonn/Hamburg – Nicht nur Autohersteller aus der Premiumklasse legen viel Wert auf Markenhistorie. Auch „Massenanbieter“ wie Ford oder Opel, die so genannte „Brot-und-Butter“-Autos herstellen, wissen um den Nutzen des Imageaufbaus durch die Pflege der eigenen Marke. Daher nutzen die Konzerne gern Messen wie die Techno Classica in Essen http://www.mvconline.de/technoclassica und andere Ereignisse, um stolz ihre Young- und Oldtimer zu präsentieren. „Man muss in Essen präsent sein, denn es dient der ...


21.04.2008 | | Auto & Verkehr

Erfolgsgeheimnis innovativer Mittelständler:


Wien/Düsseldorf/Balingen - Laut einer aktuellen Studie der Wiener Beratergruppe Neuwaldegg http://www.neuwaldegg.at versäumen es viele Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, ihre Wachstumspotenziale durch mehr Innovationsbemühungen auszuschöpfen. Die Berater befragten in den drei Ländern zu diesem Thema rund 300 Top-Manager. Triebfeder der Innovationsbestrebungen sei der Wunsch nach Wachstum. Die Unternehmen gehen allerdings recht unterschiedlich mit diesem Ziel um: Je 54 Prozen ...


18.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Warnungen der Wirtschaft haben Wirkung gezeigt


Bonn/Berlin - „Der Kompromiss der Regierungskoalition zur Beteiligung von Mitarbeitern am Unternehmen ist ein vernünftiger und vergleichsweise unbürokratischer Weg. Offenbar haben die Warnungen der Wirtschaft vor einer zentralistischen Fondslösung Wirkung gezeigt." Das erklärte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, zu den heute bekannt gewordenen Eckpunkten der Koalitionsarbeitsgruppe. Er hoffe, so der Mittelstandspräsiden ...


18.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Klassik-Fans sind loyalere Neuwagenkäufer


Bonn/Hamburg – Nicht nur Autohersteller aus der Premiumklasse legen viel Wert auf Markenhistorie. Auch „Massenanbieter“ wie Ford oder Opel, die so genannte „Brot-und-Butter“-Autos herstellen, wissen um den Nutzen des Imageaufbaus durch die Pflege der eigenen Marke. Daher nutzen die Konzerne gern Messen wie die Techno Classica in Essen http://www.mvconline.de/technoclassica und andere Ereignisse, um stolz ihre Young- und Oldtimer zu präsentieren. „Man muss in Essen präsent sein, denn es dient der ...


18.04.2008 | | Auto & Verkehr

Transparenz in der Kühlkettenlogistik:


Düsseldorf/Balingen - Anlässlich der Düsseldorfer Fachmesse Interpack wurde von iF Industrie Forum Design ein neuer Wettbewerb für die Verpackungsbranche ausgeschrieben. iF hat als unabhängige Institution eine entscheidende Vermittlerfunktion zwischen Design und Wirtschaft. Damit wird ein maßgeblicher Beitrag zum Erfolg von Design-Dienstleistungen im wirtschaftlichen Kontext sowie zur Bewusstseinsbildung von Design in der Öffentlichkeit geleistet. Die iF awards zählen entsprechend weltweit zu de ...


17.04.2008 | | Kälte- und Klimatechnik

Wikis und Blogs können E-Mail-Fluten eindämmen


Toronto/Köln - Eugene Roman, Group President of Systems and Technology von Bell Canada http://www.bell.ca, beklagt die Informationsflut in seinem Unternehmen: „E-Mails reichen für das Projekt Management und die Kommunikation zwischen Abteilungen nicht mehr aus. Die Mitarbeiter gehen in ‚CC-Stürmen’ unter, die von E-Mails mit der Funktion ‚Allen antworten’ ausgelöst werden“. Doch Roman fand einen Ausweg: Schon vor Jahren richtete er einen Unternehmensblog ein, in dem sich die Mitarbeiter der kana ...


17.04.2008 | | Information & TK

Controlling-Fetischismus und seelenlose Taschenrechner: Der Kunde spielt nur eine Nebenrolle


München - Erst kommen die Kosten, dann die Finanzen, die Organisation und die Mitarbeiter. Und am Ende tauchen auch mal die Kunden in den Überlegungen der Manager auf. Ist dies ein Klischee oder Zerrbild? Nach Ansicht von Anne M. Schüller http://www.anneschueller.de werden Kundenversteher verzweifelt gesucht, weil die Unternehmen es an Menschlichkeit fehlen lassen. „Effizienzsteigerung, Prozessorientierung, Kostensparen. Manager, die an Zahlen kleben. Führungskräfte, die mit sich selbst beschäft ...


17.04.2008 | | Auto & Verkehr

Mobile Datennutzung nimmt weiter zu - Orange Business erweitert Handy-Sprachservice


Köln/Eschborn - Nach Einschätzung des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) http://www.vatm.de wird die mobile Datennutzung in Zukunft weiterhin zunehmen, wenn sich die bisherige Entwicklung kontinuierlicher Preisrückgänge im Mobilfunk weiter fortsetzt. „Klarer Problemfall und Ärgernis für viele Kunden ist aber die Nutzung mobiler Datendienste im Ausland“, erläutert VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner. „Die hier bislang in Rechnung gestellten Preise sind einf ...


17.04.2008 | | Information & TK

Call Center 2010: Virtuell und automatisiert


Bonn/Würzburg/North Sydney, 16. April 2008, www.ne-na.de - Vor zehn Jahren wagte die Callcentres-Präsidentin Catriona Wallace http://www.callcentres.net eine Vorhersage, dass im Jahr 2010 Call Center die strategisch wichtigste Einheit in Unternehmen sein werden. „Ihren niedrigen Status legen sie ab und auch die Geringschätzung der Agenten gehört der Vergangenheit an. Dabei stützte ich mich bei meinen Untersuchungen und Vorhersagen auf Entwicklungen in Indien und Australien. Ich bin davon überze ...


16.04.2008 | | Information & TK

Engagement für die Schwellenländer


Bonn/Heidelberg – In vielen Schwellenländern gibt es Defizite in Bildung und Ausbildung. Dies hat wirtschaftliche Folgen. Beispiel Druckindustrie: Die Qualität der Druckerzeugnisse in diesen Ländern entspricht selten internationalen Standards, was nicht zuletzt an unzureichend ausgebildetem Personal und der fehlerhaften Bedienung von Maschinen liegt. Mit dem Eintreffen von zehn indischen Berufsschullehrern startete Anfang Mai der erste von insgesamt vier Ausbildungszyklen im Rahmen einer Public ...


16.04.2008 | | Bildung & Beruf

Wachstumsmarkt Robotik: Microsoft marschiert vorne weg


Pittsburgh/Berlin - Mehr Leistungsfähigkeit und zusätzliche Werkzeuge im Vergleich zum bisherigen Microsoft Robotics Studio verspricht Microsoft für die erste Community-Preview-Version des Microsoft Robotics Developer Studio 2008, die das Unternehmen auf der RoboBusiness Conference & Expo http://www.robobusiness.com in Pittsburgh vorgestellt hat. Zeitgleich hat der Gates-Konzern den Auftakt für den virtuellen Robotik-Wettbewerb RoboChamps http://www.robochamps.com angekündigt, Startschuss so ...


16.04.2008 | | Information & TK

Das Biosprit-Debakel - Energiepflanzen sind Klimakiller


Bonn/Langenhagen – Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hatten im vergangenen Jahr ihre Strategie zur Klima- und Energiepolitik im Biokraftstoffsektor der Öffentlichkeit vorgestellt und sie als wichtigen Beitrag zur Klima- und Energiepolitik sowie zur Entwicklung der ländlichen Räume gepriesen. Biokraftstoffe, so das damalige Credo von Gabriel, können einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten - allerdings nur, wenn sie signifikant zur Kohl ...


16.04.2008 | | Energie & Umwelt

Unternehmensberater Jarvis hält Microsoft-Yahoo-Zusammenschluss nicht für sinnvoll


Düsseldorf - Der amerikanische Unternehmensberater Jeff Jarvis http://www.buzzmachine.com hält einen Zusammenschluss von Microsoft und Yahoo nicht für sinnvoll. Der Gründer von „Entertainment Weekly“ erklärte im Interview mit dem Handelsblatt http://www.handelsblatt.com , dass Microsoft nur versuche, Reichweite zu kaufen. „Das ist die Sicht der Alten Medien: Sie kontrollieren Inhalten, vermarkten ihn, damit Leute herbeikommen, zeigen denen Werbung und verabschieden sie wieder“. Der Google-Weg se ...


16.04.2008 | | Information & TK

Sprachsteuerung wird Schlüsseltechnologie für mobiles Internet


Düsseldorf/Berlin - Vor wenigen Tagen verkündete Yahoo, die Internet-Suche auf dem Handy bei seinem erneuerten Handy-Suchdienst „oneSearch 2.0“ durch Spracheingabe zu erleichtern. In Zukunft solle es genügen, den Suchbegriff ins Telefon zu sprechen, berichtete der Internet-Konzern in Las Vegas. Für die neue Funktion kooperiert Yahoo mit dem Spracherkennungs-Spezialisten vlingo http://www.vlingo.com, der von Mike Phillips, Gründer von Speechworks und späterer Vorstand von Scansoft (jetzt Nuance), ...


15.04.2008 | | Information & TK

Damit alt nicht arm macht – Tipps für den Gebrauchtwagenkauf


Bonn/Leipzig - Im Frühjahr herrscht Hochsaison auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Auf den Kauf eines „Traumwagens“ folgt aber nicht selten eine böse Überraschung. „Jeder Gebrauchtwagen ist ein Unikat, dem man selten ansieht, ob er vom Vorbesitzer pfleglich behandelt oder vernachlässigt wurde“, sagt Dr. Gerd Neumann, Mitglied der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH http://www.dekra.de. Der Experte warnt auch davor, sich beim Autokauf vom blank polierten blitzenden Blech blenden zu lassen. „Deshal ...


15.04.2008 | | Auto & Verkehr

BVMW-Präsident Ohoven: Nationale Ratingagentur besser als europäische Institution


Bonn/Berlin - Als „schnelle und richtige Reaktion auf die aktuelle Finanzmarktkrise“ hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, die von der Internationalen Bankenvereinigung IIF http://www.iif.com vorgelegten Reformvorschläge gewürdigt. Allerdings gehörten nun auch die Ratingagenturen auf den Prüfstand. „Führende Ratingagenturen lagen bei der Bewertung bestimmter Kreditinstitute, gerade in Deutschland, völlig daneben“, betonte de ...


15.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Studie: In Westeuropa ist Deutschland der attraktivste Markt für Telekommunikation


Düsseldorf - Mobile Breitbandtechnik wird in Europa in den nächsten vier Jahren bis zu 50 Prozent Marktdurchdringung erreichen und so im Telekommunikationsmarkt der Hauptumsatztreiber sein. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Arthur D. Little http://www.adlittle.de und Exane BNP Paribas http://www.exane.com. Der deutsche Markt für Breitbanddienste wird im Festnetz und Mobilfunk im europäischen Vergleich überdurchschnittlich wachsen. Generell erwarten die Autoren bis 2012 ein jährl ...


15.04.2008 | | Information & TK

Westliche China-Politik von Naivität geprägt:


Freiburg/Berlin/Bonn - Nach Analysen des Schweizer Sinologen Professor Harro von Senger http://www.36strategeme.ch sind die Reaktionen des Westens auf die Tibet-Krise von Naivität und Unwissen geprägt. „Aus Pekinger Sicht blickt wegen der Menschenrechte oder der Tibet-Frage nicht ‚die Welt’, sondern nur ein recht kleiner Teil der Welt, nämlich die – global gesehen - wenigen westlichen Länder nach China. Diese kleine Minderheit repräsentiert nach chinesischer Auffassung nicht ‚die Welt’“, so von ...


10.04.2008 | | Vermischtes

„Jedes Mal, wenn ein Kunde online geht, wächst sein Service-Anspruch beim Kiosk an der Ecke“


München/Düsseldorf - Obwohl die Softwaretechnologie heute alles automatisiert und Routineprozesse abwickelt, sind nach Ansicht des amerikanischen Marketingexperten Don Peppers http://www.peppersandrogers.com die meisten Call Center noch zu wenig mit entsprechenden Lösungen ausgestattet – sie sind „unter-automatisiert“: „Das ist schlecht. Wenn die verfügbare Software aber irgendwann zum Einsatz kommt, passiert Folgendes: Immer mehr Aufgaben und Prozesse, die sich automatisieren lassen, werden onl ...


10.04.2008 | | Information & TK

Der Quartalsbericht als Fetisch für Führungskräfte


Bonn/München - Erst kommen die Kosten, dann die Finanzen, die Organisation und die Mitarbeiter. Und am Ende tauchen auch mal die Kunden in den Überlegungen der Manager auf. Ist dies ein Klischee oder Zerrbild? Nach Ansicht von Anne M. Schüller http://www.anneschueller.de werden Kundenversteher verzweifelt gesucht, weil die Unternehmen es an Menschlichkeit fehlen lassen. „Effizienzsteigerung, Prozessorientierung, Kostensparen. Manager, die an Zahlen kleben. Führungskräfte, die mit sich selbst bes ...


10.04.2008 | | Bildung & Beruf

Aichaku, digitaler Animismus und die symbiotische Liebe zum Objekt


Massachusetts/Wilhelmshaven/Balingen – Grafikdesigner John Maeda hatte in seiner Jugendzeit ein Schlüsselerlebnis, das zu einem Grundpfeiler seiner Arbeit über die Gesetze der Einfachheit wurde: „Unser Schwimmlehrer bediente sich unorthodoxer Methoden: Er brachte uns nicht das Schwimmen bei, sondern die meiste Zeit sollten wir lernen, uns zurückzulehnen und Vertrauen zum Wasser zu gewinnen. Dann kam der entscheidende Augenblick: Er forderte uns auf, vorwärts zu gehen und dabei mit Armen und Bei ...


10.04.2008 | | Handel

Tränenreicher Abschied der KfW-Chefin


Bonn/Frankfurt am Main – Am Ende war es wohl ein tränenreicher Abschied: Als der Druck zu groß wurde, gab Ingrid Matthäus-Maier ihren Job als KfW-Chefin http://www.kfw.de auf. Die Süddeutsche Zeitung (SZ) http://www.sueddeutsche.de zeichnet das Porträt einer Frau, die in „der eher kühlen Welt der Nadelstreifen-Träger“ mit ihrer „offene(n) und verletzliche(n)“ Art erfrischend gewirkt habe. Sie habe doch nur das Gute gewollt: „Eigentlich wollte sie zeigen, wie man Firmen, Existenzgründer, Studente ...


10.04.2008 | | Banken

Stresszone Büro: Excel-Wahnsinn, „Zur Kenntnisnahme”-Terror und komplizierte Technik


Düsseldorf/Essen - Die zunehmende „Dynamik und Komplexität“ (neudeutsch „Dynaxität“) der Geschäftswelt habe so sehr zugenommen, dass Unternehmen sich verstärkt damit beschäftigen müssen, wie sie ihren Mitarbeitern helfen können, damit besser umzugehen, berichtete das Handelsblatt http://www.handelsblatt.com unter dem Titel „Der Streß im Büro nimmt zu“. Auch Miriam Meckel, Direktorin des Instituts für Medien- und Kommunikationsmanagement der Hochschule St. Gallen, stellte in einem Beitrag der Ha ...


09.04.2008 | | Information & TK

Generationen-Vertrag braucht dringend private Ergänzung


Bonn/Düsseldorf – „In einem Land mit alternder und gleichzeitig schrumpfender Bevölkerung wie in Deutschland kann die Altersvorsorge nicht allein durch die umlagefinanzierte Rentenversicherung gewährleistet werden“, stellt Bernd Brabänder, Geschäftsführer und Chefvolkswirt des Bankenverbandes http://www.bankenverband.de. „Will man den Lebensstandard der Deutschen im Alter dauerhaft sichern und zugleich Gerechtigkeit zwischen den Generationen wahren, ist dies nur über eine Stärkung der kapitalged ...


09.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Kommentar: Das Nachsehen haben die Anderen


Bonn/Potsdam - Sind Sie nicht auch der Meinung, dass Krankenschwestern, Erzieherinnen und Müllmänner mehr verdienen sollten? Wer wird diese Frage schon mit einem kaltherzigen Nein beantworten wollen. Sind Sie aber auch der Meinung, dass Städte und Gemeinden höhere Gebühren erheben, Personal einsparen und stärker als bisher privatisieren sollen? Diese Frage werden schon weit weniger Menschen mit einem klaren Ja beantworten, obwohl beide Fragen unmittelbar miteinander zusammenhängen. Um mit de ...


09.04.2008 | | Kunst und Kultur

Preistreiberei der Mobilfunkbetreiber bei Servicerufnummern:


Berlin/Bonn - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) http://www.bmwi.de hat den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) vorgelegt. Er befindet sich nun in der Ressortabstimmung. Geplant ist unter anderem eine Neugestaltung der 0180-Rufnummern zur Verbesserung des Verbraucherschutzes. In der Wirtschaft werden die Pläne kritisch aufgenommen. „Wir begrüßen zwar den Vorschlag von Bundesminister Michael Glos zur Einführung kostenloser Wartesc ...


08.04.2008 | | Information & TK

„Armer Grüner Punkt“: Beim Verpackungsrecycling machen die Entsorger-Systeme das Rennen


Bonn - Mittlerweile konkurrieren in Deutschland mehrere Duale Systeme um die Lizenzmengen für das Recycling von Verpackungsabfall: „Analysiert man die jeweiligen gesellschaftsrechtlichen Hintergründe muss man feststellen, dass sich die deutsche Entsorgungswirtschaft mit eigenen Systemen hervorragend positioniert hat. Nach den Kooperationen Alba-Interseroh, Veolia-Verlo, SITA-Belland und Remondis-Eko Punkt meldet der Mittelstand mit seiner Zentek-Lösung das nächsten Entsorger-System, das noch a ...


08.04.2008 | | Energie & Umwelt

Provinz heißt nicht provinziell – Karrieren in Harsewinkel, Horstmar oder Hemer


Bonn/Köln – Macht man in Harsewinkel, Horstmar, Hemer und Künzelsau Karriere? Bei dieser Frage gerät sicher der eine oder andere ins Stutzen. Dabei sind sie gar nicht so ungewöhnlich, die Karrieren im Mittelstand, wie der Bonner Wirtschaftspublizist und Trendletter-Chefredakteur http://www.trendletter.de Axel Gloger in einem Beitrag für die Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de beschreibt. „Auf Provinz sollte sich also einstellen, wen der Berufsweg in die A-Liga der Mittelständler führt“, so ...


07.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Vergessen Sie Mankell – Entdecken Sie Manchette


Bonn/Heilbronn - Das feine Feuilleton macht immer noch einen Bogen um die Kriminalliteratur. Zwar lieben und lesen die Leute Krimis, doch die Kritiker stürzen sich lieber auf die so genannte ernste Literatur, die gekauft, aber oft nicht gelesen wird. Dabei unterhalten gute Kriminalromane nicht nur, sie sagen auch etwas aus über die Gesellschaft, in der wir leben. Und das Schöne ist: In diesem Metier kann man immer noch Entdeckungen machen. Heute ist es Mode geworden, Bücher über Gut und Bös ...


07.04.2008 | | Kunst und Kultur

Stefan Niggemeier und Friedrich Sieburg


Bonn/Pfaffenhofen – Einige etablierte Journalisten können es einfach nicht fassen. Da erdreisten sich doch in der Tat Blogger und ähnliches Volk und tun ihre eigene Meinung im Internet kund. Das ist augenscheinlich zu viel für diejenigen unter den Journalisten, die gern von oben herab dem Volke sagen, was es zu denken hat und welche Themen wichtig sind. Michael Ludwig widmet sich in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Gegengift http://www.gegengift-verlag.de den so genannten „Meinungsverleiher ...


07.04.2008 | | Kunst und Kultur

Automarken in der Krise? – Es wird längst nicht alles gekauft, was vier Räder hat


Bonn/Langenhagen – Erfolg oder Misserfolg der Autoindustrie hängt nicht nur von technischen Innovationen ab. Sehr wichtig ist auch das Markenimage. Die Marken befinden sich aber in der Krise, behauptet das Magazin cpwissenFACTS http://www.cpwissen.de. Zumindest beherrschten nicht alle Hersteller die Kunst, Technik und Werte verständlich und wirksam in den Markt zu tragen. „Beim Blech auf vier Rädern wird gekupfert, was das Zeug hält. Ergebnis ist ein Einheitsbrei der Modelle, unterscheidbar nur ...


07.04.2008 | | Auto & Verkehr

Knoten beim mobilen Internet geplatzt


Bonn/Düsseldorf - Nach einer langjährigen Durststrecke gewinnt das mobile Internet in Deutschland nach Angaben der Bundesnetzagentur http://www.bundesnetzagentur.de endlich an Bedeutung. „Mit 8,7 Millionen UMTS-fähigen Mobiltelefonen oder Laptopkarten und einer Steigerung der Anzahl der regelmäßigen Nutzer um 263 Prozent von 2005 bis 2007 ist der Knoten jetzt geplatzt und das mobile Internet auf der Überholspur", so Bundesnetzagentur-Präsident Matthias Kurth. Auch das Datenvolumen, das mo ...


07.04.2008 | | Information & TK

Mit Mausklick und Spracherkennung ins Rathaus


Berlin - Über die Hälfte der Deutschen hat einer Forsa-Umfrage zufolge schon einmal die Homepage der eigenen Stadt- oder Gemeindeverwaltung genutzt. 44 Prozent davon hat spezielle Informationen benötigt, 15 Prozent war zum Download von Dokumenten online im Amt. Weitere 9 Prozent haben direkt online Formulare ausgefüllt. Vieles lässt sich inzwischen mit wenigen Mausklicks online erledigen, aber vieles ist auch noch verbesserungsfähig. Fragt man den Deutschland-Chef von Microsoft http://www.micros ...


07.04.2008 | | Information & TK

Das gedruckte Wort ist wichtig für die Demokratie


Bonn/Berlin – Trotz der zunehmenden Konkurrenz durch die elektronischen Medien bleiben Zeitungen und Zeitschriften unverzichtbare politische Leitmedien. Dieser Meinung ist der Staatsminister für Kultur und Medien, Bernd Neumann, der am 17. April im Bundeskanzleramt in Berlin die „Nationale Initiative Printmedien – Zeitungen und Zeitschriften in der Demokratie“ starten wird. Der Initiative geht es darum, Kindern und Jugendlichen den Wert von Zeitungen und Zeitschriften als politische Leitmedien z ...


07.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Bildungskritik – Die deutschen Schüler und die Naturwissenschaften


Bonn/Düsseldorf - Im Jahr 2001 ging ein Aufschrei durch die Presse: Unsere Schüler leisten zu wenig. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) http://www.oecd.org veröffentlichte die Ergebnisse des ersten internationalen Pisa-Schultests. Die 15-jährigen deutschen Schüler landeten mit ihrer naturwissenschaftlichen Leistung abgeschlagen auf Platz 21 der 32 teilnehmenden Staaten. Die Kultusminister der Länder reagierten auf diesen Pisa-Schock mit einer breiten b ...


07.04.2008 | | Bildung & Beruf

Call Center-Branche fürchtet Massenentlassungen:


Berlin/Bonn – Die von der Bundesregierung geplante Änderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) versetzt die betroffenen Wirtschaftsbranchen in helle Aufregung. So müsse bei einem Wechsel des TK-Anbieters als auch bei einer Änderung der Betreibervorauswahl (Preselection) vom neuen Telekommunikationsanbieter in Textform nachgewiesen werden, dass der Kunde den alten Vertrag gekündigt habe. Die Bundesregierung wolle mit dieser Maßnahme das unrechtmäßige Unterschieben von Verträgen („Slamming“) ...


04.04.2008 | | Information & TK

Auf dem Weg zum journalistischen Einheitsbrei


Bonn/Düsseldorf – Die Online-Kooperation der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) http://www.derwesten.de mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) http://www.wdr.de stößt weiterhin auf Bedenken. „Die Konkurrenz prüft bereits rechtliche Schritte“, berichtet das Magazin W&V http://www.wuv.de. Beiträge der gebührenfinanzierten ARD-Anstalt WDR sollen auf der Website DerWesten.de des Zeitungskonzerns WAZ zu sehen sein. „Diese Elefantenhochzeit, bei der der frühere Rau- und Schröder-Vertraute Bodo ...


04.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Der Staatsmonopolist und die Kunst des Aussitzens


Bonn/Brüssel – Deutschland hat von Brüssel mehr Zeit bekommen, um den umstrittenen Staatsvertrag zum Glücksspiel zu rechtfertigen. Die Frist sei bis zum 2. Juni 2008 verlängert worden, berichtet die Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de. Eigentlich hätte die Bundesregierung bis Anfang April auf die rechtlichen Vorwürfe der EU antworten müssen. Wegen erheblicher Bedenken des Binnenmarktkommissars Charlie McCreevy hatte die EU-Behörde im Januar ein formelles Verfahren eingeleitet. Strittig sind ...


04.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Deutsche Automobilindustrie bekennt sich zum Klimaschutz


Bonn/Ludwigsburg – Der Klimaschutz ist schon seit einiger Zeit ein wichtiges Thema für die Autohersteller. Umweltverträglichkeit der Fahrzeuge wird nicht nur von den Kunden verlangt, sondern auch von der Politik vorgeschrieben. „Die deutsche Automobilindustrie bekennt sich klar zu ihrer Verantwortung für den Klimaschutz. Wir haben den Durchschnittsverbrauch unserer Neufahrzeuge seit 1990 bereits um über 25 Prozent gesenkt und werden auch künftig unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Reduzierung ...


03.04.2008 | | Auto & Verkehr

Ist die Schule mitverantwortlich für den Azubi-Mangel? – Dem Handwerk fehlt es an (gutem) Nachwuchs


Bonn/Berlin – Bereits seit längerem wird über den Mangel an Facharbeitern und sonstigen Fachkräften geklagt. Jetzt werden auch die Azubis knapp. Gegenüber der Zeitung Handelsblatt http://www.handelsblatt.de warnte daher Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes Deutsches Handwerks (ZDH) http://www.zdh.de, vor einem absehbaren Mangel an Lehrlingen. Dieser könne insbesondere dann eintreten, wenn sich der Arbeitsmarkt weiter erholt. Allerdings beklagte Schleyer auch, dass z ...


03.04.2008 | | Bildung & Beruf

Finanzkrise: Salamitaktik der Banken – Deutsche Bank-Chef Ackermann entzaubert


Bonn/Düsseldorf – War alles nur eine gelungene PR-Aktion? Noch am 7. Februar 2008 präsentierte Deutsche Bank-Chef http://www.deutsche-bank.de Josef Ackermann Rekordzahlen und konnte entspannt seinen 60. Geburtstag feiern. Es schien so, als könne Deutschlands größtes Bankhaus der Finanzkrise trotzen. Beifall dafür gab es von vielen Seiten. Doch jetzt rudert die Bank zurück und gesteht Milliardenlöcher ein. „In den letzten Wochen haben sich die Bedingungen weiter erheblich verschlechtert“, sagte A ...


03.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Spezialisten für Hybridmotoren gesucht - Autoindustrie setzt auf umweltschonende Technik


Hamburg - Die Hybrid-Technologie ist nach einem Bericht der Financial Times Deutschland http://www.ftd.de eines der wichtigsten Zukunftsfelder im Fahrzeugbau - erst recht seit der Klimawandel zur öffentlichen Debatte geworden ist. „Die Autoindustrie wappnet sich für die Zukunft und investiert deshalb kräftig in diese umweltschonende Technik“, schreibt die FTD. So habe der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen http://www.zf.com die Zahl der Ingenieure für die Elektronik- und Hybridentwicklu ...


03.04.2008 | | Energie & Umwelt

Mindesteinkommen statt Mindestlohn


Bonn/Düsseldorf - Für die Jahre 2006 und 2007 lassen sich 37 Prozent des gesamtwirtschaftlichen Beschäftigungszuwachses auf die zahlenmäßige Zunahme von Zeitarbeitskräften zurückzuführen. Das geht aus der Studie „Die Rolle der Zeitarbeit in einem sich ändernden Arbeitsmarkt" des Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft Bonn http://www.iwg-bonn.de hervor. Keine andere Beschäftigungsform ist vergleichbar stark gewachsen: „Im internationalen Vergleich dürfte sich Deutschland beim Einsatz von ...


03.04.2008 | | Politik & Gesellschaft

Unternehmen öffnen sich langsam gegenüber Osteuropa


Bonn/Köln - Für Unternehmen ist es künftig einfacher, Experten aus Osteuropa einzustellen. Die Bundesregierung hat Ende vergangenen Jahres beschlossen, den Zuzug von Elektro- und Maschinenbauingenieuren aus den östlichen EU-Ländern zu erleichtern. „Noch hält sich der Run auf Deutschland in Grenzen", zitiert die Financial Times Deutschland (FTD) http://www.ftd.de den Arbeitsmarkt- und Personalexperten Marc Emde von KCP-Executives http://www.kcp-executives.de. Viele Unternehmen beklagten aber ...


02.04.2008 | | Dienstleistung

Heidelberg erstmals auf der Interpack 2008


Bonn/Heidelberg - Die Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com informiert auf der internationalen Fachmesse Interpack 2008 http://www.interpack.com in Düsseldorf vom 24. bis 30. April 2008 über ihr Lösungsangebot für die Produktion von Faltschachteln. Im „Innovationparc Packaging" (Halle 7a) der Messe Düsseldorf stehen die Heidelberg-Experten für den Verpackungsdruck den Besuchern im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes als Ansprechpartner zur Verfügung. Im Fokus stehen die Lö ...


02.04.2008 | | Messe und Ausstellungen

Anywhere at any time: Mobile Business-Lösungen setzen sich nur langsam durch


Düsseldorf - Die Zukunft der Arbeit ist mobil. Mit der zunehmenden Konvergenz, dem Zusammenwachsen von Festnetz, Internet, Mobilfunk und Medien lösen sich die bisherigen Marktgrenzen auf, neue inhaltliche Angebote können plattform- und technologieunabhängig über ein einziges Endgerät genutzt werden. Arbeitseffizienz wird dann nicht mehr von der Anwesenheit in einem Büro abhängig sein. Die Zahl mobiler Unternehmensmitarbeiter wird vom Marktforschungsunternehmen IDC http://www.idc.com für 2009 auf ...


31.03.2008 | | Werkzeuge

Geschäft mit den Gebrauchten ist ein Kapitalbringer


Bonn/Langenhagen – Dass Autofahren bald unbezahlbar wird, diese Sorge treibt viele Angehörige der an „Schwindsucht“ leidenden deutschen Mittelschicht um. Die anhaltende Debatte über hohe Spritpreise und die Pendlerpauschale belegt, dass auch die Politik erkannt hat, wie teuer Mobilität mittlerweile geworden ist. Doch richtig schmerzhaft fällt der Wertverlust von Neuwagen aus. In nur drei Jahren sind oft schon 40 Prozent des Neupreises weg. Die Bild-Zeitung http://www.bild.de hat einige Beispiele ...


31.03.2008 | | Auto & Verkehr

08/15-Mentaliät hat im Kundenservice keine Chance


Bonn/München – Klassische Managementbücher beschäftigen sich nach Ansicht der Beraterin Anne M. Schüller mit allem Möglichen: mit Managementtrends und –methoden, mit Kennzahlen, Strategien oder Leadership. Über den Kunden werde wenig gesprochen und komme höchstens in wohlklingenden Allgemeinplätzen oder kryptischen Abkürzungen vor: „TQM, KVP, CRM, MBO, CLV, NPS – das rappt sich gut, taugt aber sonst nur wenig“, schreibt Schüller in einem Essay für ChangeX http://changex.de. Wer sich mit Führungs ...


31.03.2008 | | Information & TK

Zweifel an kohärenter Glücksspielpolitik wachsen


Bonn/München - Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) http://vghmannheim.de/servlet/PB/menu/1153033/index.html hat in einem durch die Kanzlei Hambach & Hambach http://www.ra-hambach.com geführten Verfahren die Berufung gegen ein abweisendes Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe zugelassen. Wie in dem bereits vorhergehenden Beschluss vom 12. Februar 2008 wurde auch in diesem parallelen Verfahren mit Beschluss vom 3. März 2008 (Aktenzeichen: 6 S 1408/07) die Berufung aufgrund er ...


31.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

BVMW-Präsident Ohoven gegen weitere Finanzspritzen aus Steuergeldern


Bonn/Berlin - Gegen weitere Finanzspritzen aus Steuergeldern zur Rettung der IKB http://www.ikb.de hat sich der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, ausgesprochen. „Es darf nicht sein, dass die Sanierung der IKB zu Lasten der KfW und damit letztlich auf Kosten aller Betriebe und Bürger erfolgt." Mehr als acht Milliarden Euro zur Deckung der Verluste müssten genug sein, betonte der Mittelstandspräsident anlässlich der IKB-Haup ...


28.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

BVMW-Präsident Ohoven gegen weitere Finanzspritzen aus Steuergeldern


Bonn/Berlin - Gegen weitere Finanzspritzen aus Steuergeldern zur Rettung der IKB http://www.ikb.de hat sich der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, ausgesprochen. „Es darf nicht sein, dass die Sanierung der IKB zu Lasten der KfW und damit letztlich auf Kosten aller Betriebe und Bürger erfolgt." Mehr als acht Milliarden Euro zur Deckung der Verluste müssten genug sein, betonte der Mittelstandspräsident anlässlich der IKB-Haup ...


28.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Bewerbungsverfahren im Web 2.0-Zeitalter


Köln/Frankfurt am Main – Das Web 2.0 hat die Bewerbungsverfahren stark verändert. Karrierenetzwerke wie Xing http://www.xing.com gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dies stellt auch völlig neue Anforderungen an die Bewerber. „Ich denke, dass Bewerber ihre Präsenz im Web 2.0 strategisch planen müssen, um in Zukunft konkurrenzfähig zu sein“, sagt die Karriereberaterin Svenja Hofert http://www.karriereundentwicklung.de, die im Eichborn-Verlag http://www.eichborn.de kürzlich einen Bewerbungsratgeber v ...


28.03.2008 | | Bildung & Beruf

Die Stimme als Ausweis - Biometrische Verfahren vereinfachen die Identifikation


Washington/Bonn - Rund eine Milliarde Dollar investiert Medienberichten zufolge das amerikanische FBI in eine neue Generation biometrischer Überwachungs- und Management-Systeme. Fingerabdrücke alleine, so die Argumentation, reichten zur sicheren Identifikation von Personen nicht mehr aus. Dabei geht es nach FBI-Angaben nicht darum, Daten von mehr Personen abzuspeichern, sondern von den gespeicherten Personen zusätzliche Informationen abzulegen, sodass Abfragen schneller und sicherer erfolgen kön ...


28.03.2008 | | Information & TK

Geld regiert doch nicht die Welt


Bonn/Düsseldorf - Kein Arbeitgeber kann die Motivation seiner Mitarbeiter juristisch einklagen. Wie will man nachweisen, dass jemand weit unter seinen Möglichkeiten bleibt? Jeden Manager und selbstständigen Unternehmer muss es jedoch brennend interessieren, wie die Leistungsbereitschaft angespornt werden kann. Nach der Devise „Geld regiert die Welt“ meinen viele, die Höhe des Gehalts sei entscheidend für die Motivation der Angestellten. Dass dies keine Allgemeingültigkeit besitzt, zeigt sich unt ...


28.03.2008 | | Finanzwesen

Die Essenskultur der Jugendlichen


Bonn/Köln - Aktuellen Medienberichten zufolge wirkt sich eine gesunde Ernährung positiv auf die Schulleistung von Kindern aus. So zumindest lautet das Fazit einer aktuellen Studie von kanadischen Wissenschaftlern. Sie verglichen die Ergebnisse eines Bildungstests mit den Ernährungsgewohnheiten von 5200 teilnehmenden Kinder. Dabei zeigte sich, dass Altersgenossen, die sich unausgewogen ernähren, wesentlich schlechter abschnitten. Aber wodurch zeichnet sich eine vollwertige Ernährung eigentlic ...


28.03.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Schlaganfall in Deutschland die fünfthäufigste Todesursache


Bonn/Köln - Im Jahr 2006 starben in Deutschland laut Angaben des Statistischen Bundesamtes http://www.destatis.de 28.566 Menschen an einem Schlaganfall. Damit ist der Schlaganfall nach Krankheiten des Kreislaufsystems und bösartigen Neubildungen die fünfhäufigste Todesursache. Die Suche nach den Risikofaktoren erweist sich als vielschichtig. Einem Bericht des Magazins Ärzteblatt http://www.aerzteblatt.de zufolge könnte Übergewicht einen entscheidenden Risikofaktor darstellen und erklären, wa ...


27.03.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Legenden leben wieder


Bonn/Essen – Die Oldtimer-Szene gilt bisweilen als etwas elitär. Für die Autohersteller ist das kostspielige Hobby der treuen Fangemeinde jedoch bares Geld wert. „Einem Automobilkonzern geht es in erster Linie darum, auf dem neuesten Stand der technischen Entwicklung zu sein und damit Geld zu verdienen. Doch gerade in Deutschland haben wir eine sehr beeindruckende Automobiltradition. Und für die Hersteller aus dem Premiumsegment – also für Audi, BMW, Mercedes oder Porsche – wirft die Marken-Hist ...


26.03.2008 | | Auto & Verkehr

Tibet, Strategeme und die Supraplanung der kommunistischen Partei in China


Freiburg/Berlin/Bonn - Nach Analysen des Schweizer Sinologen Professor Harro von Senger http://www.36strategeme.ch sind die Reaktionen des Westens auf die Tibet-Krise von Naivität und Unwissen geprägt. „Aus Pekinger Sicht blickt wegen der Menschenrechte oder der Tibet-Frage nicht ‚die Welt’, sondern nur ein recht kleiner Teil der Welt, nämlich die – global gesehen - wenigen westlichen Länder nach China. Diese kleine Minderheit repräsentiert nach chinesischer Auffassung nicht ‚die Welt’. Mit Boyk ...


26.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Ihm können weder die Damen noch die Leser widerstehen


Bonn/Berlin – Auf der Leipziger Buchmesse ist der Verlag Matthes & Seitz http://www.matthes-seitz-berlin.de erst kürzlich mit dem Kurt-Wolff-Preis für seine besonderen Verdienste ausgezeichnet worden. Es gehörte schon immer zur Tradition des Hauses, in Vergessenheit geratene Autoren wieder zu entdecken. Jetzt entdeckt der mittlerweile von München nach Berlin umgezogene Verlag den Meisterdieb Arsène Lupin neu – und mit ihm seinen Schöpfer Maurice Leblanc. Zunächst ist „Die Gräfin von Cagliost ...


26.03.2008 | | Bildung & Beruf

Russland macht ausländischen Investoren das Leben schwerer


Bonn/Düsseldorf – Im vergangenen Jahr flossen rund 120 Milliarden Dollar aus dem Ausland nach Russland. Vielleicht könnte diese positive Entwicklung aber bald einen deutlichen Dämpfer bekommen. Für insgesamt 42 Branchen, darunter der gesamte Bereich der Bodenschätze, hat das russische Parlament nämlich jetzt die Regeln für ausländische Investoren verschärft. Das Gesetz solle die nationale Sicherheit garantieren, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net. Gleichzeitig e ...


26.03.2008 | | Vermischtes

Gute Auftragslage und viele neue Arbeitsplätze


Bonn/Berlin – In der deutschen Metall- und Elektroindustrie (M+E) ist das Jahr 2008 mit überraschend starken Zuwächsen bei Beschäftigung, Produktion und Auftragseingang gestartet. Im Januar schufen die Unternehmen der Branche 27.000 neue Arbeitsplätze. Damit kletterten die Beschäftigungszahlen in diesem Wirtschaftszweig auf insgesamt 3.576.000. Das sind in absoluten Zahlen 130.000 Beschäftigte oder 3,7 Prozent mehr als vor Jahresfrist, meldet der Arbeitgeberverband Gesamtmetall http://www.gesamt ...


25.03.2008 | | Bildung & Beruf

Plagiate aufspüren, Warenbewegungen erfassen und ohne Bargeld einkaufen


Hannover/Balingen - „Im Handel wird die Marge im Frischebereich gemacht und da ist es notwendig, dass man IT-Systeme einsetzt, die das Management im Frischebereich optimieren“, sagte Bizerba-Manager Werner Sauter http://www.bizerba-openworld.de, Leiter Produkt & Applikationsmanagement Handel, bei einem Expertengespräch in Hannover. Laut Volker Scheffer, Direktor Business Development SAP http://www.sap.com, wird die Funktechnologie Radio-Frequency-Identification (RFID) dabei wesentliche Impul ...


25.03.2008 | | Handel

Heidelberger Druckmaschinen-Chef Schreier: „Deutschland muss weiterhin Erzeugerstaat sein“


Bonn/Wiesloch – Tradition wird bei der Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com groß geschrieben. Immerhin kann man auf eine mehr als 150-jährige Geschichte zurückblicken. Mit einem Marktanteil von mehr als 40 Prozent ist das Unternehmen Weltmarktführer im Bereich Bogenoffset-Druckmaschinen und beschäftigt rund 19.000 Mitarbeiter. Heidelberg betreut 200.000 Kunden weltweit. Seit 1926 sind diejenigen, die das Unternehmen geleitet haben, an einer Hand abzuzählen. Fünf Generationen ...


25.03.2008 | | Maschinenbau

Umweltschonend, unterhaltsam, sicher – Was die Kunden vom Auto der Zukunft erwarten


Bonn/Langenhagen – Die US-Autobauer stecken weiter in der Klemme. „Wegen der Kredit- und Konjunkturkrise ist im laufenden Jahr nur noch mit 14,95 Millionen verkauften Neuwagen zu rechnen“, lautet die Analyse der Marktforscher von J.D. Power http://www.jdpower.com. Dies wäre das niedrigste Niveau seit 1994. Auf dem US-Markt liefern sich die Hersteller – wieder einmal – erbitterte Rabattschlachten. Der schwache Dollarkurs könnte auch zu einer Belastung für die deutschen Autohersteller werden. „Das ...


20.03.2008 | | Auto & Verkehr

Deutschland wettbewerbsfähiger machen


Bonn/Berlin - Die Einführung von zwei Karenztagen hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, vorgeschlagen. „Der Griff in die Rentenkasse, die Anhebung der Beiträge zur Pflegeversicherung und die für 2009 zu erwartenden höheren Krankenkassenbeiträge treiben die Lohnzusatzkosten weiter nach oben. Statt die Klein- und Mittelbetriebe zu entlasten, werden ihnen immer neue zusätzliche Lasten aufgebürdet." Der Mittelstandspräsiden ...


20.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Hier haben gute Realschüler eine echte Chance


Bonn/Düsseldorf – Fast jeder zehnte Junge in Deutschland (9,7 Prozent) will später am liebsten Kfz-Mechaniker beziehungsweise Mechatroniker werden. Mädchen (9,4 Prozent) möchten überwiegend Kauffrau oder Bankkauffrau werden. Dies ergab eine Umfrage der Zeitschrift Eltern Family http://www.eltern.de/forfamily. Der Trend ist klar: Mädchen begeistern sich insgesamt eher für soziale Berufe, während Jungen handwerkliche, technische und sportliche Jobs bevorzugen. Angesichts dieser Zahlen dürfte ...


20.03.2008 | | Industrie

Die Zukunft der Arbeit


Bonn/Köln - Morgens pünktlich um neun Uhr beginnt der klassische Arbeitstag, Nachmittags um fünf endet er, die Anwesenheit im Büro ist Pflicht. Ein geregelter Rahmen nach vermeintlich bewährter Tradition, doch längst kein Garant für Produktivität. Denn Angestellte arbeiten oftmals besser, wenn der Arbeitgeber ihnen bei der Wahl von Arbeitszeit und -ort mehr Freiraum lässt. Das zumindest verspricht das Arbeitsprinzip Results-only Work Environments (ROWE): Jeder Arbeitnehmer kann Arbeitszeit und A ...


19.03.2008 | | Bildung & Beruf

IT-Grundrecht gegen anonyme Hetzer und Spinner im Internet


Hamburg/Düsseldorf/Berlin – Das vom Bundesverfassungsgericht postulierte Grundrecht auf Vertraulichkeit und Integrität von IT-Systemen verbessert nach Auffassung von Internetkennern nicht nur die Bürgerrechte gegenüber Onlineausspähungen des Staates: „Das Karlsruher Urteil stärkt den Einzelnen auch gegen Übergriffe von anonymen Denunzianten und Heckenschützen. Nicht nur der Staat bedroht die Privatsphäre und die Freiheitsrechte, sondern auch Internetportale, bei denen man sehr leicht mit Pseudon ...


19.03.2008 | | Information & TK

Neue Etiketten visualisieren die korrekte Kühllagerung


Düsseldorf/Balingen - Transparenz von der Herstellung bis zum Verbraucher – diese Vision im Lebensmittelhandel könnte schon sehr bald Wirklichkeit werden. Das zeichnete sich bei einem Expertengespräch des Wirtschaftskuriers http://www.vmm-wirtschaftsverlag.de in Düsseldorf ab. Moderne Etiketten mit einem so genannten Time Temperature Indicator (TTI) sollen dafür sorgen, dass Handel und Verbraucher mehr Sicherheit in punkto Frische und Haltbarkeit bekommen. Derzeit sei man lediglich auf das Minde ...


19.03.2008 | | Handel

Nur die privaten Spiele machen süchtig? – Politik will das Automatenglück reglementieren


Bonn/Berlin – 400.000 Menschen in Deutschland sind der Glücksspielsucht verfallen. Diese Sucht sei keine Randerscheinung mehr und gehe häufig einher mit schwerwiegenden Folgen wie dem Zerfall von Familien, Trennung vom Partner und Suizidversuchen. Daher fordert Maria Eichhorn http://www.mariaeichhorn.de, Drogenbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, man müsse die „Menschen vor dem Ruin bewahren“. Spielsucht ziehe häufig erhebliche Verschuldung nach sich. Nach Angaben der Deutschen Hauptstell ...


18.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Deutschland bietet wissenschaftlichem Nachwuchs keine Perspektive


Bonn/Köln – Nicht nur Konzerne wie Siemens http://www.siemens.de oder Robert Bosch http://www.bosch.de gehen wieder zunehmend auf Mitarbeitersuche. Fast die Hälfte der deutsche Firmen will 2008 mehr Nachwuchskräfte rekrutieren als im Vorjahr. Allein die Top 50-Entscheider wollen 25.000 Stellen für junge Akademiker einrichten. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die der Recruiting-Dienstleister Hobsons http://www.hobsons.de für das Junge Karriere http://www.karriere.de gemacht hat. Bei Siemens bo ...


17.03.2008 | | Bildung & Beruf

Klagen allein hilft nicht – Die Förderung von Fachkräften beginnt schon in der Schule


Bonn/Wiesloch – Der Fachkräftemangel entwickelt sich zu einem branchenübergreifenden Problem. Teilweise treibt er auch skurrile Blüten. So hat sich jetzt die Job-Website Notchup.com http://www.notchup.com ein neues Geschäftsmodell einfallen lassen, mit dem angeblich alle Beteiligten eines Recruiting-Prozesses zufrieden sind. Bei Notchup registrierte Bewerber könnten nämlich einen Preis festlegen, für den sie an einem Bewerbungsgespräch mit dem potenziellen Arbeitgeber teilnehmen würden, berichte ...


17.03.2008 | | Vermischtes

Die EU will draufsatteln – Droht ein Antidiskriminierungsgesetz XXL?


Bonn/Düsseldorf - Behinderten- und Frauenverbände, Lesben und Schwule, die Gewerkschaften sowie das linke Spektrum der deutschen Politik (Die Linke, die Grünen und SPD) werden sich vor Freude die Hände reiben: Brüssel will das so genannte Allgemeine Gleichbehandlungsgesetzt (AGG) – auch unter dem Namen Antidiskriminierungsgesetz bekannt – deutlich verschärfen. „Die Bundesregierung hat sich die EU-Ohrfeige für das Antidiskriminierungsgesetz mehr als verdient,“ jubilierte beispielsweise Barbara H ...


17.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Bei Anruf Radio: 0800-Rufnummer als Vertriebsinformationsdienst


Bonn - Unabhängig von der telefonischen Erreichbarkeit für Kunden und Interessenten bieten Service-Rufnummern interessante Potenziale für den Vertrieb. So hat der Bonner Mehrwertdienste-Spezialist NEXT ID http://www.next-id.de einen telefonischen Vertriebsinformationsdienst speziell für Außendienst-Mitarbeiter entwickelt, der nach Firmenangaben bereits erfolgreich von einem großen Konzern eingesetzt werde. Der Informationsdienst funktioniert wie ein eigenes interaktives „Vertriebsradio“ und ist ...


17.03.2008 | | Information & TK

BVMW-Präsident Ohoven lobt Agenda 2010


Bonn/Berlin - Vor einem Abrücken von der Agenda 2010 hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, gewarnt. „Es gilt jetzt, am eingeschlagenen Kurs festzuhalten und so den Aufschwung zu sichern. Anstatt durch die Einführung flächendeckender Mindestlöhne neue Hürden zu errichten, sollte die Bundesregierung den Arbeitsmarkt weiter deregulieren.“ Mit der Agenda 2010 habe der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder großen Mut bewiesen, ...


17.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Lebensmittel und Leitmedium der Zukunft – Lesen und Schreiben sind mehr als formale Fertigkeiten


Bonn/Leipzig – Das Buch ist das leitende Medium für die Zukunft. Dies sagte Börsenvereins-Vorsteher http://www.boersenverein.de Gottfried Honnefelder zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse http://www.leipziger-buchmesse.de. Lesen und Schreiben seien mehr als formale Fertigkeiten. „Buchstaben, Schreiben, Lesen sind Schlüssel zum Kostbarsten einer humanen Welt, Möglichkeiten der Erhebung des Menschen über sein biologisches Dasein hinaus, Quellen von Sinn und Bedeutung, Eingänge in verborgene Welten ...


14.03.2008 | | Freizeitindustrie

Osteuropa wächst robust – Zukunftsmärkte locken Investoren


Bonn/Wien – Osteuropa gilt als Wachstumsmarkt. Banken und Unternehmen entdecken beispielsweise in der Ukraine Investitionschancen mit hohem Potenzial. „Die Ukraine bietet mit Sicherheit einen der weltweit interessantesten Märkte“, sagte Lars Handrich, Geschäftsführer beim Tochterunternehmen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) DIW Econ http://www.diw-econ.de, im Gespräch mit Pressetext http://www.pressetext.de. Akqusitionen, Käufe und Expansionen in dem Land häuften sich insbes ...


14.03.2008 | | Finanzwesen

Jürgen Rüttgers und die Kunst der Effekthascherei


Bonn/Düsseldorf – Immer wenn es um das Soziale geht, schlägt die Stunde von NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Im Gespräch mit der Wochenzeitung Die Zeit http://www.zeit.de wirbt der CDU-Politiker „für Korrekturen an sozialpolitischen Reformen, um Wähler der Linkspartei zurückzugewinnen“. Die allermeisten Wähler der Linken wollten „einfach nur ‚denen da oben’ zeigen, dass sie sich im Stich gelassen fühlen“, lautet die Analyse des promovierten Juristen. Diese Menschen wolle er „für das demokr ...


13.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Voice Search Conference: Text und Sprache verschmelzen bei Internet-Suchfunktionen


San Diego – Spracherkennungssysteme werden nach Ansicht von William S. Meisel, Herausgeber der Speech Strategy News http://www.tmaa.com/sru/index.htm für die Suche im Internet immer wichtiger. „Brancheninformationen, Nachrichten, Aktienkurse, Straßenverkehr, Routenpläne, Wetter oder aktuelle Kinofilme können über ein mehrstufiges Voice Menü navigiert und abgefragt werden. Ein Alleinstellungsmerkmal dieser zentralen Anwendungen ist der schnelle Zugang zu den gesuchten Informationen. Die Navigatio ...


13.03.2008 | | Information & TK

Autohäuser müssen zur Marke werden - Emotionale Ansprache der Kunden wird immer wichtiger


Bonn/Balingen – Die Botschaft ist nicht neu: Die Zahl der Autohäuser und Werkstätten in Deutschland nimmt ab. 2007 sank sie im Vergleich zum Vorjahr um 450 auf 40.000, wie das Magazin Auto Motor und Sport http://www.auto-motor-sport.de unter Berufung auf Händlerkreise berichtet. Die Zahl der Beschäftigten hat sich um 5.500 reduziert. Im Jahr 2007 hatte die Branche mit einem kräftigen Rückgang bei den Neuzulassungen zu kämpfen. Der Umsatz des Automobilhandels soll im vergangenen Jahr um ein Proze ...


13.03.2008 | | Auto & Verkehr

Bundesarbeitsministerium: Jobwunder durch Statistiktricks?


Bonn/Frankfurt am Main – Die offizielle Arbeitslosenstatistik ist offenbar geschönt. Dies geht aus einer kleinen Anfrage der FDP an die Bundesregierung hervor. Rund 3,2 Millionen Personen, die derzeit Arbeitslosengeld beziehen, tauchen in der Arbeitslosenstatistik gar nicht auf, erklärte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium http://www.bmas.bund.de, Klaus Brandner, nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net. Die FDP-Abgeordnete Claud ...


12.03.2008 | | Bildung & Beruf

Ein Öko-Image allein ködert noch nicht den PS-Freund – 78. Automobilsalon: Genf goes green


Bonn/Genf – „Neue Modelle machen müde Märkte munter“: Ungewohnt fetzig zieht die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net eine vorläufige Bilanz des 78. Genfer Automobilsalons http://salon-auto.ch/de. Allein 130 Welt- und Europaneuheiten sind dort zu bestaunen. Mehr Premieren als jemals zuvor auf dem Schweizer Parkett. Doch ohne ein Bekenntnis zum Umweltauto kommt keine Marke mehr aus, so die FAZ. Ein Öko-Image allein ködert allerdings noch nicht den PS-Freund: „Die Hersteller ent ...


12.03.2008 | | Auto & Verkehr

„Feuerlöscher auf Zeit“ haben gute Konjunktur


Bonn/München – Der Markt für Kurzzeitmanager in Deutschland wächst. Damit folgt das Land einem Trend, der in den USA, den Niederlanden oder Großbritannien schon längst eingezogen ist. Die Vermittler für professionelle Manager auf Zeit erwarten für das Jahr 2008 ein Umsatzplus von 30 Prozent und mehr, schreibt die Financial Times Deutschland (FDT) http://www.ftd.de. Insbesondere bei Mittelständlern steige der Bedarf. Ein Haupttreiber dieses Wachstums ist die Globalisierung. „Wir suchen vor al ...


12.03.2008 | | Bildung & Beruf

Heidelberger Druckmaschinen geht in die Offensive


Bonn/Heidelberg – Seit dem Jahr 2004 konzentriert sich der Weltmarktführer Heidelberger Druckmaschinen http://www.heidelberg.com auf Bogendruckmaschinen. Pünktlich zur Leitmesse Drupa http://www.drupa.de in Düsseldorf geht das Unternehmen jetzt mit neu entwickelten Druckmaschinen für das ganz große Papierformat in die Offensive. Die beiden neuen Maschinen im Großformat heißen Speedmaster XL 145 und Speedmaster XL 162. Die Hauptanwendungsgebiete sind der Verpackungsdruck und der industrielle Verl ...


11.03.2008 | | Verarbeitendes Gewerbe

Mangelnde Messbarkeit – Deutschlands Sozialleistungsquote wirft Fragen auf


Bonn/Berlin – In den Augen der politischen Linken ist Deutschland eine soziale Wüstenei. Gern werden die kalten Neoliberalen für einen vermeintlichen sozialen Kahlschlag verantwortlich gemacht. Stimmt diese Behauptung mit den Fakten überein? Nein, so muss die eindeutige Antwort lauten. Nach dem aktuellen Sozialbudget sind im Jahr 2006 insgesamt 700,2 Milliarden Euro für soziale Leistungen ausgegeben worden. Auch im Vergleich mit anderen Ländern muss sich Deutschland diesbezüglich nicht verstecke ...


10.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Technische Lösungen müssen betriebswirtschaftlich abgesichert sein


Bonn/Wiesloch-Walldorf – Auf der Fachmesse Drupa http://www.drupa.de wird die Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com den Nutzen für den Anwender in den Mittelpunkt stellen. Dies betonte Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, bei der Pre Drupa-Pressekonferenz am Standort Wiesloch-Walldorf. Die internationale Fachpresse war an einem ungewöhnlichen Ort zusammengekommen, nämlich in einem Teilbereich der neuen Halle 11, in der die neue Maschinengeneration Speedma ...


10.03.2008 | | Vermischtes

Vorleser, Helfer, Navigator und Reisemanager - Handys als virtuelle Alltagsbegleiter


Berlin/Hannover - Wer kennt das nicht: Unterwegs im Auto wäre es eigentlich an der Zeit, einen wichtigen Anruf zu tätigen. Die Nummer ist allerdings gerade nicht verfügbar oder ein Zugriff auf das Adressbuch des Handys nicht gefahrlos möglich - der Anruf wird daher verschoben. Unter dem Strich nicht nur ärgerlich, sondern für Firmen auch teuer. Denn zusammengerechnet entstehen für mobile Mitarbeiter durch vergleichbare Versäumnisse jährlich beträchtliche Zeitverluste. Durch moderne Sprachdialogs ...


