Pressemitteilungen aus der Region regensburg


Unterkategorien

PresseMitteilungen aus der Region regensburg


Strategiewechsel bei der Autobahnversorgung für Millionen von täglich betroffenen Benutzern ist dringend notwendig / Koalitionsverhandlungen zum Thema Verkehr, Umwelt und Soziales

Die Bundespolitik versucht seit über einem Jahrzehnt die mit der Versorgung der Autobahnbenutzer verbundenen Kapazitäts - und Sicherheitsprobleme, wie auch Umweltziele vergeblich alleine auf der Autobahn zu lösen. Probleme sind eskaliert bei ausufernden Kosten Allein der notwendige LKW-Parkplatzbau direkt auf der Autobahn kostet dort einen Milliarden-Eurobetrag mehr, als würde man die bereits vorhandenen Gewerbebetriebe neben der Autobahn einbeziehen. Was möchte der Bürger - ...


02.11.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Vorbeugen gegen Terror" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zu den Anschlagsplänen von Schwerin

Anders als im Fall des Attentäters vom Berliner Weihnachtsmarkt Anis Amri haben die Sicherheitsbehörden jetzt gut und effektiv zusammengearbeitet. Nach allem, was bisher bekannt ist, wurde mit dem terrorverdächtigen Syrer in Schwerin ein potenzieller Attentäter aus dem Verkehr gezogen, bevor der seine Bomben zünden konnte. Großes Leid, Tote und Verletzte, wie jetzt bei dem Auto-Anschlag in New York, konnten so verhindert werden. Die Festnahme ist ohne Frage ein Erfolg der deutschen Sicherhe ...


01.11.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Das Mitgefühl fehlt" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zum Terror in Manhattan

Entsetzen. Mitgefühl. Ermittlung. Schlussfolgerung. So sollte eigentlich die Reaktion jedes politisch Verantwortlichen auf einen Anschlag wie die mörderische Amokfahrt des Sayfullo S. sein, der mit seinem Pritschenwagen auf einem New Yorker Uferweg über eine Strecke von anderthalb Kilometer wahllos Fahrradfahrer und Fußgänger niedermähte. Nur irre Fanatiker können ein solches Blutbad unterstützen, nur menschenverachtende Zyniker können es als hilfreich für ihre Sache betrachten. Niemand ka ...


01.11.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Die Freheit des Einzelnen" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur Katalonien-Krise

Carles Puigdemont hat alles riskiert - und alles verloren. Mit seiner Flucht nach Belgien - oder wie sonst soll man es nennen, wenn jemand am Tag der Anklageerhebung ins Ausland abdampft? - hat sein Scheitern im Kampf um Unabhängigkeit besiegelt. Der Mann, der die Freiheit der Region auch mit ungesetzlichen Mitteln durchboxen wollte, zieht nun die eigene Freiheit vor. Immerhin: Bis zu 30 Jahre Haft drohen dem abgesetzten Regionalpräsidenten in Spanien. Dass er aus dem Zufluchtsort Brüssel ...


01.11.2017

Mittelbayerische Zeitung: Leitartikel zu Halloween/Jamaika: Süßes oder Saures von Christian Kucznierz

Man kann von Halloween halten, was man will. Die einen sehen es als einen kulturimperalistischen Störfaktor, so wie den Weihnachtsmann, der aus den USA kommend und von einer Getränkefirma propagiert, das heimische Christkind ebenso verdrängt hat wie den Nikolaus. Die anderen sehen Halloween als harmlosen Kinderspaß an, dem sich auch viele Erwachsene aus Freude an der Verkleidung und am Grusel nicht entziehen. Und dann gibt es noch die Konsumkritiker, die reine Geschäftemacherei hinter dem ...


30.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Senioren am Steuer: Mit Weitsicht planen von Claudia Bockholt

Nach wie vor sind junge Autofahrer die Hochrisikogruppe im Straßenverkehr. 18- bis 24-Jährige verursachen die meisten Unfälle. Es gibt also keinen Anlass, zu unser aller Sicherheit einen "Alten-TÜV" zu fordern. Gefährlich sind ältere Herrschaften im Straßenverkehr vor allem für sich selbst. Sie verunfallen häufig als relativ ungeschützte Fußgänger oder Radfahrer - und haben wegen geringerer physischer Widerstandskraft eine niedrigere Überlebenschance. Die Zahl der älteren Verkeh ...


30.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Bereitschaftspraxen: Ein Trostpflaster von Christian Kucznierz

Die Entscheidung ist so nachvollziehbar wie falsch: Wer nicht weiß, an wen er sich wenden soll, wenn er einen Arzt braucht, fährt in die Klinik - um dort festzustellen, dass er oft stundenlang warten muss, weil echte Notfälle eben vorgehen. Das führt bei den Patienten zu Frust und beim Personal zu Überlastung. Wer sich an den Bereitschaftsdienst wendet, muss oft ebenfalls warten, wenn der Arzt große Bereiche abdecken und viele Patienten versorgen muss. Zudem ist den Ärzten, die nachts und ...


29.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Leitartikel zur SPD: SPD - wohin, wofür? von Reinhard Zweigler

Es gehört schon ein gehöriges Maß an Selbstverleugnung dazu, wenn SPD-Chef Martin Schulz die unverhohlene Kampfansage von SPD-Vize Olaf Scholz mit der Bemerkung abtropfen lässt, man habe eigentlich mehr Übereinstimmungen als Differenzen. Also "eigentlich" keine Probleme. Nur nimmt kaum einer Schulz diese Schönfärberei ab. Der gescheiterte Kanzlerkandidat schwankt hin und her. Eigentlich möchte er die SPD auf einen harten, linken antikapitalisitischen Kurs festlegen, doch ein Gro ...


29.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Air Berlin: Unrühmliches Ende von Bernhard Fleischmann

Aus, vorbei. Die Air Berlin ist Geschichte. Eine unglückliche und unrühmliche, wenn man auf die letzten Jahre ihrer Existenz blickt. Auch das Finale hinterlässt ein schlechtes Gefühl - noch schlechter, als es bei einer Insolvenz ohnehin ist. Die Verbindung mit Etihad hat der Fluggesellschaft wenig gebracht und Entwicklungschancen geraubt. Als mitten im Sommer das Geld ausging, griff die Bundesregierung in die Staatskasse, um die rot-weißen Jets in der Luft zu halten. Kaum war die Bundestag ...


29.10.2017

Traumhafte Aussichten vom König des Bayerwalds

Als Qualitäts- und Premium-Wanderweg ist der Goldsteig-Wanderweg ausgezeichnet. Die 660 Kilometer lange Wanderroute durch den Bayerischen und Oberpfälzer Wald hat vor allem jetzt im Herbst seine ganz besonderen Reize. Unterschiedlich lange Etappen machen den Goldsteig für geübte wie auch für weniger trainierte Wanderer zu einem beispiellosen Erlebnis. Highlight des Goldsteigs und einer der schönsten Abschnitte ist die Passage am Arber, dem mit 1.456 Metern höchsten Berg des Bayerischen Walds. D ...


29.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Guter Anfang" / Kommentar zu "Common Goal"

Dass sich der Fußball im Eiltempo immer weiter von seiner Basis entfernt, ist kein Phänomen der letzten paar Jahre. Längst bestimmen horrende Ablösesummen und aberwitzige Spielergehälter das Profigeschäft. Früher vereinte der Sport sämtliche soziale Schichten. Heute dagegen entwickelt sich der Fußball zu einem elitären Klub, der vor allem auf Gewinnmaximierung abzielt. Common Goal kommt da gerade recht: Mit dem Ein-Prozent-Projekt besinnt sich ein Teil der ohne Frage maßlos überbezahlten ...


27.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Mitgift mit Gift" / Kommentar zu "Bayer-Monsanto"

Ohne Gesichtsverlust kann Bayer aus der Übernahme von Monsanto nicht mehr aussteigen. Auch deswegen zieht Bayer-Chef Werner Baumann den Deal durch. Es wäre aber besser, das Gesicht zu verlieren, als sich die Mitgift (in diesem Fall wörtlich zu nehmen) der Amerikaner ins Haus zu holen. Allein das Glyphosat-Thema birgt Risiken ungeahnter Dimension. Da wurden offenbar Forschungen zu den gesundheitlichen Auswirkungen abgebrochen, als sich unerwünschte Ergebnisse abzeichneten. Wenn die weltwe ...


