[ Kategorien | Neuzugänge | Beliebt ]
Kategorie: Fachartikel/Dienstleistung/Rechtsberatung RSS Feed der letzten 30 Fachartikel


Sortiere Fachartikel nach: Titel (A\D) Datum (A\D)
Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue Fachartikel)


DatumTitelAufrufe
19.10.2017Anwälte Ciper & Coll. im Medizinrecht erneut erfolgreich vor Oberlandesgericht Köln
Ansprechpartner: dr ciper

Oberlandesgericht Köln vom 18.10.2017 Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Implantation einer SCS-Elektrode im sakralen Bereich, OLG Köln, Az.: 5 U 47/17 Chronologie: Der Kläger litt unter einer Schmerzsymptomatik im rechten Bein und Gesäßbereich. Im September 2013 implantie ... [mehr]

17
19.09.2017Der Abgas Skandal verursacht hohe Schäden: VW muss mit Klage der Händler rechnen
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Die Händler des VW-Konzerns spüren die Folgen des Skandals deutlich in ihren Kassen. Der Autobauer weigert sich jedoch vehement, für Verluste zu zahlen. Deshalb erwägen die Händler jetzt gerichtliche Schritte. „Bei uns haben sich einige Händler gemeldet, die wegen der Dieselaffäre gericht ... [mehr]

31
14.08.2017Diesel-Affaire: Portal für VW-Whistleblower initiiert
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Bislang behauptet Volkswagen, dass nur einige Mitarbeiter über die Manipulationen an Dieselfahrzeugen informiert waren, während die Konzernspitze sehr spät von den Vorgängen erfuhr. Unsere Kanzlei, die Informationen eines Insiders einsah, geht von mehr als eintausend Eingeweihten aus. Daher suchen b ... [mehr]

25
09.08.2017Abgasmanipulation: Urteil auf EU-Normbasis eröffnet Perspektiven für VW-Kunden
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Trotz der erwiesenen Abgasmanipulationen bei VW-Dieselautos ist bislang juristisch Schadenersatz nur für VW-Aktionäre denkbar. Ein aktuelles Urteil vom Landgericht (LG) Kleve eröffnet jedoch Perspektiven auch für Kunden, mit einer VW-Sammelklage erfolgreich zu sein. Das prinzipiell Neue an der Recht ... [mehr]

21
03.08.2017Verjährungsfristen fordern neue Vorgehensweisen im VW-Abgasskandal
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Volkswagen argumentiert, dass nur wenige Mitarbeiter von den Manipulationen an den Dieselfahrzeugen wussten und dass die Konzernleitung sogar sehr spät davon erfahren hat. Baum Reiter & Collegen geht allerdings von vielen tausend Wissenden aus - und ist auf der Suche nach den Whistleblowern zur ... [mehr]

22
14.07.2017VW-Sammelklage: Frist endet bald!
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Nach Eröffnung des Musterverfahrens läuft Anmeldefrist für Aktionäre Der VW Dieselskandal hat fatale Folgen für den Aktienkurs von Volkswagen gehabt. Mehr als 40 % des Wertes wurden bisher infolge der bekanntgewordenen Manipulationen an den Dieselmotoren vernichtet. Auch viele kleine Aktionäre si ... [mehr]

27
06.07.2017VW-Musterverfahren: Die Anmeldefrist soll von Anlegern nicht mehr versäumt werden
Ansprechpartner: Herr Leuchter

VW-Sammelklage: Aktionäre fordern Schadensersatz Die Volkswagen-Papiere haben bislang mehr als 40% an Wert verloren. Nicht verwunderlich, denn Mitte September wurden die Manipulationen an VW-Dieselmotoren in den USA bekannt. Die VW-Sammelklage bei Aktionären beruht nun darauf, dass VW den Informa ... [mehr]

25
08.06.2017Auch Kleinanleger können Schadenersatz gegenüber dem VW-Konzern fordern
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Das OLG Braunschweig hat das KapMuG-Verfahren gegen Volkswagen eröffnet Am 08.03.2017 erfolgte durch das Oberlandesgericht Braunschweig jetzt die Eröffnung des KapMuG-Verfahrens als VW-Sammelklage. Hierfür wurde vom 3. Zivilsentat die Sparkassen-Fondstochter Deka Investment GmbH als Musterkläger ... [mehr]

26
05.06.2017Die VW-Sammelklage der Aktionäre gegen den VW-Konzern
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Schadenersatz für VW-Aktionäre Aufgrund der öffentlich gewordenen Manipulationen an VW-Dieselmotoren, die Mitte September 2016 in den USA bekannt geworden sind, haben die Volkswagen-Aktien nun erhebliche Einbußen erlitten. Aktionäre haben Verluste von mehr als 40 Prozent an ihren Papieren zu verz ... [mehr]

29
26.05.2017VW-Sammelklage
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Im sogenannten VW-Abgasskandal ist auch in Deutschland die rechtliche Aufarbeitung in vollem Gange. Ein erstes Urteil gegen Volkswagen erging dabei durch das LG Kleve (mit Datum vom 31.03.2017). Dabei hat ein Autofahrer Recht bekommen und einen Anspruch auf Schadensersatz zugesprochen bekommen. Ausd ... [mehr]