10.03.2008 | | Information & TK

Instrument zur Zerschlagung mittelständischer Betriebe?


Bonn/Berlin – „Bei der Reform der Erbschaftsteuer müssen der Erhalt der Betriebe und damit die Sicherung von Arbeitsplätzen Vorrang haben." Dies erklärte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, zur Anhörung des Finanzausschusses des Bundestags. Obwohl die Reformabsicht insgesamt zu begrüßen sei, hätten einige Punkte des Gesetzentwurfs „katastrophale Auswirkungen auf die Existenz mittelständischer Unternehmen", warnte der ...


10.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Wer soll das bezahlen? – Die deutsche Mittelschicht schrumpft


Bonn/Hannover - Schaut man in die Presse, so vernimmt man nichts Gutes. Der wirtschaftliche Aufschwung der letzten Jahre scheint an weiten Teilen der Bevölkerung vorbeigegangen zu sein. Am 2. März 2008 titelte die Welt am Sonntag http://www.welt.de: „Die geprellte Mitte der Gesellschaft“. Tenor des Artikels: Die Mittelschicht ist der große Verlierer der deutschen Steuerpolitik in den vergangenen Jahren. Während sich sowohl Reiche als auch Geringverdiener über Erleichterungen freuen konnten, kame ...


10.03.2008 | | Auto & Verkehr

Milliardenverluste durch Projektfehler


Aachen – Karl-Heinz Land, wegen seiner Leistungen als IT-Pionier und Unternehmer mit vielen Ehrungen wie dem renommierten „Technology Pioneer" vom World Economic Forum (WEF) http://www.weforum.org/ in Davos ausgezeichnet, sieht die Wirtschaft in einer bedrohlichen Klemme: „Die wachsenden Anforderungen an Unternehmen seitens ihrer Kunden, Lieferanten, Banken und Mitarbeiter werden zunehmend zu einer Belastung der Wirtschaft – immer mehr Zeit und Geld versickern heute in unproduktiven Projekt ...


07.03.2008 | | Information & TK

Cebit-Expertenrunde: Mobile Business noch kein Wachstumsmarkt


Hannover – Die erfolgsverwöhnte Telekommunikationsbranche kämpft mit stagnierenden Umsätzen. . Kein Wunder, so Bitkom Präsident August-Wilhelm Scheer: Wer seine Produkte verschenke, darf sich nicht wundern, wenn die Margen ausbleiben. Diese Aussage relativierte Omar Khorshed bei einem Mobile Business-Expertengespräch auf der Cebit: „Die Player im Telekommunikationsmarkt lernen dazu – es geht nicht mehr um gigantische Projekte. Künftig wird in kleineren Schritten gedacht werden müssen.“ Der Vorst ...


07.03.2008 | | Information & TK

Trendthemen der Voice Days 2008 unter dem Motto: Mit Sprache mehr erreichen


Wiesbaden - In den vergangenen fünf Jahren haben sich die Voice Days http://www.voicedays.de zur wichtigsten Veranstaltung für die automatische Spracherkennung in Europa entwickelt. „Unter dem Motto ‚Mit Sprache mehr erreichen’ präsentieren wir alle relevanten Gebiete und Medien der Sprachverarbeitung – also nicht nur die Verwendungen im Telefonservice. Es geht auch um Spracherkennung als Eingabe- oder Ausgabemedium für Handys, um Stimmerkennung, die Suche von Audioinhalten, den Zugang zu Intern ...


06.03.2008 | | Information & TK

Familiennetzwerk wirft Bertelsmann-Stiftung Propaganda für Krippenbetreuung vor


Bonn/Hollern - Als „wissenschaftlich nicht haltbar“ bezeichnet das Familiennetzwerk Deutschland http://www.familie-ist-zukunft.de die jüngste Studie der Bertelsmann-Stiftung http://www.bertelsmann-stiftung.de zur Krippenbetreuung („Volkswirtschaftlicher Nutzen von frühkindlicher Bildung in Deutschland“), die einen Zusammenhang zwischen Krippenerziehung und späterem beruflichen Erfolg präsentiert. Die Widersprüchlichkeit der Studie wird von dem ausführenden Büro BASS, Schweiz, selbst festgestell ...


06.03.2008 | | Familie & Kinder

Saftige Lohnerhöhungen für Wissensarbeiter


Bonn/Düsseldorf – Die Billiglohnländer von heute sind die Absatzmärkte von morgen. Diese Einschätzung liefert der Trendletter http://www.trendletter.de in seiner aktuellen Ausgabe. Erst kommen Polen, Ungarn und Tschechien an die Reihe, später kommen dann Bulgarien, Rumänien sowie China und Indien hinzu. „In all diesen Ländern sollten Sie mit rasch steigenden Arbeitskosten rechnen, insbesondere für qualifizierte Wissensarbeiter“, so Trendletter-Chefredakteur Axel Gloger. Sein Rat basiert auf der ...


06.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

„Wo bin ich?“: Navigationsgerät hört aufs Wort


Hannover, 5. März 2008, www.ne-na.de - Der Navigationshersteller Garmin http://www.garmin.de hat auf der CeBIT sein neues Navigationsgerät nüvi 860 vorgestellt. Das portable Navigationsgerät verfügt nach Firmenangaben über die neueste Sprachsteuerungstechnologie, dank derer sich nahezu alle Funktionen des Gerätes per Sprache steuern lassen. „Die Sprachsteuerung macht die Navigation einfacher und sicherer als je zuvor“, erklärt Olaf Meng, Produktmanager Automotive bei Garmin Deutschland. „Ab sofo ...


05.03.2008 | | New Media & Software

„Der Staat als Schwerstabhängiger“ – Tabak, Glücksspiel und der neue Puritanismus des Westens


Bonn/Brüssel – Genuss ist oft an Gefahr gekoppelt. Zigaretten, Wein, Glücksspiel – in Maßen genossen, stellen diese Dinge kein Problem dar für die körperliche und seelische Gesundheit des Menschen. Werden sie exzessiv konsumiert, können die Folgen dieser Sucht dramatisch sein. Auf Einladung des Wiener Hayek-Instituts http://www.hayek-institut.at sprach der Unternehmensberater Michael McKay, ein langjähriger Manager in der Tabakbranche, über das Thema Rauchen und Glücksspiel. Seine Rede ist in de ...


05.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Typischer Mittelständler ist heute auf mehr als einem Dutzend Auslandsmärkten präsent


Bonn/Berlin – „Der typische deutsche Mittelständler ist heute im Schnitt auf mehr als einem Dutzend Auslandsmärkten präsent. Da ist sprachliche Kompetenz mehr denn je gefragt. Ich freue mich daher besonders, dass wir den Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer als Partner gewinnen konnten", sagte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, Der BVMW ermuntere seine Mitgliedsunternehmen, sich im Auslandsgeschäft zu engagieren. ...


05.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Schwere Zeiten für den Grüne Punkt-Müllkonzern:


Berlin/Köln, 04. März 2008, www.ne-na.de – Bis zum Jahr 2001 war die Welt für den Grüne Punkt-Müllkonzern Duales System Deutschland (DSD) http://www.gruener-punkt.de noch in Ordnung. Auf dem Orientierungstag der Lobbyorganisation Arbeitsgemeinschaft Verpackung und Umwelt (AGVU) http://www.agvu.de verteidigten Konsumgüterindustrie und Handel die Monopolstellung des DSD als Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft für Aufgaben, „bei denen ein sinnvoller Wettbewerb nicht möglich ist. Dies ist insbeson ...


04.03.2008 | | Energie & Umwelt

„Akzeptanz der Marktwirtschaft steht auf dem Prüfstand“


Bonn/Düsseldorf – Die Wahlen in Hessen, Niedersachsen und Hamburg haben gezeigt: Deutschland rückt ein gutes Stück nach links. Wie langfristig wird der Erfolg der Partei sein, die 2007 als Zusammenschluss von PDS und WASG entstanden ist? Nach Ansicht des Chemnitzer Parteienforschers Eckhard Jesse http://www.tu-chemnitz.de/phil/politik/pspi/jesse.php steht uns nur ein kürzer „Frühling der Linken“ bevor. In einem Gastbeitrag für das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de schreibt er, personelle u ...


04.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

EU-Kommission sorgt sich um Dienstleistungsfreiheit


Bonn/Brüssel - Nach Deutschland droht jetzt auch den Niederlanden und Griechenland ein Vertragsverletzungsverfahren wegen unzulässiger Beschränkungen des freien Dienstleistungsverkehrs auf dem Glücksspielsektor. Darauf hat der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Werner Langen (CDU) http://cdu-csu-ep.de, in Brüssel hingewiesen. „Die EU-Kommission untersucht völlig zu Recht die bestehenden Beschränkungen. Kein Mitgliedstaat kann sich darauf berufen, den Zugang der Öffentlichk ...


04.03.2008 | | Politik & Gesellschaft

Filmregisseur Donnersmarck: „Der Einfallslose fordert nicht heraus“


Düsseldorf – Sicherheit ist kuschelig und im Marketing meist ein Kissen mit daunenweicher Füllung aus Zahlen, vorzugsweise gewonnen von Marktforschern. In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „absatzwirtschaft“ http://www.absatzwirtschaft.de werden die Grenzen dieser Erbsenzähler aufgezeigt. „Die Geschichte ist voll von Beispielen, in denen die ‚Mafo’ keinen Millimeter weiterhalf, wo Überzeugung, Mut und Willenskraft gefragt waren. Als Beleg für diese These muss man nicht ständig den Walkman v ...


29.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Billigautos sind für deutsche Automobilindustrie uninteressant


Bonn/Geislingen/Steige – Deutschland gilt als Land der Premiumautomobile. Neben dem Maschinenbau ist die Automobilbranche hierzulande eine Schlüsselindustrie. Die jüngste Krise bei General Motors (GM) http://www.gm.com zeigt aber auch: Die gesättigten Märkte in Nordamerika und Westeuropa stehen vor neuen Herausforderungen. Bei GM kam es knüppeldick: In Nordamerika will man 74.000 Arbeitern Abfindungen anbieten, um sie los zu werden. Der Hintergrund: Im Jahr 2007 musste der Traditionskonzern mit ...


29.02.2008 | | Auto & Verkehr

Sprachcomputer erkennen Gemütszustand - Multimodale Interfaces prägen eine neue Gerätegeneration


Berlin - An Call Centern und dem Einsatz von Sprachcomputern führt für viele Unternehmen kein Weg mehr vorbei. Wettbewerbsdruck, der Zwang zur Service-Automatisierung und der Preisverfall in der Telekommunikation tragen hierzu einen großen Teil bei. Außerdem machen Wissenschaftler einen natürlichen Hang der Menschen zum Self-Service aus: Sprachverarbeitende Technologie, davon ist der Berliner Wissenschaftler Norbert Bolz http://www.medienberatung.tu-berlin.de überzeugt, werde in der Servicegesel ...


29.02.2008 | | Information & TK

Vorlese-Rituale sind wichtig für die Entwicklung der Kinder


Bonn/Heidelberg – Die Lesekultur hat sich stark gewandelt. In früheren Zeiten griffen die Leute abends gern zu einer Zeitung, Zeitschrift oder einem Buch, weil sie sich davon Genuss, Belehrung und Entspannung versprachen. Außerdem gab es noch keine anderen Medien wie Radio, Fernsehen, DVD, Computer etc. Lesen bedeutet neben Freude auch immer Anstrengung, die nicht mehr alle Menschen auf sich nehmen wollen. Deutlich wird dieser Trend zum Beispiel darin, dass immer mehr „Bücher zum Film“ erscheine ...


29.02.2008 | | Familie & Kinder

Massenentlassungen und Rekordgewinne


Bonn/Berlin – Die Zahl der Arbeitslosen sank im Februar deutlich um 42.000. Und doch wollen Konzerne wie BMW und Henkel über 8.000 beziehungsweise 3.000 Stellen streichen. Wie passt das zusammen? Auch wenn jetzt der Verlust von insgesamt etwa 20.000 Arbeitsplätzen im Raum stehe, relativiere sich diese Zahl, wenn man sie in einen größeren Zusammenhang stelle, erklärte Roland Döhrn vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) http://www.rwi-essen.de gegenüber dem Handelsblat ...


29.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Der Staat kann nicht Kontrolleur und alleiniger Anbieter von Sportwetten sein


Bonn/Frankfurt am Main – Private Glücksspiel-Angebote bleiben in Hessen verboten. Dies bestätigte erst im Januar ein Urteil des Frankfurter Landgerichts http://www.lg-frankfurt.justiz.hessen.de. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net berichtete, gab das Gericht der Klage der staatlichen Lotterie-Treuhandgesellschaft Hessen http://www.lottohessen.de gegen den Sportwettenanbieter Happybet http://www.happybet.at mit Sitz in Klagenfurt in Österreich statt, der auch im Rhein- ...


28.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

SEPA erst der Anfang für einheitlichen Zahlungsverkehr in Europa


Frankfurt am Main/Düsseldorf, 28. Februar 2008 - Durch Einführung des einheitlichen Zahlungsverkehrssystems SEPA (Single Euro Payments Area) können seit dem 28. Januar innerhalb der europäischen Union Überweisungen grenzüberschreitend in gleicher Weise abgewickelt werden wie auf nationaler Ebene. Um von der innovativen Überweisungsform und dem damit einhergehenden schnelleren Geld-Transfer Gebrauch machen zu können, benötigen Überweisende die standardisierten internationalen Kontonummern (IBAN) ...


28.02.2008 | | Information & TK

Wirtschaft begrüßt Urteil des Verfassungsgerichtes zu Online-Durchsuchungen


Karlsruhe/Berlin - Der Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco) http://www.eco.de in Köln begrüßt die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in Sachen Online-Durchsuchung und fordert den Gesetzgeber auf Bundes- und Landesebene auf, jetzt entsprechende Gesetzgebungsverfahren zurückzustellen und zunächst gründlich über die Risiken und Probleme dieser Ermittlungsmethode nachzudenken. „Die Politik darf jetzt nicht zur Tagesordnung übergehen und gleich morgen nach Wegen suchen, das ...


27.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Marktführer aus dem Mittelstand


Bonn – Wenn man die Wirtschaftspresse liest oder Nachrichten schaut, hat man oft den Eindruck, als regierten Konzerne die Welt. Doch bei näherem Hinschauen entpuppt sich dies als Trugschluss. Viele deutsche Weltmarktführer kommen aus der Provinz und aus dem Mittelstand. Sie besetzen erfolgreich Nischen und agieren so erfolgreich wie selbstbewusst auf den Weltmärkten. Deutschland ist das Zuhause der Marktführer aus dem Mittelstand, die die breite Öffentlichkeit nicht kennt. In der aktuellen Ausga ...


27.02.2008 | | Unternehmensführung

Angst vor „Überfremdung“ völlig unbegründet


Bonn/München – Die Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland erweist sich als Flop. Wie die Süddeutsche Zeitung (SZ) http://www.sueddeutsche.de berichtet, kamen im vergangenen Jahr nur 466 Hochqualifizierte nach Deutschland, zehn mehr als 2006. Der SZ liegen entsprechende Zahlen aus dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge http://www.bamf.de vor. Politiker der großen Koalition fordern jetzt eine Überprüfung des Zuwanderungsrechts. Lediglich bei den Selbständigen habe es einen Anstieg auf nied ...


27.02.2008 | | Bildung & Beruf

Brainshopping: Produkte und Dienstleistungen müssen Emotionen auslösen


Düsseldorf – Hat ein Kunde beim Einkaufen die Qual der Wahl, so zählen logische und emotionale Argumente. „In Zeiten übersättigter Märkte müssen Produkte und Dienstleistungen nicht nur günstig und qualitative hochwertig sein, sondern auch starke emotionale Assoziationen beim Kunden auslösen. Sie sind sonst für das Gehirn wertlos“, sagte der Unternehmensberater Achim Fringes beim Euroshop-Branchentalk des Technologieherstellers Bizerba http://www.bizerba-openworld.de. Seitdem sich in der Forschun ...


25.02.2008 | | Handel

Das Handy wird „Cluberer“ - 1. FC Nürnberg startet Mobilfunk-Angebot


Nürnberg/Düsseldorf – Rechtzeitig zum Spiel um den UEFA-Pokal des 1. FC Nürnberg http://www.fcn.de gegen Benfica Lissabon hat die brand mobile GmbH http://www.brand-mobile.de, eine Tochter der E-Plus Gruppe, im Verbund mit der acoreus AG http://www.acoreus.de das erste Mal in der Geschichte der Fußball-Bundesliga ein Mobilfunkangebot für Fans eines Fußballvereins realisiert. Damit weitet acoreus nach eigenen Angaben die Aktivitäten als Outsourcing-Partner im Umfeld der Mobile Virtual Network Op ...


22.02.2008 | | Information & TK

Umfrage: Call Center auf den Kunden 2.0 nicht vorbereitet


Berlin/Bonn – Das so genannte Multichannel-Management ist nach einer Studie der Unternehmensberatung Strateco http://www.strateco.de im Auftrag von Aspect Software http://www.aspect.com in vielen Call Center-Unternehmen in Deutschland noch nicht Realität. Zwar verfügen 48 Prozent der 148 befragten Firmen über die notwendigen technischen Grundlagen. Richtig genutzt werden die Unified Communications Server aber nur von wenigen. Der Umfrage zufolge, die auf der Call Center World http://www.callcent ...


21.02.2008 | | Information & TK

Call Center World 2008: Nonstop motivieren


Bonn/Berlin – Gute Mitarbeiter sind für die Call Center-Branche enorm wichtig. Denn sie bilden die Schnittstelle zum Kunden. Mitarbeitermotivation ist daher eine echte Führungsaufgabe. Sie hat nur dann Erfolg, wenn sie unabhängig vom momentanen geschäftlichen Erfolg eines Unternehmens als permanenter Prozess verstanden wird. Dass die Branche das Thema ernst nimmt, belegen die Aktivitäten im Rahmen der Call Center World 2008 (CCW) http://www.callcenterworld.de, die vom 18. bis zum 21. Februar in ...


20.02.2008 | | Bildung & Beruf

Serviceorientierte Architekturen unverzichtbar für den Einzelhandel


Düsseldorf/Washington - Nach Analysen von Richard Mader, Executive Director der Association for Retail Technology Standards (ARTS) http://www.nrf-arts.org, erkennt der Einzelhandel immer mehr, wie unverzichtbar IT-Unternehmensarchitekturen und serviceorientierte Architekturen (SOA) für das laufende Geschäft, für neue Produkte und Dienstleistungen sind. „Eine Unternehmensarchitektur ist ein formaler, dokumentierter Rahmen, der beschreibt, wie ein Unternehmen seine Mitarbeiter, seine Verfahre ...


20.02.2008 | | Handel

Das Prinzip des ehrbaren Kaufmanns


Bonn/Berlin – Der Wirtschaftsteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung http://www.faz.net machte am 18. Februar mit zwei großen Meldungen auf. „Die Gehälter von Vorständen steigen deutlich“ lautete die eine; „Eine Welle von Steuerrazzien rollt an“ die andere. Für die in ihrem Ansehen angeschlagene deutsche Wirtschaftselite kommen diese Berichte zur Unzeit. Schon greifen Gewerkschafts-Agitatoren wie der Verdi-Chef http://www.verdi.de Frank Bsirske zur ganz großen ideologischen Keule und fordern, M ...


20.02.2008 | | Handel

Rückkehr der Wettbüros trotz rechtlicher Unklarheiten


Bonn/Frankfurt am Main – Die Zahl der privaten Wettbüros in Hessen steigt wieder. Dies steht scheinbar im Widerspruch zur herrschenden Rechtslage. Denn im Hessischen Glücksspielgesetz vom Dezember 2007 heißt es: „Das Land Hessen ist allein befugt, innerhalb seines Staatsgebiets Sportwetten zu veranstalten.“ Demnach darf nur die staatliche Lotterie-Treuhandgesellschaft mbH http://www.lottohessen.de mit Sitz in Wiesbaden Sportwetten anbieten. Doch die Rechtslage ist nicht so klar, wie sie scheint. ...


18.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Erbschaftssteuerreform muss mittelstandsfreundlicher werden


Bonn/Berlin - Nachbesserungen bei zentralen Punkten der Erbschaftsteuerreform hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, gefordert. „Die Neuregelung bürdet den Betrieben zusätzliche Bürokratie auf, schwächt deren Investitionskraft und erschwert die Unternehmensnachfolge", erklärte er anlässlich der Behandlung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur Erbschaftsteuerreform in Bundestag und Bundesrat. Die geplante Regelung, w ...


18.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Totgesagte leben länger – Über die Renaissance der deutschen Industrie


Bonn/Heidelberg – Lange Zeit wurde auch in Deutschland nur noch das Loblied auf die Dienstleistungsgesellschaft gesungen. Als Vorbild galten Länder wie Großbritannien, wo man die Industrieproduktion als Relikt des 19. Jahrhunderts ansieht und ganz auf die Dienstleistungsbranche setzt. Doch trotzdem hat Deutschland weiterhin auf seine industriellen Kerne gesetzt. Mit gutem Grund, wie jetzt ein Beitrag im Nachrichtenmagazin Der Spiegel http://www.spiegel.de nahe legt. „Das Comeback der deutschen I ...


18.02.2008 | | Vermischtes

Call Center World: VoicInt auf Expansionskurs


Berlin/Köln – Der Softwarehersteller VoicInt Telecommunications http://www.voicint.com/de investiert nach einem weiteren erfolgreichen Geschäftsjahr 2007 massiv in die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens und verstärkt sich mit 10 neuen Mitarbeitern für Entwicklung, Marketing und Vertrieb. „Wir waren nie ein klassisches Startup. Schon im zweiten Jahr nach unserer Gründung hatten wir den Status eines mittelständischen Softwareunternehmens. Auf unserem soliden Fundament aufbauend sind wir nun s ...


18.02.2008 | | Information & TK

Nie wieder Gammelfleisch:


Düsseldorf - Die Zeiten von Gammelfleisch und Lebensmittelskandalen könnten schon bald ein Ende haben. Auf der Fachmesse Euroshop http://www.euroshop.de vom 23. bis 27. Februar in Düsseldorf wird der in Balingen ansässige Technologiehersteller Bizerba http://www.bizerba.com den Einsatz von so genannten Time-Temperature-Indicator-Etiketten (TTI) namens OnVu http://www.onvu.com demonstrieren, die gemeinsam mit Ciba Spezialitäten Chemie und FreshPoint entwickelt wurden. „Das System erlaubt ein ...


15.02.2008 | | Handel

Super-Handy wird zur Fernsteuerung für Online-Inhalte


Berlin - Fortschrittliche Mensch-Maschine-Schnittstellen wie Spracherkennung oder Gestensteuerung könnten aus dem Handy eine Steuerzentrale für Online-Inhalte machen und neue Geschäftsmodelle eröffnen: Sprachdialogsysteme sind nach Auffassung von Lupo Pape, Geschäftsführer des Berliner Unternehmens SemanticEdge http://www.semanticedge.de, ein wichtiger Baustein für das Super-Handy der Zukunft: „Wie häufig hätten wir gerne im Alltag genaue Informationen zu Sportergebnissen, Telefonnummern oder Ad ...


15.02.2008 | | Information & TK

Nokia-Zwischenbilanz im Magazin Westpol


Bonn/Düsseldorf - Unternehmer und Politiker beurteilen den "Fall" Nokia aus völlig unterschiedlicher Perspektive. Dies wurde jetzt im WDR-Fernsehmagazin Westpol http://www.wdr.de/tv/westpol/beitrag/2008/02/20080210_nokia.jhtml;jsessionid=5N3T2CXTENS1QCQKYRSUTIQ deutlich, in dem NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und Harvey Nash-Geschäftsführer http://www.harveynash.de Udo Nadolski aufeinandertrafen. Für Nadolski ist "Nokia keine geldgierigen Heuschrecke". Die Entscheidung ...


14.02.2008 | | Vermischtes

Blick in die Glaskugel – Automobile Zukunft: Fahrzeuge ohne Fahrer und Einfachautos


Bonn/Düsseldorf – Die Vorstellung vom fahrerlosen Auto nimmt weiter Gestalt an. Schon in zehn Jahren soll diese Vision Wirklichkeit werden, zitiert der von Mario Ohoven http://www.ohoven.de herausgegebene Düsseldorfer Fachdienst Erfolg den Chef des US-Autokonzerns General Motors (GM) http://www.gm.com, Rick Wagoner. Wie das Wall Street Journal http://online.wsj.com/public/us berichtete, wird das amerikanische Automobilunternehmen bereits in Kürze Pläne für autonom fahrende Autos vorstellen und a ...


14.02.2008 | | Auto & Verkehr

Call Center World: Sprachautomatisierung wird immer stärker von Informationstechnologie gesteuert


Berlin - Kostensenkungen, höhere Wirtschaftlichkeit, schneller Time to Market, Return on Investment, besseres Kundenbeziehungsmanagement, höhere Automationsgrade – die Erwartungen an die IT-Prozesse innerhalb eines Unternehmens sind enorm. Zum Selbstläufer werden allerdings die wenigsten Projekte. Mittlerweile arbeiten immer mehr Unternehmen mit Service orientierten Architekturen (SOA), die IT-Prozesse als eigenständige Services definieren. Ist SOA aber mehr als eines der viel bemühten Buzz ...


14.02.2008 | | Dienstleistung

Der Apple-Store als zweite Heimat


Balingen/Kelkheim/New York - Innenstädte sterben aus, alteingesessene Einzelhändler kapitulieren vor den Discountern auf der grünen Wiese. Das Internet als ultimatives Kaufhaus gibt vielen Geschäften den Rest. Dabei sind es gar nicht die großen Einkaufsparks, die die Konsumenten in Zukunft bevorzugen. Das glauben zumindest die Trendforscher. Im aktuellen Zukunftsletter http://www.zukunftsletter.de skizziert das Kelkheimer Zukunftsinstitut von Matthias Horx die Sehnsüchte der Konsumenten von morg ...


14.02.2008 | | Vermischtes

Grund zur Panik auf der Titanic


Bonn/Köln – Einst wurden Experten wie Meinhard Miegel als Kassandra oder einsame Rufer in der Wüste abgetan. Der Biedenkopf-Vertraute und Leiter des Bonner Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft (IWG) http://www.iwg-bonn.de sagt schon seit langem voraus, dass um das Jahr 2030 herum etwa die Hälfte der Senioren nur noch eine Rente beziehen wird, die kaum höher ausfällt als die Grundsicherung. Doch lange Zeit wollte man solche Töne nicht hören, denn die Bundesrepublik erschien als Rentnerparadi ...


13.02.2008 | | Vermischtes

Faire und nachhaltige Partnerschaft als Erfolgsfaktor


Bonn/Berlin – Franchise-Marken sind die Wachstumstreiber des deutschen Mittelstands. Den Pionieren wie Obi, Portas, Ihr Platz und McDonald’s wurde einst nur ein Nischendasein in Deutschland vorhergesagt. Wie der gesamte Deutsche Franchise-Verband (DFV) http://www.dfv-franchise.de können auch diese Unternehmen auf eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung in den vergangenen Jahrzehnten zurückblicken. „Der Erfolg des Franchising liegt in fairen und nachhaltigen Partnerschaften“, erläuterte Torben L. ...


13.02.2008 | | Vermischtes

Reform der Unfallversicherung bedeutet mehr Bürokratie


Bonn/Berlin - Die geplante Reform der Unfallversicherung bringe den Unternehmen nichts als zusätzliche Bürokratie und Mehrkosten, so der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven. „Anstatt das Monopol der gesetzlichen Unfallversicherung aufzubrechen, verschlimmert der Gesetzgeber mit kosmetischen Reparaturversuchen die gegenwärtige Situation nur noch", so der Mittelstandspräsident. Bisher musste der Arbeitgeber einmal im Jahr die L ...


13.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Nicht alles essen, was auf den Tisch kommt


Bonn/Berlin – Die Deutschen sind zu dick. Diesen schon länger bekannten Befund erhärtet die so genannte Nationale Verzehrsstudie. Denn wie sich die Bürger in Deutschland ernähren und wie sich ihr Ernährungsverhalten auswirkt, wurde jetzt zum ersten Mal bundesweit untersucht. „Noch nie gab es eine derart umfassende Untersuchung über die Ernährungsgewohnheiten der Menschen in unserem Land", sagte Bundesminister Horst Seehofer http://www.bmelv.de bei der Veröffentlichung der Studie. Der Minist ...


12.02.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Studie zur Mobile World in Barcelona:


Barcelona/Düsseldorf - Java-Erfinder James Gosling hat eine klare Vision: „Smartphones können heute bereits alles, was ein Desktop PC kann; das Handy der Zukunft ist ein Computer.“ Der wichtigste Impuls, der von der iPhone-Einführung auch im deutschen Markt ausgehen wird, ist nach einer Marktstudie der Beratungshäuser Mind Business Consultants http://www.mind-consult.net und Strateco http://www.strateco.de sowie der Fachzeitschrift absatzwirtschaft http://www.absatzwirtschaft.de ein Paradigmenwe ...


12.02.2008 | | Information & TK

CDU-Europaabgeordneter kritisiert ungebremste Regelungswut der EU-Kommission


Bonn/Brüssel - Als „oberflächlich" und „am Kern des Problems vorbei" hat der CDU-Europaabgeordnete Werner Langen http://www.europarl.europa.eu/members/expert/committees/view.do?language=DE&id=1928 die Aussage bezeichnet, die sinkende Zustimmung der Bürger zu den EU-Institutionen gehe auf einen allgemeinen Vertrauensverlust in Institutionen und Banken nach der internationalen Finanzkrise zurück. Diese Schlussfolgerung des EU-Vertreters in Deutschland werde der repräsentativen Befrag ...


11.02.2008 | | Vermischtes

Rüttgers, Nokia und die Aldisierung der Gesellschaft


Düsseldorf – Die wütenden Proteste von Politik und Gesellschaft auf die Schließung des Nokia-Werkes in Bochum belegen nach Ansicht von Wirtschaftsexperten die Realitätsblindheit in Deutschland: „Es ist erschreckend, wie Jürgen Rüttgers als NRW-Ministerpräsident seine Contenance verliert und mit dem Kabarettisten Bernd Stelter einen Anti-Nokia-Song trällert. Der CDU-Politiker sollte sich einmal die Frage stellen, warum die NRW-Landesregierung Steuergelder zum Fenster rauswirft und die Massenferti ...


11.02.2008 | | Handel

Arbeit macht arm statt Leistung muss sich wieder lohnen


Bonn/Berlin – Mit den Hartz-Gesetzen brach angeblich die soziale Kälte in Deutschland aus. Doch Studien zeigen, dass man in diesem Land teilweise ohne Arbeit besser finanziell über die Runden kommt als mit. „Wo bleibt der Anreiz für Arbeit?“ fragt die Bild-Zeitung http://www.bild.de und verweist auf eine Untersuchung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) an der Universität Kiel http://www.ifw-kiel.de, die enthüllt: Mit Hartz IV stehen viele finanziell besser da als mit einem Vollzeitjob. Der S ...


11.02.2008 | | Bildung & Beruf

Einzelhandel entwickelt sich zum Schrittmacher bei IT-Investitionen


Paderborn/Frankfurt am Main, 8. Februar 2008, www.ne-na.de - Der vom Marktforschungsunternehmen IDC http://www.idc.com entwickelte und regelmäßig aktualisierte „Branchen-IT-Index" zeigt an, dass der Einzelhandel seine IT-Aufwendungen deutlich stärker als die Gesamtwirtschaft erhöhen will. Aktuell erreicht der Handel mit einem Index-Wert von 68 Punkten für 2007 den dritthöchsten Wert unter den deutschen Branchen. Seine Ausgaben beliefen sich im Jahr 2006 auf 3,3 Milliarden Euro. IDC rechnet ...


08.02.2008 | | New Media & Software

Strategien für den Strukturwandel in der Autobranche


Bonn/Langenhagen – „Das Autojahr 2007 hatte kaum Platz für Sieger“: Diese triste Bilanz zieht der Motormarkt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net. Fast alle Segmente seien im Minus gewesen, nur für Sport- und Geländewagen habe es ein kleines Plus gegeben. Die ersten drei der Top 50 bei den Neuzulassungen bestätigen diesen Trend. 2006 wurden 236.980 VW Golf/Jetta zugelassen; ein Jahr später waren es nur 214.368. Bei dem zweitplazierten VW Passat sieht das Verhältnis folgen ...


08.02.2008 | | Auto & Verkehr

Die Arbeitnehmer verdienen mehr, als sie verdienen


Bonn/Berlin – Angesichts bevorstehender harter Tarifrunden fühlt sich Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, an Heinz Kluncker erinnert. Der mächtige ÖTV-Chef setzte nämlich im Jahr 1974 elf Prozent mehr Lohn und Gehalt durch. Damit war das Ende des wirtschaftlichen Aufschwungs in der Bundesrepublik besiegelt. „Auch heute drohen die überzogenen Forderungen der Gewerkschaften den Aufschwung zu beenden, kaum dass er sich so richtig ...


08.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Die Kasse gibt Ratschläge – Bits und Bytes beim Einkauf


Stuttgart/Balingen - Ohne Bits und Bytes kommen auch das Lebensmittelhandwerk und die Gastronomie nicht mehr aus. So ist die Ladenkasse längst mehr als ein Instrument zur Rechnungsstellung und zur Bargelderfassung. Neben den Auswertungsmöglichkeiten der Kasse, steht inzwischen auch das Beratungs- und Informationspotenzial der Kasse im Interesse des Geschäftsinhabers. Die PC-Technologie macht es möglich, dass zu jedem Produkt entsprechende Informationen hinterlegt und vom Mitarbeiter abgeruf ...


07.02.2008 | | Handel

Kontext ist King beim Web 2.0:


Düsseldorf/Hamburg - Totgesagte leben länger. Die New Economy war schon längst vergessen, nun heißt sie Web 2.0 und boomt wieder. Die größte Herausforderung besteht nach Expertenmeinung allerdings darin, profitables Wachstum zu generieren: „Hierbei ist der Kontext des täglichen Lebens die strategische Basis für nachhaltigen Erfolg. Wie einst die Eisenbahnen in den USA, die den wilden Westen erschlossen, legte die New Economy die Schienen für das Internet, wie wir es kennen. Mittlerweile hat das ...


07.02.2008 | | Marketing & Werbung

Wettbewerb bei der Verpackungsentsorgung:


Pegnitz – Der Pegnitzer Entsorgungsspezialist BellandVision und die Hamburger EDEKA-Gruppe gehen bei der Lizenzierung von Verkaufspackungen im Rahmen des Systems BELLAND Dual eine Partnerschaft ein. Im Vordergrund der Zusammenarbeit steht nach Angaben von BellandVision die Nutzung von Einsparpotenzialen bei der Verpackungslizenzierung. Verwirklichte Lizenzentgeltvorteile könnten so direkt an den Endverbraucher weitergegeben werden. Mit der neu entstandenen Partnerschaft werde gleichzeitig der We ...


07.02.2008 | | Energie & Umwelt

Kostenlos-Mentalität der Internetnutzer wird sich auch im Mobilfunk durchsetzen


Bonn/Düsseldorf/Lindau - Mobile Internetdienste werden nach Ansicht von Branchenexperten darüber entscheiden, wer den Wettlauf in der digitalen Kommunikationswelt gewinnen wird. Hier stehen nicht nur Konzerne wie Microsoft unter Druck, sondern auch die Handyhersteller. „Wer sich heute noch auf den Verkauf von Mobiltelefonen fokussiert, wird ein ähnliches Schicksal erleiden wie die Konzerne Grundig oder Telefunken, die im Fernsehgeschäft den Kampf gegen die japanische Billigkonkurrenz verloren ha ...


06.02.2008 | | Information & TK

Hightech im Bäckerhandwerk: Vernetzung unterstützt intelligenten Kundenservice


Balingen/Düsseldorf - Die Aussichten für die zunehmend exportorientierte Bäckereimaschinenbranche sind positiv. Die weltweite Nachfrage nach Maschinen und Anlagen für die Produktion von Backwaren hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. So stieg der internationale Welthandel nach Angaben der internationalen Leitmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk iba http://www.iba.de mit Bäckereimaschinen allein in 2006 um 14,4 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Euro an. Nach Italien ist Deut ...


06.02.2008 | | Handel

Kanzleien vernachlässigen Marketing zur Mandantengewinnung


Köln – Die Zulassung zum Rechtsanwalt war früher eine Garantie für finanzielle Sicherheit und für einen Beruf mit einem hohen gesellschaftlichen Ansehen. Diese Zeiten sind lange vorbei: Bereits 1996 betitelte das Manager-Magazin mit dem „Auszug aus dem Olymp" die zunehmenden Schwierigkeiten der Rechtsanwälte, sich im Wettbewerb zu behaupten und die Herausforderung der Rechtsanwälte, neue Dienstleistungen für die Mandanten zu entwickeln. „Heute ist es für Mandanten sehr einfach, sich jur ...


06.02.2008 | | Marketing & Werbung

BVMW-Präsident Ohoven: Neues Registerrecht hat Praxistest nur bedingt bestanden


Bonn/Berlin - Nachbesserungen am EHUG (Gesetz über elektronische Handels-, Genossenschafts- und Unternehmensregister) hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, gefordert. „Das neue Registerrecht hat den Praxistest nur bedingt bestanden. Es trägt zwar spürbar zur Vereinfachung der Meldeverfahren bei, andererseits werden selbst geringfügige Verstöße überhart sanktioniert. Hier muss nachgebessert werden." Es häuften sich die ...


06.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Große Koalition betreibt Kosmetik - Ältere sollen aus der Arbeitslosenstatistik fallen


Bonn/Düsseldorf – Udo Nadolski, Geschäftsführer des Düsseldorfer Beratungshauses Harvey Nash http://www.harveynash.de, hält die politische Klasse in Deutschland für sehr kreativ. Allerdings ist dies nicht unbedingt als Lob gemeint, wie man in seinem Blog http://www.harveynash.com/blogs/udo_nadolski/2008/01/grosse_koalition_betreibt_kosm.html: „Da sage noch jemand, unsere Politiker seien keine kreativen Köpfe. Diese Kreativität zeigt sich zum Beispiel in dem jüngsten Vorhaben von Schwarz-Rot, Ält ...


06.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

„Verwaltungsmodernisierung ist bislang ein Rohrkrepierer“


Berlin/Düsseldorf – Auf dem IT-Gipfel bekräftige Bundeskanzlerin Angela Merkel die wichtige Führungsrolle der öffentliche Hand beim Einsatz von Informationstechnologien. „Ähnlich selbstbewusst klangen die Proklamationen der Schröder-Regierung in der rot-grünen Koalitionsvereinbarung. Man wollte den aktivierenden Staat an die Stelle des schlanken Staates setzen und die Verwaltungsmodernisierung vorantreiben. Ein wesentlicher Punkt war, alle onlinefähigen Dienstleistungen des Bundes im Internet an ...


06.02.2008 | | Politik & Gesellschaft

Mobile Breitbandaufrüstung: Ericsson kooperiert mit PC-Hersteller Lenovo


Düsseldorf/Stockholm - Ericsson http://www.ericsson.com/de und Lenovo http://www.lenovo.com/de/de, der drittgrößte PC-Hersteller der Welt, kooperieren bei mobilen Breitbandmodulen, die auf der HSPA-Technologie basieren. HSPA ist die weltweit verbreiteste mobile Breitbandtechnologie. Ausgewählte Thinkpad Notebooks von Lenovo werden mit mobilen Breitbandmodulen ausgestattet. Lenovo ist der erste Kunde für mobile Breitbandmodule, mit dem Ericsson eine Zusammenarbeit bekannt gibt. HSPA ermöglich ...


06.02.2008 | | Information & TK

Volle Auftragsbücher und Kreditklemmen – Die deutsche Wirtschaft und die Finanzkrise in den USA


Bonn/Düsseldorf – Der deutsche Maschinenbau ist eine Kraftmaschine. Die Auftragsbücher sind voll. Um alle Aufträge erfüllen zu können, schufen die Unternehmen der Branche im vergangenen Jahr 50.000 neue Stellen. Ende 2007 beschäftigten die hiesigen Maschinen- und Anlagenbauer 935.000 Mitarbeiter, schreibt die Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de unter Berufung auf neue Zahlen des Branchenverbandes VDMA http://www.vdma.de. „Vier von zehn neuen Industriearbeitsplätzen gehen damit in Deutschlan ...


30.01.2008 | | Vermischtes

Löst der Geländewagen den familientauglichen Van ab?


Bonn/Hannover – Einst waren sie die größten Gewinner auf dem Automarkt. Doch in letzter Zeit finden die familientauglichen Vans weniger Käufer. Eine steigende Zahl von Konsumenten entscheidet sich statt dessen für Geländewagen, so genannte Sport Utility Vehicles (SUV). Mazda und Opel wollen sich mit ihren überarbeiteten Modellen 5 und Zafira trotzdem gegen den Trend stemmen. Ferdinand Dudenhöffer, Professor an der FH Gelsenkirchen http://www.fh-gelsenkirchen.de und Inhaber des Prognoseinstituts ...


30.01.2008 | | Auto & Verkehr

Deutsche zeigen sich skeptisch gegenüber Russland


Bonn/Berlin – Die Zeiten des Kalten Krieges sind zwar vorbei, doch die Skepsis gegenüber Russland bleibt. Nur eine knappe Mehrheit der Deutschen (53 Prozent) betrachtet Russland „eher als Freund“, während 23 Prozent in Moskau tendenziell einen Feind ausgemacht haben und 14 Prozent mit „weder noch“ antworten. Das ist das Ergebnis einer von Forsa http://www.forsa.de im Auftrag der Zeitschrift Internationale Politik (IP) http://www.internationalepolitik.de durchgeführten Umfrage. Die komplette Umfr ...


30.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Outsourcing-Strategien nicht auf Kosten reduzieren


Remscheid - Das Auslagern von Verwaltungstätigkeiten ist ein Dauerbrenner. Kostensenkungen stehen dabei immer noch im Vordergrund: „Das ist der völlig falsche Ansatz“, meint Frank Fordt, Geschäftsführer der Beratungsfirma Personalia http://www.personalia-gmbh.de aus Remscheid, die sich auf Entgeltabrechnung, Administration und Restrukturierung spezialisiert hat. Vielmehr seien die mittlerweile sehr komplexen Anforderungen an die Unternehmen, sei es in der IT, der Logistik oder der internen Verwa ...


30.01.2008 | | Information & TK

Weiterbildung als Schutz gegen Arbeitslosigkeit


Bonn/Köln – Ingenieure ab 45 tun zu wenig für ihre berufliche Weiterbildung. Dies hat fatale Folgen, wenn sie in diesem Alter freiwillig oder unfreiwillig nach einem neuen Arbeitsplatz Ausschau halten. „In ihren eigenen Disziplinen sind sie zwar in der Regel fit, doch Innovationen entstehen heute vor allem in den Grenzgebieten der Technologien“, schreibt Sabine Demmer in der Süddeutschen Zeitung (SZ) http://www.sueddeutsche.de. Experten sagen, dass sich niemand grundsätzlich vor drohender Arbeit ...


30.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Internet der Zukunft wird von Sprachtechnologie beherrscht


Frankfurt am Main/Berlin - Die Internetsuche wird sich nach Ansicht von Webexperten immer mehr in Richtung Spracherkennung bewegen: „Wir finden es sehr wichtig, dass man seine Fragen in einer natürlichen Sprache eingeben kann. Ich rechne damit, dass das noch fünf oder zehn Jahre dauert“, prognostiziert die Google-Strategin Marissa Mayer im Gespräch mit der FAZ http://www.faz.net Bedeutsam werde zudem die Suche in Audiodateien. „Wir haben schon verschiedene Varianten untersucht, mit denen wir zum ...


30.01.2008 | | Information & TK

„Wo bitte geht’s hier zur Gleichberechtigung?“


Bonn/Teneriffa – In der Zeitschrift Die Aktuelle http://www.aktuelle.de gedenkt Marie Theres Kroetz-Relin http://www.marie-theres.com Simone de Beauvoir. Die „Mutter des Feminismus“ wäre am 9. Januar 100 Jahre alt geworden. „Die große französische Intellektuelle zeigte mit feinem Gespür die damaligen sozialen Machtverhältnisse und gesellschaftlichen Demütigungsstrategien. 1949 (!) erschien ihr Buch ‚Das andere Geschlecht’“, schreibt Kroetz-Relin, eine der Agitatorinnen der Hausfrauenrevolution h ...


30.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Lehren aus dem Fall Nokia


Bonn/Köln – „Wenn Wirtschaft viel mit Psychologie zu tun hat, dann ist der Fall Nokia nicht nur symptomatisch für eine verfehlte Subventionspolitik, sondern auch ein Beispiel für ein verfehltes Standortmarketing des Standortes Deutschland“, sagt der Kölner Marketingexperte Frank Neuhaus. So kaltschnäuzig die Entscheidung von Nokia auch sei, genauso erschreckend falle die Hilflosigkeit der Politik aus. „Der reaktive Pseudo-Aktionismus der Politik ist ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass die Ent ...


28.01.2008 | | Vermischtes

Deutschland unter Generalverdacht


Berlin/Düsseldorf - Wieder einmal befasst sich das höchste deutsche Gericht mit der Klärung, ob getroffene politische Entscheidungen mit dem Grundgesetz vereinbar sind. Noch in der letzten Woche war aber noch strittig, ob es der Erste oder Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts http://www.bundesverfassungsgericht.de sein würde, der die Frage der Verfassungsmäßigkeit der so genannten Vorratsdatenspeicherung verhandeln muss - an der Ablehnung des Gesetzes durch Bürgerrechtler und unterschiedli ...


28.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Nokia und die fatalen Folgen der Subventionierung


Berlin - Die angekündigte Schließung des Nokia-Werkes in Bochum hat eine intensive Debatte über die deutsche Industriepolitik entfacht: „Politiker wie NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers überschlagen sich derzeit mit Erregungsformeln. Von Subventions-Heuschrecke, Wanderkapitalismus und Mitnahmeeffekten ist die Rede. Das ist pharisäerhaftes Geschwätz. Die deutsche Industriepolitik ist der Verursacher dieser Entwicklung. Man sollte jetzt nicht mit Placebo-Drohungen Subventionen zurückfordern, so ...


28.01.2008 | | Information & TK

Banken verspielen Vertrauen ihrer Kunden - EU-Kommission soll sich mit Kreditverkäufen beschäftigen


Brüssel - Der Verkauf nicht-notleidender Kredite, die regelmäßig und vertragsgemäß bedient werden, gerät jetzt ins Visier der Politik. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament http://www.cdu-csu-ep.de, Werner Langen, hat sich in einer schriftlichen Anfrage an die EU-Kommission gewandt, damit diese das Geschäftsgebaren einiger Banken in Deutschland überprüft: „Der Verkauf solcher Kredite an offensichtlich grenzüberschreitend agierende Finanzinvestoren entspricht faktisch einer ...


25.01.2008 | | Banken

Selfservice bei deutschen Banken ausbaufähig


Berlin - Der globale Wettbewerbsdruck im Finanzwesen führt Banken zu Konzepten im Kundenservice. So managen 95 Prozent der finnischen Geldhäuser ihre Kundenkontakte mittlerweile über Selfservice. „Die Selbstbedienungsangebote der Banken in Finnland sind umfassend und betreffen alle Kanäle, also Internet, Mobiltelefonie und Sprachportale. Selfservice ist dabei vollkommen in die Strategie der Unternehmen integriert. Das heißt, nur fünf Prozent der Mitarbeiter der finnischen Op Bank-Gruppe, um ein ...


23.01.2008 | | Information & TK

Mehrwegquote unter 30 Prozent-Marke: Dosenpfand vernichtet mittelständische Getränkeindustrie


Berlin/Düsseldorf, 23. Januar 2008, www.ne-na.de - Das seit 2003 gültige Pflichtpfand auf Einweg-Getränkeverpackungen hat den dramatischen Verfall der Mehrwegquote bei alkoholfreien Getränken nicht stoppen können. Nach Angaben der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg) http://www.wafg-online.de in Berlin sank die Mehrwegquote in diesem Sektor von 51,4 Prozent im Jahr 2002 auf nur noch 29,9 Prozent Ende 2007. Mehrwegverpackungen aus Glas und PET sowie Getränkekartons würden zunehmend ...


23.01.2008 | | Energie & Umwelt

Nokia und der transsilvanische Standort – DGB-Funktionär plädiert für eine „Verlagerungsabgabe“


Bonn/München – „Der Fall Nokia ist ein Musterbeispiel für die unternehmerische Willkür eines sozial entwurzelten Managements“, schreibt Claus Matecki in einem Gastkommentar für die Süddeutsche Zeitung (SZ) http://www.sueddeutsche.de. Der Autor ist Bundesvorstandsmitglied des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) http://www.dgb.de. „Die Finanzmärkte sind zum Steuerungszentrum moderner Volkswirtschaften geworden. Nach der Auflösung der Deutschland AG bestimmten institutionelle Investoren – Investmen ...


23.01.2008 | | Handel

Wir brauchen eine Bildungsrevolution und einen Niedriglohnsektor – Studie „Systemkopf Deutschland Pl


Bonn/Berlin – Der Standort Deutschland hat Zukunft. Dies stellten der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) http://www.bdi.de, die Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft ibw http://www.ibw-bayern.de, Roland Berger Strategy Consultants http://www.rolandberger.com sowie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln http://www.iwkoeln.de in einer gemeinsamen Presseerklärung fest. Allerdings ist (noch) nicht alles im Lot. BDI-Präsident Jürgen R. Thumann forderte bei der Vorstellu ...


22.01.2008 | | Medien und Unterhaltung

Wie die Bundesregierung die Zahl der Arbeitslosen senkt


Bonn/Köln – Im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit wird die große Koalition zusehends erfinderischer. Künftig sollen nach den Plänen von Schwarz-Rot mindestens 58 Jahre alte Erwerbslose nicht mehr als arbeitslos gelten, falls ihnen innerhalb von zwölf Monaten nach Beginn des Leistungsbezugs keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angeboten wurde. Experten bemängeln, dass hierdurch die Nürnberger Statistik künstlich geschönt werde. Der Bundesagentur für Arbeit (BA) www.arbeitsagentur.de st ...


22.01.2008 | | Medien und Unterhaltung

Insulin der Zukunft wird in Potsdam produziert


Ruhpolding/Potsdam - Die GlucoMetrix AG http://glucometrix.de hat in Potsdam ein neues Chemielabor eröffnet. Angesiedelt im Innovationszentrum GO:IN http://www.goin-potsdam.de startet das Unternehmen mit sechs Laborarbeitsplätzen, die innerhalb des nächsten halben Jahres zunächst verdoppelt werden sollen. „Das Chemielabor ist die Grundlage für die künftige Produktion des neu entwickelten rekombinanten Insulins für die klinische Phase. Produziert wird künftig nach den Grundregeln der Weltgesundhe ...


22.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Jederzeit und überall: Unified Communications hält Einzug in Unternehmen


Düsseldorf/Hannover, 21. Januar 2008, www.ne-na.de - Experten der Telekommunikation erwarten in den nächsten Jahren den verstärkten Einsatz konvergenter Netzwerke. Den Fokus richten die Unternehmen dabei auf Unified Communication, die Bündelung von Daten- und Sprachnetzen, Endgeräten, Kommunikationskanälen, Produktivitäts- und Prozessanwendungen. Wird Unified Communications die neue Killerapplikation? Diese Frage erörterte eine Fachrunde der Zeitschrift TeleTalk in Düsseldorf. Dabei, so stel ...


21.01.2008 | | Information & TK

„Bochum, ich häng an Dir“ taugt nicht als Hymne der Globalisierung


Bonn/Berlin - Die deutsche Politik zieht die Konsequenzen aus dem Verhalten der „Subventionsheuschrecke“ (Jürgen Rüttgers) Nokia http://www.nokia.com. SPD-Fraktionschef Peter Struck und Verbraucherminister Horst Seehofer (CSU) gaben ihre Nokia-Handys ab. Seehofer lässt sogar für sein gesamtes Ministerium prüfen, ob ein Boykott dieser Marke zulässig sei. Diese hilflosen symbolischen Handlungen sagen mehr aus als alle wortreichen Analysen. Wenn ein Weltkonzern massiv Arbeitsplätze abbaut und einen ...


21.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

BVMW-Präsident Ohoven: Künstlersozialkasse gehört abgeschafft


Bonn/Berlin – Die Abschaffung der Künstlersozialabgabe hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, gefordert. „Diese Zwangsabgabe bedeutet gerade für Kleinunternehmen einen erheblichen bürokratischen Mehraufwand." Da die Abgabe rückwirkend für die letzten fünf Kalenderjahre erhoben wird, müssten die Unternehmer nun alle Rechnungen aus dieser Zeit prüfen, ob Aufträge an Künstler und Publizisten vergeben wurden. Als fragwürdig ...


21.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Die Wikinomisierung des Einzelhandels – Netz-Generation ändert Konsumverhalten


New York www.ne-na.de – Die Generation der zwischen 1977 und 1996 geborenen jungen Leute ist größer als die Generation der Babyboomer und wird allein durch das schiere demografische Gewicht das 21. Jahrhundert beherrschen – auch wenn in den westlichen Ländern eine Überalterung der Gesellschaft zu verzeichnen ist. „Die Jugendlichen sind online aufgewachsen und sie bringen eine neue Ethik der Offenheit, Partizipation und Interaktivität in die Wirtschaftswelt. Sie sind Lernende, Konsumenten und Bür ...


21.01.2008 | | Handel

Bild-Zeitung berichtet über Bilanzloch bei den Kassen


Bonn/Berlin - Der Bundestag diskutiert auf Antrag der FPD http://www.fdp.de in einer Aktuellen Stunde über den geplanten Gesundheitsfonds. Damit hatte die Koalition im vergangenen Jahr ein völlig neues Finanzierungssystem der gesetzlichen Krankenversicherung beschlossen. Gewerkschaften, Krankenkassen und einzelne Politiker der großen Koalition laufen mittlerweile jedoch Sturm gegen das Projekt. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen in einen großen Topf einzahlen, der Bund soll jeweils den einheitl ...


18.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Harvey Nash-Blog zum Wirtschaftsstandort Deutschland


Bonn/Düsseldorf – In seinem aktuellen Blog http://www.harveynash.com/blogs/udo_nadolski/2008/01/mindestlohn_die_grosse_koaliti.html beschäftigt sich Udo Nadolski, Geschäftsführer des Düsseldorfer Beratungsunternehmens Harvey Nash http://www.harveynash.de, mit der Debatte über den Mindestlohn. „2008 dürfte ein Jahr mit harten tarifpolitischen Auseinandersetzungen werden. Schon 2007 (Telekom, GDL) hat einen kleinen Vorgeschmack darauf gegeben. Wenn ich mir anschaue, dass immer noch rund 3,4 Millio ...


18.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Der Doktor und das liebe Geld


Bonn/Frankfurt am Main – Würde es nicht gesundheitsschädliche Assoziationen wecken, könnte man sagen: Die Ärzte fordern einen ordentlichen Schluck aus der Pulle. Jetzt haben die Ärzte-Gewerkschaft Marburger Bund http://www.marburger-bund.de und die kommunalen Arbeitgeber ihre Tarifverhandlungen für die rund 55.000 Ärzte an den kommunalen Krankenhäusern begonnen. Die Interessenvertretung der Mediziner begründet dies unter anderem damit, dass im Ausland deutlich besser gezahlt werde. Die deutschen ...


18.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Webbasiertes Wissensmanagement wird sich durchsetzen


Berlin/Hannover - Niemand kann all das, was es heute schon zu einem Thema im Internet gibt, zusammentragen. Mal läuft die Suchfunktion ins Leere, mal lassen sich aufgefundene Inhalte nicht importieren oder die zusammen getragenen Wissensbausteine zu einem Thema sind völlig inkompatibel für ihre Weiterverarbeitung. Ideal wäre eine Wissensplattform, die eine intelligente, inhaltsbezogene semantische Suche in einem Themenfeld ermöglicht und darüber hinaus vorhandene mit neuen digitalen Quelldokumen ...


17.01.2008 | | Information & TK

Sehnsucht nach Wohlbefinden – Wellfood, Wellness und die Grüne Woche


Bonn/Berlin – Gesundheit liegt im Trend, maßlose Völlerei ist out. Die Menschen sehnen sich nach Jugend und Gesundheit. Dieser Entwicklung trägt auch die Grüne Woche http://www1.messe-berlin.de/vip8_1/website/MesseBerlin/htdocs/www.gruenewoche.de/index_d.html in Berlin Rechnung, die vom 18. bis zum 27. Januar ihre Tore öffnet. Parallel dazu startet am 23. Januar eine weitere Messe – die Wellness Plus 2008 http://www.wellness-plus-berlin.de, eine „Wohlfühlmesse für Körper und Geist“. „Die Sehnsuc ...