27.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Es gibt kein Zurück" / Kommentar zu "Jamaika-Sondierungen"

Im Moment plustern sich die vier Jamaika-Parteien auf, als sei noch Wahlkampf oder demnächst wieder. Noch sondieren sie offenbar nicht allein mit dem Ziel, einen Konsens zu finden, sondern mindestens gleichzeitig auch mit dem Ziel, nicht schuld an einem möglichen Scheitern zu sein. Davon zeugen die Vorfestlegungen in Interviews vor den Treffen. Ebenso die nachträglichen unterschiedlichen Interpretationen, wenn dann endlich etwas beschlossen wurde, auch wenn das kaum mehr als ein Allgemei ...


27.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Die Wirkmacht der Vorurteile" / Kommentar zur Stigmatisierung von Sinti und Roma"

Drei Zigeuner fand ich einmal / Liegen an einer Weide" heißt es in Nikolaus Lenaus Gedicht "Die drei Zigeuner" von 1838. Der Dichter zeichnet darin das Stereotyp des nicht leistungsbereiten "Zigeuners" in zerschlissener Kleidung. Zerrbilder wie dieses haben im kulturellen Gedächtnis der europäischen Gesellschaften eine lange Tradition. Sie richten sich gegen Menschen, die seit rund 600 Jahren hier leben und sind bis heute lebendig: Eine Studie der Antidiskriminierung ...


26.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Nur eine schöne Facette" / Kommentar zur "Freilassung Steudtners"

Für Peter Steudtner persönlich war es ein riesiger, ein glücklicher Schritt, nach einer völlig absurd begründeten Inhaftierung endlich wieder das türkische Gefängnis verlassen zu können. Mit Blick auf die angespannten deutsch-türkischen Beziehungen ist die Freilassung des Menschenrechtlers freilich nur eine Facette. Leider. Wer jetzt schon von Entspannung im Verhältnis beider Länder spricht, ignoriert, dass noch andere Deutsche wie zum Beispiel der Journalist Deniz Yücel als politische G ...


26.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Die Verantwortung fehlt" / Kommentar zu "Jamaika-Sondierungen"

Koalitionsgespräche sind keine Kindergeburtstage. Und das es verdammt schwer werden würde, aus vier, zum Teil konträren Parteien, eine gemeinsame Regierung zu schmieden, war allen Teilnehmern am Trip nach Jamaika von vorn herein klar. Aber dass es jetzt schon auf den ersten Metern so heftig hakt, hat nicht mit den politischen Knackpunkten, über die man verhandelt, sondern vor allem mit dem fehlenden Vertrauen zueinander zu tun. Und mit dem fehlenden Willen, auch wirklich zu Verständigungen ...


26.10.2017

Zwei neue Herbst-Kracher von Benny Blu

Tierkinder – … entdecken die Welt Benny Blu begleitet Welpen, Küken, Kätzchen und Co. bei ihren ersten Schritten ins Leben. Leser ab fünf Jahren sehen, wie unterschiedlich Tierjunge zur Welt kommen und wie sie die erste Zeit nach ihrer Geburt erleben. Kleine Tierfreunde werfen einen Blick in ein Kaninchennest und eine Biberburg, schauen einem Elefantenkalb bei seinen ersten tapsigen Gehversuchen zu und erfahren, was eigentlich Ästlinge sind. Mit bunten Spiel- und Rätselelementen! Toleranz – ...


26.10.2017

Programmier-App Freggers Play jetzt auch für Android-Tablets erhältlich

Mit Freggers Play für Android-Tablets (https://www.freggersplay.de/) ermöglicht die SPiN AG jetzt noch mehr Kindern und Kind Gebliebenen in einer spannenden 3D-Welt spielend Programmieren zu lernen. Neugier wecken für IT & Co. Ursprünglich fürs iPad entwickelt hat SPiN mit der Version für Android-Tablets einen Kreis geschlossen: "Für unser Ziel, mit Freggers Play den Kids von heute Rüstzeug für morgen mitzugeben, war es uns wichtig, auf so vielen Geräten wie möglich präsen ...


26.10.2017

Reinigungskraft

Reinigungskraft Regensburg Hotline 094137809153 Unsere Profis sind für Sie da !!! Unser kompetentes Team steht Ihnen vor Ort zu Verfügung. Wir freuen uns schon auf Ihren Anruf. Unsere Reinigungskräfte sind flexibel, freundlich, schnell und werden Ihre Arbeit qualifiziert, zuverlässig und ordentlich in die Tat umsetzen. Sie bekommen professionellen Service, fachgerecht und zu fairen Preisen. Wir danken Ihnen im Voraus, für das uns entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns, Ihnen helfen kön ...


25.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Nachahmer erwünscht" / Kommentar zu "Behördenverlagerung"

Auch wenn es manchmal nur um 20 Stellen geht: Die Behördenverlagerung setzt ein wichtiges Signal. Sie zeigt, dass die sogenannten strukturschwachen Räume im Fokus der Politik bleiben. Nachahmereffekte wären wünschenswert - von vorausschauenden Unternehmern, die um das Potenzial der Kommunen abseits der Ballungsräume wissen. Das würde weit wuchtigere Folgen in Gang setzen, mit großem Nutzen für die überlasteten Großstädte, in denen bezahlbare Wohnungen ebenso Mangelware sind wie Kindergarte ...


25.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Türöffner nach Russland / Kommentar zu "Steinmeier-Besuch in Russland"

Gegen den Film "Matilda", der eine voreheliche Liebesbeziehung des letzten russischen Zaren Nikolaus II. mit einer Tänzerin pompös inszeniert, laufen othodoxe Christen in Russland Sturm. Das Ansehen des von der orthodoxen Kirche heiliggesprochenen Herrschers dürfe nicht besudelt werden. Erst recht nicht dadurch, dass ein Deutscher den einstigen Zaren darstellt, der 1918 von den Bolschewiken samt seiner Familie erschossen worden war. Die orthodoxe Kirche spielt im Russland Putins ...


25.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu "Glyphosat":

Traue keiner Studie, die Du nicht selbst gefälscht hat: Es gibt Belege, dafür, dass Glyphosat gefährlich ist, und solche, die das Gegenteil belegen. Am Ende stecken hinter der Debatte um das Unkrautvernichtungsmittel handfeste Wirtschaftsinteressen - und zwar nicht nur die des umstrittenen Herstellers Monsanto. Auch die Landwirte müssen Sicherheit haben, mit welchem Mittel sie arbeiten können. Denn bislang verlassen sie sich auf die Freigabe in Deutschland. Dass sie dabei auf zunehmende S ...


25.10.2017

Stürmischer Herbst weht zahlreiche neue Aufträge ins Haus

Regensburg, 25. Oktober 2017 – In ihrer Heimat Regensburg unterstützt Valentum Kommunikation in den kommenden Monaten die Stadt Regensburg bei der Kampagne zur Jugendbeiratswahl 2017/2018. Damit setzt sich die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Projekt aus der letzten Wahlperiode fort. Das Team von Valentum Planspiele führt dazu an zahlreichen Regensburger Schulen Planspiele zur Kommunalpolitik durch, um so junge Menschen zwischen 14 und 17 von politischem Engagement und für eine Kandidatur im ...


25.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Wegweisend" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zum SSV Jahnn Regensburg

Erst im DFB-Pokal gegen Heidenheim, dann zwei Mal zu Hause in der 2. Liga gegen Kaiserslautern und Fürth: Der SSV Jahn Regensburg steht vor einem wegweisenden Dreierpack. Die Pleite in Aue war ein Tiefpunkt: Spielerisch und in puncto Selbstvertrauen. Die Regensburger wiederholen zwar gebetsmühlenartig, dass am Ende abgerechnet wird, aber jetzt ist richtig Druck da. Weitere Ausrutscher wären auch psychologisch nur schwer zu verschmerzen. Fußballspiele werden auch im Kopf entschieden. Einma ...


24.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Angeschlagener Auftakt" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur konstituierenden Sitzung des Bundestags

Bis auf den letzten Tag hat der Bundestag seine Frist ausgereizt. Spätestens 30 Tage nach der Wahl muss sich das Parlament zu seiner konstituierenden Sitzung treffen, so steht es in Artikel 39 des Grundgesetzes. Es kommt nicht von ungefähr, dass die erste Zusammenkunft so lange hinausgeschoben wurde. Denn der Auftakt in die neue Legislaturperiode wird bestimmt von Hürden und Hemmnissen. Petra Sitte von der Linken vergleicht den schleppenden Anfang gar mit einer Autoimmunkrankheit - einer K ...


