Mitteldeutsche Zeitung: zu Rüstungsexporten

ID: 1551365

(ots) - Von Zurückhaltung kann keine Rede sein. Im Gegenteil
sogar. Das für die Ausfuhr deutschen Militärgeräts zuständige
Bundeswirtschaftsministerium hat jetzt eingeräumt, dass im dritten
Quartal 2017 Rüstungsgüter im Wert von etwa 140 Millionen Euro nach
Saudi-Arabien exportiert wurden. Ein Jahr zuvor waren es dagegen nur
40 Millionen Euro. Das Ministerium behauptet nun allen Ernstes, die
Bundesregierung verfolge "eine restriktive und verantwortungsvolle
Rüstungsexportpolitik". Das ist doch ein schlechter Witz, oder? Aber
die meinen es ernst.



Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin(at)mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell




Themen in dieser Pressemitteilung:
politik,

Unternehmensinformation / Kurzprofil:
Dies ist eine Pressemitteilung von
Mitteldeutsche Zeitung

drucken  als PDF  an Freund senden  Software AG setzt für die digitale Transformation im Personalbereich auf Workday Human Capital Management Mitteldeutsche Zeitung: zu Rente in Ost und West

Bereitgestellt von: ots
Datum: 14.11.2017 - 19:03 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1551365
Anzahl Zeichen: 859
Kontakt-Informationen:
Stadt: Halle


Diese Pressemitteilung wurde bisher 112 mal aufgerufen.






Firmen die firmenpresse.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F G H


I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z