17.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Endspurt zur Düsseldorfer drupa eingeläutet


Bonn/Düsseldorf – Die weltweite Printmedia-Industrie bereitet sich auf die Fachmesse drupa http://www.drupa.com vor, die vom 29. Mai bis 11. Juni 2008 in Düsseldorf die neuesten Technologien, Trends und Innovationen präsentieren wird. Vom 12. bis 18. Januar kommen rund 130 Vertreter der internationalen Fachpresse im Düsseldorfer Congress Center zusammen, um sich bei den wichtigsten Ausstellern über deren Projektplanung zur drupa zu informieren. Mit über 1.800 Ausstellern, einer Ausstellungsfläch ...


17.01.2008 | | Industrielle Bildverarbeitung

Klimapolitische Zwangsjacke gefährdet deutsche Arbeitsplätze


Bonn/Brüssel - Das Europäische Parlament drängt auf realistische Vorgaben bei den CO2-Grenzwerten für Pkw, eine Abstufung nach Gewichtsklassen und einen fairen Zeitplan. In einer Entschließung sprachen sich die Abgeordneten für das Startdatum 2015 aus. Die Kommission möchte bereits 2012 verbindliche Limits einführen. „Eine stabile Mehrheit lehnt einen einseitig industriefeindlichen Vorschlag ab, der nur der Konkurrenz außerhalb Europas dient", sagten der Vorsitzende und der Co-Vorsitzende ...


16.01.2008 | | Auto & Verkehr

Mit Macht gegen den Gesundheitsfonds


Bonn/Lindau - Schon im Mutterleib zeigt der Gesundheitsfonds Zeichen von Schwäche und Krankheit. Der Geburtstermin wurde vom Gesetzgeber für den 1. Januar 2009 ausgerechnet; doch immer mehr Experten zweifeln daran, ob das unerwünschte Kind überhaupt noch zur Welt gebracht werden wird. Die sonst so zaudernd-zögerliche Bundeskanzlerin hatte extra ein Machtwort gesprochen. Mit einer Art Merkelschem „Basta“ soll sie in einer Kabinettssitzung „unmissverständlich“ klar gemacht haben, dass sie in diese ...


15.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Aus Zeitnot essen Schweizer ungesund: Fastfood-Trend nicht aufzuhalten


St. Gallen/Köln - Die Konsumenten in der Schweiz wissen immer mehr über gesunde Ernährung – halten sich im täglichen Leben aber nicht immer daran. Wegen des gestiegenen Bewusstseins für gesunde Nahrungsmittel hätten insbesondere Take-away- und Fertig-Produkte gelitten, zitiert NZZ-Online www.nzz.ch aus einer repräsentativen Umfrage der Universität St. Gallen http://www.unisg.ch unter rund 1.000 Eidgenossen. 65 Prozent der Befragten erklärten, gesundes und genussvolles Essen seien ihnen besonders ...


15.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Strategien gegen die Reizüberflutung im Supermarkt:


Köln/Balingen - Die „geizgeile“ Ära des Einzelhandels gehört nach Analysen der Visual Merchandising Initiative (VMI) http://www.visual-merchandising-initiative.org endgültig der Vergangenheit an: „Der Konsument erwartet klare Aussagen zu Produkt und Qualität“. Das werde sich auch auf die Marketinginstrumente auswirken. Bislang konzentriere sich der Handel auf Preis und Kommunikation. „Preis mit dem Versprechen des Billigangebots und Kommunikation mit einer Überflutung an Werbung. Dabei ist späte ...


14.01.2008 | | Verpackungsindustrie

Schweizer Studie: Trend geht hin zur Schnellverpflegung


Bonn/Sankt Gallen – Die Konsumenten in der Schweiz wissen immer mehr über gesunde Ernährung – halten sich im täglichen Leben aber nicht immer daran. Wegen des gestiegenen Bewusstseins für gesunde Nahrungsmittel hätten insbesondere Take-away- und Fertig-Produkte gelitten, zitiert NZZ-Online http://www.nzz.ch aus einer repräsentativen Umfrage der Universität St. Gallen http://www.unisg.ch unter rund 1.000 Eidgenossen. 65 Prozent der Befragten erklärten, gesundes und genussvolles Essen seien ihnen ...


10.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Vorschusslorbeeren aufgebraucht: Plastik vom „Acker“ bekommt schlechte Öko-Noten


Bonn/Wien - „Bio-Plastik lohnt sich noch nicht.“ Kurz und prägnant bringt der Bonner Trendletter http://www.trendletter.de das auf den Punkt, was viele Kritiker des vermeintlich vorteilhaften Verpackungsmaterials schon lange wissen. Die Idee, biologisch abbaubares Verpackungsmaterial zu verwenden, sei verlockend - kein Wunder, bürgt doch die Bezeichnung Bio-Kunststoff schon für ein ökologisch reines Gewissen. Jedoch liegt der Marktanteil derzeit bei einem Prozent. Der Nachteil der mit vielen Vor ...


10.01.2008 | | Energie & Umwelt

Was die Hotelwäsche mit dem Mindestlohn zu tun hat


Bonn/Düsseldorf – Die große Koalition hat mittlerweile auch große Differenzen. Nicht nur beim Thema Jugendkriminalität schlagen die Politiker von SPD und Union verbal auf sich ein. Jetzt sind Vertreter der großen Koalition im Bundesarbeitsministerium in Berlin zusammengekommen, um das weitere Vorgehen beim Mindestlohn abzusprechen. An der Runde nehmen Kanzleramtschef Thomas de Maizière, Arbeitsminister Olaf Scholz sowie Staatssekretäre des Wirtschafts- und des Finanzministeriums teil. „Die Umset ...


10.01.2008 | | Bildung & Beruf

Ozonbehandlung von diabetischen Wunden kann Amputationen verhindern


Ruhpolding/Töging am Inn - Die GlucoMetrix AG http://glucometrix.de hat nach eigenen Angaben einen exklusiven Vertriebsvertrag mit Mymed International http://www.mymed.de in Töging am Inn abgeschlossen. Ab sofort vertreibt das Ruhpoldinger Unternehmen die medizinischen Geräte Ozonytron XP und Ozonytron OZ von Mymed. Beide Geräte werden zur Ozon-Behandlung von Diabetes Mellitus-Wunden eingesetzt. „Durch einen internen Ozongenerator lassen sich damit diabetische Wunden auch an schwer zugänglichen ...


10.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Wird der Grüne Punkt bald weggewischt?


Köln - Sie stehen einträchtig nebeneinander, in den Farben schwarz-grau, blau, braun und gelb: die Mülltonnen eines jeden privaten Haushalts. Die Farbgebung ist landauf und landab ein wenig unterschiedlich, bio-braun wird mancherorts durch bio-grün ersetzt, aber die gelbe Tonne oder aber der gelbe Sack ist für alle gleich. Hier sammelt das Duale System Deutschland (DSD), besser bekannt als Grüner Punkt. Für den ehemaligen Müllmonopolisten wird die Luft dünner: Zwar hat nach Expertenmeinung der B ...


09.01.2008 | | Energie & Umwelt

Kerner macht nur noch Wurstreklame - 2008 wird ein fantastisches Jahr


Bonn – 2008 wird ein fantastisches Jahr. Zunächst erklärt Johannes „Erfurt“ Kerner seinen Rücktritt von allen Ämtern. In einem Selbstinterview in seiner gleichnamigen Talkshow bekennt er, dass er nichts von guter Unterhaltung, Gesprächsführung, Sport, Politik und investigativem Journalismus versteht. Er entschuldigt sich öffentlich dafür, dass er die naive Eva Hermann in einem widerlichen Tribunal auf der Mattscheibe hinrichten wollte. Er entschuldigt sich ebenfalls dafür, dass er in eben jener ...


09.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Deutschland isst sich dick – Auf dem Land und im Osten gibt es die meisten Übergewichtigen


Bonn/Hamburg – Der Ossi-Wessi-Gegensatz stirbt einfach nicht aus. Jetzt unterscheiden sich die Damen und Herren in den neuen und den alten Bundesländern auch noch beim Gewicht. So lautet zumindest das Ergebnis einer Studie im Auftrag des Magazins Men’s Health http://menshealth.de. Vergleichsweise schlank seien hingegen die Hamburger. Die Männer in Thüringen bringen es im Durchschnitt auf einen Bauchumfang von 98,27 Zentimeter. Auf Platz zwei und drei der Rangliste stehen Mecklenburg-Vorpommern m ...


09.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

Ein Markenbild für alle Sinne: Markenführung durch Sound Branding


Bonn/Berlin - Akustische Markenführung gewinnt an Bedeutung. Werbung und Marketing haben längst erkannt, dass Werbebotschaften verstärkt auch über den Klang einer Erkennungsmelodie oder über die Stimme der Werbebotschaft vermittelt werden. Die akustische Markenführung (Sound Branding) ist mittlerweile ein wichtiges Marketinginstrument, das zur Unverwechselbarkeit einer Marke beiträgt. Man denke nur an das fünftönige Audiologo der Deutschen Telekom, die Erkennungsmelodie der Tagesschau oder die f ...


09.01.2008 | | Information & TK

Requiem auf die Kernzeit – Unternehmen ohne Stechuhr


Bonn/Essen – Das Wort Flexibilität wird oft formelhaft wiederholt. Der klassische Nine-to-Five-Job passt nicht so recht in die schöne neue Arbeitswelt. Schenkt man der Studie „Flexible Working 2007“ von Johnson Controls Global Work Place Solutions http://www.johnsoncontrol.com Glauben, dann wird flexible Büroarbeit zur Norm. Mehr als 60 Prozent der 200 internationalen Studienteilnehmer arbeiten nämlich regelmäßig an verschiedenen Orten – im Büro, zu Hause oder unterwegs. Im Vergleich zum 2006, s ...


08.01.2008 | | Bildung & Beruf

Infotainment im Supermarkt – Intelligente Waagen sollen den Einkauf erleichtern


Balingen/Salzburg - Verärgerte Gesichter vor dem leeren Milchregal, lange Warteschlangen an der Kasse, verwirrte Kunden an der Waage in der Obst- und Gemüse-Abteilung – im Verbrauchermarkt der Zukunft sollen diese Szenarien der Vergangenheit angehören. Im Lebensmitteleinzelhandel laufen zur Zeit Testanwendungen mit intelligenten Waagen, die über ein Kundendisplay das gerade abgewogene Produkt und Zusatzinformationen zeigen. So bietet die Firma Bizerba http://www.bizerba.com seine Touchscree ...


08.01.2008 | | Maschinenbau

Deutsche Unternehmen wollen in Osteuropa wachsen – Asien nur an zweiter Stelle bei Auslandsmärkten


Bonn/Düsseldorf – Nicht Asien, sondern Osteuropa entzündet die Fantasie der deutschen Unternehmer. Zumindest verschieben sie den Fokus ihrer internationalen Expansion immer stärker in diese Region. „Dort erwarten sie einen kräftigen Schub für ihr eigenes Geschäft“, schreibt das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de. Für den aktuellen Business-Monitor der Wirtschaftszeitung befragte das Psephos-Institut http://www.psephos.de 409 Top-Manager aus deutschen Unternehmen zu ihren Strategien für die ...


08.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Deutsche Industrie stellt wieder ein - Automobilbranche bietet ein zwiespältiges Bild


Bonn/Langenhagen – Eigentlich wurde sie ja schon für tot erklärt. Doch die Todesanzeigen wurden vielleicht etwas zu früh verfasst. Die deutsche Industrie stellt wieder ein. Stellen werden nicht nur im Dienstleistungssektor, dem angeblich die Zukunft gehört, sondern im klassischen verarbeitenden Gewerbe geschaffen. „Unternehmen aus allen Industriebereichen schufen neue Arbeitsplätze in Produktion, Einkauf, Vertrieb und Marketing“, schreibt der BME Berufsverband Materialwirtschaft, Einkauf und Log ...


08.01.2008 | | Auto & Verkehr

Knöllchenjäger für die Staatskasse: Bußgeldpolitik der Kommunen verstößt gegen Verfassung


Bad Honnef/Bonn - Alle Geldbußen oder verfahrensrelevanten Zahlungen dürfen nach Auffassung von Horst Mirbach, Vorsitzender der „Aktion Gewerbefreiheit“ http://www.gewerbefreiheit.de, nicht für Zwecke verwandt werden, für die üblicherweise Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt werden: „Wir haben ein ganz einfaches Prinzip zur Finanzierung des Staates. Dafür gibt es nach außen Zölle und nach innen Steuern. Mit dem Rechtssystem hat das Finanzsystem überhaupt nichts zu tun. Man hat zwar auch in de ...


07.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Die mageren Jahre sind vorbei – Bedeutet ein Ende der Bescheidenheit ein Ende des Aufschwungs?


Bonn/Berlin – 2008 könnte ein heißes Streikjahr werden. Für tarifpolitischen Sprengstoff sorgen die Forderungen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und des Deutschen Beamtenbundes (dbb), der IG-Metall und der Chemiegewerkschaft IG BCE. Verdi und Beamtenbund fordern für den Öffentlichen Dienst zum Beispiel eine Einkommenssteigerung um acht Prozent, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. Auch die IG Metall fordert für die Stahlbranche ein Plus von acht Prozent. Hochgerechnet auf 90.000 Stahlarb ...


07.01.2008 | | Vermischtes

Schweres Erbe und gemischte Bilanz – Bill Gates räumt mit 52 den Schreibtisch auf


Bonn/Düsseldorf - Man soll immer dann gehen, wenn es am schönsten ist. Oder wenn man als Unternehmer am erfolgreichsten ist. Legt man diese Kriterien an, dann hat Microsoft-Gründer http://www.microsoft.com Bill Gates vielleicht schon die Zeit für den richtigen Abgang verpasst. In letzter Zeit hat das Markenimage von Microsoft doch arg gelitten, weil Wettbewerber einfach den besseren Riecher für neue Trends hatten. Mit 52 Jahren räumt Gates, der mit seinen ewigen Pullovern, der nicht unbedingt mo ...


07.01.2008 | | Vermischtes

Alles nur ein Märchen? – Die Gebrüder Grimm und der Fachkräftemangel


Bonn/Düsseldorf – Haben wir alles nur geträumt? Seit Monaten ist von einem großen Fachkräftemangel die Rede, der die deutsche Wirtschaft in ihrer Entwicklung behindere. Doch nun berichtet die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Wirtschaftswoche http://www.wiwo.de über die „Mär vom Fachkräftemangel“. Eine exklusive Studie des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) http://www.vdi.de zeige nämlich, dass die Personalabteilung oft selbst schuld an der Misere sind. Sie vernachlässigten nämlich das Potenzial ...


07.01.2008 | | Bildung & Beruf

Mit den goldenen Ernährungsregeln ins Neue Jahr – Die Deutschen wollen wieder mal gesünder leben


Bonn/Köln – „Im neuen Jahr werde ich mehr rauchen, weniger schlafen, mehr essen und keinen Sport mehr treiben“. Dies wäre ein sehr ungewöhnlicher Neujahrsvorsatz. Daher muss es korrekt lauten: 45 Prozent der Deutschen wollen 2008 mehr Sport treiben, mehr schlafen und weniger essen. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos http://www.ipsos.de im Auftrag der Allianz AG http://www.allianz.de. Erstaunlich: Nur jeder fünfte Raucher will im neuen Jahr Schluss mit de ...


04.01.2008 | | Gesundheitswesen - Medizin

In der Knetmühle eines ausufernden Wohlfahrtsstaates


Bonn/Düsseldorf – Deutschland gilt als ein strukturkonservatives Land, in dem sich Veränderungen nur unter Mühen durchsetzen lassen. Doch wie steht es um den eigentlichen Konservatismus als politische Strömung? Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) http://www.kas.de und ehemaliger Chef des Bundespräsidialamtes unter Roman Herzog, plädiert in der dem Magazin „Bei uns in NRW“ http://www.cdu-nrw.de für einen modernen Konservatismus ein, der „gut gelaunt und zukunfts ...


04.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

„Tarifpolitischer Sprengstoff“ in Zeiten des Abschwungs?


Bonn/Berlin – Zu Beginn eines neuen Jahres ist immer Zeit für gute Vorsätze. Lohnzurückhaltung scheint jedoch nicht auf der Liste der guten Vorsätze der Gewerkschaften für das neue Jahr zu stehen. „2008 wird ein Jahr mit harten Tarifrunden“, schreibt die Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de. Für tarifpolitischen Sprengstoff sorgen nach Darstellung des Blattes die Forderungen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi http://www.verdi.de und des Deutschen Beamtenbundes (dbb) http://www.dbb.de, der ...


03.01.2008 | | Politik & Gesellschaft

Instabilität setzt Kreativität frei


Bonn/Neuss - „Das Unternehmen des 21. Jahrhunderts entwickelt sich kontinuierlich zu einer weniger starren, demokratischeren Organisation“, sagt der amerikanische Organisationstheoretiker Thomas W. Malone vom Massachusetts Institute of Technology (MIT). Trotz abgespeckter Organisation kann ein Netzwerkunternehmen ganzheitlichen Service bieten. Bei Peter Kruse, dem Autor des Buches „Next Practice – Erfolgreiches Management von Instabilität“, klingt das ähnlich: „Erfolgreiche Unternehmensentwicklu ...


02.01.2008 | | Kunst und Kultur

Finanzkrise bremst Mittelstand aus


Bonn/Berlin - „Der Mittelstand erwartet eine Verknappung und Verteuerung der Firmenkredite, zum Teil verspürt er beides bereits jetzt.“ Das sagte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, bei der Vorstellung einer Blitzumfrage zu den Auswirkungen der Finanzkrise auf die Finanzierung im Mittelstand. Dazu hat die Forschungsstelle mittelständische Wirtschaft der Philipps-Universität Marburg für den BVMW rund 300 Klein- und Mittelbetrieb ...


02.01.2008 | | Vermischtes

Buchkritik: Das Ende einer Debatte


Vor kurzem berichtete Hubert Spiegel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net darüber, dass Ernst Jüngers Haus, die Oberförsterei in Wilflingen, dringend sanierungsbedürftig sei. Insbesondere die Nässe setze dem Gebäude zu. Doch es fehle an den finanziellen Mitteln, um den Bau wieder instand zu setzen. Wie sieht es aber um Jüngers geistiges Erbe, sein Vermächtnis aus – wenige Monate vor seinem zehnten Todestag am 17. Februar 2008? Ungefähr zeitgleich beschäftigen sich zwei ...


02.01.2008 | | Kunst und Kultur

Blutzuckermessung ohne Pikser - Neues Messverfahren für Diabetiker


Ruhpolding/Chemnitz - Die GlucoMetrix AG http://glucometrix.de hat einen Kooperationsvertrag mit dem Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) http://www.izm.fraunhofer.de in Chemnitz geschlossen. Durch diesen Schritt will der Diabetes-Spezialist aus dem oberbayerischen Ruhpolding die Entwicklung eines neuartigen Messgeräts zur so genannten non-invasiven Blutzuckermessung beschleunigen. Ziel der Zusammenarbeit ist die gemeinsame Entwicklung eines Messgerätes für die Blut ...


21.12.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Mobilfunker mutieren zu virtuellen Speditionsfirmen


Düsseldorf/Bonn - Die erfolgreich Markteinführung des Apple-Kultgerätes iPhone hat die Schwächen der Mobilfunkbrache offen gelegt: „Mit dem klassischen Handy wurden in der Vergangenheit satte Profite eingefahren. Die Mobilfunker besitzen zu viele Kunden mit festen Verträgen und können sich als Betreiber von elektronischen Mautstellen für jede Art von Mobilfunkdiensten positionieren. Alle von uns befragte Experten erwarten, dass durch die Einführung von Flate Rates für den Datenverkehr die Dose d ...


21.12.2007 | | Information & TK

Fröhliche Weihnachten nicht überall:


Köln – Die Weihnachtsfeiertage sind nicht nur Anlass für Fröhlichkeit und besinnliche Stunden: Rund 800.000 Menschen leiden in Deutschland an einer Winterdepression. Diese saisonal abhängige Stimmungslage wird erst seit 1987 als eigenständige Depressionsform anerkannt und tritt verstärkt in Ländern mit besonders langen und dunklen Wintermonaten auf – zum Beispiel in Skandinavien. Die Apotheker in Nordrhein http://www.apotheker-nordrhein.de geben Tipps, wie man Stimmungsschwankungen entgegen ...


21.12.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Klima-Krieg und Klima-Geister:


Berlin/Brüssel - Die Empörung von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel über den Gesetzesvorschlag der EU-Kommission zur Senkung der Kohlendioxid-Belastung von Autos hält Tobias Janßen, Vorstandschef der Düsseldorfer Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft Goldfish Holdings http://www.goldfish-holdings.com, für heuchlerisch: „In Bali und während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft hat sich Gabriel noch als klimapolitischer Musterknabe profiliert. Jetzt erkennt er, wie man mit Klimaschutz und unre ...


20.12.2007 | | Energie & Umwelt

Mehr Veränderung, mehr Kreativität


Bonn, 20. Dezember 2007, www.ne-na.de - Joe Cocker, Rod Stewart, Bonnie Tyler – sie alle haben sie, die unverwechselbare Stimme, die den musikalischen Erfolg auch ohne Castingshows schon über Jahrzehnte hinweg garantiert. „Die menschliche Stimme verfügt über die größte Farbpalette aller Instrumente", sagt einer ihrer Kollegen, Bobby McFerrin. Dass der Klang einer Stimme zum wichtigen Eckpfeiler für Werbung und Marketing wird, erläuterte Carl-Frank Westermann von MetaDesign auf den Bonner Vo ...


20.12.2007 | | Dienstleistung

Eigentor oder Lebensrettung für den Grünen Punkt?


Berlin/Düsseldorf, 19. Dezember 2007 - Rosige Geschäfte auch für die Zukunft - das eigentlich sollte nach einem Bericht des Handelsblattes der Druck auf den Gesetzgeber dem Dualen System Deutschland (DSD) sichern. „Nun aber sieht es so aus, als könnte sich der Eigentümer des Grünen Punkts durch seinen Vorstoß bei Lobbyisten und Parlamentariern ein Eigentor einhandeln“, schreibt Handelsblatt-Redakteur Christoph Schlautmann. Der Bundesrat werde zwar voraussichtlich eine Gesetzesnovelle beschli ...


19.12.2007 | | Energie & Umwelt

Die Netzwerker kommen: Erfolgreiche Unternehmen setzen auf flexible Strukturen der Kreativ-Ökonomie


Bonn - Sie werden weniger, aber es gibt sie noch immer, die Landstriche, die über Jahrzehnte von einem einzigen Wirtschaftszweig geprägt wurden, oftmals von einem einzigen Unternehmen abhängig waren oder sind. Wo mehrere Generationen bei demselben Arbeitgeber in Lohn und Brot standen, fällt es schwer, sich neu zu orientieren. Die Arbeitsregeln der Industriegesellschaft haben sich überholt, der Langzeitjob mit gewerkschaftlich garantierten Kuschelecken ebenfalls. „Früher ging man zu Opel oder Sie ...


19.12.2007 | | Dienstleistung

Ressourcenkonkurrenz vermeiden bei Förderung von Bioenergie


Berlin - Hohe Energiepreise, verbunden mit der staatlichen Förderung von Bioenergie, führen nach Auffassung von Branchenexperten zu einer Ressourcenkonkurrenz in der deutschen Landwirtschaft. Das berichtet der Fachdienst „agrar-report“ http://www.presseplan.de/agrar_report.html. Durch eine Neuausrichtung der Förderung, den verstärkten Einsatz von landwirtschaftlichen Reststoffen für die Biogasgewinnung und die Nutzung von Brachflächen für den Anbau von Getreide für die Bioenergieproduktion könne ...


19.12.2007 | | Energie & Umwelt

Intelligente Maschinen und neue Servicekonzepte


Heidelberg - Einige Unternehmen werben offensiv damit, dass sie sich für den Kunden nicht besonders interessieren und ihn ausschließlich über so genannte Tief-Preise ködern wollen. Doch diese Rechnung geht meist nicht auf, so das Fachmagazin Acquisa http://www.acquisa.de. Service sei der beste Verkäufer: „Guter Service kostet Geld. Doch für Unternehmen rechnet sich ein guter Draht zum Kunden schnell. Denn umfangreiche Dienstleistungen zahlen auch auf die Marke ein. Firmen können also dem nächste ...


19.12.2007 | | Dienstleistung

Sprechende Assistenten: Alltagsroboter sollen das Leben erleichtern


Frankfurt am Main/Berlin - Roboter haben den modernen Lebens- und Arbeitsalltag des Menschen erobert. Sie montieren Autos, übernehmen Hausarbeiten, spielen Fußball mit den Kindern. Fast scheint es, dass der Traum vom allzeit willigen Helfer, den Literatur und Science-Fiction seit Jahrhunderten ausgemalt haben, Realität geworden ist. Wie aus Träumen Wirklichkeit wurde, dokumentiert das Frankfurter Museum für Kommunikation http://www.museumsstiftung.de mit seiner Ausstellung „Die Roboter kommen!“ ...


19.12.2007 | | Information & TK

Berlin ist auf einem guten Weg - BVMW-Präsident Ohoven über die Zukunft der Hauptstadt


Bonn/Berlin – Für Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, hält Berlin für den Inkubator und die Werkstatt der Innovation. In der Bundeshauptstadt bilden nach seinen Worten Geschichte und Zukunft eine untrennbare Einheit. Der schönste Beweis dafür sei der Aufstieg zweier Berliner Forschungseinrichtungen in die bundesdeutsche Spitzenliga. „So wurden das Naturkundemuseum und das Rheumaforschungszentrum in die Leibniz-Gemeinschaft aufgenomme ...


19.12.2007 | | Politik & Gesellschaft

Stimmungstief statt Weihnachtszauber – Ausgewogene Ernährung hat Auswirkungen auf leichte Depression


Bonn/Köln – Für viele ist die Adventszeit eine ganz besondere Zeit. Weihnachtsmärkte laden zum Flanieren ein. Kinderchöre, die weihnachtliche Lieder singen, wärmen das Herz. Man macht es sich in den eigenen vier Wänden gemütlich, zündet Kerzen an, trinkt etwas Warmes und knabbert selbst gebackene Plätzchen. Doch für rund 800.000 Menschen in Deutschland sieht dies ganz anders aus. Sie leiden nämlich an einer Herbst- oder Winterdepression. Diese saisonal abhängige Depression wird erst seit 1987 al ...


17.12.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Zeitarbeit und Trend zu freiberuflicher Arbeit nicht mit Mindestlöhnen gängeln


Bonn/Berlin, 17. Dezember 2007, www.ne-na.de - Sie werden weniger, aber es gibt sie noch immer, die Landstriche, die über Jahrzehnte von einem einzigen Wirtschaftszweig geprägt wurden, oftmals von einem einzigen Unternehmen abhängig waren oder sind. „Wo mehrere Generationen bei demselben Arbeitgeber in Lohn und Brot standen, fällt es schwer, sich neu zu orientieren. Die Arbeitsregeln der Industriegesellschaft haben sich überholt, der Langzeitjob mit gewerkschaftlich garantierten Kuschelecken ebe ...


17.12.2007 | | Politik & Gesellschaft

Sarkozy setzt sich beinhart für die heimische Autoindustrie ein


Bonn/Düsseldorf – Wenn es um die Interessenvertretung in der Europäischen Union geht, zieht Zahlmeister Deutschland oft den Kürzeren. Doch das derzeit zu beobachtende Lobbying der Franzosen und der Italiener könnte für Deutschlands Autobauer richtig teuer werden und massiv Arbeitsplätze gefährden. „Unter dem Deckmantel der Umwelt- und Klimapolitik setzt sich Staatspräsident Sarkozy beinhart für die heimische Autoindustrie ein. Gerhard Schröder wurde der Titel Autokanzler zugesprochen. Den muss s ...


17.12.2007 | | Auto & Verkehr

Heidelberger Druck verstärkt Umweltengagement


Von Gunnar Sohn Heidelberg - Eine aktuelle Studie der Heidelberger Druckmaschinen AG belegt, dass 40 Prozent aller Druckereien den Umweltschutz als wichtiges Thema ansehen. „Umweltschutz ist wichtig für unsere Kunden“, bestätigt Dr. Jürgen Rautert, Vorstand für Produkte und Technik bei Heidelberg. Sein Unternehmen wolle dafür sorgen, dass Drucken grüner wird. „Nach elf Jahren kontinuierlichem Engagement im Umweltschutz haben wir bei der Fertigung der Druckmaschinen bereits ein sehr hohes Niv ...


17.12.2007 | | Vermischtes

Fachkräftekluft zwischen Ost und West - BVMW-Präsident Ohoven warnt vor weiterer Abwanderung


Bonn/Jena – Die ostdeutsche Wirtschaft verliert den Anschluss an die alten Länder – weil die Fachkräfte abwandern. Dadurch vertieft sich die schon jetzt bestehende Ost-West-Kluft. Im Rahmen einer Tagung zur „Fachkräftesicherung in Ostdeutschland“ in Jena sagte Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, zur Thüringischen Landeszeitung (TLZ) http://www.tlz.de: „In ganz Deutschland fehlen zurzeit allein 95.000 Naturwissenschaftler und Ingenieu ...


17.12.2007 | | Vermischtes

Sound Branding: Werbung und Marketing entdecken die akustische Markenführung


Die akustische Markenführung gewinnt an Bedeutung. Werbung und Marketing haben längst erkannt, dass Werbebotschaften verstärkt auch über den Klang einer Erkennungsmelodie oder über die Stimme der Werbebotschaft vermittelt werden. Die akustische Markenführung (Sound Branding) ist ein wichtiges Marketinginstrument, das zur Unverwechselbarkeit einer Marke beiträgt. Beispielhaft wird das fünftönige Audiologo der Deutschen Telekom genannt, das unverwechselbar sei. „Es gibt in der Markenführung d ...


17.12.2007 | | Marketing & Werbung

Bundes-CIO eine Mogelpackung - IT-Branche reagiert kritisch auf Ergebnisse des zweiten IT-Gipfels


Von Andreas Schultheis Hannover/München – Die Berufung von Staatsekretär Hans Bernhard Beus zum Bundesbeauftragten für Informationstechnik (BfIT) ist in der IT-Branche auf Kritik gestoßen. Ein Teilnehmer des IT-Gipfels in Hannover fasste die Ernennung von Beus mit den Worten zusammen, unter den gegebenen Umständen sei dies das beste zu erwartende Ergebnis gewesen. „Andere IT-Gipfelstürmer sagten, im Vorfeld der Ernennung habe es zwischen den Ministerien erhebliche Kämpfe gegeben...Insider äuß ...


14.12.2007 | | Information & TK

Wo sind die Sergey Brins und Larry Pages? – Deutschland muss aus Old-Economy-Muff erwachen


Von Ansgar Lange Bonn/Düsseldorf – Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) konnte sich nicht gegen Kanzlerin Merkel (CDU) und Wirtschaftsminister Glos (CSU) durchsetzen: Auf dem so genannten „IT-Gipfel“ in Hannover erhielten Forderungen nach einer Lockerung des Zuwanderungsrechts für IT-Spezialisten eine Absage. In Deutschland fehlen nämlich nach Einschätzung von Fachleuten rund 45.000 solcher Experten. Dies bremse das Geschäft der Informations- und Kommunikationstechnologie, so der ...


14.12.2007 | | Vermischtes

Zukunftsmarkt Robotik: Die Japaner rüsten auf


Von Andreas Schultheis Frankfurt/Berlin - Roboter haben den modernen Lebens- und Arbeitsalltag des Menschen erobert. Sie montieren Autos, übernehmen Hausarbeiten, spielen Fußball mit den Kindern. Fast scheint es, dass der Traum vom allzeit willigen Helfer, den Literatur und Science-Fiction seit Jahrhunderten ausgemalt haben, Realität geworden ist. Wie aus Träumen Wirklichkeit wurde, dokumentiert das Frankfurter Museum für Kommunikation http://www.museumsstiftung.de mit seiner Ausstellung „Die ...


14.12.2007 | | Information & TK

Ältere Arbeitnehmer lernen anders, nicht schlechter


Bonn/Berlin – In Deutschland sind nur 45 Prozent der über 55-jährigen noch in Lohn und Brot. Zum Vergleich: In Schweden haben 70 Prozent der über 55-jährigen einen Beruf. Die Einbindung älterer Arbeitnehmer muss verbessert werden. Davon ist auch Adecco http://www.adecco.de, Weltmarktführer für Personaldienstleistungen mit Hauptsitz in der Schweiz, überzeugt. Das Unternehmen engagiert sich aktiv gegen Altersdiskriminierung. Beim Personaldienstleister selbst steigt der Anteil der älteren Arbeitneh ...


13.12.2007 | | Bildung & Beruf

Kundenfrust: Call Center müssen technisch aufrüsten und Management optimieren


Von Gunnar Sohn San Francisco - Call Center zählen mittlerweile zu den Sündenböcken der Nation. Doch nach Expertenschätzungen leisten 90 Prozent der Anbieter seriöse Arbeit. „Ein anspruchvolleres Kundenverhalten hat in Deutschland an der Kundenschnittstelle bereits erste, messbare Wirkungen gezeigt. Obwohl Call Center häufig noch ein negatives Image in den Medien haben, sind die Deutschen mit diesem Instrument in vielfacher Hinsicht zufriedener als ihre europäischen Nachbarn“, sagte Thomas W ...


13.12.2007 | | Dienstleistung

Wallraff und die scheinheilige politische Debatte über Call Center:


Bonn/Berlin - Im Arbeitskreis des Call Center Forums (CCF) auf den Voice Days http://www.voicedays.de nahm man die aktuelle und von Günter Wallraff durch seinen Undercover-Einsatz in Call Centern angeschobene öffentliche Debatte zum Anlass, aufzuklärenDrohungen mit der Gesetzeskeule, die Forderung nach kostenfreien Warteschleifen, Bußgelder stehen zur Diskussion, ebenso die Verlängerung der Kündigungsfristen fernmündlich geschlossener Verträge, die Verpflichtung, auch telefonisch abgeschlossene ...


13.12.2007 | | Information & TK

Essen nach Stoppuhr – Langsamer Verzehr von Fastfood kann richtig teuer werden


Bonn/München –Hamburger, Pommes frites, Cola, Donut und Kaffee – und das alles für 175 Euro. Ein stolzer Preis für ein typisches Fastfoodgericht, könnte man meinen. In diesem speziellen Fall bestrafte die Schnellrestaurantkette McDonald’s http://www.mcdonalds.de jedoch einen Briten für Langsam-Essen, wie die österreichische Zeitung Die Presse http://www.diepresse.com berichtet. Der Gast sei in Gatwick bei London dafür zu einer Geldbuße verdonnert worden, weil er bei McDonald’s auf dem Parkplatz ...


13.12.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Diagnose „Staubsauger-Lethargie“ – Wie ticken Deutschlands Hausfrauen?


Bonn/Berlin – Seit rund fünf Jahren gibt es jetzt schon die von Marie Theres Kroetz-Relin http://www.marie-theres.com ins Leben gerufene Internetplattform Hausfrauenrevolution http://www.hausfrauenrevolution.com. Doch immer noch ist das Wort „Hausfrau“ quasi ein Unwort. Man schämt sich irgendwie, das Wort in den Mund zu nehmen, so als habe es einen bitteren Geschmack. Wir haben uns an Klischees gewöhnt: Da ist die Karrierefrau, die sich bitte schön auch so zu kleiden und zu verhalten hat wie ein ...


13.12.2007 | | Familie & Kinder

Semantisches Web verspricht bessere Werkzeuge gegen die Informationsüberflutung


Darmstadt/Berlin - Mitarbeiter verschwenden oft wertvolle Arbeitszeit mit dem Durchforsten von Suchergebnissen, Projekte geraten ins Stocken, weil wichtige Ansprechpartner nicht aus den Dokumenten hervorgehen, und Expertenwissen verstaubt ungenutzt in Dateien, die schlicht und einfach nicht gefunden wurden. Die unstrukturierte Suche nach Informationen kostet nicht nur Zeit, sie verursacht für jedes Unternehmen auch unnötige Kosten. „Das Fraunhofer IGD hat eine Suchmaschine entwickelt, die übergr ...


13.12.2007 | | Information & TK

Erbschaftssteuerreform wird in erster Linie die Gerichte beschäftigen


Von Nicolaus Gläsner Bonn/Berlin - Als „wenig befriedigenden Kompromiss" hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de, Mario Ohoven, den vom Bundeskabinett gebilligten Entwurf zur Erbschaftsteuerreform bezeichnet. „Die Besteuerung nach Verkehrswert wird für die meisten Mittelständler die Unternehmensnachfolge deutlich verteuern.“ Dies werde durch die höheren Freibeträge nicht kompensiert, sagte der Mittelstandspräsident. „Auch die Bedingungen ...


12.12.2007 | | Politik & Gesellschaft

Mehr als nur ein Gefühl an der Zapfsäule - Auto-Experte bestätigt: Diesel ist „krass überteuert“


Von Paul Humberg Bonn/Bamberg – Jeder Diesel-Fahrer hat das Gefühl schon seit einiger Zeit an der Zapfsäule. Jetzt bestätigt Wolfgang Meinig, Leiter der Bamberger Forschungsstelle Automobilwirtschaft http://www.faw-bamberg.de, dass Diesel „krass überteuert“ ist. Es sei vermutlich Strategie der Mineralölkonzerne, den Preis von Diesel und Super zu vereinheitlichen, zitiert die Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de den Autoforscher. Jeder Verbraucher solle nun über die Anschaffung eines Autos ...


12.12.2007 | | Auto & Verkehr

Zeitarbeit ist eine Brücke zurück in den Arbeitsmarkt


Bonn/Köln – Der Arbeitsmarkt ändert sich. Ein Merkmal dieser Veränderung ist die neue Rolle der Zeitarbeit. Keine Beschäftigungsform ist in den zurückliegenden Jahren so stark gewachsen wie die Zeitarbeit. Während die Zahl der Beschäftigten insgesamt seit 1995 nur um vier Prozent stieg und diejenige der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sogar um vier Prozent sank, vervierfachte sich die Zahl der Zeitarbeitskräfte von 165.000 auf etwa 670.000. Vom gesamtwirtschaftlichen Beschäftigungszuw ...


12.12.2007 | | Bildung & Beruf

Weihnachten kommt es wieder ganz dicke – Doch Hungern hilft nicht


Bonn/Köln – Weihnachten kommt es ganz dicke. Die ohnehin recht wohlgenährten Deutschen werden zum traditionellen Fest unter dem Tannenbaum wieder etliche Pfunde zulegen. Die Beratungszeitschrift „Simplify your life“ http://www.simplifyyourlife.de wirbt jetzt mit einer Diät, „die niemand merkt, die aber wirkt“. Mit kleinen Verhaltensänderungen könnten die eigenen Essgewohnheiten revolutioniert werden, ohne dass auf Genuss verzichtet werden müsse. Jeder kennt das Phänomen: Selbst wenn die Chi ...


12.12.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Vom Suchen zum Finden - Semantische Suchmaschinen verdrängen Google


Darmstadt/Berlin - Mitarbeiter verschwenden oft wertvolle Arbeitszeit mit dem Durchforsten von Suchergebnissen, Projekte geraten ins Stocken, weil wichtige Ansprechpartner nicht aus den Dokumenten hervorgehen, und Expertenwissen verstaubt ungenutzt in Dateien, die schlicht und einfach nicht gefunden wurden. Die unstrukturierte Suche nach Informationen kostet nicht nur Zeit, sie verursacht für jedes Unternehmen auch unnötige Kosten. „Das Fraunhofer IGD hat eine Suchmaschine entwickelt, die ü ...


12.12.2007 | | New Media & Software

Buchkritik: Bedeutender Publizist mit Hang zur Selbstzerstörung


Peter Merseburger hat eine erstaunliche Karriere gemacht. Von 1960 bis 1965 arbeitete der 1928 in Zeitz Geborene als Redakteur und Korrespondent beim Spiegel http://www.spiegel.de. Später moderierte er das Fernsehmagazin Panorama. Nach einer Station als Fernseh-Chefredakteur des NDR ging Merseburger als ARD-Korrespondent nach Washington, Ostberlin und London. Man kann mit Fug und Recht von einem erfüllten und beeindruckenden Journalistenleben sprechen. Doch seit seinem Ausscheiden aus dem aktive ...


11.12.2007 | | Kunst und Kultur

Einstieg in US-Markt lohnt sich jetzt – Fachdienst Erfolg: Höhenflug des Euro bringt auch Chancen


Bonn/Düsseldorf – Wie steht es um die US-Wirtschaft? Der amerikanische Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, Joseph E. Stiglitz, sieht sie jedenfalls vor „einem Hard Landing“. Im Gespräch mit dem Finanzdienst Fundresearch http://www.fundresearch.de sagte er, offen sei nur die Frage, ob sich die amerikanische Ökonomie wieder schnell erholen kann oder in eine langfristige Rezession abgleitet. Das hänge auch davon ab, „wie schnell und wie hoch die Amerikaner ihre Sparquote erhöhen“. ...


11.12.2007 | | Politik & Gesellschaft

Deutsche fühlen sich ungerecht behandelt


Bonn/Frankfurt am Main – Die Deutschen zweifeln immer stärker an der sozialen Marktwirtschaft. Das einstige Erfolgsgeheimnis der Regierungen Adenauer und Erhard hat seine Anziehungskraft verloren. Nach einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach http://www.ifd-allensbach.de sind nur noch 24 Prozent der Bürger davon überzeugt, dass Deutschland überhaupt noch eine soziale Marktwirtschaft hat. 62 Prozent meinen, das hiesige Wirtschaftssystem sei nicht sozial. Nur noch 56 P ...


11.12.2007 | | Politik & Gesellschaft

Kein Geschäft mit dem Ex – Automobilindustrie versäumt Kundenrückgewinnung


Bonn/München – Im deutschen Wirtschaftsleben zählt: Verlorene Kunden sind vergessene Kunden. Dabei sind neun von zehn Kunden prinzipiell rückholbar. In der aktuellen Ausgabe des Magazins Gebrauchtwagenpraxis http://www.gebrauchtwagenpraxis.de beschreibt Anne M. Schüller http://www.anneschueller.de, wie einem der Ex eine zweite Chance geben kann. „Nur 13 Prozent aller Unternehmen betreiben ein systematisches Kundenrückgewinnungsmanagement“, so Schüller, die dazu eine telefonische Befragung unter ...


10.12.2007 | | Auto & Verkehr

Mehr Lebensqualität für Diabetiker


Ruhpolding - Die GlucoMetrix AG http://glucometrix.de, Diabetes-Spezialist aus dem oberbayerischen Ruhpolding, steht nach eigenen Angaben kurz vor dem Abschluss einer bahnbrechenden Innovation: „Unserem Forscherteam gelang jetzt ein entscheidender Durchbruch in der Insulin-Entwicklung: Bei der Insulin-Produktion nach der GlucoMetrix-Methode sind die Auflösung von Protein-Aggregaten und ein chemisches Refolding nicht mehr nötig. Dadurch wird der Wirkungsgrad des Produktionsprozesses von 40 auf et ...


10.12.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Kommt der Maxilohn für Manager? – Beck und Co. springen auf einen populistischen Zug auf


Von Tobias Bodler Bonn/Berlin – Kommen nach den Mindestlöhnen für vermeintlich „einfache“ Jobs jetzt auch die gesetzlich festgelegten Maxi-Löhne für Manager? Nach eigenen Worten „prüft“ der SPD-Vorsitzende Kurt Beck, welche gesetzlichen Möglichkeiten bestehen, um die Managerbezüge zu deckeln. Neben der Höhe der Bezüge, selbst bei offensichtlichem Versagen der Führungskräfte, kritisierte Beck auch die mangelnde Transparenz der jetzigen Regelungen. Im Gegensatz zu dem rheinland-pfälzischen ...


10.12.2007 | | Bildung & Beruf

IT-Experte Helmut Reisinger: „Trend des großen Outsourcings vorbei"


Wien/Eschborn - Der Markt für integrierte Kommunikationslösungen im Unternehmensbereich ist weltweit durch den steigenden Wettbewerb und neue technische Herausforderung geprägt. In den kommenden Jahren werden vor allem die Themen mobile Konvergenz, IT-Kollaboration und modulare Managed Services die Marktentwicklung bestimmen, sagt Helmut Reisinger, Senior Vice President Europe bei Orange Business Services http://www.orange-business.com, im Gespräch mit pressetext. Umfassende Outsourcing-Aktivitä ...


10.12.2007 | | Information & TK

Trinkfest, gastfreundlich und tapfer – Was die Deutschen über die Russen denken


Bonn/Berlin – Das deutsch-russische Verhältnis war immer ein ganz besonderes. Helmut Kohl und Boris Jelzin verband eine Art „Saunafreundschaft“, und Wladimir Putin und Gerhard Schröder gaben sich nach außen hin auch immer als ein Herz und eine Seele. Doch wie sieht es hinter der offiziellen Fassade aus? Das Russlandbild der Deutschen ist stark geprägt von Vorurteilen, behauptet eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Forsa http://www.forsa.de, die jetzt in Berlin vorgestellt wurde. Demnach g ...


10.12.2007 | | Politik & Gesellschaft

Biodiesel: Lebensmittelbranche befürchtet „Getreide-Opec“


Energieexperten raten zu intelligenter Einfuhrstrategie Von Gunnar Sohn Berlin/Düsseldorf - Die von der Bundesregierung beabsichtigte Erhöhung der Beimischungsgrenze von Bioethanol zu Ottokraftstoff von fünf auf zehn Volumen Prozent und die Erhöhung der Biodieselbeimischung auf sieben Volumen Prozent führt nach Auffassung des „Netzwerkes Lebensmittelforum“ zu einer weiteren Verschärfung der Konkurrenz zwischen Lebensmitteln und Biokraftstoffen. Durch die Verknappung der Rohstoffe zur Hers ...


07.12.2007 | | Energie & Umwelt

Franchise-Industrie boomt


Gastronomie: Vivamangiare Wellfood will im Raum Bonn, Düsseldorf und Köln expandieren Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – Der deutsche Franchise-Markt expandiert. Eine Studie der Deutschen Bank http://www.dbresearch.com unter dem Titel „Franchising in Deutschland wird erwachsen“ kommt zu dem Ergebnis, dass auch in den kommenden Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum zu erwarten ist. In den zehn Jahren zwischen 1996 und 2006 habe die Branche ihren Umsatz, basierend auf Vertriebskooperatione ...


07.12.2007 | | Dienstleistung

Unternehmen werfen Wissen pensionierter Manager weg


Dabei könnten sie auch als Interim Manager noch einmal Verantwortung tragen Von Ansgar Lange Bonn/Düsseldorf – Das Know-how pensionierter Manager ist den deutschen Unternehmen nichts wert. Nach einer aktuellen internationalen Umfrage der Online-Jobbörse Stepstone http://www.stepstone.de, an der sich in Deutschland 5.472 Personen beteiligten, gaben 70 Prozent der Befragten an, dass ältere Mitarbeiter nach dem Ausscheiden aus ihrem Unternehmen dort keine Rolle mehr spielen. Lediglich 22 Pro ...


07.12.2007 | | Bildung & Beruf

IT-Gipfel in Hannover: Bundes-CIO, McKinsey und die Lutschpastillen-Politik


Von Gunnar Sohn Berlin/Hannover – Der Branchenverband Bitkom http://www.bitkom.de setzt vor dem IT-Gipfel von Bundeskanzlerin Angela Merkel am 10. Dezember in Hannover nach Meinung von Michael Müller, Wirtschaftssenator des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de und Geschäftsführer des IT-Dienstleisters a&o http://www.aogroup.de, die falschen Akzente: „Es ist völlig sinnlos, einen Bundesbeauftragten für IT-Fragen oder Bundes-CIO zu schaffen. So viel Kompete ...


07.12.2007 | | Information & TK

Parkplatz-Posse bei der Bundeswehr


Bonn/Berlin – Die Bundeswehr hat es schwer. Sie kämpft an mehreren Fronten, ob national oder international. Nicht nur in Afghanistan, am Horn von Afrika oder auf dem Balkan ist sie im Einsatz. „Die Sicherheit Deutschlands wird ja bekanntlich auch am Hindukusch verteidigt. Doch anscheinend nicht im Opel Vectra oder Ford Mondeo“, so der süffisante Kommentar von Uwe Röhrig, Inhaber des Hannoveraner Beratungshauses International Car Concept (ICC) http://www.icconcept.de zu einer Dienstwagenposse bei ...


06.12.2007 | | Auto & Verkehr

Für 1,45 Euro mehr morgens aus dem Bett steigen?


Bonn/Berlin – „Leistung muss sich wieder lohnen“ – dieser Slogan erfreut sich bei Politikern (fast) aller Parteien großer Beliebtheit. Auch im neuen Grundsatzprogramm der CDU http://www.cdu.de taucht diese Forderung auf: „Es entspricht dem Grundsatz der Leistungsgerechtigkeit, dass man, wenn man arbeitet, mehr hat, als wenn man nicht arbeitet.“ Eigentlich sollte dies eine Selbstverständlichkeit sein, denn ohne finanzielle Anreize entsteht in der Regel auch kein Arbeitswille. „Lohnt es sich noch ...


06.12.2007 | | Bildung & Beruf

Was faktisch nicht umsetzbar ist, ist auch rechtlich nicht haltbar


Bonn/Köln – In der Vergangenheit wurde bereits oft darüber berichtet, dass der geplante Glücksspielstaatsvertrag gegen Verfassungs- und Europarecht verstößt, obwohl dies die staatlichen Anbieter und einige Politiker in ihrem Schlepptau bestreiten. Jetzt konnte eine vom TÜV Rheinland http://www.tuv.com/de/index.html und der Kanzlei Hambach & Hambach http://www.ra-hambach.com veranstaltete Expertenrunde in Köln „erstmalig eindeutig und wissenschaftlich belegbar nachweisen, dass der praktischen ...


06.12.2007 | | Rechtsberatung (gewerblich)

Neuer BVMW-Vorstand konstituiert – Weichen für die Zukunft sind gestellt


Bonn/Berlin - Nach der überzeugenden Wiederwahl von Mario Ohoven als Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de hat sich nun auch der neu gewählte Vorstand konstituiert. „Unser Verband hat mit seinem neuen Vorstand, dem renommierte Unternehmerpersönlichkeiten aus dem Mittelstand angehören, die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt", betonte Mittelstandspräsident Ohoven. In seiner Amtszeit nahm die Mitgliederzahl des BVMW um 300 Prozent zu, di ...


06.12.2007 | | Vermischtes

Altpapier, Grüne Punkt-Gebühren und der Streit um klebrige Brötchentüten


Abfallexperte Bilitewski: Verpackungen verschmutzen die Papiertonnen und erhöhen die kommunalen Entsorgungskosten Von Silke Landwehr Berlin/Köln/Dresden – Pünktlich zu den Bundesratsberatungen über die Novelle der Verpackungsverordnung meldet sich der Kölner Grüne Punkt-Müllkonzern Duales System Deutschland (DSD) mit einer Pressemitteilung zu Wort und verkündet, dass Verkaufsverpackungen aus Papier, Pappe und Karton (PPK) eine unverzichtbare Rohstoffquelle für die deutsche Papierindustrie ...


06.12.2007 | | Dienstleistung

Banken in Deutschland müssen beim Mobile Payment aktiver werden


Überzeugende Konzepte fehlen - In afrikanischen Ländern ist das Handy unverzichtbares Zahlungsmittel Von Gunnar Sohn Augsburg/Düsseldorf - Einer der wichtigsten Hemmfaktoren im stationären Internet und auch bei den mobilen Diensten ist immer noch die Abwicklung der Bezahlvorgänge. Beim „Mobile Payment“ soll das EU-Projekt „Secure Mobile Payment Services“ (SEMOPS) http://www.semops.com positive Wirkungen bringen. „Bei der Anwendung von Mobilfunktechnologien hat Europa im Vergleich mit den ...


05.12.2007 | | Dienstleistung

Allzeithoch: Downloadumsatz klettert auf Rekordmarke


Berlin/Nürnberg - Das Weihnachtsgeschäft hat gerade erst begonnen und wird sicher noch einmal einen kräftigen Zuwachs bringen, aber schon heute steht fest, dass die Zahl der legalen Downloads in Deutschland 2007 eine Rekordmarke erklommen hat. Ob Musik, Hörbücher, Videos, Spiele oder Software - der Umsatz mit legalen Downloads auf PCs kletterte in den ersten drei Quartalen auf 118 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr wird ein Allzeithoch von 168 Millionen Euro erwartet, der Umsatz wächst damit im ...


05.12.2007 | | Information & TK

Der Postmindestlohn, das Tarifkartell und die Monopolinteressen von Zumwinkel


Wettbewerber kündigen Rückzug an Von Gunnar Sohn Bonn/Berlin - Als Reaktion auf die Einführung des Mindestlohns für Briefzusteller hat die private Briefzustellergruppe Pin-Group http://www.pin-group.net die Entlassung von zunächst 1.000 Mitarbeitern angekündigt. Dabei liege der Schwerpunkt auf den Bundesländern Niedersachsen und Bayern. „Mit dem überhöhten Mindestlohn wurde bewusst in Kauf genommen, dass Investments in Milliardenhöhe am Standort Deutschland zunichte gemacht werden und zi ...


05.12.2007 | | Dienstleistung

Jackpot-Hysterie, Spielsucht und die Lotto-Steuer zu Lasten der Einkommensschwachen


Von Gunnar Sohn Düsseldorf/Hamburg, www.ne-na.de - Der Ansturm auf die bundesweit 24.500 Lottoläden kennt keine Grenzen. „Am vergangenen Samstag wurden rund 151,5 Millionen Euro eingesetzt - gut 90 Millionen Euro mehr als bei einer normalen Samstagsziehung. Mit der Rekordsumme von 43 Millionen Euro im Jackpot wird diese Zahl am Mittwoch sicherlich noch einmal deutlich übertroffen. Das zur Zeit geschürte Spektakel ist allerdings ein zweifelhaftes Geschäft: Zu diesem Eindruck kommt man nach de ...


04.12.2007 | | Dienstleistung

Diskussion über Mindestlöhne in der Zeitarbeit


Branche will für mehr Qualität in der Ausbildung sorgen Von Paul Humberg Bonn/Berlin – Die Zeitarbeitsbranche in Deutschland boomt – noch. Denn im Zuge der Diskussion über Mindestlöhne mehren sich die Stimmen, die eine Ausweitung gesetzlicher Mindestlöhne auf diese Beschäftigungsverhältnisse fordern. Andere halten dagegen, dass Zeitarbeit oft die Brücke in eine Festanstellung sei und zu hohe Löhne zu mehr Arbeitslosen führen. „Ich halte die Zeitarbeit in keinem Fall geeignet für einen Min ...


04.12.2007 | | Dienstleistung

„Prot-Esstler“, „Best-Esser“, „Jekyll & Hyde-Gourmet“ und „Garfield-Gourmand“


Zukunftsinstitut bietet Unverdauliches zum Thema Ernährung Von Ansgar Lange Bonn/Kelkheim – Für Heidrun Krost ist das Maß voll. Sie kann es nicht länger ertragen, dass sich eine ganze Branche im „Gesundheitsrausch“ befindet. In der Lebensmittelzeitung http://www.lebensmittelzeitung.de kritisiert sie daher den „Gesundheitstrip“ der deutschen Händler. Auf der Anuga http://www.anuga.de war der weltumspannende Gesundheits- und Wellnesstrend schon das absolute Top-Thema. Doch den Verbraucher ...


04.12.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Studie: Fußball-EM sollte Mehrwegbecher einsetzen - Bioplastik fällt in der Ökobilanz durch


Hersteller sollten nicht mehr mit Klimaneutralität werben Von Gunnar Sohn Bern/Wien/Bonn - Mehrwegbecher-Systeme sind Einweg-Lösungen ökologisch deutlich überlegen. Kompostierbare Einwegbecher aus nachwachsenden Rohstoffen schneiden nicht besser ab als herkömmliche Einwegbecher. Das zeigt eine von den Umweltministerien Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in Auftrag gegebene vergleichende Ökobilanz für die Fußball-Europameisterschaft 2008. Auch unter ungünstigsten Annahmen sei ein M ...


04.12.2007 | | Dienstleistung

„War for talent“ wir zur Realität – Mckinsey-Studie: Es ist fünf vor zwölf


Von Ansgar Lange Bonn/Düsseldorf - Die Unternehmensberatung McKinsey http://www.mckinsey.de rechnet mit einem zunehmenden Arbeitskräftemangel in Deutschland, der weit über die Dimensionen der heutigen Fachkräfteknappheit hinausgeht. McKinsey zufolge suchen bald auch andere Branchen nach Mitarbeitern. Bis zum Jahr 2020 könnten in Deutschland rund sechs Millionen Arbeitskräfte fehlen, sagte Deutschland-Chef Frank Mattern der Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de. Grundlage für dieses Szenar ...


03.12.2007 | | Bildung & Beruf

Ohoven mit deutlicher Mehrheit als BVMW-Präsident bestätigt


Bonn/Berlin - Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, ist von der Bundes- und Wahlversammlung des Verbands in Soest mit deutlicher Mehrheit in seinem Amt bestätigt worden. In geheimer Wahl entfielen 154 der 194 gültigen Wählerstimmen auf den Unternehmer aus Neuss. Ohoven wurde 1998 erstmals in das Präsidentenamt des größten deutschen Mittelstandsverbands gewählt und 2002 im Amt bestätigt. Die Gegenkandidatin Bärbel Thomaß erhiel ...