24.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Erpressung" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zum Prozess gegen Peter Steudtner in der Türkei

Ja, es stimmt: Recep Tayyip Erdogan hat es in der Hand, den Flüchtlingsdeal platzen zu lassen. Aber ist das ein Druckmittel, das eine de facto Geiselhaft deutscher Staatsbürger rechtfertigt? Wer anführt, dass die Türkei nun einmal nach ihren Gesetzen handelt und dass die Inhaftierten sich dementsprechend den Verfahren der türkischen Justiz unterwerfen müssen, übersieht, dass in der Türkei unter Erdogan Rechtsstaatlichkeit eine Wunschvorstellung ist. Recht ist dort, was dem Staatschef nütz ...


24.10.2017

StartUP Factory Regensburg

(NL/8646113379) Bei der StartUP Factory arbeitet ihr an einem Wochenende intensiv im Team an Eurer Idee. Der Teilnehmerkreis reicht dabei vom Studenten bis zum Professional, vom Designer über Entwickler bis zum Wirtschaftsexperten. Das Ziel ist es, am Ende des Wochenendes ein erstes Produktkonzept oder einen ersten Prototypen - also ein Minimum Viable Product - zu haben. An nur einem Wochenende von der reinen Idee zum tragfähigen Geschäftsmodell! Lerne von den Besten Finde Dein Gründerteam Nut ...


24.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Von wegen historisch" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zum Referendum in Italien

Viel Rauch und wenig Braten: Dieses Sprichwort verwendet man in Italien gerne, wenn jemand große Reden schwingt, am Ende aber kaum etwas Konkretes erreicht. Das Sprichwort passt bestens zu den Autonomie-Referenden in den norditalienischen Regionen Lombardei und Venetien. Gerade der Gouverneur von Venetien, Luca Zaia, hat die Abstimmung zu einem historischen Ereignis hochgeredet. Aber das ist sie nicht. Zaias Partei, die Lega Nord, spricht ja seit fast drei Jahrzehnten von "historische ...


23.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Hirnrissige Sandkastenspiele" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitungüber die Jamaika-Gespräche

Eigentlich sollte den potenziellen Jamaika-Partner klar sein, dass im derzeitigen Schwebezustand jedes Wort auf die Goldwaage gehört, ehe es ausgesprochen wird. Aus jeder noch so kleinen Bemerkung können Freund und Feind sowie Medien Schlagzeilen produzieren, die die Sondierungen torpedieren, zumindest sehr erschweren können. Die seltsame Debatte um eine unausgesprochene Forderung, zumindest eine verunglückte Äußerung der Grünen nach einem weiteren Vize-Kanzler, gehört in diese Kategorie. Da ...


23.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Ungerecht" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur Kostenbeteiligung von Anwohnern im Straßenbau

In Hinterhuglhapfing, dort, wo außer den Anwohnern nur der Schulbus und der Postbote täglich vorbeikommen, da mag eine Umlage der Straßensanierungkosten auf die Eigentümer nachvollziehbar sein. Die, die für die Abnutzung gesorgt haben, zahlen. Doch so einfach ist die Rechnung meist nicht. Straßen werden aus den unterschiedlichsten Gründen auch von Nicht-Anwohnern befahren. Weil der Supermarkt schneller zu erreichen ist, weil Schule oder Kindergarten dort liegen. Doch wenn die Sanierung ans ...


23.10.2017

LED-Hochleistungsstrahler mit 122.000 Lumen für besondere Anforderungen

Bereits anlässlich der letztjährigen Light + Building machte LEDAXO mit der Neuvorstellung eines Hochleistungs-LED-Strahlers mit 100.000 Lumen auf sich aufmerksam. Jetzt wurde die Weiterentwicklung dieses Strahlers vorgestellt. Mit Einsatz der neuesten High Power Chip-Generation Cree XP-G3 wird bei einer Leistungsaufnahme von 911 W eine Systemleistung von 122.985 Lumen erreicht. Damit bietet sich dieser Strahler besonders da an, wo große Flächen gleichmäßig zu beleuchten und die Strahler in groß ...


23.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu EU/Unabhängigkeitsbestrebungen

Europas Baustellen von Reinhard Zweigler, MZ Europas Seele ist die Toleranz, sagte Angela Merkel vor mehr als zehn Jahren. Dass Europa durch innere Widersprüche, Nationalismus, Separatismus und Fremdenfeindlichkeit derart auf die Probe gestellt werden würde, mag die Kanzlerin damals nicht geahnt haben. Derzeit wird die EU, die einst als politische Antwort auf die verheerenden Kriege des vergangenen Jahrhunderts entstand, von politischen Kämpfen geschüttelt, die die Gründungsväter de ...


22.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Naturwäldern

Fruchtbare Störung von Marianne Sperb, MZ Wilde Natur ist was Wunderbares. Aber wer durch unberührte Wälder spaziert und denkt, nur hier könnte die Vielfalt den idealen Boden finden, ist auf einem Holzweg. Vogel- und Pflanzenwelt bleiben im wilden Wald vergleichsweise monoton - und entwickeln sich prachtvoll auf intensiv bewirtschafteten Forstflächen. Das belegen Studien im Auftrag des Vereins Game Conservancy Deutschland, im September bei Fürst zu Oettingen-Spielberg präsentiert. ...


22.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Piratenpartei

Zeit für ein Update von Dagmar Unrecht, MZ Die Piraten haben in Deutschland Schiffbruch erlitten. Während die Partei aktuell in Tschechien Erfolge feiert, sind die Piraten hierzulande in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwunden. Protestwähler suchen sich andere Alternativen. Wenn die Piraten eine Zukunft haben möchten, müssen sie sich thematisch breiter aufstellen und vor allem konkret benennen, wofür sie stehen. Mit ihrer "Netzpolitik" trafen die Piraten einst ein ...


22.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Die Konfusion der CSU nach der Denkzettelwahl / Der Machtkampf zwischen Seehofer und Söder beschädigt beide Seiten. Durch die Partei gehen tiefe Risse.

Die Macher der CSU-Zeitung "Bayernkurier" widmen die Titelgeschichte ihrer aktuellen Ausgabe dem gespaltenen Deutschland - näher liegend wäre gewesen, nach der Denkzettelwahl die tiefen Risse in der eigenen Partei zu sezieren. Die CSU zerfällt nach dem 38,8-Prozent-Debakel in Lager, die sich misstrauisch beäugen. Weniger als ein Jahr vor der Landtagswahl ist unklar, in welcher personellen Aufstellung die CSU in die Schlacht ziehen wird. Es tobt ein mal mehr, mal weniger subtiler M ...


20.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Umsteuern! / Kommentarüber Gefahren für Radfahrer im Stadtverkehr

Vieles spricht dafür, den Radverkehr zu stärken - vor allem auch angesichts des Verkehrschaos in vielen Großstädten. Doch das Verhältnis gerade zwischen Rad- und Autofahrern ist spannungsgeladen. Und meistens lautet die Antwort auf die Frage, wem die Stadt gehört: dem Stärkeren. Wann immer zum Beispiel Auto-Parkplätze oder sogar Auto-Fahrspuren dran glauben müssten, haben die Radfahrer in der Regel das Nachsehen. Dabei ist der Autoverkehr einer der wichtigsten Gründe, weshalb Werte für Fei ...


20.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Wunder Punkt / Kommentarüber das Nachfolgeproblem in der CDU

FDP-Chef Christian Lindner bemerkte spitzbübisch zur Führungsdiskusssion in der CDU, Angela Merkel werde gewiss die Weisheit besitzen, die eigene Nachfolge selbst zu gestalten. Es ist kein Geheimnis, dass Lindner mit Merkel nicht besonders gut kann. Anders als der verstorbene FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle, der zwar den Begriff "Mutti" prägte, aber doch sehr respektvoll mit der Kanzlerin umging. Gleichwohl legte Lindner den Finger in die Wunde: In der CDU ist völlig unklar, w ...