25
11.05.2017KapMuG-Verfahren gegen VW eröffnet – Anmeldefrist nicht verpassen!
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Rund 1.500 Anleger haben im Rahmen eines Sammelverfahrens nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) Volkswagen auf Schadensersatz verklagt. Sie werfen dem Konzern vor, schon vor Auffliegen des Dieselskandals im September 2015 von den Abgasmanipulationen gewusst zu haben. Trifft das zu, ... [mehr]

35
03.05.2017VW-Sammelklage: Anmeldefrist für geschädigte Anleger hat begonnen
Ansprechpartner: Herr Leuchter

Am 8. März 2017 hat das Oberlandesgericht Braunschweig den Musterprozess im KapMuG-Verfahren gegen Volkswagen eröffnet. Geschädigte Anleger, die nicht an der VW-Sammelklage teilnehmen, haben seit diesem Datum ein halbes Jahr Zeit, ihre Schadensersatzansprüche beim Oberlandesgericht Braunschweig anzu ... [mehr]

30
29.11.2016Rechtssichere Vergütungregelungen erhalten den Unternehmens- und Markenwert
Ansprechpartner: Frau Dellmuth

Verhandeln Sie diese Verträge oder stimmen durch ihr Votum im Aufsichtsrat oder dem "Board of Directors" diesen Regelungen zu? Dann könnte akuter Handlungsbedarf bestehen! Der Compliance Rechtsanwalt kann dabei präventiv und beratend vor Vertragsabschluss tätig werden. Das allgemeine Haft ... [mehr]

42
26.10.2016Kompetenter Compliance Rechtsanwalt in Düsseldorf berät
Ansprechpartner: Frau Dellmuth

Full Service beim Compliance Rechtsanwalt Ein gutes Compliance Management beugt Haftungsproblematiken und schwerwiegenden Konsequenzen vor, da alle Organmitglieder und Führungskräfte sowie Mitarbeiter Verstöße im öffentlichen Recht und Zivilrecht als auch im Strafreicht vermeiden. Ein Compliance ... [mehr]

55
26.10.2016Schadenersatz für VW Aktionäre nach Manipulation der Abgaswerte
Ansprechpartner: Frau Dellmuth

Kostenlose Einschätzung zur Sammelklage über Schadenersatz für VW Aktionäre Inhaber von Aktien des VW Konzerns haben die Möglichkeit, Kontakt zur Kanzlei aufzunehmen und ihren persönlichen Anspruch auf Schadenersatz prüfen zu lassen. Die Ersteinschätzung wird anhand der übermittelten Inf ... [mehr]

88
13.10.2016Compliance Rechtsanwalt gibt Sicherheit in der Privatwirtschaft
Ansprechpartner: Frau Dellmuth

Für Unternehmer und Geschäftsleitungen nimmt die Compliance eine immer wichtigere Bedeutung ein. In Zeiten der Digitalisierung und Schnelllebigkeit des Internets sind Reputationsverluste durch Negativberichterstattungen keine Seltenheit und treten praktisch "über Nacht" auf. Als spezialisi ... [mehr]

41
05.08.2016KTG Agra SE meldet Insolvenz an
Ansprechpartner: Frau Huy

Eine erschütternde Nachricht hat Anfang Juli über 20.000 Anleger der Firma KTG Agrar SE erreicht. Das einst in Europa zu den führenden Agrarbetrieben zählende Unternehmen musste Insolvenz anmelden. Der Antrag wurde am 5. Juli 2016 vor dem Amtsgericht in Hamburg gestellt, wo das Unternehmen auch sein ... [mehr]

139
29.07.2016Business Capital Investors (BCI) könnte schadensersatzpflichtig sein
Ansprechpartner: Frau Huy

Im November des Jahres 2011 durchsuchten Organe der Strafverfolgung verschiedener Länder die Räumlichkeiten der BCI und nahmen drei Vermittler des Unternehmens fest. Auch das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen sowie die Staatsanwaltschaft Düsseldorf nahmen die Ermittlungen auf. Es steht der Verda ... [mehr]

165
07.07.2016Aus Midas wurde S&K - von da an ging´s bergab
Ansprechpartner: Frau Huy

Der Midas Mittelstandsfonds wurde bekannt als Firma, die Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen anbot. Die Anleger wurden mit hohen Renditen und einer vernünftig klingenden 70-80% Absicherung ihres Kapitals angezogen. Dann kam das Jahr 2011 und damit der Wechsel zur S&K-Gruppe. Aus dem w ... [mehr]

101
30.06.2016Antrag auf Schadenersatz für Anleger der BWF-Stiftung wurde zugestimmt!
Ansprechpartner: Frau Huy

Für Geschädigte gibt es dennoch Hoffnung, wie ein Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth zeigt. Hier hat eine Geschädigte den Vermittler der Kapitalanlage auf 20.000 Euro Schadensersatz verklagt und Recht bekommen, da der Vermittler die fehlende Plausibilität der Anlage hätte feststellen müssen. ... [mehr]

125


Seite auswählen: 1 2 3   [ Nächste Seite >> ]





Firmen die firmenpresse.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F G H


I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z