03.12.2007 | | Politik & Gesellschaft

Absatzkrise in der Autobranche – Doch mit Magerquark kann man den Patienten nicht kurieren


Von Ansgar Lange Bonn/Frankfurt am Main – Autos sind „Ladenhüter auf vier Rädern“ (FAZ). Dies gilt zumindest für das Jahr 2007. Im Oktober brachen die privaten Neuzulassungen nach Angaben des Marktforschungsinstituts Dataforce http://www.dataforce.de um 21,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein. Im Jahr 2006 wurden 3,47 Millionen Autos neu auf Deutschlands Straßen zugelassen. Ob die Branche es in diesem Jahr noch auf 3,2 Millionen schafft, scheint zweifelhaft. Besonders betroffen sind die große ...


30.11.2007 | | Auto & Verkehr

Virtuelle Fußballexperten, sprechende Automaten und sensorgesteuerte Autos


Intelligente Dialogsysteme kommen aus Deutschland Von Gunnar Sohn Bonn/Saarbrücken - Beim diesjährigen Bonner Fachkongress Voice Days http://www.voicedays.de präsentierte das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) http://www.dfki.de den Ligabot. Der anthropomorphe Agent ermöglicht es, über ein Sprachdialogsystem aktuelle Informationen über Spielergebnisse, Spielorte, nächste Begegnungen und die Tabellensituation der laufenden Saison zu erfragen. Für die Interaktion m ...


30.11.2007 | | Information & TK

Eurostat: Fast jeder Europäer hat ein Handy


Mobiles Arbeiten weiter auf dem Vormarsch Von Gunnar Sohn Brüssel/Stuttgart - Europa ist mobil. Nach Angaben des Statistikamtes der Europäischen Union (EU) Eurostat http://ec.europa.eu/eurostat ist fast die gesamte EU-Bevölkerung rechnerisch mit einem Mobilfunkgerät ausgestattet. Demnach kommen auf 100 Einwohner in den 27 Mitgliedsländern 96 Handys. Mitgerechnet werden dabei Geräte mit Prepaidkarten. Laut Eurostat-Erhebung hatten im Jahr 2006 europaweit außerdem immerhin fast 20 Prozent ...


29.11.2007 | | Information & TK

Staatsdiener sind deutlich überversorgt – Deutscher Beamtenbund verweigert sich der Wirklichkeit


Bonn/Düsseldorf – Angela Merkel kommt bei den Beamten augenscheinlich gut an. Kein Wunder: Das Bekenntnis der Kanzlerin, gerade dieser Gruppe sei in den vergangenen Jahren viel zugemutet worden, war Balsam auf die Beamtenseelen. Außerdem plädierte sie verklausuliert für eine Anhebung der Bezüge der Staatsdiener. Zudem legte die Regierungschefin ein klares Bekenntnis zum Berufsbeamtentum ab. Die Ansprüche der Beamten sind nicht gering, zumindest dann nicht, wenn man die Forderungen des Beamt ...


28.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

Mobilfunker fixieren sich zu stark auf Technik


Von Gunnar Sohn Hamburg/Düsseldorf - Das Handy sollte nach den Plänen der Mobilfunkbetreiber mehr werden als ein Gerät zum Telefonieren. Man wollte es nach einem Bericht der Financial Times Deutschland http://www.ftd.de zu einer Schaltzentrale unseres Lebens machen - mit Musik, Internet, E-Mail und Navigation. Und die Mobilfunkbetreiber würden im Kassenhäuschen sitzen. „Dafür gaben sie Hunderte Milliarden Euros aus. Heute ist klar: Es waren Illusionen. Die Netzbetreiber sitzen nicht mehr an ...


28.11.2007 | | Information & TK

Mittelständische Mehrweg-Branche bricht zusammen:


Von Silke Landwehr Berlin - Der Trend zu Einwegverpackungen für alkoholfreie Getränke hat sich beschleunigt: Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) http://www.gfk.com berichtet, ging die Mehrwegquote im ersten Halbjahr 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als sechs Prozentpunkte zurück. Nur noch 30,7 Prozent der alkoholfreien Getränke wurden in den ersten sechs Monaten in wieder befüllbaren Verpackungen gekauft. Zwischen Ja ...


28.11.2007 | | Dienstleistung

Rufnummer 115: Der Bürger als Kunde - Behörden wollen Service verbessern


One Stop Shopping statt Bürokratiedschungel Von Gunnar Sohn Hamburg/Würzburg - Der Bertelsmann-Konzern krempelt die Verwaltung der Stadt Würzburg radikal um. In Zukunft gelten hier die Gesetze der Privatwirtschaft, aus Bürgern sollen Kunden werden. „Noch ist Würzburg eine ganz normale Stadt. Wie überall in Deutschland gibt es hier ein Amt für das Einwohner- und Meldewesen, eines für die Zulassung von Kraftfahrzeugen, eines für Bewohnerparkausweise und eines für die Hundesteuer. Außerdem g ...


28.11.2007 | | Information & TK

Konvergenzbündnis:


Von Gunnar Sohn Düsseldorf/München, www.ne-na.de - Es gibt viele Definitionen für Unified Communications. Bei Gartner http://www.gartner.com wird der Begriff erläutert mit „reduce human latency in business processes“. „Bei Ericsson sprechen wir einfach von Multi-Konvergenz: Konvergenz von Sprache und Daten, Festnetz und Mobilfunknetze, private Netze und öffentliche Netze. Oder anders ausgedrückt: unbeschränkte Kommunikation über jedes Medium“, erläutert Mehdi Schröder Vice President Enterpri ...


28.11.2007 | | Information & TK

Warum Merkel nicht mit Putin saunen muss


Verlässt die Kanzlerin die außenpolitische Tradition von Brandt und Kohl? Von Tobias Bodler Bonn/Düsseldorf – Die Zeiten ändern sich. Auch in der Außenpolitik. Als Gerhard Schröder noch Kanzler war, waren die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten von Amerika miserabel. Dafür pflegte der vom „Autokanzler“ zum „Energie-Lobbyisten“ mutierte Schröder ein besonders herzliches Verhältnis zu Russland. Auch gegenüber China vermied er peinlich kritische Töne. Bei Angela Merkel ist alles anders: M ...


27.11.2007 | | Dienstleistung

Buchkritik: Die Große Koalition macht eine Politik gegen die Familie


Jürgen Liminski will mehr Gerechtigkeit für Mütter, Väter und Kinder Von Alexander Wenger Jürgen Liminski ist wahrlich kein unbeschriebenes Blatt, wenn es um das Thema Familie und Familienpolitik geht. Zum einen schöpft der Journalist, der heute für den Deutschlandfunk http://www.dradio.de arbeitet und früher unter anderem Ressortleiter Außenpolitik der Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de war, aus dem realen Leben: Mit seiner Frau Martine hat Liminski zehn Kinder. Zum anderen hat er ...


27.11.2007 | | Familie & Kinder

Legenden leben länger – Faszination von Young- und Oldtimern ist ungebrochen


Von Ansgar Lange Bonn/Hannover – Ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand. Doch ein Auto ist auch mehr. Manchmal nämlich pure Emotion. In dem 1968 gedrehten Thriller „Bullitt“ jagte Steve McQueen in einem getunten Ford Mustang hinter einem Dodge Charger R/T 440 Magnum her. „Ford sattelt seinen Mustang neu“, schreibt Thomas Imhof in der Welt am Sonntag http://www.wams.de. 40 Jahre nach dem Film mit der spektakulären Verfolgungsszene bringt der US-Autobauer Ford http://www.ford.com eine neue Bulli ...


27.11.2007 | | Auto & Verkehr

Die Stimme als ultimatives Interface


Automatische Sprachsysteme und die Servicegesellschaft Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Bonn/Berlin - Die Stimme wird zum wichtigsten Interaktionstool der Zukunft. Davon ist Trendforscher Norbert Bolz von der Technischen Universität Berlin http://www.tu-berlin.de, überzeugt. „Alle Utopien gehen seit Jahrzehnten in diese Richtung, weil damit ja auch gesagt wird, dass jeder mit der Grundausstattung seiner Menschlichkeit, dem Vermögen, seine Stimme zu erheben, zu fragen und zu antworten, ...


27.11.2007 | | Information & TK

Fitte Mitarbeiter sind das Kapital eines Unternehmens


Betriebliche Gesundheitsfürsorge wird immer wichtiger Von Ansgar Lange Bonn/Adendorf- Gesunde Mitarbeiter sind wichtig für den Erfolg eines Unternehmens. Das wissen und betonen nicht nur Gesundheitsexperten schon seit langem. Auch in den Chefetagen der Unternehmen ist diese Botschaft mittlerweile eingetroffen. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de zieht jetzt die Konsequenzen und wird die betriebliche Gesundheitsfürsorge zu einem Schwerpunktthema se ...


27.11.2007 | | Bildung & Beruf

Kein Anschluss: Digitale Wüste in ländlichen Gemeinden


Bürgermeister unter Druck Von Gunnar Sohn Frankfurt am Main/Düsseldorf, www.ne-na.de - Eine Lücke bei der Breitbandkommunikation könne sich nach einem Bericht der FAZ sehr schnell zur Vermögenslücke auswachsen. „In Gemeinden ohne Anbindung an das schnelle Internet sind Grundstücke und Häuser in aller Regel nur mit hohen Abschlägen zu verkaufen - wenn sich überhaupt noch ein Interessent findet“, beschreibt Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStG ...


27.11.2007 | | Information & TK

Regelmäßig zum „Security Scan“: Kreditkartenabrechnung wird zertifiziert


Experten erwarten höhere Akzeptanz bei Händlern und Kunden Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Hamburg/Düsseldorf, www.ne-na.de - Elf Monate lang konnten unbekannte Hacker Kreditkartendaten und Rechnungsanschriften von Kunden des Ticketshops Kartenhaus http://www.kartenhaus.de ausspähen. Theoretisch, so spekulieren Experten, könnten sie an einem einzigen Tag die Daten von 66.000 Käufern gestohlen haben. Bereits im März fiel die US-Einzelhandelskette TJX Datendieben zum Opfer, über 45 Mill ...


26.11.2007 | | Dienstleistung

Glücksspielmonopol ist „volkswirtschaftlicher Irrsinn“


Bonn/Düsseldorf – Der Deutsche Lotto- und Totoblock http://www.lotto.de macht mobil. In einer großen Zeitungsanzeige behauptet die Gemeinschaft der 16 Lotteriegesellschaften in den Bundesländern, Europa vertraue auf das Glücksspielmonopol. Ein staatliches Glücksspielmonopol sei europarechtlich zulässig. „An der Argumentation des Deutschen Lotto- und Totoblocks bestehen erhebliche Zweifel. Die EU-Kommission hat ja bekanntlich schon mehrfach mit einem Vertragsverletzungsverfahren gedroht, wenn der ...


26.11.2007 | | Vermischtes

Von Milchmädchenrechnungen, Geisterfahrten und der Auto-Maut


Von Paul Humberg Bonn/Hannover – Von „Milchmädchenrechnung“ und „Geisterfahrt“ war die Rede. Keine Frage, Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) hat mit seinen Vorschlägen für eine Auto-Maut eine Bruchlandung hingelegt. Auch die Bundeskanzlerin winkte eilig ab und klopfte sich gegenüber dem Nachrichtensender N24 http://www.n24.de selbst auf die Schulter: „Wir entlasten einen durchschnittlichen Arbeitnehmer mit 270 Euro dadurch, dass wir die Arbeitslosenversicherungsbeiträge gesenk ...


26.11.2007 | | Auto & Verkehr

Breitbandtechnologie wichtiger Standortfaktor


Düsseldorf - Nach Prognosen des Bundeswirtschaftsministeriums werden 50 Prozent der privaten Haushalte bis 2010 über einen Breitbandzugang zum Internet verfügen. Das sei nicht nur ein politisches Ziel, sondern vor allem auch von großer wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung. Breitband-Internet sorge für neue Märkte und Angebote, für wirtschaftliches Wachstum, neue Arbeitsplätze und eine Verbesserung der Qualität von Information, Konsum, Lernen und Unterhaltung. „Die Nachfrage nach ...


26.11.2007 | | Softwareindustrie

Gute Aussichten für Venture-Capital-Markt in Europa


Von Ansgar Lange Bonn/Düsseldorf – Der Venture-Capital-Markt in Europa gewinnt an Attraktivität. Allerdings bremst die teilweise ablehnende Haltung der Regierungen die Wachstumschancen. Die Hälfte der europäischen Private-Equity-Investoren zeigte sich laut siebtem Global-Private-Equity-Barometer von Coller Capital http://www.collercapital.com davon überzeugt, dass es hier noch großes Potenzial gibt und dieses in den nächsten Jahren weiter an Attraktivität gewinnen wird. Das größte Hindernis ...


23.11.2007 | | Finanzwesen

Familie ist ein gutes Geschäft für Vater Staat


Von Henriette Schmidt-Beck Bonn/Augsburg – Singles tappen öfter in die Schuldenfalle. Laut Statistischem Bundesamt http://www.destatis.com sind Einpersonenhaushalte überproportional von Überschuldung betroffen. Rund 45 Prozent der Menschen, die eine Schuldnerberatung aufsuchen, sind Singles, obwohl der Anteil der Singlehaushalte in Deutschland lediglich 37,5 Prozent ausmacht, berichtet die Nachrichtenagentur Pressetext http://www.pressetext.de. Das Auskommen mit dem Einkommen und das Treffen ...


22.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

PowerPoint-Schaumschläger und die Qualen der Zuhörer


Bonn – Wer Karriere machen will, sollte seine Gedanken in angemessene Worte kleiden, so der Ratschlag von Earl Chesterfield – publiziert vor über 200 Jahren in dem Buch „Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden“. Das Studium der Sprachen und der antiken Beredsamkeit nahm bei ihm eine einmalige Sonderstellung ein. Chesterfield selbst war ein Sprachmeister, der in England und Frankreich zu den belobtesten Köpfen der Zeit gehörte. Auf dem Weg zur rhe ...


22.11.2007 | | Softwareindustrie

Deutschen Studenten vergeht die Lust auf den Dipl. Ing.


Bonn/Köln – Nach Ansicht von Bildungsexperten hat Deutschland im internationalen Vergleich zu wenig Studenten. Ganz besonders gilt dies aber für das Ingenieursstudium, wie das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) http://www.iw-koeln.de in seinem Informationsdienst berichtet. Zu wenig Studienplätze und zu hohe Eintrittshürden könnten nicht der Grund für diese Zurückhaltung sein, so das Institut. Denn an den technischen Fachbereichen seien deutlich weniger Studiengänge zulassungsbeschr ...


22.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

Rechtliche Lage bei Sportwetten ist „schizophren“


Bonn/Stuttgart – Nach dem Urteil des Verfassungsgerichtshofs Mannheim sind private Sportwetten und die daran gekoppelte Werbung in Baden-Württemberg verboten. Gegen dieses Urteil will nun der VfB-Stuttgart http://vfb.de Beschwerde einlegen. Im Gespräch mit der Bild-Zeitung http://www.bild.de äußerte sich VfB-Marketing-Direktor Rainer Mutschler zu den Auswirkungen dieser juristischen Entscheidung. Jetzt müssten die Stuttgarter ihren Vertrag mit Exklusiv-Partner Bwin http://www.bwin.com auflösen, ...


22.11.2007 | | Sport

Von Menschen und Maschinen - Roboter assistieren bald auch im täglichen Leben


Las Vegas/Berlin - Eine Roboter-Gitarre, die sich selbst stimmt, Minensucher, als Reinigungsroboter für die Dachrinne oder Miniroboter als verlängerter Arm des Chirurgen im Operationssaal: Der Einsatz intelligenter technischer Assistenten wächst stetig. Für den akkugetriebenen Raupenroboter Looj, der die Dachrinne von Laub und Schmutz reinigt, hat das Herstellerunternehmen iRobot gerade den Innovationspreis im Vorfeld der Consumer Electronic Show http://www.cesweb.org erhalten, die im Januar in ...


22.11.2007 | | Information & TK

Mehr Kuh ins Klassenzimmer – Falsche Kost, kranke Kids


Bonn/Köln – Die Schulen müssen nachsitzen. Zumindest in puncto gesunde Ernährung. Denn gesunde Schulverpflegung ist nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist der Kinder wichtig. Mit falscher Kost bekommt man kranke Kids, so die Zahnärztlichen Mitteilungen (ZM) http://www.zm-online.de. Nur ein Drittel der Kinder beißt laut Studien mehr als einmal täglich in Apfel, Möhre und Co. „Täglich wird nur etwa die Hälfte der empfohlenen Menge an Gemüse und Obst verzehrt“, sagt Dr. Mathilde Kerst ...


22.11.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Online-Plattform e-Vergabe zur Zeit nur mit Windows-Betriebssystemen benutzbar


Von Gunnar Sohn Bonn - In der IT-Szene wird momentan diskutiert, ob die Ausschreibungen des öffentlichen Dienstes auf der Online-Plattform e-Vergabe http://www.evergabe-online.de Chancengleichheit garantieren. Medienberichten zufolge funktionieren elektronische Angebote zur Beteiligung an öffentlichen Ausschreibungen derzeit nur unter Windows-Betriebssystemen - Nutzer von Linux oder Macs könnten sich noch nicht beteiligen. Auf die Frage, ob somit Bieter diskriminiert würden, sagt Roderic ...


22.11.2007 | | Information & TK

„Roadmap Biokraftstoffe“ der Bundesminister Seehofer und Gabriel:


Berlin - Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel haben eine Strategie zur Klima- und Energiepolitik im Biokraftstoffsektor, die so genannte „Roadmap Biokraftstoffe" http://www.bmu.de/klimaschutz/downloads/doc/40406.php, der Öffentlichkeit präsentiert. „Der Inhalt der Roadmap leistet einen wichtigen Beitrag zur Klima- und Energiepolitik und zur Entwicklung der ländlichen Räume. Die Roadmap stellt ein klares Bekenntnis zur Nachhaltigkeit dar. Die ...


22.11.2007 | | Energie & Umwelt

Hidden Champions profitieren vom Megatrend Globalisierung


Bonn/München – Mittelständische „Hidden Champions“ sind die „Speerspitze der deutschen Wirtschaft“. Doch kaum jemand kennt die mehr als 1.200 deutschen mittelständischen Weltmarktführer, sagt Professor Hermann Simon, Chairman der Unternehmensberatung Simon-Kucher&Partners http://simon-kucher.com und Autor des Buches „Hidden Champions des 21. Jahrhunderts. Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer“ http://www.campus.de/isbn/9783593383804. Seit 1995 haben diese Unternehmen eine Million ne ...


22.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

Vodafone erzielt ersten Erfolg beim Streit um das iPhone:


T-Mobile muss das Gerät auch ohne Vertrag anbieten - Apple hätte iPhone auch als eigene Mobilfunkmarke etablieren können Von Jörg Löbker Bonn – Der Mobilfunkbetreiber T-Mobile http://www.t-mobile.de als exklusiver Vertragspartner von Apple beim Verkauf des iPhones in Deutschland – für Konkurrent Vodafone http://www.vodafone.de ein „No go“. Also zogen die Engländer vor Gericht, klagten gegen das Exklusivrecht des Bonner Unternehmens (Verkauf des Gerätes für 399 Euro im Zusammenhang mit ein ...


21.11.2007 | | Dienstleistung

Welt der Technik früh entdecken


Heidelberg versorgt Grundschulen mit Technikkisten der Wissensfabrik Von Gunnar Sohn Heidelberg - Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) http://www.heidelberg.com unterzeichnete heute unter dem Dach der "Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland" http://www.wissensfabrik-deutschland.de mit neun Grundschulen Kooperationsvereinbarungen über eine Bildungspartnerschaft. Ziel der Vereinbarungen ist es, im Rahmen des Projektes „KiTec – Kinder entdecken Technik“, frühzeiti ...


21.11.2007 | | Automatisierung

Beleidigt Johannes B. Kerner Hausfrauen und Mütter?


Bonn/Hollern-Twielenfleth - Die am 9. Oktober 2007 ausgestrahlte Sendung „Johannes B. Kerner“ http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872,1020214,00.html mit dem publikumswirksamen Hinauswurf der Buchautorin Eva Hermann zieht immer weitere Kreise. In seiner Gesprächsrunde hatte der ZDF-Moderator unter anderem gesagt: „Was ist denn die wahre Bestimmung der Weiblichkeit – (das) ist doch nicht zu Hause zu sitzen und die Kinder großzuziehen, sondern die wahre Bestimmung der Weiblichkeit ist doch, ein ...


21.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

Servicefaktor eGovernment: Über die Hälfte der Deutschen war schon online im Amt


Modellregionen testen Behördenrufnummer 115 Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Berlin - Behördengänge per Internet gewinnen an Bedeutung. 54 Prozent der Deutschen haben nach einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) http://www.bitkom.de schon einmal die Homepage der eigenen Stadt- oder Gemeindeverwaltung genutzt. Häufigster Grund war die Suche nach speziellen Informationen. Von dieser Möglichkeit m ...


21.11.2007 | | Information & TK

Wenn 2,50 Euro für ein warmes Essen fehlen


Kinder mit knurrendem Magen können nicht lernen Von Ansgar Lange Bonn/Köln – Die Wirtschaft wächst, die Gehälter der Manager schießen in die Höhe und viele Eltern haben kein Geld, um ihren Kindern mittags eine warme Mahlzeit in der Schule zu bezahlen. Eine Momentaufnahme aus dem immer noch verhältnismäßig reichen Deutschland. Sind die Eltern arm, bleiben es oft auch die Kinder. Schlimm für diese Familien, und ebenso schlimm für den Wirtschaftsstandort Deutschland. „Lehrer beklagen, dass d ...


20.11.2007 | | Familie & Kinder

Sozialarbeiter statt Beschäftigungsprogramme für Sozialwissenschaftler


BVMW-Präsident Ohoven fordert mehr Lehrer insbesondere an Problemschulen Von Henriette Schmidt-Beck Bonn/Berlin - Vor einer Fehlallokation von Millionen Euro Steuergeldern im Bildungsbereich warnte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven: „Das vom Bundesbildungsministerium geplante Panel taugt allenfalls als Beschäftigungsprogramm für Sozialwissenschaftler, weil es am Ende lediglich bekannte Daten reproduzieren dürfte.&qu ...


20.11.2007 | | Bildung & Beruf

Öko-Bluff mit Bioplastik - Trinkgefäße aus nachwachsenden Rohstoffen sollen die Umwelt schonen


Wissenschaftler beweisen das Gegenteil Von Gunnar Sohn Hamburg/Berlin - Im nächsten Jahr soll nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ http://www.spiegel.de Bioplastik die ganz große Bühne bekommen: bei der Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz. Die Veranstalter werben damit, „Umwelt-Europameister" zu werden: Die Fans sollen ihren Durst aus Bechern löschen, die aus Mais gefertigt und nach Gebrauch kompostiert werden. „Was den Fußballfunktion ...


19.11.2007 | | Handel

Tatort Brüssel – Bauern, Bonzen, Bürokraten


Bonn/Luxemburg – Dieser Tage ist – herausgegeben von einigen jungen Leuten aus dem Umfeld der CDU – ein dicker Sammelband über die Europäische Union erschienen. Mit Pathos und Idealismus sprechen sie sich darin für die Vereinigten Staaten von Europa aus. Sie beschwören selbstverständlich auch die europäischen Gründungsväter. Ganz klar: Ein wenig europhiles Brimborium gehört in ins geistige Schatzkästlein der Partei Konrad Adenauers und Helmut Kohls, während nationale Töne dort mittlerweile verpö ...


19.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

Kommentar: Hat Kommissar Columbos Klapperkiste Subventionen verdient?


Die Franzosen wollen mit fragwürdigen Umweltstandards die eigene Autoindustrie stützen Von Ansgar Lange Bonn/Paris – Der legendäre TV-Kommissar Columbo fährt einen alten zerbeulten Peugeot 403. Es wäre sicher polemisch zu behaupten, die französische Automobilindustrie habe sich seit 1955, als dieses Fahrzeug erstmals in Paris präsentiert wurde, nicht weiter entwickelt. Allerdings wird kaum jemand bestreiten, dass französische Autos nicht das gleiche internationale Renommee haben wie die P ...


16.11.2007 | | Auto & Verkehr

Moderne Medizintechnik hilft Milliarden sparen


Krankenhaus der Zukunft setzt auf Hightech-Ausstattung Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Düsseldorf - Bis zu 1,5 Milliarden Euro könnten im deutschen Gesundheitswesen jährlich eingespart werden, wenn Kliniken und Arztpraxen konsequent moderne Medizintechnik einsetzen würden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Technischen Universität Berlin http://www.tu-berlin.de und der Unternehmensberatung Droege & Comp. im Auftrag des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie ( ...


16.11.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Zu wenig Professoren für erneuerbare Energien


Bonn – In Deutschland gibt es zu wenig Professoren für erneuerbare Energien. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Wissenschaftsladens Bonn http://www.wilabonn.de, die vom Bundesumweltministerium (BMU) http://www.bmu.de gefördert wurde. Dass dringender Handlungsbedarf besteht, belegen Schätzungen des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) http://www.vdi.de. Jede zehnte Ingenieursstelle habe heute bereits mit erneuerbaren Energien zu tun. Und dieser Anteil werde weiter wachsen. „Firmen und Experten ...


15.11.2007 | | Vermischtes

Süßes Geschenk am Jahresende – Weihnachtsgeld ist eine Form der Mitarbeitermotivation


Bonn/Köln – Viele Deutsche wünschen sich zu Weihnachten Geld. Da kommt diese Nachrichte gerade richtig: Nach einer Studie des WSI-Instituts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung http://www.boeckler.de bekommen in diesem Jahr fast 70 Prozent aller Arbeitnehmer Weihnachtsgeld. Die höchsten Zahlungen dürfen Angestellte des Bankgewerbes und der Süßwarenindustrie erwarten. Kein Weihnachtsgeld bekommen die Beschäftigten im Gebäudereinigerhandwerk und im Bauhauptgewerbe Ost, schreibt Spiegel-Onl ...


15.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

Ungeliebt: Jeder zweite IT-Verantwortliche will gehen


Branchenkenner vermissen betriebswirtschaftliche Fähigkeiten Von Gunnar Sohn London/Düsseldorf - Fast die Hälfte aller britischen CIOs (Chief Information Officer) überlegt, den Job hinzuschmeißen und in einen anderen Geschäftsbereich zu wechseln. Das stellte das britische Magazin Computer Business Research bei einer Umfrage unter IT-Chefs fest. Demzufolge sind 45 Prozent nicht abgeneigt, ihre IT-Karriere an den Nagel zu hängen. Einen Wechsel machen sie aber von einer Voraussetzung abhängi ...


15.11.2007 | | Bildung & Beruf

Mutter ist die Beste und die Billigste – Dabei müsste sie eigentlich 134.00 Dollar im Jahr verdienen


Bonn/Berlin – Immer mehr Väter beantragen Elterngeld. Doch auf die Geburtenfreudigkeit hat die neue Familienpolitik Ursula von der Leyens (CDU) keine sichtbaren Auswirkung. So fasst das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de aktuelle Daten des Statistischen Bundesamtes http://www.destatis.de zusammen. Die Zahl der Mütter und Väter, die die maximal für 14 Monate gewährte Lohnersatzleistung in Anspruch nähmen, um sich ganz der Betreuung der Kinder zu widmen, habe sich seit Juni von 200.000 auf 38 ...


14.11.2007 | | Familie & Kinder

Macht auf tönernen Füßen? – Russlands Bevölkerung schrumpft rapide


Bonn/Düsseldorf – Momentan wird wieder viel von der neuen Stärke Russlands gesprochen. Das Riesenreich agiere wie zu alten Zeiten – sprich zu Zeiten vor Gorbatschow und Jelzin. Doch steht die neue Macht nicht auf tönernen Füßen? Zumindest der demografische Wandel liefert Hinweise darauf, dass sich der weltpolitische Geltungsanspruch nicht lange aufrechterhalten lassen wird. Offiziell leben noch rund 142 Millionen Menschen in Russland. Allerdings sterben pro Jahr 2,3 Millionen Bürger, während nur ...


14.11.2007 | | Vermischtes

Kommentar: Der Grüne Punkt und das Trittbrettfahrer-Theater


Von Silke Landwehr Berlin - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich für die vom Bundestag beschlossene Novelle der Verpackungsverordnung ein, die noch vom Bundesrat abgesegnet werden muss. Damit werde die stoffliche Verwertung von Verpackungsmüll gestärkt. Der Anteil an unbezahlten Verpackungsabfällen in der Gelben Tonne sei durch Trittbrettfahrer angeblich stetig gestiegen und liege bereits bei rund 30 Prozent. So sei eine große Finanzierungslücke entstanden, die dr ...


14.11.2007 | | Dienstleistung

Gekommen, um zu gehen – Interim Manager: Feuerlöscher in der Führung von Unternehmen


Bonn/Düsseldorf – „Gekommen, um zu bleiben“ – so lautet ein Hit der Popgruppe „Wir sind Helden“. Zur Umschreibung der Arbeit eines Interim Managers eignet sich diese Zeile nicht. Hier müsste es eher heißen: „Gekommen, um zu gehen“. Das Mandat eines klassischen Interim Managers dauert nämlich in der Regel nicht länger als 18 Monate. „Gestern noch galt Management auf Zeit als klassischer Vorruhestandsjob für ergraute Chefs, die nicht loslassen können. Heute drängen auch Jüngere in den Markt und ma ...


14.11.2007 | | Bildung & Beruf

Ericsson bringt Kommunikation auf einheitliche Plattform


Von Gunnar Sohn Düsseldorf/Augsburg - Einen Übergang von der herkömmlichen Telefonanlage zur IP-basierten Telekommunikation will Ericsson http://www.ericsson.com/de mit dem Enterprise Multimedia Server (EMS) schaffen. Zielgruppe sind mittelständische Unternehmen, die ihre unterschiedlichen Kommunikationsmedien in einem Netz zusammenführen wollen. Geht es nach Ericsson, so haben nach einem Bericht des Fachmagazins IT-Business News http://www.it-business.de auch kleine Unternehmen keinen Grund ...


14.11.2007 | | Information & TK

Bio-Kunststoffe und die ökologische Eulenspiegelei


Von Matthias Schmitz Berlin - Die Vorsilben „Öko“ und „Bio“ werden nach Ansicht des Münchner Publizisten Michael Miersch zur Zeit an alles Mögliche geklebt, ohne dass jemand nachfragt, ob die so geadelten Produkte oder Verfahren tatsächlich einen Umweltvorteil bieten. Nicht überall, wo „grün“ drauf steht, ist auch „grün“ drin. Was in der Bevölkerung als ökologisch gilt, habe meist mehr mit geschickter Imagepolitik von Interessengruppen zu tun als mit Fakten. „Bio ist prima fürs Klima!“ werbe ...


14.11.2007 | | Vermischtes

IP-TV wird klassische Wege des Fernsehempfangs nicht verdrängen


Anbieter brauchen einen langen Atem Von Gunnar Sohn Bonn/Düsseldorf - Telefonieren, Web-Surfen und Fernsehen über das Internet zählen als Bündelangebot zu den Wunderwaffen der Telekommunikationsbranche. Triple Play wird das von Branchenvertretern im Fachjargon genannt. So will die Telekom nicht nur 145 Fernsehkanäle anbieten, sondern auch einen virtuellen Videorecorder und eine Art Videothek im Netz. Wer sich für das Paket Comfort Plus samt Bundesliga entscheidet, muss monatlich satte 85 ...


14.11.2007 | | Information & TK

Aufstand der Angestellten? - Der deutsche Wohlfahrtsstaat benachteiligt die Mittelschicht


Man liest dieses Buch mit der Faust in der Tasche. Jedem abhängig beschäftigten Arbeitnehmer, der einen Blick auf die Höhe seiner Renten-, Arbeitslosen- und Krankenbeiträge wirft, steigen die Tränen in die Augen. Tränen der ohnmächtigen Wut. Denn unter dem Deckmantel der Sozialpolitik zocken die Politiker spätestens seit den 70er Jahren schamlos die Bürger ab, mit Ausnahme der privilegierten Beamten und Selbständigen. Michael Sauga hat mit „Wer arbeitet, ist der Dumme. Die Ausbeutung der Mittels ...


13.11.2007 | | Vermischtes

Buchkritik: Die Vereinigten Staaten von Europa – Horrorvorstellung oder Wunschbild


Von Ansgar Lange Frieden, Freiheit und Wohlstand sind in Europa zur Normalität geworden – zumindest für einen Großteil der Menschen. An Reisen ohne lästige Grenzkontrollen, an eine gemeinsame Währung und an eine europäische Küche hat man sich gewöhnt. Für viele Bürger ist der Kontinent ein wenig uninteressant, ja unsexy geworden. Klar, die Brüsseler Bürokratie löst regelmäßig Reflexe der Empörung aus. Doch wie könnte eine Vision der „Vereinigten Staaten von Europa“ aussehen? Dieser Frage spü ...


13.11.2007 | | Dienstleistung

Buchkritik: Die Vereinigten Staaten von Europa – Horrorvorstellung oder Wunschbild


Von Ansgar Lange Frieden, Freiheit und Wohlstand sind in Europa zur Normalität geworden – zumindest für einen Großteil der Menschen. An Reisen ohne lästige Grenzkontrollen, an eine gemeinsame Währung und an eine europäische Küche hat man sich gewöhnt. Für viele Bürger ist der Kontinent ein wenig uninteressant, ja unsexy geworden. Klar, die Brüsseler Bürokratie löst regelmäßig Reflexe der Empörung aus. Doch wie könnte eine Vision der „Vereinigten Staaten von Europa“ aussehen? Dieser Frage spü ...


13.11.2007 | | Dienstleistung

Mit Hechelatmung zu kreativen und ganzheitlichen Spitzenleistungen


Manager und ihre ostfriesischen Dampfplaudereien Von Gunnar Sohn St. Gallen/Neuss - Topmanager in Wirtschaftsunternehmen sind seltsam glatt, durchschnittlich und wenig eigenwillig. Zu diesen Erkenntnissen gelangte in den 1990er Jahren der Kölner Soziologe Erwin K. Scheuch in einer umfangreichen empirischen Studie. Ihre Mittelmäßigkeit versuchen Manager wenigstens durch originelle Managementkonzepte zu kompensieren. Große Unternehmen leisten sich deshalb ein skurriles Netzwerk an Berater ...


13.11.2007 | | Dienstleistung

„Jungen sind hier nicht mehr erwünscht“ – Debatte über Verweiblichung der deutschen Schulen


Von Ansgar Lange Bonn/Neunkirchen-Seelscheid – Jungen haben in der Schule immer öfter das Gefühl: „Wir sind hier nicht mehr erwünscht“. Verhaltensweisen erfolgreicher Mädchen werden zum Maßstab für männliche Schüler genommen. Die Debatte über schlechtere Noten der Jungen und über deren Ursachen wurde zum Beispiel schon im Landtag von NRW geführt, und die Wirtschaftswoche http://www.wiwo.de machte das Thema vor kurzem sogar zur Titelgeschichte. Doch auch auf lokaler Ebene nimmt man sich des T ...


13.11.2007 | | Bildung & Beruf

Omegatiere, Organigramme und mächtige Silberrücken


Bonn/Böblingen – In unseren Unternehmen geht es zu wie in einer Gorillagruppe. Diese These vertritt der Coach und Buchautor Hans-Jürgen Breuer, Inhaber der Firma Team Concept GmbH http://www.team81.de/index.php, in einem Aufsatz für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net. Neben erlerntem Führungsverhalten spielten weiterhin archaische Muster eine wichtige Rolle. In den Chefsesseln sitzen zumeist „Silberrücken“, so der Autor in Anlehnung an die Rangordnungen in Gorillagruppen ...


12.11.2007 | | Unternehmensführung

Studie: Zufriedenheit schützt nicht vor Kassenwechsel


Krankenversicherungen unterschätzen Beziehungsmanagement Von Gunnar Sohn Lindau – Das Beziehungsmanagement vieler Krankenkassen ist mangelhaft. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Befragung von Krankenversicherten in Deutschland. „Die Ergebnisse zeigen klar auf, dass viele Krankenkassen offensichtlich noch immer nicht alle Chancen wahrnehmen, die das Thema Kundenbeziehungsmanagement als zentrale Wettbewerbskomponente bietet“, sagt Dr. Michael Sander, Geschäftsführer und Studien ...


12.11.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Krankenhaus XXL – Kliniken rüsten sich für steigende Zahl fettleibiger Patienten


Bonn/Hamburg – Die steigende Zahl fettleibiger Menschen belastet nicht nur die Krankenkassen. Mittlerweile werden die Patienten im XXL-Format auch zu einer echten Herausforderung für Ärzte und Kliniken. Sie sind ein „dickes Problem“, so das Magazin Stern http://www.stern.de. Die Uniklinik Hamburg-Eppendorf http://www.uke.uni-hamburg.de etwa ziehe im nächsten Jahr in einen Neubau um – und rüste bei dieser Gelegenheit ihre Operationssäle auf: „Sind herkömmliche OP-Tische nur auf 150 Kilo zugelasse ...


12.11.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

„Arbeiterführer aus NRW“ und „Marktgraf“


Bonn/Köln – Jürgen Rüttgers Feldzug gegen die „neoliberalen Lebenslügen“ scheint Früchte zu tragen. Zumindest hat er mit seinem kürzlich erschienen Buch Aufmerksamkeit erzielt und an seinem sozialen Image gefeilt. Jetzt diskutierten der frühere Wirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff (FDP) und der NRW-Ministerpräsident über die Frage „Wie sozial ist die Marktwirtschaft?“. Das Gespräch wurde von den Chefredakteuren von Deutschlandfunk http://www.dradio.de und Kölner Stadt-Anzeiger http://www.kst ...


12.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

Geld und Grips – Was bringt die Hightech-Strategie der Bundesregierung?


Von Alexander Wenger Bonn/Berlin – Die Bundesregierung will für den Innovationsstandort Deutschland werben. „Deutschland hat in Europa und im weltweiten Vergleich eine herausragende Position in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung“, so das Bundesministerium für Bildung und Forschung http://www.bmbf.de in einer aktuellen Stellungnahme. Als wichtigstes Zukunftsthema der Hightech-Strategie der Regierung wurden die Umwelttechnologien ausgemacht. Durch Marketingaktivitäten gemeinsam mit Wissen ...


09.11.2007 | | Dienstleistung

„Print ist nicht tot“ – Druckbranche unternimmt Maßnahmen gegen drohenden Fachkräftemangel


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Bonn/Langenfeld – In der deutschen Druckbranche droht ein Fachkräftemangel. Die Ausbildungsquote ist hoch, sie liegt zwischen acht und zehn Prozent, gemessen an den rund 180.000 statistisch erfassten Beschäftigten der Branche in Deutschland. „Trotzdem sind wir am Beginn eines Fachkräftemangels, gerade bei den Berufen Drucker sowie Buchbinder. Dieser ist sowohl quantitativer als auch qualitativer Natur: Auf eine offene Stelle kommen bei den Mediengestaltern zurze ...


09.11.2007 | | Bildung & Beruf

Pionier in der deutschen Imbiss-Szene


Gerichte bei Vivamangiare sind fettarm und nährstoffreich und dennoch lecker Von Nicolaus Gläsner Bonn/Köln – Die Kölnische Rundschau http://www.rundschau-online.de porträtiert den „Imbiss-Pionier“ Ulrich Overdiek. Aufgrund eigener Erfahrungen habe Overdiek sein Schnell-Restaurant Vivamangiare http://www.vivamangiare.de in der alten Wallgasse in Köln eröffnet. „Vor einem Jahr hatte Ulrich Overdiek sie satt: Die tägliche Frage, wo er in der Mittagspause etwas Gesundes zu Essen bekommen wür ...


09.11.2007 | | Hotel und Gaststätten

Beckenbauer ist gegen das staatliche Wettmonopol – „Da gehen circa 300 Millionen Euro verloren“


Von Jörg Löbker Bonn/Düsseldorf – Es ist zwar insgesamt etwas ruhiger geworden um das Thema „staatliches Monopol bei Sportwetten“. Doch das immer noch glimmende Feuer erhält neues Zündholz. Und dies von niemand geringerem als Franz Beckenbauer, Fußball-Idol und Aufsichtsratschef vom Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München http://www.fcbayern.de. Denn der äußerte sich in der BILD-Zeitung http://www.bild.t-online.de unzufrieden über die Aussicht, dass nur der Staat in Deutschland Sportwe ...


09.11.2007 | | Sport

Weblogs wirken


Immer mehr Unternehmen betreiben Kundenbindung durch Online-Tagebücher Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Bonn/Stuttgart - Als Gesicht für das eigene Unternehmen bezeichnen es die einen, als wichtigsten Kommunikationskanal mit dem Kunden betrachten es andere: Ein Weblog, kurz Blog, gilt in vielen Unternehmen mittlerweile als unverzichtbar. Auch wenn sich nicht in jedem Kunden ein begnadeter Erfinder verbirgt, bestätigen Prognosen der britischen Economist Intelligence Unit http://eiu.com, ...


08.11.2007 | | Information & TK

Unterwegs zum digitalen Amt - eGovernment schont Staatskasse und Bürgernerven


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Rostock/Berlin - Für die Einwohner von Rostock wird der Gang in die Amtsstube in Zukunft via Computer möglich sein. Das spart Zeit, Geld und in vielen Fällen auch Nerven. In Kooperation mit der Hansestadt haben Forscher vom Zentrum für Grafische Datenverarbeitung, e.V. (ZGDV) http://www.zgdv.de im Projekt VESUV http://www.vesuv-projekt.de digitale Helfer entwickelt, die den Bürger bei seinen behördlichen Erledigungen im Netz unterstützend begleiten. Sie hel ...


07.11.2007 | | Information & TK

Google setzt auf Android – Experten erwarten Feuerwerk neuer Applikationen


Von Andreas Schultheis Mountain View/Berlin – Während man hierzulande dem Vertriebsstart des iPhone entgegenfiebert, hat Suchmaschinenriese Google http://www.google.com sein eigenes Betriebssystem für Mobiltelefone vorgestellt und Klarheit geschaffen über seinen Einstieg in den Mobilfunkmarkt. Nun ist es eine Software namens Android, die Nokia, Microsoft und Co. das Fürchten lehren soll. Google will mit Android allerdings kein Handy auf den Markt bringen, stellt Google-Chef Eric Schmidt klar. ...


06.11.2007 | | Information & TK

Marktwirtschaftlicher Musterknabe – Estland hat bessere Wachstumszahlen als China


Bonn/Düsseldorf – Vielleicht schielt Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hin und wieder mit Neid auf Estlands Wirtschaftsdaten. Der Blick nach Norden dürfte dem kühlen Hanseaten an sich nicht schwer fallen. Die Staatsverschuldung in dem nur mit 1,4 Millionen Einwohnern bevölkerten Land von der Größe Niedersachsens ist atemberaubend niedrig. „Der baltische Musterknabe bietet in der Tat genug Anschauungsmaterial für hiesige Finanzpolitiker. Denn die Steuersätze in Estland sind äußerst niedrig. Tr ...


06.11.2007 | | Vermischtes

Viel Geld für wenig geistige Anstrengung – Matthias Horx, die Trendforschung und das Automobil


Von Ansgar Lange Bonn/Wien – Matthias Horx vom Zukunftsinstitut http://www.zukunftsinstitut.de ist der Mann für die Mega-Trends. Harald Martenstein hat über Horx und Konsorten einmal festgestellt: „Gegen Trendforscher habe ich Vorurteile. Unter einem Trendforscher stelle ich mir jemanden vor, der für 25.000 Euro plus Spesen Vorträge hält, in denen Sätze vorkommen wie: ‚Lebensqualität ist das große Stichwort der kommenden Zeit.’ Oder jemanden, der zwei Tage nach dem 11. September erklärt: ‚We ...


05.11.2007 | | Auto & Verkehr

BVMW-Präsident Ohoven warnt vor Rückschritten bei der Reformpolitik


Kanzlerin darf sich nicht nur für Klimaschutz und Menschenrechte in China interessieren Von Alexander Wenger Bonn/Berlin – Vor Rückschritten bei der Reformpolitik warnt Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de: „Während die SPD ihre Rettung im sozialpolitischen Rückschritt sucht, gewinnen auch in der Union die Sozialpolitiker an Boden.“ Die Kanzlerin habe ihr einst klares wirtschaftspolitisches Profil verloren, beklagt sich Oh ...


05.11.2007 | | Dienstleistung

Anne (W)ill – Kann aber nicht


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – Blaues Blut und klares Denken müssen nicht immer überein stimmen. Wer einen Beweis für diese These suchte, der konnte sich bei der Sendung von Anne Will http://daserste.ndr.de/annewill/aktuellesendung/t_cid-4260020_.html am 4. November davon überzeugen. Jedes Jahr werden in Deutschland rund 200.000 Ehen geschieden. Mit der Reform des Unterhaltsrechts, das der Bundestag in Kürze beschließen will, sollen die Regeln für Kinder, Mütter und Väter neu geregelt werde ...


05.11.2007 | | Medien und Unterhaltung

Spiegel-Redakteur warnt vor „Ausbeutung der Mittelschicht“


Bonn/Neuss/Potsdam – Die große Koalition war im Jahr 2005 als eine Art „Kabinett der Fachleute“ angetreten. Zwei Jahre später ist davon nichts mehr zu spüren. „So gekonnt sich Kanzlerin Angela Merkel über die roten Teppiche dieser Welt bewegt, so zäh und ideenlos quält sich ihr Regierungsbündnis durch das dürftige Restprogramm des Koalitionsvertrages, Gesundheitsreform, Pflege, Mindestlohn: mit beängstigender Regelmäßigkeit enden die wichtigsten Projekte der Großen Koalition als notdürftig zusam ...


05.11.2007 | | Politik & Gesellschaft

Ein bisschen Sündigen gehört zum Leben


Doch auf Dauer machen Tiefkühlpizza und Co. krank und dick Von Ansgar Lange Bonn/Köln – Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Was sich wie eine abgedroschene Weisheit anhört, bewahrheitet sich beim Thema Ernährung. Mit anderen Worten: Der Geschmack eines Menschen wird in den ersten Jahren geprägt. Gab es bei Muttern immer fettarme Kost, frisches Gemüse und viel Obst, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man sich auch als Erwachsener gesund ernährt. Gibt es in Kindheit un ...


02.11.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Towers Perrin-Studie: Deutsche Mitarbeiter sind überdurchschnittlich engagiert


Bore-out-Syndrom lässt Motivation unter den Nullpunkt sinken Von Paul Humberg Bonn/Düsseldorf – Die Deutschen leben doch nicht im „kollektiven Freizeitpark“. Deutsche Mitarbeiter sind engagiert und loyal, lautet das Ergebnis einer groß angelegten Studie der Unternehmensberatung Towers Perrin http://www.towersperrin.com, an der mehr als 86.000 Arbeitnehmer in 18 Nationen teilnahmen, davon allein 3.000 in Deutschland. Weltweit besonders engagiert gingen Mexikaner zur Sache, gefolgt von Bras ...


02.11.2007 | | Dienstleistung

Mehr Amerika als Frankreich


Von Ansgar Lange Bonn/Genf – Deutschland wird wettbewerbsfähiger. Nach der aktuellen Rangliste des „Global Competitiveness Report 2007/2008“ des Weltwirtschaftsforums nehmen die Amerikaner wieder den ersten Platz ein. Deutschland habe sich, so berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net, gegenüber 2006 vom siebten auf den fünften Platz verbessert. Ausschlaggebend für die positive Bewertung der deutschen Wettbewerbsposition sind eine erstklassige Infrastruktur, die L ...


02.11.2007 | | Dienstleistung

Und ewig grüßt das Management


Unbequeme Fragen an Management und Kontrollgremien beim Autobauer Karmann Von Andreas Schultheis Osnabrück/Hannover - Demonstrationserfahren sei sie, die Belegschaft des Osnabrücker Cabriobauers und Fahrzeugbau-Zulieferers Karmann http://www.karmann.de. Darauf setzen die zuständigen Funktionäre der IG Metall, die für Samstag zur Demo gegen den geplanten Abbau von 1.800 Stellen aufgerufen hat. So rechnet IG-Metall-Bevollmächtigter Hartmut Riemannn der Neuen Osnabrücker Zeitung http://www. ...


02.11.2007 | | Auto & Verkehr

Von der Druckerei zum Allround-Dienstleister:


Marktschwierigkeiten liegen häufig jenseits der Maschine Von Gunnar Sohn Düsseldorf/Heidelberg – In der deutschen Druckbranche arbeiten rund 11.000 Betriebe. „Das sind leider gut 25 Prozent weniger als noch vor sechs Jahren. Die Branche beschäftigt rund 180.000 Mitarbeiter, das sind leider ebenfalls gut 25 Prozent weniger als vor fünf Jahren“, konstatiert Oliver Curdt, Geschäftsführender Vorstand des Verbandes Druck + Medien in Nordrhein-Westfalen http://vdmnrw.de. Das sei ein Beleg für ...


31.10.2007 | | Dienstleistung

Wird die Blue Card erfolgreicher als die Green Card?


Bonn/Brüssel – Die deutsche Green Card war nur ein „halber Flop“. Wie das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de berichtete, wurde das Maximalkontingent von 20.000 Arbeitserlaubnissen zwar nicht ausgeschöpft, aber knapp 18.000 Green Cards seien ausgegeben worden. Trotzdem tut sich Deutschland weiterhin schwer mit dem Anwerben und der Integration hochqualifizierter Zuwanderer. Insgesamt ist aber ganz Europa gegenüber den wesentlich aufgeschlosseneren USA ins Hintertreffen geraten. Die Blue-Card- ...


31.10.2007 | | Vermischtes

Eine Lehrstunde in Sachen Protektionismus


Bonn/Amsterdam – Frankreich verteidigt sein staatliches Wettangebot mit Zähnen und Klauen. Und die Methoden werden immer drastischer. Jetzt ließen die Justizbehörden des Landes nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net per europäischen Haftbefehl den Vorstandsvorsitzenden des schwedischen Wettanbieters Unibet Groupt http://www.unibetgroupplc.com, Petter Nylander, in Amsterdam festnehmen. Er soll den französischen Behörden ausgeliefert werden. Schon im vergan ...


30.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Ran an den Winterspeck – Vivamangiare Wellfood ist Gastro-Tipp der Kölner Illustrierten


Von Henriette Beck-Schmidt Bonn/Köln - Dem Winterspeck kann man auf äußerst angenehme Weise vorbeugen: einfach ab und zu im Vivamangiare http://www.vivamangiare.de essen gehen, so lautet der Gastro-Tipp der Kölner Illustrierten http://www.koelner.de. Die dort angebotenen Speisen würden von einer Ernährungsberaterin zusammengestellt, getreu dem Motto „Vollkorn statt Weißmehl“, „Obst statt Zucker“ usw. In dem Lokal in der Nähe der Ehrenstraße gebe es Snacks für zwischendurch, wie Wraps oder Sa ...


30.10.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Zeitarbeit in der Chefetage – Interim Manager auch in Deutschland gefragt wie nie


Bonn/Düsseldorf – Der Markt für Interim Manager boomt. In deutschen Chefsesseln sitzen immer häufiger Kurzzeit-Chefs. Wie das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de unter Berufung auf eine neue Studie der Dachgesellschaft Deutscher Interim Manager (DDIM) http://www.ddim.de und der Universität Eichstätt berichtet, haben im Jahr 2006 rund 350 Manager auf Zeit einen Umsatz von 489 Millionen Euro erzielt. Für das Jahr 2010 rechnen die vom DDIM befragten Interim Manager sogar mit einem Marktvolumen ...


29.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

BVMW-Präsident Ohoven appelliert an Unionsspitze – „Gezerre um Erbschaftssteuer sofort beenden“


Bonn/Berlin - Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, hat an die Unionsspitze appelliert, das Gezerre um die Erbschaftsteuer sofort zu beenden. Der deutsche Mittelstand brauche verlässliche Rahmenbedingungen für seine Investitions- und Personalplanung. Er habe Verständnis dafür, dass es innerhalb der Regierungskoalition unterschiedliche Positionen zum Thema Erbschaftsteuer gebe, so der Mittelstandspräsident. „Das Gerangel innerh ...


29.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Geschmack ohne Geschmacksverstärker, Gesundheit mit Genuss


Bonn/Köln – Die Deutschen werden aus Zeitmangel immer dicker. Nach einer Umfrage der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD http://www.oecd.org sind 13,6 Prozent der Deutschen fettleibig. Die Welt sei hektischer geworden und habe sehr viel Stress. Die Wege zur Arbeit seien oft sehr lang, so dass man gezwungen sei, häufig außer Haus zu essen. Dabei fiele die Wahl oft auf Fastfood, erklärte Ulrich Overdiek, Geschäftsführer von Vivamangiare Wellfood http://www.vivamang ...


29.10.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Familienunternehmer im Druckereigewerbe dominant - Tatmenschen mit enger Bindung zur Heimat


Köln - Über 95 Prozent aller deutschen Unternehmen sind Familienunternehmen, sie erwirtschaften 41,5 Prozent aller Unternehmensumsätze und stellen etwa 57,3 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigtenverhältnisse. Stefan Heidbreder von der Stuttgarter Stiftung Familienunternehmen http://www.familienunternehmen.de zählt sie zu den „Hidden Champions“ in Deutschland, sie seien die eigentlichen Wirtschaftsmotoren und Jobmaschinen, über die die Presse kaum berichtet. „Diese Unternehmen ...


26.10.2007 | | Dienstleistung

PowerPoint-Schaumschläger und die Qualen der Zuhörer


Microsoft-Software feiert zwanzigjähriges Jubiläum Von Gunnar Sohn Bonn – Wer Karriere machen will, sollte seine Gedanken in angemessene Worte kleiden, so der Ratschlag von Earl Chesterfield – publiziert vor über 200 Jahren in dem Buch „Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden“. Das Studium der Sprachen und der antiken Beredsamkeit nahm bei ihm eine einmalige Sonderstellung ein. Chesterfield selbst war ein Sprachmeister, der in England un ...


26.10.2007 | | Vermischtes

Milliardenmarkt Mobile Content: Neue Geschäftsmodelle prägen die Mobilfunkbranche


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Düsseldorf/München - Nun setzt auch der Deutschen liebste Morgenlektüre auf mobile Inhalte: Die Bild-Zeitung http://www.bild.de erweitert ihr Medienangebot und präsentiert Nachrichten und Sportereignisse auf dem Handy. Auf das neu eingerichtete Mobil-Portal können Handynutzer über einen eigenen Prepaid-Tarif zugreifen und ohne Datenübertragungsgebühren surfen, Nachrichten aus Gesellschaft, Politik Wirtschaft und Sport abrufen. 2006, so klingt es bei Ex ...


25.10.2007 | | Information & TK

Kommentar:


Von Silke Landwehr Berlin - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Abgeordneten des Deutschen Bundestages aufgefordert, die Novelle der Verpackungsverordnung zu beschließen. Damit werde die stoffliche Verwertung von Verpackungsmüll gestärkt. Der Anteil an unbezahlten Verpackungsabfällen in der Gelben Tonne sei durch Trittbrettfahrer angeblich stetig gestiegen und liege bereits bei rund 30 Prozent. So sei eine große Finanzierungslücke entstanden, die dringend geschloss ...


24.10.2007 | | Dienstleistung

Bundesagentur für Arbeit kauft online ein - Staat kann beim Einkauf noch kräftig sparen


Nürnberg/Bonn - Auf der e-Vergabeplattform des Bundes sind ab sofort auch Ausschreibungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) http://www.arbeitsagentur.de veröffentlicht. Zunächst werden Ausschreibungen des Zentraleinkaufs aus verschiedenen Warengruppen in einer Modellerprobung veröffentlicht. Ab November folgen dann Ausschreibungen zum Thema Arbeitsmarktdienstleistungen aus vier Regionalen Einkaufszentren und ausgewählten Arbeitsagenturen. Sämtliche BA-Ausschreibungen sind beginnend ab Anfang 200 ...


24.10.2007 | | Information & TK

Technostress im Büro:


„Vereinfachungsdienstleistungen“ in der Unternehmenskommunikation stärker gefragt Von Gunnar Sohn Berlin/Cambridge - Blackberry, Handy und PC sollen uns dazu bringen, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu bearbeiten. Doch offenbar ist der Mensch dafür nicht gemacht. „Er verzettelt sich, seine Arbeitsleistung sinkt“, berichtet die Welt. In den USA habe sich mit der „Interruption-Science" sogar ein eigener Forschungszweig entwickelt, der die Folgen von ständigen Unterbrechungen untersucht. ...


23.10.2007 | | Information & TK

Reform der Verpackungsentsorgung: Verfahrensfehler und Berufsverbot für Selbstentsorger


Gutachter hält Novelle für nichtig Von Silke Landwehr Berlin - Die Bundesregierung hat nach Auffassung des Bundesverbandes der Selbstentsorger bei http://www.bsvv.de der aktuellen der Verpackungsverordnung einen schwerwiegenden Verfahrensfehler begangen und die Beteiligungsrechte der betroffenen Unternehmen verletzt. „Der Grund: Sie hat die Durchführung einer notwendigen zweiten Anhörung der beteiligten Kreise unterlassen. Dieses Unterlassen verstößt gegen das Kreislaufwirtschafts- und Ab ...