20.10.2017

?Frühlingsgefühle? mitten im Oktober

Dass Frühlingsgefühle beim richtigen Wetter zu jeder Jahreszeit und in jedem Alter aufkommen können, haben in dieser Woche zwei Regensburger Senioren gezeigt: Hand in Hand spazierte das Paar bei milden zwanzig Grad und schönstem Herbstsonnenschein durch den Donaupark im Regensburger Stadtwesten. Diese und weitere lesestarke Reportagen mit Fotos in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de obx- ...


20.10.2017

vanilla bean und PETA Deutschland küren die Top 100 veganen Lokale

Regensburg, 19.10.17 - Anhand von über 6.000 Bewertungen hat der vegane Restaurantführer vanilla bean zusammen mit PETA Deutschland die Top 100 Lokale 2017 ausgezeichnet. Von Interesse war nicht, wo es die meisten veganen Lokale gibt, sondern wo es am leckersten schmeckt. Die Besten der Besten (mit 4,8-5 Sternen) bekamen dieses Jahr erstmals Die Goldene Vanilleschote überreicht. Unter den Bundesländern haben Berlin (26), Nordrhein-Westfalen (23) und Bayern (18) die meisten Top-Lokale. Nur jew ...


20.10.2017

PETA und vanilla bean küren Top 100 vegane Lokale

Regensburg, 19.10.17 - Anhand von über 6.000 Bewertungen hat der vegane Restaurantführer vanilla bean zusammen mit PETA Deutschland die Top 100 Lokale 2017 ausgezeichnet. Von Interesse war nicht, wo es die meisten veganen Lokale gibt, sondern wo es am leckersten schmeckt. Die Besten der Besten (mit 4,8-5 Sternen) bekamen dieses Jahr erstmals Die Goldene Vanilleschote überreicht. Unter den Bundesländern haben Berlin (26), Nordrhein-Westfalen (23) und Bayern (18) die meisten Top-Lokale. Nur jew ...


19.10.2017

?Schnuppertour? im Handwerk: Seit zehn Jahren Ostbayerns Joker gegen den Nachwuchsmangel

In Ostbayern lernen immer mehr Jugendliche die Berufswelt auf ganz praktische Weise kennen. Mit wachsendem Erfolg. In diesem Jahr feiert das Modell der Berufsorientierung seinen 10. Geburtstag. Etwa ein Fünftel aller Lehrstellen im bayerischen Handwerk bleibt heuer unbesetzt ? und das, obwohl Handwerker oft bessere Berufschancen als viele Akademiker haben. In den nächsten Jahren wird sich der Nachwuchsmangel nach allen vorliegenden Prognosen weiter verschärfen. Mit einer Initiative zur frühen b ...


19.10.2017

PV-Experte bos.ten mit Salesaward von INSYS ausgezeichnet

Für ihre überdurchschnittlichen Verkaufszahlen von Hardware-Komponenten wurde die Regensburger bos.ten AG kürzlich mit dem Sales Award von INSYS icom, einem Geschäftsbereich der Insys Microelectronics GmbH, ausgezeichnet. Ihre mehrjährige Geschäftsbeziehung haben die beiden Unternehmen dieses Jahr bereits mit einer Businesspartnerschaft vertieft. „Es freut uns sehr, dass auf unsere offizielle Partnerschaft nun so schnell der Sales Award von INSYS icom folgt“ sagt Jutta Weber, Vorstand der bos.te ...


19.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Die gespaltene Walhalla / Im 175. Jahr ist es Zeit, den Bau als Geschichte anzuerkennen. Nur dann entfaltet er sein Potenzial. Leitartikel von Katharina Kellner

Ganze 175 Jahre steht die Walhalla nun auf dem Bräuberg über Donaustauf. An diesem Wochenende wird das Jubiläum mit Feuerwerk und Drei-Gänge-Menü gefeiert. Richtig ins Jubeln geraten wird wegen der Walhalla aber kaum jemand. Das hat einen Grund: Sie steht heute noch genauso da, wie König Ludwig I. sie bauen und einrichten ließ. Damit ist sie offensichtlich aus der Zeit gefallen. Mit Ludwigs I. in Stein gemeißelter Abneigung gegen Frankreich und seiner Überhöhung von Germanentum und " ...


16.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Locker bleiben / Kommentar zum SSV Jahn Regensburg

Abstiegskampf! Wer da drin steckt, flüchtet sich oft in pathetische Formeln: alles geben, alles raushauen, kämpfen, bis es nicht mehr geht. Aber auch wenn das schön und gut ist - Fußball ist doch ein wenig mehr. Für den SSV Jahn wird es deswegen in den kommenden Monaten insbesondere darum gehen, die Leichtigkeit nicht zu verlieren. Locker bleiben - um zu gewinnen. Und dafür braucht die Mannschaft Unterstützung von den Zuschauern. Ein paar Schimpfworte gab es am Sonntag nach der Pleite gege ...


16.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Alles eine Frage des Personals / Kommentar zur Union

Ist es klug, dass Horst Seehofer die offene Personalfrage in der CSU hinter den Koalitionsverhandlungen in Berlin versteckt? Ähnlich weist die ebenfalls, aber nicht so stark wie Seehofer, in die Kritik geratene CDU-Vorsitzende Spekulationen um einen möglichen Rückzug weit von sich. Aus der Sicht des Erhalts ihrer Macht ist ein solches Vorgehen von beiden nachvollziehbar. Sie folgen damit gewissermaßen dem hehren Grundsatz: zuerst das Land, dann die Partei. Zugleich aber blockieren beide ei ...


16.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Kopiert bei der FPÖ" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur Wahl in Österreich

Die Machtübernahme durch den 31-jährigen fand nicht diesen Sonntag, sondern bereits Wochen vor der Wahl statt. Sebastian Kurz gestaltete die österreichische Innenpolitik eigentlich bereits seit Mai. Und er wirkte dabei so, als hätte er bereits die Mehrheit hinter sich. Scharen von jungen Leuten, die plötzlich türkise T-Shirts anzogen, feierten den Polit-Star, als würde er ein Heilsbringer für den kleinen mitteleuropäischen Staat sein. Die Hauptbotschaft, mit der Sebastian Kurz die Wahlen g ...


15.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Verlierer Jamaika" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur Wahl in Niedersachsen

Der Souverän hat entschieden. Und nun rätselt man in Niedersachsen, was mit dem Wahlergebnis der Landtagswahl anzufangen ist. Auffällig ist, dass ausgerechnet jene Parteien, die sich im Bund auf den Trip nach Jamaika vorbereiten, zum Teil deutlich abgestraft worden sind. Auch wenn eine Landtagswahl vor allem von Landesthemen bestimmt wird, bleibt der Fingerzeig, dass eine schwarz-gelb-grüne Koalition offenbar doch nur begrenzte Begeisterung und stattdessen eher Skepsis auslöst. Das Wahlerge ...


15.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Gründlich aufarbeiten" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zum Schlecker-Prozess

Dass Anton Schlecker die Pleite seiner Drogeriemarktkette nicht kommen sah, ist schwer vorstellbar. Seit Jahren war die Firma immer tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Dachte Schlecker, wie seine ehemalige Sekretärin ausgesagt hat, bis zuletzt, die Firma durch eine Insolvenz retten zu können? Oder hat er wirklich absichtlich Geld an seine Kinder verschoben, um es dem Zugriff der Gläubiger zu entziehen? Diese Fragen sind selbst für Wirtschaftsexperten nur schwer zu beantworten. Dass es in ...


15.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Endlich vorbei" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zum Kauf der Aktien des SSV Jahn Regensburg

Das Gezerre um die Anteile an der Kapitalgesellschaft des SSV Jahn ist vorbei. Endlich! Die Dauerfehde in den vergangenen Monaten hat allen Beteiligten geschadet. Nun muss es einen neuen Anfang geben - und beim Jahn eine konstant klare Linie bei der Planung der Finanzen. Der Münchner Investor Philipp Schober hat sein gesamtes Aktienpaket an das Bauteam Tretzel zurück verkauft. Von dort geht dieses weiter zum Jahn. Der Verein hat somit wieder alles in eigener Hand - steht aber noch mehr als ...