23.10.2007 | | Dienstleistung

Wellfood-Konzept: Bei „vivamangiare" wird verzichtet - aber nicht auf Genuss


Von Gunnar Sohn Frankfurt am Main/Köln - Das ist neu in der Fastfood-Szene: „Das Kölner Unternehmen vivamangiare bietet nach eigenen Angaben das erste ernährungsphysiologisch vorbildliche Fastfood-Konzept in Deutschland. Damit unterstützt vivamangiare http://www.vivamangiare.de den Aktionsplan ‚Fit statt Fett’ der Bundesregierung“, berichtet die Frankfurter Rundschau. In Anlehnung an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) http://www.dge.de und unter Einbeziehung einer ...


22.10.2007 | | Hotel und Gaststätten

Kreislaufwirtschaft statt Downcycling:


Die Irrwege bei der Mininovelle der Verpackungsverordnung Von Silke Landwehr Berlin - Über ein Jahr wird schon diskutiert, ob und wie lange das System der dualen Erfassung von Verpackungsabfall noch überleben kann: Das Bundeskabinett hat zwar eine Mininovelle der Verpackungsverordnung beschlossen. Viele Fragen bleiben aber offen: „Fast ein Jahr ringt die Bundesregierung um Neuregelungen in der Verpackungsverordnung, und herausgekommen ist so gut wie nichts“, kritisiert Horst Meierhofer, ...


22.10.2007 | | Energie & Umwelt

Bricht die Landesregierung offensiv das Grundgesetz?


Bonn/Düsseldorf – Ein Mann geht in die Offensive und wehrt sich öffentlich. Norman Faber, Chef von Faber Lotto-Service http://www.faber.de, kämpft mit großflächigen Zeitungsanzeigen dagegen, dass sein Lebenswerk und über 500 Arbeitsplätze in Bochum vernichtet werden. Dabei spricht die schwarz-gelbe Landesregierung in Düsseldorf in Sonntagsreden doch immer davon, dass ihr der Mittelstand besonders am Herz liegt. Faber, seit 30 Jahren erfolgreich im Glücksspielsegment tätig, sieht dies anders: Die ...


22.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Steuern hui, Sozialabgaben pfui


Von Paul Humberg Bonn/Berlin – Politiker verschweigen gern, was ihnen nicht in den Kram passt. Jüngstes Beispiel: Jürgen Rüttgers bestreitet in seinem Buch „Die Marktwirtschaft muss sozial bleiben“, dass die Steuern in Deutschland generell zu hoch seien. Es sei eine neoliberale Lebenslüge zu glauben, dass durch weniger Steuern mehr Wachstum und Beschäftigung entstehe. Dabei lag 2004 die Steuerquote hier zu Lande mit knapp über 20 Prozent des BIP im unteren Drittel, so der schriftstellernde N ...


19.10.2007 | | Dienstleistung

Britische Uniklinik schafft nur noch Betten für bis zu 250 Kilogramm schwere Patienten an


Alarmierende Studie zur Fettleibigkeit auf der Insel Von Ansgar Lange Bonn/London – Das Universitätsklinikum in Essex hat sich entschieden, nur noch Betten anzuschaffen, in denen bis zu 250 Kilogramm schwere Patienten liegen können. Was sich wie ein schlechter Witz anhört, ist mittlerweile in Großbritannien bittere Realität. Zurzeit hagelt es schlechte Nachrichten für das stolze Inselvolk: Die Fußball-Nationalmannschaft muss um die Qualifikation für die Europameisterschaft bangen. Und als ...


19.10.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Kein Rückfall in die arbeitsmarktpolitische Beliebigkeit


Von Nicolaus Gläsner Bonn/Berlin - Vor einem Rückfall in die „arbeitsmarktpolitische Beliebigkeit" hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft http://www.bvmwonline.de (BVMW), Mario Ohoven, die Bundesregierung gewarnt. „Das Herbstgutachten zeigt, dass von der Agenda 2010 entscheidende Impulse für Wachstum und Beschäftigung ausgegangen sind. Die Regierungskoalition muss daher strikt an ihrem Reformkurs festhalten." Ohoven warnte insbesondere vor einem Aufwe ...


18.10.2007 | | Dienstleistung

Hotelreservierungs-System von Orange Wings gewinnt Voice Award in der Hauptkategorie


Bonn – Die Initiative Voice Business gab auf dem Bonner Sprachtechnologie-Fachkongress Voice Days http://www.voicedays.de die Gewinner der Voice Awards bekannt, die zum vierten Mal vergeben wurden. Gesamtsieger und Gewinner des „Best Practice Award“ für die beste deutschsprachige Sprachapplikation ist das automatische Hotelbuchungssystem Orange Line der österreichischen Hotelkette Orange Wings http://www.orangewings.com. „Mit dem System können jederzeit Zimmer in den Hotels von Orange Wings per ...


18.10.2007 | | Information & TK

40 Jahre automobile Erfahrung


Bonn/Hannover – Manchmal macht einem auch der Erfolg einen Strich durch die Rechnung. Uwe Röhrig, ehemals Vertriebschef von Mercedes mit mittlerweile 40 Jahre automobiler Erfahrung, wollte sich eigentlich so langsam auf den Ruhestand vorbereiten. Doch wegen des sich rasch einstellenden nationalen und internationalen Erfolgs seines seit zwei Jahren in Hannover beheimateten Unternehmens International Car Concept (ICC) http://www.icconcept.de denkt er vorerst nichts ans Aufhören. ICC beschäftigt mi ...


18.10.2007 | | Auto & Verkehr

„Berufskläger“ Klaus Zapf erleidet Schlappe vor Landgericht Frankfurt


Bonn/Frankfurt am Main – Er sieht ein wenig aus wie Gibbons und Hill von ZZ Top. Doch wenn der Spediteur Klaus Zapf bei einer Hauptversammlung auftritt – was nicht selten vorkommen soll – dann ist nicht Texas Blues oder Hardrock angesagt, sondern etwas völlig anderes. Klaus Zapf verklagt regelmäßig Aktiengesellschaften. In Zukunft wird ihm vielleicht die Lust ein wenig daran vergehen. Denn wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net prominent auf Seite eins ihres Wirtschaftst ...


18.10.2007 | | Vermischtes

Wettbewerb und Innovation weiter Fehlanzeige


Bonn/Hamburg - Geht es nach dem Willen der Bundesregierung, soll die von ihr beschlossene 5. Novelle der Verpackungsverordnung nicht nur die haushaltsnahe Sammlung sichern, sondern auch langfristig fairen Wettbewerb garantieren. Künftig bestehe ein klarer Rahmen für den Wettbewerb bei der Sammlung und Verwertung von Verpackungsabfällen, heißt es aus dem Bundesumweltministerium http://www.bmu.de. Thomas Straubhaar, Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitutes http://www.hwwi.org, ha ...


17.10.2007 | | Verpackungsindustrie

Rüttgers, Beck und die Versicherungsillusion


Berlin/Düsseldorf – Der NRW-Ministerpräsident und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Jürgen Rüttgers geht davon aus, dass bereits 2008 das Arbeitslosengeld I für ältere Arbeitnehmer länger ausbezahlt wird. Udo Nadolski, Geschäftsführer des Düsseldorfer Beratungshauses Harvey Nash, hält dies für einen beschäftigungspolitischen Irrweg. „Es ist doch absurd, wenn die große Koalition, die eigentlich große Reformen durchführen wollte, jetzt sozusagen mit dem Hintern einreißt, was Gerhard Schröder ...


17.10.2007 | | Bildung & Beruf

Mehr als nur eine Alternative zur Arbeitslosigkeit - Zeitarbeit ist auf dem Vormarsch


Bonn/Köln – Der Ruf der Zeitarbeit in Deutschland ist noch verbesserungsfähig. Anders als beispielsweise in Großbritannien wird ein solcher Job oft mit einem prekären Beschäftigungsverhältnis gleichgesetzt – Zeitarbeitskräfte sind angeblich schlecht bezahlt und haben keine Rechte und Sicherheiten. Wenn dieser Vorwurf zutreffen würde, wäre dies in der Tat schlimm. Schließlich hat der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland in den vergangenen Monaten 560.000 neue Stellen gebracht, wobei ein Vier ...


17.10.2007 | | Bildung & Beruf

Lotteriestaatsvertrag legitimiert die Bundesländer als Glücksspielmonopolisten


Bonn/Düsseldorf – Der Kampf um das Glücksspiel in Deutschland tobt weiter. In einem grundsätzlichen Artikel analysiert der Juristische Verlag Online http://www.jureport.de die derzeitige Situation. Deutschland sei für die ausländischen Glücksspielanbieter aus zwei Gründen interessant. Zum einen sei Deutschland ein „Riesenmarkt“, zum anderen hätten sich die ausländischen Anbieter vom US-amerikanischen Markt zurückgezogen. Hier habe der kürzlich verabschiedete Unlawful Internet Gambling Enforcemen ...


16.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Rabatte und das Renommee


Von Ansgar Lange Bonn/Gelsenkirchen – Für die deutsche Automobilindustrie war 2007 ein schwarzes Jahr. Professor Ferdinand Dudenhöffer, Geschäftsführer von B&D-Forecast http://www.bd-forecast.de, rechnet in diesem Jahr nur noch mit knapp 3,2 Millionen zugelassenen Neuwagen in Deutschland. 1990 habe das Niveau bei knapp 3,04 Millionen gelegen. Danach sei es angestiegen und seitdem nicht mehr unter 3,2 Millionen gerutscht. Nach Ansicht von Dudenhöffer lassen sich vor allem Privatkunden im ...


16.10.2007 | | Auto & Verkehr

Unternehmen schlecht gerüstet für demographischen Wandel


Staat und Wirtschaft müssen Barrieren für ältere Arbeitnehmer beseitigen Von Gunnar Sohn Bonn/Nürnberg – Die deutschen Unternehmen sind immer noch nicht ausreichend für den demographischen Wandel gerüstet. Obwohl seit Jahren über das Thema diskutiert wird, hat sich an der betrieblichen Wirklichkeit zumindest in einigen Punkten noch nichts Entscheidendes geändert. Dabei ist es die größte Herausforderung für die Unternehmen in den nächsten 15 Jahren, sich auf ältere Belegschaften einzustelle ...


16.10.2007 | | Dienstleistung

Kinderspitzel und der Staat als moralische Ordnungsmacht


Raucher, Einzelhändler, Autofahrer und Computerspieler unter Generalverdacht der Politik Von Gunnar Sohn Berlin – Familienministerin Ursula von der Leyen http://www.bmfsfj.de wollte Kinder und Jugendliche als „Testkäufer“ von Alkohol, Zigaretten und Gewaltspielen einsetzen, um den Jugendschutz zu verschärfen. Nach heftiger Kritik macht sie jetzt einen Rückzieher: „Ich will jetzt nichts durchpeitschen, sondern glaube, dass uns eine Atempause hilft, über wirksame Schritte im Jugendschutz zu ...


15.10.2007 | | Dienstleistung

Künstliche Intelligenz wichtig für Alltagstechnologie


Deutsche Forscher dominieren Entwicklung von Dialogsystemen Von Gunnar Sohn Bonn - Im Jahr 2050 sollen menschenähnliche Roboter auf zwei Beinen nach den offiziellen Fifa-Regeln gegen den dann amtierenden, menschlichen Fußball-Weltmeister spielen - und gewinnen. Das zumindest haben sich Experten der Roboterentwicklung auf die Fahnen geschrieben. Doch bis dahin ist der Weg noch weit. Gleichwohl machen moderne Roboter stetig Fortschritte. So wurde an der Universität Bielefeld das neue Forsc ...


15.10.2007 | | Information & TK

Provokativ, entbehrlich, berührend – Drei Bücher über 1968 und die RAF


Von Ansgar Lange Klaus Rainer Röhl provoziert gern. Einst gab er auf Kosten von Ost-Berlin die Linktspostille „konkret“ heraus. Heute schreibt er eine wöchentliche Kolumne für die konservativer „Preußische Allgemeine Zeitung“, die dem Vertriebenenmilieu zuzurechnen ist. Sei Buch „Linke Lebenslügen“ erschien erstmals 1994, in einer erweiterten Neuausgabe dann 2001. Röhl rechnet mit alten Weggefährten ab. Die 68er Bewegung, so seine These, habe außer dem Aufkommen von Jeans-Hosen und lockerere ...


12.10.2007 | | Kunst und Kultur

BVMW-Präsident Ohoven: „Günstigkeitsprinzip bei Tarifverträgen streichen“


Bonn/Berlin - Für den Wegfall des Günstigkeitsprinzip bei Tarifverträgen hat sich der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, ausgesprochen. „Dies wäre ein erster Schritt auf dem Wege zur Überwindung des Flächentarifvertrages." Nach dem Günstigkeitsprinzip dürfen Arbeitgeber und Arbeitnehmer bisher auf betrieblicher Ebene nur dann von Tarifvereinbarungen abweichen, wenn dadurch die Beschäftigten materiell besser gestellt werden ...


12.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Alternde Belegschaften Mega-Herausforderung der kommenden 15 Jahre


Doch immer noch zu wenig betriebliche Unterstützung für Generation 50 plus Von Nicolaus Gläsner Bonn/Nürnberg – Die deutschen Unternehmen sind immer noch nicht ausreichend für den demographischen Wandel gerüstet. Obwohl seit Jahren über das Thema diskutiert wird, hat sich an der betrieblichen Wirklichkeit zumindest in einigen Punkten noch nichts Entscheidendes geändert. Dabei ist es die größte Herausforderung für die Unternehmen in den nächsten 15 Jahren, sich auf ältere Belegschaften ein ...


12.10.2007 | | Dienstleistung

Neuer Streit über Novelle der Verpackungsverordnung


Von Gunnar Sohn Berlin – Im Bundeskabinett streiten Wirtschaftsminister Michael Glos und Umweltminister Sigmar Gabriel derzeit heftig über die Zukunft des Müllkonzerns DSD mit dem Grünen Punkt als Erkennungszeichen. Glos will ihn abschaffen und Gabriel startet mit der Novelle der Verpackungsverordnung eine Rettungsaktion: Das Vorhaben des Umweltministeriums soll bereits am 25. Oktober vom Bundestag abgesegnet und am Tag darauf dem Bundesrat zugeleitet werden. Wichtigstes Ziel ist der Kampf g ...


12.10.2007 | | Dienstleistung

Nährstoff-Ampel für Lebensmittel in der Diskussion


Vivamangiare-Gründer Ulrich Overdiek: „Verbraucher profitieren von Kennzeichnungspflicht“ Von Nicolaus Gläsner Bonn/Köln – Was sind gute und was sind schlechte Lebensmittel? Diese Frage beschäftigt zurzeit die Bundesregierung und die EU. Mit einer so genannten „Nährstoff-Ampel“ sollen „gute“ und „schlechte“ Lebensmittel zukünftig in jedem Supermarkt ausgewiesen werden. Der Hintergrund: 75 Prozent der Männer und jede zweite Frau in Deutschland sind zu dick. „Die International Association o ...


11.10.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Mit „Arbeiterführer“ Jürgen Rüttgers an der Cote d’Azur


In seiner WDR-Abschiedsvorstellung fühlte Frank Plasberg dem NRW-Ministerpräsidenten auf den Zahn Von Paul Humberg Bonn/Köln – Frank Plasberg gilt als einer der besten Interviewer im deutschen Fernsehen. Gestern durfte dies NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) leidvoll am eigenen Leibe erfahren. Zunächst hatte Plasberg den prominenten Gast in seiner Sendung „Hart aber fair“ http://www.wdr.de/tv/hartaberfair05/aktuell mit der Bemerkung eingelullt, das Thema Familie sei ihm besonder ...


11.10.2007 | | Dienstleistung

Google-Handy nur Software? Experten halten das nicht für vermarktungsfähig


Betriebssysteme der Handyhersteller werden wie der „Heilige Gral“ gehütet Von Gunnar Sohn Bonn/Mountain View – Jüngsten Medienberichten zufolge soll das Google Phone gar kein Handy sein, sondern nur ein Betriebssystem, das mit Werbung Geld verdienen soll. Bernhard Steimel, Sprecher des Bonner Sprachtechnologie-Fachkongresses Voice Days http://www.voicedays.de, widerspricht diesen Spekulationen: „Die Vorstellung, dass die Hersteller sich auf ein fremdes Betriebssystem einlassen, ist absur ...


11.10.2007 | | Information & TK

Johannes B. und die Apfel-Eva – Marie Theres Kroetz-Relin über bräunliche Medienwellen


Von Ansgar Lange Bonn/Teneriffa – Eva Hermann vergaloppiert sich immer mehr. Jüngster Eklat: Ihr Auftritt in der Talkshow von Johannes B. Kerner, der angeblich kritisch fragen wollte, sich aber vor allem über gute Quoten freuen durfte. Gegenüber dem Online-Magazin NeueNachricht http://www.neue-nachricht.de kommentierte Marie Theres Kroetz-Relin http://www.marie-theres.com den Wirbel darüber, wie Hermann bei Kerner an Hitlers Autobahn erinnerte: „Eva hin, Eva her: was mir viel mehr Sorgen mac ...


11.10.2007 | | Medien und Unterhaltung

Droht neues Chaos beim Glücksspielrecht? – EU legt Länderregelungen auf Eis


Von Alexander Wenger Bonn/Frankfurt am Main – Anfang 2008 könnte im Bereich der Sportwetten das Chaos ausbrechen. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net berichtet, wird sich die geplante Verschärfung des staatlichen Glücksspielmonopols womöglich um einige weitere Monate verzögern. Dies sei die Konsequenz einer erneuten Intervention der Europäischen Kommission im Streit um die Neugestaltung des milliardenschweren Glücksspielmarktes. Juristische Unübersichtlichkeiten d ...


11.10.2007 | | Dienstleistung

Kurt Beck ist der Briefträger der SPD – Der Möchtegern-Kanzler mit der fahrigen Hand


Bonn/Berlin - Die SPD http://www.spd.de sorgt zurzeit für ordentlich Gesprächsstoff. Um es mal in einen Bild zu sagen: Kurt Beck gleicht einem Briefträger. Der Angstschweiß des Postboten wird von einem Hund nämlich schon von ferne gewittert. Daher beißen Hunde Briefträger so gern, weil sie zu wenig Mut und Selbstvertrauen ausstrahlen. Bei Kurt Beck ist das ähnlich. Langsam merkt der Vorsitzende der stolzen Traditionspartei, dass er nur in Rheinland-Pfalz der „König Kurt“ ist. Deutschland ist ein ...


10.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

The same procedure as every year – Publizisten äußern sich zur Frankfurter Buchmesse


Bonn/Frankfurt am Main - The same procedure as every year – am 10. Oktober beginnt wieder einmal die Frankfurter Buchmesse. „Rund eine Viertelmillion Besucher werden, vielleicht nicht ganz so alkoholisiert wie Butler James in Dinner for one, aber dafür ähnlich betäubt durch den immensen Herdenauftrieb an Autoren, Journalisten, Buchhändlern, Verlegern und ganz gewöhnlichen Buch-Abstaubern durch die Gassen in den riesigen Hallen irren. Ist das alles noch zeitgemäß? Macht es in den Zeiten des Inte ...


10.10.2007 | | Kunst und Kultur

Sprechendes Kreuzworträtsel „Oma Anneliese“ und die Emotionen der Computer


Werbung und Marketing noch zögerlich beim Einsatz von Sprachsystemen Von Andreas Schutheis/Gunnar Sohn Bonn - Der Einsatz von automatischen Sprachsystemen zur Bearbeitung von Routineanfragen und Standardaufgaben hat sich in vielen Wirtschaftsbranchen etabliert. Kinderkrankheiten sind ausgemerzt, die Technik ausgereift. „Nebengeräusche oder etwa ein Schnupfen sind kein Problem mehr“, sagt beispielsweise Sebastian Paulke, leitender Redakteur des Fachdienstes Voice Community http://www.voic ...


10.10.2007 | | Information & TK

Von der Click Society zur Virtual Society - Über die (R)Evolution im Netz


Bonn/Malta - Web 2.0 ist in aller Munde. Sogar die traditionellen Massenmedien bedienen sich des aktuellen Trends und kreieren neue Themen mit dem Zusatz Zwei-Punkt- Null. Der Begriff Web 2.0 wurde durch Tim O`Reilly bekannt, als 2004 eine Konferenz über die Zukunft des Internets den Namen Web 2.0 trug. Damit startete eine webweite Diskussion um die Evolution des Netzes. Für eine schnelle Erklärung, was sich hinter dem Begriff Web 2.0 verbirgt, seien drei Trends relevant, schreibt der Informatio ...


09.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Brötchentüten, Energiesparlampen und Repressionen gegen Hausbesitzer:


Von Gunnar Sohn Berlin/Düsseldorf - In der Regierung wird nach einem Bericht des Spiegels darüber gestritten, auf welchem Weg die ehrgeizigen Klimaziele von Bundeskanzlerin Angela Merkel erreicht werden können. Bislang liegt das vom Kabinett im brandenburgischen Meseberg beschlossene Klimaschutzprogramm nur in Eckpunkten vor und wird derzeit von den Ministerien in Gesetzesform gebracht. „Dabei beharrt das Umweltressort - gegen den Widerstand anderer Ministerien - auf seinen Plänen für empfin ...


09.10.2007 | | Energie & Umwelt

Nobelpreis für Physik wichtiger als Deutschland sucht den Superstar


Von Henriette Schmidt-Beck Bonn/Neuss/Potsdam – Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an den Deutschen Peter Grünberg und den Franzosen Albert Fert. Die beiden Wissenschaftler erhalten die Auszeichnung für die Entdeckung eines Magneteffekts, ohne den heute keine Computer-Festplatte mehr auskommt, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net in einer Eilmeldung unter Berufung auf die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm. Die höchste A ...


09.10.2007 | | Dienstleistung

Der Grüne Punkt kommt nicht zur Ruhe:


Von Silke Landwehr Berlin –Der Grüne Punkt kommt nicht zur Ruhe. Noch vor wenigen Wochen jubelten die Interessenvertreter des Müllkonzerns über die vom Bundeskabinett beschlossene Novelle der Verpackungsverordnung, um einen Anschlusszwang für die haushaltsnahe Sammlung von Verpackungsabfall durchzusetzen. Und nun könnte der Streit von vorne losgehen. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos erwägt die Abschaffung des Recyclingsystems. Es stelle sich die Frage, ob diese Art der getrennten Mülls ...


09.10.2007 | | Dienstleistung

Zeitmangel macht dick – Wie sich gestresste Menschen gesund ernähren können


Von Alexander Wenger Bonn/Köln – Vor allem Führungskräfte leiden unter dem Problem: Der Terminkalender ist voll, die Zeit fürs Essen knapp. Die Folge: Der Hosenbund wird immer weiter. Tamer Kemeröz kennt dieses Problem. Der im internationalen Marketing-Management tätige Coach will daher Managern nahe bringen, wie sie sich mit geringem zeitlichen und materiellen Aufwand gesund ernähren können. „Während sein Buch ‚Foodsport’ noch als Geheimtipp im Bücherregal gilt, ist der gebürtige Ungar als ...


09.10.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Buchkritik: Zu viel Anekdoten, zu wenig Analyse


Jörg Magenau hat eine unkritische Geschichte der taz geschrieben Von Ansgar Lange Der 1961 geborene Literaturkritiker Jörg Magenau war vor allem für linke Medien wie Freitag, Wochenpost und taz tätig. Zwischendurch hat er auch eine Zeit lang für die bürgerliche Frankfurter Allgemeine Zeitung geschrieben, was in der heutigen Zeit aber nicht mehr viel zu besagen hat, da das Feuilleton der „Zeitung für Deutschland“ nicht gerade als Hort des Konservatismus gilt. Ein wenig verwundert es schon ...


08.10.2007 | | Medien und Unterhaltung

Von wegen „polnische Wirtschaft“ – Mittel- und Osteuropäer bei unternehmerischer Initiative ganz vor


Von Nicolaus Gläsner Bonn/Brüssel – Die Deutschen zeigen weniger unternehmerische Initiative als die Bürgerinnen und Bürger der anderen EU-Staat. Dies berichtet die Wirtschaftswoche (Wiwo) http://www.wiwo.de unter Berufung auf eine jetzt veröffentlichte Umfrage der EU-Kommission in Brüssel. Nur 19 Prozent der Bundesbürger könnten sich dafür erwärmen, in den nächsten fünf Jahren ein Unternehmen zu gründen. Deutschland liegt laut Wiwo europaweit auf dem drittletzten Platz, noch weniger Unterne ...


08.10.2007 | | Dienstleistung

Internetexperte: „Google wird mit eigenem Web-Handy den Mobilfunkmarkt pulverisieren“


Automatische Sprachausgabe der Suchergebnisse Von Gunnar Sohn Bonn/Mountain View - Das mobile Internet wird von Experten als das Web der Zukunft eingestuft. Da liegt es nahe, dass der Suchmaschinengigant Google mit von der Partie sein will: „Sergey Brin und Larry Page werden sich diese Chance nicht entgehen lassen. Den jährlichen Umsatz von rund 11 Milliarden Dollar erzielen sie fast ausschließlich mit Online-Werbung. Die beiden Google-Gründer werden den Mobilfunkmarkt pulverisieren – i ...


08.10.2007 | | Information & TK

Herbst 1977 – Schwerpunktthema der Monatszeitschrift Die Politische Meinung


Von Nicolaus Gläsner Bonn - Mit der Bewegung der 68er, dem Linksterrorismus und den Ereignissen rund um das Jahr 1977 befasst sich die Politische Meinung http://www.kas.de/wf/de/35.244 im Oktober. Dabei stehen der Blick für die Opfer sowie ein Blick hinter die Kulissen von intellektueller Relativierung und Verklärung im Vordergrund. Zu den Autoren dieser Herbstausgabe zählen der Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) http://www.kas.de, Michael Borchard, ...


08.10.2007 | | Medien und Unterhaltung

Triple Play weiter in der Warteschleife – Bitkom erwartet 2,5 Millionen Nutzer in fünf Jahren


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Berlin/Hamburg - Der bisherige Online-Sport-Sender sportdigital.tv http://www.sportdigital.tv ist jetzt auch über Satellit empfangbar. Der Sportrechtevermarkter Sportfive http://www.sportfive.com wird seinen hauseigenen Sender ab sofort über die Satellitenplattform entavio http://www.entavio.de ausstrahlen. Das berichtet das Branchenmagazin Sponsors http://www.sponsors.de in seiner Oktoberausgabe. sportdigital.tv zeigte bisher unter anderem die Deutsche Han ...


08.10.2007 | | Information & TK

Wetten außerhalb der Landesgrenzen – Österreichische Anbieter setzen auf Italien und Osteuropa


Von Alexander Wenger Bonn/Wels - Die Admiral Sportwetten GmbH https://www.admiralbet.com, seit Jahren im österreichischen Filial-Wettgeschäft tätig, hat Ende September in der oberitalienischen Stadt Trento ihren ersten Standort in Italien eröffnet. Nachdem bereits Ende 2006 eine Lizenz für die Region Trento erworben worden war, wurde nun unter dem Namen „Admiral Italia Scommesse Sportive" die erste Filiale in der Via Bolzano 19 eröffnet, in der von nun an nach Unternehmensangaben auch it ...


08.10.2007 | | Dienstleistung

BVMW-Präsident Ohoven: „Günstigkeitsprinzip bei Tarifverträgen streichen“


Bonn/Berlin - Für den Wegfall des Günstigkeitsprinzip bei Tarifverträgen hat sich der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, ausgesprochen. „Dies wäre ein erster Schritt auf dem Wege zur Überwindung des Flächentarifvertrages." Nach dem Günstigkeitsprinzip dürfen Arbeitgeber und Arbeitnehmer bisher auf betrieblicher Ebene nur dann von Tarifvereinbarungen abweichen, wenn dadurch die Beschäftigten materiell besser gestellt werden ...


05.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

eGovernment in Deutschland ausbaufähig - Online-Ausschreibungen sollen Standard werden


Berlin/Bonn - Die Vereinigten Staaten sind wieder einmal das Vorbild. Denn dort zählt die öffentliche Auftragsvergabe und Beschaffung über das Internet schon seit Jahren zu den lukrativsten Online-Geschäftszweigen überhaupt. In Deutschland kommt die elektronische Auftragsvergabe nur langsam in Schwung. Mit einem gemeinsamen Stufenplan wollen das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), der Bundesverband der Deutschen Industrie, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sowie der Zentralverband de ...


05.10.2007 | | Information & TK

Medizinische Leuchtturmprojekte als Taktgeber für das Internet der Zukunft


Werkzeuge für die nächste Web-Generation Bonn/Düsseldorf - Im Gleichschritt mit der Informationstechnik macht die Medizintechnik große Schritte in die Zukunft. Komplizierte Eingriffe werden immer öfter mit modernsten computergestützten Instrumenten durchgeführt. Von Dokumentationstätigkeiten bis hin zur OP-Lampe, die sich per Sprachbefehl einschalten lässt, reichen die technischen Entwicklungen, die das Krankenhaus der Zukunft mit prägen werden. Für neue Märkte sind Themen wie Proteomics, Tel ...


04.10.2007 | | New Media & Software

Kampf gegen Telefon-Drückerkolonnen


Bonn/Berlin - Seit dem Frühjahr beherrscht eine Allianz aus Verbraucherschutzverbänden, Bundesministerien und dem Enthüllungsjournalisten Günther Wallraff die Medien mit harten Anschuldigungen gegenüber der Call Center-Branche sowie mit politischen Forderungen, die tief in unternehmerische Entscheidungen eingreifen: Die Verlängerung der Kündigungsfristen fernmündlich geschlossener Verträge, die Verpflichtung, auch fernmündlich abgeschlossene Verträge schriftlich nachzuhalten, das Verbot von Rufn ...


04.10.2007 | | Information & TK

Die Gefahr heißt Ent-Amerikanisierung – Die Gesellschaft neigt zur Oberflächlichkeit


Bonn/Düsseldorf– Der Kalte Krieg ist vorbei. Die internationale Lage hat sich verändert. Das frühere Spiel Ost gegen West ist eher einem Duell Christentum gegen Islam gewichen. Armeen kämpfen nicht mehr gegeneinander, sondern miteinander gegen einen Gegner, den man eigentlich noch gar nicht richtig kennt. Der 11. September 2001 hat die Welt nun mal verändert. So sehen inzwischen viele Menschen die Bedrohungen der internationalen Politik. Doch ist das wirklich so? Die USA und Russland als Protago ...


04.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Buchkritik: Die Sozialdemokratie will ohne Kurt Beck „auf der Höhe der Zeit“ sein


Meistens landen Sammelbände mit Beiträgen von Politikern früher oder später auf dem Grabbeltisch. Das Werk „Auf der Höhe der Zeit. Soziale Demokratie und Fortschritt im 21. Jahrhundert“ bildet sicher keine Ausnahme. Warum ist das Buch trotzdem interessant? Zum einen fällt auf, wer hier nicht mitschreiben durfte oder wollte. Franz Müntefering zum Beispiel ist nicht dabei. Heißt das, dass die Arbeitsmarktpolitik des zuständigen Ministers nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist? Die Parteilinken wie A ...


04.10.2007 | | Kunst und Kultur

Buchkritik: Die Sozialdemokratie will ohne Kurt Beck „auf der Höhe der Zeit“ sein


Meistens landen Sammelbände mit Beiträgen von Politikern früher oder später auf dem Grabbeltisch. Das Werk „Auf der Höhe der Zeit. Soziale Demokratie und Fortschritt im 21. Jahrhundert“ bildet sicher keine Ausnahme. Warum ist das Buch trotzdem interessant? Zum einen fällt auf, wer hier nicht mitschreiben durfte oder wollte. Franz Müntefering zum Beispiel ist nicht dabei. Heißt das, dass die Arbeitsmarktpolitik des zuständigen Ministers nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist? Die Parteilinken wie A ...


04.10.2007 | | Kunst und Kultur

Kreislaufwirtschaft statt Downcycling


Bonn/Berlin, www.ne-na.de - Die TU-Berlin zweifelt nach einem Bericht des Wirtschaftsmagazins NeueNachricht (Herbstausgabe) http://www.neuenachricht.de aus praktischen und wissenschaftlichen Gründen am System des Grünen Punktes. Handel und Industrie seien logistisch und technisch gar nicht in der Lage, bei der haushaltsnahen Sammlung eine Identität zwischen der in Verkehr gebrachten und zurückgenommenen Verpackung zu organisieren. Umweltökonomisch viel entscheidender bei der Anrechnung der Entso ...


02.10.2007 | | Energie & Umwelt

„Tempolimit beim Wirtschaftswachstum“ – Ausgrenzung der Älteren kostet bares Geld


Bonn/Neuss – In Deutschland sind nicht einmal 3,5 Prozent der über 65-jährigen erwerbstätig. In Schweden hingegen arbeitet jeder zehnte Mensch im Alter von 65 plus, in Island sind es sogar 17 Prozent. Spitzenreiter sind die USA: Dort arbeitet fast jeder siebte der Senioren in dieser Altersklasse – „oft aus Geldnot und nicht aus Lust am Job“, wie die Tageszeitung Die Welt http://www.welt.de schreibt. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) http://www.dihk.de schlägt mittlerweile Alarm ...


02.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Der globale Speisezettel ändert sich


Bonn/Köln – Bisher kämpfte die Welternährungsorganisation (FAO) http://www.fao.org vor allem gegen Unterernährung. Jetzt kommt ein völlig neues Problem hinzu: Veränderte Essgewohnheiten überall auf der Welt führen zu immer mehr Fettleibigkeit. So nehme in Brasilien und Mexiko, in Indonesien und Malaysia das Problem der Fettleibigkeit dramatisch zu, schreibt die Welt http://www.welt.de. Insbesondere in den ärmeren Entwicklungsländern litten immer mehr Menschen an Übergewicht – mit gravierenden Fo ...


02.10.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Mehr Selbstständigkeit gefragt: Deutschland verharrt in der alten Zeit des Fordismus


Bonn/Berlin, 1. Oktober 2007, www.ne-na.de - „Der alte Fordismus, zu dem der scheinbar sichere Job auf Dauer gehört, ist Vergangenheit. Das kommt nicht wieder, auch nicht in einer abgewandelten Version, wie das manche heute glauben. Niemand kann Deutschland in die sechziger Jahre zurückholen“, so Wirtschaftswissenschaftler Rolf Sternberg http://www.geog.uni-hannover.de. Er warnt davor, den Spielraum, der sich durch die Veränderung ergibt, nicht zu nutzen. „Es gibt immer mehr Leute, die ihre Frei ...


01.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Abgeschottete Kompetenzsilos behindern Verschmelzung von Informationstechnik und Telekommunikation


Frankfurt am Main/Düsseldorf, www.ne-na.de - Das Management von Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) wächst zusammen, so die Prognose des Marktforschungsinstituts IDC http://www.idc.com. Die Netzwerk-Infrastruktur bilde dabei das Skelett und die IT das Nervensystem. In den meisten Unternehmen werde die Kommunikation noch separat aufgebaut und gepflegt. Auch die Anbieter bewegten sich in der Regel in unterschiedlichen Welten. Voice over IP, Konvergenz von Sprache und Daten, sowie die V ...


01.10.2007 | | Information & TK

In der Wissens- und Dienstleistungsökonomie nehmen die „lousy jobs“ ab


Bonn/Berlin – Die 15 „alten“ EU-Staaten werden immer stärker von der Wissens- und Dienstleistungsökonomie geprägt. Im Durchschnitt arbeiten hier nur noch 17 Prozent der Erwerbstätigen in der industriellen Fertigung – und dieser Anteil sinkt weiter. „Mehr als zwei Drittel der Arbeitsplätze, die in der Wissensökonomie geschaffen werden, erfordern gute Fachkenntnisse. Das sind die ‚lovely jobs’, deren Zahl weiter zunimmt“, prognostiziert Professor Anthony Giddens, bis 2003 Direktor der London Schoo ...


01.10.2007 | | Vermischtes

Hausfrauenrevolution: Sind Jungen die neuen „katholischen Arbeitermädchen vom Lande“?


Bonn/Teneriffa - Auf der Website der Hausfrauenrevolution http://www.hausfrauenrevolution.com widmet sich Ansgar Lange den seiner Meinung nach benachteiligten Jungen in unserer Gesellschaft. NeueNachricht http://www.neue-nachricht.de druckt im folgenden den Aufsatz ab http://hausfrauenrevolution.com/html/modules/wfsection/article.php?articleid=423. Die Hausfrauenrevolution geht im wesentlichen auf die Initiative der ehemaligen Schauspielerin, Journalistin und Aktivistin Marie Theres Kroetz-Relin ...


01.10.2007 | | Politik & Gesellschaft

Berufsverbot, Downcycling, Müllmix in Gelben Tonnen und Marktbarrieren:


Bonn/Berlin - Geht es nach dem Willen der Bundesregierung, soll die von ihr beschlossene fünfte Novelle der Verpackungsverordnung nicht nur die haushaltsnahe Sammlung sichern, sondern auch langfristig fairen Wettbewerb garantieren. Künftig bestehe ein klarer Rahmen für den Wettbewerb bei der Sammlung und Verwertung von Verpackungsabfällen, heißt es aus dem Bundesumweltministerium http://www.bmu.de. Thomas Straubhaar, Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitutes http://www.hwwi.org, sieht ...


28.09.2007 | | Energie & Umwelt

Mehr als nur Wetten – Sportwetten-Zeitung: Betwitch Limited bietet Kommunikation und Spaß


Bonn/Salzburg – Mit Betwitch Limited http://www.betwitch.com ist seit einigen Monaten ein Wettportal online, das ganz neue Wege gehen will und dem Wetter noch mehr Freiheiten für seine Wetten gibt, berichtet die Sportwetten-Zeitung http://www.sportwetten-zeitung.de in ihrer aktuellen Ausgabe. Im Gespräch mit dem Branchenmedium berichtet Claudine Cassar, Mitgründerin von Betwitch, warum ihr Unternehmen nicht nur für Wetten, sondern auch für Kommunikation und Spaß steht. Der Inhalt der Betwitch we ...


28.09.2007 | | Freizeitindustrie

Wenn Politiker eigentlich unpolitisch sind – und Journalisten unjournalistisch


Deutsche Spitzenpolitiker rollen gerne ungläubig mit den Augen, wenn sie von ihren Wählern „draußen im Lande“ gefragt werden, was sie denn noch von „den anderen“ unterscheide, warum man ausgerechnet ihre Partei wählen solle. Das sei doch keine Frage, tönt es aufgesetzt selbstbewußt zurück. Und dann folgt meist eine Litanei mit zwanzig rätselhaften Krümeln aus der Gesundheits-, Steuer- oder Verkehrspolitik, die der Wähler nicht versteht – aber der Politiker selbst wohl auch nicht. CDU-Politiker b ...


28.09.2007 | | Politik & Gesellschaft

Buchkritik: Du sollst nicht langweilen und mit Deinem Wissen protzen


Literaturkritiker der großen Zeitungen und normale Leser leben auf zwei verschiedenen Planeten. Dies wurde mir vor kurzem bei der Lektüre des Romans „Karlmann“ von Michael Kleeberg bewusst. Die Kritik hatte den rund 450-seitigen Wälzer über das Leben das Durchschnittstypen Karlmann „Charly“ Renn euphorisch gefeiert. Den Anfang machte eine große Besprechung in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) am 19. August 2007. Liest man die Rezension von Peter Körte, so fällt auf, dass dieser d ...


28.09.2007 | | Kunst und Kultur

Fettleibigkeit wird immer mehr zum Kostenfaktor


Bonn/München – Die Versicherer schlagen Alarm wegen der zunehmenden Zahl von Fettleibigen. Gemäß einer Umfrage der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) http://www.oecd.org sind 13,6 Prozent der Deutschen adipös, also fettleibig. Die Krankenkassen rechnen daher mit wachsenden Gesundheitskosten, berichtet die Süddeutsche Zeitung (SZ) http://www.sueddeutsche.de. „Besonders die steigende Anzahl von adipösen Kindern ist Besorgnis erregend“, sagte Achim Regenauer, Che ...


28.09.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Kuhhandel beim Sportwettenmonopol – Landeskassen profitieren weiter von Lottoeinnahmen


Brüssel/Düsseldorf - Als „wettbewerbspolitischen Eiertanz" in Sachen Sportwettenmonopol bezeichnet der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament http://www.cdu-csu-ep.de, Werner Langen, die Haltung von Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy. Dieser hat auf eine Anfrage Langens hin erklärt, dass sich das von der EU-Kommission gegen Deutschland eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren nicht gegen bestehende staatliche Monopole richte, sondern nur auf Bedenken der Kommission geg ...


28.09.2007 | | Politik & Gesellschaft

Staat sorglos im Umgang mit dem Geld der Bürger – Bund der Steuerzahler stellt neues Schwarzbuch vor


Bonn/Berlin – Rund 30 Milliarden Euro werden jährlich von Bund, Ländern und Gemeinden fehlinvestiert, so die Einschätzung von Karl-Heinz Däke. Der Präsident des Bundes der Steuerzahler http://www.steuerzahlerbund.de hat jetzt in Berlin das „Schwarzbuch der öffentlichen Verschwendung 2007“ vorgelegt. Dort sind 107 Fälle beispielhaft aufgelistet. Däke befürchtet, dass bei sprudelnden Steuerquellen die öffentliche Hand jetzt noch willkürlicher mit dem Geld der Bürger umgehen wird. „Wir befürchten, ...


27.09.2007 | | Politik & Gesellschaft

US-Firmen voll des Lobes über Standort Deutschland


Bonn/Frankfurt am Main – Deutschland steht bei den Amerikanern wieder höher im Kurs. Dies gilt nicht nur für die politischen Beziehungen, sondern auch die wirtschaftlichen Kontakte. Jetzt singen die Amerikaner sogar ein Loblied auf den Standort Deutschland. So lassen sich jedenfalls die Zahlen interpretieren, welche die Amerikanische Handelskammer in Deutschland (American Chamber of Commerce in Germany, kurz AmCham Germany) http://www.amcham.de vorgelegt hat. Mit etwa 3.000 Mitgliedern ist AmCha ...


27.09.2007 | | Bildung & Beruf

Experten beklagen „naive“ Herangehensweise an Sprachautomatisierungsprojekte


Bonn – Die vielversprechende Zukunft der Sprachtechnologie werde systematisch zerstört – und zwar von Unternehmen, die schlechte Sprachcomputer auf den Kunden los ließen, so das harte Urteil von Tom Houwing, Design-Spezialist für den Mensch-Maschine-Dialog. Es entstünden häufig Sprachdialogsysteme, die „ sich mehr an den Bedürfnissen des Marketings als an den späteren Nutzer orientieren“. Beim Verbraucher rufe das keine Begeisterung hervor. „Die Schwierigkeiten mit der Bedienung von Sprachc ...


27.09.2007 | | Information & TK

Börsen in Budapest, Prag und Warschau im Aufwärtstrend


Bonn/Düsseldorf – Die Börsen in Budapest, Prag und Warschau befinden sich laut Analyse der Wirtschaftszeitung Handelsblatt http://www.handelsblatt.de im „Aufwärtstrend“. Selbstverständlich habe die jüngste Finanzkrise auch die Aktienmärkte in Ungarn, Tschechien und Polen nicht unberührt gelassen. Langfristig biete die Anlageregion Osteuropa jedoch gute Perspektiven, so der Autor Reinhold Vetter. Das Wiener Institut für internationale Wirtschaftsvergleiche http://www.wiiw.ac.at prognostiziert, da ...


25.09.2007 | | Politik & Gesellschaft

VoIP im Mittelstand: Einheitliche Infrastruktur bringt Wettbewerbsvorteile


Düsseldorf - Mit der richtigen Technologie und einer gut ausgearbeiteten Migrationsstrategie zahlen sich nach Erkenntnissen des schwedischen ITK-Konzerns Ericsson Investitionen in Voice over IP (VoIP) gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen sehr schnell aus. Dabei geet es nicht nur um Kostensenkung, sondern in erster Linie um Stärkung der eigenen Wettbewerbsposition. „Mit dem immer härteren Wettbewerb im eigenen Land und der zunehmenden Globalisierung steigen auch im Mittelstand ...


25.09.2007 | | Information & TK

David Crystal: Yahoo und Google machen keine Fortschritte beim semantischen Web


Düsseldorf/Bonn - David Crystal, Sprachwissenschaftler und Herausgeber der „Cambridge Encyclopedia of the English Language“, hat ein System entwickelt, das den Inhalt einer Internetseite versteht und in Zusammenhängen einordnen kann. Im Interview mit der FAZ http://www.faz.net erläuterte er seine Zukunftspläne: „Im Jahr 2000 haben wir das Unternehmen Crystal Reference gegründet, und in den ersten fünf Jahren des neuen Jahrtausends haben wir die Klassifikation auf möglichst viele Anwendungsgebiet ...


25.09.2007 | | Information & TK

Deutschland bei Arbeitskosten weiterhin Weltspitze


Bonn/Düsseldorf – Die Diskussion über die seit Jahren stagnierenden Netto-Löhne geht weiter. Jetzt fordern erste Politiker Steuersenkungen. Laut Bundesarbeitsministerium http://www.bmas.de fiel der Anteil der Löhne am Volkseinkommen in den vergangenen zehn Jahren um vier Prozent, während der Anteil der Unternehmens- und Vermögenseinkommen um 42 Prozent stieg, schreibt die Bild-Zeitung http://www.bild.de. Wirtschaftswissenschaftler gehen davon aus, dass die Bruttolöhne zumindest der gering qualif ...


25.09.2007 | | Politik & Gesellschaft

Mittelstand im Abseits – Nur der Fiskus profitiert vom Aufschwung


Bonn/Berlin – Die Bild-Zeitung http://www.bild.de fasst die Wut der Bürger in Worte und schreibt vom „Netto-Lohn-Skandal“. So wenig wie heute hatten die Arbeitnehmer seit 20 Jahren nicht mehr im Geldbeutel. Die Zahlen lieferte das Bundesarbeitsministerium http://www.bmas.de. Der so genannte Nettorealverdienst lag nach Angaben des Boulevardblatts im vergangenen Jahr bei nur noch 15.845 Euro. Das sind 1.320,42 Euro im Monat. 1986 lag das Durchschnittsnetto mit 1.315,40 schon knapp auf heutigem Niv ...


24.09.2007 | | Politik & Gesellschaft

Suchmaschinen für mobiles Internet werden auch die Werbung dominieren


Düsseldorf/Bonn - Die Online-Marketingmesse OMD http://www.online-marketing-duesseldorf.de, die vom 25. bis 26. September in Düsseldorf stattfindet, konzentriert sich immer stärker auf einen neuen Markt: die Werbung im mobilen Internet. „Erst kürzlich haben Nokia mit der Übernahme von Enpocket und Google mit der Ausweitung des Werbeprogramms Adsense auf Handys ihre Ambitionen auf dem Markt der mobilen Werbung gezeigt“, berichtet die FAZ. Auf der OMD werden Doubleclick und United Internet Media i ...


24.09.2007 | | Information & TK

Röpke statt Rüttgers: Der Neoliberalismus und die Voodoo-Gespensterdebatte


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Bonn/Düsseldorf – Die Kritik am Neoliberalismus, die NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers in seinem Buch „Die Marktwirtschaft muss sozial bleiben“ ausgebreitet hat, stößt beim Personalexperten Udo Nadolski, Geschäftsführer des Düsseldorfer Beratungshauses Harvey Nash http://harveynash.de, auf harten Widerstand: „Das Wort Neoliberalismus ist herunter gekommen zu einer hohlen politischen Phrase, um in der öffentlichen Debatte die Deutungshoheit zu gewinnen. Nichts ...


21.09.2007 | | Dienstleistung

Powerpoint und der steigende Bullshit-Quotient:


Von Gunnar Sohn Hamburg – Die vielen Anglizismen sind nach Ansicht des Zeit-Mitherausgebers Josef Joffe nicht die Ursache für den Niedergang der deutschen Sprache: „Das halbe Deutsch ist schon mal griechischer und lateinischer Herkunft. Im 18. Jahrhundert wurde Französisch ‚parliert’, während der napoleonischen Besatzung drang das Welsche gar in den Volksmund ein. ‚Bluse’ kommt von blouson, und ‚mausetot’ ist nichts anderes als mort si tôt. Jiddisch kam hinzu (Schickse, Tachles, Ganove), Ital ...


21.09.2007 | | Dienstleistung

Falsches Konzept für virtuellen Mobilfunk (MVNO):


Jörn Brien/Gunnar Sohn Washington/Kopenhagen/Düsseldorf - Während in Europa der Markt für Mobilfunkanbieter ohne eigenes Netz (MVNOs) blüht - in den vergangenen vier Jahren wurden hier etwa 150 der virtuellen Netzbetreiber gegründet - kämpfen ihre Gegenparts in den USA nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Pressetext http://www.pressetext.de ums nackte Überleben. Bekannte Marken wie der von Walt Disney unterstützte Anbieter Mobile ESPN mussten bereits die Segel streichen. Die meisten and ...


20.09.2007 | | Information & TK

Osteuropa vergreist – Regierungen in der Region nicht fit für demographischen Wandel


Von Alexander Wenger Bonn/Düsseldorf – Gute Nachrichten für die Arbeitnehmer in Osteuropa: Aus Kostengründen prüft Mercedes http://www.mercedes.de erstmals den Bau eines Produktionsstandortes in jener Region. „Wir sind der einzige Hersteller ohne Fabrikation in Osteuropa“, sagte der Produktions- und Einkaufschef Rainer Schmückle auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) http://www.iaa.de laut Welt-Kompakt http://www.welt.de. Gute Nachrichten kann die Region auch gebrauchen, be ...


19.09.2007 | | Dienstleistung

Genuss und Gewissen, Moral und Märkte


Von Henriette Schmidt-Beck Bonn/Friedrichshafen – Die Märkte werden moralischer. Käufer und Konsumenten gewinnen einen Einfluss, dem sich die Produzenten von Gütern und Waren nicht entziehen können, sagt der Kulturwissenschaftler Nico Stehr im Interview mit der Wirtschaftswoche http://www.wiwo.de. Jahrhundertelang hätten Ökonomen und die Kulturkritik ein Bild des Konsumenten gezeichnet, das nicht mehr der Realität entspreche. „In diesem Bild wird der Konsument als Opfer, als ohnmächtiger Akt ...


19.09.2007 | | Nahrung- und Genussmittel

Das Bauchgefühl – Bekommen wir Menschen unser Leben damit auf die Reihe?


Von Sabine Krause Bonn/Berlin - Über den Psychologen Gerd Gigerenzer wird derzeit in Wirtschaftskreisen wohl am meisten gesprochen. Der 60- Jährige ist Professor am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung http://www.mpib-berlin.mpg.de. Zu einem seiner wissenschaftlichen Schwerpunkten zählt das Erforschen der Entscheidungsfindung. Zudem bemüht er sich, betrügerischen Anwälten, Finanzexperten und Börsenanalysten das Handwerk zu legen. „Eine von Gigerenzers Absichten: Er möchte das I ...


19.09.2007 | | Vermischtes

Apple-Strategie bei iPhone-Vermarktung umstritten


Von Gunnar Sohn Bonn/München - Für die ehemaligen Staatsmonopolisten in der Telekommunikation sind die exklusiven Vermarktungsrechte für das iPhone-Handy von Apple ein Glücksfall. Ob der Steve-Jobs-Konzern mittelfristig davon profitiert, wird von Branchenexperten angezweifelt. "Für T-Mobile ist die Kooperation sehr vorteilhaft, weil der Bonner Konzern sich mit der Markenaura von Apple schmücken kann. Telekom-Chef René Obermann kann es leicht verschmerzen, rund 30 Prozent der iPhone-Umsät ...


18.09.2007 | | Information & TK

Technikrevolutionen kommen aus dem Kinderzimmer - Kids als Trendsetter für die Geschäftswelt


Von Gunnar Sohn Düsseldorf – Junge Menschen nutzen heute schon intensiv Telekommunikationsdienste, die im Geschäftsleben gerade erst vor dem Durchbruch stehen. Wer wissen will, wie die Telekommunikation von morgen aussieht, muss einen Blick in die Kinderzimmer werfen. Da sitzen die Kids mit dem Bluetooth-Headset vor dem Computer und unterhalten sich per Videochat mit ihren Freunden auf der ganzen Welt. Telefoniert wird selbstverständlich mit Skype, Instant Messaging ist schon ein alter Hut. ...


18.09.2007 | | Information & TK

Feinschliff für natürliche Spracherkennung


Von Gunnar Sohn Berlin/Bonn - Technologien für die Spracherkennung zählen zu den aufstrebenden Branchen weltweit. Nach einer Datamonitor-Studie werden die Umsätze mit entsprechenden Techniken im laufenden Jahr um 22 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar klettern. In Deutschland werde die Marke von 100 Millionen Dollar übertroffen. Nach Ansicht von Marktexperten wird sich die Automatisierung mit natürlicher Spracherkennung in fast allen Wirtschaftsbranchen etablieren. Qualitätskriterien sollen di ...


18.09.2007 | | Information & TK

Die deutsche Automobilindustrie und das „big-car-problem“


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Bonn/Frankfurt am Main – Seit der Erfindung des Automobils haben die deutschen Autohersteller und ihrer Zulieferer die Branche beherrscht. Durch ihre Innovationskraft haben sie weltweite Entwicklungen auf diesem Sektor angestoßen. Umweltverbände und Politiker nutzen die 62. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) http://iaa.de in Frankfurt am Main als Plattform, um die deutschen Konzerne wegen angeblicher Versäumnisse bei der Umwelttechnik an den Pranger zu st ...


17.09.2007 | | Auto & Verkehr

Dumme Call Center und genervte Verbraucher: Telefondienstleister müssen intelligenter agieren


Von Gunnar Sohn Bonn/Passau - „86 Prozent der Deutschen fühlen sich von ungebetenen Werbeanrufen genervt“, schreibt die Bild-Zeitung und beruft sich auf eine Umfrage des Forsa-Instituts. „Verbraucherschützer mobilisieren gegen Telefonwerbung“, titelt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und bezieht sich dabei auf eine Schätzung der Nürnberger Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK). So sollen pro Tag in Deutschland rund 900.000 Menschen unerwünschte Call Center-Anrufe erhalten. „Und die ...


17.09.2007 | | Dienstleistung

Wissenschaftler fordern Kurswechsel beim Verpackungsrecycling


Von Gunnar Sohn Berlin - Verantwortungsvoller und nachhaltiger Klimaschutz könne nur dann wirkungsvoll sein, wenn die politischen Rahmenbedingungen Materialkreisläufe ermöglichen und neuen, recyclingfähigen Materialien einen Marktzugang eröffnen. So lautete der Tenor des Parlamentarischen Abends des Bundesverbandes Wettbewerb, Produktverantwortung und Innovation http://www.bwpi.de in Berlin. BWPI-Präsident Professor Carl Christian von Weizsäcker verwies auf die Notwendigkeit, Materialkreislä ...


14.09.2007 | | Energie & Umwelt

Wider das Kartell der staatlichen Lotteriegesellschaften


Von Nicolaus Gläsner Bonn/Kiel – Der deutsche Glücksspielvertrag ist verfassungswidrig und vernichtet Arbeitsplätze. Diese Ansicht vertritt der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein, Wolfgang Kubicki. „Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wollen die Landesregierungen den Wettbewerb im Lotteriewesen beschränken. Damit bezwecken sie angeblich, der Spiel- und Wettsucht vorbeugen zu wollen. Tatsächlich wollen sie den staatlichen Lottoblock vor der Konkurrenz abschotten. So wird ...


14.09.2007 | | Dienstleistung

Bewerbersuche wird immer internationaler


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Wien – Der Wettbewerb um die besten Köpfe wird immer internationaler. Dies geht aus der aktuellen Studie „Recruiting Trends 2007 Österreich“ hervor, die von dem Centre oft Human Resources Informations Systems (CHRIS) http://www.is-frankfurt.de/chris/index.php der Universitäten Frankfurt am Main und Bamberg sowie dem Online-Karriereportal Monster Worldwide http://www.monster.at erstellt wurde. Bevorzugt werden Kandidaten mit mindestens vier Jahren Berufserfahrung ...


14.09.2007 | | Dienstleistung

Kalorienzählen verboten – Einspruch des Restaurantverbands des Staates New York hat Erfolg


Von Jörg Löbker Bonn/Köln – Drauf oder nicht drauf? Das ist hier die Frage. Kalorienangaben auf Burgerverpackungen brachten die Justiz-Mühlen in den Vereinigten Staaten zum Mahlen. Um gegen die zunehmende Fettleibigkeit vorzugehen, wollte die Stadt New York den Restaurants im Stadtgebiet vorschreiben, die Kalorienzahlen der Speisen mit auf die Speisenkarten zu drucken. Dagegen jedoch wehrte sich jetzt der Restaurantverband des Staates New York mit dem Argument, dass dadurch die Grundrechte d ...