13.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Kein Grund zum Ausruhen" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur Bildungsstudie

Dass bayerische Viertklässler in Deutsch und Mathematik im bundesweiten Bildungsvergleich die Nase vorn haben, ist zuerst das Verdienst von Tausenden engagierten Lehrerinnen und Lehrern, aber natürlich auch der Schülerinnen und Schüler selbst sowie ihrer Eltern. Auch dass die bayerische Schulpolitik, abseits des Reizthemas G8 oder doch wieder G9, nicht unentwegt an Schulstrukturen herumbastelte, wie das andere Bundesländer taten, mag zum soliden Ergebnis beigetragen haben. Und Irrungen an G ...


13.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Saboteur Trump" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zum Atomabkommen mit dem Iran

Spätestens jetzt müsste klar sein, dass der "Amerika-über-Alles"-Präsident wild entschlossen ist, den transatlantischen Konsens zu Grabe zu tragen. Dieser beruhte auf einer von den USA geschaffenen Nachkriegsordnung, die mit einem Netz an multilateralen Organisationen und Verträgen Frieden und Freiheit sicherten. Der Atom-Vertrag mit Iran kann neben dem Pariser Klimaabkommen als die letzte große Errungenschaft dieser Politik verstanden werden. Gemeinsam gelang es Europäern und A ...


13.10.2017

Handwerker

Handwerker Unser kompetentes Team steht Ihnen vor Ort zu Verfügung. Wir freuen uns schon auf Ihren Anruf. Wir haben verschiedene Handwerksbereiche und Handwerksmeister. Unsere Handwerker sind flexibel, freundlich, schnell und werden Ihre Handwerksarbeiten qualifiziert, zuverlässig und ordentlich in die Tat umsetzen. Sie bekommen professionellen Service, fachgerecht und zu fairen Preisen. Wir danken Ihnen im Voraus, für das uns entgegengebrachte Vertrauen und fre ...


12.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Profiteur Lufthansa" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zum Kauf von Air Berlin

Dass es die roten Schokoladenherzen für Air Berlin Passagiere nicht mehr geben wird, ist noch das kleineste Übel der Insolvenz der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft. Das Konzept der Airline, die vom Drehkreuz BER aus Passagiere auf Kurz-, Mittel- und Langstrecken befördern wollte, ging gründlich daneben. Nachdem die Ethiad den Geldhahn zudrehte, war Schluss. Und nun wird die Lufthansa wie erwartet, zum Profiteur der Pleite. Die meisten Maschinen, Besatzungen sowie Start- und Landere ...


12.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Keine Entzauberung" / Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur Wahl inÖsterreich

Die Rechtspopulisten legen seit dreißig Jahren in Österreich zu - nun stehen sie kurz davor in die Regierung zu kommen. "Ich verspreche Euch, ich werde ausmisten in diesem Land", sagte Jörg Haider vor vielen Jahren. Es war nichts anderes als die Ankündigung einer Revolution. Allerdings erfolgte diese nicht ruckartig, sondern schleichend. Die FPÖ, die 1986 von Haider übernommen wurde, hat den öffentlichen Diskurs in Österreich maßgeblich geprägt und verändert. Sowohl im Ton, als ...


12.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Das wird ein harter Weg" / Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur Wahl in Niedersachsen

Gut möglich, dass die SPD am Sonntag die Landtagswahl in Niedersachsen gewinnt. Gut möglich, dass sich dann ein Gefühl breitmacht in der Partei, dass es jetzt wieder aufwärts gehe und man auf dem richtigen Weg sei. Gut möglich, dass dann bei der nächsten Bundestagswahl aber auch nur noch etwas mehr als zehn Prozent der Menschen die SPD wählen, so wie im September an vielen Orten in Ostbayern geschehen. Die Niedersachsen-Wahl werden regionale Themen entscheiden: die Bilanz der rot-grünen La ...


12.10.2017

Kulturpreis Bayern 2017: 100.000 Euro für große Künstler und Nachwuchsstars der Wissenschaft

Der Kulturpreis Bayern zählt zu den höchst dotierten Auszeichnungen für herausragendes künstlerisches Wirken und besondere wissenschaftliche Leistungen in Deutschland. Jetzt haben die Stifter die diesjährigen Preisträger bekanntgegeben. ?Bayerns Kunst- und Kulturszene erfreut sich weltweiter Beachtung?, sagt der Kultur- und Wissenschaftsminister des Freistaats, Ludwig Spaenle. Einmal im Jahr bietet die Bayernwerk AG als Bayerns größter regionaler Stromnetzbetreiber gemeinsam mit dem Ministerium ...


12.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Erdogans Geiseln / Kommentar zu "Anklagen gegen deutsche Menschenrechtler und Journalisten"

Im Umgang mit Ankara empfiehlt sich sprachliche Genauigkeit. Statt von der "Türkei" sollte man besser von der "türkischen Regierung" sprechen. Oder noch besser vom "Regime Erdogan". Dann übersetzen sich die Vorwürfe Ankaras gleich anders. Von wegen, "die Türkei" fühle sich durch Europa herausgefordert, "die Türkei" reagiere nur auf Provokationen, wie der türkische Außenminister meint. Es ist Erdogan und seine Clique. Die von der türkischen J ...


11.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Zum Erfolg verdammt" / Kommentar zu "Jamaika"

Dass es verdammt schwer werden wird, aus politisch sehr unterschiedlichen Parteien eine gemeinsame Regierung zu schmieden, ist allen potenziellen Jamaika-Partner klar. Nach einer Phase des Wundenleckens, vor allem in der übel abgewatschten CSU, wird es nun allerdings höchste Zeit, sich darauf zu besinnen, wofür man gewählt worden ist. Nicht zum Jammern, nicht zum Vorbedingungen-Aufstellen, sondern zur Verantwortung gegenüber dem Land und seinen Bürgern. Denn der Wählerauftrag lautet klipp ...


11.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Szenen einer Ehe" / Kommentar zu "Katalonien"

Am Ende siegte die Vernunft. Falls die Ausrufung und gleichzeitige Aussetzung der Unabhängigkeit Kataloniens durch Regionalpräsident Carles Puigdemont nicht nur ein geschickter Schachzug ist. Jedenfalls hat er in seiner Rede am Dienstagabend sozusagen den Turm geopfert und damit zunächst Zeit gewonnen. Zeit, um Springer und Läufer zu positionieren, die die Zentralregierung in Zugzwang bringen sollen. Natürlich hat der seit Jahren schwelende und jetzt offen ausgebrochene Konflikt zwischen Ba ...


11.10.2017

Kulturpreis Bayern 2017: Zwischen sanften Tönen und bissigen Pointen

(Mynewsdesk) Bayernwerk zeichnet fünf Künstler und 32 Wissenschaftler am 26. Oktober in Veitshöchheim aus Er ist die wohl größte Bühne für herausragende Kulturschaffende in Bayern: der Kulturpreis Bayern des Bayernwerks und des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. In der Sparte Kunst geht der Preis in diesem Jahr an den Kabarettisten und Liedermacher Georg Rings-gwandl, den Schauspieler Michael von Au, die Geigerin Veronika Eberle, den Bildhauer Toni Sc ...


11.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Falscher Ehrgeiz" / Kommentar zur "Kommerzialisierung im Fußball"

Oben die Fußballer mit Millionen, unten die Millionen an Fußballern - die Rechnung von Christoph Ruf stimmt. Sie stimmt aber nicht nur für den Fußball, sondern für die gesamte Gesellschaft, wo oben beispielsweise die Managergehälter davongaloppieren, während unten der einfache Arbeiter einen Zweitjob braucht, um sich eine Wohnung im Ballungsraum leisten zu können. Der Fußball ist also nur ein Spiegelbild der Gesellschaft. Das Problem des Fußballs ist der falsche Ehrgeiz "der da unten ...


10.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Wer hat Angst vorm bösen Wolf?" / Kommentar zu "entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald":

Erst schießen, dann fragen? Viele Experten, die sich mit Wildtieren im Allgemeinen und mit Wölfen im Speziellen beschäftigen, sind entsetzt ob des massiven Vorgehens der Nationalparkverwaltung im Bayerischen Wald - und ob ihrer offensichtlichen Angst vorm bösen Wolf. Und die Fragen, die sie stellen, sind berechtigt: Muss man wirklich gleich die schwersten Geschütze auffahren, um entlaufenen Wölfen Herr zu werden? Oder anders gefragt: Darf man geschützte Tiere überhaupt einfach abknallen? ...