14.09.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Deutsche Dienstleistungsbilanz negativ:


Von Gunnar Sohn Berlin/Bonn - Exportüberschüsse werden in der Regel als positiver Indikator für die Leistungsfähigkeit und internationale Konkurrenzfähigkeit einer Wirtschaft begriffen. Zugleich wird gerade Entwicklungsländern, aber ebenso manchen Industriestaaten, eine exportfundierte Wachstumsstrategie bescheinigt. Besonders in Deutschland hängt die gesamtwirtschaftliche Entwicklung von der Exporttätigkeit aus. Wichtigste deutsche Exportbranchen sind die Automobilindustrie, die chemische I ...


14.09.2007 | | Dienstleistung

Soziale Kompetenz, Ökologie und mobile Kommunikation als globale Wachstumstreiber


Von Gunnar Sohn Bonn/Düsseldorf – Die Globalisierung rückt immer stärker in den Fokus unserer alltäglichen Geschäfte und beeinflusst die Innovationen: „Selbstreflexion und das Arbeiten am eigenen Ich werden zukünftig zu sozialen Schlüsselkompetenzen schlechthin. Bei der neuen Form der Selbstverwirklichung geht es jedoch nicht um rücksichtslosen Freiheitsdrang, sondern um Ausgeglichenheit und soziale Kompetenz. Je mehr Geschwindigkeit in Privat- und Arbeitsleben steckt und je komplexer die Anf ...


13.09.2007 | | Energie & Umwelt

Buchkritik: Frank Kelly Rich huldigt König Alkohol


Das Handbuch für den modernen Trinker reicht für fünf Flaschen Bier Dass Butter und Milch teurer werden – damit hätten wir uns ja noch abfinden können. Doch jetzt schreckt uns eine Horrormeldung auf: Die Bierpreise werden in Zukunft deutlich anziehen. Schlechte Zeiten für Trinker, könnte man meinen. Wer traurig ist, sollte Trost in der Lektüre suchen. Vortrefflich dazu geeignet ist das sehr schön gestaltete Taschenbuch „Die feine Art des Saufens“. Also, liebe Leser, entspannen Sie sich, mach ...


13.09.2007 | | Vermischtes

Verpackungsentsorgung: Mininovelle lässt viele Fragen offen


Von Silke Landwehr Bonn/Berlin - Über ein Jahr wird schon diskutiert, ob und wie lange das deutsche System der dualen Wertstofferfassung noch überleben kann: „Alarmstufe Rot“ skizziert der Branchenführer DSD die aktuelle Situation und warnt vor einem Systemzusammenbruch zu Jahresbeginn 2008. Nicht nur Trittbrettfahrer und Systemsicherheit stehen im Focus der Diskussion. Auch die Frage: „Hat Deutschland das teuerste System?“ gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ein Vergleich der TU Berlin ergab, d ...


12.09.2007 | | Energie & Umwelt

Hamburg wagt Servicesprung beim Bürgertelefon


Von Gunnar Sohn Hamburg - Mehr als die Hälfte der Deutschen nimmt laut einer Studie des Beratungshauses Accenture telefonisch Kontakt zu Ämtern auf. Die einheitliche Behördenrufnummer 115 nach Vorbild der New Yorker Service-Rufnummer 311 soll dieser Entwicklung nicht nur Rechnung tragen, sie soll die Kommunikation noch verbessern. Einfache Anliegen werden dann von Call Center Mitarbeitern ohne Rückfragen bei Sachbearbeitern und Fachabteilungen erledigt, komplexere Fragen in einem Verbund aus ...


11.09.2007 | | Dienstleistung

Die IAA und der „War for Talents“ – Ingenieure mit Spezialwissen im Bereich Hybrid gesucht


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Frankfurt am Main – Die deutsche Automobilindustrie macht die Klimadebatte und die damit einhergehende Verunsicherung der inländischen Verbraucher verantwortlich für den Absatzeinbruch in den ersten Monaten dieses Jahres. Vor der offiziellen Eröffnung der 62. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) http://www.iaa.de in Frankfurt am Main präsentiert sich die Branche jedoch optimistisch. Nach Einschätzung des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) http://www.vd ...


11.09.2007 | | Auto & Verkehr

„Forscher Ferien“ sollen landesweit Schule machen – Wie Grundschüler Lust auf Technik bekommen


Von Paul Humberg Bonn/Düsseldorf – Kinder, die aus sozial schlechter gestellten Familien kommen oder einen Migrationshintergrund aufweisen, haben es später auf dem Arbeitsmarkt oft schwer. Wie kann man aus solchen „Problemkindern“ spätere Naturwissenschaftler und Ingenieure machen? Ein Förderprojekt der Telekom Stiftung http://www.telekom-stiftung.de will Grundschülern in NRW naturwissenschaftliche Kenntnisse nahe bringen. Der Stellenwert des Projekts lässt sich daran ablesen, dass sich Mini ...


11.09.2007 | | Bildung & Beruf

Beschäftigungspolitischen Irrweg verlassen! – BVMW-Präsident Ohoven kritisiert Ein-Euro-Jobs


Bonn/Berlin - Als „staatlich initiierten Verdrängungswettbewerb" hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, die Ein-Euro-Jobs kritisiert. „Es ist höchste Zeit, diesen beschäftigungspolitischen Irrweg zu verlassen. Die Regierungskoalition sollte das Modell Ein-Euro-Job mit der Neuordnung des Niedriglohnbereichs auslaufen lassen." Die bisherige Erfahrung zeige, so der Mittelstandspräsident, dass Ein-Euro-Jobs in erhe ...


10.09.2007 | | Politik & Gesellschaft

Mobiles Internet: Suchmaschinen müssen Lokalisierung und Personalisierung bieten


Von Gunnar Sohn Bonn - Das mobile Internet, also der Web-Zugriff über Handys oder Smartphones, rückt immer stärker in den Vordergrund: Nach der Trendstudie „Mobile Outlook" des Eco-Verbandes http://www.eco.de setzen 13 Prozent der befragten Experten die Aussage, dass „die meisten Verbraucher 2007/2008 mobil im Internet surfen werden", auf Platz eins: „Immer besser für das Surfen im Internet geeignete Endgeräte und die neuen Internet-Flatrates der Mobilfunkbetreiber schaffen eine höh ...


10.09.2007 | | Information & TK

„Bollwerk“ gegen Brüssel – Koalition in Niedersachsen im Streit über das Glücksspiel


Von Nicolaus Gläsner Bonn/Hannover – Die FDP http://www.fdp.de erhebt den Anspruch, Partei der Freiheit zu sein. Im Bündnis mit der CDU http://www.cdu.de in Niedersachsen machen die Liberalen dies zurzeit bei der Diskussion um das Glücksspiel deutlich. „Ministerpräsident Christian Wulff gibt in diesem Streit denjenigen, dem die Einnahmen des Staates wichtiger sind als die Freiheit der Bürger, über ihr Leben selbst zu bestimmen. Außerdem geht er auf Konfrontationskurs zu den privaten Anbieter ...


10.09.2007 | | Dienstleistung

„Mann, sind die dick, Mann“ – Lustiger Werbespruch für Millionen Kinder traurige Realität


Bonn/Wien – „Mann, sind die dick, Mann“. Dieser lustig gemeinte Werbespruch wird für Millionen Kinder zur traurigen Realität. Jeder fünfte Junge und jedes sechste Mädchen in Österreich leidet an Übergewicht, so eine aktuelle Studie des Österreichischen Grünen Kreuzes http://www.gruenes-kreuz.org. Fast die Hälfte darunter wiege nicht nur ein oder zwei Kilo zu viel, sondern bringe gleich 20 oder 30 Kilo mehr als gesund wäre auf die Waage, berichtet die Presse http://www.diepresse.com. Den „dickste ...


10.09.2007 | | Nahrung- und Genussmittel

Google will Handy zur Geldbörse machen - Mobile Bezahlsysteme etablieren sich nur langsam


Von Gunnar Sohn Mountain View/Hamburg - Die Strategien des Suchmaschinen-Giganten Google für den Marktstart eines eigenen Mobiltelefons nehmen immer konkretere Züge an: Und dabei geht es dem Konzern in Mountain View nicht nur um Telefondienste. Google will das Handy zur Geldbörse machen und damit mobile Bezahlverfahren (M-Payment) vorantreiben. Das Bezahlverfahren Gpay hat man sich beim US-Patentamt bereits schützen lassen. Das Marktforschungsunternehmen ABI Research http://www.abiresearch.c ...


10.09.2007 | | Handel

Verpackungsnovelle: Der Kampf um die Mülltrennungshoheit und die Grenzen des Lobbyismus


Berlin - Grüner Punkt und gelbe Tonne, eigentlich gedacht als Ausweis für umweltfreundliches Recycling von Verpackungen, „sind verkommen zu einer aberwitzigen Veranstaltung“, kommentiert die Wirtschaftswoche den Status Quo der Mülltrennung in Deutschland. Behörden seien nicht mehr in der Lage, das System zu überwachen, kapitulierte unlängst die Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) in einem ihrer Berichte. Nach Angaben der Bundesländer gehörten zwischen 40 und 60 Prozent des Inhaltes der ...


07.09.2007 | | Dienstleistungen

Hausgemachter Fachkräftemangel? – Bundesagentur lockt qualifizierte Jobsucher nach Schweden


Von Nicolaus Gläsner Bonn/München – Sind staatsnahe Einrichtungen mit schuld am Fachkräftemangel in Deutschland? Dieser Eindruck entsteht, wenn man sich die aktuellen Vorgänge um die Zentrale Auslandsvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit (BA) http://www.zav.arbeitsagentur.de anschaut. Wie die Süddeutsche Zeitung (SZ) http://www.sueddeutsche.de berichtet, hat die ZAV „diesen Mangel – obendrein mit Beitragsmitteln – selbst verschärft“. Für den 20. September habe sie in Nürnberg eine J ...


07.09.2007 | | Dienstleistung

Voice Awards-Nominierungen belegen Vielfalt der Sprachcomputer


Von Gunnar Sohn Berlin/Bonn – Während der Internationalen Funkausstellung in Berlin gab die Voice Award-Jury unter Vorsitz von Professor Wolfgang Wahlster, Leiter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) http://www.dfki.de, zehn Sprachdialogsysteme bekannt, die für den Branchen-Oscar nominiert wurden. Insgesamt bewarben sich 30 sprachgesteuerte Dienste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für den Wettbewerb. 28 Systeme konnten sich für die letzte Runde quali ...


07.09.2007 | | Dienstleistung

Burger sind besser als ihr Ruf – Wo gesundes Essen draufsteht, ist machmal keines drin


Köln – Diskussionen um Fastfood gibt es wie Sand am Meer. Neuestes Beispiel: Burger sind gar nicht so schlimm. Nachzulesen bei Focus Online http://www.focus.de. Dort werden die Ergebnisse einer Studie vorab präsentiert, die das unterschiedliche Essverhalten von Burger- und Sandwichkonsumenten untersucht hat. Ergebnis: Sandwichkonsumenten langen besonders bei dickmachenden Getränken und kalorienreichen Desserts besonders stark zu. „Die Studie ist natürlich etwas oberflächlich. Es kommt auch immer ...


06.09.2007 | | Nahrung- und Genussmittel

Andere Länder, andere Sitten: Australier ziehen Sprachcomputer Call Centern vor


Von Andreas Schultheis Sydney/Berlin - Australier sprechen lieber mit einem Sprachcomputer als mit einem Call Center in Indien oder sonst wo auf dem Erdball. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des australischen Unternehmens Callcentres http://www.callcentres.net. Über zwei Drittel der Australier lehnen es demnach ab, mit einem Offshore Call Center Agenten zu sprechen. Vielmehr bevorzugen die Menschen ein Sprachdialogsystem mit australischem Akzent. Gegenüber Spracherkennungssystemen ...


06.09.2007 | | Information & TK

Web-TV in der Warteschleife


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Stuttgart/Berlin - Pünktlich zum Start der Fußball-Bundesliga präsentierte der deutsche Meister VfB Stuttgart http://www.vfb-stuttgart.de sein eigenes TV-Angebot im Internet. In voller Länge können sich die Fans der Schwaben hier die Begegnungen des Clubs ansehen. Die Bayern aus München hatten dieses Angebot schon während der letzten Saison gestartet, andere Vereine wollen nachziehen. Während die Web-TV-Formate für Fußball-Fans bislang aufgrund der sta ...


06.09.2007 | | Information & TK

Second Life als Testplattform für Unternehmen – Online-Wetten sind für virtuelle Welt besonders gut


Bonn/Düsseldorf – Second Life http://www.secondlife.com hat im Juli weitere Mitglieder verloren. Nach Angaben des Betreibers Linden Lab http://www.lindenlab.com hat die virtuelle Welt in diesem Monat 5.810 Premium-Accounts verloren. Die sinkende Zahl der bezahlenden Mitglieder scheint ein weiterer Beweis für die abflauende Euphorie rund um Second Life zu sein, mutmaßt die Pressetext-Redakteurin http://www.pressetext.com Claudia Zettel. Sie verweist auf eine aktuelle Studie von Dialego http://www ...


05.09.2007 | | Information & TK

Trendwende im Automarkt – Automobilexperte Uwe Röhrig: „Besserer Service statt Rabattschlachten“


Von Jörg Löbker Hannover – In Deutschlands Autohäusern kündigt sich eine neue Ära an. Nachdem sich die Hersteller gegenseitig mit Preisnachlässen und Rabatten unterboten haben, ist jetzt ein Ende der Rabattschlacht abzusehen. Oder es ist schon erreicht. Denn im August sind die Rabatte auf dem deutschen Automarkt zum ersten Mal seit Beginn des Jahres 2007 geschrumpft, vermeldet die Welt Kompakt http://www.welt.de. „Dies ist eine für die Automobilbranche erfreuliche Entwicklung. Was den Kunden ...


05.09.2007 | | Auto & Verkehr

Ein Auto bei Aldi an der Kasse – Der „Weltvolkswagen“ wird aus China kommen


Berlin – „Der Drachen kriegt Räder“. Mit diesen Worten umschreibt der Asienkenner Frank Sieren den Siegeszug der Chinesen in der Automobilbranche. Er ist davon überzeugt, dass eines Tages der „Weltvolkswagen“ aus dem Reich der Mitte kommen wird. Jahrelange hätten vor allem die Deutschen den Chinesen beigebracht, wie man Autos baut, schreibt Sieren in einem Kapitel des Buches „Ausgebremst“ von Ex-BMW-Chefvolkswirt http://www.bmw.de Helmut Becker, das sich mit der Krise der deutschen Autoherstelle ...


05.09.2007 | | Auto & Verkehr

ARD und ZDF schaffen Fakten


Von Andreas Schultheis Berlin/Mainz - Über 40 Millionen Bundesbürger sind online. In einer gemeinsamen Studie haben ARD und ZDF über 1800 Bundesbürger befragt und ermittelt, dass fast 63 Prozent der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren regelmassig das Internet nutzen. Vor zehn Jahren habe dieser Anteil gerade bei 6,5 Prozent gelegen. Dabei surfen die meisten Nutzer, so äußerten sich rund drei Viertel der Befragten, um sich Informationen zu beschaffen. Für 14 Prozent ist Unterhaltung der bevorz ...


05.09.2007 | | Medien und Unterhaltung

Economic Freedom of the World Report 2007


Wirtschaftliche Freiheit ist in Deutschland ein zartes Pflänzchen Von Alexander Wenger Bonn/Potsdam – In Deutschland wird der Freiheit die Luft abgeschnürt. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Studie Economic Freedom of the World http://www.freetheworld.com. „Deutschland verlässt immer mehr den Weg der Marktwirtschaft. Es wird nicht besser, es wird schlechter. Auf lange Sicht kann dies die soziale und ökonomische Entwicklung unseres Landes stark beeinträchtigen“, sagte der Vorsitzende der F ...


04.09.2007 | | Dienstleistung

Ein Fall von Altersdiskriminierung?


Von Alexander Wenger Bonn/Düsseldorf – Schwappt eine Klagewelle aus den Vereinigten Staaten über Großbritannien hin nach Kontinentaleuropa? Diese Frage stellen sich zahlreiche deutsche Unternehmen seit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) am 18. August 2006. Die Financial Times Deutschland (FTD) http://www.ftd.de ist der Frage in einem Dossier auf den Grund gegangen und kommt zu dem Schluss: „Früher waren Ansprüche wegen einer Diskriminierung nur für Firmen mit US-Tö ...


04.09.2007 | | Medien und Unterhaltung

Ekelfleisch für 99 Cent – Gute Lebensmittel haben ihren Preis


Von Alexander Wenger Bonn/Köln – Bei diesen Meldungen dreht sich dem hungrigen Verbraucher im wahrsten Wortsinne der Magen um: Von Bayern nach Berlin sollen zirka 140 bis 180 Tonnen „Ekelfleisch“ transportiert worden seien. Doch genaue Zahlen gibt es nicht. „Seit Jahren liegt die Beanstandungsquote für Dönerfleisch bei 40 bis 75 Prozent“, zitiert die Augsburger Allgemeine http://www.augsburger-allgemeine.de Gero Beckmann, Vizepräsident des Verbandes Unabhängiger Prüflaboratorien, einem Zusa ...


04.09.2007 | | Handel

Im Osten wird online regiert: Estland ist Vorreiter beim E-Government


Von Andreas Schultheis Tallinn/Stuttgart - Es war im Jahr 2000, als die Regierung von Estland die weltweit erste Kabinettssitzung online durchführte. „Seitdem hocken die Minister an Sitzungstagen nicht mehr vor Aktenbergen, sondern vor ihren Bildschirmen. Schneller, effektiver, transparenter und günstiger - das sind die Schlagwörter, die zu E-Government immer wieder zu hören sind“, berichtet der Tagesspiegel http://www.tagesspiegel.de. Demnach spart die estnische Regierung jährlich allein 20 ...


03.09.2007 | | Information & TK

Fachmagazin auto motor und sport testet Werkstätten


Von Alexander Wenger Bonn/Stuttgart – Die deutsche Autoindustrie ist in schweres Fahrwasser geraten. In der ersten Hälfte dieses Jahres ging das Privatkundengeschäft der Hersteller teilweise massiv zurück. Auch an der Umwelt-Front droht Ungemach: Die deutschen Premiumhersteller mit ihren großen, schweren und angeblich nicht besonders umweltfreundlichen Modellen sind gegenüber Toyota und Co. in die Defensive geraten. Und bei Umfragen zur Kundenzufriedenheit haben immer öfter die Japaner die Na ...


03.09.2007 | | Auto & Verkehr

Nach mir die Sintflut? - Mittelständische Unternehmer verdrängen Nachfolgefrage


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Bonn/Berlin – Für rund 70.000 Unternehmer in Deutschland stellt sich nach einer Erhebung des Instituts für Mittelstandsforschung in Bonn http://www.ifm-bonn.de jährlich die Frage der Nachfolge. Allein in Rheinland-Pfalz sind es in den kommenden fünf Jahren rund 20.000 Betriebe, die zur Übergabe an einen Nachfolger anstehen. Viele Unternehmer stellen sich dieser Thematik nach Experten-Einschätzungen erst sehr spät. „Rechtzeitiges Handeln ist notwendig, damit ...


03.09.2007 | | Dienstleistung

Die Eva-Kultur der Zukunft – Frauen sind auf ein langes Leben besser vorbereitet


Bonn/Köln – Möglichst lang zu leben: Dieser Wunsch bestimmt seit Urzeiten das Denken der Menschen. Früher mussten sich die Erdenbürger oft mit einer Lebensspanne von 20, 30 oder 40 Jahren begnügen. Dies erschien ihnen nicht ohne Grund als zu kurz. Heute sieht die Situation völlig anders aus. Ein im Jahr 2007 geborenes Mädchen hat gute Chancen, über 90 Jahre alt zu werden. Doch der Mensch ist dafür bekannt, dass er nie zufrieden ist und sich immer etwas anderes wünscht. Daher erfanden die Mensche ...


31.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

Spaten gegen Laptop tauschen: Deutschland noch keine moderne Dienstleistungsökonomie


Von Gunnar Sohn Düsseldorf/Bonn – Wirtschaftswoche-Redakteur Rolf Ackermann http://www.wiwo.de warnt davor, mit hohen Tarifabschlüssen den wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland zu gefährden. In volkswirtschaftlich wichtigen Branchen hätten die Gewerkschaften in diesem Jahr schon satte Lohnerhöhungen erstritten: „In der Chemie gibt es 3,6 Prozent mehr Geld, in der Metall- und Elektroindustrie 4,1 Prozent 4,1 Prozent, und im Baugewerbe sprang ein Zuschlag von 3,1 Prozent heraus“, weiß Kon ...


31.08.2007 | | Dienstleistung

Angebote für öffentliche Aufträge nur noch online - Stufenplan des Beschaffungsamtes


Von Gunnar Sohn Bonn - Seit der Novellierung des deutschen Vergaberechts am 01.11.2006 können öffentliche Auftraggeber die Kommunikationsmittel zur Vergabe öffentlicher Aufträge frei wählen. In der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen wird künftig angegeben, inwieweit mit den Unternehmen per Post, Fax, direkt oder elektronisch kommuniziert wird. Das Bundeswirtschaftsministerium hat in Zusammenarbeit mit dem Beschaffungsamt http://www.bescha.bund.de des Bundesministeriums des Innern ...


30.08.2007 | | Dienstleistung

Auf den Spuren von Dudu und Kitt - Sprachsteuerung im Auto steht noch am Anfang


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Bonn/Berlin, www.ne-na.de - Der Handel mit Navigationssystemen floriert wie nie zuvor. Laut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) http://www.gfk.de wurden im Jahr 2006 rund zwei Millionen Geräte verkauft. Das entspricht einem Umsatzzuwachs von etwa 300 Prozent. „Auch im ersten Quartal dieses Jahres setzte die Branche bereits rund 644.000 Navigationssysteme ab. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) prognostizi ...


30.08.2007 | | Information & TK

IT-Unternehmen brauchen Fachkräfte – Gute Berufsaussichten in einer totgesagten Branche


Bonn/Köln – IT-Unternehmen haben ein Problem. Ihnen fehlen Experten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) http://www.bitkom.de. Einem Berufszweig, dem vor wenigen Jahren noch düstere Zukunftsszenarien ausgemalt wurden, versprechen Experten jetzt rosige Zeiten. „Die Studentenzahlen in den IT-Bereichen sind in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. Man kann in der Tat in der Branche von einem regelrechten ...


30.08.2007 | | Bildung & Beruf

Arbeitsmarktpolitik: Deutschland gleicht einem alternden Liebhaber


Berlin - Deutschland geht es ein bisschen so wie einem alternden Liebhaber. Er schaut auf sein früheres Leben zurück. Damals war er noch rank und schlank, charmant und topfit. Der Erfolg bei den Damen stellte sich automatisch ein. Mittlerweile hat er graue Haare und ein paar Pfunde zugelegt. Nicht jede Dame, die er möchte, beißt sofort an. Er muss sich eben eine neue Strategie ausdenken, wie er weiterhin punkten kann. Vergleicht er sich stets mit dem 20-jährigen Don Juan, der er mal war, dann wi ...


29.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

Akademiker verloren im Dschungel der Möglichkeiten


Berlin - Informationsdefizite, Überforderungen durch Produkt- und Fördervielfalt sowie Geldmangel sind die größten Hemmnisse für eine effektive und passgenaue Altersvorsorge. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) http://www.dia-vorsorge.de. Etwa ein Drittel der Befragten, vor allem Akademiker, gehören zu den „potentiell Unterversorgten“. Sie vertrauen etwa auf Erbschaften und Finanzspritzen der Eltern und weigern sich aufgrund unsich ...


29.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

Call Center-Branche drohen staatliche Sanktionen


Bonn - Sehr unruhig geht es derzeit in der Call Center-Branche zu. Nach einer klaren Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die im vergangenen Jahr unerlaubten Werbeanrufen den Kampf angesagt hat, notfalls über gesetzliche Regelungen, reißen die Hiobsbotschaften nicht mehr ab. Von einer Nachbesserung des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) ist die Rede. Verbraucherschutzverbände laufen Sturm gegen mangelnde Sanktionsmechanismen. Zu allem Überfluss erhebt sich jetzt auch noch Skand ...


29.08.2007 | | Information & TK

eBusiness legt weiter zu


Berlin, www.ne-na.de - Die Unternehmen in Deutschland werden ihre Investitionen in den elektronischen Geschäftsverkehr im laufenden Jahr erhöhen. Über ein Drittel der Unternehmen will die entsprechenden Ausgaben im Jahr 2007 aufstocken, fast 60 Prozent beabsichtigen die Investitionen auf dem Vorjahresniveau zu halten. Das ist das Ergebnis des in Berlin vorgestellten „eBusiness-Barometer 2007/2008“. Die Investitionsfelder sind in diesem Jahr in erster Linie Kundenmanagementprogramme, IT-Sicherhei ...


29.08.2007 | | Information & TK

Novelle des Telekommunikationsgesetzes beschert Verbrauchern drastische Preiserhöhungen


Von Gunnar Sohn Bonn – Ab dem 1. September können mit dem Inkrafttreten der Novelle des Telekommunikationsgesetzes die Anrufe bei 0900-Servicerufnummern aus dem Mobilfunknetz von zwei auf drei Euro pro Minute steigen. Bei den Anbietern von Service-Rufnummern stößt der befürchtete Preisanstieg auf massive Kritik. Das berichtet das Onlinemagazin NeueNachricht http://www.ne-na.de. „Die Gesetzregelung ist pervers. Im Festnetz gibt es klare Vorgaben für die Minutenpreise. Hier legt der Inhal ...


28.08.2007 | | Information & TK

Chinesische Trojaner und Datenraub: Führungskräfte vernachlässigen IT-Sicherheit


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Bonn/Berlin – Chinesische Trojanerangriffe auf das Kanzleramt, Datenraub beim Jobportal Monster, verseuchte elektronische Grußkarten als neuer Trend, mangelnde Informationen über die IT-Sicherheit im Mittelstand: die Sicherheit der Informationstechnik in Behörden und Unternehmen bleibt auf der Tagesordnung. „Die Internet-Gefahren nehmen sowohl in Quantität als auch in Qualität deutlich zu", sagte Michael Hange, Vizepräsident des Bundesamtes für Sicher ...


28.08.2007 | | Information & TK

Warteschleifen und inkompetente Call Center-Agenten:


Von Gunnar Sohn Berlin/Bonn, www.ne-na.de – Die Forderungen von Verbraucherschutzminister Horst Seehofer, lange Warteschleifen und schlechten Service von Call Centern über eine Selbstverpflichtungserklärung der betroffenen Branche in den Griff zu bekommen, hat zu unterschiedlichen Reaktionen geführt: „Wartezeiten kann man nicht per Gesetz regeln, da hinter Warteschleifen eine sehr komplexe Kalkulation des Call Centers steht. Die Grundfrage ist, was dem Verbraucher Service wert ist – schließl ...


27.08.2007 | | Dienstleistung

Tue Gutes und rede darüber


Von Silke Härtel Bonn/Frankfurt - „Nur jedes sechste Unternehmen tut Gutes – und spricht darüber,“ heißt es in der Süddeutschen Zeitung http://sueddeutsche.de. Für deutsche Unternehmen bleibt soziales Engagement eine Glaubensfrage. Nur wenige mittelständische Betriebe sehen darin eine Chance, Mitarbeiter zu werben und Kunden zu binden. Soziale Einsätze werden meist von dem schlechten Gewissen der Firmen angetrieben und weniger von der sozialen Notwendigkeit. Unternehmen in den USA sehen dari ...


24.08.2007 | | Dienstleistung

Erfolgsmodell Zeitarbeit darf nicht zerstört werden


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – Zeitarbeit entwickelt sich immer mehr zum Jobmotor – auch im Mittelstand. Mittlerweile gibt es 600.000 Leiharbeiter in Deutschland, sechs der zehn Firmen mit dem größten Stellenwachstum kamen im vergangenen Jahr aus der Branche der Personalbereitsteller. Zeitarbeit boomt auch bei den Top-Unternehmen des Mittelstandes: „Unter den mittelständischen Betrieben, die sich zu den Vorzeigeunternehmen in Sachen Innovation, Personalarbeit und ethischem Wirtschaften zähle ...


23.08.2007 | | Dienstleistung

Stress macht krank und dick - Zeit für regelmäßige Mahlzeiten einplanen


Bonn/Köln - Wer dauerhaft leistungsfähig sein will, sollte sich gesund ernähren. Doch besonders Menschen mit stressigen und zeitaufwendigen Berufen schlingen oft Fastfood in sich hinein, gehen zur Pommes-Bude um die Ecke oder rufen täglich beim Pizza-Service an. Diese Ernährungsgewohnheiten sind schlecht für die Gesundheit und schlagen letztlich auch negativ auf die körperliche und geistige Fitness durch. Früher nahm man sich mehr Zeit fürs Essen. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernä ...


23.08.2007 | | Nahrung- und Genussmittel

Sage mir, wie Du Dich ernährst – Und ich sage Dir, wie leistungsfähig Du bist


Von Ansgar Lange Bonn/Köln – Wer dauerhaft leistungsfähig sein will, sollte sich gesund ernähren. Doch insbesondere Menschen mit stressigen und zeitaufwendigen Berufen schlingen oft Fastfood in sich hinein, gehen zur Pommes-Bude um die Ecke oder rufen täglich beim Pizza-Service an. Diese Ernährungsgewohnheiten sind schlecht für die Gesundheit und schlagen letztlich auch negativ auf die körperliche und geistige Fitness durch. Früher nahm man sich mehr Zeit fürs Essen. Nach Angaben der Deutsch ...


22.08.2007 | | Nahrung- und Genussmittel

Deutsche Unternehmen engagieren sich in Rumänien – Know-How beim Ausbau der Infrastruktur gefragt


Bonn/Berlin - Die aktive Rolle Rumäniens im Prozess der Annäherung des Balkans an die EU hat der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, gewürdigt. „Rumänien ist ein Stabilitätsfaktor für ganz Südosteuropa", sagte er auf dem Mittelstandskongress der Handelskammer Bukarest. Ohoven, der auch an der Spitze des europäischen Mittelstands-Dachverbands CEA-PME http://www.cea-pme.org steht, unterstrich in Bukarest das Interesse deutsch ...


22.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

Sound Branding gehört zum guten Ton - Werbebranche setzt auf akustische Markenerlebnisse


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Berlin/Bonn - Rod Stewart hat sie, Joe Cocker hat sie auch, Bonnie Tyler ebenso: Eine unverkennbare Stimme, die den musikalischen Erfolg auch ohne Castingshows schon über Jahrzehnte hinweg garantiert. „Die menschliche Stimme verfügt über die größte Farbpalette aller Instrumente“, sagt einer ihrer Kollegen, Bobby McFerrin. Die Liste der Sänger, deren Stimme ihr eigentliches Markenzeichen geworden ist, ließe sich je nach musikalischen Vorlieben ergänzen. Für ...


22.08.2007 | | Information & TK

MVNO: Virtueller Mobilfunk für Discountgeschäft nicht attraktiv


Von Silke Landwehr Wien - Mobile und virtuelle Netzwerkbetreiber (MVNO) – also Anbieter, die über kein eigenes Mobilfunknetz verfügen – haben zwar mit ihrem Auftauchen vor einigen Jahren einigermaßen Staub aufgewirbelt, können aber laut einer Roland Berger-Studie ihr Potenzial in Österreich bei weitem nicht ausschöpfen. „Grund dafür ist der aggressive Preiskampf der ‚normalen’ Anbieter, der die Preise drückt und einen Markteintritt für weitere MVNO derzeit ziemlich unattraktiv macht“, berich ...


22.08.2007 | | Information & TK

Die SPD auf der Suche nach der „Rampensau“


Von Michael B. Fink Bonn/Pfaffenhofen – Michael B. Fink hat in der Zeitschrift für Politik und Kultur Gegengift http://www.gegengift-verlag.de eine hübsche Glosse über die „Rampensau“ geschrieben. Woher kommt der Begriff? Steht er überhaupt im Duden? Und wer ist eine solche Rampensau: Beck, Steinbrück oder doch Steinmeier. Welche Vorzüge muss ein SPD-Kanzlerkandidat besitzen? Muss er nachdenklich sein? Eher nein. Muss er bauchgesteuert sein? Mitnichten. Muss es jemand sein, der mit Auge ...


21.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

„Star unter den Schwellenländern“ – Kasachstan ist der ökonomische Schrittmacher in Zentralasien


Von Sabine Sohn Bonn/Astana – Die politische Entwicklung Kasachstans lässt sich auf keinen einfachen Nenner bringen. Bei den Parlamentswahlen in der zentralasiatischen Republik hat die regierende Partei Nur Otan von Präsident Nursultan Nasarbajew jüngst alle 98 Sitze im Parlament gewonnen. Keiner anderen Partei gelang es, die für den Einzug ins Parlament nötige Sieben-Prozent-Hürde zu überwinden. Die Opposition und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) http://ww ...


21.08.2007 | | Dienstleistung

Bildungsmonitor 2007: Sachsen ist Klassenprimus


Von Silke Landwehr Berlin - Sachsen verbessert sich zwischen 2004 und 2007 um 16,2 Punkte und belegt damit den ersten Platz in der wissenschaftlichen Studie „Bildungsmonitor 2007“ http://www.insm-bildungsmonitor.de, die vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) http://www.iwkoeln.de im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) 2007 zum vierten Mal erstellt wurde. Die Analyse des föderalen Bildungssystems in Deutschland bewertet anhand von 13 Handlungsfeldern und mehr a ...


21.08.2007 | | Bildung & Beruf

Google auf dem Weg zum Voice-Web:


Von Gunnar Sohn Mountain View/Düsseldorf - „Google hat rund 30 verschiedene Produkte auf den Markt gebracht. Aber nur mit einem Produkt machen sie Gewinn", lästerte Microsoft-Gründer Bill Gates nach einem Bericht der FAZ http://www.faz.net. Und in der Tat bringt vor allen Dingen der klassische Suchmaschinen-Dienst den höchsten Umsatz: Der wichtigste technologische Vorteil, durch den sich Google von potenziellen Konkurrenten abhebt, besteht darin, dass seine Angestellten sämtliche Person ...


21.08.2007 | | Information & TK

Unions-Urgestein Wulf Schönbohm: Merkel führt CDU in den Niedergang


Von Ansgar Lange Bonn/Hamburg – Dass Deutschland immer noch eine merkwürdige Demokratie mit einer häufig handzahmen Presse ist, lässt sich daran ablesen, dass die Kritik an der Bundeskanzlerin Angela Merkel fast völlig verstummt ist. In einem fulminanten Beitrag für Welt-Online http://www.welt.de macht Wulf Schönbohm jetzt darauf aufmerksam, dass die Frau an der Spitze die „CDU in den Niedergang“ führen könnte. Es tut hier nichts zur Sache, ob der Autor vielleicht vom Saulus zum Paulus gewor ...


20.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

Der Staat misst mit zweierlei Maß


Während die Abgeordneten-Pensionen steigen, sinken die Altersbezüge der „Normalbürger“ Von Ansgar Lange Bonn/Berlin - Derzeit beglücken Politiker der Großen Koalition die Bürger mit allerlei Vorschlägen und Ideen. Der Sommerloch-Knüller war sicher der dreiste Aufruf zur Abzocke der Deutschen, da diese sich mittlerweile zieren, einer Partei beizutreten. Weil SPD und Union die Mitglieder davon laufen, soll die Parteienfinanzierung deutlich angehoben werden. Man will der Leuten zusätzlich r ...


20.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

Polymorphismusdiagnostik als Vorsorgemedizin der Zukunft


Hamburg/Köln – Gesunde Ernährung lässt sich nicht mit pauschalen Ratschlägen erzielen. Forscher gehen jetzt den Genen auf den Grund und wollen Schluss machen mit Mythen rund um das Thema Essen. Die Alternative zu pauschalen Tipps à la „Fisch ist gesund“ oder „Vom Biertrinken bekommt man einen Bierbauch“ sei die Polymorphismusdiagnostik, schreibt das Magazin Stern http://www.stern.de. Wissenschaftler sehen hierin die Vorsorgemedizin der Zukunft. Allerdings kostet die Polymorphismusdiagnostik heut ...


20.08.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Klare Surfverhältnisse am Arbeitsplatz


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Berlin - Als im vergangenen Jahr die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft noch zur Arbeitszeit angepfiffen wurden, stellte sich für viele Unternehmen die Frage, wie sie damit umgehen, wenn Arbeitnehmer während ihrer Dienstzeit Internet oder andere Medien privat nutzten, um am Ball zu bleiben. Damals wurde angesichts des deutschen Sommermärchens sicher über manches hinweggesehen, was im Alltagsgeschäft geahndet worden wäre. Besonders die private Internet ...


20.08.2007 | | Information & TK

Revolution des Strichcodes: Auf Knopfdruck Handy-Videos empfangen


Von Gunnar Sohn Bonn - Den Lesern des französischen fs-Magazins stand kürzlich eine ungewöhnliche Anzeige für den Audi Q7 vor Augen. Sie wurden aufgefordert, die Kamera ihres Handys auf einen speziellen Code in der Anzeige zu richten. Und auf Knopfdruck wurden sie mit einer Website verbunden, auf der ein Video den Wagen in toller Aktion zeigte. Die neuen Barcodes, die dies möglich machen, heißen 2D-Barcodes. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Strichcodes sind sie nicht nur horizontal, sondern ...


20.08.2007 | | Information & TK

Personalberatungen drängen auf Korrekturen


Von Alexander Wenger Bonn/Berlin – Das Bundeswirtschaftministerium drängt auf eine Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). Der zuständige Staatssekretär Hartmut Schauerte (CDU) verwies in diesem Zusammenhang auf eine kürzlich veröffentlichte Studie. Der Hintergrund: Im ersten Jahr nach Einführung des AGG sind den Unternehmen rund 1,73 Milliarden Euro zusätzliche Kosten entstanden. Zu diesem Ergebnis gelangt eine repräsentative Studie, die Professor Andreas Hoffjan, Lehrstuh ...


17.08.2007 | | Dienstleistung

Intelligente Maschinen und neue Servicekonzepte – Industrie setzt auf smarte Dienstleistungen


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Freiburg/Heidelberg, www.ne-na.de – Einige Unternehmen werben offensiv damit, dass sie sich für den Kunden nicht besonders interessieren und ihn ausschließlich über so genannte Tief-Preise ködern wollen. Doch diese Rechnung geht meist nicht auf, so das Fachmagazin Acquisa http://www.acquisa.de. Service sei der beste Verkäufer: „Guter Service kostet Geld. Doch für Unternehmen rechnet sich ein guter Draht zum Kunden schnell. Denn umfangreiche Dienstleistungen zahle ...


17.08.2007 | | Industrie

Breitband verbessert die Lebensqualität


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Brüssel/Berlin - Die Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) in Europa zeichnet nach Angaben der Europäischen Union (EU) für die Hälfte des europäischen Produktivitätszuwachses verantwortlich. In der Europäischen Union haben Unternehmen, Privatverbraucher und der öffentliche Sektor im Jahr 2006 insgesamt 649 Milliarden Euro für IT und Telekommunikation ausgegeben. Bis zum Jahr 2013 steckt die Europäische Union (EU) über neun Milliarden Euro in die ...


16.08.2007 | | Information & TK

Fahrradkunden setzen zunehmend auf Qualität


Von Ansgar Lange Bonn/Reichshof - Ein starkes erstes Halbjahr 2007 sorgt für zufriedene Gesichter in weiten Teilen des Fahrradfachhandels. „Erstmals seit Jahren erfahren wir von wieder erfreulich steigenden Umsatzzahlen im Großteil des Fachhandels“, sagt Frank Bohle vom Fahrradreifenhersteller Ralf Bohle GmbH, bekannt durch seine Hauptmarke Schwalbe http://www.schwalbe.de. Die Branche gehe daher mit einer ganz anderen Stimmung als in den vergangenen Jahren in die Ende August beginnenden füh ...


16.08.2007 | | Freizeitindustrie

Großunternehmen werben mit zukunftorientierten Ausbildungen durch Stipendien


Von Silke Härtel Bonn/Düsseldorf– Der immer stärker werdende werbende Charakter von Förderungsmöglichkeiten führt dazu, dass immer mehr Studenten sich um Stipendien bewerben. Nicht zuletzt auch aus finanzieller Not. Denn die Hochschulreform und Einführung der Studiengebühren versperren vielen den Weg zu einem langersehnten Studium. Einige Universitäten schließen sich mit Top-Unternehmen zusammen, so auch die TU München http://www.tu-muenchen.de und das Unternehmen MAN, berichtet das Handelsb ...


16.08.2007 | | Bildung & Beruf

Spenser ermittelt in der ostwestfälischen Provinz


Bielefeld - Philip Marlowe ist das unübertroffene Vorbild aller hartgesottenen Privatdetektive. Mit ihm schuf Raymond Chandler einen Helden, der immer wieder gegen das Verbrechen zu Felde zog. Romane wie „The Big Sleep“ (1939), „Farewell, my Lovely“ (1940) oder „The Long Good-Bye“ ((1953) sind Klassiker des Genres. Auch wenn der Typ des „Hard boiled“-Detektivs eigentlich von Dashiell Hammett ins Leben gerufen wurde, ist Chandler doch der gewandtere und witzigere Erzähler. Chandler darf man sich ...


16.08.2007 | | Kunst und Kultur

Müllsammlung über Gelbe Tonnen und Säcke zu teuer


Von Silke Landwehr Düsseldorf/Wien, www.ne-na.de - Trotz des Konkurrenzwettbewerbs beim Grünen Punkt, der die Preise des Ex-Monopolisten Duales System Deutschland (DSD) zunehmend unter Druck setzt, zahlen Deutschlands Verbraucher nach einem Bericht des Handelsblattes für die Entsorgung ihrer Verkaufsverpackungen immer noch deutlich mehr als nötig. „Zu diesem Ergebnis kommt ein Vergleich mit dem benachbarten Österreich, wo ebenfalls nach den Vorgaben der EU-Kommission Verpackungsmüll gesammel ...


16.08.2007 | | Handel

Steuerzahler soll für Mitgliederschwund bei Parteien zahlen


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – Wer nach einem Beleg für die These sucht, dass die SPD eine staatsbesessene Partei ist, der hat ihn jetzt in Form eines Vorschlags ihrer designierten Schatzmeisterin Barbara Hendricks geliefert bekommen. Da die Bürger den Parteien den Rücken kehren und partout nicht mehr (Zwangs-)Mitglied werden wollen, soll der Staat die Parteienfinanzierung übernehmen. Mit dem Staat sind die Steuerzahler gemeint. Mit einem so überzeugenden Sommerloch-Vorschlag dürfte es für Ba ...


15.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

Gleichbehandlungsgesetz steigert Bürokratiekosten - Diskriminierung nimmt sogar zu


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Berlin – Im ersten Jahr nach Einführung des „Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)“ sind den Unternehmen rund 1,73 Milliarden Euro zusätzliche Kosten entstanden. Zu diesem Ergebnis gelangt eine repräsentative Studie, die Professor Andreas Hoffjan, Lehrstuhl für Unternehmensrechnung und Controlling an der Universität Dortmund http://www.wiso.uni-dortmund.de/uc/de, im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) http://www.insm.de erstellte. Knapp ...


15.08.2007 | | Dienstleistung

Viele Selbständige bekommen weniger Geld als Hartz-IV-Empfänger


Von Ansgar Lange Bonn – Müssen die Hartz-IV-Leistungen der allgemeinen Teuerungsrate angepasst werden? Darüber diskutieren seit einiger Zeit Union und SPD sowie die anderen politischen Kräfte im Land. Beim Bundesverband der Selbständigen (BDS) http://www.bds-dgv.de stößt die Diskussion allerdings auf Unverständnis. „Die Politiker aller Parteien überbieten sich täglich in ihren Vorschlägen, die Hartz-IV-Zuschüsse zu erhöhen, so als ob nicht die Leistungsträger der Gesellschaft dies finanziere ...


15.08.2007 | | Dienstleistung

Unternehmen müssen mehr für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter tun


Bonn/Köln – Vor kurzem sorgte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) http://www.iab.de für einiges Aufsehen. Die gegenwärtig von Arbeitgebern häufiger vorgetragenen Klagen über einen Mangel an Fachkräften gehen nur in einigen Branchen auf tatsächliche Engpässe am Arbeitsmarkt zurück. In vielen Bereichen ist der Hintergrund eher in falschen Erwartungen an den Arbeitsmarkt und einer verfehlten Personalpolitik zu sehen, so lauteten die Ergebnisse einer IAB-Studie, die Ende Juli 20 ...


15.08.2007 | | Bildung & Beruf

China zieht an Deutschland vorbei – Verlust des Titels Exportweltmeister droht


Von Sabine Sohn Bonn/Düsseldorf – China wird an Deutschland vorbeiziehen. Was im Medaillenspiegel von olympischen Sommerspielen schon Gang und Gäbe ist, wird auch im Ranking der großen Wirtschaftsnationen passieren. Sogar in Sachen Bruttoinlandsprodukt liegt der Gigant aus Asien nur noch ganz knapp hinter Deutschland. Was das Wirtschaftswachstum angeht, so legten die Chinesen im zweiten Quartal 2007 mit einem Wachstum von 11,9 Prozent das beste Ergebnis der vergangenen zwölf Jahre vor. Und a ...


15.08.2007 | | Vermischtes

Abnehmen auf Italienisch – Extra-Euro sollen Pfunde zum Purzeln bringen


Bonn/Köln – In Italien steht längst nicht mehr jeden Tag die gesunde mediterrane Küche auf dem Programm. Die Folge: Etwa 35 Prozent der Italiener sind übergewichtig. In Varallo ködert der Bürgermeister nun abspeckwillige Bürger mit einem „Kilogramm-Kopfgeld“, berichtet Spiegel-Online http://www.spiegel.de. „Wenn Männer es schaffen, in einem Monat vier Kilogramm abzuspecken, zahlt ihnen der Bürgermeister von Varallo, Gianluca Buonanno, 50 Euro aus dem Stadtsäckel. Frauen müssen für dieselbe Summe ...


14.08.2007 | | Nahrung- und Genussmittel

Sind Jungen dümmer als Mädchen? – Wir brauchen den Quotenmann an deutschen Schulen


Von Ansgar Lange Bonn - Schlechte Zeiten brechen für Deutschlands Männer an. Während die Altersbezüge männlicher Senioren immer weiter sinken, steigen die Bezüge der weiblichen. Ganze Landstriche in den neuen Ländern entvölkern sich. Die Frauen gehen oft in den Westen, um dort eine Arbeit und einen Partner zu finden. Zurück bleiben arbeitslose und frustrierte ostdeutsche Männer. Und jetzt schlägt auch noch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) unter Berufung auf Daten des Stat ...


14.08.2007 | | Bildung & Beruf

Elektronische Ausschreibung wird bei öffentlichen Aufträgen zur Pflicht


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Berlin/Stuttgart - Ausschreibungen öffentlicher Aufträge werden in absehbarer Zeit nur noch elektronisch durchgeführt. Schon ab 2010 sollen die Ausschreibungen des Bundes nicht mehr in Druckversion erscheinen. Einen entsprechenden Stufenplan hat das Bundeswirtschaftsministerium http://www.bmwi.de gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag sowie dem Zentralverband des Deutschen Handwerks veröffentli ...


14.08.2007 | | Information & TK

Allensbach-Umfrage: Weltkonjunktur und Unternehmen sorgen für Aufschwung


Von Matthias Schmitz Köln – Kurz vor der Klausurtagung der Großen Koalition auf Schloss Meseberg am 23./24. August ist die Mehrheit der Deutschen überzeugt, dass die Regierung erheblich mehr dazu beitragen kann, um den Aufschwung zu stabilisieren. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach http://www.ifd-allensbach.de im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) http://www.insm.de bei 1808 Bundesbürgern. Für Erfolg versprechend halten 70 ...


14.08.2007 | | Dienstleistung

Guter Service ist der beste Verkäufer – Wie Krankenkassen und Autohäuser Kunden binden


Von Ansgar Lange Bonn/Neuss/Potsdam – Einige Unternehmen werben offensiv damit, dass sie sich für den Kunden nicht besonders interessieren und ihn ausschließlich über so genannte Tief-Preise ködern wollen. Doch diese Rechnung geht meist nicht auf, so das Fachmagazin Acquisa http://www.acquisa.de. Service sei der beste Verkäufer: „Guter Service kostet Geld. Doch für Unternehmen rechnet sich ein guter Draht zum Kunden schnell. Denn umfangreiche Dienstleistungen zahlen auch auf die Marke ein. F ...


13.08.2007 | | Auto & Verkehr

„Stammgast unter den besten Börsen der Welt“


Bonn/Jakarta – Indonesien befindet sich wieder im Aufwind. Die Asien-Krise bedeutete für die Indonesier eine „ungeheure Wohlstandsvernichtung“ (Jochen Buchsteiner). In den vergangenen Jahren hatte das Land mit Naturkatastrophen, mit Rezession und institutioneller Instabilität zu kämpfen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net. Im Zuge der Asien-Krise machten viele indonesische Haushalte bankrott. China und Indien hängten Indonesien ökonomisch ab. „Heute wittern die ...


13.08.2007 | | Handel

Aktiengesellschaften als Objekt der Streitlust:


Von Gunnar Sohn Frankfurt am Main/München, www.ne-na.de - Die Zahl der „Berufskläger" gegen Aktiengesellschaften ist deutlich gewachsen - entgegen einem Versuch des Bundestags, die Zahl der Anfechtungsklagen zu verringern. Zum 1. November 2005 trat das Gesetz zur Unternehmensintegrität und Modernisierung des Anfechtungsrechts (UMAG) in Kraft. So sind alle Vereinbarungen zur Vermeidung und zur Beendigung eines Klagezulassungsverfahrens oder einer Anfechtungsklage vollständig bekannt zu ...


10.08.2007 | | Banken

Europas W-LAN-Paradies liegt in Frankreich


Von Andreas Schultheis Berlin/Paris, www.ne-na.de - Paris ist eine Reise wert. Seit einigen Wochen stellen das auch vermehrt Nutzer von Laptops mit drahtlosem Internetzugang (Wireless Local Area Network/W-LAN) fest. Denn an mehr als hundert öffentlichen Plätzen soll man drahtlos eine Internetverbindung aufbauen können. „Paris ist auf dem besten Weg zur ‚digitalen Stadt’ zu werden“, beschreibt der Spiegel http://www.spiegel.de die Absicht der Stadtväter um Bürgermeister Bertrand Delanoe. Lau ...


10.08.2007 | | Information & TK

Manipulationen sollen keine Chance mehr haben – Private Wettanbieter rüsten sich zum Bundesligastart


Düsseldorf – Die am Wochenende beginnende Bundesliga-Saison treibt die Wetter wieder in die Startlöcher. Vorbei die Zeit der Testspiele, ab Freitag geht es wieder um Punkte und Meisterschaften. Wer wird Deutscher Meister? Wer steigt ab? Wo landet mein Lieblingsverein? Nur einige von unzähligen Möglichkeiten, zum Beispiel im Internet eine Wette zu platzieren. Doch bei wem? Nachdem der juristische Streit zwischen dem staatlichen und den privatren Wettanbietern die Schlagzeilen inzwischen fast tägl ...


09.08.2007 | | Sport

Karl Popper und die Wahrsager des Weltklimarates


Washington/Frankfurt am Main/Düsseldorf, www.ne-na.de – Dem Weltklimarat IPCC sollte sein Monopol auf die offizielle Weisheit entzogen werden. Zu dieser Auffassung gelangt Clive Crook, Chefkommentator der Financial Times in Washington. Das wissenschaftliche Gremium mache Fehler und überschreite seine Kompetenzen, wenn es politische Handlungsempfehlungen ausgibt. Der Rat verdiene nicht den sklavischen Respekt, den die meisten Regierungen und Medien ihm zollen. „Bei den schon getroffenen Entscheid ...


09.08.2007 | | Energie & Umwelt

Von zentralen Prüfungen profitieren Kinder,


Bonn/Hannover – In einigen Bundesländern fängt die Schule wieder an. Dies ist immer ein beliebter Zeitpunkt, um über Bildungs- und Schulpolitik zu diskutieren. Die Riege derer, die sich für bundeseinheitliche Bildungsstandards aussprechen, wird größer. Jetzt hat sich auch der niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann (CDU) für Überlegungen ausgesprochen, in einigen Jahren bundesweit einheitliche schriftliche Abiturprüfungen durchzuführen. „Wir haben in Niedersachsen mit der Einführung des Z ...


09.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

ICC-Chef Uwe Röhrig kritisiert in der Automobilwoche die Verbände


Von Jörg Löbker Hannover – Die drohenden Arbeitsplatzverluste in den deutschen Autohäusern schlagen große Wellen. Experten wie Uwe Röhrig, Inhaber des Hannoveraner Beratungsunternehmens International Car Concept (ICC) http://www.icconcept.de und erwarten schwere Zeiten für die Branche. Der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) http://www.kfzgewerbe.de spricht sogar von einer drohenden Pleitewelle im deutschen Autohandel. ZDK-Präsident Robert Rademacher rechnet damit, dass ...


08.08.2007 | | Auto & Verkehr

Markt für Senioren bislang noch deutlich Unterschätzt


Von Jörg Löbker Berlin – Spätestens, seitdem der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Frank Schirrmacher, mit seinem Methusalem-Komplott die demographischen Probleme in Deutschland angesprochen und in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt hat, ist klar: die Deutschen werden immer älter. Doch die heimische Wirtschaft hat so ihre Liebe Müh und Not damit, die Produktpaletten auf die Generation „50 Plus“ zuzuschneiden. Dies behauptet Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mi ...


08.08.2007 | | Dienstleistung

Dosenpfand-Desaster: Mehrweg verschwindet aus den Supermarktregalen


Von Gunnar Sohn Nürnberg/München/Berlin - Der Trend zu Einwegverpackungen für alkoholfreie Getränke hat sich beschleunigt: Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) http://www.gfk.com berichtet, ging die Mehrwegquote im ersten Halbjahr 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als sechs Prozentpunkte zurück. Nur noch 30,7 Prozent der alkoholfreien Getränke wurden in den ersten sechs Monaten in wieder befüllbaren Verpackungen gekauf ...


08.08.2007 | | Handel

Kein aktionistisches Agieren am Arbeitsmarkt


Von Paul Humberg Bonn/Berlin – Die Konjunktur brummt, die Steuereinnahmen sprudeln, die Zahl der Arbeitslosen geht zurück. Ist alles eitel Sonnenschein an der Wirtschaftsfront? Davon kann keine Rede sein, so das Düsseldorfer Handelsblatt http://www.handelsblatt.de. „Die Arbeitsmarktpolitik ist auf der schiefen Bahn. Nur der Konjunkturaufschwung verschleiert derzeit, welche Risiken für die Beschäftigungsdynamik sich auftun. Wenn die Regierung nicht aufpasst, macht sie die Fortschritte der Har ...


07.08.2007 | | Dienstleistung

Spargelsuppe mit Schlingensief – Cicero und die journalistische Schaumschlägerei


Von Ansgar Lange Bonn/Pfaffenhofen – Die literarisch-politische Zeitschrift Gegengift hat sich wieder zurückgemeldet. Jetzt ist die in Pfaffenhofen erscheinende Publikation sogar mit einer Präsenz im Internet versehen. Unter http://www.gegengift-verlag.de kann der Leser einen Blick auf ausgewählte Artikel des jeweiligen Heftes werfen. In der Ausgabe vom 15. Juli 2007 ist eine hübsche Glosse des Gegengift-Chefredakteurs Michael Ludwig erschienen, die NeueNachricht http://www.neue-nachricht.de ...


07.08.2007 | | Medien und Unterhaltung

Auf der Suche nach dem verlorenen Kunden:


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn München - Nur 13 Prozent aller Unternehmen betreiben ein systematisches Management zur Rückgewinnung von Kunden: Dies ist das Ergebnis einer telefonischen Befragung unter 300 Führungskräften der deutschen Wirtschaft im Auftrag der Anne Schüller Marketing Consulting http://www.anneschueller.de. Mit einer planmäßigen Reaktivierung ihrer verlorenen Kunden haben sich 48 Prozent der befragten Unternehmen nach eigenen Angaben noch nie, 39 Prozent höchstens punktuell be ...


07.08.2007 | | Dienstleistung

Chaostage bei der Bahn


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin - Pfiffige kleine Jungs wollen nicht mehr Lokführer, sondern Bahn-Vorstand werden. Das ist nämlich deutlich lukrativer. Nach Medienberichten explodierten die Bezüge für die acht Vorstandsmitglieder der Deutschen Bahn (DB) http://www.bahn.de: In den Jahren 1999 bis 2005 stiegen sie laut Geschäftsbericht von 3,679 Millionen Euro auf 14,693 Millionen Euro (9,494 Millionen Euro Fixgehalt plus 5,199 Millionen Euro variabler Anteil). Das sind satte 400 Prozent, rechne ...


07.08.2007 | | Vermischtes

Kein deutscher Sonderweg bei Arbeitnehmerfreizügigkeit


Von Nicolaus Gläsner Berlin - Vor einem deutschen Sonderweg bei der Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU hat der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, gewarnt. „Der Vorschlag von Unions-Fraktionschef Kauder, die Öffnung unseres Arbeitsmarkts für Arbeitskräfte aus Mittelosteuropa von 2009 auf das Jahr 2011 zu verschieben, ist ein falsches Signal." Der Mittelstandspräsident plädierte stattdessen für eine Freigab ...