10.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Europa? Oui!" / "Kommentar zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse durch Emmanuel Macron und Angela Merkel"

M und M Seite an Seite: Emmanuel Macron und Angela Merkel lieferten am Dienstag zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse symbolstarke Bilder. Die beiden Regierungschefs von Frankreich und Deutschland standen da nebeneinander wie der verkörperte Schulterschluss für ein gemeinsames Europa. Das Signal ist wichtig, und es kommt am richtigen Ort zur rechten Zeit. Vor rund 30 Jahren, als Frankreich zum letzten Mal Ehrengast der Frankfurter Buchmesse war und in Deutschland die Mauer fiel, war Euro ...


10.10.2017

Mobilität ist ein hohes Gut

(NL/3353568920) Regensburg, 9. Oktober 2017 Das Bayerische IT-Logistikcluster hat heute auf dem Gelände des Bayernhafen Regensburg den ersten Regensburger Verkehrskongress organisiert. Unter dem Motto Emissionsfrei auf der letzten Meile wurden regionale und überregionale Projekte vorgestellt, um die City-Logistik noch umweltverträglicher zu gestalten. Die Umsetzung solcher Konzepte in der mittelalterlichen Altstadt stellt eine besondere Herausforderung dar. Die Stadt Regensburg hat das Bayerisc ...


10.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Waffenwahn in den USA / Das nächste Massaker ist nur eine Frage der Zeit. Amerika bleibt im Würgegriff des Waffenkults. Leitartikel von Thomas Spang

Eine Woche nach dem Massaker in Las Vegas wissen wir trotzt "Rund-um-die-Uhr"-Berichterstattung wenig über die Motive des Täters. Dafür verstehen wir umso besser, warum der nächste Massenmord nicht eine Frage des "ob", sondern nur des "wann" ist. Zuerst und zuvorderst hat das mit dem Waffenkult in einem Land zu tun, in dem es mehr Schießeisen als Einwohner gibt. Je grausiger das Verbrechen, desto mehr rüsten die Amerikaner in den Tagen danach auf. Und lockern d ...


09.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Eine Kaugummi-Zahl / Kommentar zum Flüchtlingskompromiss von CDU und CSU

Der Teufel steckt im Detail. Und im Flüchtlingskompromiss der beiden Unionsparteien stecken gleich eine ganze Menge Teufel. Bei Lichte besehen wurde etwa keine starre Obergrenze beschlossen, sondern lediglich eine Richtgröße. Angela Merkel, die mit ihrem Alleingang im Spätsommer 2015, die Situation erst außer Kontrolle geraten ließ, hat gestern in einem Nebensatz klargestellt, dass natürlich auch der 200 001. Antragssteller in Deutschland ein vernünftiges Verfahren bekommen werde. Also ei ...


09.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Zwei Paar Stiefel / Kommentar zu Cannabis auf Rezept

Beim Thema Cannabis gehen die Meinungen auseinander. Gestritten wird nicht nur über die Legalisierung des Rauschmittels für den privaten Verbrauch, sondern auch über die therapeutische Wirkung. Seit einem halben Jahr können schwerkranke Menschen Cannabis in der Apotheke beziehen. Die Entscheidung, den Wirkstoff aus medizinischen Gründen zugänglich zu machen, war richtig - allen Anlaufschwierigkeiten zum Trotz. Manche Ärzte sehen den therapeutischen Einsatz von Cannabis skeptisch, weil der ...


09.10.2017

Maximal sichere Datenräume und Secure Data Space haben einen neuen Namen - DRACOON

Neuer Name, maximale Datensicherheit: Im Zuge einer Neupositionierung stellt sich die SSP Europe mit ihrem File-Sharing Produkt Secure Data Space künftig unter dem neuen Firmen- und Produktnamen DRACOON auf. Die in Deutschland entwickelte Software ist mehrfach als Marktführer ausgezeichnet und nach höchsten Compliance-Richtlinien zertifiziert. Zu den Kunden in der DACH-Region zählen Rödl & Partner, KFW, Helios Kliniken und Partner wie NetApp, Bechtle, Telekom und British Telecom. ...


09.10.2017

TAPKO - das Kompetenzzentrum für KNX feiert Geburtstag

Vor achtzehn Jahren haben Dipl. Ing. Klaus Adler und Dipl. Petar Tomic Ihr Start-up TAPKO aus der Taufe gehoben. Die Kompetenz verhalf dem Unternehmen einen Traumstart mit erstklassigen Beratungs- und Entwicklungsprojekten. Beide Gesellschafter waren bereits seit Jahren mit interessanten Entwicklungen im EIB / KNX System betraut und haben maßgeblich beigetragen dort Standards weiterzuentwickeln. TAPKO Technologies erarbeitete sich in der KNX Szene schnell den Ruf eines Kompetenzzentrums und die ...


08.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Ziemlich beste Schwestern / In der Union rächt sich, dass schwerste Konflikte vor der Wahl nur zugekleistert, aber nicht gelöst wurden. Leitartikel von Reinhard Zweigler

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte, sagt der Volksmund. Doch diese Weisheit trifft in der jetzigen, sozusagen eingefrorenen deutschen Nachwahlphase nur bedingt zu. Dass die Spitzen der beiden christlichen Schwesterparteien auch nach mehrstündiger Debatte und Rahmgeschnetzeltem keinen gemeinsamen Fahrplan für die anstehenden Koalitionsgespräche finden konnten, lähmt das Land, schwächt Deutschlands Rolle in Europa und der Welt, sorgt für Unsicherheit bei den Verbündeten. In der U ...


08.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Der "ewige" Revolutionär / Kommentar zum 50. Todestag von Ernesto Che Guevara

Er ist bekannter als jeder amtierende Regierungschef, seine weltweite Popularität übertrifft selbst die des Papstes, rund um den Globus ziert sein Konterfei Fahnen, T-Shirts, Anstecknadeln - seit Jahren und für Jahre. Che, der "ewige" Revolutionär und unermüdliche Kämpfer gegen Imperialismus und Kapitalismus, ist längst zum Mythos geworden, zur Kult-Figur, zur Pop-Ikone. Und er wird es wohl immer bleiben. Woher dieses Image kommt, der Ruf, den er bis heute genießt, die Bewunderun ...


08.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Der Zerstörer / Kommentar zu Donald Trumps Iran-Politik

Donald Trump hat in seiner Amtszeit gestalterisch bisher noch nichts hinbekommen. Umso effektiver erweist er sich als Abrissbirne. Diesmal droht er, das über Jahre mühsam ausgehandelte Konstrukt des Atomabkommens mit Iran zu zertrümmern. Sollte Trump Ernst machen, und die Vertragstreue der Iraner nicht erneut zertifizieren, zerstört er das wichtigste Gut, das die Supermacht hat: internationale Glaubwürdigkeit. Die Hardliner in Iran sähen sich gestärkt, weil sie die Aufkündigung als Beleg ih ...


08.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Wahl in Niedersachsen

Während das Politikgetriebe nach der Bundestagswahl in Berlin eingefroren scheint, während sich die potenziellen Jamaika-Partner noch nicht einmal zu einer ersten Sondierungsrunde zusammengefunden haben, erlebt Niedersachsen vielleicht die Wiederauferstehung der gebeutelten Sozialdemokraten. Der Bundestagswahlverlierer Martin Schulz wird jedenfalls gefeiert, als hätte er die Wahl nicht so grandios vergeigt. Es flackert sogar so etwas wie Siegeshoffnung auf, da der SPD-Landesvater Stephan ...


06.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Fußball-Nationalelf/WM-Qualifikation

Die Gründe, warum es für das Löw-Team besser läuft als für andere große Fußball-Nationen wie Holland, Italien oder Portugal, die allesamt in ihrer Gruppe höchstens auf Platz zwei stehen, sind vielfältig: Zum einen hatten die Deutschen wieder einmal Losglück mit einer durchaus lösbaren Gruppe. Zum anderen haben die Spieler gelernt, vermeintlich leichte Aufgabe seriös anzugehen. Dazu beigetragen hat der deutlich verschärfte interne Konkurrenzdruck in der Mannschaft des WM-Titelverteidigers, d ...


06.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Steuerverschwendung/Bayern

Wie die Wanderprediger ziehen die Mitglieder des Bundes der Steuerzahler nunmehr seit Jahren durchs Land und prangern die Vergeudung öffentlicher Gelder an. In der Summe geht es jedes Jahr um Milliarden Euro, die unsinnig verplempert werden. Bei teuren Bausünden, Fehlplanungen, Prestigeprojekten.Wenn Politik und Verwaltung, die dafür Verantwortung tragen, im jährlichen Schwarzbuch öffentlich gemacht werden, ist das zwar unangenehm, doch es bleibt in der Regel leider folgenlos. Verschwendung ...


05.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Biotechnologie/Forschung

Es ist gegenwärtig leicht, die USA zu kritisieren oder sich über sie lächerlich zu machen. Wie sollten aber nicht übersehen, dass sie uns in vielen Bereichen überlegen sind. Ein Beispiel dafür ist die Risikokultur; also die Bereitschaft, mit Schwung und Überzeugung etwas Neues zu unterstützen. Das spürt auch die Biotechnologie-Branche. Die kommt in Deutschland nicht so richtig vom Fleck. Ausgerechnet in den sonst so von quartalsgetriebener Aktienkultur geprägten USA gibt es den langen Atem u ...


05.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Leitartikel zu Katalonien

Warum schweigt Brüssel zu den Vorgängen in Katalonien und verweist lediglich darauf, dass man sich in die inneren Angelegenheiten eines Mitgliedsstaates nicht einmische? Das fragt sich nicht nur die dortige Regionalregierung, die die EU-Kommission um Vermittlung gebeten hat. Das fragen sich auch Beobachter, die verfolgt haben, wie unerbittlich der zuständige Kommissar Frans Timmermans sich sonst äußert, wenn gegen europäische Grundrechte verstoßen wird - zum Beispiel gegen die Medienfreih ...


04.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Leitartikel zum Massaker in Las Vegas und den Folgen

Stephen Paddock (64) brachte es über Nacht zur Berühmtheit. Rund um die Welt verbindet jeder halbwegs aufmerksame Zeitungsleser seinen Namen mit dem Massenmord kurz vor dem Finale eines "Country-Festivals" am Südende des "Strips" in Las Vegas. Damit bekommt er genau das, wonach alle Psychopathen gieren: Aufmerksamkeit. Experten raten schon seit langem dazu, den Tätern diesen Gefallen zu verweigern. Statt dem Rat zu folgen, bauen die TV-Nachrichtenkanäle auch diesem Wahn ...


03.10.2017

Mittelbayerische Zeitung: Rechte Flut / Kommentar zum Klimaschutz:

Es ist ein dringender Appell, der in diesen Tagen von ungewohnter Seite an die Weltgemeinschaft gerichtet wurde: Wir müssen den einkommensschwachen Ländern dabei helfen, den Klimawandel zu bewältigen. Der internationalen Gemeinschaft kommt bei der Unterstützung eine Schlüsselrolle zu. Das ist eine moralische Pflicht, schließlich tragen die benachteiligten Länder selbst kaum zum Klimawandel bei, im Gegensatz zu den reichen. Das sagt nicht ein öko- und sozialbewegter Autor, sondern der IWF. ...


29.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Feigenblatt / Kommentar zu "Schröders Engagement bei Rosneft"

Man könnte, wie Gerhard Schröder das beansprucht, die Wahl des Alt-Kanzlers in den Aufsichtsrat des Ölkonzerns Rosneft als Privatsache eines Rentners abtun. Aber das ist sie natürlich nicht. Der russische Konzern ist in den vergangenen Jahren unter Leitung des Putin-Vertrauten Igor Setschin von einer kleinen Ölfirma zum globalen Akteur aufgestiegen. Der russische Staat hält nicht nur viele Anteile an Rosneft, sondern der Konzern ist zugleich der größte Steuerzahler. Er ist wirtschaftlich un ...


29.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Land im Zwiespalt / Kommentar zur Konjunktur

Noch vor zehn, zwanzig Jahren hätte eine Herbstprognose, die ein kräftiges Wachstum von knapp zwei Prozent sowie sinkende Arbeitslosigkeit voraussagt, Jubel ausgelöst. Im Herbst 2017 ist das jedoch anders. Politisch herrscht nach der Bundestagswahl, bei der die beiden Volksparteien kräftig abgewatscht wurden und Rechtspopulisten ins Parlament einzogen, Lähmung. Gefühlsmäßig grassiert Unsicherheit, als ob morgen der Untergang des christlichen Abendlandes bevorstünde. Ein Land im Zwiespalt. ...


28.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: "Kein Gütesiegel" / Kommentar zur "Informationsfreiheit"

Informationsfreiheitssatzung. Ein langes Wort, das erahnen lässt, dass es kompliziert wird. Dabei ist der Ausgangspunkt einer, dem eigentlich alle zustimmen: Die Bürger sollen so viele Informationen bekommen wie möglich. Dann beginnen die Meinungsverschiedenheiten. Die verschiedenen Haltungen spiegeln sich in den eingeführten und in den Mustersatzungen wider. Deshalb ist eine Satzung kein Gütesiegel für Transparenz. Satzung ist nicht gleich Satzung. Und nur weil eine Gemeinde eine Informa ...


28.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum "Aus von Ancelotti beim FC Bayern":

Wer die Münchner in der Saisonvorbereitung sah, der hat es kommen sehen. Da wirkte der FC Bayern bisweilen wie eine Karikatur seiner selbst, lauffaul, behäbig, uninspiriert, fast desinteressiert. Ein spielerisches Zwischenhoch in der Liga vermochte nicht zu kaschieren, dass sich Carlo Ancelottis Fähigkeiten nicht mehr mit den Anforderungen an seinen Job decken. Der Italiener ist ein routinierter Moderator, der eine Spitzenmannschaft bei Laune halten und ihre Egoismen austarieren kann. Was d ...


28.09.2017

Bayerisches?Leuchtturmprojekt? FORTALENTS: Feierlicher Startschuss für neues Mittelstandsstipendium

Und wollen den Grundstein legen für eine neue Stipendienkultur in der Bundesrepublik. Der Premierenjahrgang startet am 1. Oktober. Erfolgreiche Premiere für ein in Bayern einzigartiges Experiment: Zum ersten Mal haben führende Mittelstandsunternehmen aus Regensburg in diesem Jahr ein eigenes Stipendium für Nachwuchs-Führungskräfte aufgelegt ? und sind von der Resonanz überwältigt. Mehr als 60 Studierende der Universität Regensburg bewarben sich für einen der Plätze des Stipendienprogramms ?FORT ...


28.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Koalitionen/Jamaika

Für die Wirtschaft kann Jamaika eine attraktive Regierung sein. FDP und Grüne dürften zum Beispiel die Union weitaus stärker dabei antreiben, die digitale Infrastruktur zu verbessern. Unsere digitale Ausstattung ist dieser Wirtschaftsstruktur und -kraft unwürdig. Da hat Deutschland - auch Bayern - versagt. Pressekontakt: Mittelbayerische Zeitung Redaktion Telefon: +49 941 / 207 6023 nachrichten@mittelbayerische.de Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktu ...


27.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Schäuble/Bundestagspräsident

Das zweithöchste Amt im Staate, Präsident eines schwierigen Sieben-Parteien-Parlaments mit Rechtsfraktion - da ist in der ganzen Union keiner, der Wolfgang Schäuble auch nur das Wasser reichen könnte. Dass Angela Merkel dafür ihren Besten hergibt, zeigt, dass sie die Wichtigkeit dieser Aufgabe verstanden hat. Und dass Schäuble einwilligt, zeigt, dass er verstanden hat, dass er mehr in seinem Leben nicht werden kann. Finanzen ist und bleibt jedoch das Schlüsselressort in jeder Regierung. Das ...


27.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Fußball/Champions League

Sicher, es ist erst September und damit sehr früh in der Fußballsaison. Sicher: Es sind erst zwei von sechs Spielen der Gruppenphase vorüber. Und sicher: Es sind zwei Niederlagen und noch ist vieles korrigierbar. Aber sollte Dortmund scheitern, ist es Wasser auf die Mühlen der Bundesliga-Kritiker, die sowieso genügend Stoff durch die seit Jahren so mäßigen Auftritte der deutschen Klubs in der Europa League erhalten. Ist die Bundesliga am Ende tatsächlich gar nicht so stark, wie sie selbst ...