06.08.2007 | | Dienstleistung

Chinas Kinder leiden unter Bewegungsmangel und Fettleibigkeit


Von Ansgar Lange Bonn/Köln – Vor kurzem sorgte der neue Milch-Hunger der Chinesen für Schlagzeilen. Die Bild-Zeitung http://www.bild.de druckte das Foto eines Chinesen mit Milchbart ab und stellte die Frage: „Trinken uns die Chinesen die ganze Milch weg?“ Neben der dabei mitschwingenden Hysterie ist nicht zu leugnen, dass sich die Ernährungsgewohnheiten der Asiaten rasant verändern. Mit dem neuen Wohlstand steigt auch der Hunger nach ungesunden oder zu reichhaltigen Lebensmitteln. Besonders ...


06.08.2007 | | Nahrung- und Genussmittel

Mit ERP-Software Prozesskosten senken und Produktionszeiten verkürzen


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Düsseldorf/Ettlingen - Um bei der Senkung der Prozesskosten und der Harmonisierung der Abläufe noch bessere Ergebnisse zu erzielen, setzt das Unternehmen The Carbo Group http://www.thecarbogroup.de mit Stammsitz in Düsseldorf in Zukunft auf die Business-Software von Oxaion http://www.oxaion.de. Das Ettlinger Softwarehaus gehört mit seinem gleichnamigen Produkt zu den führenden Anbietern von ERP-Komplettlösungen. Das Kürzel ERP steht für Enterprise Resource Plannin ...


06.08.2007 | | Oberflächentechnik

Kein Königsweg zur Kundenrückgewinnung


Von Ansgar Lange Bonn/München - Nur 13 Prozent aller Unternehmen betreiben ein systematisches Kundenrückgewinnungsmanagement. Dies ist das Ergebnis einer telefonischen Befragung unter 300 Führungskräften der deutschen Wirtschaft im Auftrag der Anne Schüller Marketing Consulting http://www.anneschueller.de. Mit einer planmäßigen Reaktivierung ihrer verlorenen Kunden haben sich 48 Prozent der befragten Unternehmen nach eigenen Angaben noch nie, 39 Prozent höchstens punktuell befasst. Und nur b ...


03.08.2007 | | Dienstleistung

Börne statt Goethe: Stabilitätsnarren lähmen Deutschland


Von Gunnar Sohn Hamburg/Berlin - In Deutschland wird in ordnungspolitischen Debatten sehr viel von Deregulierung, Liberalisierung oder Privatisierung geredet, wenn es darum geht, Wirtschaft und Staat auf die Härten des internationalen Wettbewerbs einzustellen. In Wahrheit hält man im Land der Dichter und Denker krampfhaft am Konzept der Deutschland AG fest: „Bewahrt werden soll der deutsche Sozialstaat, der jahrzehntelang das Wunderwerk vollbracht hatte, Vollbeschäftigung, Wachstum, privaten ...


03.08.2007 | | Dienstleistung

Besorgte Mutter fragt: Ruft eine Bundesbehörde zum Kindesmissbrauch auf?


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin - „Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.“ So stellt sich die Behörde – auch kurz BZgA http://www.bzga.de genannt – im Internet vor. Am 20. Juli wurde sie 40 Jahre alt. Und wartet zum Jubiläum mit einem handfesten Skandal auf. „Körper, Liebe, Doktorspiele“ heißt der Titel einer Broschüre, die von der Institution, die sich sonst mit Aids-Aufklärung oder dicken Kindern beschäf ...


03.08.2007 | | Familie & Kinder

James: Haushaltsroboter mit Sprachsteuerung


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Wien/Berlin - Der Haushaltsroboter 'James' wurde in dieser Woche von der Technischen Universität Wien http://www.tuwien.ac.at vorgestellt. James wird in Zusammenarbeit mit den Austrian Research Centers (ARC) und der ETH Zürich entwickelt und größtenteils über ein EU-Projekt finanziert. 3,2 Mio. Euro stehen den Forschern für die kommenden drei Jahre zur Verfügung. Der Roboter soll in Zukunft immer mehr Haushaltstätigkeiten übernehmen und zwar auf Zu ...


03.08.2007 | | Information & TK

„Brückenbau vom Elfenbeinturm zur Produktionshalle“


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – Was muss die Bundesregierung bis 2009 leisten? Antworten auf diese Frage liefert das Agenda-2009-Team aus dem Berliner Büro des Handelsblattes http://www.handelsblatt.de. Als Aufhänger für einen Beitrag zum Thema Forschung und Wissenschaft wählt die Zeitung das Beispiel des MP3-Players. Er wurde in Deutschland erdacht, das Geld verdienten die anderen. Hiermit werde das Problem des Innovationsstandorts Deutschland auf den Punkt gebracht. Doch das Handelsblatt wa ...


02.08.2007 | | Dienstleistung

Direktvertrieb als bequeme Antwort auf die alternde Gesellschaft


Von Gunnar Sohn Puchheim, www.ne-na.de - Der Direktvertrieb unterschiedlicher Produkte über Hausbesuche ist „die komfortable Antwort auf die zunehmende Alterung der Gesellschaft“. Davon zeigt sich Iain Gibbs, Geschäftsführer der Amway GmbH http://www.amway.de in Puchheim bei München, überzeugt: Die geringere Mobilität im Alter sorge zwar für weniger Einkäufe in den klassischen Einzelhandelsgeschäften. Diesen Verlust an Lebensqualität könne aber ein qualifizierter Direktvertrieb mit regelmäß ...


02.08.2007 | | Dienstleistung

Klassische Netzbetreiber in der Telekommunikation verlieren Existenzberechtigung


Von Gunnar Sohn Berlin/Reute, www.ne-na.de – Im neuen Jahrbuch „Dschungelführer 2007“ des Fachdienstes Portel http://www.portel.de werden wieder die wichtigsten Trends des Telekommunikationsmarktes beleuchtet. „Der Paradigmenwechsel in der Telekommunikation vollzieht sich im Festnetz und im Mobilfunk. Er hat seinen technischen Ursprung in der Umstellung der Netze auf internetbasierte Technologien. Der Auf bau von ‚Next Generation Networks’ (NGN) auf Basis des Internet Protokolls (IP), wie er ...


02.08.2007 | | Information & TK

Sehnsucht nach dem Tante-Emma-Laden – Konsumenten schielen nicht nur nach dem Preis


Von Ansgar Lange Bonn/Frankfurt am Main – Lange Zeit war die Rabattschleuderei in Deutschland Trumpf. „Geiz ist geil“ war ein Slogan, der das Lebens- und vor allem Einkaufsgefühl vieler Kunden traf. Eine aktuelle Studie der Beraterfirma McKinsey http://www.mckinsey.de zeigt auf, dass hiermit zumindest im Einzelhandel Schluss ist. Es zählen nicht in erster Linie die attraktiven Preise, sondern die Möglichkeit, nah, schnell und einfach einzukaufen, so Pressetext http://www.pressetext.de über d ...


02.08.2007 | | Handel

Der Aufschwung bringt den Menschen Jobs – Starker Export beflügelt die Writschaft


Von Jörg Löbker Berlin – Die Wirtschaft sprüht vor Optimismus, die Regierung gibt sich zurückhaltender. Mit diesen Worten lassen sich die unterschiedlichen Erwartungen in Sachen Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das laufende Jahr vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) http://www.bdi-online.de und der Regierung in Berlin erklären. Während der BDI von einer Steigerung von 2,5 auf 2,8 Prozent ausgeht, während die Bundesregierung die Steigerung für 2007 bei 2,3 Prozent sieht. Für 2008 be ...


01.08.2007 | | Dienstleistung

„Freibrief für Pädokriminelle“


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – „Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit“ heißt es in schönstem Amtsdeutsch. Wieder so eine verschnarchte Behörde, wird manch einer denken. Dass in dieser Behörde Gift lagert beziehungsweise lagerte, zeigt ein aktueller Fall. Es überrascht ein wenig, dass er bisher nicht für mehr mediales Aufsehen gesorgt hat. Aber stimmt, die Milch wird teurer und der Sommer will nicht s ...


01.08.2007 | | Politik & Gesellschaft

Net Promotor Scoring: Die Identifizierung des loyalen Kunden als Unternehmenspromotor


Von Gunnar Sohn Bonn, www.ne-na.de – In unzähligen Werbespots werden zufriedene Verbraucher präsentiert, die Produkte mit Wohlgefühl konsumieren und mit Inbrunst zum Kauf empfehlen. Allerdings ist dieser ‚mediale’ Konsument oft nichts anderes als ein Idealtyp, hinter dem der reale Konsument - zum Leidwesen vieler Unternehmen – weit zurückbleibt. Wer mehr Kunden und damit größere Marktanteile gewinnen will, muss mehr tun: Aggressive Preisstrategien, ein verändertes Produkt-Portfolio, neue Ma ...


01.08.2007 | | Dienstleistung

Kassen kränkeln bei Online-Dienstleistungen


Von Bernhard Pragmann Lindau – Im April und Mai 2007 hat das Lindauer Unternehmensberatung Terra Consulting Partners (TCP) http://www.terraconsult.de die Bedeutung des Internet und der Internetgeschäftsstelle für die serviceorientierte Kommunikation zwischen Krankenkassen (GKV) und ihren Versicherten untersucht. Es handelt sich dabei um eine repräsentative Untersuchung der Online-Dienstleistungen, die den Kunden auf den Internetseiten und in der Internetgeschäftsstelle ihrer Krankenkasse ang ...


01.08.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Gegen die „Dogmen der Frühaufsteher“


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Bonn/Düsseldorf – Morgenstund hat Gold im Mund. Diese Weisheit gilt nicht für die Millionen von Morgenmuffeln, die sich jeden Tag früh aus dem Bett quälen. In vielen Unternehmen herrscht noch die Vorstellung, dass ein guter Mitarbeiter morgens und sieben oder acht Uhr am Schreibtisch zu sitzen habe. „Im Wissens- und künftigen Kreativitätszeitalter müssen Unternehmen neue Arbeitszeitmuster etablieren, wollen sie das Optimum aus allen Beschäftigten herausholen“, ...


01.08.2007 | | Dienstleistung

Lieber töten als lieben – Unterschiedlicher Umgang mit Sex und Gewalt in modernen Medien


Von Ansgar Lange Bonn/London – Nach einem Bericht der BBC http://www.bbc.co.uk kursieren auf Videoplattformen immer mehr Gewaltclips mit Minderjährigen. Die Darstellung reiche von Vandalismus bis zu sinnloser Gewalt. Die britische Polizei schlage inzwischen Alarm und fordere Zensur, so Spiegel-Online http://www.spiegel.de. Die Portal-Betreiber hingegen appellierten an so genannte „demokratische Grundrechte“. Bei YouTube http://www.youtube.com oder Liveleak http://www.liveleak.com fänden sic ...


31.07.2007 | | Medien und Unterhaltung

BVMW-Präsident Ohoven warnt vor Rückkehr zum Protektionismus


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – Die Pläne der Bundesregierung, mit einer so genannten „Goldenen Aktie“ deutsche Unternehmen vor (unerwünschten) Investoren aus dem Ausland zu schützen, stößt auf Kritik bei Wirtschaftsverbänden. So warnt der Präsident des Bundesverbandes mitteständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de Mario Ohoven, eine Rückkehr zum Protektionismus schade dem Exportweltmeister. Ohoven zufolge verlassen sowohl die Bundesregierung als auch die Europäische Kommission ih ...


31.07.2007 | | Dienstleistung

Testbericht: Schlechte Noten für Billigflieger


Von Gunnar Sohn Bonn - „Die als Reiseweltmeister geltenden Deutschen lassen die Touristikveranstalter in diesem Sommer bislang im Regen stehen“, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters http://de.today.reuters.com/. Bis auf wenige Ausnahmen seien die Anbieter von Pauschalflugreisen derzeit unzufrieden - Veranstalter wie Neckermann und Tjaereborg lägen mit ihren Buchungszahlen weiterhin unter dem Vorjahresniveau. Aber auch die Fluggesellschaften bekämen die Flaute zu spüren – zur Freude der V ...


31.07.2007 | | Vermischtes

Umfrage: Schlechte Noten für deutsche Amtsstuben


Von Gunnar Sohn Kronberg/Bonn, www.ne-na.de – Die Deutschen sind mit der Servicequalität des öffentlichen Dienstes sehr unzufrieden. Laut einer aktuellen Studie des Beratungshauses Accenture http://www.accenture.com fühlen sich 70 Prozent der Bundesbürger nicht ausreichend über die Angebote der Verwaltungen informiert. Jeder Vierte meint, der Service verschlechtere sich von Jahr zu Jahr. Den Standards von Privatunternehmen sind deutsche Amtsstuben laut Einschätzung der Befragten nicht annähe ...


31.07.2007 | | Information & TK

Ohne Online-Aktivitäten geht (fast) nichts mehr


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – Ohne Online-Aktivitäten geht heute (fast) gar nichts mehr. Diese Devise gilt auch für die politischen Denkfabriken in Deutschland. Mit einem neuen Internetauftritt will die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ihren Erfolg unter http://www.kas.de weiter steigern. Seit dem Relaunch 2002 habe sich die Zahl der Besucher pro Jahr auf zwei Millionen und die der Seitenaufrufe auf sechs Millionen versechsfacht, so die KAS. Monatlich würden über 70.000 Dokumente herunterlade ...


31.07.2007 | | Dienstleistung

BGH-Urteil interessant für Kapitalanleger


Von Tobias Bodler Bonn/Karlsruhe - Ein Urteil des Bundesgerichtshofes http://www.bundesgerichtshof.de vom 23. Januar 2007 lässt Kapitalanleger aufhorchen. Der für das Bank- und Börsenrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat über die Verjährung eines Bereicherungsanspruchs im Zusammenhang mit Darlehen zur Finanzierung einer Eigentumswohnung entschieden. In dem zugrunde liegenden Fall erteilten die Kläger einer Treuhänderin, die nicht über eine Erlaubnis nach dem Rechtsberatu ...


30.07.2007 | | Dienstleistung

Arabien lockt – Golf-Länder auf der ökonomischen Überholspur


Von Alexander Wenger Bonn/Köln – Die Golfregion tritt immer wieder mit negativen Schlagzeilen in Erscheinung. Jetzt sorgen geplante milliardenschwere Waffenlieferungen der amerikanischen Regierung an die dort angesiedelten Staaten für Unruhe. „In der CDU gibt es massive Bedenken gegen die geplante Aufrüstung des Nahen Ostens durch die USA“, schreibt Spiegel-Online http://www.spiegel.de. Das Pulverfass werde dadurch noch unsicherer, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Deutsc ...


30.07.2007 | | Finanzwesen

Technikoffensive für die Gesundheitsbranche


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Stuttgart/Berlin, www.ne-na.de - Das Krankenhaus der Zukunft wird noch stärker durch Entwicklungen der Informationstechnik (IT) geprägt sein als bisher. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Forschungsprojekts für aktuelle und zukunftsorientierte Informations- und Medientechnologie und deren Nutzung in Baden-Württemberg (Fazit) http://fazit-forschung.de hervor, den die Stiftung Baden-Württemberg in Stuttgart, das Zentrum für angewandte Wirtschaftsforschu ...


30.07.2007 | | Gesundheitswesen - Medizin

Not macht erfinderisch – Mit ausgefallenen Ideen wollen Unternehmen neue Mitarbeiter ködern


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Köln - Der Fachkräftemangel bringt die Unternehmen auf neue Ideen, wie man an geeignete Bewerber für eine zu vergebende Stelle herankommen kann. Es reicht heute nicht mehr aus, in einer überregionalen Tageszeitung oder in einem Fachmedium eine Stellenanzeige zu schalten. Experten halten dies für „Bewerberansprache auf Steinzeitniveau“. Wie Focus-Online http://www.focus.de berichtet, lassen sich die Unternehmen mittlerweile eine Menge einfallen, um die begehrten H ...


30.07.2007 | | Dienstleistung

Keine Rendite ohne Risiko – Schwellenländer der neuen Generation: Vorsicht bei Investitionen


Von Tobias Bodler Bonn/Düsseldorf – Es gibt keine Rendite ohne Risiko. Dies gilt insbesondere für die so genannten Schwellenländer, also Länder, die auf dem Sprung von einem noch nicht sehr stark entwickelten hin zu einem Industrieland sind. Manchen Anlegern erscheinen die unter dem Kürzel BRIC zusammengefassten Länder Brasilien, Russland, China und Indien nicht mehr so spannend zu sein. Exotischere Märkte müssen her – die Schwellenländer der zweiten Welle. Allerdings mahnt die Financial Tim ...


27.07.2007 | | Dienstleistung

Umfrage: Einkaufsmanager bewerten Konjunkturlage in Deutschland positiv


Von Gunnar Sohn Bonn, www.ne-na.de – Mehr als jeder zweite befragte Einkaufsmanager in Deutschland rechnet nach einer aktuellen Umfrage des Einkaufsmanager WirtschaftsBoard (EKW) http://www.einkaufsmanager-wirtschaftsboard.de in Kooperation mit dem Informationsdienst Einkaufsmanager http://www.einkaufsmanager.net bis zum Jahr 2009 mit einem positiven Konjunkturverlauf. Rund 37 Prozent gehen davon aus, dass der Wirtschaftsaufschwung in Deutschland schon vorher endet. Über 90 Prozent sehen das ...


27.07.2007 | | Handel

Steht der US-Automobilkonzern Ford wirklich am Abgrund?


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Köln – Um den US-Automobilkonzern Ford http://www.ford.com steht es schlecht. Sogar das blaue Ford-Logo musste wegen des sinkenden Absatzes in den Vereinigten Staaten und der schweren finanziellen Krise beliehen werden. Doch im zweiten Quartal 2007 hat der Autohersteller überraschend einen Gewinn von 750 Millionen Dollar (547 Millionen Euro) oder 31 Cent je Aktie verbuchen können. Im April-Juni-Abschnitt 2006 hatte Ford noch einen Verlust von 317 Millionen Dollar ...


27.07.2007 | | Auto & Verkehr

Regierungsentwurf zur Modernisierung des GmbH-Rechts noch verbesserungswürdig


Von Alexander Wenger Bonn - Am 23. Mai 2007 hat das Bundeskabinett den Regierungsentwurf des Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen („MoMiG“) verabschiedet. Der Bundesrat hat am 6. Juli 2007 zum Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) Stellung genommen. Nach dem Willen der Bundesregierung soll mit dem Gesetz die internationale Wettbewerbsfähigkeit von GmbHs gestärkt werden. So sieht der Ges ...


27.07.2007 | | Dienstleistung

Trend zur Selbstbedienung im telefonischen Kundenservice nicht aufzuhalten


Von Gunnar Sohn Köln/Berlin, www.ne-na.de - Beschwerden von Verbrauchern über lange Wartezeiten an Telefonhotlines häufen sich, sei es bei Krankenkassen, Ämtern oder Telefonservice-Anbietern, sind doch diese Wartezeiten oft auch mit teuren Gebühren verbunden. „Verbraucherminister Seehofer will nun im Herbst ein Gesetz vorlegen, es sei denn, die Wirtschaft findet zu einer Selbstverpflichtung mit entsprechenden Qualitätsstandards. Es geht dabei nicht nur um Service, sondern um viel Geld, denn ...


26.07.2007 | | Information & TK

100 Sekunden Tagesschau: Handy-TV endlich vor dem Durchbruch?


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn München/Düsseldorf, www.ne-na.de - Manche Experten hatten den Hype bereits für den Sommer 2006, passend zur Fußball-Weltmeisterschaft erwartet: Doch die Realisierungskurve beim Handy-TV scheint einen größeren Bogen zu machen als angenommen. Seit letzter Woche schickt die ARD-Tagesschau http://www.tagesschau.de nun eine 100-Sekunden-Version ihres Nachrichtenflaggschiffes auf die Mobiltelefone, das ZDF wird nachziehen. Größere Bandbreiten mit Downloadgesch ...


26.07.2007 | | Information & TK

Mehr Flexibilität am Arbeitsmarkt gegen bessere steuerliche Konditionen


Von Ansgar Lange Bonn/Mannheim – Während die Managergehälter steigen, stagnieren oder sinken die Einkommen gering qualifizierter Arbeitnehmer. „Mit zunehmender Kapitalmobilität schrumpfen die Verdienstmöglichkeiten gering qualifizierter Arbeitnehmer, und es droht die relative Verarmung der sozialen Schichten, die in den sechziger und siebziger Jahren in Deutschland ein vergleichsweise passables Auskommen hatten“, schreibt Hans Peter Grüner, Leiter des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik an der ...


26.07.2007 | | Vermischtes

Verheddert im Patentdickicht – Zu viele Anmeldungen behindern den technischen Fortschritt


Von Ansgar Lange Bonn/Köln – Jürgen Thumann, Präsident Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) http://www.bdi-online.de, hält Europa für „hochinnovativ“. Als Grund führt er an, dass das Europäische Patentamt im Jahr 2006 über 200.000 Anmeldungen entgegengenommen habe. Dass Thumann sowie andere Politiker oder Verbandsfunktionäre ein falsches Bild der Realität zeichnen, unterstellt ein Artikel des Magazins Wirtschaftswoche (Wiwo) http://www.wiwo.de. Zwischen 1990 und 200 sei die Zahl der ...


25.07.2007 | | Dienstleistung

IT-Dienstleister in Deutschland erleben schmerzhafte Konsolidierung


Von Gunnar Sohn Berlin, www.ne-na.de - Die Rentabilität von After Sales-Dienstleistungen wie Wartung und Reparatur aufrechtzuerhalten, ist für viele Anbieter von IT-Serviceleistungen eine enorme Herausforderung. Nach Ansicht des Marktforschungsunternehmens Gartner http://www.gartner.com müssen sie hierfür umfangreiche und langfristige Investitionen in Ersatzteile, Kundenzentren und umfassende Außendienstressourcen tätigen. „In dem Maße, wie große Anbieter damit fortfahren, ihre Servicetätigk ...


25.07.2007 | | Information & TK

Vietnam ist kein Mauerblümchen unter den Schwellenländern


Von Nicolaus Gläsner Bonn/Berlin – Vietnam fristet bisher noch ein Mauerblümchendasein unter den Schwellenländern. Während sich das Interesse der Medien auf die großen Stars wie Indien und China fokussiert, segelt die Sozialistische Republik ein wenig im Windschatten. Zu Unrecht, wie eine Studie der Deutschen Bank http://www.deutsche-bank.de belegt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net berichtete vorab aus der noch unveröffentlichten Studie. Vietnam werde noch über Jah ...


25.07.2007 | | Dienstleistung

Mit der Rentner-Reserve gegen den Fachkräftemangel


Von Alexander Wenger Bonn/Mainz – Der Mangel an Ingenieuren lässt sich in Cent und Euro berechnen. Er kostet die deutsche Wirtschaft 3,5 Milliarden Euro. Bundesweit konnten im vergangenen Jahr nach Schätzung von Experten 48.000 offene Ingenieurs-Stellen nicht besetzt werden, so der Online-Dienst des ZDF http://www.zdf.de. Unternehmen können Aufträge nicht annehmen, weil ihnen die Ingenieure fehlen. Daher verlagerten deutsche Firmen ganze Abteilungen ins Ausland. Diese Entwicklung ist nicht ...


25.07.2007 | | Dienstleistung

Werden Sportwetten und Lotto in Deutschland bald getrennt?


Von Nicolaus Gläsner Bonn/München – Das Monopol auf Sportwetten soll wegfallen, das Lottomonopol soll bestehen bleiben. Für diese Lösung sprechen sich Landespolitiker von CDU und FDP nach einem Bericht von Focus-Online http://www.focus.de aus. Das Ziel: Eine Trennung von Sportwetten und Lotto in Deutschland. „Wir wollen einen dualen Wett- und Lottobereich, wie ihn auch die EU-Kommission befürworten würde“, erklärte beispielsweise Jörg Bode, innenpolitischer Sprecher der niedersächsischen FDP ...


25.07.2007 | | Dienstleistung

Mit der „Goldenen Aktie“ gegen Staatsfonds


Von Ansgar Lange Bonn/Brüssel – Seit einiger Zeit wird über den Schutz europäischer Schlüsselindustrien vor dem Zugriff russischer oder chinesischer Staatsfonds diskutiert. Falls sich beispielsweise die Deutschen nicht gegen solche Begehrlichkeiten rüsten würden, stünden sie bald als „naive Trottel“ da, warnte Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU). Bisher sieht die Rechtslage in den westlichen Ländern unterschiedlich aus. „In Frankreich und den USA gibt es Mechanismen gegen unliebsame ...


24.07.2007 | | Vermischtes

Die Mandarine von Brüssel – „Agenturitis“ frisst Geld der Steuerzahler auf


Von Tobias Bodler Bonn/Brüssel – Der Grad der Europa-Begeisterung wird auch in Cent und Euro gemessen. Die Bürger der europäischen Länder haben mehrheitlich den Eindruck, Europa koste sie zu viel Geld. Dass dies nicht immer ein pauschales Vorurteil sein muss, belegt ein Interview, dass der österreichische Sozialdemokrat Herbert Bösch mit Welt-Online http://www.welt.de geführt hat. Seine Kritik: Bei der EU liefen die Kosten aus dem Ruder. Die Zahl der Mitarbeiter der eigenständigen Behörden s ...


24.07.2007 | | Dienstleistung

Verbraucher reagieren allergisch auf Service-Rufnummern


Von Gunnar Sohn Frankfurt am Main/Mainz/Bonn, www.ne-na.de, 24. Juli 2007 - Rund 900 000 Mal rufen Call Center-Agenturen nach Schätzungen der Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) jeden Tag unaufgefordert bei Privatpersonen an. „Diese rechtlich nicht zulässigen Werbeanrufe kennt fast jeder, und der Ärger über diese Störanrufe aus den Call Centern - die auch als Outbound-Calls, also ausgehende Anrufe, bezeichnet werden - wird immer größer. Nicht nur auf Seiten der Kunden“, berichtet die ...


24.07.2007 | | Dienstleistung

Fachkräftemangel: Zuwanderung in eine flexible Erwerbsgesellschaft dringend nötig


Von Ansgar Lange Bonn/Köln – Ob die Fachkräfte in Deutschland wirklich rar werden, darüber streiten noch die Experten. Doch dass in bestimmten Branchen ein akuter Mangel an hoch qualifizierten Kräften besteht, darüber sind sich fast alle einig. Diese Situation ist nicht neu. Schon Ende der 1990er Jahre gab es massive Arbeitskräfteengpässe in der IT-Branche. Damals reagierte die Politik mit sehr restriktiv geregelten Möglichkeiten für die arbeitsmarktorientierte Zuwanderung von Fachkräften au ...


24.07.2007 | | Vermischtes

Expertenumfrage: Weltkonjunktur stützt Wirtschaftsaufschwung in Deutschland


Berlin - Führende deutsche Wirtschaftswissenschaftler erwarten für das laufende Jahr ein Wachstum von 2,5 Prozent. Zur Stabilisierung des Aufschwungs seien nach Auffassung der Experten aber weitere Strukturreformen auf dem Arbeitsmarkt notwendig. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage unter den führenden deutschen Ökonomen, die die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) http://www.insm.de durchgeführt hat. Auf einer Skala von -5 (geringer Wachstumseffekt) bis +5 (sehr hoher Wachstumseffekt) ...


24.07.2007 | | Dienstleistung

MVNO-Markt: Gute Chancen für serviceorientierte Anbieter im Mobilfunk


Von Gunnar Sohn Bonn - Die Serviceprovider im Mobilfunk suchen nach neuen Geschäftsmodellen, um den Margenverlust im klassischen Geschäft zu kompensieren. „Die Netzbetreiber gründen immer mehr Tochtermarken für spezielle Zielgruppen. Die Lücken für Provider, sich zu profilieren, werden immer enger", so Branchenexperte Dan Bieler vom Marktforscher IDC http://www.idc.com. Einige Anbieter wollen sich zum Händler wandeln und auf den Verkauf von Produkten der Netzbetreiber beschränken, ander ...


23.07.2007 | | Dienstleistung

a&o 4tec: Hohes Lohnniveau beeinträchtigt Profitabilität


Von Peter Langenbach Neuss - Die Rentabilität von Dienstleistungen wie Wartung und Support aufrechtzuerhalten, ist für viele Anbieter von IT-Serviceleistungen eine enorme Herausforderung. Nach Ansicht des Marktforschungsunternehmens Gartner www.gartner.com müssen sie hierfür umfangreiche und langfristige Investitionen in Ersatzteile, Kundenzentren und umfassende Außendienstressourcen tätigen. „In dem Maße, wie große Anbieter damit fortfahren, ihre Servicetätigkeiten zu optimieren, um sich au ...


20.07.2007 | | Dienstleistung

Verwaltungsmodernisierung treibt IT-Investitionen


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn London/Stuttgart - Österreich ist Europameister: „In keinem anderen EU-Land werden so viele Verwaltungsprozesse mit Hilfe von Informationstechnologien abgewickelt. Darüber hinaus sind laut einer Studie im Auftrag der Europäischen Kommission die österreichischen E-Government-Dienste innerhalb der EU auch am weitesten entwickelt“, berichtet die Wiener Zeitung http://www.wienerzeitung.at. Doch dies scheint nur eine Momentaufnahme, noch ist das Ende der Behörde ...


20.07.2007 | | Information & TK

Headhunter eröffnen die Jagd – Anrufe auf dem Diensttelefon keine Seltenheit


Von Jörg Löbker/Gunnar Sohn Bonn/Düsseldorf – Gute Mitarbeiter sind bekanntlich schwer zu bekommen. Und nach jüngsten Entwicklungen sind sie vor allem schwer zu halten. Denn die Jagd auf qualifiziertes Personal ist eröffnet. Von Headhuntern. Diese kennen keine Grenzen bei Abwerbeversuchen von Führungskräften der Konkurrenz. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net in einem einseitigen Artikel über die Arbeitsmethoden der Personalvermittler. „Das ist ein sehr ...


19.07.2007 | | Dienstleistung

Oasen in der Servicewüste


Bad Homburg/Bonn - In der oft gescholtenen Dienstleistungswüste Deutschland finden sich Spuren von Leben. Alles beginnt mit Höflichkeit: „Wer je in den USA bei einem Restaurantbesuch vom nächstbesten Kellner begrüßt wurde wie ein ewig verschollener Spielkamerad aus Sandkastentagen, weiß, wie verführerisch und ansteckend Höflichkeit wirken kann. Selbst wenn sie weniger der Menschenliebe als dem Geschäftssinn entspringt“, schreibt Uwe Bork für den Deutschlandfunk http://www.dradio.de. Ein Blick üb ...


19.07.2007 | | Information & TK

Investitionen für die Container-Flut – Die großen Welthäfen werden kräftig ausgebaut


Von Jörg Löbker Bonn/Berlin – Die Wirtschaft boomt in zahllosen Ländern nach wie vor. China und Indien entwickeln sich im Eiltempo zu globalen Wirtschaftsgiganten, Asien allgemein ist gar die Wachstumslokomotive der Weltwirtschaft. Der Export spielt eine immer größere Rolle. Demnach wächst auch der weltweite Containerverkehr auf dem Wasserweg – und die großen Häfen überall auf der Erde stoßen an ihre Grenzen. Vor allem in Asien werden die Häfen kräftig ausgebaut. Beispiel Thailand. Dort ...


18.07.2007 | | Vermischtes

Betwitch.com fasst auf dem englischsprachigen Markt weiter Fuß


Von Jörg Löbker Bonn – Die Internationalisierung der Internettplattform Betwitch.com http://www.betwitch.com, die zu 51 Prozent der Wettanbieter Stratega-Ost Beteiligungs AG http://www.stratega-ost.de gehört, geht weiter voran. Für den englischsprachigen Raum hat BetWitch jetzt eine Agency installiert. „Der Internetmarkt im englischsprachigen Raum ist im Vergleich zum deutschen etwas anders. Jetzt haben wir die Kompetenz sowohl im Internetbereich, als auch in Sachen Gambling und Gaming in de ...


17.07.2007 | | Dienstleistung

Der Aufschwung ebbt ab – ZEW-Konjunkturerwartungen deutlich gesunken


Von Jörg Löbker Mannheim/Neuss – Der Aufschwung nimmt ab. Zu diesem Ergebnis kommt das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) http://www.zew.de bei der Vorstellung der ZEW-Konjunkturerwartung für Deutschland im Kuli 2007. Demnach sank der Index um 9,9 Punkte und steht nunmehr bei 10,4 Punkten. Damit liegt er weiterhin deutlich über seinem historischen Mittelwert von 32,8 Punkten. „Die befragten Finanzmarktexperten sehen insbesondere bei den Sektoren des inländischen Konsums und ...


17.07.2007 | | Dienstleistung

Sportwetten-Kompromiss in Sicht - Lotto-Monopol soll weiter marode Landeskassen füllen


Von Andreas Schultheis Brüssel/Düsseldorf - Der Streit um die Zukunft des deutschen Glücksspielmonopols scheint in einen politischen Kompromiss zu münden. „Die Europäische Kommission hat nach einem Bericht der Nachrichtenagentur ddp bekräftigt, dass sie bei einer Öffnung des Marktes für Sportwetten das staatliche Lottomonopol in Deutschland unangetastet lassen wird“, schreibt der Münchener Rechtsanwalt Martin Arendts für den Online-Dienst Isa-Casinos http://www.isa-casinos.de. Ein Vorabberic ...


16.07.2007 | | Dienstleistung

Bei Anruf Service?


Von Andreas Schultheis London/Berlin - Der Call Center-Branche in Deutschland weht der Wind heftig entgegen. Nach Expertenmeinung steht sie vor einem tiefgreifenden Transformationsprozess. „Immer mehr Firmen und Institutionen sehen ihre Call Center nicht mehr als Insellösung, sondern als integralen Bestandteil der gesamten Unternehmensorganisation für den Geschäftserfolg, für die Kundengewinnung, Kundenbindung und für die Verbesserung der Kundenloyalität“, sagte Michael-Maria Bommer, Vice Pre ...


16.07.2007 | | Dienstleistung

Der loyale Kunde als Unternehmenspromotor


Von Peter Langenbach Bonn - Wer kennt nicht irgendwelche Werbespots, in denen sichtbar zufriedene Verbraucher ein Produkt mit einem Wohlgefühl konsumieren und darüber hinaus mit Überzeugung weiterempfehlen? Allerdings ist dieser „mediale“ Konsument oft nichts anderes als ein Idealtyp, hinter dem der reale Konsument - zum Leidwesen vieler Unternehmen - weit zurückbleibt. Statt als Ratgeber für das Produkt oder die Dienstleistung einzutreten, ist vom realen Konsumenten in der Regel nicht mehr ...


16.07.2007 | | Dienstleistung

Dementis haben Konjunktur


Von Andreas Schultheis Berlin/Düsseldorf - „Ich halte nichts von Steuererhöhungen. Wir sollten mehr Gehirnschmalz darauf verwenden, wie es intelligenter geht." Katherina Reiche, stellvertretende Vorsitzende der CDU-CSU-Bundestagsfraktion bringt es gegenüber dem Berliner Kurier http://www.berlinonline.de auf den Punkt. Der Zeitung zufolge nehme auch Umweltminister Gabriel Abstand von der Idee eines Klima-Cents, die in seinem Ministerium geboren wurde. Das Ziel einer solchen neuen Ökost ...


13.07.2007 | | Vermischtes

Investitionen in Informationstechnik bleiben stabil


Bonn/Neuss - Die Investitionen in Informations- und Telekommunikationstechnik (ITK) in Deutschland bleiben offensichtlich stabil. Zwar sei die wirtschaftliche Stimmung im deutschen Mittelstand „nicht mehr so enthusiastisch wie im Frühjahr. Neben der üblichen saisonalen Beruhigung zum Sommeranfang zeigt sich auch eine gebremste Entwicklung gegenüber dem Vorjahr“, schreibt das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de. Die Bereitschaft zu Investitionen in IT- und TK-Projekte sei dagegen relativ ...


13.07.2007 | | Dienstleistung

Bürgerservice 115: One Stop Shopping statt Bürokratiedschungel


Von Andreas Schultheis Bonn/Stuttgart - Der Bertelsmann-Konzern krempelt die Verwaltung der Stadt Würzburg radikal um. In Zukunft gelten hier die Gesetze der Privatwirtschaft: Aus Bürgern sollen Kunden werden. „Noch ist Würzburg eine ganz normale Stadt. Wie überall in Deutschland gibt es hier ein Amt für das Einwohner- und Meldewesen, eines für die Zulassung von Kraftfahrzeugen, eines für Bewohnerparkausweise und eines für die Hundesteuer. Außerdem gibt es dann noch das Fundbüro, die Abteilu ...


12.07.2007 | | Information & TK

Wettbewerbsstrategien auf Basis von Kundenwahrnehmungen


Von Jörg Löbker Neuss/Bonn – Die Wahrnehmung der Qualitätsveränderung eines Produktes beim Kunden ist eine der großen Unbekannten in der Arbeit und Unternehmensführung vieler mittelständischer Unternehmen. Dabei stellt sich immer mehr heraus: Verbraucher benötigen oft Jahre, bis sie die Veränderung in der Qualität eines Produktes bemerkt haben. Dies beschreiben Debenajan Mitra, Assistant Professor für Marketing am Warrington College of Business der University of Florida in Gainesville, und Pe ...


11.07.2007 | | Dienstleistung

Wer reich erbt, muss zahlen


Bonn/Berlin – Die Steuerschraube dreht und dreht sich. Seit Anfang des Jahres müssen Gutverdiener die Reichensteuer zahlen – und das mit einem Spitzensteuersatz von 45 Prozent. Bei der Unternehmenssteuerreform wurde daraufhin der Mittelstand zu Gunsten der großen Unternehmen belastet. „Die Unternehmen also, die Deutschlands ökonomisches Stabilität ausmachen und die in den letzten Jahren mehr als eine Million Arbeitsplätze mehr schufen, als die großen DAX-Konzerne strichen“, so Mario Ohoven, Präs ...


11.07.2007 | | Politik & Gesellschaft

Vorteil Kundenzufriedenheit


Von Andreas Schultheis Berlin/Stuttgart - Unternehmen, die ihre Kompetenzen, Angebote und Dienstleistungen nicht stetig weiterentwickeln, bleiben auf der Strecke. „Der Wettbewerb um die knappe Ressource Kundenkaufkraft weckt den Hunger, der Innovationen stimuliert“, schreibt Geoffrey A. Moore in seinem Buch „Darwins Erben“. Diese ständige Notwenigkeit der Innovation sei eine „Herausforderung, die niemals endet. Erfolgreiche Unternehmen verfügen über ein stolzes Erbe vergangener Leistungen, a ...


11.07.2007 | | Information & TK

Trendsport Pokern: Umsätze in Milliardenhöhe – Web 2.0 pusht Online-Wetten


Von Andreas Schultheis Chicago/Düsseldorf - Online-Spiele erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens ComScore http://www.comscore.com waren allein im Mai dieses Jahres 217 Millionen unterschiedliche User auf den Seiten von Online-Gaming-Anbietern. Im Vergleich zum Mai 2006 sei dies eine Steigerung von 17 Prozent. Der Studie zufolge sind die Gaming-Plattformen von Yahoo http://games.yahoo.com und MSN Games http://games.msn.com die meist genutzt ...


10.07.2007 | | Dienstleistung

Jobmotor und Kundenschnittstelle


Von Andreas Schultheis Düsseldorf/Bonn - Wegen verbotener Telefonwerbung hat das Düsseldorfer Landgericht http://www.landgericht-duesseldorf.de zwei Ordnungsstrafen von jeweils 100.000 Euro gegen den Telekommunikationsanbieter Tele2 http://www.tele2.de verhängt (Aktenzeichen 38 O 145/06 und 38 O 188/04). Obwohl es eine Unterlassungsverfügung gegeben habe, seien bei der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs und den Verbraucherzentralen immer wieder Verstöße gemeldet und dokumentiert ...


10.07.2007 | | Dienstleistung

Lexus will die Phalanx der großen Drei brechen


Von Jörg Löbker Hannover – BMW, Mercedes und Audi! Geht es um die Spitzenplätze im Luxussegment der Automobil-Industrie, sind die ersten drei Ränge seit Jahren fest vergeben. Doch wie lange noch? Denn ein Unternehmen schickt sich an, die Phalanx der großen Drei zu brechen. Der japanische Autohersteller Toyota greift mit seiner Luxusmarke Lexus kräftig an. Bisher ist das Premiumsegment eine Klasse gewesen, die – was Qualität und Absatz angeht – fest in deutscher Hand war. Doch der inzwischen w ...


09.07.2007 | | Auto & Verkehr

Finanzpolitik trübt das Merkelmeter


Von Jörg Löbker Köln – Die Konjunktur im Lande brummt, Arbeitslosenzahlen sinken und auch haushaltspolitisch gab es zuletzt positive Nachrichten. Doch das Merkelmeter, eine vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) http://www.iwkoeln.de erstellte Analyse des Gesetzgebungsprozesses für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) http://www.insm-merkelmeter.de und die Wirtschaftswoche, fällt. Der Merkelmeter-Gesamtwert ist im zweiten Quartal 2007 von 6,9 auf aktuell 4,2 Zähler (J ...


09.07.2007 | | Vermischtes

Personalentwicklung und Geschäftserfolg sind untrennbar verbunden


Köln – Ein Großteil der Unternehmen vernachlässigt ein effektives Talentmanagement. Dies belegt eine internationale Umfrage der Unternehmensberatung McKinsey http://www.mckinsey.com. In den Planungen selbst großer Unternehmen wird oft die wichtigste Ressource außer acht gelassen: der Mensch. „Obwohl die Personalabteilung regelmäßig die Potenziale vielversprechender Talente bewertet, schafft sie es nicht, die Unterschiede zwischen leistungsstarken Mitarbeitern und grauen Mäusen offen zu legen. Di ...


09.07.2007 | | Bildung & Beruf

BVMW-Präsident Ohoven fordert: Familienbetriebe steuerfrei vererben


Bonn/Berlin - Für eine Freistellung der Familienbetriebe von der Erbschaftssteuer hat sich der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, ausgesprochen. „Dies wäre ein Signal zur Sicherung von Investition und Beschäftigung für die Zukunft.“ Es sei zu begrüßen, so der Mittelstandspräsident, dass Bundesfinanzminister Steinbrück rückwirkend zum 1. Januar 2007 die Vererbung betrieblicher Vermögen „verschonen“ wolle. Das erleichtere ...


06.07.2007 | | Politik & Gesellschaft

Demographischer Wandel – Was machen Europas Unternehmen gut, was läuft schlecht


Bonn/Köln – Die europäischen Arbeitgeber sind noch nicht hinreichend für den demographischen Wandle gewappnet. Dabei zeigt er immer deutlicher sein Gesicht. „Fachkräftemangel, weil es an Nachwuchs fehlt, die Menschen werden immer älter, das Renteneintrittsalter steigt“, so das Institut der deutschen Wirtschaft Köln http://www.iw-koeln.de, das eine Umfrage des Adecco-Instituts http://www.adecco.de ausgewertet hat. Der Büroalltag im Jahr 2050 bestehe nicht mehr darin, dass sich die Mitarbeiter in ...


06.07.2007 | | Politik & Gesellschaft

Wie das fünfte Rad am Wagen - IT-Abteilungen fristen oft ein Schattendasein


Von Andreas Schultheis Köln/Stuttgart - Eigentlich müsste die Informationstechnik (IT) in Unternehmen wahre Wunder vollbringen können, zumindest, wenn sie den hohen Erwartungen an sie gerecht werden wollte. Kostengünstig soll sie sein, bestehende Prozesse unterstützen und dabei flexibel an veränderte Rahmenbedingungen angepasst werden können, wenn nötig. Eine ständige Herausforderung ist vor allem die Verwaltung und Bereitstellung der im Rahmen dieser Prozesse anfallenden Informationen. Gewa ...


06.07.2007 | | Information & TK

Die Call Center sind am Zug


Bonn/Berlin - „Zunächst ist die Wirtschaft am Zuge. Wenn diese zu keinem zufrieden stellenden Ergebnis kommt oder die Beschwerden über lange kostenpflichtige Warteschleifen trotzdem andauern, werden wir prüfen, ob der Gesetzgeber eingreifen muss.“ Das sagt der parlamentarische Staatssekretär Gerd Müller (CSU) im Interview mit dem Bonner Wirtschaftsmagazin NeueNachricht http://www.ne-na.de zur Ankündigung von Verbraucherminister Horst Seehofer, gegen lange Warteschleifen, Hotline-Gebühren und mis ...


05.07.2007 | | Information & TK

Fachkräftemangel auf britisch – Der Insel gehen die Butler aus


Bonn/London – Beim Thema Fachkräftemangel reden in Deutschland alle über Ingenieure und Techniker. In Großbritannien hat man ganz andere Sorgen: Die Butler gehen aus. „Der unaufhörliche Zuzug von Millionären und Milliardären auf die Insel fordert seinen Tribut“, schreibt Claudia Bröll in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net. Wer mehrere Villen, Yachten und Luxuskarossen sein Eigen nenne, wolle die Zeitung nicht mehr selbst morgens aus dem Briefkasten holen. Dafür hat man ...


05.07.2007 | | Bildung & Beruf

Der wahre Abhängige ist der Staat


Bonn/Wien – Friedrich August von Hayek gilt als einer der bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts und entschiedener Verfechter des freien Marktes. Vor kurzem veranstaltete das Friedrich A. v. Hayek Institut in Wien http://www.hayek-institut.at eine Professional Conference zu dem Thema „Europas Glücksspielindustrie im Zwiespalt zwischen sozialer Verantwortung und wachsenden Gewinnen.“ Die anwesenden Experten diskutierten kontrovers über die sozio-politischen und die wirtschaftlichen Aspekte d ...


05.07.2007 | | Vermischtes

„Made in Germany“ gilt wieder etwas


Bonn/Düsseldorf – „Made in Germany“ ist wieder stark im Kommen. „Deutschland kann sich aus Sicht ausländischer Manager als führender Standort in Europa behaupten“, berichten die VDI-Nachrichten http://www.vdi-nachrichten.de. In einer aktuellen Studie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young http://www.ey.com/global/content.nsf/Germany/Home stellen Top-Manager aus aller Welt Deutschland ein Superzeugnis aus. Als Investitionsstandort ist das Land die Nummer eins in Europa. Und das ...


05.07.2007 | | Vermischtes

Österreicher wetten wie die Wilden


Bonn/Wien – Die Österreicher zählen zu den fleißigsten Spielern in Europa. Nur Briten und Finnen spielen noch mehr. Insgesamt wurde 2006 um mehr als 10,3 Milliarden Euro gespielt und gewettet. Das ist um 26 Prozent mehr als im Jahr davor. „Doch immer mehr Spieleinsätze fließen ins Ausland ab, was dem Finanzministerium zunehmend Sorgen bereiten sollte“, analysiert das Marktforschungsinstitut Kreutzer Fischer & Partner Marktanalyse http://www.kfp.at/scripts/active.asp in einer aktuellen Studie ...


04.07.2007 | | Vermischtes

Das Image zu lange schön geredet - Warum die Call Center Branche in die Offensive gehen sollte


Bonn/Berlin - Ob es tatsächlich den zahlreichen Beschwerden von Verbrauchern geschuldet war oder ob die Betroffenheitstournee von Günter Wallraff, der für sein aktuelles Buch unerkannt als Call Center-Agent arbeitete, die Reaktion beschleunigte: Die Kampfansage des Verbraucherschutzministeriums gegen lange Warteschleifen, Hotline-Gebühren und missverständliche Sprachsteuerungssysteme hat die ganze Call Center Branche in Aufruhr versetzt. Tatsache ist aber, dass ein ganzer Wirtschaftszweig in Mis ...


04.07.2007 | | Information & TK

Bürokratie als Bremsklotz und Bürde


Von Alexander Wenger Bonn/Berlin – Der Bundesverband der Selbständigen (BDS) http://www.bds-dgv.de macht die Politik für die Probleme des Mittelstandes verantwortlich. Laut einer aktuellen Studie des BDS sehen Deutschlands Unternehmer in der Bürokratie, der Planungsunsicherheit bei Steuern und Gesetzen, den Lohnzusatzkosten und den Steuern die größten Bremsklötze für ihre Arbeit. „Vergleichsweise geringere Probleme haben die Mittelständler mit der Qualität ihrer Mitarbeiter und deren Arbeits ...


03.07.2007 | | Dienstleistung

Schätze Deinen Wert – Newsletter der Hausfrauenrevolution zum Thema Selbstbewusstsein


Bonn/Teneriffa – Der Sommer-Newsletter 2007 der Hausfrauenrevolution http://www.hausfrauenrevolution.com ist dem großen und nie zu Ende diskutierten Thema „Selbstbewusstsein“ http://hausfrauenrevolution.com/html/modules/news/article.php?storyid=261 gewidmet. Am Anfang steht ein deutsches Sprichwort: „Dem Adler wachsen die Schwingen im Flug“. Es geht um Selbstbewusstsein in allen Facetten: fehlendes, schlechtes, unausgereiftes, weggeputztes, verstorbenes, wiederbelebtes etc. Woran liegt es, dass ...


03.07.2007 | | Mode & Lifestyle

Alt-Europa strotzt vor Kraft – Wirtschaft boomt wie lange nicht mehr


Bonn/Düsseldorf – Europas Führungskräfte zeigen sich strahlend optimistisch. Die Manager aus Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, Österreich und der Schweiz beurteilen die wirtschaftliche Lage in ihren Ländern so gut wie lange nicht mehr. Acht von zehn Führungskräften schätzen die gegenwärtigen Standortbedingungen als „gut“ oder „sehr gut“ ein, so das Ergebnis des Handelsblatt Business-Monitor International http://www.handelsblatt.de. Nach Ansicht von HWWI-Chef http://www.hwwi.de Th ...


03.07.2007 | | Vermischtes

Mensch und Maschine kommen sich immer näher


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Wien/Berlin - Die Steinzeit habe man wohl erreicht, was die Entwicklung der Roboter angehe, meint Peter Kopacek, Leiter des Instituts für Handhabungstechnik und Robotertechnik der TU Wien http://www.tuwien.ac.at. Im Gespräch mit der österreichischen Tageszeitung Standard http://www.standard.at sieht er die Entwicklung der Roboter noch in den Anfängen: „Was die mobilen intelligenten Roboter angeht, haben wir die Eiszeit gerade erst verlassen. Jetzt befinden w ...


03.07.2007 | | Handel

Fachkräftemangel gefährdet Aufschwung – Fehlende Qualifikation der Bewerber gravierendes Problem


Bonn/Köln – Diese Meldung dürfte selbst den zum Frohsinn neigenden rheinischen Unternehmern die Laune verderben. Bei einer Befragung durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) http://www.ihk-koeln.de gaben 46 Prozent an, dass sie Probleme bei der Besetzung neuer Stellen haben. Fast 45 Prozent halten diese Schwierigkeiten für „bedeutsam“ für ihre heutige und zukünftige Geschäftslage. Im Baugewerbe wird der Fachkräftemangel von 28 Prozent der im Rahmen der IHK-Konjunkturerhebung befragten 672 Un ...


03.07.2007 | | Bildung & Beruf

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein


Von Ansgar Lange Bonn/Köln – „Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Unternehmens“ – Dieser Satz ist eigentlich nicht mehr als eine Floskel. Doch in Zeiten des Fachkräftemangels gewinnt er eine ganz neue und aktuelle Bedeutung. Unternehmen sollten sich um ihre Mitarbeiter nicht nur aus reiner Menschenliebe kümmern, sondern aus eigenem Interesse. „Nicht der Extra-Euro, sondern Sinn zieht Talente an“, schreibt der Bonner Wirtschaftsjournalist Axel Gloger in der Juli-Ausgabe des Trendletter ht ...


02.07.2007 | | Bildung & Beruf

„Embedded Software“: Intelligente Produkte als Wirtschaftsfaktor


Von Gunnar Sohn Bonn, www.ne-na.de - Nach Auffassung von Branchenexperten sollten die wirtschaftspolitischen Anstrengungen auf die Bereiche konzentriert werden, in denen Deutschland mit komplexen, hochentwickelten und intelligenten Produkten wettbewerbsfähig bleibe. „Dazu zählt vor allen Dingen der Maschinen- und Anlagenbau in Kombination mit dem Einsatz der sogenannten Embedded Software. Damit sind Programme gemeint, die in mechanische Geräte oder Bauteile fest integriert sind und teilweis ...


02.07.2007 | | Information & TK

Kampf der Giganten – Können BMW, Audi und Co. die Japaner noch stoppen?


Bonn/Hannover – Der Wettbewerb in der automobilen Ober- und Luxusklasse war bisher fast ausschließlich eine „Familienangelegenheit“ der Deutschen. Die BMW Group http://www.bmw.de (BMW, Mini, Rolls-Royce), die Mercedes Car Group http://www.mercedes-benz.de (Mercedes-Benz, Smart, Maybach) und die VW-Tochter Audi http://www.audi.de behaupten einen Marktanteil von mehr als 60 Prozent am weltweiten Premiummarkt, der 2006 auf 5,864 Millionen Fahrzeuge kam. Bei reinen Oberklasse-Limousinen liegt der Ma ...


29.06.2007 | | Auto & Verkehr

Studie: Reiche werden reicher, Geringverdiener ärmer


Bonn/Düsseldorf – Die Einkommensschere in Deutschland wird immer größer. Das belegt eine neue Studie der Ökonomen Christian Dunstmann vom University College London http://www.ucl.ac.uk, Johannes Ludsteck vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung http://www.iab.de und Uta Schönberg von der University of Rochester http://www.rochester.edu und dem Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit http://www.iza.org. Die Einkommen der Besserverdienenden seien deutlich gestiegen, die der Ärmeren hin ...


29.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Klimavergiftung vor dem Energiegipfel


Von Sabine Krause Berlin – Kurz vor dem Energiegipfel haben Vertreter der Wirtschaft der Bundesregierung Blauäugigkeit vorgeworfen und ein Scheitern des Gipfels wegen überzogener klimapolitischer Ziele nicht ausgeschlossen. Empört äußerten sie sich über den in der FAZ http://www.faz.net geäußerten Vorwurf von Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD), der BASF-Chef Jürgen Hambrecht wegen seiner Kritik an der Klimapolitik einen „Wirtschaftsstalinisten" genannt hatte. „Bundeskanzlerin Angela Me ...


28.06.2007 | | Energie & Umwelt

Das bisschen Haushalt – Entwarnung für Männer: Staubsaugen führt nicht zur Impotenz


Bonn/München – Männer und Haushalt ist ein altes Thema. Wahrscheinlich so alt wie die Geschichte der Menschheit. Schon Eva reichte Adam den Apfel, nicht umgekehrt. Eva kann also als erste „Köchin“ der Menschheitsgeschichte gelten. Auch wenn dem Gatten das Mahl letztlich nicht besonders schmeckte. Für den Fernsehsender Kabel Eins http://www.kabeleins.de hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa http://www.forsa.de jetzt eine aktuelle Umfrage zum Thema „Männer und Haushalt“ durchgeführt. 85 Prozent ...


28.06.2007 | | Vermischtes

Machen Russlands und Chinas Milliarden die Deutschen zu Trotteln?


Bonn/Berlin – Ein russischer Staatskonzern steigt bei der Telekom http://www.telekom.de oder einem deutschen Energieversorger ein. Ein Horrorszenario ohne realen Hintergrund? Wohl kaum, denn aktuelle Beispiele belegen diese reale Gefahr. „China und Russland haben zusammen inzwischen Handelsüberschüsse, die sie in der Welt anlegen werden, mit denen sie alle deutschen Dax-Unternehmen in einem Jahr vollständig zu Marktpreisen übernehmen könnten“, schreibt der hessische Ministerpräsident Roland Koch ...


28.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Arbeitsmarkt: Söldner und die Teilhabe-Kultur von Unternehmen


Bonn/Köln - Es gibt kaum ein Unternehmen, das in den vergangenen Jahren nicht umgebaut, ausgedünnt oder im großem Stil entlassen hat. Der turbulente Übergang zur Wissensökonomie hat die wirtschaftliche Landschaft in eine gigantische Baustelle verwandelt; Akquisitionen, Aufspaltungen und Verkäufe, Wechsel im Chefsessel und Kurskorrekturen sind an der Tagesordnung. Gleichzeitig hat sich die Lage am Personalmarkt aber gründlich verändert. „Statt Arbeitslosigkeit beginnt nun die Arbeiterlosigkeit zu ...


28.06.2007 | | Vertriebsschulungen

Wie sich die SPD Mitarbeiterbeteiligung vorstellt – Kritik der Wirtschaft am Deutschlandfonds


Bonn/Bremen – Der von dem SPD-Vorsitzenden http://www.spd.de Kurt Beck gemacht Vorschlag eines so genannten Deutschlandfonds ist auf starke Kritik bei der Wirtschaft gestoßen. Der Mittelstand begrüße prinzipiell eine Beteiligung der Arbeitnehmer am Unternehmen, erklärte Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de. „Wer am Gewinn des Unternehmens partizipiert, ist motivierter und bringt mehr Leistung", so Ohoven. Wenn Mitarbeiter be ...