27.09.2017

Erste Auflage des Startup Guides Regensburg

Die BioPark Regensburg GmbH, ein Unternehmen der Stadt Regensburg, hat den ersten Startup Guide Regensburg herausgegeben. Er bietet Orientierung und einen Überblick zu den vielfältigen Angeboten in der Gründerszene in Regensburg. Insgesamt 18 Partnerorganisationen haben teilgenommen und bieten tatkräftige Unterstützung für Start-Ups in der Domstadt an. Der Startup Guide Regensburg bietet erstmals einen Überblick zu den vielfältigen Angeboten in der Gründerszene in der Stadt. In Regensburg finden ...


27.09.2017

Unvergessliche Wohlfühlstunden erleben

In der „Wellnessreise mit Gutscheinbuch.de 2017/18“ finden Erholungssuchende ausgesuchte Oasen der Ruhe. Fernab von Stress und Hektik des Alltags bieten Wellness-Gutscheine Gelegenheit zum Genießen und Entspannen. In der Therme ist zum Beispiel die zweite Tageskarte gratis, für Sauna und Salzgrotte zahlt der Partner keinen Eintritt oder die zweite Wellness-Behandlung wird spendiert. Das orange Gutscheinbuch ist ein praktischer Guide, der kostengünstig durch die regionale Wellness-Landschaft ...


27.09.2017

Bundesweit einmaliges Pilotprojekt: Neues Zusatzstudium als Schlüssel für eine grenzenlose bayerisch-böhmische Zukunft

Gemeinsam starten die Universitäten im bayerischen Regensburg und im tschechischen Pilsen ein Pilotprojekt: Sie wollen Studenten auf beiden Seiten der Grenze in zwei Semestern fit machen für eine zunehmend grenzüberschreitende Arbeits- und Lebenswelt. Die Universität Regensburg hat sich seit der Grenzöffnung zum wichtigsten wissenschaftlichen Tor Deutschlands nach Tschechien entwickelt. Jetzt wollen die Regensburger Wissenschaftler die akademische Zusammenarbeit mit Böhmen noch weiter intensivi ...


27.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Basketball-Bundesliga

Geld wirft Körbe von Andreas Allacher, MZ "Wir wollen Meister werden!" Diesen Anspruch von Uli Hoeneß ist aus der Fußball-Bundesliga hinlänglich bekannt. Jetzt also will sein FC Bayern München auch die deutsche Pole-Position im Basketball übernehmen - und hat beste Chancen, den Meistertitel von 2014 zu wiederholen. Denn: Der große Rivale Bamberg hatte einen personellen Umbruch. Ulm ist stets für Überraschungen gut, aber aufgrund der zu geringen Tiefe der Kaders fehlt die ...


26.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu einer möglichen Jamaika-Koalition

Jamaika ist noch weit von Reinhard Zweigler, MZ Rund 8300 Kilometer liegen zwischen Deutschland und Jamaika. Die Karibikinsel ist so etwas wie die Verheißung der deutschen Politik, zumindest für die gebeutelte Union, für die wiederauferstandenen Liberalen und die beständigen Grünen. Doch ob in Deutschland wirklich eine Koalition aus CDU/CSU, FDP und Bündnisgrünen geschmiedet werden kann, ist längst noch nicht ausgemacht. Der Weg zu Jamaika ist lang, steinig und extrem schwierig. Und ...


26.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu US-Wahlkampf/Russland

Bühne für Putins Trolle von Thomas Spang, MZ Facebook macht es sich zu einfach, in der Russland-Affäre seine Hände in Unschuld zu waschen. Mit über zwei Milliarden Nutzern trägt das größte soziale Netzwerk der Welt Verantwortung dafür, wem es seine Plattform zur Verfügung stellt. Dass Facebook russischen Trollen bei den US-Wahlen die Werkzeuge in die Hand gab, Hass gegen Schwarze und Angst vor Muslimen maßgeschneidert in den Nachrichtenstrom bestimmter Zielgruppen einzuspeisen, zei ...


26.09.2017

Montageservice Regensburg

Motageservice Unsere Handwerker sind für Sie da !!! Haushaltshilfe jeglicher Art. Hilfe aus einer Hand. Alle unter einem Dach Möbelmontage, Lampen aufhängen, Waschmaschinen anschließen etc. Wir freuen uns schon auf Ihren Anruf. Wir haben verschiedene Handwerksbereiche und Handwerksmeister. Unsere Handwerker sind flexibel, freundlich, schnell und werden Ihre Handwerksarbeiten qualifiziert, zuverlässig und ordentlich in die Tat umsetzen. Sie bekommen professionellen Service, fachgerecht ...


26.09.2017

Faszination Donau: 220 Kilometer purer Genuss am Fluss

Deutschlands jüngster Fernwanderweg entlang der ostbayerischen Donau ist längst kein Geheimtipp mehr: Die neue Donau-Panoramaroute eröffnet Wanderern die Geheimnisse einer einzigartigen Fluss-Erlebniswelt mit großer Geschichte. Auf den Spuren römischer Geschichte wandeln, das größte Hopfenanbaugebiet der Welt entdecken, die spektakulären Naturerlebnisse am Donaudurchbruch genießen und am Wegesrand bayerisch-gemütlich einkehren: Es ist eine neuer Premium-Wanderweg der Superlative, der sich über ...


26.09.2017

Das Erfolgsrezept für zukunftsfähige Unternehmen von heute und morgen

?Die Welt besteht aus denen, die etwas in Gang setzen, denen, die zusehen, wie etwas geschieht - und denen, die fragen, was geschehen ist.? Norman R. Augustine Was ist das Geheimnis? Wie sollte ein Unternehmen aufstellt werden, damit es zu den Gewinnern von heute und morgen gehört? Falls Sie diese Fragen jetzt belächeln - dann völlig zu Recht: Lassen Sie sich als Unternehmer und Führungskraft von niemand sagen, was ?man? tun muss, um erfolgreich zu sein. Es gibt kein Patentrezept für den Erfolg ...


26.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Air Berlin

Es geht bergab von Bernhard Fleischmann, MZ Es hätte eine hohe Quote für Mutige gegeben, die darauf gewettet hätten, dass die Lufthansa bei Air Berlin leer ausgeht. Kein Wunder, schließlich war ein Deal mit der deutschen Renommier-Airline von Anfang an gewollt. Wettbewerb hin oder her - die Bundesregierung konnte kurz vor der Wahl keine Pleite-Fluglinie brauchen mit Tausenden demonstrierenden Mitarbeitern und gestrandeten Passagieren. Immerhin soll der Verkauf an Lufthansa und Easyj ...


25.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur CSU

Alarmstufe Rot für Seehofer und die CSU von Christine Schröpf, MZ Ein historisch schlechtes Ergebnis für die CSU, künftig wohl weniger Ministerposten für die bayerische Regierungspartei in Berlin, alle Listenmandate futsch, mindestens in der Flüchtlingspolitik die Glaubwürdigkeit bei den Wähler verspielt und die absolute Mehrheit bei der Landtagswahl im nächsten Jahr in höchster Gefahr: In der CSU ist nach dem Wahldebakel vom Sonntag Feuer auf dem Dach. Alarmstufe Rot gilt auch mit ...


25.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu NFL/Trump

Bitte einmischen! von Claus-Dieter Wotruba, MZ Sportler sollen sich aus der Politik raushalten, sagen manche. Aber warum? Sportler haben Vorbildfunktion, Strahlkraft und können Zeichen setzen. Sie dürfen es, ja sie sollen es sogar einsetzen. In Zeiten, in denen nichtssagende Interviews von Klubs gewünscht und aalglatte Aussagen forciert werden, tun persönlichkeitsbildende Maßnahmen gut. Denn Persönlichkeit ist oft für den sportlichen Erfolg gefragt - und ehrlich: Sie wird rarer. Kla ...


25.09.2017

Mittelbayerische Zeitung: Leitartikel zur Bundestagswahl

Wer ernsthaft noch Zweifel daran hatte, was für eine Partei da neu in den Bundestag eingezogen ist, der dürfte sie nach dem Auftritt von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland nicht mehr haben. "Wir werden Frau Merkel jagen. Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen." Das sind nicht Worte im Eifer des Gefechts. Das ist die Wortwahl eines extremen Kandidaten, der Mitglied einer extremen Partei ist. Der 24. September 2017 ist ein historischer Tag, aber keiner zum Feiern. ...


24.09.2017



Firmen die firmenpresse.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F G H


I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z