27.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Campen und Schwitzen für das iPhone


Von Sabine Krause San Francisco/Bonn - Das Warten hat ein Ende: Nur noch wenige Tage und das Apple-Handy iPhone kommt in den USA auf den Markt. „Schon jetzt bekommt das Gerät eine Aufmerksamkeit, die weit über die eingeschworene Apple-Gemeinde hinausgeht. Der Rummel um das erste Apple-Handy iPhone hat in den USA gigantische Dimensionen angenommen. Bereits vier Tage vor dem offiziellen Marktstart schlugen vor dem Apple- Store an der Fifth Avenue in New York die ersten Fans ihre Zelte auf. Sie ...


27.06.2007 | | Information & TK

Datendiebe steigen durchs Browserfenster ein


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Berlin/Stuttgart, www.ne-na.de - Für die Bundesregierung ist „der kompetente Umgang mit dem Internet eine Schlüsselqualifikation, die schon bald so wichtig sein wird wie die Fähigkeit zu lesen.“ So kommentierte Bernd Pfaffenbach, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die Ergebnisse des neuen (N)Onliner-Atlas http://www.nonliner-atlas.de, wonach sich die Zahl der Internetnutzer in Deutschland auch im letzten Jahr wieder erhöht ...


27.06.2007 | | Vermischtes

„Glaubwürdigkeitsfalle“ beim Gebrauchtwagengeschäft


Hannover – Seit dem 1 .Januar 2007 gilt in Deutschland ein Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent. Bei einem Autokauf macht es einen großen Unterschied, ob 16 (wie bis Ende 2006) oder 19 Prozent Mehrwertsteuer auf den Verkaufspreis geschlagen werden. Daher tat die deutsche Automobilbranche Ende vergangenen Jahres fast alles, um mit großangelegten Rabatt-Aktionen ihre Fahrzeuge an den Kunden zu bringen. Anfang 2007 ist das Pkw-Geschäft in Deutschland eingebrochen. Außer der VW-Tochter Skoda http://ww ...


27.06.2007 | | Auto & Verkehr

Der Monopolbrecher: Landbell-Chef Wolfgang Schertz nimmt Abschied


Von Silke Landwehr Mainz – Nach rund elf Jahren Arbeit in der Branche für Verpackungsentsorgung verabschiedet sich Wolfgang Schertz (64), Vorsitzender des Vorstands der Landbell AG http://www.landbell.de, in den Ruhestand. In seine Fußstapfen tritt Jan Patrick Schulz (39), seit 2005 als Vorstandsmitglied zuständig für das Ressort Marketing & Vertrieb. „Schertz hat in der Entsorgungsbranche die lange Zeit geforderte Öffnung des Marktes der Dualen Systeme maßgeblich vorbereitet und vo ...


27.06.2007 | | Dienstleistung

„Laptop und Latex“ – Gabriele Pauli und die „bösen Bayern-Buben“


Bonn/München – Georg Paul Hefty ist ein intimer Kenner der CSU. Nach dem Studium der Politikwissenschaft stieg der am 5. Mai 1947 im niederbayerischen Pfarrkirchen geborene heutige Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net als Referent der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in das Berufsleben ein „und nahm teil an der Vielfalt der Politik von der Wahlkreisbetreuung über die parlamentarische Untersuchung bis hin zur Gesetzesvorbereitung.“ So steht es zumindest in seiner FAZ-K ...


26.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Luxus-Problem mit Studiengebühren


Von Gunnar Sohn Hamburg/Berlin, www.ne-na.de - Studiengebühren füllen die Universitätskassen. Aber enge gesetzliche Vorschriften machen es kompliziert, all die Millionen auszugeben. Das berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“ http://images.zeit.de/text/2007/26/C-Hochschulfinanzen. „Ursache solcher Luxussorgen sind die Studiengebühren, die in Baden-Württemberg und in fünf anderen Bundesländern in diesem Jahr erstmals erhoben werden. Rund 18 Millionen Euro jährlich spülen sie allein in Heidelbe ...


26.06.2007 | | Bildung & Beruf

Beck ist auf dem falschen Dampfer – Deutschlandfonds verfolgt aber das richtige Ziel


Bonn/Berlin – „Der von Kurt Beck vorgeschlagene Deutschlandsfonds verfolgt das richtige Ziel, schlägt aber den falschen Weg ein“, sagte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, zu den Plänen des SPD-Vorsitzenden. Der Mittelstand begrüße prinzipiell eine Beteiligung der Arbeitnehmer am Unternehmen. „Wer am Gewinn des Unternehmens partizipiert, ist motivierter und bringt mehr Leistung", so Ohoven. Wenn Mitarbeiter bei Lohnerh ...


26.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Not am Mann – Arbeiterlosigkeit in den neuen Bundesländern


Bonn/Köln – Neben der hohen Arbeitslosigkeit in den neuen Bundesländern macht sich jetzt auch ein starker Mangel an gutem Personal bemerkbar. Laut einer Studie des Berlin-Institutes für Bevölkerung und Entwicklung http://www.berlin-institut.org sind es besonders die jungen und gut qualifizierten Kräfte, die sich nunmehr seit einem Jahrzehnt entscheiden, in den Westen auszuwandern und ihre Karriere dort zu verfolgen. Manchmal ist dies die einzige Möglichkeit überhaupt eine solche zu beginnen. Zah ...


26.06.2007 | | Bildung & Beruf

Bundesgerichtshof beendet virtuelle Kleinstaaterei - Bekommt der Glücksspielstaatsvertrag eine Öffnu


Karlsruhe/Düsseldorf - In einem Eilverfahren hat der Bundesgerichtshof http://www.bundesgerichtshof.de den staatlichen Lottogesellschaften mehr Wettbewerb auferlegt. Laut Beschluss des Kartellsenates ist die Aufteilung des Marktes unter den Lottogesellschaften der Bundesländer wettbewerbswidrig. „Danach ist eine seit Jahrzehnten geltende Regelung, wonach die Lottogesellschaften ihr Angebot nur innerhalb der eigenen Landesgrenzen vertreiben dürfen, mit deutschem und europäischem Kartellrecht nich ...


26.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Zeit zum Handeln - Call Center-Branche drohen staatliche Sanktionen


Von Gunnar Sohn Bonn/Berlin, www.ne-na.de - Sehr unruhig geht es derzeit in der Call Center-Branche zu. Nach einer klaren Ansage von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die im vergangenen Jahr unerlaubten Werbeanrufen den Kampf angesagt hat, notfalls über gesetzliche Regelungen, reißen die Hiobsbotschaften nicht mehr ab. So ist von einer Nachbesserung des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) die Rede. Verbraucherschutzverbände laufen Sturm gegen mangelhafte Sanktionsmechanismen und zu allem ...


26.06.2007 | | Dienstleistung

Österreich und der „erweiterte Heimatmarkt Osteuropa“


Bonn/Wien – Der österreichischen Wirtschaft geht es so richtig gut. Dass es sich bei dem Slogan, „Österreich ist das bessere Deutschland“, nicht nur um einen pfiffigen Werbespruch handelt, beweisen die aktuellen Wirtschaftsdaten. Und da es in Deutschland auch wieder merklich aufwärts geht, kann der größere Nachbar dem kleineren seinen Erfolg auch wieder von Herzen und ohne Neid gönnen. „Dank des Engagements in der wachstumsstarken Region Osteuropa und einer zukunftsgerichteten Steuerpolitik blei ...


25.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

a&o-Geschäftsführer Michael Müller wirft IG Metall „unverantwortliche Verzögerungstaktik“ vor


Bonn/Frankfurt am Main – Der Streit zwischen der IG Metall http://www.igmetall.de und der auf IT-Dienstleistungen spezialisierten Unternehmensgruppe a&o http://www.ao-services.de geht in die nächste Runde. Zu einem in der vergangenen Woche angesetzten Gütetermin vor dem Arbeitsgericht in Frankfurt am Main war a&o-Geschäftsführer Michael Müller eigens erschienen. Die IG Metall hatte eine Rechtsanwältin zur Vertretung geschickt. „Ich kann das Verhalten der IG Metall absolut nicht nachvollz ...


25.06.2007 | | Vermischtes

Autoindustrie forscht am Kunden vorbei – Milliardengräber für gescheiterte Innovationen


Bonn/Berlin – Die Autoindustrie steckt das Geld in die falschen Projekte. Von den 800 Milliarden Euro Forschungsgeld, die bis 2015 in der Autoindustrie ausgegeben werden, würden 40 Prozent für die falschen Projekte vergeudet, sagte Jan Dannenberg, Direktor der Managementberatung Oliver Wyman http://www.mercermc.de laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Pressetext http://www.pressetext.com. Dabei übersähen Hersteller oft die wahren Kundenwünsche und damit jene Aspekte des Autos, die verbesseru ...


25.06.2007 | | Auto & Verkehr

„Die Enteignung der freien Presse“ – Was hinter der „Digitalstrategie“ von ARD und ZDF steckt


Bonn/Frankfurt am Main – ARD und ZDF enteignen die freie Presse. Auf diese Formel bringt Medienredakteur Michael Hanfeld in einem Kommentar der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net die so genannte „Digitalstrategie“ der öffentlich-rechtlichen Sender. Die Adresse http://www.ard.de werde zum Audio- und Videoportal. Und auch das ZDF http://www.zdf.de wolle bis Anfang Herbst 50 Prozent seines gesamten Programms online stellen. „Das alles kostet Geld, also werden etliche Millionen ...


25.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Virtuelle Netzbetreiber:


Von Gunnar Sohn Bonn, www.ne-na.de - Die Serviceprovider im Mobilfunk suchen nach neuen Geschäftsmodellen, um den Margenverlust im klassischen Geschäft zu kompensieren. „Die Netzbetreiber gründen immer mehr Tochtermarken für spezielle Zielgruppen. Die Lücken für Provider, sich zu profilieren, werden immer enger", so Branchenexperte Dan Bieler vom Marktforscher IDC http://www.idc.com. Einige Anbieter wollen sich zum Händler wandeln und auf den Verkauf von Produkten der Netzbetreiber besc ...


22.06.2007 | | Information & TK

Kundendialog im Web 2.0: Blogs sind auf dem Vormarsch


Stuttgart/Düsseldorf - Mehr als die Hälfte der deutschen Internetanwender nutzt Web 2.0 Angebote. „54 Prozent der deutschen Internetnutzer besuchten im Februar Web 2.0-Sites, wie eine Sonderanalyse des Marktforschungsinstitutes Nielsen/Net-Ratings zeigt“, berichtet der Fachdienst Internethandel http://www.hsid.de. Demnach werden Web 2.0-Seiten bereits ähnlich stark frequentiert wie Onlineangebote für Reisen und Finanzen. Innerhalb eines Jahres sei die Zahl der Web 2.0-Nutzer um fast ein Drittel ...


22.06.2007 | | Information & TK

Anpassung an die Wirklichkeit – Die Telekom lebt nicht mehr im Scharaffenland


Bonn – Letztlich bricht sich die Wirklichkeit immer Bahn. So war es jetzt auch bei der Telekom http://www.telekom.de. Nach einem sechswöchigen Streik hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi http://www.verdi.de der Auslagerung von 50.000 Beschäftigten der Deutschen Telekom in Untergesellschaften mit niedrigeren Löhnen und längeren Arbeitszeiten zugestimmt. Die Wochenarbeitszeit soll von 34 auf 38 Stunden ohne Lohnausgleich herausgesetzt werden. Außerdem werden die Einstiegsgehälter für die Serv ...


21.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Klimaschutz als Umweltproblem:


Von Gunnar Sohn Bonn/Frankfurt am Main, www.ne-na.de – Wenn man in Deutschland etwas gelten will, muss man sich nach Erfahrungen von Trendforscher Matthias Horx nur auf die Bühne stellen und von Knappheit predigen: „Das deutsche Lied handelt vom Mangel: Mangel an Zuneigung, Mutterliebe, Solidarität, Lohn, Mitteln der öffentlichen Hand, Ruhe, Höflichkeit, Werten, Moral, Kuscheltieren – wie Knut beweist. Wo Knappheit den Diskurs bestimmt, entsteht eine Kultur des Geizes und der Angst. Alles dr ...


21.06.2007 | | Energie & Umwelt

Re-Akquirierung macht mehr Sinn als Neukundengewinnung


Bonn/Wilhelmshaven – Aus alt mach neu. Diese Formel könnte für viele Unternehmen ein erfolgreicher Weg sein – noch deutlich vielversprechender als Neukundengewinnung. Die Rede ist von der systematischen Zurückgewinnung verlorener Kunden. Für viele Unternehmen noch absolutes Neuland, doch ein Gebiet mit unglaublichem Potential. Denn im Ex-Kundenkreis schlummert ein beträchtliches Ertragspotenzial. Dies behauptet die Loyalitätsexpertin Anne M. Schüller in ihrem neuen Buch „Come back! – Wie Sie ver ...


20.06.2007 | | Dienstleistung

Akademikerkinder immer noch deutlich im Vorteil – „Staat muss in Bildung investieren“


Von Jörg Löbker Bonn/Berlin – 83 Prozent gegen 23 Prozent. So deutlich liest sich das Ergebnis der 18. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes http://www.studentenwerke.de, wenn es um die Sozialauswahl des deutschen Hochschulsystems geht. Demnach sind 83 von 100 Studienanfängern Kindern von Akademikern, lediglich 23 kommen aus einem Arbeiterhaushalt. „Bei solchen Zahlen kann man nicht mehr von gerechten Bildungschancen sprechen“, mahnt Tobias Janßen, Geschäftsführer der Goldfish Holdin ...


20.06.2007 | | Bildung & Beruf

a&o-Geschäftsführer Michael Müller:


Neuss/Bonn, www.ne-na.de - Endlich haben wir wieder positive Wirtschaftsmeldungen. Eine davon habe ich für diese Kolumne herausgepickt: Die Dienstleistungsbranche schafft in Deutschland 450.000 neue Jobs. Die Auftragsbücher sind voll, Investitionen werden getätigt. Der Dienstleistungsreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) lieferte die offizielle Bestätigung. Die Konjunktur macht in diesem Sektor im Frühjahr 2007 einen großen Sprung nach vorn, so dass die Geschäftslage so g ...


20.06.2007 | | Vermischtes

Bankgeschäfte über Mensch-Maschine-Interaktion


Von Andreas Schultheis Bonn/Berlin, www.ne-na.de - Als die Direktbank ING Diba http://www.ing-diba.com vor über zehn Jahren ihr erstes automatisiertes Telefonbanking-System einführte, kam das einer Revolution gleich. Denn kaum ein Unternehmen wagte zu diesem Zeitpunkt den Einsatz sprachbasierter Technologien“, berichtet Informationweek http://www.informationweek.de. „Die Anfänge nehmen sich aus heutiger Sicht bescheiden aus: Für acht parallele Anrufe war die Lösung ausgelegt, verstand ledigl ...


20.06.2007 | | Banken

BVMW-Präsident Ohoven: Mindestlohn passt nicht in die Zeit


Bonn/Berlin - Als einen Sieg der arbeitsmarktpolitischen Vernunft würdigte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, den beim Koalitionsgipfel erzielten Kompromiss zur Ausweitung des Entsendegesetzes. „Die Signale stehen auf mehr Flexibilisierung in der Beschäftigung und betriebliche Bündnisse zur Lohnfindung. Heute ist ohnehin nur noch jedes dritte Unternehmen an einen Flächentarif gebunden. Ein Mindestlohn passt da schlicht nic ...


20.06.2007 | | Bildung & Beruf

50 Euro für anspruchsvollen Service und 3.000 Dollar für ein Auto


Bonn/Hannover – „Höher, schneller, weiter“ ist ein Motto aus dem Sport. Das Motto der Automobilindustrie könnte man mit den Worten „Billig, billiger, am billigsten“ umschreiben. Zwei aktuelle Beispiele illustrieren diesen Trend. So soll bald ein Auto für 3.000 Dollar keine Utopie mehr sein, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) http://www.faz.net berichtet. Das Gemeinschaftsunternehmen Renault-Nissan wolle in einem Forschungszentrum in Indien ein solches Auto für Schwellenländer entwickel ...


20.06.2007 | | Auto & Verkehr

Der Union fehlen die Ordnungspolitiker


Bonn/Berlin – Der „Notvorsitzende“ (Handelsblatt) hat ein Problem. Daher wirft er der Union vor, sie sei „neoliberal“. Doch was heißt neoliberal überhaupt? Das Wort entstand im Jahr 1938 auf einer Konferenz in Paris, zu der liberale Geister wie Friedrich August von Hayek, Walter Eucken und Wilhelm Röpke geladen waren. Die beiden Letztgenannten haben großen intellektuellen Einfluss auf den späteren Wirtschaftsminister Ludwig Erhard und das Konzept der „Sozialen Marktwirtschaft“ ausgeübt. Den Konf ...


20.06.2007 | | Vermischtes

Investitionsboom in Russland – Deutsche Exporte legen kräftig zu


Bonn/Moskau – Das deutsche Exportgeschäft in Richtung Russland brummt. Allein in den ersten drei Monaten legten die Ausfuhren nach Russland gegenüber 2006 um ein Drittel auf rund sechs Milliarden Euro zu. „Damit bleibt Russland der am schnellsten wachsende Exportmarkt Deutschlands. Die deutschen Unternehmen profitieren dabei besonders von einem Investitionsboom in dem Riesenreich“, schreibt die Düsseldorfer Wirtschaftszeitung Handelsblatt http://www.handelsblatt.de. Insbesondere der deutsche Mas ...


19.06.2007 | | Vermischtes

Technikvielfalt belastet Unternehmen - Maßgeschneiderte Systeme und Services gefragt


Von Gunnar Sohn/Andreas Schultheis Heroldsberg/Stuttgart - "Die Geschichte der IT-Industrie ist erst einige Jahrzehnte alt, hat aber bereits mehrere Generationen durchlaufen. Von einem seltenen, außerordentlichen Mittel in der Konkurrenz um Marktanteile, das sich nur kapitalkräftige oder visionäre Unternehmen leisten konnten oder wollten, ist es zu einem alltäglichen Instrument geworden." Das schreiben Hendrik Leitner und Hartmut Wiehr in ihrem Buch "Die andere Seite der IT&quo ...


19.06.2007 | | Information & TK

Computersteuerung mit Zeigefinger, Gestik, Mimik und Sprache


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Berlin/Bonn - Computer beherrschen immer mehr Funktionen - doch viele Anwender blicken schon heute bei ihrem Handy nicht mehr durch. Professor Wolfgang Wahlster, Leiter des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) http://www.dfki.de und Schirmherr der Bonner Voice Days http://www.voicedays.de, arbeitet daran, dass sich der Computer dem Menschen anpasst. „Die Überflutung der Geräte mit Funktionen, die selten benötigt werden, ist in ...


19.06.2007 | | Information & TK

Bezahlen per Handy gewinnt weltweit an Bedeutung - Deutschland hinkt hinterher


Gunnar Sohn Augsburg/Bonn - Das Zahlen per Handy steckt in Deutschland noch immer in den Kinderschuhen. Dabei fehlt es weniger an der Akzeptanz in der Bevölkerung als vielmehr an praktikablen Lösungen, wie die M-Payment-Forschung der Universität Augsburg ergeben hat. "Der Kunde möchte immer und überall einfach und sicher bezahlen", erklärt Key Pousttchi, Leiter der Arbeitsgruppe Mobile Commerce am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering der Uni Augsburg http://w ...


18.06.2007 | | Information & TK

Lotto-Monopol: Die Freiheit ist ein zartes Pflänzchen – Der Staat will mit niemandem teilen


Bonn/Stuttgart – In der Stuttgarter Porsche-Arena war das Feindbild klar: Die FDP http://www.fdp.de setzt sich scharf von der Linken ab und strebt eine bürgerliche Mehrheit mit der CDU http://www.cdu.de an. Wer hätte das gedacht: Der selige CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Franz Josef Strauß gab mit „Freiheit statt Sozialismus“ gleichsam den Slogan vor für den Parteitag der Liberalen, die klare Kante in einem Lagerwahlkampf zeigen wollen. Auch der Verband Europäischer Wettunterne ...


18.06.2007 | | Freizeitindustrie

Spielt Biedermann Beck den Brandstifter? – Wenn Worte zu Waffen werden


Bonn/Berlin - Selbstverständlich ist die Union nicht „neoliberal“. Das war sie vielleicht mal zu Zeiten ihres Wirtschaftsministers und Nichtparteimitglieds Ludwig Erhard. Doch die Christlichen Demokraten waren in der Anfangszeit der Bundesrepublik sicher nicht so erfolgreich bei den Wählern, weil diese sie mit einem solchen Etikett belegt hätten. Die Bürger wollten damals in Frieden leben, etwas zu essen und Arbeit haben, und bald kamen auch die Wünsche nach einem Häuschen, einem Volkswagen und ...


18.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Multikulti führt zu mehr Patenten


Bonn/Nürnberg – Die kulturelle Vielfalt der Arbeitsplätze stimuliert Innovationsprozesse in den Regionen. Insbesondere dort, wo Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenleben, entstehen neue Produkte. Das Wissen und die Fähigkeiten von Menschen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund ergänzen sich bei Forschung und Entwicklung. Zu diesen Ergebnissen kommt der IAB-Kurzbericht, der aktuelle Analysen aus dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) ...


18.06.2007 | | Bildung & Beruf

Automobilexperte Uwe Röhrig im Gespräch mit dem Hannoverschen Wirtschaftsjournal


Bonn/Hannover – Seit Anfang des Jahres scheuen die Deutschen den Kauf eines Neuwagens wie der Teufel das Weihwasser. Dies ist zwar überspitzt formuliert, trifft aber einen wahren Kern. In den ersten vier Monaten lagen die Verkäufe mit 982.407 Neuwagenzulassungen um 9,2 Prozent unter dem Vorjahr. Der deutsche Markt bildet damit das Schlusslicht in Europa. Angesichts dieser Fakten stellt sich die Frage, wie potentielle Kunden zu Käufern werden. Im Gespräch mit dem Hannoverschen Wirtschaftsjournal ...


15.06.2007 | | Auto & Verkehr

Blut für Frauenrechte


Bonn/Berlin – „Es ist 8.45 Uhr früh. Ich warte vor dem Hotel Intercontinental in Berlin auf die ‚Global Women’s Leadership’, die sich zum Welt-Frauen-Gipfel trifft. Typisch Frau? Direkt nach G-8, wo sowieso keiner mehr das Wort „Gipfel“ hören kann, treffen sich die weltwichtigen Damen ausgerechnet eine Woche später. Gibt es da keinen günstigeren Zeitpunkt? ‚Haha, gebt Acht, die Powerfrauen kommen!’“, schreibt Marie Theres Kroetz-Relin http://www.marie-theres.com von der Hausfrauenrevolution http ...


15.06.2007 | | Kunst und Kultur

Studiengebühren: Servicefrust an deutschen Hochschulen


Von Gunnar Sohn Köln/Bonn - Zwei Monate nach Einführung von Studiengebühren an über 150 Hochschulen liefert die Onlinebefragung des Portals Unicheck http://www.unicheck.de das erste Hochschul-Ranking. 4.900 Studenten benoteten die Lehr- und Servicequalität ihrer Unis. Das Ergebnis ist ernüchternd: Als Gesamtnote schreiben die Studenten ihren Hochschulen lediglich ein „genügend“ ins Zeugnis. Die vom Kölner Empiriker Prof. Dr. Jürgen Friedrichs betreute Umfrage ist als Dauerbefragung angelegt. ...


15.06.2007 | | Bildung & Beruf

Nachholbedarf gegenüber Nachbarländern – Mittelständler und die Scheu vor Interim Managern


Bonn/Köln – Anpassen ist das Stichwort. Schritthalten mit dem Wandel der Zeit. Reagieren auf politische und wirtschaftliche Entwicklungen. Stillstand gleich Rückschritt. All dies gilt in Zeiten offener Grenzen und der Globalisierung nicht nur für Großkonzerne, sondern auch für den klassischen Mittelständler. Eine große Gefahr, an vielen Stellen den Anschluss zu verpassen. Ein anderes Beispiel: Ein Unternehmen verliert kurzfristig eine Management-Spitzenkraft. Die Position langfristig neu zu bese ...


15.06.2007 | | Unternehmensführung

Ehemaliger Branchenprimus Toyota nur noch auf Platz 15


Von Jörg Löbker Hannover/Tokyo – Nicht nur in der Formel 1 haben die Japaner zu kämpfen. Die dürftigen Ergebnisse des Kerpeners Ralf Schumacher beim japanisch-kölschen Rennstall Toyota http://www.toyota-f1.com sorgen für schlechte Schlagzeilen im Sportteil. Nach Jahren des Erfolges sieht sich der japanische Autobauer nun auch im Wirtschaftsteil mit negativer Berichterstattung konfrontiert. Wie das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de berichtet, sinkt Toyota in der Gunst der Händler weite ...


15.06.2007 | | Auto & Verkehr

„History Management“ statt „History Marketing“?


Alsdorf/Bonn - Nicolai Oliver Herbrand und Stefan Röhrig bezeichnen den von ihnen herausgegebenen Sammelband „Die Bedeutung der Tradition für die Markenkommunikation“ selbstbewusst als „erstes Grundlagenwerk“ zur Verwendung der Markenhistorie in der Unternehmenspraxis. Zur Herausarbeitung ihres Ansatzes von einem „ganzheitlichen History Management“ lassen die Herausgeber 37 Autoren zu Wort kommen, die den aktuellen Forschungsstand zur „Bedeutung der Tradition für die Markenkommunikation“ beleuch ...


14.06.2007 | | New Media & Software

Blick in die Zukunft


Bonn/Darmstadt - In den kommenden 15 Jahren werden die Menschen in Nordamerika und Europa im wahrsten Sinne des Wortes ihr Gesicht verändern. Sie werden älter werden. Eine wachsende Zahl von ihnen wird zugewandert sein. Sie werden häufiger in der Stadt leben und mobiler oder wenigstens ebenso mobil sein wie heute. Noch häufiger als bisher werden sie allein oder zu zweit wohnen. Immer weniger werden in einer klassischen Vater-Mutter-Kind-Familie leben. Bildungs- und Einkommensunterschiede werden ...


14.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Sonne im Glas - Ein Olé auf Spaniens Weinwelt


Achern/Bonn - Spanien das beliebte Urlaubsland ist zugleich das Land mit der größten Rebfläche der Welt. Es gibt fast zwölf Mal so viele Rebfläche wie in Deutschland. Jedoch hat Spanien in der Produktion stets die Qualität der Quantität vorgezogen. Es wächst lediglich vier Mal so viel Wein als in Deutschland. Wassermangel und die Begebenheit eines der heißesten Anbaugebiete in Europa zu sein, führten zudem dazu, dass die Natur die Erträge reduzierte. Die bekanntesten Anbauregionen sind Rioj ...


14.06.2007 | | Nahrung- und Genussmittel

Forrester und die Rache der Informationstechnik


Von Gunnar Sohn Edinburgh/Frankfurt am Main, www.ne-na.de - Die Ignoranz des führenden Managements gegenüber Themen der Informationstechnik (IT) werde sich rächen. Zu dieser provokativen These gelangt nach einem FAZ-Bericht Forrester-Chef George F. Colony http://www.forrester.com: „Der Marktforscher ist sich sicher, dass sowohl Großunternehmen als auch öffentliche Institutionen gleichermaßen immer mehr an Macht und Einfluss in ihren jeweiligen Märkten verlieren werden - wenn sie es nicht ve ...


14.06.2007 | | Information & TK

Internationale Studie: Call Center-Leistungen wichtig für Kundenloyalität


Von Gunnar Sohn Bonn/München/San Francisco, www.ne-na.de - Das Marktforschungsunternehmen Lightspeed Research http://www.lightspeedresearch.com hat weltweit im Auftrag des Softwarespezialisten Genesys http://www.genesyslab.com 4.200 Verbraucher zu ihren Call Center-Erfahrungen befragt. Die Studie belegt, dass der Kundenservice den größten Einfluss auf die Kundenloyalität hat. Für mehr als die Hälfte der Befragten sind positive Call Center-Erfahrungen ausschlaggebend für weitere Geschäftsbezi ...


14.06.2007 | | Information & TK

Schwedens Alkoholmonopol verstößt gegen EU-Recht


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Luxemburg/Düsseldorf - Die Zeiten staatlicher Monopole scheinen ihrem Ende entgegen zu gehen. Das jüngste Beispiel ist das ins Wanken geratene schwedische Alkoholmonopol. Ausdrücklich begrüßt hat der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament http://www.cdu-csu-ep.de, Werner Langen, die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) http://www.curia.europa.eu/de/transitpage.htm über die Zulässigkeit staatlicher Alkoholmonopole. Der EuGH ha ...


14.06.2007 | | Dienstleistung

Juristischer Sachverstand gegen das Lottochaos – Experten warnen: Staatsvertrag ist rechtswidrig


Bonn/Hamburg – In einer großen Anzeigenkampagne des Deutschen Lottoverbandes http://www.deutscherlottoverband.de machen namhafte deutsche Professoren mobil gegen den Glücksspielstaatsvertrag, der im Januar 2008 nach dem Willen der Mehrheit der Bundesländer in Kraft treten soll. „Gegen das Lottochaos – Staatsvertrag rechtswidrig“, so lautet das Motto der Kampagne. Wenn der Glücksspielstaatsvertrag wie geplant in Kraft trete, dann drohe ein Chaos auf dem deutschen Glücksspielmarkt. Unter dem Vorwa ...


14.06.2007 | | Freizeitindustrie

PC-WARE gewinnt EU-Ausschreibung des Bundes


Von Gunnar Sohn Bonn - Der IT-Dienstleister PC-WARE http://www.pc-ware.com gewinnt die europaweite Ausschreibung des Beschaffungsamtes http://www.bescha.bund.de des Bundesinnenministeriums und ist damit bestätigter Select-Handelspartner für die nächsten zwei bis drei Jahre. Der Vertrag regelt den vergaberechtskonformen Bezug von Microsoft-Softwarelizenzen für die gesamte Bundesverwaltung mit einem Auftragsvolumen von rund 30 bis 50 Millionen Euro pro Jahr. Das Beschaffungsamt kauft als ...


13.06.2007 | | Öffentlicher Dienst

Telekombranche se tzt neue Akzente beim Outsourcing


Von Gunnar Sohn München/Düsseldorf - Wenige Branchen haben sich in den letzten Jahren so stark gewandelt wie die Telekommunikation und das europaweit - neue Technologien, neue Services, neue Marktmodelle. Gerade unter Mobilfunk-Anbietern scheint es in Mode zu kommen, sich zunehmend auf ihre Marke zu konzentrieren und alles andere an Dienstleister auszulagern. „E-Plus macht es allen vor: In einem 120-Millionen-Euro-Deal lagerte das Unternehmen 2004 seine komplette IT an Atos Origin aus, i ...


13.06.2007 | | Information & TK

Es saugt und bläst der Heinzelmann – Staubsauger, Hausfrauen und Familienmanagerinnen


Bonn/Wuppertal – Die perfekte Frau ist eine gelungene Mischung aus einer Geliebten, einer Mutter, einer Krankenschwester, einem Kumpeltyp und treusorgenden Gattin. Jetzt soll sie auch noch zur „Familienmanagerin“ aufgewertet werden. Dafür plädiert zumindest Jürgen Hardt, Leiter der Unternehmenskommunikation der Vorwerk-Gruppe http://www.vorwerk.de in Wuppertal in einer Verlagsbeilage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) http://www.faz.net. Im Hinterkopf des PR-Profis nisten wahrscheinlich g ...


13.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Studien: IT-Budgets im Mittelstand steigen


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Köln/Stuttgart - Fast 40 Prozent der deutschen Mittelständler beabsichtigen, ihr Budget für Informationstechnik (IT) zu erhöhen. Bei Großunternehmen planen das nur knapp 30 Prozent. Ergebnisse der Studie "IT-Budget 2007", die vom Fachmagazin Informationweek http://www.informationweek.de in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting http://www.steria-mummert.de erarbeitet wurde, belegen außerdem, dass schon im vergangenen ...


13.06.2007 | | Information & TK

Marie Theres Kroetz-Relin löst sich auf


Bonn/Teneriffa – Marie Theres Kroetz-Relin http://www.marie-theres.com hat sich für den demnächst erscheinenden Newsletter der Hausfrauenrevolution http://www.hausfrauenrevolution.com ein ganz besonderes Thema ausgedacht: Es geht um das (weibliche) Selbstbewusstsein. Bedienen wir zunächst ein paar Klischees. Die Autorin scheint auf den ersten Blick sehr privilegiert zu sein. Sie ist die Tochter der verstorbenen Schauspielerin Maria Schell und des Regisseurs Veit Relin. Ihre ersten schauspieleris ...


12.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Lotto- und Totoblock schlechter Ratgeber für die Politik


Von Alexander Wenger Bonn/Kiel – Mit seinem Beschluss vom 8. Juni 2007 hat das Oberlandesgericht (OLG) http://www.olg-duesseldorf.nrw.de Düsseldorf durch seinen Kartellsenat die Entscheidung des Bundeskartellamtes bestätigt und allen „Bestrebungen der staatlich kontrollierten Lottogesellschaften, unliebsame Konkurrenz insbesondere durch gewerbliche Spielvermittler zu unterbinden“ eine klare Absage erteilt, erklärten Thomas Stritzl und Hans-Jörn Arp von der CDU-Landtagsfraktion Schleswig-Hols ...


12.06.2007 | | Dienstleistung

Deutsche Bank Research über den Klimawandel und seine ökonomischen Auswirkungen


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Bonn/Frankfurt am Main – Manche Wirtschaftszweige mögen es heiß. Auf diese Formel lässt sich die Studie „Klimawandel und Branchen“ von Deutsche Bank (DB) Research http://www.dbresearch.com bringen. Der Klimawandel habe nicht nur eine „natürlich-klimatische“, sondern auch eine „regulatorisch-marktwirtschaftliche Dimension“, schreibt Studienautor Eric Heymann. Erneuerbare Energien zählen zweifelsohne zu den Gewinnern der Klimawandels, da sie in den nächsten Jahren ...


12.06.2007 | | Banken

Wie auf dem türkischen Basar – Droht die „Aldisierung“ der Automobilbranche?


Bonn/Frankfurt – Bisher waren nur die Franzosen bekannt dafür, dass sie sich billig machen. Gemeint ist die Automobilindustrie. Insbesondere die deutschen Premiumhersteller setzen einen Großteil ihrer Produkte als Dienstfahrzeuge ab. Bei unseren westlichen Nachbarn ist das Firmenkundengeschäft nicht so stark, so dass die französischen Hersteller unbedingt an Privatleute verkaufen müssen. Und die schauen auf den Preis und feilschen um Nachlässe. Auch in Deutschland gab es schon immer Rabatte. Das ...


11.06.2007 | | Auto & Verkehr

Hightech-Haus:


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn Duisburg/Berlin - „Wenn ich heute in mein Büro komme, dauert es zehn Minuten, bis das blödsinnige Windows hochgefahren ist. Warum eigentlich? Unten an der Pforte ist bekannt, ich komme rein - und dann könnte das System hochfahren.“ So zitiert das Magazin Technology Review http://www.heise.de/tr Dieter Rombach, Leiter der Gruppe Informations- und Kommunikationstechnik in der Fraunhofer-Gesellschaft http://www.fraunhofer.de zum Thema Umgebungsintelligenz (Amb ...


11.06.2007 | | Information & TK

Der Stil macht den Herrn


Es wäre eine reizvolle Aufgabe, jungen Germanisten und Romanisten die Frage zu stellen, wer denn Friedrich Sieburg sei. Die Antwort wäre wahrscheinlich Schweigen. Jetzt ist im Frankfurter Societäts-Verlag – in dem auch die meisten der Sieburgschen Bücher herauskamen – eine Art Biographie über den ersten „Literaturpapst“ der Bundesrepublik erschienen. Die Autorin ist Cecilia von Buddenbrock, die sich dem Porträtierten mit sehr viel Sympathie nähert und zumindest eine Skizze seines Lebens liefert. ...


11.06.2007 | | Kunst und Kultur

Mehr Monopol wagen


Von Nicolaus Gläsner Bonn/Pforzheim – Der ehemalige CDU-Parteipolitiker und jetzige Geschäftsführer der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg http://www.lotto-bw.de hält am Glücksspielmonopol fest. Im Gespräch mit Isa-Casinos http://www.isa-casinos.de kritisierte er die private Konkurrenz scharf. Auf die Frage, warum die Zukunft der staatlichen Lottogesellschaften in Deutschland sechs Monate vor Inkrafttreten des neuen Glücksspielsstaatsvertrages ungewisser denn je sei, sagte Repnik: ...


08.06.2007 | | Dienstleistung

Die alten Füchse sind fitter – Generation 50 plus hat wieder bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt


Bonn/Düsseldorf – Ältere Ingenieure haben gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Insbesondere Ingenieurdienstleister setzen auf die Routine und Erfahrung der „grauen Leitwölfe“, wie die VDI-Nachrichten http://www.vdi-nachrichten.de berichten. Der Personaldienstleister Manpower http://www.manpower.de hat unter seinen 20.000 Mitarbeitern mehr als zehn Prozent, die älter als 50 Jahre sind. Beim Technologiedienstleister Brunel http://www.brunel.de sind 20 Prozent der Mitarbeiter älter als 45 Jahre. ...


08.06.2007 | | Dienstleistung

Call Center-Branche sollte Seehofer-Initiative nicht auf die leichte Schulter nehmen


Von Gunnar Sohn London/Berlin - Die Call Center-Branche in Deutschland steht vor einem tiefgreifenden Transformationsprozess. „Immer mehr Firmen und Institutionen sehen ihre Call Center nicht mehr als Insellösung, sondern als integralen Bestandteil der gesamten Unternehmensorganisation für den Geschäftserfolg, für die Kundengewinnung, Kundenbindung und für die Verbesserung der Kundenloyalität“, sagte Michael-Maria Bommer, Vice President des Software-Spezialisten Genesys Telecommunications La ...


08.06.2007 | | Dienstleistung

Aktueller Buch-Tipp: Öffentliche Wahrnehmung von Gewalt - Sprachlich und inhaltlich verzerrte Bilder


Gerstendörfer, Monika: Der verlorene Kampf um die Wörter - Opferfeindliche Sprache bei sexualisierter Gewalt. Ein Plädoyer für eine angemessenere Sprachführung, Junfermann 2007. ISBN: 3-87387-641-8. KONTAKT für Lesungs- oder Vortragsangebote: PF 1030, 72541 Metzingen, Mail: gerstendoerfer@lobby-fuer-menschenrechte.de + Worum geht es in diesen Buch? - Dazu aus dem Vorwort von Michaela Huber (Traumatherapeutin): „Monika Gerstendörfers Buch behandelt das Thema der öffentlichen Wahrn ...


06.06.2007 | | Kunst und Kultur

Online-Geschäft als Trumpfkarte für Verlagshäuser – Kerngeschäft nicht aus den Augen verlieren


Bonn – Bildschirm oder Papier? Online oder Print? Diese Frage beschäftigt Medienmacher nicht erst sei gestern. Die Verlage scheinen sich (vorerst) entschieden zu haben. Die Trumpfkarte, auf die derzeit gesetzt wird, heißt Online! In die Internet-Auftritte der Zeitungen fließt derzeit eine Menge Geld. Der Grund ist die Angst, im World Wide Web die Zukunft zu verpassen und bei den steigenden Mehreinnahmen im Netz leer auszugehen, schreibt das Nachrichtenmagazin Der Spiegel http://www.spiegel.de. D ...


06.06.2007 | | Information & TK

Manager spielen nicht „Moorhuhn“ – Wie das Manager-Magazin PR in eigener Sache macht


Bonn/Köln – Die Menschen sehnen sich nach Gemeinschaft. Wäre dies nicht so, dann könnte man sich die große Nachfrage nach Single-Börsen und ähnlichen Einrichtungen im Internet nicht erklären. Doch auch im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben spielen Netzwerke eine wichtige Rolle. Die Bindung an Vereine, politische Parteien, Kirchen oder andere feste Gruppen nimmt ab. Immer mehr spielt sich „online“ ab, denn die Kontaktaufnahme über das Internet spart Zeit, Geld und Mühen. Es überrascht ...


06.06.2007 | | Öffentlicher Dienst

Das Bild vom mündigen Verbraucher hängt schief


Von Gunnar Sohn/Andreas Schultheis Berlin/Düsseldorf - Als gäbe es nicht schon genug staatliche Interventionen in der so genannten freien Marktwirtschaft, versucht das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz http://www.bmelv.de nun Einfluss auf die Servicequalität von Telefon-Hotlines zu nehmen. So fordert man im Seehofer-Ministerium eine Selbstverpflichtung der Wirtschaft, Wartezeiten zu verkürzen sowie generell kostenfrei anzubieten und außerdem Sprachsteuerung ...


06.06.2007 | | Dienstleistung

Go East – Osteuropa zieht immer mehr Investoren an


Bonn/Wien – Die politische Lage in Osteuropa ist von Stabilität weit entfernt. Doch dies hat keine negativen Einflüsse auf die Wirtschaft. Die Osteuropa-Investitionen legten im Jahr 2006 neuerlich um ein Drittel auf 77 Milliarden Euro zu, wie die österreichische Tageszeitung Die Presse http://www.diepresse.com unter Berufung auf eine Statistik des Wiener Instituts für Internationale Wirtschaftsvergleiche (WIIW) http://www.wiiw.at berichtet. Trotz der unsicheren politischen Zukunft in der Ukraine ...


06.06.2007 | | Dienstleistung

Differenzierter Blick auf Dienstleistungsbranche – Dynamisches Wachstum, aber auch harter Wettbewerb


Bonn/Düsseldorf – Die Dienstleistungsbranche schaut optimistisch in die Zukunft. Die Firmen bewerten ihre Geschäftssituation im Frühjahr 2007 so gut wie seit 15 Jahren nicht mehr, so eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) http://www.dihk.de, die jedoch die Sektoren Industrie, Bau und Handel unberücksichtigt ließ. Ingesamt rechnet der DIHK in diesem Jahr mit 450.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen in der Dienstleistungsbranche, schreiben die VDI-Nachrichten http://www.vdi ...


06.06.2007 | | Dienstleistung

Public Sector pusht den Hightech-Standort Deutschland


Heiligendamm/Stuttgart - Deutschland ist nach einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) http://www.bitkom.de beim Ausbau der Hightech-Infrastruktur auf einem guten Weg. So belegt die Studie „Daten zur Informationsgesellschaft 2007“, dass die Bundesrepublik den bestehenden Rückstand beim Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen allmählich aufholt. „Im internationalen Vergleich ist Deutschland inzwischen gut positionie ...


05.06.2007 | | Information & TK

Millionenverluste durch Wettmonopol


Mainz/Düsseldorf - Bis zu 100 Millionen Euro Verlust macht nach einem Bericht des Fachmagazins Sponsors http://www.sponsors.de die gesamte deutsche Sport-Sponsoringbranche infolge der Festschreibung des staatlichen Wettmonopols im neuen Glücksspielstaatsvertrag. So werde etwa der bisherige Hauptsponsor des SV Werder Bremen, Bwin http://www.bwin.de, in diesem Jahr insgesamt 40 Millionen Euro weniger als im Vorjahr in Sponsoring investieren. Bwin-Direktor Jörg Wacker geht gegenüber Sponsors davon ...


05.06.2007 | | Dienstleistung

Stellenbesetzung per Geldgeschenk oder nach dem Prinzip Zufall


Bonn/Köln – Not macht erfinderisch – und spendabel. So zahlt die Kraftwerksparte des Siemens-Konzerns http://www.siemens.de wegen des Mangels an Fachleuten in Deutschland Anwerbeprämien für Ingenieure. Jeder Beschäftigte, der einen hochqualifizierten Mitarbeiter für das Unternehmen findet, soll eine Prämie von 3.000 Euro brutto bekommen. Völlig außergewöhnlich scheint diese Art der Mitarbeiterrekrutierung aber nicht zu sein, auch wenn nicht immer Geldgeschenke winken. Ein Drittel aller Neueinste ...


04.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

Steuersenkung und Schuldenreduzierungen als weitsichtiges Heilmittel


Von Jörg Löbker Bonn/Berlin – Das Bundes-Finanzministerium reibt sich die Hände, die Steuereinnahmen übertreffen die vorausgesagten Zahlen. Dies veranlasst die übrigen Ressorts, Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) mit Bitten um zusätzliche Ausgaben zu bombardieren und die Oppositionspolitiker wie Oskar Lafontaine (Die Linke), durchschnittlich verdienende Arbeitnehmer sowie kleine und mittlere Betriebe von den zusätzlichen Steuereinnahmen profitieren zu lassen. Und der Bund der Steuerzahler ...


04.06.2007 | | Finanzwesen

Kein Automatismus für volle Auftragsbücher – Konkurrenz von Xing wirbt mit mehr Exklusivität


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Würzburg – Karrierenetzwerke im Internet sind im Trend. Wer etwas auf sich hält, registriert sich bei Xing (ehemals OpenBc) http://www.xing.de oder LinkedIn http://www.linkedin.com. „Was früher ‚Moorhuhn’ war, nennt sich heute Networking“, schreibt das Manager-Magazin http://www.manager-magazin.de und stellt die Frage nach dem Nutzwert der Kontaktplattformen. In Umfragen gäbe nur ein kleiner Teil der Nutzer an, bisher greifbare Gewinne aus Xing-Aktivitäten gezoge ...


04.06.2007 | | Dienstleistung

Weblogs erhöhen Glaubwürdigkeit von Unternehmen - Authentizität kann gesteigert werden


Von Gunnar Sohn Bonn/Stuttgart - Um die Ergebnisse gewaltiger Marktforschungs- und Marketingmühlen zu verfeinern, setzen viele Firmen auf den Kunden als sogenannten Co-Innovator. Auch wenn sich nicht in jedem Kunden ein begnadeter Erfinder verbirgt, bestätigen Prognosen der britischen Economist Intelligence Unit http://eiu.com, dass die wichtigsten Veränderungen in der Geschäftswelt künftig von der Schnittstelle zum Kunden ausgehen werden. Als wichtiger Kommunikationskanal kristallisiert sich ...


04.06.2007 | | Information & TK

IG-Metall droht Ungemach


Von Ansgar Lange/Gunnar Sohn Frankfurt am Main/München/Neuss/Potsdam - Wie kommt die Unterschrift des zweiten IG-Metall-Vorsitzenden Berthold Huber auf einen Tarifvertrag, den es nach Darstellung der Gewerkschaft gar nicht gibt, fragt die FAZ. Gerichte werden darüber entscheiden. „Denn das Unternehmen a&o 4Tec, ein IT-Dienstleister, will im Juni klären lassen, ob das vierseitige Vertragswerk, das dieser Zeitung in Kopie vorliegt, während das Original sicher verwahrt im Firmensafe liegt, ...


04.06.2007 | | Dienstleistung

Über Geld spricht man doch


Von Paul Humberg Bonn/Köln – Über Geld spricht man nicht. Diese Regel galt früher als gutes Benehmen. Die menschliche Neugier treibt die Leute jedoch dazu, sich für das eigene Gehalt und das Einkommen der anderen zu interessieren. Diverse Anbieter offerieren daher zum Beispiel im Internet jedem die Chance, sich selbst auszurechnen, was er im Wortsinne verdient. Eine Erkenntnis: Die Zeiten sind endgültig vorbei, in denen Akademiker nach ihrem Studium mit sehr viel Geld rechnen konnten. Eine S ...


01.06.2007 | | Dienstleistung

Wikinomics: Die wichtigen Ideen kommen von außen


Von Gunnar Sohn Bonn/Lindau - Die Kosten für Unternehmen in der Zusammenarbeit mit externen Mitarbeitern gehen drastisch zurück. Ein Betrieb in Ingolstadt kann heute leicht mit dem Entwickler in Indonesien zusammenarbeiten – der Preis für die Übermittlung der nötigen Informationen ist nahe null, Verständigung geschieht ohne Zeitverlust, Entfernung spielt immer weniger eine Rolle. Dieses Umfeld bildet die Grundlage für neue Arbeitsweisen: „Was früher hinter Mauern eines Unternehmens stattfin ...


01.06.2007 | | Forschung und Entwicklung

Matthias Wissmann übernimmt das Steuer beim VDA


Von Ansgar Lange Bonn/Frankfurt am Main – Matthias Wissmann übernimmt zum 1. Juni 2007 ein schweres Amt. Das „ewige Talent“ der CDU tritt an die Spitze des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) http://www.vda.de in Zeiten, in denen die Branche mit großen Problemen zu kämpfen hat. Der Absatz von Neuwagen ist zu Beginn dieses Jahres eingebrochen, die Mehrwertsteuererhöhung hat zu einer nachhaltigen Verunsicherung bei Kunden wie Händlern gesorgt, und die Neuregelung der Kfz-Steuer hält der lan ...


01.06.2007 | | Auto & Verkehr

SPD für Rente im Maßanzug – Der 67-jährige Dachdecker und die Demographie


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – Einige Politiker der großen Koalition gehen gegen die Rente mit 67 in Stellung. Das Projekt in der beschlossenen Form war eigentlich dazu gedacht, der demographischen Krise Herr zu werden. Insbesondere Sozialdemokraten versuchen, das Paket durch Einzellösungen aufzuweichen. Kritiker befürchten, dass dadurch die ganzen positiven Effekte verpuffen könnten. Der SPD-Parteivorsitzende Kurt Beck bemüht in diesem Zusammenhang gern das Beispiel des Dachdeckers. Beifall ...


01.06.2007 | | Politik & Gesellschaft

G-8-Gipfel, Klimasünder und die Grenzen staatlicher Maßnahmen:


Von Gunnar Sohn Frankfurt am Main/Heiligendamm - Wenn die Vorzeichen stimmen, wird Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Klimaziele auf dem G-8-Gipfel nicht durchsetzen. Dazu zählen die Forderung nach Begrenzung der Erderwärmung bis zum Ende des Jahrhunderts auf zwei Grad Celsius, die Forderung nach Halbierung der Kohlendioxid-Emissionen bis 2050 und der Ausbau regenerativer Energien bis 2020 um 20 Prozent. Dem amerikanischen Präsidenten George W. Bush wird in der öffentlichen Debatte die Rolle ...


01.06.2007 | | Energie & Umwelt

Eingeschmiert, nicht angeschmiert


Von Petra Plaum Bonn/Schönau - Kinder mit Sonnencreme einschmieren ist gut – oder? Seit einigen Jahren machen junge Mütter sich da so ihre Gedanken. Erst 2006 stellte das Magazin Ökotest in 15 von 27 getesteten Sonnenschutzprodukten für Kinder umstrittene chemische UV-Filter fest. Ein Team von Wissenschaftlern um die Umwelttoxikologin Dr. Margret Schlumpf von der Uni Zürich fand heraus, dass einige von ihnen wie ein Hormon wirken. Sie beeinflussen bei Tieren, die sie frühzeitig zu sich nehmen ...


01.06.2007 | | Familie & Kinder

Für eine „Regulierung im Weltmaßstab“ – Die Ziele der Globalisierungsgegner


Bonn/Hamburg – Die Globalisierungsgegner sind versierte Medienprofis. Das zeigen sie wieder im Vorfeld des G8-Gipfels in Heiligendamm. Die Abgrenzung von legitimem Protest und offen tolerierter Gewalt ist nach Ansicht von Kritikern nicht immer gegeben. So erinnern den Bundesvorsitzenden der Jungen Union http://www.junge-union.de, Philipp Missfelder http://www.philipp-missfelder.de, manche Gewaltaktionen dieser Gruppierungen an die terroristische Rote Armee Fraktion (RAF). Vor der Hamburger Hochs ...


31.05.2007 | | Politik & Gesellschaft

Weiterer Schlag für Verfechter staatlicher Wettmonopole


Von Alexander Wenger Bonn/Luxemburg – Das staatliche Wettmonopol steht nach Ansicht der Richter auf tönernen Füßen. Jetzt hat auch der Gerichtshof der Europäischen Freihandelszone (EFTA) http://www.european-fair-trade-association.org am 30. Mai 2007 eine weitere Entscheidung zum norwegischen Glücksspielmonopol bekannt gegeben. Das Urteil setze enge Grenzen für staatliche Wettmonopole, berichtet der Informationsdienst Net-Tribune http://www.net-tribune.de. Die europäischen Länder müssten ihre ...


31.05.2007 | | Dienstleistung

Wallraff, die Call Center-Steinzeit und kundenfeindliche Drückerkolonnen


Von Gunnar Sohn Hamburg/Bonn – Enthüllungsautor Günter Wallraff ist nach einer langjährigen Schaffenspause wieder in verschiedenen Rollen unterwegs. Diesmal: Undercover im Call Center. Seine ersten Rechercheergebnisse veröffentlichte er in der Wochenzeitung „Die Zeit“ http://www.zeit.de. „Ich will zu CallOn, dem zweitgrößten Vermarkter von Lotterielosen in Deutschland. CallOn ist ein Call Center, einer der Big Player in diesem neuen Wirtschaftszweig“, schreibt Wallraff und wertet seine Erleb ...


31.05.2007 | | Dienstleistung

Automatischer Sprachagent als Stadtführer:


Von Andreas Schultheis/Gunnar Sohn München/Berlin - Eigentlich gehört es zu den Ritualen des Münchener Frühsommers, dass der FC Bayern http://www.fcb.de seine Anhänger zur jährlichen Siegesfeier auf dem Marienplatz begrüßt, um Pokalsiege und Meisterschaften zu feiern. Daraus wird in diesem Jahr nichts. Zehntausende Fans mussten zu Hause bleiben. Und wenn sie doch mal wieder kommen und nach dem Weg zum Marienplatz fragen, dann ist der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund http://www.mvv-muenche ...


31.05.2007 | | Information & TK

Penetranter Popo-Porno – Krimi-Autor Walter Mosley auf Abwegen


Von Ansgar Lange Bonn/Berlin – „Most people keep their brains between their legs“ – dieser Satz stammt von Morrissey, und er ist wahr. Die moderne Welt ist durchsexualisiert. Komisch nur, dass es einen solchen Mangel an guter erotischer Literatur gibt. Vielleicht schließen sich Denken/Schreiben und Lieben aus. Einen weiteren Beleg für diese These liefert der Roman „Rache an Johnny Fry“ aus der Feder des amerikanischen Krimiautors Walter Mosley. Angeblich ist Mosley der Lieblings-Kriminalauto ...


30.05.2007 | | Medien und Unterhaltung

Vom Winde verweht – Fachkräftemangel auch bei den Erneuerbaren Energien


Von Ansgar Lange Bonn/Düsseldorf – Fachkräfte dringend gesucht! Dies gilt auch für die Windenergie-Branche. Nach einer Studie des Wissenschaftsladen Bonn http://www.wila-bonn.de finden mehr als 50 Prozent der Windanlagenhersteller und –betreiber keine ausreichend qualifizierten Mitarbeiter. Ein Grund: Die beruflichen Ausbildungen seien nicht „up-to-date“. „Die Windenergiebranche, insbesondere die Anlagenhersteller, leiden darunter, dass der Arbeitsmarkt kaum qualifizierte Fachkräfte für sie ...


30.05.2007 | | Energie & Umwelt

BVMW-Präsident Ohoven: „Unternehmenssteuerreform 2008 nicht der ganz große Wurf“


Bonn/Berlin – „Mit der Unternehmensteuerreform 2008 ist der Koalition sicher nicht der ganz große Wurf gelungen. Es ist jedoch anzuerkennen, dass das Hochsteuerland Deutschland dadurch wieder in das europäische Mittelfeld zurückkehrt.“ Dies sagte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de, Mario Ohoven, zur heutigen Verabschiedung der Unternehmensteuerreform. Der unternehmerische Mittelstand trage die Hauptlast bei der Gegenfinanzierung. Ger ...


30.05.2007 | | Politik & Gesellschaft

Kopfkino mit Nicole Kidman – Ein biographischer „Roman“ zum 40. Geburtstag der Filmschauspielerin


Bonn/Berlin – Das Filmgeschäft ist grausam. Für Schauspielerinnen ist meist schon mit Ende 20, spätestens aber Ende 30 Schluss mit der ganz großen Karriere. Der Zuschauer verlangt nach Frischfleisch – zumindest sehen das die Studiobosse so. Nur wenige schaffen es, im „reiferen“ Alter ins Charakterfach zu wechseln. Nicole Kidman stehen demnach harte Zeiten bevor. Am 20. Juni 2007 wird die gebürtige Australierin 40 Jahre alt. Ob sie weiterhin erfolgreich sein wird? Wir verfügen nicht über die Augu ...


30.05.2007 | | Freizeitindustrie

Stellenanzeige stumpfes Schwert im „War of Talents“


Von Ansgar Lange Bonn/Köln – Noch behauptet Deutschland seinen sechsten Platz im internationalen Innovations-Ranking. Doch der Mangel an Ingenieuren und anderen Fachkräften könnte zu einem existenzbedrohenden Nachteil für hiesige Firmen werden. Unter den europäischen und internationalen Technologienationen liege Deutschland hinter Schweden, der Schweiz, Finnland, Dänemark und Japan auf Platz sechs, schreibt Regina Henkel in den VDI-Nachrichten http://www.vdi-nachrichten.de. Doch China und In ...


29.05.2007 | | Bildung & Beruf